Rubrik Nachrichten

Nachrichten

heute.de - immer aktuell

Aktuelle Ereignisse, Hintergründe, Eilmeldungen finden Sie unter heute.de, über die heute-App sowie auf den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Google+ und Instagram.

Kurznachrichten

Politik 13:55

Wirtschaft 13:22

Panorama 12:52

Panorama 12:36

Panorama 12:31

Politik 12:14

Politik 12:05

Panorama 11:31

Politik 11:12

Politik 11:02

Politik 10:55

Wirtschaft 10:27

Politik 10:13

Politik 09:52

Politik 09:45

Politik 09:35

Wirtschaft 09:22

Panorama 08:47

Panorama 08:35

Panorama 08:20

Wirtschaft 08:08

Politik 07:36

Politik 07:19

Politik 06:44

Panorama 06:27

SPD will Managergehälter begrenzen

Die SPD will die aus ihrer Sicht unverhältnismäßig hohe Managergehälter per Gesetz begrenzen. Die SPD-Bundestagsfraktion stellte dazu einen Gesetzesentwurf vor, der verschiedene Maßnahmen vorsieht. Steuererleichterungen sollen nur noch bis zu einer Gehaltsobergrenze von 500.000 Euro gelten. Auch soll ein Maximalverhältnis zwischen der Vorstandsvergütung und dem Durchschnittsgehalt vom Unternehmen festlegt werden. Drittens soll der Aufsichtsrat bei schlechten Leistungen der Vorstände die Bezüge herabsetzen können. Bislang waren derartige Gesetze am Widerstand der CDU gescheitert.

Neuer Fresenius-Chef ist offen für weitere Milliarden-Zukäufe

Der Übernahmehunger des Gesundheitskonzerns Fresenius ist nach dem Kauf des spanischen Klinikbetreibers Quironsalud noch nicht gestillt. Das Unternehmen sei offen für weitere milliardenschwere Akquisitionen, sagte Fresenius-Chef Stephan Sturm auf der Bilanzpressekonferenz. "Wenn sich die richtige Gelegenheit ergäbe, wäre ich durchaus bereit, mir das sehr genau anzuschauen. Hinsichtlich der finanziellen Kapazität würde ich mir da keine Sorgen machen."

Menden: Falscher Amokalarm

Der Amokalarm an einer Mendener Berufsschule hat sich als Fehlalarm herausgestellt. Dies teilte die Bezirksregierung Arnsberg auf Twitter mit. Auch die Polizei bestätigte das gegenüber dem ZDF. Es habe weder eine Waffe noch Verletzte gegeben. Sicherheitshalber werde das Schulgebäude aber bis in den "hintersten Winkel" durchsucht. Der Alarm hatte in Menden einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Für kurze Zeit war die Lage vor Ort unübersichtlich.

Amokalarm: Keine Verletzten oder Toten in Berufskolleg

Bei dem Amokalarm in einem Berufskolleg im sauerländischen Menden gibt es nach ersten Erkenntnissen der Polizei weder einen mutmaßlichen Täter noch Verletzte oder Tote. Das sagte ein Polizeisprecher dem ZDF. "Es gibt aktuell keine Hinweise, dass sich ein Täter im Umfeld bewegt." Das Gebäude werde weiter durchsucht.

Amokalarm in Berufskolleg - Großeinsatz im Sauerland

Wegen Amokalarms läuft in einem Berufskolleg im sauerländischen Menden ein Großeinsatz der Polizei. "Wir ermitteln derzeit, ob etwas dran ist", sagte ein Polizeisprecher. Der Amokalarm sei in der Schule ausgelöst worden, die Schüler und Lehrer hätten sich darauf regelkonform verhalten. Mehr Details nannte er zunächst nicht.

Kabinett beschließt nationales Transparenzregister

Das Kabinett hat heute auch das nationale Transparenzregister beschlossen. Im Kampf gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung soll es helfen, die Hintermänner verschachtelter Unternehmens- konstruktionen ausfindig zu machen. Hintergrund ist die Aufdeckung hunderttausender Briefkastenfirmen durch die sogenannten Panama-Papers.

