Schwere Waldbrände: Tausende fliehen in Kanada

    Schwere Waldbrände:Tausende fliehen in Kanada vor Flammenmeer

    |

    Es brennt und brennt in den Wäldern Kanadas. Allmählich bedroht das Flammenmeer auch zahlreiche Städte und Ortschaften - was Tausende zwingt, ihr Zuhause zurückzulassen.

    Nähe Sorrento BC 19.08.2023, Waldbrände wüten in British Colombia in Kanada
    Das Feuer wurde durch einen Blitzschlag ausgelöst. Nun vernicht es große Landstriche Kanadas. Jetzt steht die Feuerwand vor der Stadt Yellowknife und droht sie niederzubrennen.19.08.2023 | 1:32 min
    Immer mehr Menschen müssen sich in Kanada wegen der Waldbrände in Sicherheit bringen. Neben den heftigen Bränden in den Nordwest-Territorien bedroht auch ein Feuer im Südwesten des Landes mehrere Ortschaften. Diese liegen nahe des bei Touristen beliebten Binnensees Okanagan Lake.
    Der Brand, der sich am Freitagmorgen (Ortszeit) nach Behördenangaben über eine Fläche von etwa 1.100 Hektar erstreckte, sei nur noch etwa zehn Kilometer von der Stadt West Kelowna entfernt, hieß es. Dort war am Donnerstag der Notstand ausgerufen worden.
    Strandbesucher beobachten, wie der Rauch des Feuers am McDougall Creek über den Okanagan Lakes aufsteigt. (17.08.2023)
    Strandbesucher beobachten, wie der Rauch des Feuers am McDougall Creek über den Okanagan Lakes aufsteigt.
    Quelle: picture alliance / ZUMAPRESS.com

    Immer mehr Notstände und Evakuierungen in Kanada

    Für etwa 2.500 Menschen galten in West Kelowna nach Angaben des Senders CBC Evakuierungsanordnungen. Diese Zahl werde voraussichtlich noch steigen, sagte der Leiter der örtlichen Feuerwehr, Jason Brolund, dem Sender.
    Auch die Stadt Kelowna auf der gegenüberliegenden Seite des Sees rief am frühen Freitagmorgen den Notstand aus. Einzelne Brände seien auf die Stadt übergesprungen, hieß es in einer Mitteilung der Behörden. Bewohner mehrerer Viertel wurden demnach dazu aufgerufen, ihre Häuser zu verlassen. In Kelowna leben nach Angaben des Senders CBC fast 150.000 Menschen.
    Einwohner von Yellowknife verlassen die Stadt auf der einzigen Autobahn der Gemeinde am 16. August 2023.
    Einwohner von Yellowknife verlassen die Stadt auf der einzigen Autobahn der Gemeinde.
    Quelle: Reuters

    Behörden hoffen auf Regen

    In der Hauptstadt der Nordwest-Territorien, Yellowknife, dauert die Evakuierung der rund 20.000 Einwohner an. Auch dort wüten die Waldbrände nur noch wenige Kilometer von der Stadtgrenze entfernt. Sollte es nicht regnen, könnten die Flammen am Wochenende die Außenbezirke erreichen, warnte der regionale Umweltminister, Shane Thompson, auf einer Pressekonferenz.
    Bis zum Donnerstagabend seien etwa 1.500 Menschen aus Yellowknife ausgeflogen worden, teilten die Behörden am Donnerstagabend auf einer Pressekonferenz mit. Am Freitag seien 22 Flüge geplant, um etwa 1.800 weitere Menschen in Sicherheit zu bringen. Wie viele Menschen die Stadt bereits auf dem Landweg verlassen haben, war zunächst nicht bekannt.
    Im Juni zogen riesige Rauchschwaden der kanadischen Waldbrände über den Nordatlantik nach Europa.

    Immer mehr Brände in Kanada

    Kanada kämpft bereits seit Monaten gegen Waldbrände in mehreren Teilen des Landes. Angesichts des Klimawandels warnen Experten, dass Feuer häufiger auftreten und mehr Zerstörungskraft entfalten werden.
    In den Prärieprovinzen im Westen Kanadas stieg die Durchschnittstemperatur nach Angaben des Ministeriums für Umwelt und Klimawandel seit Mitte des 20. Jahrhunderts um 1,9 Grad Celsius.
    Brennender Wald und Feuerwehr
    Ein Startup will eine Milliarde Bäume bis 2028 im Land pflanzen - mithilfe von Samen-Drohnen.24.05.2023 | 6:44 min
    375,000 Hektar Wald gingen schon im Frühjahr durch die Brände an der Westküste Kanadas verloren.
    Quelle: dpa

    Mehr zu Waldbränden in Kanada