Sie sind hier:

Ermittler! Monsieur X

Reisende sind verunsichert, die Deutsche Bahn ist schier verzweifelt: Der Eisenbahn-Erpresser "Monsieur X" treibt zwischen 1975 und 1977 in Deutschland sein Unwesen.

Videolänge:
27 min
Datum:
14.07.2020
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 17.12.2025

Auf der Rheintalstrecke zwischen Mannheim und Basel verübt der Unbekannte einen Anschlag nach dem anderen. Er will 250 000 D-Mark erpressen. Mehr brauche er nicht, schreibt er in seinen Bekennerbriefen und fügt als Begründung hinzu: "Geld verdirbt den Charakter".


Insgesamt verübt "Monsieur X" zwölf Anschläge und schreibt elf Erpresserbriefe. Trauriger Höhepunkt der Anschlagsserie: Am 17. Oktober 1977 entgleist der Nachtzug "Italia-Express" bei Riegel unweit von Freiburg. 19 Menschen werden schwer verletzt, nachdem der Attentäter 132 Schrauben vom Innengleis gelöst und verbogen hatte.

Als die ZDF-Fernsehsendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" sich im Dezember 1977 des Falles annehmen will, droht "Monsieur X" mit weiteren Anschlägen im Weihnachtsverkehr, worauf die Staatsanwaltschaft die Verschiebung der Ausstrahlung anordnet.


Die True-Crime-Serie "Ermittler!" auf ZDFinfo nimmt sich in einer Sonderfolge dieses speziellen Falles der deutschen Kriminalgeschichte an.

Weitere Folgen

Schwarz-Weiß-Aufnahme eines Ufers, im Hintergrund ein Holzsteg, im Vordergrund angespülte Algen.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Unheimliche Stille 

  • Untertitel

Unheimliche Stille herrscht, wenn Angehörige einen geliebten Menschen verlieren – wie bei einem Fall aus Dänemark. Eine verstümmelte Leiche liegt am Strand, die Genitalien abgetrennt.

10.02.2023
Videolänge
Vorab
Mit schwarzer Farbe abgenommene Fingerabdrücke sind auf einem weißen Stück Papier zu sehen. Der Fingerabdruck in der Bildmitte wird mit zwei kleinen Nadeln untersucht, die jeweils eine individuelle Fingerlinie des Abdruckes berühren. Im Vordergrund des Bildes ist eine Hand zu sehen, die eine der Nadeln festhält. Auch ein unscharfes Gesicht kann man im Anschnitt auf der linken Seite des Bildes erkennen. Dieses beugt sich über das Papier. Auf dem Papier steht zudem ein runder Ring aus Metall, der untere Teil einer Lupe.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Macht und Ohnmacht 

  • Untertitel

1984 ereignet sich in Mönchengladbach ein Verbrechen, das sich bis heute tief ins Gedächtnis der Stadt eingebrannt hat. In einem Park findet man in Gefrierdosen verpackte Leichenteile.

28.01.2023
Videolänge
 Spaten am Leichenfundort neben einem Lineal.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Der Feind in deiner Nähe 

  • Untertitel

Die meisten Morde sind Beziehungstaten. Ob Habgier, Eifersucht oder einfach Hass: Die Motive sind vielfältig. Und für die Mordopfer gilt: Der Feind ist in ihrer unmittelbaren Nähe.

08.08.2022
Videolänge
 Bild des Tatortes an der Dreisam in Freiburg.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Frauen in Gefahr 

  • Untertitel

Bei Frauenmorden stammen die Täter meist aus dem persönlichen Umfeld. Nur ein Drittel sind Zufallsopfer. Diese Morde sind besonders brisant. Denn: Die Täter können jederzeit wieder töten.

08.08.2022
Videolänge
 Diverse Fundstücke aus der Mülldeponie, darunter Knochenstücke und ein Brillengestell.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Im Kopf der Täter 

Keine Mordermittlung ist wie die andere. Es gibt Fälle, bei denen Täter aus ungewöhnlichsten Motiven töten. Die Ermittler versuchen daher, sich in den Kopf der Mörder zu versetzen.

08.08.2022
Videolänge
"Ermittler! - Eine Frage des Geldes": Polizeifoto. Eine schwarze Corvette steht in einer Garage.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Eine Frage des Geldes 

  • Untertitel

Immer wieder geht es um Geld: gerade bei Tötungsdelikten. Menschen müssen sterben, weil andere gierig sind. Schon die Spurensuche der Kripo kann Hinweise auf das Motiv Habgier geben.

25.07.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.