Sie sind hier:

Party trotz Pickel

Sind alle perfekt auf Instagram?

Pia postet gerne und häufig Bilder von sich auf Instagram und anderen sozialen Netzwerken. Sie macht sich viele Gedanken darüber, wie sie auf andere wirkt. Da ist der Pickel auf der Nase ausgerechnet am Tag der Party eine Katastrophe für sie.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 13.09.2025

Was ist Instagram?

Instagram ist eine kostenlose Messenger-App für Smartphones und Tablets, in der du Bild- und Videonachrichten erstellen und mit anderen Nutzern austauschen kannst. Das soziale Netzwerk bietet eine große Auswahl an Bildfiltern und -effekten, mit denen du deine Bilder bearbeiten kannst, bevor du sie veröffentlichst.

Was passiert auf Instagram?

Deine geposteten Bilder und Videos können von anderen kommentiert und gelikt werden. Wenn dein Konto öffentlich ist, kann jeder Nutzer deine Bilder und Videos sehen. Wenn du dein Profil auf „privat“ stellst, können nur die Nutzer deine Inhalte sehen, denen du dies erlaubt hast. Wenn du deine Bilder mit Hashtags (#) verlinkst, tauchen alle Bilder zu diesem Hashtag auf, auch wenn dein Konto privat ist.

Sind (auf Instagram) wirklich alle so perfekt?

Im Internet möchte sich jeder besonders gut darstellen, um besonders viele positive Bewertungen – Likes – zu bekommen. Die meisten geposteten Fotos sind gestellt und mit Bildfiltern und -effekten bearbeitet. Die Nutzer bewegen sich in sozialen Netzwerken wie auf einer Bühne, auf der sie ihr Leben vorführen. Es entsteht der Eindruck, dass alle, die Fotos von sich posten, übertrieben gut aussehen und ein wahnsinnig interessantes Leben führen. Daneben kommt man sich schnell hässlich, dick und blöd vor. Beleidigende Kommentare in sozialen Netzwerken wie Instagram können dieses Gefühl noch verstärken und ganz schön stressen.

Worauf solltest du achten?

Lass dich nicht von schönen Bildern blenden. Perfekt sind bloß die Bilder, nicht die Personen selbst. Schütze dich vor blöden Kommentaren, indem du dein Profil privat machst und nur Abonnentenanfragen von Freunden annimmst. Poste nur Bilder, die du jedem zeigen würdest.

Messenger (gesprochen „messindscher“) – englisches Wort für „Bote, Kurier“; wird verwendet für Kurznachrichten-Apps, mit denen du Textnachrichten, Bilder, Videos und Sprachnachrichten an deine Freunde verschicken kannst

App (gesprochen „äpp“) – Abkürzung von „Application software“, englisches Wort für „Anwendungssoftware“

posten (gesprochen „pohsten“) – aus dem Englischen „to post“ = „etwas verschicken, etwas aushängen (ein Plakat) oder etwas anschlagen (eine Bekanntmachung)“, wird verwendet für: etwas verfassen und im Netz veröffentlichen. Das können Texte, Bilder oder Videos sein

Hashtag (gesprochen „häschtäg“) – Das Symbol # auf Telefonen und PC-Tastaturen, englisches Wort für „Rautezeichen“, mit einem Hashtag markiert man Schlagwörter in einem elektronischen Text

liken (gesprochen „laiken“) – aus dem Englischen „to like“ = „mögen“, wird verwendet für: im Netz eine Schaltfläche anklicken, um eine positive Bewertung abzugeben

Was stresst dich in sozialen Netzwerken? Schreib uns in die Kommentare

Kommentare

4 Kommentare

Mehr App+on-Videos

Fame kann man kaufen bei Instagram und Co.

ZDFtivi | App+on -
Instafame
 

Emil, Lela und Emmily machen ein Experiment mit gekauften Followern.

Videolänge:
2 min
RechtamBild

ZDFtivi | App+on -
Mach das weg!
 

Emil macht ein Video mit seinem Handy von seiner Schwester Helen.

Videolänge:
1 min
Emil ist in eine Abofalle getappt

ZDFtivi | App+on -
Achtung Abofalle!
 

Einmal falsch geklickt und schon hat mein ein Abo bestellt.

Videolänge:
1 min
App+on Bilder

ZDFtivi | App+on -
Bodyshaming
 

Lela hat ein Date mit Sven. Jetzt überlegt sie was sie anziehen soll.

Videolänge:
2 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!