Sie sind hier:

Ermittler! Falsche Freunde

1999 wird der ehemalige Berliner Promiwirt Harby A. ermordet in seiner Wohnung aufgefunden. Die Kommissare Wieland und Kexel nehmen die Ermittlungen auf.

Videolänge:
28 min
Datum:
07.09.2020
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 05.05.2024

In einem zweiten Fall verschwindet in Karlsruhe im Jahr 2000 ein ehemaliger Boxer spurlos. In beiden Fällen stellt sich schnell heraus: Die Opfer hatten sich offenbar mit den "falschen Leuten" eingelassen.

Verfolgungswahn oder doch Realität?

Harby A. ist ein erfolgreicher Berliner Gastwirt, die Promis geben sich in seinem Restaurant die Klinke in die Hand. Irgendwann beschleicht Harby A. das Gefühl, der israelische Geheimdienst sei hinter ihm her. Immer mehr steigert er sich in seine Theorie hinein.

Er schließt sein Restaurant und flieht um die ganze Welt, bis ihm das Geld ausgeht. Kurz, nachdem er nach Berlin zurückgekehrt ist, wird er in seiner Wohnung im Stadtteil Schöneberg tot aufgefunden – der 55-Jährige wurde umgebracht. Wurde er also wirklich verfolgt? Und wer steckt hinter diesem Tötungsdelikt?

Mördersuche im kriminellen Milieu

Im Jahr 2000 kommt ein Mann ins Büro von Kommissar Wolfgang Metzger in Karlsruhe: Detlef K. ist eine lokale Verbrechergröße, der seine Bande nach mafiösem Vorbild aufgebaut hat. Ein hochintelligenter Typ - Kommissar Metzger sagt über ihn: "Nachweisen konnten wir ihm nie etwas." Ein anderes Mitglied der Bande, Hans S., ein ehemaliger Boxer, gilt seit Längerem als verschwunden. Kommissar Metzgers Kollegen vermuten damals, dass er umgebracht wurde. Aber: Die Leiche von Hans S. konnte nie gefunden werden.

Detlef K. teilt Metzger nun mit: "Ich weiß, wer den Boxer umgebracht hat. Ich liefere euch den Täter. Aber für mich muss das gut ausgehen." Doch so einfach ist es nicht. Was folgt, sind Ermittlungen, die nicht nur zu einem Täter führen.

Weitere Folgen

"Ermittler! - Der Feind in deiner Nähe": Spaten am Leichenfundort neben einem Lineal.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Der Feind in deiner Nähe 

  • Untertitel

Die meisten Morde sind Beziehungstaten. Ob Habgier, Eifersucht oder einfach Hass: Die Motive sind vielfältig. Und für die Mordopfer gilt: Der Feind ist in ihrer unmittelbaren Nähe.

08.08.2022
Videolänge
"Ermittler! - Frauen in Gefahr": Bild des Tatortes an der Dreisam in Freiburg.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Frauen in Gefahr 

  • Untertitel

Bei Frauenmorden stammen die Täter meist aus dem persönlichen Umfeld. Nur ein Drittel sind Zufallsopfer. Diese Morde sind besonders brisant. Denn: Die Täter können jederzeit wieder töten.

08.08.2022
Videolänge
"Ermittler! Im Kopf der Täter": Diverse Fundstücke aus der Mülldeponie, darunter Knochenstücke und ein Brillengestell.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Im Kopf der Täter 

Keine Mordermittlung ist wie die andere. Es gibt Fälle, bei denen Täter aus ungewöhnlichsten Motiven töten. Die Ermittler versuchen daher, sich in den Kopf der Mörder zu versetzen.

08.08.2022
Videolänge
"Ermittler! - Eine Frage des Geldes": Polizeifoto. Eine schwarze Corvette steht in einer Garage.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Eine Frage des Geldes 

  • Untertitel

Immer wieder geht es um Geld: gerade bei Tötungsdelikten. Menschen müssen sterben, weil andere gierig sind. Schon die Spurensuche der Kripo kann Hinweise auf das Motiv Habgier geben.

25.07.2022
Videolänge
"Ermittler! Skrupellose Räuber": Einige Briefe eines Kreditvermittlers an das Opfer liegen auf einem Tisch. Diese Briefe führen die Ermittler auf die Spur des Täters.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Skrupellose Räuber 

  • Untertitel

Oft ist es Habgier, die Menschen zu Verbrechern werden lässt. Ermittler müssen sich in die Köpfe der Täter versetzen, um zu verstehen, für wie wenig Geld Menschen zu Mördern werden.

25.07.2022
Videolänge
"Ermittler! Aus dem Nichts": Patrone eines Maschinengewehrs am Tatort.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Aus dem Nichts 

  • Untertitel

Kommissar Konrad Rotzinger sucht in Freiburg den Mörder von Stefanie L.. Schnell stößt die Polizei während ihrer Ermittlungen auf drei weitere ungeklärte Frauenmorde in der Region.

25.07.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.