Sie sind hier:

Schuppentiere in Not

Geschäfte mit einer bedrohten Art

Schuppentiere leben in Asien und Afrika. Doch sie sind vom Aussterben bedroht. Denn ihr Fleisch gilt in Afrika als Delikatesse, und ihre Schuppen werden in Asien als Heilmittel verkauft.

Videolänge:
43 min
Datum:
07.02.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.02.2025, in Deutschland

Mehr zum Thema

"Waffen der Tiere - Unter Wasser": Ein Fangschreckenkrebs auf dem Meeresboden.

ZDFinfo Doku - Waffen der Tiere 

Die Evolution hat in der Tierwelt ein Wettrüsten ausgelöst. Jedes Tier hat eigene Waffen. Ob Dschungel, Prärie oder Ozean - mit Klauen, Gift und Intelligenz kämpfen Tiere ums Überleben.

3 Teile
"Wildes Zentralamerika - Im Vulkanland Guatemalas": Grüne Schlange vor schwarzem Hintergrund.

ZDFinfo Doku - Wildes Zentralamerika 

Nigel Marven entdeckt die Natur Zentralamerikas: In Panama, Guatemala, Costa Rica und Honduras besucht er die mannigfaltige Tierwelt des Regenwaldes, des Dschungels und im Ozean.

4 Teile
Illegale Rodungen in den Karpaten in der Ukraine. Im Hintergrund ist ein intakter Wald zu sehen.

ZDFinfo Doku - Auf den Spuren der Umwelt-Mafia 

Skrupellose Geschäftemacher vernichten auf Kosten der Umwelt unsere Lebensgrundlagen. Dazu gehören illegale Holzfäller, kriminelle Fischflotten und Geschäfte mit Raubkatzen.

07.02.2022
Videolänge
"Tatort Dark Web: Illegaler Tierhandel": Tigerjunges im Käfig; links die Erdkugel, dazu eine Textur mit Computersymbolen/Code.

ZDFinfo Doku - Tatort Dark Web: Illegaler Tierhandel 

In Malaysia wächst der illegale Wildtierhandel. Über Onlinevideos locken skrupellose Händler Käufer an. Doch die meisten der angebotenen Tiere dürfen weder gefangen noch gehalten werden.

22.04.2021
Videolänge
"Welpenhandel online - Der Hundemafia auf der Spur": Ein Bullterrier-Welpe hinter dem Gitter eines Transportkorbs. Das Tier hockt geduckt auf dem Boden, aus einem Auge sickert ein Sekret. Es sieht aus, als ob der Hund weine.

ZDFinfo Doku - Der Hundemafia auf der Spur 

Gefälschte Papiere, gefährliche Inzucht, betrogene Käufer – immer häufiger werden Hundewelpen billig im Internet verkauft und illegal transportiert. Die Folgen für die Tiere: dramatisch.

27.08.2021
Videolänge
Ein Schuppentier in Nahaufnahme
Dieses Schuppentier hatte Glück: Es wurde bei einer Razzia beschlagnahmt und in eine Auffangstation gebracht.

Die inzwischen geschützten Tiere werden gnadenlos gewildert und in großem Stil geschmuggelt. Von den Jägern im Busch der Demokratischen Republik Kongo über die Buschfleischmärkte bis in die Hinterzimmer Vietnams folgen Reporter den Schuppentier-Schmugglern.

Schuppentiere sind die meistgeschmuggelten Tiere der Welt - und die Nachfrage steigt. Asiatische Schuppentiere machten zuletzt Schlagzeilen, als man vermutete, sie seien Überträger des COVID-19-Coronavirus.

Profitables Geschäft mit Fleisch und Schuppen

An den Ufern des Kongo-Flusses wird Pangolin, so der englische Name für Schuppentier, für ein paar Euro angeboten. Aber in Städten wie Kinshasa wird sein Fleisch für den hundertfachen Preis verkauft und – obwohl illegal - in den besten Restaurants gegessen.

Noch profitabler ist das Geschäft mit seinen Schuppen, die in Asien wegen ihrer angeblich heilsamen Eigenschaften hoch geschätzt und teuer verkauft werden. Die einheimischen, asiatischen Schuppentiere sind schon fast ausgerottet. Nur wenige Tiere können bei Polizeirazzien gerettet und von engagierten Artenschützern wieder ausgewildert werden.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.