Rubrik Nachrichten

Nachrichten

heute.de - immer aktuell

Aktuelle Ereignisse, Hintergründe, Eilmeldungen finden Sie unter heute.de, über die heute-App sowie auf den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Google+ und Instagram.

Kurznachrichten

Hintergrund 14:50

Politik 14:43

Hintergrund 14:35

Panorama 14:22

Politik 14:10

Politik 13:42

Alpin 13:36

Panorama 12:58

Wirtschaft 12:38

Wirtschaft 12:19

Wirtschaft 12:00

Politik 11:44

Politik 11:25

Tennis 10:59

Politik 10:53

Panorama 10:38

Panorama 10:20

Panorama 10:02

Politik 09:41

Panorama 09:25

Politik 09:03

Wirtschaft 08:40

Tennis 08:19

Panorama 08:11

Panorama 07:47

Gauck: Bundestagswahl am 24. September

Bundespräsident Joachim Gauck hat den 24. September als Termin für die Bundestagswahl bestätigt. Gauck habe auf Empfehlung der Bundesregierung die entsprechende Anordnung ausgefertigt, teilte das Präsidialamt mit. Laut Grundgesetz muss eine Neuwahl frühestens 46, spätestens 48 Monate nach Beginn der Wahlperiode abgehalten werden. Die laufende Legislaturperiode begann am 22. Oktober 2013. Die Wahlen müssen an einem Sonntag oder gesetzlichen Feiertag stattfinden.

Wehrbeauftragter fordert mehr Tempo bei Bundeswehr-Reformen

Zu wenig Personal, zu schlechte Ausrüstung: Die Probleme der Bundeswehr sind mittlerweile erkannt, meint der Wehrbeauftrage Hans-Peter Bartels (SPD). Die Trendwende gehe ihm aber viel zu langsam. "Das Umsteuern hat begonnen. Aber bei den Soldatinnen und Soldaten kommen noch nicht mehr Personal und mehr Ausrüstung an, sondern erstmal mehr Aufträge", so der Wehrbeauftragte. Bartels forderte eine "Beschleunigungsinitiative": Es brauche 14.300 neue Dienstposten. Geplant seien nur weitere 7.000 Posten bis 2023. "Das ist Schneckentempo", sagte Bartels.

"Toni Erdmann" für Oscar nominiert

Der Film "Toni Erdmann" geht für Deutschland ins Oscar-Rennen. Das gab die Oscar-Akademie in Los Angeles bekannt. Die Tragikomödie von Regisseurin Maren Ade ist einer von fünf Anwärtern in der Sparte "nicht-englischsprachiger Film". Beim Europäischen Filmpreis räumte der Film Anfang Dezember fünf Trophäen ab. Der Film erzählt von einer ehrgeizigen Unternehmensberaterin (Sandra Hüller) und ihrem Alt-68er-Vater (Peter Simonischek), der seine Tochter mit Witz und Liebe aus deren festgefahrener Lebensbahn holen möchte.

Kalifornien: Notstand in 50 Bezirken

Wegen schweren Winterstürmen in Kalifornien gilt in 50 Bezirken der Notstand. Nach Unwettern kam es vielerorts zu Überschwemmungen, Erdrutschen und Schäden an Straßen und Autobahnen. Dabei kamen vier Menschen ums Leben, drei weitere werden noch vermisst. Der kalifornische Gouverneur Jeff Brown sagte, es herrschen "Bedingungen extremer Gefahr". Die Schäden werden auf mehrere Millionen Dollar geschätzt. Durch die Notstandserklärungen können die örtlichen Behörden direkt Hilfe beim Bund anfordern. In Kalifornien gab es seit Dezember häufig starke Regenfälle und Stürme.

Bonn: Festnahmen wegen Terrorverdachts

Die Bundesanwaltschaft hat im Großraum Bonn zwei junge Männer festnehmen lassen. Das deutsch-marokkanische Brüderpaar wird Mitgliedschaft im Terrornetzwerk Islamischer Staat und in der Al-Nusra-Front vorgeworfen. Der ältere 25-Jährige soll 2013 in Syrien ein Kampftraining sowie eine Schieß- und Waffenausbildung erhalten haben. Ebenso habe sich der jüngere Bruder in Syrien ausgebilden lassen und soll an Kampfeinsätzen beteiligt gewesen sein. Die beiden mutmaßlichen Dschihadisten sollen noch heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Syrien-Gespräche: Einigung bei Stärkung der Waffenruhe

