Sie sind hier:

Achtung Autofalle! Leichtes Spiel für Abzocker

Achtung, wenn der Traumwagen zum Schnäppchenpreis angeboten wird. Gefälschte Papiere, verborgene Unfallschäden, sittenwidrige Kaufverträge: Abzocker haben oft leichtes Spiel.

Videolänge:
43 min
Datum:
10.06.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 09.06.2027, in Deutschland, Österreich, Schweiz

Mehr zum Thema

"Abgezockt! - Alexander Falk": Alexander Falk tritt aus einem Gebäude. Er hat eine Reiseledertasche geschultert und lächelt.

ZDFinfo Doku - Abgezockt! 

Sie pflegten nach außen hin ein reines, erfolgreiches Image. Doch in Wahrheit waren sie in dubiosen bis kriminellen Machenschaften verwickelt und zockten so ihre Umwelt ab: Betrüger und ihre Taten.

6 Teile
"Achtung Immobilienfalle! - Die Tricks der Abzocker": Luftaufnahme einer großen Siedlung von oben.

ZDFinfo Doku - Achtung Immobilienfalle! 

In Immobilien zu investieren, ist eine scheinbar sichere Geldanlage. Weder Zinsschwankungen noch Börsencrashs entwerten das Eigenheim. Trotzdem kann ein Immobilienkauf zu Verlusten führen.

15.05.2021
Videolänge
"Liebe auf den ersten Klick - Milliardenmarkt Online-Dating": Montage: Rechts ein verliebtes Pärchen mit Cocktails in der Hand, links ein Smartphone

ZDFinfo Doku - Liebe auf den ersten Klick 

Der Trend zum Onlinedating legt weiter zu. Wegen Corona suchen immer mehr Menschen ihren Partner online. Und sind bereit, dafür zu zahlen.

01.04.2022
Videolänge
ebay-Logo auf einem Handy vor einem Laptop mit der ebay-Website

ZDFinfo Doku - Achtung eBay - Die Tricks der Betrüger 

eBay gehört zu den beliebtesten Onlineshopping-Portalen der Welt – und ist gleichzeitig Sammelbecken für Betrüger. Der Film macht den Test und zeigt, wie Sie sich vor Fallen im Netz schützen.

21.10.2020
Videolänge
"Der Enkeltrick - Das organisierte Verbrechen am Telefon": Erna Grünsfelder steht vor einer Haustür und schaut eine Person an, die von hinten zu sehen ist und einen schwarzen Kapuzenpullover trägt.

ZDFinfo Doku - Der Enkeltrick 

Mit dem Enkeltrick ergaunern Betrüger jährlich mehrere Millionen Euro. Dahinter steckt ein ganzer Clan und ein ausgeklügeltes System, das Arkadiusz L., genannt "Hoss", vor 20 Jahren erfand.

03.10.2020
Videolänge

Mit der Pandemie ist die Nachfrage nach Gebrauchtwagen gestiegen, und das Angebot ist gesunken - die Preisspirale dreht sich nach oben. Schnäppchen klingen verlockend, können aber eine Falle sein. Was sind die Tricks der Abzocker, und wie kann man sich schützen?

Vorsicht ist immer geboten

"Achtung Autofalle! Leichtes Spiel für Abzocker": Ein Parkplatz mit kaputten Autos.
Unfallfahrzeuge werden in Osteuropa für kleines Geld repariert. Danach landen sie auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt und werden meist überteuert angeboten.
Quelle: ZDF/Shutterstock

Es spielt keine Rolle, ob ein Gebrauchtwagen verkauft oder gekauft werden soll. Vorsicht ist immer geboten, denn nicht jedes Angebot auf dem Gebrauchtwagenmarkt hält am Ende, was es am Anfang versprochen hat – und Abzocker sind auf beiden Seiten unterwegs. Und das deutsche Vertragsrecht macht es ihnen besonders leicht.

Der Trick mit der Reservierungsbestätigung: Christa Reuter wollte ihren Gebrauchtwagen verkaufen. Es sollte schnell gehen. Kaum stellte sie ihren Opel bei einer Onlineplattform ins Netz, da meldete sich schon der erste Interessent. Und der drängte direkt auf eine Reservierungsbestätigung. Christa Reuter willigte ein – nicht ahnend, dass sie damit ihr Auto schon verkauft hatte.

Dann meldete sich ein weiterer Interessent mit einem besseren Angebot. Christa Reuter freute sich über die höhere Summe und verkaufte ihr Auto. Doch plötzlich meldete sich der erste Interessent wieder. Er wollte das Auto abholen und verwies auf den Kaufvertrag. Christa Reuter besaß das Auto aber nicht mehr. Ihr blieb nichts anderes übrig, als dem Kläger einen Schadensersatz für den entgangen Verkauf zu bezahlen. Ein mieser Trick, der leider zu oft aufgeht.

Der Trick mit dem Leasing-Auto

Der Trick mit den gefälschten Fahrzeugpapieren: Mehr als drei Jahre sparte ein Familienvater für das passende Auto – ein Jahreswagen, wie er sich ihn schon lange gewünscht hatte, und der Preis passte auch. Ein Angebot, das er sich nicht entgehen lassen konnte.

Aber dann das böse Erwachen bei der Zulassungsstelle. Dort fiel auf, dass die Fahrzeugpapiere gefälscht waren und sein Auto eigentlich ein Leasingfahrzeug war. Der Leasinggeber meldete seine Besitzansprüche an und forderte das Fahrzeug zurück. Der Verkäufer war mit dem Geld über alle Berge und auch für die Polizei nicht auffindbar. Wie konnte das passieren? Hätte der Familienvater den Betrug erkennen können?

Gewährleistung und Firmenrecht

Der Trick mit der Gewährleistung: Auch Dorothee B. war auf der Suche nach ihrem Traumauto – einen Ford-Pickup wollte sie schon immer mal haben. Bei einem Autohändler wurde sie schließlich fündig. Doch ihr Traumauto war ein echtes Pannenauto. Sie verwies auf die Gewährleistung, aber die versprochenen Reparaturen wurden nicht ordnungsgemäß ausgeführt. Daraufhin wollte sie schließlich vom Kaufvertrag zurücktreten.

Doch der Händler stellte sich quer und verwies auf den Kaufvertrag. "Angeblich habe ich im Namen meiner Firma unterschrieben und somit keinerlei Gewährleistungsrecht", so die unglückliche Autobesitzerin. Denn – Dorothee B. hat gar keine eigene Firma. Trotzdem hatte sie Glück und ist noch mit einem blauen Auge davongekommen – aber andere haben bei ähnlichen Geschäften viel Geld verloren.

Finger weg vom Fahrzeugschnäppchen!

Abzocker haben in Deutschland leichtes Spiel. Warum das so ist, erklärt Prof. Martin Maties von der Uni Augsburg. Der Film zeigt die Tricks auf dem Gebrauchtwagenmarkt und erklärt, wie die Maschen funktionieren – damit es gar nicht erst zum Vertragsabschluss mit einem Betrüger kommt. Denn darin sind sich alle Experten einig: Finger weg vom Fahrzeugschnäppchen! Denn auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt gilt: Solche Angebote sind meist viel zu gut, um wahr zu sein.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.