Sie sind hier:

Die Zwangsarbeiterin - Nadeshdas langer Weg nach Hause

Sie überlebt Stalins Terror, ihre Verschleppung ins Deutsche Reich, den Rassismus der Nazis, ihren Einsatz als NS-Zwangsarbeiterin und die Tyrannei in der Sowjetunion nach dem Krieg.

Videolänge:
30 min
Datum:
29.10.2021
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 18.12.2023, in Deutschland, Österreich, Schweiz

Mehr zum Thema

"Hitlers Sklaven - Die Geschichte der NS-Zwangsarbeiter - Ausbeutung": Schwarz-Weiß-Foto. Das Bild zeigt Häftlinge aus dem KZ Dachau beim Ziehen einer Straßenwalze.

ZDFinfo Doku - Hitlers Sklaven: Ausbeutung 

Zwangsarbeit in Nazideutschland war ein Massenphänomen – vom Regime organisiert, von der Gesellschaft getragen. Der Einsatz von Zwangsarbeitern im Reich geschah vor aller Augen.

19.12.2020
Videolänge
"Hitlers Sklaven - Die Geschichte der NS-Zwangsarbeiter - Vernichtung": Schwarz-Weiß-Foto. Das Bild zeigt eine Gruppe von russischen Zwangsarbeitern.

ZDFinfo Doku - Hitlers Sklaven: Vernichtung  

Zwangsarbeit in Nazideutschland war ein Massenphänomen – vom Regime organisiert, von der Gesellschaft getragen. Der Einsatz von Zwangsarbeitern im Reich geschah vor aller Augen.

19.12.2020
Videolänge
"Hitlers Sklaven - Die Geschichte der NS-Zwangsarbeiter - Sühne": Schwarz-Weiß-Foto. Das Bild zeigt einen Häftling nach der Befreiung vor dem Krankenrevier des KZ Mittelbau-Dota im April 1945.

ZDFinfo Doku - Hitlers Sklaven: Sühne 

Zwangsarbeit in Nazideutschland war ein Massenphänomen – vom Regime organisiert, von der Gesellschaft getragen. Der Einsatz von Zwangsarbeitern im Reich geschah vor aller Augen.

19.12.2020
Videolänge
Ein Tag in Auschwitz

Ein Tag in Auschwitz 

  • Untertitel

Die Todesfabrik Auschwitz sollte ihre "Effizienz" 1944 noch steigern. Täglich starben Tausende Juden. Was die Opfer erlebten und die Täter antrieb, zeigen erschütternde Zeugnisse.

28.01.2020
Videolänge
"Die Deutschen und der Holocaust - Schluss mit Schlussstrich?": Junges Paar macht Selfie auf dem Holocaust-Mahnmal in Berlin - 2015

ZDFinfo Doku - Die Deutschen und der Holocaust 

Die Erinnerungskultur der Deutschen galt lange als vorbildlich. Aber dennoch: Rechte Kräfte sind wieder auf dem Vormarsch. Rückt das Gedenken an den Holocaust in den Hintergrund?

05.12.2020
Videolänge

Opfer zweier totalitärer Regime: Nadeshda Slessarewa wird mit 13 Jahren von den Nazis verschleppt. Ihre Mutter ist zu diesem Zeitpunkt im Gulag, ihr Vater bereits tot. Nach dem Krieg wird die ehemalige Zwangsarbeiterin als "Kind eines Volksverräters" stigmatisiert.

Zeugin zweier Diktaturen

"Die Zwangsarbeiterin - Nadeshdas langer Weg nach Hause": Schwarz-Weiß-Foto: Nadeshda Slessarewa und ihr Mann.
Sie überlebt Stalins Terror, ihre Verschleppung ins Deutsche Reich, den Rassismus der Nazis, ihren Einsatz als NS-Zwangsarbeiterin und die Tyrannei in der Sowjetunion nach dem Krieg.
Quelle: ZDF/Aleksander Slesarev

Die Ukrainerin Nadeschda Slessarewa erlebt eine glückliche Kindheit. Ihre Mutter ist Lehrerin, ihr Vater Wissenschaftler. Dann trifft Stalins Terror die Familie mit voller Wucht. Nadeshda ist noch keine sieben Jahre alt, da wird ihr Vater verhaftet und als "Volksfeind" hingerichtet. Ihre Mutter wird in ein sogenanntes Besserungsarbeitslager nach Sibirien gebracht.

