Sie sind hier:

Liebesfalle Internet - Die Maschen der Online-Betrüger

Im Lockdown der Pandemie sind mehr Menschen als sonst von Einsamkeit betroffen. Eine gute Voraussetzung für Internet-Betrüger, die ihre Opfer mit Liebeslügen oft um viel Geld bringen.

44 min
44 min
21.05.2021
21.05.2021
UT
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 03.06.2023

Mehr zu Betrug und falschen Versprechen

Doch immer mehr Frauen wollen nicht länger aus Scham schweigen, sondern werden gegen die falschen Lover aktiv. Sie vernetzen sich in Internetforen und locken die Betrüger in eine Falle. Dann klicken im besten Fall die Handschellen.

"Romance Scam" - Liebesbetrug - nennen Experten die Masche, bei der Frauen im Internet von angeblich im Ausland lebenden Männern angeschrieben werden.

Mit geklauten Fotos und falschen Profilen kontaktieren die Männer alleinstehende Frauen. In Chats und Telefonaten gaukeln sie die große Liebe vor. Irgendwann bitten sie wegen eines angeblichen Notfalls um Geld – und immer wieder fallen Frauen auf diese perfide Masche rein.

Der Fall Dagmar aus Stuttgart

Dagmar ist in Stuttgart genau das passiert. Im April 2020 wird sie über das soziale Netzwerk LinkedIn von einem Mann kontaktiert, der angeblich Amerikaner ist. Er nennt sich Kelly und schickt eine Freundschaftsanfrage. Die 64-Jährige ist zu diesem Zeitpunkt seit zwei Jahren Witwe und lebt allein. Dass sich ein jüngerer und gutaussehender Mann für sie interessiert, schmeichelt ihr, und genau das nutzt der neue "Freund" aus. Mehrmals am Tag schickt Kelly Nachrichten, fragt, wie es gehe, macht Komplimente. "Diese Aufmerksamkeit war ich gar nicht mehr gewohnt. Aus Erstaunen wird dann ganz schnell Liebe, es war ein so schönes Gefühl." So beschreibt Dagmar, wie es dazu kam, dass sie sich so heftig verliebte.

Schon nach kurzer Zeit macht Kelly ihr einen Heiratsantrag und will sie in Deutschland besuchen. Doch dann wird er angeblich überfallen und ausgeraubt. Er bittet Dagmar um Hilfe, und sie überweist ihm 119 550 Euro, im festen Glauben, der Liebste werde ihr das Geld zurückgeben, sobald er zu ihr nach Deutschland kommt. Was er nie tun wird, denn "Kelly" hat es nie gegeben.

Mutige Frauen gegen Romance-Scammer

"Liebeslügen digital": Zwei Frauen sitzen an einem Couchtisch. Beide haben ein Notebook vor sich und surfen durch das Internet.
Chatten bis die Handschellen klicken: Zusammen mit anderen Frauen lockt Helga Grother immer wieder Liebesbetrüger in die Falle.
Quelle: ZDF/Jochen Schulze

Helga Grotheer aus Bremen kennt viele Frauen, denen das Gleiche passiert ist. Manche von ihnen haben horrende Summen an die Internetbetrüger verloren. Helga Grotheer ist selbst auf einen Romance Scammer reingefallen. Um Frauen zu warnen, betreibt sie heute ein Forum, in dem sie über die Masche informiert und betrogenen Frauen Rat und Hilfe bietet. Zusammen mit anderen mutigen Frauen geht Helga aber noch deutlich weiter.

Gemeinsam locken sie Liebesbetrüger in die Falle: Wenn ein Romance-Scammer einen großen Geldbetrag fordert, gehen die Frauen zum Schein darauf ein, bestehen aber auf einer persönlichen Übergabe. Mehr als 24 Mittelsleute, die im Auftrag der Betrüger das Geld abholen wollten, haben sie schon von der Polizei festnehmen lassen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.