Sie sind hier:

Tutanchamun - Der Fluch des Pharao

Der jugendliche Pharao Tutanchamun fasziniert bis heute. Übte er Rache an denen, die seine Totenruhe störten? Wer setzte diese Gerüchte in die Welt und warum?

Videolänge:
43 min
Datum:
02.11.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Mehr zum Thema Altes Ägypten

 Eine Wandmalerei ägyptischer Frauen, Männer und Hieroglyphen. Die abgebildeten Figuren tragen weiße Gewänder und Lendenschurz. Einige tragen einen hohen, spitz zulaufenden weißen Kopfschmuck.

ZDFinfo Doku - Die großen Rätsel des Alten Ägypten 

Die Dokumentationsreihe untersucht uralte Spuren mittels modernster Technik und rückt sie so in ein neues Licht. Nicht selten werden dabei die großen Geheimnisse der ägyptischen Hochkultur gelüftet.

 Zeichentrickbüste von Pharaonin und Pharao vor Sternenhimmel mit Pyramiden im Schatten.

ZDFinfo Doku - Ägypten - Welt der Pharaonen 

Wissenschaftler*innen geben Einblicke in die Gesellschaft im alten Ägypten: Von ihren Vorstellungswelten über Tricks zur Erschaffung perfekter Mumien bis zu den neuesten Erkenntnissen über Pyramiden.

"Die Pyramiden: Gizeh - Die letzten Geheimnisse": Die Sphinx thront im Vordergrund der Pyramiden.

ZDFinfo Doku - Die Pyramiden 

Bis heute geben sie uns Rätsel auf – diese faszinierenden Bauwerke. Sie sind über 4000 Jahre alt und entstanden in verschiedenen Kulturen. Nicht nur die Pyramiden von Gizeh sind einen Besuch wert.

"Apokalypse Ägypten - Das Massengrab der Krieger": Qubbet el-Hawa: Seitenaufnahme eines Hügels mit Grabkammern.

ZDFinfo Doku - Apokalypse Ägypten 

Lag es wirklich am Klima? Oder was sonst hat zum Zerfall des alten Königreich Ägypten geführt? Forscher*innen aus aller Welt liefern spannende Einblicke in das Leben am Nil vor über 4000 Jahren.

Der Tod werde auf schnellen Schwingen zu demjenigen kommen, der die Ruhe des Pharao störe. Dieser Fluch ging um die Welt, und die Legende hält sich bis heute hartnäckig. Doch kann man den Fluch belegen?

Der Sensationsfund

2. November 1922. Bei den Grabungen nach dem nahezu unberührten Grab des "gottähnlichen" Tutanchamun stieß der englische Grabungsleiter Howard Carter mit seinem Team auf geheimnisvolle Stufen im Sand. Die Entdeckung des Grabes von Tutanchamun in Theben wird zu einem der größten archäologischen Funde. Unter die Faszination für den jungen Pharao mischte sich schnell die Angst vor einem Fluch.

Vergoldeter Schild mit einer Sphinx, der über am Boden liegende Menschen läuft, einem Fächer und Hieroglyphen.
Als im November 1922 das relativ unversehrte Grab des Tutanchamuns im Tal der Könige geöffnet wird, kommt ein riesiger Goldschatz zu Tage.
Quelle: ZDF/Channel 5

Zeitgenössische Zeitungen trugen dazu bei, dass die Legende um die Welt ging. Sie griffen Geschichten über Tote auf, die zurückkehrten, um sich an denen zu rächen, die ihre Gräber entweihten. Hiervon war das europäische Publikum fasziniert. Ein echter Hype um den "Fluch des Pharao" entstand. Hinzu kamen mehrere mysteriöse Todesfälle im Umfeld der Entdecker.

Im November 1922 öffnete der britische Archäologe Howard Carter den versiegelten Eingang eines Grabes im sogenannten Tal der Könige in Ägypten. Darin entdeckte man Tausende unschätzbare Grabbeigaben sowie die Mumie des jugendlichen Königs Tutanchamun. Schnell beherrschten Gerüchte über die Rache des Pharao die Medien. Als Carters Finanzier Lord Carnarvon kurze Zeit später starb, verbreitete sich der Glaube an einen tödlichen Fluch wie ein Lauffeuer.

Der Hype um den Fluch

Wer setzte diese Gerüchte in die Welt und warum? Wieviel Wahrheit steckt in der Vorstellung, einige der an der Ausgrabung Beteiligten könnten ihr Leben auf Befehl eines längst verstorbenen ägyptischen Königs verloren haben?

Anhand von Archivaufnahmen sowie Interviews mit Ägyptologen, Kulturhistorikern und Journalisten erzählt die Dokumentation die ungewöhnliche Geschichte von Carters Entdeckung und erforscht den Hype um den berühmten "Fluch des Pharao", der bis heute nachwirkt.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.