Sie sind hier:

Was wird aus unseren Träumen?

Leben nach der Flucht

von Walter Krieg

Millionen Ukrainer sind auf der Flucht. Auch Sascha bringt seine Frau Yuliia und die beiden Kinder im März zum Zug Richtung Deutschland. Was wird aus seiner Familie werden?

Videolänge:
28 min
Datum:
26.07.2022
:
UT - DGS
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 26.07.2027

Sie hatten große Träume. Alisa (6) - Turnwunder aus dem ukrainischen Nikopol, ausgezeichnet mit vielen Medaillen und einer Zukunft in der Olympia-Disziplin Rhythmische Sportgymnastik. Ihr Bruder Ilja (17) war auf einem Elite-Gymnasium für Fußball. Und jetzt?

Zerrissen

Wehrpflichtige Männer dürfen die Ukraine nicht verlassen. Einen langen Krieg vor Augen sahen die Eltern Sohn Ilja schon im Schützengraben. Das wollten sie unbedingt verhindern und landen in der oberbergischen Kreisstadt Gummersbach.

Als ihre Welt noch heil war, luden Talentspäher Ilja damals zu einem dreiwöchigen Probetraining beim spanischen Erstligisten FC Valencia ein. Sein Traum, gegen Real Madrid und den FC Barcelona zu spielen, wird zunächst von Corona ausgebremst. Dann rollen Putins Panzer.

Gestrandet im Bergischen Land

Statt beim FC Valencia hält sich Ilja jetzt auf dem Sportplatz eines Dorfvereins im Oberbergischen Land nahe Köln fit. Vermittelt hat ihm das der verwitwete Werner (78), der ihn, seine Schwester und die Mutter nach ihrer Flucht bei sich untergebracht hat.

"Mit der Unterbringung der Flüchtlinge allein ist es nicht getan", sagt Sigrid aus dem nächsten Dorf. Sie selbst hat eine Familie mit vier kleinen Kindern aus der Nähe von Odessa aufgenommen. Als ehemalige Beschäftigte bei der Stadtverwaltung kennt die sich bei den anstehenden Behördengängen aus und übernimmt für Werner und seine Schützlinge die offiziellen Belange. Ohne deutsche Sprachkenntnisse kann kein Formular ausgefüllt werden. Sigrid betreut auch Alisa, wenn die Mutter Besorgungen macht oder Werners Haushalt führt. Verständigt wird sich über eine App und Übersetzer, soweit vorhanden.

Auf der Suche nach einem Weg

Rentner Werner kümmert sich derweil um die sportliche Weiterbildung seiner Gäste. Das Fußballtalent Illia hat Werner inzwischen zu einem Verein einige Klassen höher vermittelt. Nach den ersten Trainingseinheiten ist klar, dass sie ihn wohl nicht lange werden halten können und bald schon ein Sichtungslehrgang in einem Trainingszentrum des Deutschen Fußballbundes ansteht.

Auch bei seiner Schwester stehen Entscheidungen an. Sie hat in der Ukraine seit dem dritten Lebensjahr täglich vier Stunden auf höchstem Niveau trainiert. Jetzt, in der Not, verbindet sie sich täglich über Videoschalte zwei Stunden mit ihrer Trainerin in der Ukraine. Werner hat ihr in einem der wenigen leistungsfördernden Institutionen NRWs ein Vorturnen vermittelt, zu dem er sie hinfahren wird.

Sterben die Träume?

Aber was ist, wenn sie dort angenommen wird? Vom Dorf vier Mal die Woche zum Training nach Essen fahren? Das sind allein vier Stunden Fahrzeit. Wie soll das gehen, wenn die Schule dazu kommt? Eine Wohnung in Essen suchen? Wovon bezahlen?

Mit dem Vater sprechen sie täglich über Handy und versuchen dabei, ihre Sorgen um die Zukunft wenigstens kurz zu verdrängen. Aber manchmal gibt es Alarm, Bomben sind zu hören, dann bricht das Gespräch ab.

Was sind die Träume von damals noch wert, wenn das Leben des Vaters auf dem Spiel steht?

37 Grad-Autor Walter Krieg über die Reportage:

Weitere Reportagen

Kein zurück - Leben mit der Flut

37 Grad Leben - Kein Zurück – Leben mit der Flut 

  • Untertitel

"Was letztes Jahr passiert ist, ist keine Ausnahme. Das wird wieder passieren. Und das regelmäßiger", sagt Mara aus Bad Neuenahr-Ahrweiler über die Flutkatastrophe in ihrer Heimat.

22.07.2022
Videolänge
Samir (15) in seinem Zimmer

37 Grad - Ohne Eltern im fremden Land 

Jugendliche auf der Flucht: Weit weg von den Eltern, allein im fremden Land - das ist für die meisten Kinder und Jugendlichen schwer vorstellbar. Für viele junge Flüchtlinge ist es aber Realität.

16.02.2016
ZDF Logo

37 Grad Leben - Nächste Hilfe auf Gleis 1! 

  • Untertitel

Die Reportage gibt tiefe Einblicke in die Arbeit der Bahnhofsmission Köln, bei der kein Tag wie der andere ist. Zwei ehrenamtliche Helfer zeigen ihre Arbeit.

08.07.2022
Videolänge
"37° - Mutig, stark und frei": Mehria am Hamburger Hafen.

37 Grad - Frauen für Afghanistan: Mutig, stark und frei 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache

Mit der Machtübernahme der Taliban verlieren vor allem die Frauen in Afghanistan ihre Freiheit. Wie kämpfen Frauen wie Mehria – von Deutschland aus – um Selbstbestimmung?

11.02.2022
Videolänge
"37°: Dann wäre ich ein gemachter Mann - Samirs Lehrjahre in Deutschland": Samir moniert ein Klimagerät auf einem Hausdach.

37 Grad - Dann wäre ich ein gemachter Mann 

  • Untertitel
  • Audiodeskription

Realschulabschluss geschafft und eine Lehrstelle gefunden: Samir, der mit 15 allein von Afghanistan nach Deutschland kommt, hat hier schon einiges erreicht. Fünf Jahre hat "37 Grad" ihn begleitet.

18.11.2019
Videolänge
Titus mit Flüchtling an Bord der Iuventa

37 Grad - Rettung in letzter Sekunde 

37 Grad begleitet Titus (26) aus Berlin auf seiner ersten Mission an Bord eines Schiffes, das im Mittelmeer vor der Küste Libyens Flüchtlinge an Bord nimmt, die in Seenot geraten sind.

16.08.2017
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.