Sie sind hier:

Der Hass: Ausschreitungen und Polizeigewalt in Frankreich

#trending-Reporter Sebastian Heemann erlebt die Angst und das Misstrauen auf beiden Seiten – hautnah

von Sebastian Heemann

„Tout le monde déteste la police!“ rufen die Demonstrant*innen in Frankreich wütend: Jeder hasst die Polizei. Doch woher kommt dieser Hass?

22 min
22 min
16.12.2020
16.12.2020

In Frankreich gehen seit Monaten Bilder von Polizeigewalt und rassistischen Übergriffen viral - dann trendet der Hashtag #StopLoiSecuritéGlobal auf Twitter, mitten im Lockdown werden Demos organisiert und per Twitter zum Protest aufgerufen. 

Die Verabschiedung des umstrittenen Paragraphen 24 des neuen Sicherheitsgesetzes, der das Verbreiten von Aufnahmen von Polizeibeamt*innen im Netz (unter bestimmten Umständen) unter Strafe stellt. Französische Journalist*innen und Aktivist*innen schlagen Alarm – und nutzen vor allem Social Media, um ihrem Ärger Luft zu machen. Bei den ersten Demos kommt es wiederholt zu Ausschreitungen, bekannte Online-Journalist*innen (wie Taha Bouhafs, Remy Buisine, Amar Toualit und viele andere) streamen die Bilder (wie so oft) live ins Netz, etwas, das bald verboten sein könnte. Steine und Flaschen fliegen auf Polizist*innen, diese schießen Tränengas-Granaten zurück, immer wieder kommt es zu heftigen Zusammenstößen. Was passiert da in unserem Nachbarland? 

#trending-Reporter Sebastian Heemann will verstehen, warum es so wichtig ist, Polizist*innen filmen zu dürfen und und fragt: Steht das liberale Frankreich vor einer Zensur der Polizeigewalt?

Für das Format #trending durchforstet Sebastian Heemann das Web und will wissen, was hinter den Hashtags und Online-Trends steckt. #trending ist ein reportagiges Format für Auslandsberichterstattung, ungeschönt und direkt, hoch personalisiert, mit Haltung, nah dran aber gemessen an höchsten journalistischen Standards.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.