Sie sind hier:

Helfen im Krisengebiet

Zwischen Grenzerfahrung und Nächstenliebe

von Daniel Andreas Sager

Kein Lehrbuch der Welt bereitet sie vor auf das, was sie erwartet: Ärzte und Pflegekräfte, die aus der friedlichen Heimat in ein Krisengebiet reisen, um dort zu helfen, wo es am nötigsten ist.

Videolänge:
29 min
Datum:
08.11.2022
:
UT - AD - DGS
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 08.11.2027

Zwei Frauen brechen auf in eine von Kriegen gebeutelte Region im Sudan. In einem Krankenhaus ohne fließend Wasser versorgen sie die lokale Bevölkerung – von der Blinddarm-OP über Schusswunden bis zur Steißgeburt.

Einsatz im Sudan

Anke (30) hat Medizin studiert und die letzten vier Jahre als Ärztin im Kinderklinikum Kaiserslautern gearbeitet, davon zwei Jahre auf der Kinderintensivstation. Sie empfindet den Lebensstil in Deutschland als privilegiert und will helfen, wo ihre Fähigkeiten am nötigsten gebraucht werden. Ein paar Rucksackreisen hat sie gemacht, aber in Afrika ist sie nie gewesen. Dazu kommt: Die politische Lage im Sudan spitzt sich zu. Doch die Sorgen darüber verdrängt sie lieber.

Mirja (50) arbeitet als Krankenschwester auf der Intensivstation im Klinikum Herford. Im Ausland zu arbeiten ist ein alter Traum, den sie sich jetzt erfüllen möchte - trotz der Bedenken ihres Partners und ihrer Tochter, die zu Hause bleiben. Im Krankenhaus im Sudan wird von ihr weit mehr erwartet als die Pflege der Patienten: Sie soll auch Diagnosen stellen und Medikamente verschreiben – was in Deutschland nur Ärzte tun dürfen. Sie assistiert einheimischen Operateuren, die keine medizinische Ausbildung besitzen – und das alles ohne fließend Wasser und mit begrenztem Strom. Mirja kommt an ihre Grenzen.

Perspektivwechsel

Zwei Frauen verschiedenen Alters in unterschiedlichen Lebenssituationen, aber mit einer Gemeinsamkeit: Sie wollen helfen, wo die Not am größten ist. Im Krankenhaus der deutschen Hilfsorganisation Cap Anamur in den abgelegenen Nuba-Bergen im Sudan helfen sie täglich Menschen, die ohne medizinische Versorgung sterben würden. Die Gegend ist seit 2011 immer wieder Schauplatz bewaffneter Auseinandersetzungen und Bombardements gewesen.

Der Film begleitet die Protagonistinnen vor ihrem Aufbruch in Deutschland, auf der langen Reise in den Sudan und zurück in die Heimat. Strapazen, Entbehrung und andauernde Gefahr - aber auch viele Menschenleben, die gerettet werden. 37 Grad zeigt, wie sich durch diese Erfahrung der Blick der beiden Frauen auf Deutschland und die Welt verändert.

Der Autor Daniel Andreas Sager über seinen Film

Auch interessant

"37° Wir wollten nur raus – DDR-Häftlinge kämpfen gegen das Vergessen": Peter K. steht am vergitterten Fenster im Menschenrechtszentrum.

37 Grad - Wir wollten nur raus 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache
  • Audiodeskription

Das Zuchthaus Cottbus war eines der größten politischen Gefängnisse der DDR. Heute ist dort ein Menschenrechtszentrum. Die früheren Insassen haben das Gefängnis gekauft.

29.11.2022
Videolänge
"37° Späte Diagnose mit Folgen - Nina kämpft sich zurück ins Leben": Nina, im roten Oberteil, hebt das Bein. Eine Frau (rechts im Bild) im schwarzen Oberteil hält unterstützend den Arm.

37 Grad - Sepsis: Nina kämpft sich zurück ins Leben 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache
  • Audiodeskription

Nina ist 33, als sich nach einem Krankenhausaufenthalt ihr Leben für immer verändert. Die zweifache Mutter erleidet eine lebensbedrohliche Sepsis mit bleibenden Schäden.

31.01.2022
Videolänge
"37° Bunte Polizei - Einsatz mit Migrationsgeschichte": Kevin Sheikh, ein junger Polizist, steht neben einem Polizeiauto.

37 Grad - Bunte Polizei 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache
  • Audiodeskription

Die Gesellschaft ist vielfältig geworden. Das stellt auch die Polizei vor neue Herausforderungen. Polizist*innen mit Migrationsgeschichte sind in Deutschland gefragt.

12.12.2022
Videolänge
"37° Unser Wunschkind und der Krieg - Leihmutterschaft in der Ukraine": Doreen schiebt einen hellgrauen Kinderwagen. Während Sven neben ihr läuft.

37 Grad - Unser Wunschkind und der Krieg 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache
  • Audiodeskription

In Deutschland ist Leihmutterschaft verboten, in der Ukraine boomt das Geschäft. Doch jetzt herrscht Krieg. Eine Gefahr für Wunscheltern, Leihmütter und die Babys.

13.09.2022
Videolänge
"37° Abgestempelt - Hauptschüler*innen kämpfen um Ihre Zukunft": Dominik, Skalett und Shahd nach der Übergabe der Zeugnisse.

37 Grad - Abgestempelt 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache
  • Audiodeskription

Hauptschüler kämpfen an gegen ein Negativimage. Die Hauptschule gilt als Ort für die, die es sonst nirgends schaffen. Wie begegnen Absolventen einer Hauptschule diesen Problemen?

27.06.2022
Videolänge
"37° Guten Morgen Feierabend! - Leben mit der Nachtschicht": Der Notfallsanitäter Martin steht vor dem gelben ADAC-Hubschrauber, er hält seinen Helm im Arm.

37 Grad - Leben mit der Nachtschicht 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache
  • Audiodeskription

Wenn andere den Grill anwerfen, ihre Joggingschuhe anziehen und ihren Abend genießen, beginnt für 3,7 Millionen Menschen in Deutschland die Nachtschicht.

10.10.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.