Dann erobert die Deutsche Wehrmacht die Ukraine. Zusammen mit ihren Adoptiveltern wird Nadeshda ins Deutsche Reich verschleppt und zu Sklavenarbeit gezwungen. Sie ist 13 Jahre alt. Sie überlebt Bombenangriffe, den Rassismus in Nazideutschland und ihren Einsatz als Zwangsarbeiterin.

Nach dem Krieg trifft sie ihre leibliche Mutter wieder und wird gebrandmarkt als "Kind eines Volksfeindes" und als ehemalige Zwangsarbeiterin in Nazideutschland. Trotzdem beendet Nadeshda die Schule, studiert, heiratet, promoviert und bekommt zwei Kinder.

Als Rentnerin gründet sie ein Frauenzentrum für Geschädigte totalitärer Regime und arbeitet bis heute für einen NS-Opferverband.

Der Zweite Weltkrieg

"Der Zweite Weltkrieg: Der Überfall": Ein Mann sitzt in den Ruinen eines durch den Krieg zerstörten Hauses in einer polnischen Ortschaft. Im Vordergrund ist ein Wegweiser mit der Aufschrift "Zur Front" errichtet worden.

ZDFinfo Doku - Der Überfall (1) 

Am 1. September 1939 eröffnet das Kriegsschiff "Schleswig-Holstein" das Feuer auf die Halbinsel Westerplatte bei Danzig. Der Auftakt zu einem Krieg, der Europa ins Chaos stürzt.

12.10.2020
Videolänge
"Der Zweite Weltkrieg: Angriff auf Europa": Schwarz-Weiß-Foto: Adolf Hitler posiert eingereiht von 20 hohen deutschen Offizieren und Generälen für ein Gruppenbild.

ZDFinfo Doku - Angriff auf Europa (2) 

Nach dem Überfall der Wehrmacht auf Polen im Herbst 1939 nimmt Hitler Dänemark und Norwegen ins Visier. An der Westfront hingegen herrscht eine seltsame Phase der Ruhe – noch.

12.10.2020
Videolänge
"Der Zweite Weltkrieg: Neue Allianzen": Schwarz-Weiß-Aufnahme: Hermann Göring mit seinem Adjutanten Karl Bodenschatz und dem Ingenieur Willy Messerschmitt.

ZDFinfo Doku - Neue Allianzen (3) 

Nach dem Sieg über Frankreich ist Hitler auf dem Höhepunkt seiner Macht. Er und seine Verbündeten in Italien und Japan wollen die Welt unter sich aufteilen.

12.10.2020
Videolänge
"Der Zweite Weltkrieg: Die Welt am Abgrund": Schwarz-Weiß-Aufnahme: Adolf Hitler schreitet, gefolgt von Heinrich Himmler, an einer Reihe angetretener Soldaten vorbei.

ZDFinfo Doku - Die Welt am Abgrund (4) 

Im Morgengrauen des 22. Juni 1941 greifen Wehrmachtsverbände die Sowjetunion an. Damit beginnt ein fast vier Jahre andauernder verbrecherischer Krieg, der Millionen Opfer kosten wird.

17.10.2020
Videolänge
"Der Zweite Weltkrieg: Vernichtungskrieg": Eine scheinbar endlose Kolonne sowjetischer Kriegsgefangener läuft eine Straße entlang.

ZDFinfo Doku - Vernichtungskrieg (5) 

Im Winter 1941/42 wird klar: Der erhoffte schnelle Sieg gegen die Sowjetunion bleibt eine Illusion. Hitlers Regime setzt jetzt alles daran, wenigstens das zweite Ziel zu erreichen.

12.10.2020
Videolänge
"Der Zweite Weltkrieg: An allen Fronten": Schwarz-Weiß-Aufnahme: Ein von Palmen gesäumter Strand nach der Schlacht. Gefallene liegen im Sand, im Hintergrund sind Überlebende zu sehen.

ZDFinfo Doku - An allen Fronten (6) 

Sowjetunion im Sommer 1942: Die deutsche Wehrmacht startet eine Großoffensive im Süden der Front. Das Ziel sind die Ölfelder des Kaukasus.

12.10.2020
Videolänge
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.