Rubrik Nachrichten

Nachrichten

heute.de - immer aktuell

Aktuelle Ereignisse, Hintergründe, Eilmeldungen finden Sie unter heute.de, über die heute-App sowie auf den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Google+ und Instagram.

Kurznachrichten

Politik 09:10

Tennis 08:48

Tennis 08:44

Politik 08:34

Wirtschaft 08:11

Panorama 07:43

Politik 07:24

Politik 07:07

Wirtschaft 06:37

Politik 06:17

Politik 23:40

Hintergrund 22:57

Panorama 22:20

Politik 21:54

Politik 21:10

Hintergrund 20:43

Politik 20:12

Panorama 19:49

Panorama 19:22

Handball 19:12

Politik 18:39

Politik 18:19

Politik 17:57

Politik 17:48

Politik 17:24

Bundestag gedenkt der Berlin- Opfer

Einen Monat nach dem Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtmarkt gedenkt der Bundestag der Opfer. Bundestagspräsident Norbert Lammert erinnert zu Beginn der Parlamentssitzung mit einer Rede an die Toten und Verletzten vom Breitscheidplatz. An dem Gedenken nimmt auch Bundespräsident Joachim Gauck teil. Der Attentäter Anis Amri war am 19. Dezember mit einem Lastwagen in einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast und hatte insgesamt zwölf Menschen getötet. Etwa 50 wurden teils schwer verletzt. Amri wurde später in Italien von der Polizei erschossen.

Petkovic in Melbourne ausgeschieden

Andrea Petkovic ist durch ein 0:6, 5:7 gegen die an Position 16 gesetzte Barbora Strycova ausgeschieden und wartet seit fünf Grand-Slam-Turnieren auf den Einzug in die dritte Runde eines Majors. Die 29-Jährige erlebte einen katastrophalen Start und gab gleich die ersten acht Spiele ab. Danach kämpfte sich die Weltranglisten-56., die sich zwischendurch am linken Fuß behandeln lassen musste, aber zurück und bot der Tschechin ein Match auf Augenhöhe. Allerdings konnte "Petko" insgesamt nur zwei ihrer 13 Breakchancen nutzen und musste selbst sechsmal ihren Aufschlag abgeben.

"Sehr schöner Tag" für Kohlschreiber

Philipp Kohlschreiber steht als vierter deutscher Tennisprofi in der dritten Runde der Australian Open. Der Augsburger siegte am Donnerstag in Melbourne souverän mit 7:5, 6:3, 6:0 gegen den Amerikaner Donald Young. Kohlschreiber zeigte sich zufrieden mit seiner Leistung: "Das war heute ein sehr, sehr schöner Tag. Ich denke, dass ich das sehr gut gemacht habe", sagte die deutsche Nummer zwei. Am Samstag trifft er auf den an Nummer sechs gesetzten Franzosen Gael Monfils, gegen den er nur zwei von bislang 14 Begegnungen gewinnen konnte.

Feierlichkeiten zur Amtseinführung Trumps beginnen

In Washington beginnen heute die Feierlichkeiten zum Amtsantritt des künftigen US-Präsidenten Donald Trump. Auf dem Nationalfriedhof in Arlington nahe der Hauptstadt werden Trump und sein designierter Vizepräsident Pence mit einer Kranzniederlegung die gefallenen US-Soldaten ehren (21.30 Uhr MEZ). Danach besuchen sie ein "Willkommenskonzert" mit Countrymusik am Lincoln Memorial. Die Vereidigung findet am Freitag statt. Mehrere Dutzend Abgeordnete der Demokraten haben angekündigt, Trumps Vereidigungszeremonie vor dem Kapitol zu boykottieren.

Brexit-Furcht: Großbanken erwägen Rückzug aus London

Die Großbanken UBS und HSBC haben angekündigt, möglicherweise Tausende Jobs aus London an andere Standorte in der EU zu verlagern. Sie wollen damit sicherstellen, dass sie ihre Finanzprodukte auch nach dem Brexit im Binnenmarkt anbieten können. Etwa 20 Prozent des Handelsgeschäfts werde vermutlich nach Paris verlagert, sagte HSBC-Chef Gulliver dem Nachrichtensender Bloomberg. UBS-Verwaltungsratspräsident Weber sagte der BBC, etwa 1.000 Jobs an alternative Standorte zu verschieben, sollte Großbritannien keinen Zugang zum Binnenmarkt erhalten.

