Sie sind hier:

Ruhrpott - Revier im Umbruch: Der Mythos vom Schmelztiegel

Das Ruhrgebiet - hier leben mehr als fünf Millionen Menschen aus über 180 Ländern. Doch wo es früher unzählige Jobs gab, gibt es heute viel Armut. Was macht das mit den Menschen?

Videolänge:
44 min
Datum:
28.12.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 03.06.2026, in Deutschland, Österreich, Schweiz

Auf einer Reise durch verschiedene Städte im Revier berichten Menschen mit und ohne Migrationshintergrund von ihren Erfahrungen. Gerühmt wurde das Ruhrgebiet immer als Schmelztiegel: Ist es das auch heute noch? Und war es das überhaupt je?

In Dortmund lebt die Rentnerin Gerda Horitzky in einem klassischen Zuwandererstadtteil. Hier kommen ständig neue Menschen an, andere gehen, und die Welt der 79-Jährigen ändert sich schneller, als ihr lieb ist. Eine enge Beziehung zu den Nachbarn ist kaum noch möglich.

Vereint durch die Zeche

Früher war das anders im Pott. Daran erinnern sich die Kabarettistin Gerburg Jahnke und der ehemalige Bergmann Jürgen Jakubeit. Beide sind in Zechensiedlungen groß geworden, in denen das gemeinsame Leben rund ums Bergwerk wichtiger war als kulturelle Fragen.

Während der türkische Bergmannssohn Fevzi Erdemli in Bergkamen eine erstaunliche Karriere gemacht hat, versuchen Streetworker im armen Essener Norden, zumindest die schärfsten Konflikte zwischen den Bewohnern in den Griff zu bekommen.

Und die Geschichte der Essener Band Banda Senderos zeigt, dass es manchmal schon reichen kann, ans andere Ende der Stadt zu fahren, um Gräben zu überwinden.

Mehr Gesellschaftsdokus

"Arm gegen Arm - Verteilungskampf am unteren Rand": Vor einem Betonbau wählen zwei Menschen Hilfsgüter aus zwei mobilen Behältern aus. Weitere kümmern sich um die Vergabe, alle tragen Corona-Schutzmasken.

ZDFinfo Doku - Verteilungskampf - Arm gegen Arm 

  • Untertitel

Obdachlose, Rentner, Geringverdiener, Migranten: Immer mehr Menschen sind hilfsbedürftig und drängen in soziale Einrichtungen. Der Konkurrenzdruck am unteren Rand steigt.

23.09.2021
Videolänge
43 min Doku
"Frauenmorde - An jedem dritten Tag ein Femizid": Eine Frau mit sichtbaren Verletzungen im Gesicht, ein Mann steht neben ihr und hält ihr den Mund zu.

ZDFinfo Doku - Femizid - Wenn Männer Frauen töten 

  • Untertitel
  • FSK 16

Jeden dritten Tag bringt ein Mann in Deutschland seine Partnerin oder Ex-Partnerin um. Femizid heißt das Phänomen, wenn Frauen aufgrund ihres Geschlechts getötet werden.

15.11.2021
Videolänge
89 min Doku
"Krankenhäuser am Limit - Gewinne auf Kosten der Patienten": Collage: Links ein Virus in einer 3D-Darstellung, rechts ein erschöpfter Arzt oder Krankenpfleger.

ZDFinfo Doku - Krankenhäuser am Limit 

Spätestens die Coronapandemie brachte es ans Licht: Das deutsche Gesundheitssystem ist angeschlagen. Es gibt zu wenig Pfleger und Ärzte, Ökonomie geht vor Gesundheit. Droht der Kollaps?

23.09.2021
Videolänge
44 min Doku
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.