Bei den Syrien-Gesprächen haben sich Russland, der Iran und die Türkei auf eine Mechanismus zur Überwachung der Waffenruhe geeinigt. Zum Abschluss des zweitägigen Treffens in der kasachischen Hauptstadt Astana hieß es, man wolle auf Regierung und Rebellen Einfluss nehmen, um die Stärkung der vor gut einem Monat eingetretene Feuerpause in dem Bürgerkriegsland zu garantieren. Vertreter der Opposition und die Assad- Führung in Damaskus unterzeichneten die Ablschlusserklärung nicht. Ziel der Vermittlungen sei eine politische Lösung des andauernden Syrienkonflikts.

Rebensburg nur Zehnte am Kronplatz

Viktoria Rebensburg hat im letzten Riesenslalom vor den Weltmeisterschaften einen Podestplatz klar verpasst. Am Kronplatz in Südtirol kam sie nur auf Rang zehn. Auf Siegerin Federica Brignone aus Italien fehlten Rebensburg 1,79 Sekunden. Zweite wurde die Französin Tessa Worley vor Marta Bassino aus Italien. Rebensburg war im oberen Teil in beiden Durchgängen sehr schnell, leistete sich dann aber mehrere Fehler und fiel im zweiten Lauf von Rang sechs zurück. Vor der WM in St.Moritz kommen am Wochenende noch eine Abfahrt und ein Super-G in Cortina d'Ampezzo.

Statistik: Immer mehr Kinder haben ältere Mütter

Die Zahl der Kinder, deren Mütter bei der Entbindung 45 Jahre oder älter waren, hat sich seit der Jahrtausendwende mehr als verdreifacht. Das berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Während es im Jahr 2.000 nur 706 Kinder waren, wurden in 2015 2.268 geboren. Das entspricht 0,3 Prozent aller lebendgeborenen Kindern in Deutschland. Eine neue Tendez läge allerdings nicht vor. Eine ähnliche Geburtenrate mit Müttern ab 45 Jahren gab es bereits vor 50 Jahren.

EDF billigt Abkommen zur Schließung des AKW Fessenheim

Die Schließung des elsässischen PannenAtomkraftwerks Fessenheim ist näher gerückt: Der Verwaltungsrat habe einer Einigung mit dem französischen Staat über eine Entschädigung zugestimmt, meldete der Sender Franceinfo unter Berufung auf Gewerkschaftskreise. Nach Angaben der Zeitung "Le Monde" soll die Entschädigung etwa 450 Millionen Euro bis 2021 betragen. Die Stilllegung des Atomkraftwerks ist ein Wahlversprechen von Staatschef Francois Hollande. Die Reaktoren des Werks sind seit 1977 am Netz. Immer wieder kam es zu Pannen und Zwischenfällen.

Ausschuss im EU-Parlament stimmt für Ceta-Abkommen mit Kanada

Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte für den Freihandelspakt. 25 Abgeordnete stimmten mit Ja, 15 mit Nein, einer enthielt sich. Die Abstimmung im Parlament ist für den 15. Februar geplant. Das Freihandelsabkommen war im Oktober formal von der EU und Kanada unterzeichnet worden. Ceta könnte ab April vorläufig in Kraft treten. Für ein vollständiges Inkrafttreten müssen noch die nationalen Parlamente der 28 EU- Mitgliedstaaten zustimmen.

Chef von Air Berlin-Großaktionär Etihad tritt ab

Nach dem Abtritt von Air Berlin-Chef Stefan Pichler tauscht auch der arabische Großaktionär Etihad seine Führungsspitze aus. Konzernchef James Hogan werde das Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte verlassen, teilte die Fluggesellschaft aus dem arabischen Emirat Abu Dhabi mit. Auch Finanzchef James Rigney nimmt seinen Hut. Hogan hatte Etihad seit 2006 zu einer weltweit bedeutenden Langstrecken-Airline ausgebaut. Mit dem Einstieg bei Gesellschaften wie Air Berlin errichtete er ein internationales Partner-Netzwerk für Zubringerflüge nach Abu Dhabi.