Justiz stoppt Südafrikas Austritt vom Internationalen Gerichtshof

Der Oberste Gerichtshof in Pretoria hat Südafrikas angekündigten Rückzug vom Internationalen Strafgerichtshof (ICC) für "verfassungswidrig und ungültig" erklärt. Die Entscheidung der Regierung, binnen eines Jahres die Zusammenarbeit mit dem Weltgericht zu beenden, ist damit außer Kraft gesetzt. Aktivisten und Oppositionsparteien hatten sich an die Justiz gewandt. Aus ihrer Sicht hätte der Präsident, Jacob Zuma, vor seinem Beschluss das Parlament befragen müssen. Im Oktober hatte Südafrika dem UNO-Generalsekretariat seinen Rückzug vom ICC mitgeteilt.

Studie: Lebenserwartung steigt

Die Menschen in den Industrieländern werden immer älter. In vielen Ländern könnte bis 2030 die durchschnittliche Lebenserwartung über 90 Jahre liegen. Außerdem würden die Männer gegenüber den - durchschnittlich länger lebenden Frauen - aufholen, da sich die Lebensweisen einander angleichen. Dies geht aus einer im Fachmagazin "The Lancet" veröffentlichten Studie hervor. Wegen der Alterung der Gesellschaft müsse die Politik Gesundheitssysteme stärken, sagte Studienleiter Ezzati vom Kings College. Die Einrichtung führte die Untersuchung gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation durch.

Islamistisch-terroristische Szene auf 1.600 Personen gewachsen

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat einen Zuwachs der islamistisch-terroristischen Szene in Deutschland verzeichnet. "Wir zählen inzwischen 1.600 Personen zum islamistisch-terroristischen Personenpotenzial", sagte BfV- Präsident Maaßen. 2016 lag die Zahl noch bei rund 1.200 Personen. Als islamistische "Gefährder" hatte das Bundeskriminalamt zuletzt rund 570 Menschen geführt. Maaßen betonte die anhaltende Terrorgefahr in Deutschland. Die Herausforderungen für Nachrichtendienste seien wesentlich komplexer geworden.

Kabinett verabschiedet schärfere Abschieberegeln

Die Bundesregierung hat Maßnahmen für eine konsequentere Abschiebepraxis auf den Weg gebracht. Das Kabinett beschloss einen Gesetzentwurf, mit dem die vor gut zwei Wochen getroffenen Vereinbarungen zwischen Bund und Ländern umgesetzt werden sollen. Die Pläne sehen vor, dass die Behörden in bestimmten Fällen die Daten von Handys von Asylbewerbern durchsuchen dürfen, um deren Identität zu klären. Daran hatte es Kritik von Datenschützern und Menschenrechtlern gegeben. Vorgesehen ist auch eine Ausweitung der Abschiebehaft für sogenannte Gefährder. Neues Gesetz für Abschiebungen

Mutmaßlicher IS-Unterstützer in Bayern festgenommen

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Unterstützer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Raum Ingolstadt festgenommen. Die Generalstaatsanwaltschaft München wirft dem 35-Jährigen vor, die ausländische terroristische Vereinigung finanziell unterstützt zu haben - sowohl durch eigene Mittel als auch durch Spendenaufrufe in einem russischen sozialen Netzwerk. Der russische Staatsangehörige kam in Untersuchungshaft.

Dax überspringt 12.000er Marke

Der Dax ist erstmals seit knapp zwei Jahren über die Marke von 12.000 Punkten gesprungen. Der Leitindex kletterte um 0,4 Prozent auf ein Zwei-Jahres-Hoch von 12.016,87 Zählern. Insbesondere die Hoffnung auf einen Wirtschaftsboom unter US-Präsident Trump steigert, laut Analysten, die Kauflust der Anleger. Hinzu kommen positive Konjunktursignale aus Europa. Auch der im Vergleich zum US-Dollar leicht gesunkene Eurokurs stärkt die exportorientierte deutsche Wirtschaft.

Anteil befristeter Jobs sinkt leicht

Der Anteil der befristeten Stellen ist nach Berechnungen von Arbeitsmarktforschern 2015 geringfügig gesunken. Wie die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt-und Berufsforschung (IAB) berichtet, sank etwa die Zahl der befristeten Arbeitsverträge bei Neueinstellungen von 47 Prozent 2009 auf 42 Prozent in 2015. IAB-Forscher Hohendanner sieht jedoch noch keine "Trendumkehr". Immerhin sei aber zu erkennen, dass es "keinen weiteren Anstieg mehr gab".

