Stimmung vor Stichwahl: Wird AfD-Mann Landrat in Sonneberg?

    Stimmung vor Stichwahl:Wird ein AfD-Mann Landrat in Sonneberg?

    von Daniela Sonntag
    |

    Robert Sesselmann könnte der bundesweit erste Landrat der AfD werden. Ein Stimmungsbild im Landkreis Sonneberg vor der Stichwahl am Sonntag.

    Wahlplakate in Thüringen, Sonneberg 22.06.2023
    Im Rennen um das Landratsamt in Sonneberg war der AfD-Kandidat Robert Sesselmann nur knapp gescheitert. Jetzt geht es in die Stichwahl. Sesselmann könnte der erste AfD-Landrat werden.23.06.2023 | 2:01 min
    Wer in diesen Tagen als Reporter in Sonneberg unterwegs ist, hört von den Menschen oft die gleiche Antwort: "Fragen Sie jemand anderen, mich haben gerade Ihre Kollegen interviewt." Der kleinste Landkreis Thüringens ist mittendrin im medialen Fokus.
    Wegen Robert Sesselmann. Der Jurist und AfD-Landtagsabgeordnete kommt aus der Region und könnte bundesweit der erste seiner Partei sein, der es tatsächlich in ein politisches Amt schafft. Bei der Wahl vor zwei Wochen kam er auf 46,7 Prozent. Am Sonntag nun geht er als Favorit in die Stichwahl.
    Sesselmann selbst verweigert sich fast allen Interview-Anfragen. Stattdessen tourt er über Land, täglich Infostände bis zum letzten Dorf im Landkreis. Viele Wahlplakate der AfD wirken, wie nach der letzten Bundestagswahl wieder aus dem Keller geholt.

    CDU-Mann Köpper: Bundespolitik dominiert Wahlkampf

    Auch sein Konkurrent Jürgen Köpper klingelt an den Türen. Der Kandidat der CDU führt seit zwei Jahren die Geschäfte im Sonneberger Landratsamt, weil der Amtsinhaber zunächst länger krank war und dann in den vozeitigen Ruhestand ging. Köpper ist seit Jahren in der Kommunalpolitik, war Bürgermeister und Beigeordneter. In Sonneberg, sagt er, werden bei der Landratswahl eigentlich bundespolitische Themen verhandelt. "Das schlägt hier tüchtig in die Kerbe."
    Viele Menschen hier in der ländlichen, konservativ geprägten Region haben das Gefühl, in Berlin würde an ihnen vorbei regiert. Wirtschaftlich steht der Landkreis an der Grenze zu Bayern gut da, ist Teil der Metropolregion Nürnberg. Die Arbeitslosenquote ist niedrig, aber auch das Lohnniveau.

    Niedriges Lohnniveau im Kreis Sonneberg

    Als im vergangenen Jahr der Mindestlohn angehoben wurde, profitierten hier 44 Prozent der Menschen, hat eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung erhoben. Bundesweit war das der höchste Wert. Wer wenig verdient, spürt schneller und deutlicher, wenn der Einkauf teurer wird, das Gas, der Strom.
    Dazu kommt, dass rund ein Drittel der Einwohner im Rentenalter ist. Es geht ihnen um Existenz und Wohlstandsverlust. Und viele beäugen da auch argwöhnisch den Zuzug und die Sozialleistungen für Geflüchtete. Auf dem Marktplatz sagt uns eine Frau:

    Wir sind in Deutschland und wir möchten an erster Stelle stehen.

    Bewohnerin von Sonneberg

    AfD Wahlplakat auf dem geschrieben steht "Der Osten steht auf"
    Die AfD verzeichnet gerade bundesweit starke Umfrage- und Wahlergebnisse. Woher kommt der Frust der Wähler über die „Altparteien“? Spurensuche im Landkreis Sonneberg, in der die AfD ums Landratsamt kämpft.17.06.2023 | 5:11 min

    AfD setzt auf Frust in der Bevölkerung

    In dieser Gemengelage dockt die AfD an den Frust vieler Menschen an- und schürt ihn. Schon seit Corona gibt es hier Montagsdemos - bis heute. Die Proteste werden vom Bündnis "Sonneberg zeigt Gesicht" koordiniert. Einer der Hauptorganisatoren ist Sprecher des Sonneberger Gebietsverbandes der AfD.
    Während die einen immer lauter meckern, bleibt die Zivilgesellschaft leise. Obwohl sich relativ viele in der Region ehrenamtlich engagieren. Der Sonneberger Volleyballclub 2004 e.V. hat rund 330 Mitglieder. Auch hier diskutieren sie die Landratswahl- und wie der Wahlkampf abläuft.

    Wer bringt mehr Bürger an die Wahlurne?

    Horst Kotzan ist im Ehrenamtsteam und sitzt auch für das Vereinsbündnis "Gemufeutra" im Sonneberger Stadtrat. Ihm falle auf, dass viele Menschen ihre Informationen ausschließlich aus sozialen Medien ziehen.
    "Keiner bezahlt mehr für Nachrichten, also gucken diese Internetquellen, wer die beste Überschrift hat - und die wird geklickt" So verbreiten sich die Fake-News und Stimmungsmache rasant. Fast täglich sehe auch er solche Posts auf dem Handy. Andere Sonneberger berichten, wie in Whatsapp-Gruppen in regionaler fränkischer Mundart Gerüchte gestreut werden, Zweifel an der Integrität des CDU-Kandidaten gesät werden. Und auf Facebook kursieren Posts, die möglichen Wahlbetrug andeuten.
    Die AfD Sonneberg wirbt auf ihrer Seite sogar um Wahlbeobachter. Am Ende wird es vor allem auf die Wahlbeteiligung ankommen. Die lag vor zwei Wochen nur bei rund 50 Prozent. Wer kann wie viele Menschen mobilsieren? Am Sonntag haben die Sonneberger viel zu entscheiden.
    Daniela Sonntag ist Reporterin im ZDF-Studio Erfurt.

    Heizung, Inflation, Flüchtlinge
    :Warum die AfD gerade so erfolgreich ist

    Die AfD erreicht im Politbarometer einen neuen Höchstwert. "Frust, Protest und Gleichgültigkeit" - all das seien Gründe, warum die Partei besonders im Osten gerade erfolgreich ist.
    "Ich hab die Schnauze voll" steht auf einem Plakat während einer Kundgebung der AfD am Theaterplatz in Weimar
    Thema

    Mehr zur AfD