Tarifeinheitsgesetz auf dem Prüfstand der Verfassungshüter

Vor den Beratungen des Bundesverfassungsgerichts hat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) das Tarifeinheitsgesetz verteidigt. "Das Tarifeinheitsgesetz ist ein gutes Gesetz. Es stärkt die Tarifautonomie", sagte Nahles. Der Vertreter der Pilotengewerkschaft Cockpit bezeichnete das umstrittene Gesetz als "verfassungswidrig". Es nehme kleinen Gewerkschaften das Streikrecht. Das Bundesverfassungsgericht prüft zwei Tage lang, ob das 2015 erlassene Tarifeinheitsgesetz gegen fundamentale Rechte kleiner Gewerkschaften verstößt.

Syrien-Konferenz soll heute Ergebnis bringen

Der UN-Sondergesandte Staffan de Mistura hat für heute ein Ergebnis der Syrien-Konferenz versprochen. Die syrische Regierung und die Rebellen stehen vor einer Einigung auf eine Abschlusserklärung, so de Mistura. Es gehe jedoch nicht um ein Papier, sondern um die "Einstellung der Kampfhandlungen" in Syrien und daher auch um "Menschenleben". Die Rebellen lehnen jedoch weiterhin direkte Verhandlungen mit der syrischen Regierung ab. Sie wollen nur mit Vertretern Russlands und der Türkei reden, wie ein Rebellensprecher mitteilte. Neuer Anlauf für Syrien-Lösung

Federer stoppt Mischa Zverev

Mischa Zverev hat bei den Australian Open das Halbfinale klar verpasst. Der Hamburger scheiterte in Melbourne mit 1:6, 5:7, 2:6 am Schweizer Roger Federer. Zverev war durch den Sieg über den Weltranglisten-Ersten Andy Murray unerwartet in sein erstes Viertelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier eingezogen. Zverev steigerte sich nach einem Fehlstart und ging im zweiten Satz 3:1 in Führung. Doch Federer schlug im Stile eines Großmeisters zurück. Das vorentscheidende Break holte er sich zum 6:5. Auch danach blieb er am Drücker. Zverev wehrte sich zwar tapfer, wurde aber von Federer immer wieder am Netz passiert.

Britisches Parlament muss über Brexit- Erklärung abstimmen

Die britische Regierung muss die Zustimmung des Parlaments einholen, bevor sie den Austritt des Landes aus der Europäischen Union erklärt. Das hat das höchste britische Gericht in London entschieden. Das Urteil des Obersten Gerichtshofs dürfte dazu führen, dass sich der Brexit-Zeitplan von Premierministerin Theresa May verzögert. Die Regionalparlamente von Schottland, Wales und Nordirland haben kein Mitspracherecht bei der Austrittserklärung Großbritanniens aus der EU. Brexit: Parlament muss abstimmen

Neue Mini-Krabbe nach Harry Potter benannt

Harry Potter-Fans können sich freuen: Eine neu entdeckte Minikrabben-Art wurde nach dem Zauberschüler und seinem Lehrer Severus Snape benannt. Die Krabbe bekam den Namen "Harryplax severus" - eine Kombination aus den Namen Harry und Severus. Das Meerestier ist kleiner als ein Zentimeter und kommt nach bisherigen Erkenntnissen nur in den Korallenriffen rund um die Pazifikinsel Guam vor. Mit dem Namen soll zugleich auch an den Entdecker der Krabbe Harry Conley erinnert werden, schrieb die Fachzeitschrift "ZooKeys".

Hausarrest für Panamas Ex-Diktator

Der frühere panamaische Machthaber Manuel Noriega darf vor einer geplanten Hirntumor-Operation vom Gefängnis nach Hause zurückkehren. Laut örtlichen Medienberichten dürfe die Vorbereitungszeit des 82-Jährigen jedoch nicht länger als zwei Monate dauern. Noriega verbüßt eine 20-jährige Freiheitsstrafe wegen des sogenannten Massakers von Albrook. Der einstige Verbündete der USA war Ende der 1980er Jahre wegen seiner Verbindungen zum kolumbianischen Medellin-Drogenkartell in Ungnade gefallen und im Rahmen der Militärintervention "Just Cause" gestürzt worden.

Italien: Weitere Tote aus den Trümmern geborgen

Die Zahl der Toten durch eine Lawine in den italienischen Abruzzen ist auf 14 gestiegen. Feuerwehrleute orteten über Nacht fünf weitere Leichen, 15 Personen werden noch vermisst. Nachdem am Montag drei Hundewelpen in den Trümmern entdeckt wurden, hatten die Rettungskräfte erneut Hoffnung auf Überlebende. Die Lawine war am Mittwoch vor einer Woche nach einer Erdbebenserie in der Gemeinde Farindola abgegangen und hatte des Hotel unter sich begraben.

