Sie sind hier:

Ermittler! Wenn aus Liebe Hass wird

2012 wird in Malberg in der Nähe von Koblenz ein Notarzt verständigt. Die Frau, die den Arzt ruft, ist ebenfalls Ärztin und gibt an, ihren Ehemann tot in der Badewanne gefunden zu haben.

Videolänge:
27 min
Datum:
18.12.2018
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 17.12.2023

Der Notarzt stellt einen Totenschein aus: natürlicher Tod. Der 63-jährige Heinz A. wird eingeäschert und beigesetzt. Vier Wochen später wird die Polizei zur selben Adresse gerufen.

Ermittlung auf Verdacht

Die Ärztin Dr. Sylvia A., die ihren Beruf nicht mehr ausübt und einen Gnadenhof für Tiere betreibt, hat offensichtlich ihre Pferde, Esel und Ponys erstochen. Bei der zuständigen Polizei in Betzdorf erfährt auch Kripo-Leiter Franziskus Orthen davon. Ein solches Delikt hat er so noch nicht erlebt und möchte die Hintergründe für diese Tat erfahren. Bei den Ermittlungen und Befragungen von Dr. Sylvia A. macht diese einen verwirrten Eindruck, erzählt, sie habe große Geldnot, ihr Mann sei auch erst vor vier Wochen gestorben.

Das lässt Ermittler Orthen aufhören. Was, wenn Heinz A. vielleicht nicht eines natürlichen Todes gestorben ist? Doch der Tote ist bereits eingeäschert. Orthen und sein Team befragen den Hausarzt - der ist sich jetzt gar nicht mehr so sicher, ob seine Diagnose tatsächlich stimmte, immerhin lag der Mann tot in der Badewanne. Ermittler Orthen beschleicht das Gefühl, das hinter dem Tod des Mannes mehr steckt.

Raubmord oder Beziehungsmord?

Coburg, 2012: Ermittler Ralf Fenderl wird in eine bekannte Gaststätte gerufen. Hier kam es anscheinend zu einem Raubmord. Die 44-jährige Marie S. liegt erschossen in ihrer Wohnung, ihr Mann Ulrich S. wird mit schweren Schussverletzungen in die Klinik gefahren. Er ist der einzige Zeuge des Verbrechens, doch er liegt im Koma. Vor Ort kann Fenderl eine Schrotflinte sicherstellen - anscheinend die Tatwaffe.

Noch während der Ermittlungen erhält der Kommissar den Hinweis, dass die Waffe Ulrich S. selbst gehört. Fenderl kann nur hoffen, dass Ulrich S. aus dem Koma erwacht und er ihn zum gewaltsamen Tod seiner Frau befragen kann.

Weitere Folgen

 Spaten am Leichenfundort neben einem Lineal.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Der Feind in deiner Nähe 

  • Untertitel

Die meisten Morde sind Beziehungstaten. Ob Habgier, Eifersucht oder einfach Hass: Die Motive sind vielfältig. Und für die Mordopfer gilt: Der Feind ist in ihrer unmittelbaren Nähe.

08.08.2022
Videolänge
 Bild des Tatortes an der Dreisam in Freiburg.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Frauen in Gefahr 

  • Untertitel

Bei Frauenmorden stammen die Täter meist aus dem persönlichen Umfeld. Nur ein Drittel sind Zufallsopfer. Diese Morde sind besonders brisant. Denn: Die Täter können jederzeit wieder töten.

08.08.2022
Videolänge
 Diverse Fundstücke aus der Mülldeponie, darunter Knochenstücke und ein Brillengestell.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Im Kopf der Täter 

Keine Mordermittlung ist wie die andere. Es gibt Fälle, bei denen Täter aus ungewöhnlichsten Motiven töten. Die Ermittler versuchen daher, sich in den Kopf der Mörder zu versetzen.

08.08.2022
Videolänge
"Ermittler! - Eine Frage des Geldes": Polizeifoto. Eine schwarze Corvette steht in einer Garage.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Eine Frage des Geldes 

  • Untertitel

Immer wieder geht es um Geld: gerade bei Tötungsdelikten. Menschen müssen sterben, weil andere gierig sind. Schon die Spurensuche der Kripo kann Hinweise auf das Motiv Habgier geben.

25.07.2022
Videolänge
 Einige Briefe eines Kreditvermittlers an das Opfer liegen auf einem Tisch. Diese Briefe führen die Ermittler auf die Spur des Täters.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Skrupellose Räuber 

  • Untertitel

Oft ist es Habgier, die Menschen zu Verbrechern werden lässt. Ermittler müssen sich in die Köpfe der Täter versetzen, um zu verstehen, für wie wenig Geld Menschen zu Mördern werden.

25.07.2022
Videolänge
 Patrone eines Maschinengewehrs am Tatort.

ZDFinfo Doku - Ermittler! Aus dem Nichts 

  • Untertitel

Kommissar Konrad Rotzinger sucht in Freiburg den Mörder von Stefanie L.. Schnell stößt die Polizei während ihrer Ermittlungen auf drei weitere ungeklärte Frauenmorde in der Region.

25.07.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.