Sie sind hier:

Adoptiert: Ruby und ihre zwei Mütter

von Tina Radke-Gerlach

2016 hat Ruby erstmals ihre leibliche Mutter in Nepal getroffen. Jetzt möchte sie wieder dorthin – zusammen mit ihrer deutschen Adoptivmutter. Warum will sie dieses Treffen so unbedingt?

Videolänge:
28 min
Datum:
09.01.2023
:
UT - AD - DGS
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 03.01.2027

Ruby ist drei Jahre alt, als sie 2002 von einem deutschen Paar in Nepal adoptiert wird. Heute lebt die 23-Jährige im Hunsrück. Mit ihrer Adoptivmutter Birgit reist sie jetzt nach Nepal – vielleicht, um ihre so unterschiedlichen Lebensanteile zusammenzubringen.

Sie begegnet ihrer leiblichen Mutter in Nepal 2016 zum ersten Mal, begleitet von einem 37 Grad-Kamerateam. Was Ruby schon immer gespürt hat – ihre Mutter in Nepal wollte sie gar nicht zur Adoption freigeben, hatte sie, wie in Nepal durchaus üblich, für eine begrenzte Zeit in einem Waisenhaus untergebracht, um in der Zeit Geld für die Familie zu verdienen. Seit die Tochter damals verschwunden war, hatte sie sie gesucht. Mutter und Tochter lernen sich kennen, bauen behutsam Nähe auf, und Ruby freut sich besonders über ihre vier nepalesischen Geschwister.

Emotional zerrissen

Zurück in Deutschland macht Ruby Abitur und betreut danach zwei Jahre lang eine alte Dame, die im Sommer 2022 stirbt. Eine Ausbildung oder ein Studium will sie noch nicht beginnen. Emotional fühlt sie sich hin- und hergerissen. Wie will sie künftig leben – und vor allem: wo?

Rubys großer Wunsch ist es, dass sich ihre beiden Mütter endlich kennenlernen. Davon erhofft sich die junge Frau mehr Klarheit über sich selbst, darüber, wie ihr Leben weitergehen soll. Ihre 64-jährige Adoptivmutter Birgit versteht, dass die Reise für ihre Tochter wichtig ist, doch die Angst davor ist groß. Was wird sie erwarten? Wie soll sie mit Rubys leiblicher Mutter kommunizieren? Ihre Englischkenntnisse sind nicht die besten, sodass Ruby ständig übersetzen müsste. Was wird emotional in ihr vorgehen, wenn sie die Frau kennenlernt, die ihre Tochter zur Welt gebracht hat? Wird es sie in große Selbstzweifel stürzen? Ohnehin hat sie große Schuldgefühle, seit sie weiß, dass Ruby von ihrer Mutter nie zur Adoption freigegeben wurde.

Es bleibt spannend

37 Grad ist dabei, wenn sich die beiden Frauen zum ersten Mal begegnen. Vor sechs Jahren war es für Ruby die Reise ihres Lebens. Nun ist sie es für ihre Adoptivmutter Birgit, die noch nicht ahnt, dass sie mit einer überraschenden und unerwarteten Entscheidung Rubys konfrontiert werden wird.

37 Grad - Die Reise meines Lebens 

Ruby ist drei Jahre alt, als sie 2002 in Nepal adoptiert wird. Seither lebt sie im Hunsrück und wird in einem Jahr ihr Abitur machen. Eines Tages passiert etwas völlig Unerwartetes.

Videolänge

Die Autorin Tina Radke-Gerlach über ihren Film

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.