Australien: Verschwundene radioaktive Kapsel wiedergefunden

    Nach tagelanger Suche:Australien: Radioaktive Kapsel wiedergefunden

    |

    Eine radioaktive Kapsel, die in Westaustralien beim Transport verloren gegangen ist, konnte gefunden werden. Experten hatten tagelang eine 1.400 Kilometer lange Strecke abgesucht.

    Archiv: Mitarbeiter des Department of Fire and Emergency Services, die nach einer winzigen, aber gefährlichen radioaktiven Kapsel suchen
    Spezialteams haben mehrere Tage nach einer radioaktiven Kapsel gesucht, die beim Transport in Westaustralien verloren gegangen war.
    Quelle: Evan Collis/DEPARTMENT OF FIRE AND EMERGENCY SERVICES/dpa

    Nach tagelanger Suche haben Experten in Westaustralien eine von einem Laster gefallene radioaktive Kapsel gefunden. Einsatzteams hätten die winzige und potenziell sehr gefährliche Kapsel des Bergbauriesen Rio Tinto am Morgen gefunden.
    Sie sei etwa 50 Kilometer südlich der Bergbaustadt Newman entdeckt worden. berichtete der Sender ABC am Mittwoch unter Berufung auf die Regierung der Region.

    Radioaktive Kapsel war "Nadel im Heuhaufen"

    Die nur millimetergroße Kapsel war beim Transport von einer Mine nördlich der Bergbaustadt Newman zu einem Depot nahe der Großstadt Perth von einem Lastwagen gefallen. Der Vorfall ereignete sich irgendwann nach dem 12. Januar. Dass die Kapsel fehlte, wurde erst am dem 25. Januar beim Entladen des Lastwagens bemerkt.
    Eine Kapsel mit radioaktivem Inhalt, daneben eine australische 10-Cent-Münze
    Die radioaktive Kapsel im Größenvergleich.
    Quelle: Department of Fire and Emergency Services (DFES), Government of Western Australia

    Seither suchten Spezialisten mit Detektoren die 1.400 Kilometer lange Strecke ab. Auch die Behörde für Strahlenschutz und nukleare Sicherheit (Arpansa) hatte sich in die Suche nach der verschwundenen Kapsel eingeschaltet.
    Alles im Griff, möchte Japans Regierung zeigen. Keineswegs: erstarrte radioaktive Lava in der Tiefe, 1000 Tanks mit radioaktivem Wasser. Die Reaktorkatastrophe ist nicht zu Ende.28.02.2021 | 28:35 min
    Die Agentur hatte Experten in den Westen des Landes entsandt, die mit Spezialgerät bei der Fahndung nach der winzigen Kapsel entlang der 1.400 Kilometer langen Strecke helfen sollten, berichtete der Sender 9News. Unter anderem waren sie mit Strahlungsdetektoren auf Fahrzeugen im Einsatz.

    Es ist wirklich eine Nadel im Heuhaufen, die gefunden wurde, und ich glaube, Westaustralier können heute Nacht besser schlafen.

    Stephen Dawson, regionaler Katastrophenschutzminister

    Gesundheitsgefahr durch Cäsium-137

    Die Gesundheitsbehörden hatten die Bevölkerung gewarnt, sich der Kapsel nicht auf weniger als fünf Metern zu nähern: Sie enthalte so viel hochradioaktives Cäsium-137, dass ein Aufenthalt im Radius von einem Meter einen Effekt auf den menschlichen Körper habe wie "zehn Röntgenbehandlungen pro Stunde" und akute Strahlenkrankheit auslösen könnte.

    Australien
    :Radioaktive Kapsel: Konzern bedauert Vorfall

    Sie ist nur ein paar Millimeter groß - aber das Verschwinden einer radioaktiven Kapsel sorgt in Australien für große Aufregung. Der Bergbauriese Rio Tinto entschuldigte sich nun.
    Suche nach radioaktiver Kapsel in Australien
    Quelle: AFP, dpa