Sie sind hier:

Dutertes blutiges Erbe - Die Philippinen am Scheideweg

Im Mai 2022 wird in den Philippinen gewählt, nach sechs Jahren Amtszeit kann Rodrigo Duterte nicht erneut antreten. Der Film zeigt in welchem Zustand er sein Land hinterlässt.

Videolänge:
43 min
Datum:
29.04.2022
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 28.04.2027

Mehr zum Thema

"Drogenkrieg auf den Philippinen": Bewaffnete Männer in Uniform stehen in einer Reihe.

ZDFinfo Doku - Drogenkrieg auf den Philippinen 

Die Philippinen haben alle Eigenschaften eines Paradieses. Aber Drogenbarone ziehen das Land immer weiter in die Krise. Präsident Rodrigo Duterte hat ihnen jetzt den Kampf angesagt.

28.05.2020
Videolänge
"Tatort Dark Web: Sex und Erpressung": Collage: Laptop, jemand tippt etwas; rechts eine Frau in Unterwäsche, die einen USB-Stick hält.

ZDFinfo Doku - Tatort Dark Web: Sex und Erpressung 

  • FSK 16

Auf den Philippinen ist ein lukratives Geschäft entstanden: die sogenannte Sextortion. Dafür werden Nutzer in Video-Chatrooms heimlich gefilmt und dann mit den Aufnahmen erpresst.

22.04.2021
Videolänge
"Moderne Sklaven in Brasilien - Kampf um Gerechtigkeit": Nahaufnahme von den wunden und schmutzigen Händen eines Mannes, die eine Machete halten.

ZDFinfo Doku - Moderne Sklaven in Brasilien 

Sklaverei ist weltweit verboten. Doch noch immer arbeiten Millionen Menschen unter sklavenähnlichen Zuständen - heute sogar mehr als zu Zeiten des atlantischen Sklavenhandels.

29.01.2021
Videolänge
"Police Patrol - Gefährliches Pflaster": Bewaffnete Männer der Sondereinheit der peruanischen Drogenpolizei gehen geduckt mit Waffen im Anschlag durch einen Fluss.

ZDFinfo Doku - Police Patrol: Im Drogenkampf 

Peru und Kolumbien sind die größten Kokain-Produzenten der Welt. Seit einigen Jahren gilt peruanisches Kokain als das Reinste auf dem Markt und ist von der internationalen Mafia heiß begehrt.

16.09.2020
Videolänge

2016 entfachte Duterte einen brutalen Drogenkrieg, der nach Schätzungen von Menschenrechtsorganisationen, 30.000 Menschen das Leben kostet. Das brutale Vorgehen lenkt von der schlechten wirtschaftlichen Lage und hohen Korruption im Land ab.

Mit Angst und Agressionen

"Dutertes blutiges Erbe - Die Philippinen am Scheideweg": In einer Kirche stehen neun Personen mit Urnen in den Händen auf einer Treppe. Auf den Urnen sind die Namen der verstorbenen Angehörigen zu lesen.
Angehörige der Opfer des Drogenkrieges halten die Urnen mit der Asche der Ermordeten in den Händen.
Quelle: ZDF/Carsten Stormer

Die Corona-Krise trifft den Inselstaat besonders hart und die Regierung nutzt die Ausnahmesituation um die Macht des Präsidenten auszuweiten, verglich sich mit Hitler und drohte, Millionen Drogenabhängige töten zu lassen, wie Hitler es mit den europäischen Juden tat. Er ließ eine Stadt in Schutt und Asche bomben. Kritische Medien wurden geschlossen, Kritiker eingesperrt, Journalisten eingeschüchtert.

Und während der Covid-Pandemie stürzte das Land in die tiefste Rezession seiner Geschichte. Dutertes Antwort darauf: Angst schüren und das Militär und die Polizei auf die Menschen ansetzen, die gegen die harten Quarantänemaßnahmen verstoßen. Auch mit Erschießungen. Die Folgen dieser Politik haben das Land verändert. Die Philippinen stehen aktuell an einem Scheideweg, denn als Nachfolger des Präsidenten stehen der Sohn des früheren Diktators Marcos mit Dutertes Tochter als Vize in den Startlöchern.

Ein Blick auf Täter und Opfer

Carsten Stormer hat die Entwicklung in den Philippinen sechs Jahre lang begleitet. Der Film beleuchtet alle Seiten, Täter und Opfer, Gegner und Unterstützer; ohne zu urteilen. Als Reporter hatte Stormer Zugang zu Polizeieinsätzen und Razzien, er begleitet Polizisten, die den unmöglichen Auftrag erhalten haben, ein Land innerhalb von sechs Monaten drogenfrei zu bekommen, trifft eine junge Frau, die im Drogenkrieg zur Auftragsmörderin wurde und einen Drogendealer, der um sein Leben fürchtet.

Stormer begleitet einen katholischen Priester, der von einem Befürworter des Präsidenten zu einem erbitterteren Gegner wurde und eine Menschenrechtsaktivistin, die als Terroristin gebrandmarkt wurde. Er begleitet einen Mann, der eine Polizeiexekution überlebt hat und nun vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag aussagen möchte. Stormer ist immer mit seiner Kamera dabei.

Dieser Film zeigt auf, was passieren kann, wenn eine Gesellschaft, die jahrzehntelang von ihren Machthabern vernachlässigt wurde, das Vertrauen in die Regierenden verliert und vom Populismus verführt wird.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.