Sie sind hier:

Chaos in der Ferienzeit

Die Erholung muss warten

von Sara Milena Imhoff und Laurence Boms

Wer im Sommer 2022 Urlaub macht, braucht starke Nerven. Flüge fallen aus, lange Schlangen am Check-in. Auch auf den Bahnhöfen herrscht Chaos. Züge in den Urlaub sind übervoll.

Videolänge:
30 min
Datum:
28.08.2022
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 25.08.2027

Aktuelle Reportagen

Die Stadt Pirna mit Schloss und Elbe. Im Vordergrund Acker und Bäume.

ZDF.reportage - Flussgeschichten 

Rhein, Oder, Elbe und Donau - Für viele Menschen sind Deutschlands Wasserstraßen Einkommensquelle, Freizeitmöglichkeit und Faszination zugleich. Eine Reportage-Reihe voller Flussgeschichten.

4 Teile
ZDF Logo

ZDF.reportage - Camping zwischen Oder und Ostsee 

  • Untertitel

Camping - ein deutsches Kulturgut. In Ost und West. In der DDR allerdings war der Zelturlaub wegen knapper Ressourcen oft auch Kompromiss. Aber die Zeiten haben sich geändert.

23.08.2022
Videolänge
"ZDF.reportage: Köft , Currywurst und Co. - Zwischen Imbiss und Imperium": In der Bildmitte steht Mandy. Sie hat einen Teller mit Pommes Frites und Mayonnaise in der Hand, den sie gerade übergibt. Hinter ihr ist ein Herd, eine Fritteuse und ein Kühlschrank mit Getränken. Darüber hängt eine Speisekarte. Vor ihr ist ein offenes Ladenfenster mit einer Theke und Tafeln mit weiteren Informationen.

ZDF.reportage - Köfte, Currywurst und Co. 

Gastronomie, das bedeutet oft: wenig Geld für harte Arbeit. Auf der anderen Seite bietet die Branche aber auch große Chancen. Hier gilt mehr als anderswo: Jeder kann es schaffen.

21.09.2022
Videolänge
"ZDF.reportage: Wir springen ein – Arbeit auf Abruf": Dominik lauft an einer Straße entlang, mit allem, was er für die Wanderschaft eingepackt hat.

ZDF.reportage - Wir springen ein - Arbeit auf Abruf 

  • Untertitel

Immer dort arbeiten, wo man gerade gebraucht wird, ohne zu wissen, was einen vor Ort erwartet. Das klingt nach Stress und Unsicherheit, doch manche Menschen wollen es genau so.

17.10.2022
Videolänge

Am Urlaubsort angekommen, ist die Lage oftmals auch anders als erwartet. Hotels bieten einen verkürzten Service an, es gibt lange Wartezeiten in der Gastronomie, geänderte Öffnungszeiten, und das Lieblingsgericht wurde auch von der Karte gestrichen.

4000 Stellen wurden während der Coronakrise an den deutschen Flughäfen abgebaut. Weiteres Bodenpersonal ging verloren, da es sich während der Pandemie umorientiert hat. Das Ergebnis: kilometerlange Schlangen vor dem Check-in und vor der Sicherheitskontrolle.

Claudia und Andre Thomas freuen sich mit Sohn Tom auf ihren Urlaub in Fuerteventura. Sechs Stunden vor Abflug haben sich die Drei auf den Weg gemacht. Doch schon auf dem Weg von Recklinghausen zum Flughafen stehen sie im Stau. Und auch im Terminal müssen sie sich auf lange Wartezeiten einstellen. Die Schlangen vor den Abfertigungsschaltern sind extrem lang. Bis zum Schluss bangt die Familie, ob sie ihren Flug rechtzeitig erreicht oder dieser sogar ganz annulliert wird.

Wer diesen Sommer nicht fliegen will, der fährt häufig mit der Bahn zum Urlaubsort. Das 9-Euro-Ticket füllte die Züge bereits an den ersten Feiertagen ins Unermessliche. Jetzt zur Hauptreisezeit geht es drunter und drüber. Es kam schon vor, dass Reisende nicht in einen übervollen Zug einsteigen konnten. Die Fahrt Richtung Feriengebiet wird für viele zur Geduldsprobe.

Wer es, trotz Reisestrapazen in den Urlaubsort geschafft hat, der stellt fest, richtig erholen kann man sich nicht. Familie Prinzhorn aus der Lüneburger Heide versucht ihren Urlaub in Scharbeutz an der Ostsee möglichst stressfrei zu genießen. Doch die gestiegenen Preise zwingen die Familie, sich immer wieder einzuschränken. Essen gehen oder das tägliche Eis für die Kinder sind nicht mehr drin.

Auch in den Hotels läuft der Betrieb vielfach nur eingeschränkt. Im "Hotel am Meer" braucht Hotelchefin Beatrix Vogler dringend neues Personal. Doch auch in der Ferienzeit ist kaum welches zu finden. Frühstück, Buchungen, Check-Outs, Theke, alles läuft parallel. Ihren Restaurantbetrieb mussten sie deutlich einschränken, Nicht-Hotel-Gäste abweisen. 40 Prozent weniger Umsatz bedeutet das für die Hotel-Chefin.

Urlaubszeit ist für Gastwirt Karsten Rose eigentlich die beste Zeit des Jahres. Dann macht er den meisten Umsatz. Doch dieses Jahr fehlt ihm das Personal, um die vielen Gäste zu bedienen. 30 Stellen hat Karsten für seine Gastronomiebetriebe zuletzt ausgeschrieben – null Bewerbungen hat er bekommen. Eine schnelle Lösung ist nicht in Sicht, denn der Markt ist leer gefegt. In seinem Terrassencafé "Seestern" musste er bereits das Angebot einschränken: Am Wochenende schließt er um 20.00 Uhr, unter der Woche sogar um 18.00 Uhr. Karsten würde seinen Gästen gern anbieten, länger zu bleiben, denn gerade in den warmen Sommerwochen würden diese gern bis 22.00 Uhr draußen sitzen.

Eine "ZDF.reportage" über mehr Urlaubsfrust als Urlaubslust.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.