Sie sind hier:

Stiller Verdacht

Thomas Kertez (Kad Merad) steht im Freien und blickt nachdenklich nach vorne.

Thomas und Alice sind bestens integriert in einem kleinen Küstenort. Doch eines Tages steht plötzlich die Polizei vor der Tür und verdächtigt Thomas des Mordes. (FSK 12)

09.06.2021
09.06.2021
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Der beliebte französische Filmstar Kad Merad spielt die Hauptrolle in dem wendungsreichen Psychothriller. Eine spannende Achterbahn der Gefühle, erzählt aus der Perspektive der hin- und hergerissenen Ehefrau, deren gesamte Existenz auf dem Spiel steht.

Thomas und Alice Kertez haben vor vielen Jahren geheiratet und sind mit ihrem heranwachsenden Sohn bestens in einem kleinen französischen Küstenort integriert. Alice und eine Freundin arbeiten dort zusammen als Ärztinnen. Thomas kam als Waisenkind aus Russland, hat aber sämtliche Kontakte dorthin abgebrochen. Eines Tages bekommt er eine polizeiliche Vorladung, deren Grund nebulös bleibt.

Kurz darauf folgt eine überraschende Hausdurchsuchung. Der Grund: Die Kommissarin Sophie Lancelle verdächtigt Thomas, mit einem schon lange gesuchten Familienmörder identisch zu sein. Nach einer Gesichtsoperation könnte er sich damals, lange vor seiner Heirat, eine neue Identität zugelegt haben. Von nun an gehen Freunde und Kollegen der Familie auf Distanz, Drohanrufe machen ihr das Leben zur Hölle. Selbst Alices eigener Vater verdächtigt Thomas. Ihre Zukunft als Ärztin steht auf dem Spiel. Von der Kommissarin angestachelt, forscht sie selbst nach - und erschreckt über ihre Entdeckungen.

Doch plötzlich taucht eine Zeugin auf, die Thomas' russische Herkunft bestätigt. Der Schatten des Verdachts verschwindet so schnell, wie er gekommen war. Doch Sophie Lancelle gibt nicht auf. Mit einem befreundeten Profiler stößt sie auf immer klarere Parallelen zwischen dem Familienmörder und Thomas Kertez. Und dann kommt heraus, dass die russische Zeugin von der Mutter des Familienmörders gekauft war. Auch Alice und ihr Sohn stoßen zufällig auf ein Foto, das Thomas dringend verdächtig macht. Als sie nachts heimlich das Familienhaus verlassen wollen, gibt sich Thomas zu erkennen.

Kad Merad, Sohn eines Algeriers und einer Französin, bekannt und beliebt aus Kassenschlagern wie "Willkommen bei den Sch'tis" oder "Super-Hypochonder", ein skrupelloser Familienmörder, der sich mit allen Tricks eine zweite Existenz aufbaut? Mit diesem Besetzungscoup führt der Psychothriller "Stiller Verdacht" die Zuschauer bewusst aufs Glatteis.

Lange Zeit bleibt man wie die Ehefrau von Kertez (gespielt von Laurence Arné aus "Sex für Fortgeschrittene") im Unklaren über die Wahrheit beim Spiel mit Trug und Wirklichkeit. Kann dieser gemütliche Bär von Mann ein so kaltblütig-berechnender Mensch mit gestohlener Identität sein?

Gegenspielerin von Kad Merad ist Géraldine Pailhas in der Rolle der hartnäckigen Kommissarin. Ihren internationalen Durchbruch feierte sie 1994 mit "Don Juan DeMarco" an der Seite Johnny Depps. Zu ihren weiteren Höhepunkten zählen Filme wie "Eine Hochzeit und andere Hindernisse" (ebenfalls mit Kad Merad) und "Jung & Schön" von François Ozon.

Darsteller

  • Thomas Kertez - Kad Merad
  • Alice Kertez - Laurence Arné
  • Sophie Lancelle - Géraldine Pailhas
  • Romain Kertez - Gaspard Pasquet
  • Gladys Durieux Jelosse - Françoise Lebrun
  • Mademba Bouyoute - Steve Achiepo
  • Virginie Plouermel - Julie-Ann Roth

Stab

  • Regie - Christophe Lamotte
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.