Italien nach den Erdbeben: Schnee und Kälte behindern Rettungsarbeiten

Nach der neuen Erdbebenserie in Mittelitalien gehen die Rettungsarbeiten in der eingeschneiten Region rund um Amatrice weiter, unter erschwerten Bedingungen. Einige Orte wurden von der Außenwelt abgeschnitten, Tausende Haushalte sind ohne Strom. In der Region Pescara hat eine Lawine ein Hotel verschüttet. Italienische Medien berichten von einem Hilferuf Eingeschlossener, der per SMS abgesetzt worden sei. Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Bergrettung seien unterwegs zu dem Unglücksort, berichtete der Zivilschutz in der Nacht zu Donnerstag.

Machtkampf bringt Gambia an die Schwelle zu militärischem Konflikt

Im Machtkampf in Gambia droht eine militärische Intervention: Das Militär mehrerer Nachbarländer bereitet sich auf einen Eingriff in dem westafrikanischen Nachbarland vor, sollten alle diplomatischen Versuche scheitern, den abgewählten Präsidenten Jammeh zum Amtsverzicht zu bewegen. Das Nachbarland Senegal hat außerdem im UN-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf vorgelegt, um auf einen friedlichen Machtwechsel in dem westafrikanischen Land zu dringen. Tausende Ausländer und Touristen sind bereits außer Landes gebracht worden.

Stoltenberg: Deutlich mehr Cyberattacken gegen die NATO

Die Zahl der Cyber-Angriffe auf die NATO hat nach Angaben von Generalsekretär Stoltenberg deutlich zugenommen. 2016 habe es pro Monat im Schnitt 500 bedrohliche Cyberangriffe auf Einrichtungen der NATO gegeben, sagte er der "Welt". Das sei ein Anstieg von 60 Prozent gegenüber 2015. Die meisten dieser Angriffe gingen "nicht von Privatpersonen" aus, sondern würden "von staatlichen Institutionen anderer Länder gesponsort", das zeige der große Aufwand der Cyberattacken. Stoltenberg äußerte sich sehr besorgt über diese Entwicklung.

Ex-VW-Chef Winterkorn vor Abgas-Untersuchungsausschuss

Der Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Abgasskandal befragt am Vormittag den früheren VW-Vorstandsvorsitzenden Winterkorn. Als weiterer Zeuge ist unter anderem der Präsident des Verbands der Automobilindustrie, Wissmann geladen. Auch Ex-Kanzleramtsminister und heutiger Cheflobbyist von Daimler, von Klaeden, soll sich äußern. Im Herbst 2015 war bekannt geworden, dass VW mit einer illegalen Software den Abgasausstoß seiner Autos bei Tests drückte. Der Ausschuss soll klären, was die Bundes- regierung von dem Betrug wusste. Was wusste Martin Winterkorn?

Großaufgebot von Sicherheitskräften bei Trumps Vereidigung

Die Vereidigung von Donald Trump zum 45. Präsidenten der USA am Freitag ist eine große Herausforderung für die Sicherheitsbehörden. Polizei, Militär und Geheimdienste schicken ein Großaufgebot, um die Veranstaltung in Washington zu sichern. 7.800 Soldaten der Nationalgarde werden abgestellt, um für Sicherheit zu sorgen. Insgesamt sollen 28.000 Ordnungskräfte im Einsatz sein. Mehr als 35 Sicherheitsbehörden arbeiten seit Monaten an dem Konzept. Die Kosten für die Absicherung der Vereidigung schätzen Experten auf über 100 Millionen Dollar.

Merkel spricht mit Putin und Hollande über internationale Krisen

Bundeskanzlerin Merkel (CDU) hat mit dem russischen Präsidenten Putin und Frankreichs Staatschef Hollande über die Krisenherde Syrien und Ukraine gesprochen. Dabei habe man sich auf neue Friedensgespräche auf verschiedenen Ebenen geeinigt, teilte die Regierung in Moskau mit. Man wolle gemeinsam an einer Lösung für den Konflikt in der Ukraine arbeiten - und dabei auch Kiew miteinbeziehen. Im Kriegsgebiet Ostukraine kämpfen seit 2014 Regierungstruppen und von Moskau unterstützte prorussische Separatisten gegeneinander.