Abschied von Roman Herzog - Staatsakt im Berliner Dom

Mit einem Trauergottesdienst und einem Staatsakt im Berliner Dom nimmt Deutschland heute Abschied vom früheren Bundespräsidenten Roman Herzog. Er war am 10. Januar im Alter von 82 Jahren gestorben. Neben Bundespräsident Joachim Gauck und anderen Spitzen von Staat und Gesellschaft wird auch EU-Ratspräsident Tusk bei der Trauerfeier sprechen. Der Staatsakt wird ab 10:55 Uhr im ZDF live übertragen. Am Freitag soll Herzog im baden-württembergischen Schöntal beigesetzt werden. Herzog war von 1994 bis 1999 Bundespräsident. Staatsakt für Roman Herzog

Mindestens acht Verletzte bei Zusammenstoß von Zug und LKW

Beim Zusammenstoß einer Regionalbahn mit einem Lastwagen an einem Bahnübergang im nordrhein-westfälischen Warendorf sind am Montagabend mehrere Menschen verletzt worden. Ein Lastwagenfahrer war nach Angaben der Polizeisprecherin über einen Bahnübergang in eine wegen Bauarbeiten gesperrte Straße gefahren. Beim Versuch zu wenden haben sich die Bahnschranken geschlossen. Der Regionalzug prallte in den Sattelauflieger des 48-jährigen Fahrers. Sieben Menschen sollen ins Krankenhaus gebracht worden sein. Schwerverletzt wurde niemand.

Gabriel: Trump-Kurs bietet Chancen für Europas Wirtschaft in Asien

Bundeswirtschaftsminister Gabriel hat die deutsche und die europäische Wirtschaft aufgefordert, die Chancen durch die Abschottungspolitik des neuen US- Präsidenten Donald Trump zu nutzen. Es biete Europa neue Möglichkeiten, wenn Trump sich nun gegen China und ganz Asien abgrenze, sagte Gabriel dem "Handelsblatt". Zweifel äußerte er allerdings daran, ob China der geeignete Partner für Freihandel sein könne. China sei aktuell nicht bereit, ein fairer Partner auf Augenhöhe für Investoren zu sein.

Wachstum mit Mietsoftware verhilft SAP zu deutlichem Plus

Die Umstellung auf Cloudsoftware zur Miete aus dem Internet hat dem Softwarehersteller SAP im vergangenen Jahr zu einem Plus verholfen. Der Umsatz stieg 2016 um 6 Prozent auf 22,1 Milliarden Euro, teilte SAP mit. "Wir hatten ein herausragendes Jahr 2016 und beginnen 2017 mit einem enormen Momentum", erklärte Vorstandschef Bill McDermott. Dank des robusten Wachstums konnte der Softwarekonzern seine Umsatz- und Gewinnprognose für 2020 erhöhen. Der Umsatz soll dann 28 bis 29 Milliarden Euro betragen statt den bisher erwarteteten 26 bis 28 Miliarden.

Wawrinka souverän ins Halbfinale

Stan Wawrinka hat einen weiteren Schritt zu seinem zweiten Australian- Open-Titel nach 2014 gemacht. Der an Position 4 gesetzte Schweizer zeigte beim 7:6 (7:2), 6:4, 6:3 gegen Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich) eine souveräne Vorstellung und steht als erster Spieler im Halbfinale. Nach Breaks am Ende des zweiten Satzes und zu Beginn des dritten ließ er sich den Sieg nicht mehr nehmen. Nach 2:15 Stunden verwandelte Wawrinka den ersten Matchball. In der Runde der letzten Vier trifft Wawrinka am Donnerstag auf seinen Landsmann Roger Federer, der Mischa Zverev 6:1, 7:5, 6:2 besiegte.

Schweizer Wawrinka erreicht Halbfinale bei Australien Open

Drei Jahre nach seinem Australian-OpenTriumph steht der Schweizer Tennisprofi Stan Wawrinka erneut im Halbfinale des Grand-Slam-Turniers in Melbourne. Der US-Open-Sieger gewann am am Morgen 7:6 (7:2), 6:4, 6:3 gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga, der vor neun Jahren das Endspiel der Australian Open bestritt. Wawrinka trifft am Donnerstag entweder auf den Hamburger Mischa Zverev oder seinen Schweizer Landsmann Roger Federer, die im zweiten Viertelfinale am Dienstag gegeneinander spielen.

