Sie sind hier:

Muslime in der DDR

Die Bilder des Fotografen Mahmoud Dabdoub

Im Jahr 1989 befanden sich rund 190.000 Ausländer in der DDR. Einer von Ihnen war Mahmoud Dabdoub. Als palästinensischer Flüchtling aus dem Libanon kam er Anfang der 80er Jahre nach Leipzig, um Fotografie zu studieren.

13 min
13 min
02.03.2018
02.03.2018
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 02.03.2028

Über mehrere Jahre dokumentierte er den Alltag in der DDR –aus muslimischer Perspektive. Wie haben die Menschen damals auf Mahmoud Dabdoub als Muslim reagiert?  Wie hat er seine Religion ausgeübt? Muslimisches Leben in der DDR  -  Das Thema des Forum am Freitag mit Nazan Gökdemir.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.