Euro-Rettungsfonds: Griechenland kann 2018 auf eigenen Beinen stehen

Das krisengebeutelte Griechenland benötigt nach Auffassung des Chefs des Euro-Rettungsfonds (ESM) kein weiteres Kreditprogramm. "Wenn die nächsten 18 Monate gut genutzt werden, bin ich zuversichtlich, dass dies das letzte Programm ist, das Griechenland machen muss", sagte Regling der "Süddeutschen Zeitung". Athen könne bis Mitte 2018 "auf eigenen Beinen stehen" und sich selbst Geld am Markt besorgen. Regling verwies auf die positiven Entwicklungen. So habe die Regierung das Haushaltsdefizit von 15,6 Prozent auf einen Prozent gesenkt.

Wagenknecht empfiehlt Griechenland Ausstieg aus dem Euro

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht plädiert für einen Ausstieg Griechenlands aus dem Euro. Ob Griechenland weiterhin seine Perspektive innerhalb der für seine Wirtschaft viel zu harten Währung sehe, müsse letztlich die griechische Bevölkerung entscheiden, sagte Wagenknecht der "Rheinischen Post". Es spreche einiges dafür, "dass eine wirtschaftliche Erholung außerhalb dieses Korsetts leichter wäre." Die Oppositionspolitikerin warf der Bundesregierung vor, die Wähler zu täuschen. Man wisse schon lange, dass Griechenland letztlich pleite sei.

Polizei verdächtigt im Fall Kim Jong Nam zwei weitere Nordkoreaner

Eine gute Woche nach dem mysteriösen Tod des älteren Halbbruders von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un verdächtigt die Polizei in Malaysia zwei weitere Nordkoreaner als mögliche Tatbeteiligte. Einer von ihnen sei Mitarbeiter der nordkoreanischen Botschaft, der andere bei einer nordkoreanischen Fluggesellschaft beschäftigt. Sie würden für Befragungen gesucht. Der erste Sohn des 2011 gestorbenen Diktators Kim Jong Il ist mutmaßlich Opfer eines Giftanschlags geworden. Südkorea vermutet, dass Pjöngjang hinter dem Tod Kim Jong Nams steckt.

RWE beendet 2016 mit Verlust von 5,7 Milliarden Euro

Die niedrigen Strompreise im Großhandel und der Atomkompromiss reißen bei RWE ein dickes Loch in die Bilanz. Unterm Strich muss das Unternehmen einen Verlust von 5,7 Milliarden Euro für das vergangene Jahr verdauen. Beim Jahresgewinn schlugen insbesondere Abschreibungen in Höhe von 4,3 Milliarden Euro auf den deutschen Kraftwerkspark sowie Anlagen in Großbritannien, den Niederlanden und der Türkei ins Kontor. Zweite große Baustelle ist der Atomkompromiss: RWE zahlt zum 1. Juli 2017 die vereinbarten 6,8 Milliarden Euro in den neuen staatlichen Atomfonds.

Feuer bei der Feuerwehr - Gerätehaus in Kiel brennt

Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in Kiel hat in der Nacht zum Mittwoch Feuer gefangen. Fünf Fahrzeuge seien zerstört worden und ein Großteil des Daches eingestürzt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. 60 Einsatzkräfte seien mit den Löscharbeiten beschäftigt. In dem Gerätehaus waren dem Sprecher zufolge keine Menschen. Wie es zu dem Feuer kam, war zunächst unklar.

Russischer Raumfrachter startet mit Nachschub zur ISS

Russland hat wieder einen unbemannten Transporter mit rund 2,5 Tonnen Material zur Internationalen Raumstation geschickt. Der Frachter sei wie geplant vom Weltraumbahnhof Baikonur gestartet, teilte die Flugleitzentrale mit. Der neue Transporter werde voraussichtlich zwei Tage unterwegs sein. Neben Nahrungsmitteln und Sauerstoff soll die ISS-Besatzung neue Ausrüstung für Experimente und Treibstoff erhalten. Derzeit arbeiten drei Russen, zwei US-Amerikaner und ein Franzose auf der ISS rund 400 Kilometer über der Erde.

Fußballfans wegen Oral-Sex-Banner gesperrt

Im australischen Fußball sind 14 Anhänger des Erstligisten Western Sydney Wanderers mit einem Stadionverbot von jeweils 18 Monaten belegt worden, weil sie im Derby gegen den FC Sydney ein anstößiges Banner hochgehalten hatten. Es stellte FC-Trainer Graham Arnold beim Oral-Sex dar. Der Fußballverband verstand dabei keinen Spaß und verurteilte die Aktion als "Beleidigung für jedes vernünftige Mitglied der Öffentlichkeit". Arnold selbst hatte gelassen auf die Beleidigung reagiert: "Ob mich das ärgert? Kein bisschen."

Sorgenkind A400M lässt Airbus-Gewinn einbrechen

Der Ärger mit dem Militärtransporter A400M hat Airbus das Jahr 2016 verhagelt. Nachdem Airbus wegen Problemen mit den Triebwerken des Flugzeugs schon im Sommer eine Belastung von einer Milliarde Euro verbucht hatte, sattelte das Management zum Jahresende weitere 1,2 Milliarden Euro drauf. Der Gewinn sackte dadurch im Vergleich zum Vorjahr um 63 Prozent auf 995 Millionen Euro zusammen. Gelöst sind die Probleme noch nicht: "Die Risikoreduktion in diesem Programm hat für uns höchste Priorität", so Airbus-Chef Enders.

Asylpolitik: Bundeskabinett bringt Gesetz auf den Weg

In Deutschland sollen Ausreisepflichtige schneller und konsequenter abgeschoben werden. Einen entsprechenden Gesetzesentwurf will das Bundeskabinett heute auf den Weg bringen. Damit können unter anderem Gefährder stärker überwacht und die Abschiebehaft ausgeweitet werden. Außerdem sollen Behörden Handy-Daten auslesen dürfen.

Amnesty befürchtet Erosion der Menschenrechte

Amnesty International warnt vor einer Erosion der Menschenrechte weltweit. Die "Wir gegen die Anderen"-Politik vieler Regierungen höhle das Grundprinzip, dass jeder Mensch die gleichen Rechte besitzt, immer weiter aus. Dieses seit Ende des Zweiten Weltkriegs geltende Grundprinzip sei "akut bedroht". Vermehrt würden Kritiker pauschal zu Feinden erklärt und einzelne Bevölkerungsgruppen ausgegrenzt.

Proteste in Athen

Tausende Menschen sind am Abend in Athen gegen die Sparmaßnahmen der Regierung Tsipras auf die Straße gegangen. Die Finanzkrise in Griechenland wird auch bei einem Treffen von Bundeskanzlerin Merkel (CDU) mit der Chefin des internationalen Währungsfonds (IWF), Lagarde, heute in Berlin Thema sein. Der IWF ist bislang nicht am aktuellen Kreditprogramm für Griechenland beteiligt, die Bundesregierung hätte ihn gerne mit an Bord. Im Sommer stehen für Athen Schulden-Rückzahlungen in Höhe von mehr als sechs Milliarden Euro an. Proteste in Athen

Kalifornien: Hunderte Menschen aus überschwemmtem Gebiet gerettet

Nach starken Regenfällen rund um San Francisco haben Einsatzkräfte hunderte Menschen aus einem überschwemmten Gebiet gerettet. Im rund 100 Kilometer entfernt liegenden San Jose war ein Fluss in einem Vorort übergelaufen; bis zur Brust im Wasser stehende Helfer machten Boote für mindestens 225 Anwohner bereit. In den vergangenen Wochen waren unterschiedliche Regionen von Kalifornien immer wieder von Regenfällen und Stürmen heimgesucht worden. Unwetter in Kalifornien

Nachrichten

heute.de-Schlagzeilen

Der schnelle Nachrichtenüberblick: heute Xpress

Nachrichten | heute -

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Videolänge:
1 min
heute journal

Nachrichten | heute-journal -

Sie wollen sich am Ende eines langen Tages noch einmal kompakt und umfassend informieren? Sie wollen höchste …

Abschiebungen in Deutschland.

Nachrichten | heute -

Abgelehnte Asylbewerber sollen schneller und konsequenter aus Deutschland abgeschoben werden können. Einen …

Videolänge:
1 min
Wie sicher ist Afghanistan?

Nachrichten | heute-journal -

Experten sagen, von Sicherheit könne keine Rede sein. Dennoch werden seit rund zwei Monaten afghanische …

Videolänge:
3 min
Protest gegen Abschiebung in Texas.

Nachrichten | heute -

Die Regierung Trump verschärft ihr Vorgehen gegen illegale Einwanderer. Künftig sollen Immigranten ohne …

Videolänge:
1 min
Flut in San José.

Nachrichten | heute -

In San José in Kalifornien mussten Hunderte nach Überschwemmungen in Sicherheit gebracht werden. In der sonst …

Videolänge:
1 min
Hungersnot in Afrika

Nachrichten | heute-journal -

Millionen Kindern in Afrika droht der Hungertod. Grund dafür sind dem Kinderhilfswerk Unicef zufolge …

Videolänge:
3 min
Buntstifte im Test

Verbraucher | Volle Kanne -

Buntstifte zum Malen hat jedes Kind. Doch Vorsicht: Ökotest findet in vielen Buntstiften krebserregende …

Videolänge:
5 min
Nachtblindheit

Verbraucher | Volle Kanne -

Wer an Nachtblindheit leidet sieht im Dunkeln sehr schlecht bis gar nichts. Welche Gründe für Nachtblindheit …

Videolänge:
5 min
Tomaten

Nachrichten | heute-journal -

Rein äußerlich ist eine schöner als die andere. Zuhause folgt dann oft die geschmacklose Enttäuschung. Aber …

Videolänge:
2 min
Webstars Klebebildchen

Nachrichten | heute plus -

Fußballer waren gestern – ab jetzt gibt es Youtuber im Stickeralbum. Rund 200 der bekanntesten deutschen …

Videolänge:
2 min

Das Wetter in Deutschland

-- °C

ZDF-Politbarometer

Politik | Politbarometer - SPD legt sehr stark zu - Schulz vor Merkel

Der positive Trend der SPD nach der Kandidatur von Martin Schulz hält weiterhin an. So kann die Partei sechs Prozentpunkte zulegen und kommt nun auf 30 Prozent. Das zeigt das aktuelle Politbarometer. Auch im direkten Vergleich überholt Martin Schulz die …

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Wahlen in Deutschland 2017

Martin Schulz spricht bei der SPD-Bundestagsfraktion

Politik | Politbarometer -

Die SPD zieht mit Martin Schulz als Kanzlerkandidat in die Bundestagswahl. Bei der Frage, wen die Deutschen …

Videolänge:
5 min
Der Schulz-Effekt.

Politik | maybrit illner -

"maybrit illner" mit dem Thema "Schulz macht’s – linke Mehrheit gegen Merkel?" vom Donnerstag, den 26. Januar …

Videolänge:
62 min
Thomas Oppermann bei Maybrit Illner

Politik | maybrit illner -

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hält für die Sozialdemokraten ein Wahlergebnis von „30 Prozent …

Videolänge:
3 min
Sigmar Gabriel und Martin Schulz

Nachrichten | heute-journal -

Am Tag nach Sigmar Gabriels Ankündigung vom Rückzug von Parteispitze und Kanzlerkandidatur beginnt die SPD, …

Videolänge:
3 min
Martin Schulz

Nachrichten | heute-journal -

Vom Buchhändler zum EU-Parlamentspräsidenten, kein Lebenslauf wie aus dem Bilderbuch. Als Spitzenkandidat der …

Videolänge:
2 min
SPD-Parteichef Sigmar Gabriel.

Nachrichten | heute -

Überraschend gab SPD-Parteichef Gabriel heute bekannt: Kanzlerkandidat wird nicht er, sondern Martin Schulz. …

Videolänge:
2 min
Merkel und Seehofer

Politik | Berlin direkt -

Der Streit um den Begriff "Obergrenze" - er spaltet CDU und CSU weiterhin. Können Angela Merkel und Horst …

Videolänge:
3 min
Die Grünen ziehen mit Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt und Parteichef Cem Özdemir als Spitzenkandidaten in die Bundestagswahl. Dies ist das Ergebnis der Urwahl.

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin -

Die Grünen ziehen mit Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt und Parteichef Cem Özdemir als Spitzenkandidaten …

Videolänge:
4 min
Annegret Kramp-Karrenbauer sitzt im Plenarsaal des Landtags in Saarbrücken

Politik | Länderspiegel -

Am 26. März wird im Saarland gewählt. CDU-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer kann darauf hoffen, …

Videolänge:
4 min
Wenn einer Wahlkampf im Nert kann dann die AfD

Nachrichten | heute plus -

In den USA haben sich Wahlkampfstrategen digitale Profile zu nutze gemacht um noch gezielter Wähler zu …

Videolänge:
2 min
Mann vor Monitor

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Ein Bericht über die Agentur Cambridge Analytica sorgt im Netz für Aufregung: Gewann Donald Trump die US-Wahl …

Videolänge:
2 min
Video starten

Nachrichten | heute plus -

Können Profildaten etwa von Facebook dazu verwendet werden, einen Wahlkampf zu beeinflussen? Steckt hinter …

Videolänge:
1 min
Delegierte halten Plakate hoch bei Rede von Armin Laschet auf CDU-Parteitag

Politik | Standpunkte -

Die Landtagswahl in NRW im Mai gilt als Test für die Bundestagswahl im Herbst. Spitzenkandidat Armin Laschet …

Videolänge:
3 min
Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch

Nachrichten | heute-journal -

Bei der Bundestagswahl 2017 setzt die Linkspartei auf Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch. Die beiden …

Videolänge:
2 min

Trump, die USA und die Welt

Trump macht ernst

Nachrichten | heute-journal -

Trump scheint Wort zu halten: Er beendet die amerikanische Klimaschutzpolitik und Freihandelsabkommen. Er …

Videolänge:
2 min
Grenzschild an der Grenze zwischen USA und Mexiko

Nachrichten | heute -

Mexikos Präsident Nieto sagt seinen geplanten Washington-Besuch ab. US-Präsident Trump besteht darauf: Mexiko …

Videolänge:
3 min
TPP-Abkommen.

Nachrichten | heute -

Zu Beginn seiner ersten Arbeitswoche als US-Präsident geht Donald Trump einen radikalen Schritt: Die USA …

Videolänge:
3 min
Deutsches Containerschiff

Verbraucher | WISO -

Anknüpfend an Aussagen von Trump schauen wir in die Zukunft: Was wäre, wenn Trump einen Zusammenbruch der …

Videolänge:
4 min
Trump und die Medien

Nachrichten | heute-journal -

Trump will seine Wirklichkeit für seine Anhänger kreieren. Größe ist für ihn wichtig, sie bedeutet Macht. …

Videolänge:
2 min
Made in USA

Politik | Berlin direkt -

Amerika zuerst - so die klare Botschaft des neuen US-Präsidenten in seiner Antrittsrede. Was heißt das für …

Videolänge:
3 min
Donald Trump

Nachrichten | ZDF spezial -

Zur Amtseinführung des gewählten Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald Trump, ein ZDF spezial aus …

Videolänge:
50 min
Twitterprofil Trump

Nachrichten | ZDF spezial -

140 Zeichen scheinen Amerikas neuen Präsidenten zu reichen, die Welt in Aufregung zu versetzen. Entscheidend …

Videolänge:
3 min
trumpputin

Nachrichten | ZDF spezial -

Wie wichtig sind dem neuen Präsidenten transatlantische Partnerschaften? Gibt es einen Schulterschluss mit …

Videolänge:
3 min
file photo - donald trump speaks at a campaign in briarcliff manor new york

Nachrichten | ZDF spezial -

Die Republikaner beherrschen Senat und Kongress, können durchregieren. Das Land aber ist tief gespalten. Wie …

Videolänge:
2 min
Donald Trump.

Politik | maybrit illner -

Rückblick: "maybrit illner" mit dem Thema "Der unberechenbare Präsident – stellt Trump die Welt auf den …

Videolänge:
64 min
Mitglieder Weißes Haus

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Ölmilliardäre, Hedgefonds-Manager, Spekulanten: Der designierte US-Präsident Donald Trump hat viele …

Videolänge:
2 min
Industrie am Rhein

Nachrichten | heute -

In einem Interview mit den Zeitungen „Bild“ und „The Times“ hat der designierte US-Präsident Donald Trump …

Videolänge:
3 min
Trumps Verbindungen nach Russland

Nachrichten | heute-journal -

Die Internetseite Buzzfeed hat ein Dossier veröffentlicht, mit dessen Inhalt Russland den künftigen …

Videolänge:
7 min
france macedonia fakes news

Nachrichten | heute-journal -

Ist eine Nachricht echt oder frei erfunden? Das zu erkennen, wird immer schwieriger. In der Politik wachsen …

Videolänge:
3 min
Mann vor Monitor

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Ein Bericht über die Agentur Cambridge Analytica sorgt im Netz für Aufregung: Gewann Donald Trump die US-Wahl …

Videolänge:
2 min
Steve Bannon

Politik | auslandsjournal -

Seit dem polarisierenden Wahlkampf von Donald Trump stellen ultrarechte Nationalisten ihre Gesinnung immer …

Videolänge:
6 min
Standbild:Die "Alt Right"-Bewegung in den USA

Kultur | kulturzeit -

Im US-Wahlkampf war die ultrarechte "Alt Right"-Bewegung im Netz wichtig als Wahlhelfer von Donald Trump. …

Videolänge:
6 min

Das Jahr 2017 - auch via App

heute journal

heute-Nachrichten

Nachrichtengrafik