Abgeschobene Afghanen erreichen Kabul

Die Maschine mit 26 abgeschobenen Flüchtlingen ist in Kabul gelandet. Das Flugzeug startete am Dienstagmorgen von Frankfurt aus. Die sogenannte Sammelabschiebung hat bereits am Vorabend für Aufruhe gesorgt. Knapp 100 Menschen demonstrierten auf dem Flughafen Frankfurt gegen die erste größere Abschiebungsaktion in diesem Jahr. Abschiebungen in ein Kriegs-und Krisengebiet seien inhuman und unverantwortlich, erklärten Pro Asyl und der Paritätische Wohlfahrtsverband.

Nachrichten

heute.de-Schlagzeilen

Der schnelle Nachrichtenüberblick: heute Xpress

Nachrichten | heute -

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Videolänge:
2 min
heute journal
950 Beiträge

Nachrichten | heute-journal -

Sie wollen sich am Ende eines langen Tages noch einmal kompakt und umfassend informieren? Sie wollen höchste …

Rede von Joachim Gauck beim Abschied von Roman Herzog

Nachrichten | heute -

Beim Staatsakt zu Ehren Roman Herzogs hat Bundespräsident Joachim Gauck dessen Plädoyer für Veränderungen …

Videolänge:
16 min
syrien-verhandlungen in kasachstan

Nachrichten | heute -

In Kasachstan gehen die Friedensgespräche zwischen der syrischen Regierung und Rebellengruppen zu Ende. …

Videolänge:
1 min
Wirtschaftsbeziehungen zu den USA

Nachrichten | heute plus -

„America first!“ – dieses Motto regiert jetzt in Washington: Für die deutsche Wirtschaft durchaus Grund zur …

Videolänge:
1 min
Donald Trump im Weißen Haus in Washington trifft führende Konzernchefs

Nachrichten | heute -

Zu Beginn seiner ersten Arbeitswoche als US-Präsident geht Donald Trump einen radikalen Schritt: Die USA …

Videolänge:
3 min
waldbraende in chile

Nachrichten | heute -

Chile wird weiter von Waldbränden in Atem gehalten. Bislang sind 130.000 Hektar Land betroffen. Die …

Videolänge:
1 min
Björn Höcke vor dem Parteilogo der Alternative für Deutschland.

Nachrichten | heute -

Björn Höcke bezeichnete in seiner Rede in Dresden das Holocaust-Mahnmal in Berlin als "Denkmal der Schande." …

Videolänge:
2 min
Can Dündar

Nachrichten | heute plus -

Der türkische Jornalist Can Dündar hat in Deutschland eine Exilredaktion gegründet: Der Name: „Özgürüz“: „Wir …

Videolänge:
2 min
2. Weltkriegsmuseum in Danzig

Nachrichten | heute - in Europa -

Das Museum des 2. Weltkrieges in Danzig soll an die Helden und Opfer des 2. Weltkriegs erinnern. Was ein …

Videolänge:
2 min
Milchkühe

Nachrichten | heute - in Europa -

In Berlin läuft derzeit die Grüne Woche, die weltgrößte Schau der Landwirtschaft und ihrer Produkte. Doch bei …

Videolänge:
2 min
Mogelpackungen 2017

Nachrichten | drehscheibe -

Den Inhalt reduziert, ohne den Preis zu senken? Den Preis sogar noch angehoben? Hamburgs Verbraucherzentrale …

Videolänge:
3 min
Menschen räumen die Trümmer nach den schweren Stürmen in Mississippi auf.

Nachrichten | heute -

Im Süden Georgias hat ein Tornado schwere Schäden angerichtet. Auch Mississippi und Texas sind von schweren …

Videolänge:
1 min
Hidden Figures

Nachrichten | heute-journal -

Aufgrund einer Gruppe afroamerikanischer Frauen war es möglich, die erste NASA Weltraummission zu starten. …

Videolänge:
3 min

Das Wetter in Deutschland

-- °C

Das Jahr 2017 - auch via App

heute journal

heute-Nachrichten

Nachrichtengrafik

Social

  • heute.de auf facebook

  • heute.de auf Twitter

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet