Rubrik Nachrichten

Nachrichten

heute.de - immer aktuell

Aktuelle Ereignisse, Hintergründe, Eilmeldungen finden Sie unter heute.de, über die heute-App sowie auf den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Google+ und Instagram.

Kurznachrichten

Panorama 09:32

Panorama 09:06

Panorama 08:32

Panorama 08:15

Panorama 08:01

Politik 07:45

Panorama 07:11

Panorama 07:09

Panorama 06:52

Politik 06:21

Politik 05:59

Politik 05:31

Wirtschaft 00:16

Wirtschaft 23:52

Politik 23:19

Politik 22:48

Panorama 22:17

Politik 21:49

Wirtschaft 21:11

Wirtschaft 20:46

Politik 20:17

Panorama 19:44

Politik 19:16

Handball 18:51

Politik 18:44

Unicef: Flüchtlingskinder in Europa leiden unter Eiseskälte

Zehntausende Flüchtlingskinder vor allem in Griechenland, Osteuropa und auf dem Balkan leiden nach Angaben des Kinderhilfswerks Unicef stark unter dem anhaltenden Winterwetter mit Stürmen und Eiseskälte. Ihnen drohten ernsthafte Krankheiten oder sogar der Tod durch Unterkühlung, hieß es von Unicef. In Griechenland und auf dem Balkan seien beispielsweise mehr als 23.000 Flüchtlingskinder, darunter Neugeborene und Kleinkinder, hauptsächlich aus Syrien, dem Irak und Afghanistan.

Vier weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel in Italien geborgen

Aus dem von einer Lawine verschütteten Hotel in Italien sind heute vier weitere Überlebende geborgen worden. Zwei Frauen und zwei Männer seien in den frühen Morgenstunden gerettet worden, teilten die Bergungskräfte mit. Damit steigt die Zahl der Überlebenden des Unglücks in den Abruzzen vom Mittwoch auf elf. Zudem bargen die Retter in der Nacht die Leichen zweier Frauen. Damit steigt die Zahl der bislang geborgenen Leichen auf vier. Bis zu 20 Menschen werden noch vermisst.

Verbände rufen zu Großdemonstration gegen Agrarindustrie in Berlin

Mit einer Großdemonstration wollen heute etwa 50 Verbände und Organisationen anlässlich der Grünen Woche gegen die industrielle Produktion von Lebensmitteln mobil machen. Unter dem Motto "Wir haben es satt" wollen sie sich in Berlin für gesundes Essen, eine bäuer- lich-ökologische Landwirtschaft sowie fairen Handel einsetzen. Geplant ist ein Demonstrationszug mit einem Traktorkonvoi vom Potsdamer Platz zum Brandenburger Tor. Der Protestzug findet bereits zum siebten Mal statt.

Bus geht in Flammen auf - 16 Tote bei Unglück in Italien

Bei einem schweren Busunfall nahe der italienischen Stadt Verona sind nach Angaben der Feuerwehr 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Menschen seien verletzt worden, teilten die Einsatzkräfte mit. Der Bus mit etwa 50 vorwiegend jungen Menschen an Bord ging in Flammen auf, nachdem er gegen einen Leitungsmast geprallt war, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. An Bord des Busses seien Schüler eines Budapester Gymnasiums gewesen, sagte der Sprecher des ungarischen Außenministeriums, Menczer, im staatlichen ungarischen Fernsehsender M1.

Bombenexplosion in Pakistan: Mindestens 20 Tote und 50 Verletzte

Bei einer Bombenexplosion auf einem Gemüsemarkt im Nordwesten Pakistans sind mindestens 20 Menschen getötet worden. Weitere 50 wurden verletzt. Viele von ihnen befänden sich in kritischem Zustand, wie ein Arzt des Zentralkrankenhaus der Behörde Kurrum sagte. Zu dem Vorfall hat sich noch keine Gruppe bekannt. Die Gegend gilt als Brennpunkt starker extremistischer Aktivitäten in den vergangenen Jahren. Die pakistanische Armee hat dort zuletzt groß angelegte Operationen gegen Extremisten ausgeführt.

Kongress europäischer Rechtspopulisten in Koblenz

In Koblenz treten heute einige der bekanntesten rechtspopulistischen Politiker Europas gemeinsam bei einem Kongress auf. Erwartet werden unter anderem AfD-Chefin Petry, Frankreichs rechtsextreme Präsidentschaftskandidatin Le Pen und der niederländische Rechtspopulist Wilders. Ein breites Bündnis will mit einer Großdemonstration ein deutliches Zeichen gegen das Treffen der Europaparlamentsfraktion "Europa der Nationen und der Freiheit" (ENF) setzen. Erklärtes Ziel der ENF-Fraktion ist das Ende der Europäischen Union.

Terroranschlag in Wien verhindert - 18-Jähriger in Haft

In Wien ist laut Behördenangaben ein Terroranschlag verhindert worden. Ein 18-jähriger Österreicher mit Migrationshintergrund sitze wegen eines geplanten Anschlags in Haft, sagte Innenminister Wolfgang Sobotka. Es war laut Behörden der bisher schwerwiegendste Hinweis auf einen Terrorakt in Österreich. Wegen laufender Ermittlungen wollte der Minister zunächst keine weiteren Details nennen. "Der heutige Fall zeigt einmal mehr, dass Österreich keine Insel der Seligen ist", sagte Sobotka.

Großdemonstration "Million Women March" gegen Trump in Washington

Einen Tag nach der Vereidigung des neuen US-Präsidenten Donald Trump werden heute Hunderttausende Menschen zu einer Anti-Trump-Kundgebung in der Hauptstadt Washington erwartet. Die Demonstration, die ab 16.00 Uhr MEZ stattfinden wird, ist als "Million Women March" angekündigt und wird über die National Mall ziehen. Angekündigt haben sich unter anderem die Sängerinnen Cher und Katy Perry sowie Hollywoodstar Scarlett Johansson. Nach Angaben der Organisatorinnen wird es im ganzen Land rund 300 weitere Demonstrationen für Frauenrechte geben.

Südkoreas Kulturministerin wegen Amtsmissbrauchs verhaftet

Südkoreas Kulturministerin Cho Yoon Sun ist wegen des Vorwurfs verhaftet worden, eine schwarze Liste mit den Namen tausender regierungskritischer Künstler angelegt zu haben. Sonderermittler ließen am Samstag zudem den früheren Stabschef im Präsidialamt, Kim Ki Choon, verhaften, wie südkoreanische Sender berichteten. Kim soll die strittige Liste angeordnet haben. Er und Cho galten als wichtige Berater von Präsidentin Park Geun Hye, die wegen einer Korruptionsaffäre um eine Vertraute vorläufig entmachtet ist.

Türkisches Parlament stimmt für Machtbefugnisse von Erdogan

Das türkische Parlament hat für die Ausweitung der Machtbefugnisse von Präsident Erdogan gestimmt. Die geplante Verfassungsreform wurde in der Nacht in zweiter Lesung mit 339 Stimmen angenommen, das waren neun mehr als die benötigte Mehrheit von drei Fünftel. Damit machten die Abgeordneten den Weg für eine Volksabstimmung über die Reform frei, die im Frühjahr stattfinden soll. Mit der Verfassungsreform sollen das Amt des Ministerpräsidenten abgeschafft und seine Befugnisse auf den Präsidenten übertragen werden.

Trump nimmt Arbeit mit Dekret gegen Obamas Gesundheitsreform auf

US-Präsident Trump hat mit einem Dekret gegen die Gesundheitsreform "Obamacare" seine Arbeit aufgenommen. Er unterzeichnete noch am Tag seiner Amtseinführung gestern eine Exekutivanordnung, um die "Lasten" der Reform zu minimieren. Sein Stabschef Priebus sprach von einer Zwischenlösung, bis die Reform abgeschafft werde. Der US-Senat gab unterdessen grünes Licht für Verteidigungsminister Mattis und Heimatschutzminister Kelly.

Gambias langjähriger Präsident Jammeh kündigt Rücktritt an

Gambias abgewählter Präsident Jammeh hat nach einem wochenlangen Konflikt um die Macht in dem westafrikanischen Land seinen Rücktritt angekündigt. Er habe "guten Gewissens" entschieden, die Führung "dieser großen Nation" abzugeben, sagte Jammeh in der Nacht in einer TV-Ansprache. Damit wendete Jammeh eine militärische Lösung des Machtkampfs ab. Jammeh war im Dezember abgewählt worden und hatte seine Niederlage zunächst eingestanden. Später weigerte er sich aber, die Macht an seinen mittlerweile vereidigten Nachfolger Barrow abzugeben.

Dow-Jones-Index erholt sich nach Trump-Amtsantritt

Die US-Börsen haben am Freitag nach dem Machtwechsel im Weißen Haus zugelegt. Inmitten der Fahrt aufnehmenden Berichtssaison kletterte der Dow Jones um 0,48 Prozent auf 19.827,25 Punkte. Nach zuletzt fünf schwächeren Handelstagen erholte er sich damit etwas, obwohl der neue US-Präsident Donald Trump bei seiner ersten Rede die erhofften Details zu seiner Wirtschaftspolitik schuldig blieb. Im Wochenvergleich hat der Leitindex knapp 0,3 Prozent an Wert verloren.

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm

Die Vorwürfe unfairen Wettbewerbs gegen den Chipkonzern Qualcomm gewinnen mit einer Klage des wichtigen Kunden Apple an Gewicht. Der iPhone-Konzern wirft Qualcomm vor, zu viel Geld für Lizenzen auf Patente zu verlangen und finanziellen Druck auszuüben, wie aus US-Medienberichten am Freitag hervorgeht. Anfang der Woche hatte bereits die US-Handelskommission FTC mit dem Vorwurf geklagt, Qualcomm habe Hersteller dazu genötigt, höhere Lizenzen für seine Patente zu zahlen. Chips von Qualcomm sorgen in vielen Smartphones für die Funkverbindung.

Türkei will nicht länger auf Syrien-Lösung ohne Assad bestehen

Die Türkei rückt von ihrer Forderung ab, den syrische Präsident Assad bei einer Konfliktlösung im Bürgerkrieg auszuschließen. Der stellvertretende türkische Ministerpräsident Simsek sagte auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos "die Türkei kann nicht länger auf eine Lösung ohne Assad bestehen". Er trage aber die Verantwortung für den Tod von Hunderttausenden Menschen im Bürgerkrieg. Am Montag sind Friedensgespräche in Kasastan geplant. In Astana sollen Vertreter von Assads Regierung und mehreren Rebellengruppen teilnehmen.

Gambia: Jammeh macht Weg für neuen Präsidenten frei

Im Machtkampf im westafrikanischen Gambia hat der abgewählte Präsident Jammeh seinen Posten für den neu gewählten Präsident Barrow geräumt. Wie ein senegalesischer Regierungsbeamter sagte, hat Jammeh das zweite Ultimatum des westafrikanischen Staatenbundes Ecowas für eine friedliche Niederlegung seines Amtes Ernst genommen. Jammeh sich seit Mittwoch geweigert sein Büro zu räumen. Ecowas hatte dem ehmaligen Präsidenten gedroht bei erneutem verstreichen der Frist militärisch zu intervenieren. Am Abend zuvor war bereits eine Truppe in Gambia einmarschiert.

Lawinenunglück in Italien: Zahl der Überlebenden steigt auf zehn

Zwei Tage nach dem Lawinenunglück in Italien ist die Zahl der Überlebende in dem verschütteten Hotel auf zehn gestiegen. Das sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Mittlerweile haben Rettungsmannschaften erste Verschüttete aus den Trümmern des Hotels und Schneemassen befreien können. Sie sind in ein naheliegendes Krankenhaus geflogen worden. In dem Hotel in den Abruzzen sollen sich etwa 30 Menschen befunden haben, als die Lawine das Gebäude am Mittwochnachmittag verschüttete. Seit Donnerstag wurden vier Leichen geborgen. Italien: Rettung von Verschütteten

Terroranschlag in Wien verhindert

In Wien ist laut Behördenangaben ein Terroranschlag verhindert worden. Die Polizei habe einen Verdächtigen festgenommen, der ein Attentat in Österreichs Hauptstadt geplant habe, meldete die österreichische Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Polizei. Zuvor hatte die Online-Ausgabe der "Kronen Zeitung" entsprechend berichtet. "Es haben sich in den vergangenen Tagen Hinweise auf einen geplanten Anschlag in der Bundeshauptstadt verdichtet", sagte der Polizeisprecher. Ausländische Geheimdienste hätten die Behörden über einen möglichen Anschlag informiert, teilte die Polizei weiter mit.

Note-7-Debakel: Samsung will berichten

Samsung will den Grund für die Brände bei seinem Vorzeige-Smartphone Galaxy Note 7 nennen. Der Bericht soll am Montag vorgestellt werden. Nach Informationen des "Wall Street Journal" war es bei einigen Batterien die abweichende Größe, die zur Überhitzung führte. Bei anderen habe es Produktionsfehler gegeben, so die Zeitung. Samsung hatte mit dem Telefon, das gegen das iPhone 7 antreten sollte, ein für die Branche beispielloses Debakel erlebt. Nach Bränden gab es eine Austauschaktion. Nachdem aber auch die Ersatzgeräte in Brand gerieten, stellte Samsung das Modell komplett ein.

Gabriel: 2016 eine Milliarde weniger Rüstungsexporte genehmigt

Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr weniger Rüstungsexporte erlaubt, die Zahlen bleiben aber auf hohem Niveau. Nach ersten vorläufigen Daten wurden 2016 Einzelgenehmigungen für die Ausfuhr von Rüstungsgütern in Höhe von 6,88 Milliarden Euro erteilt - 2015 lag der Wert bei 7,86 Milliarden Euro, wie Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) in Berlin mitteilte. Rund 46 Prozent der Genehmigungen betrafen Exporte in EU- und Nato- Länder, was als unproblematisch gilt.

Gambia: Afrikanische Staaten verlängern Ultimatum

Der gambische Machthaber Jammeh hat ein ihm bis 13 Uhr gesetztes Ultimatum verstreichen lassen. Die westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (Ecowas) hatten dem abgewählten Präsidenten bis Mittag Zeit gegeben sein Büro und das Land zu verlassen. Um noch einen friedlichen Machtwechsel zu erreichen hat die Ecowas ihr Ultimatum bis 17.00 Uhr verlängert. In der Nacht war eine Streitmacht der Ecowas in Gambia einmarschiert. Jammeh hatte die Wahl im Dezember verloren. Der neu gewählte Präsident Barrow war am Donnerstag in der gambischen Botschaft im Senegal vereidigt worden.

Drei weitere Kinder lebend aus verschüttetem Hotel in Italien gerettet

Aus dem von einer Lawine verschütteten Hotel in den italienischen Abruzzen sind drei weitere Kinder gerettet worden. Die Kinder wurden am Freitag aus dem Hotel "Rigopiano" geborgen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Zuvor waren eine Frau und ihr Sohn gerettet worden. Die Lawine war am späten Mittwochnachmittag durch eine Serie von Erdbeben ausgelöst worden und hatte das dreistöckige Viersterne-Hotel unter Schneemassen begraben. Das "Rigopiano" liegt einsam in 1.200 Metern Höhe am Hang des Gran Sasso-Berges.

Gewaltsame Proteste in Washington vor Trumps Amtseinführung

Kurz vor der Vereidigung von Trump zum 45. US-Präsidenten hat es in Washington gewaltsame Proteste gegeben. Mehrere hundert schwarz gekleidete und vermummte Demonstranten zogen randalierend durch das Zentrum der US-Hauptstadt. Die Trump-Gegner warfen Steine und zerstörten Schaufensterscheiben. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Demonstranten auseinanderzutreiben. In Washington herrschten erhöhte Sicherheitsmaßnahmen, große Teile der Innenstadt waren durch Beton- und Metallbarrikaden für den Autoverkehr abgesperrt.

Deutschland ist Gruppensieger

Handball-Europameister Deutschland ist bei der WM in Frankreich als Gruppensieger souverän ins Achtelfinale eingezogen. Das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson bezwang in Rouen Kroatien mit 28:21 (13:9). Der EM-Dritte war vor dem Endspiel in der Gruppe C punktgleich mit den deutschen Handballern, die den fünften Sieg im fünften Spiel verbuchten. Vor 4524 Zuschauer war Patrick Wiencek mit sechs Treffern bester Werfer der DHB-Mannschaft. In der Runde der besten 16 trifft Deutschland am Sonntag (18 Uhr) auf den WM-Zweiten Katar.

Mexiko liefert "El Chapo" an USA aus

Er hat die USA mit Rauschgift überschwemmt - jetzt soll er für seine Taten büßen: Mexiko hat den Drogenboss Joaquin "El Chapo" Guzman an die Vereinigten Staaten ausgeliefert. Schon am Freitag sollte er in New York einem Richter vorgeführt werden. In einem Bundesgericht in Brooklyn sollen die Vorwürfe gegen ihn verlesen werden. Der frühere Chef des Sinaloa-Kartells war überraschend an die USA überstellt worden. Mexikanische Sicherheitskräfte hatten "El Chapo" zunächst von einem Hochsicherheitsgefängnis zum Flughafen von Ciudad Juarez an der Grenze zu den Vereinigten Staaten gebracht.

Nachrichten

heute.de-Schlagzeilen

heute journal

Nachrichten | heute-journal -

Sie wollen sich am Ende eines langen Tages noch einmal kompakt und umfassend informieren? Sie wollen höchste …

Der schnelle Nachrichtenüberblick: heute Xpress

Nachrichten | heute -

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Videolänge:
2 min
Donald Trump.

Nachrichten | heute-journal -

Es ist offiziell: Donald Trump ist der 45. Präsident der USA. Nach der Vereidigung seines Vizepräsidenten …

Videolänge:
3 min
Elmar Theveßen

Nachrichten | heute-journal -

Der stellvertretende Chefredakteur des ZDF Elmar Theveßen kommentiert den Amtsantritt von US-Präsident Donald …

Videolänge:
2 min
Donald Trumps Antrittsrede

Nachrichten | heute -

"Amerika zuerst" hat US-Präsident Trump in seiner Antrittsrede als Marschrichtung verkündet und dem …

Videolänge:
16 min
Ursula von der Leyen.

Nachrichten | heute -

Der Einsatz im afrikanischen Mali gilt als die gefährlichste Mission der UNO zurzeit. Jetzt diskutiert der …

Videolänge:
1 min
Rettung von Verschütteten in Italien.

Nachrichten | heute -

Nach dem schweren Lawinenunglück in Italien befinden sich die Rettungskräfte in einem Wettlauf mit der Zeit. …

Videolänge:
2 min
Angelique Kerber

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Angelique Kerber ist ins Achtelfinale der Australian Open eingezogen. Die Titelverteidigerin besiegte die …

Videolänge:
1 min
Agrarminister Schmidt

Nachrichten | heute-journal -

Beim Fleischkauf interessieren sich viele Kunden zusehends dafür, wie die Tiere gelebt haben. Um höhere …

Videolänge:
2 min
Museum Barberini

Nachrichten | heute-journal -

Das neue Potsdamer Kunstmuseum Barberini hat für seine Eröffnungsschauen hochkarätige Kunst aus der ganzen …

Videolänge:
2 min
Festum

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Einst war Fetsum selbst Flüchtlingskind. Heute spielt er Benefizkonzerte für Kinder aus Krisengebieten. Sein …

Videolänge:
4 min
Biberbach

Nachrichten | heute plus -

Der „Winback-Manager“ Rainer Holzrück, besser bekannt als der Kabarettist Bernd Gnann aus dem Schwabenland …

Videolänge:
2 min
Rübenfestival in Spanien

Nachrichten | heute - in Europa -

Seit Jahrhunderten ist es im spanischen Örtchen Piornal Tradition zum Anfang des Jahres das Böse zu …

Videolänge:
1 min

Das Wetter in Deutschland

-- °C

Das Jahr 2017 - auch via App

heute journal

heute-Nachrichten

Nachrichtengrafik

Social

  • heute.de auf facebook

  • heute.de auf Twitter

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet