Sie sind hier:

Geliebt und gehasst - unsere Haustiere

Das schmutzige Geschäft mit Welpen. Die kriminellen Methoden von Tierhassern. Wenn tierische Findelkinder daheim alles auf den Kopf stellen. Was ist dran am Mythos Wolfshund?

Videolänge:
29 min
Datum:
26.09.2021
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 11.04.2026

Gerade in der Corona-Krise suchen viele bei Vierbeinern Trost. Besonders beliebt: Welpen. Das nutzen kriminelle Händler aus, die Tiere mit gefälschten Papieren verkaufen; oft sind die Hunde-Welpen nicht geimpft und können schwer erkranken. Gemeinsam mit einer Tierärztin will eine betrogene Käuferin in Hessen einem Händler jetzt das Handwerk legen.

Immer wieder legen kriminelle Tierhasser gefährliche Giftköder aus. Einer Hündin in Schleswig-Holstein wird das fast zum Verhängnis. Ein spezielles Training soll vermeiden, dass Hunde mögliche Giftköder fressen. Aber auch Wildtiere werden immer wieder Opfer solcher Straftaten. Ein Projekt in Bayern will gegen diese Naturschutzkriminalität vorgehen.

Wer Katzen aus freier Wildbahn mit nach Hause nimmt, kann eine böse Überraschung erleben. So wie eine Finderin in Rheinland-Pfalz. Denn die vermeintlich entlaufene Hauskatze entpuppt sich als unzähmbare Wildkatze und stellt daheim alles auf den Kopf. Aber auch Bambi kann nicht auf Dauer im heimischen Wohnzimmer in Nordrhein-Westfalen bleiben.

Immer wieder machen Schlagzeilen über angeblich gefährliche Kreuzungen aus Hund und Wolf die Runde. Was ist dran am Mythos Wolfshund? Gibt es so etwas in Deutschland wirklich? Oder ist der "Hybridwolf" nur ein Hype?

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.