Obama gibt letzte Pressekonferenz

In seiner letzten Pressekonferenz hat der scheidende US-Präsident Obama das Wort an seinen Nachfolger Trump gerichtet. Obama warnte, dass die "systematische Diskriminierung" gesellschaftlicher Gruppen oder die Einschränkung der Pressefreiheit die demokratischen Grundwerte beschädigen würden. Auch warnte er vor "plötzlichen" und "einseitigen" Manövern in der Nahostpolitik. Seinem Nachfolger schrieb Obama ins Stammbuch: "Die Realität hat es an sich, zurückzuschlagen, wenn Du sie nicht ausreichend beachtest." Obama wird am Freitag durch Trump abgelöst. Bye Bye: Obamas letzte Pressekonferenz

Ein Toter nach Erdbeben in Mittelitalien

Im Erdbebengebiet in Mittelitalien haben Einsatzkräfte eine Leiche aus den Trümmern eines Gebäudes geborgen. Nähere Angaben zu dem Todesopfer machte der Zivilschutz nicht. Im Laufe des Tages hatten vier schwere Beben mit einer Stärke über 5,0 die Region um den bereits zerstörten Ort Amatrice erschüttert. Die Erschütterungen waren in den gesamten Abruzzen sowie in den Regionen Marken und Latium mit der Hauptstadt Rom zu spüren. Schneemassen behindern die Bergungsarbeiten. Viele Haushalte sind ohne Strom. Forscher schließen weitere Beben nicht aus.

Machtkampf in Gambia eskaliert

Der Kampf um die Macht im westafrikanischen Gambia eskaliert. Das Nachbarland Senegal erklärte, es sei bereit, militärisch zu intervenieren. Die Regierung legte zudem bei den Vereinten Nationen einen Resolutionsentwurf vor. Darin ruft das Land den Weltsicherheitsrat auf, Militäraktionen der westafrikanischen Staatengemeinschaft Ecowas zu unterstützen. Nigeria schickte bereits 200 Soldaten in die senegalesische Hauptstadt Dakar. Gambias Präsident Jammeh weigert sich, die Amtsgeschäfte zu übergeben. Seine Amtszeit endet am Mittwoch um Mitternacht. Er wurde im Dezember abgewählt.

Obama zum Fall Manning: "Der Gerechtigkeit Genüge getan"

Der scheidende US-Präsident Obama hat auf seiner letzten Pressekonferenz die Strafverkürzung für die Whistleblowerin Manning begründet: Sie habe viele Jahre im Gefängnis gesessen, "damit ist der Gerechtigkeit Genüge getan". Seinem Nachfolger Trump empfahl er "Teamwork". Gerüchte, er werde für andere Ämter kandidieren, wies Obama zurück: "Es ist wichtig für mich, erst einmal diese Eindrücke zu verarbeiten, die ich im Amt hatte". Er wolle mehr Zeit für seine Frau und seine Töchter - und "ich möchte schreiben", betonte er.

De Maiziere kündigt Überprüfung aller Gefährder an

Als Konsequenz aus dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt werden laut Innenminister de Maiziere (CDU) alle bekannten Gefährder noch einmal überprüft. Die zuständige Arbeitsgruppe im Gemeinsamen Terrorabwehrzentrum von Bund und Ländern werde klären, "ob Abschiebungen oder ähnliche Maßnahmen erforderlich sind". Er habe außerdem das Bundeskriminalamt (BKA) beauftragt, die Risikobewertung von Gefährdern und Gewaltstraftätern zu verbessern. Zudem müssten bundesweit einheitliche Sicherheitsstandards gelten, so de Maiziere.

Kolumbianische Regierung und ELN- Rebellen über Friedensgespräche einig

Die kolumbianische Regierung und die ELN-Guerilla haben sich auf Friedensgespräche geeinigt. Man sei zu einer entsprechenden Vereinbarung gekommen, teilte Präsident Santos mit. Ihm war zuvor schon ein Abkommen mit der anderen linken Guerillaorganisation, den FARC-Rebellen, gelungen. Eigentlich war schon für Oktober der Start der ELN-Verhandlungen geplant. Die Regierung machte aber die Freilassung des früheren Abgeordneten Sanchez zur Bedingung. Sanchez ist die letzte prominente Geisel der Rebellen. Es blieb unklar, ob er nun freikommt.

UN-Behörde: 2016 wärmstes Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen

Das Jahr 2016 war das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen. Das geht aus Daten der US-Ozeanografie- und Wetterbehörde NOAA sowie der Raumfahrtbehörde NASA hervor. Es war damit das dritte Jahr in Folge, dass ein globaler Hitzerekord aufgestellt wurde. Hauptgrund für die Erwärmung sei der menschliche Einfluss auf das Klima, etwa durch den Ausstoß von Treibhausgasen in die Atmosphäre. Auch das Klimaphänomen El Nino, das eine Erwärmung des Pazifischen Ozeans bewirkt, habe seinen Anteil.

Mexiko: Jugendlicher eröffnet Feuer auf Mitschüler

Ein 15-jähriger Schüler hat in seiner Schule in Mexiko das Feuer eröffnet und drei Mitschüler sowie eine Lehrerin verletzt. Nach dem Angriff habe sich der Täter in den Kopf geschossen und schwer verletzt, sagte der Sicherheitssprecher des Bundesstaates Nuevo Leon. Zu den Hintergründen der Tag ist noch nichts bekannt. Laut dem Sicherheitssprecher sei der Junge in psychologischer Behandlung gewesen. Die Waffengesetze in Mexiko sind äußerst streng. Allerdings sind in Mexiko Millionen illegaler Waffen im Umlauf. Viele werden aus den USA ins Land geschmuggelt.

Vierter Sieg für DHB-Auswahl

Die deutschen Handballer haben bei der WM in Frankreich den Gruppensieg fest im Visier. Die bereits für das Achtelfinale qualifizierte Mannschaft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson besiegte Weißrussland in Rouen mit 31:25 (16:16) und spielt nach dem vierten Erfolg im vierten Spiel am Freitag gegen den EMDritten Kroatien um Platz eins. Bester Werfer des Europameisters gegen die Weißrussen war Kapitän Uwe Gensheimer mit acht Toren. Nach dem Spiel gegen Kroatien steht für die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) am Sonntag das Achtelfinale auf dem Programm.

Innenpolitiker: Behörden haben Spur von drei Gefährdern verloren

Die Behörden haben ofefnbar die Spur von drei islamistischen Gefährdern verloren. Das erklärte der SPD-Innenpolitiker Lischka am Rande einer Sitzung des Bundestags-Innenausschusses. Dies sei ein Sicherheitsrisiko und ein "Spiel mit dem Feuer, wo jede Fehleinschätzung tödlich sein kann", so Lischka. Der Innenausschuss befasste sich am Mittwoch mit dem Fall des Terroristen Anis Amri, der am 19. Dezember mit einem Lastwagen auf einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast war. Dabei wurden 12 Menschen getötet.

Kritik an Höcke wegen Äußerung über Holocaust-Mahnmal

Björn Höcke (AfD) hat mit seinen Äußerungen über das Holocaust-Mahnmal in Berlin für Empörung gesorgt. Er bezeichnete es als "Denkmal der Schande" im Herz der Hauptstadt. Mehrere Bundestagsabgeordnete und Vertreter der Nebenklage im NSU-Prozess forderten Konsequenzen von Höckes Dienstherren, dem hessischen Kultusministerium. Der Politker ist dort als Lehrer verbeamtet. Die Linken-Bundestagsfraktionschefs Wagenknecht und Bartsch stellten Strafanzeige wegen Volksverhetzung. Auch der Zentralrat der Juden zeigt sich entsetzt. Höcke fühlt sich missverstanden. Höcke-Rede sorgt für Aufregung

Betreiber des verbotenen Neonazi- Portals "Altermedia" angeklagt

Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen die Betreiber des Neonazi-Internetportals "Altermedia" erhoben. Den fünf Beschuldigten wird Volksverhetzung vorgeworfen. Außerdem geht es um die Gründung oder Mitgliedschaft in einer rechtsterroristischen Vereinigung. Die beiden Schlüsselfiguren waren im Januar 2016 festgenommen worden. Am selben Tag hatte Innenminister de Maiziere (CDU) die Plattform verboten. Laut Bundesanwaltschaft war "Altermedia" bis dahin das führende rechtsextremistische Internetportal im deutschsprachigen Raum.

Maas: Parteienfinanzierung für NPD auf Prüfstand stellen

Nach dem NPD-Urteil wollen Politiker aus Bund und Ländern die Parteienfinanzierung prüfen. "Steuermittel für die NPD sind eine staatliche Direktinvestition in rechtsradikale Hetze", sagte Justizminister Maas (SPD). An der Verfassungsfeindlichkeit der NPD gebe es keine Zweifel. Die Länder waren am Dienstag zum zweiten Mal mit einem Verbotsantrag gegen die NPD gescheitert. Die Partei sei verfassungsfeindlich - aber eben auch zu schwach und unbedeutend, um sie aufzulösen, urteilte das Bundesverfassungsgericht.

Russland und Türkei fliegen erstmals gemeinsam Angriffe in Syrien

Russland und die Türkei haben erstmals gemeinsam Luftangriffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien eflogen. Neun russische und acht türkische Kampfjets hätten an dem Bombardement in der Provinz Aleppo teilgenommen, sagte der russische Generalstabschef Rudskoj. Die beiden Länder standen im Syrien- Konflikt auf verschiedenen Seiten: Moskau unterstützte die syrische Regierung, Ankara die Opposition. Zuletzt handelten sie gemeinsam eine Feuerpause aus und luden die USA zu Friedensverhandlungen nach Kasachstan ein.

Nachrichten

heute.de-Schlagzeilen

Der schnelle Nachrichtenüberblick: heute Xpress

Nachrichten | heute -

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Videolänge:
1 min
heute journal

Nachrichten | heute-journal -

Sie wollen sich am Ende eines langen Tages noch einmal kompakt und umfassend informieren? Sie wollen höchste …

Menschen im Café

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Stadt und Land, progressiv und rückständig: Die USA sind nach den Wahlen uneins wie eh und je. Auf der Suche …

Videolänge:
2 min
Obamas letzte PK

Nachrichten | heute-journal -

Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat seine letzte Pressekonferenz im Weißen Haus gegeben. Nur zwei …

Videolänge:
2 min
Mexiko fürchtet sich vor Trump

Nachrichten | heute-journal -

Die Ankündigungen des designierten US-Präsidenten Trump zum Bau einer Mauer entlang der Landesgrenze und der …

Videolänge:
2 min
Gerd Müller

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

"Die Bekämpfung der Korruption und Förderung guter Regierung ist eine Priorität", sagt …

Videolänge:
5 min
Gipfelteilnehmer

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Alljährlich trifft sich die Weltwirtschaftselite in Davos. In diesem Jahr ist die Verunsicherung groß, weil …

Videolänge:
2 min
Martin Winterkorn

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Der frühere VW-Chef Martin Winterkorn muss vor dem Untersuchungsausschuss Fragen zum Diesel-Skandal …

Videolänge:
1 min
Oliver Deuker

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Die Manager großer Autofirmen werden vor dem VW-Unterssuchungsausschuss darauf achten, sich nicht zu …

Videolänge:
3 min
Dorthe Ferber

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Ein 30-seitiger Bericht legt nahe, dass Amri öfter und länger in NRW war als angenommen. "Es ist schwer …

Videolänge:
2 min
Arabisches Theater in Hannover

Nachrichten | heute-journal -

Schauspieler haben derzeit Gelegenheit, ihre Kunst fernab von Krieg und Gewalt an einem sicheren Ort zu …

Videolänge:
2 min
Joachim Rukwied und Andrea Maurer

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

"Die Landwirte sind bereitet, noch mehr für Tierwohl und Umweltschutz zu leisten", sagt Bauernpräsident …

Videolänge:
5 min
Erdwall und Soldaten

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Russische Truppen ziehen ab, in der kasachischen Hauptstadt schlägt die Stunde der Diplomatie: Der Glaube an …

Videolänge:
1 min
Skifahrer auf der Streif

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Traditionsreich und spektakulär, das ist die Streif. Für die alpinen Skisportler die gefährlichste aller …

Videolänge:
1 min
Wohnanlage

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Auf einer ehemaligen Grünfläche im Norden Hamburgs entsteht ein neues Wohnquartier mit 480 günstigen …

Videolänge:
2 min
Thomas Fabry und Andrea Maurer

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Schweinebauer Thomas Fabry setzt auf Snapchat-Videos aus dem Stall und moderne Futtertröge. "GPS und …

Videolänge:
4 min
Faszientraining

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Unter Sportlern liegt die Faszienrolle voll im Trend: Fussballprofis benutzen sie ebenso wie Leichtathleten. …

Videolänge:
2 min

Das Wetter in Deutschland

-- °C

Das Jahr 2017 - auch via App

heute journal

heute-Nachrichten

Nachrichtengrafik

Social

  • heute.de auf facebook

  • heute.de auf Twitter

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet