Sie sind hier:

Willy Brandt in Erfurt

Als erster Bundeskanzler reist Brandt 1970 in die DDR - "Wandel durch Annäherung" ist das Motto.

3 min
3 min
06.10.2011
06.10.2011

1970 will Willy Brandt die Beziehungen beider deutscher Staaten verbessern. Als erster Bundeskanzler reist er in die DDR und tritt für einen Wandel durch Annäherung ein. Doch das heißt zunächst auch mehr Anerkennung für die DDR, was in der Bonner Republik zu heftigen Debatten führt. Brandts Ziel sind menschliche Erleichterungen im innerdeutschen Verhältnis. Brandts Entspannungspolitik weckt die Hoffnung, dass sich auch in der DDR etwas verändert. Ihre Anerkennung erkauft die DDR mit Öffnung nach Westen.

Mehr zum Thema

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.