Sie sind hier:

Die Hannibal-Expedition

Legendäre Alpenüberquerung mit Kriegselefanten

Hannibals Alpenüberquerung ist legendär, über welchen Pass er sein gigantisches Heer führte, ein Rätsel. Jetzt glauben Forscher, die Route anhand von Pferdemist beweisen zu können.

Beitragslänge:
43 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 07.07.2028

Der Geomorphologe William Mahaney von der Universität Toronto und sein Team sind davon überzeugt, dass der Karthager sein Heer über den 3000 Meter hohen Col de la Traversette geführt hat. Bodenanalysen weisen darauf hin.

Die möglichen Routen Hannibals
Die südliche Variante über den Col de la Traversette galt lange als Außenseiterroute. Die nördliche führt über den Kleinen St. Bernhard.
Quelle: ZDF

Elefanten für den Kriegseinsatz

Die Leistung Hannibals war schon zu seinen Lebzeiten Legende. Immerhin marschierten 218 vor Christus laut Überlieferung Zigtausende Soldaten, mehrere Tausend Pferde und Maultiere sowie 37 Elefanten in fünf Monaten rund 1500 Kilometer zu Fuß von der Iberischen Halbinsel über die Alpen bis nach Italien, um die Weltmacht Rom anzugreifen. Aufsehen erregten vor allem die Kriegselefanten - solche Tiere hatte man in dieser Gegend noch nicht gesehen. Die Karthager - damals eine der Supermächte am Mittelmeer - nutzten die Tiere allerdings schon länger für den Kriegseinsatz.

Doku | Terra X - Wie kamen Hannibals Elefanten über die Alpen?

Hannibal ist ein Held der Antike. Eine einzigartige militärische Operation macht ihn unsterblich: die Überquerung der Alpen. Mit einem gigantischen Heer und 37 Kriegselefanten! Aber wie kommt ein Elefant eigentlich über die Alpen?

Videolänge:
7 min

In einem aufwändigen Experiment wird im Film mit Hilfe von Flößen nachgestellt, wie Hannibal seine Elefanten auf dem Weg ins Gebirge über die Rhone schaffen konnte. Experten erklären, wie gelenkig Elefanten sind und wie sie mit unwegsamem Gelände und Kälte umgehen. Die Frage, welche Route Hannibal durch die Alpen nahm, fasziniert Abenteurer und Wissenschaftler seit Jahrhunderten.

Aufnahme von zwei Bergspitzen in den Alpen, die teilweise von Wolken verhüllt sind.

Taktische und logistische Meisterleistung

Eine Forschergruppe glaubt, jetzt beweisen zu können, dass Hannibal den Weg über den fast 3000 Meter hohen Col de la Traversette nahm. "Nur von hier aus konnte Hannibal in die Po-Ebene blicken", sagt der Geomorphologe William Mahaney, und in den Quellen sei dieser Blick beschrieben. Der Kanadier und sein Team, darunter der Mikrobiologe Chris Allen von der Universität Belfast, haben Bodenproben von der französischen Seite des Passes ausgewertet. Die darin gefundenen Darmbakterien haben ergeben, dass zahlreiche Pferde zu Hannibals Zeiten hier durchgezogen sein müssen.

Doku | Terra X - Wie Elefanten denken

Forscher sind sich mittlerweile einig: Elefanten sind viel intelligenter, als wir je vermutet hätten. "Terra X" zeigt in atemberaubenden Bildern, was und wie die grauen Riesen denken.

Videolänge:
43 min

Auf einer Expedition im Sommer 2017 haben sie nun auch Proben von der italienischen Seite des Passes genommen. Sie hoffen, dass die Ergebnisse ihre These untermauern. Welchen Weg der Karthager auch genommen hat - der Marsch auf Rom war eine taktische und logistische Meisterleistung.

Mehr zum Thema

Elefantenmutter mit Baby

Doku | Terra X - Wie Elefanten denken

Forscher sind sich mittlerweile einig: Elefanten sind viel intelligenter, als wir je vermutet hätten. "Terra …

Videolänge:
43 min
Sklavenmarkt im Antiken Rom

Doku | Terra X - Große Völker: Die Römer

Die alten Römer sind ein Volk der Superlative, ihre Geschichte beginnt allerdings wenig spektakulär. Als Rom …

Videolänge:
43 min
 ZDF und Martin Christ

Doku | Terra X - Große Völker: Die Karthager

"Terra X" forscht nach den Wurzeln des modernen Europa. Die zweite Staffel der Dokumentarreihe "Große Völker" …

Videolänge:
43 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.