Sie sind hier:

Nach 109 / 339 Entscheidungen
Japan
1
JPN
15
4
6
China
2
CHN
14
6
9
USA
3
USA
13
14
10
Australien
4
AUS
8
2
10
Russian Olympic Committee
5
ROC
7
11
8
Deutschland
9
GER
3
3
7

Höhepunkte des Tages

Wettkämpfe relive

Deutsche Medaillen

Studiogespräche und Hintergründe

Rückblick

Newsticker

Olympia29.07. 14:26

Nach Eklat: Moster muss abreisen

Radsport-Funktionär Patrick Moster wird nach seiner rassistischen Entgleisung nun doch vorzeitig nach Hause geschickt. Mit einem Tag Verspätung entschied der DOSB, dass der Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer von den Olympischen Spielen abreisen müsse. "Mit der Entgleisung hat Herr Moster jedoch gegen die olympischen Werte verstoßen.", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. Moster hatte während des Zeitfahrens Nikias Arndt mit den Worten "hol die Kameltreiber" angefeuert. Moster wurde nach seiner Entgleisung auch vom Weltverband UCI bis auf weiteres suspendiert, wie der Verband mitteilte.

Olympia29.07. 14:20

Zverev erreicht das Halbfinale

Alexander Zverev fehlt noch ein Sieg zur Olympia-Medaille. Der beste deutsche Tennisprofi gewann in Tokio gegen den französischen Außenseiter Jeremy Chardy 6:4, 6:1 und zog ins Halbfinale ein.Mit dem Erfolg machte der Hamburger das Duell mit dem serbischen Weltranglistenersten Novak Djokovic perfekt. Will Zverev gleich die erste Medaillenchance nutzen, muss er im Halbfinale am Freitag den dominanten Spieler der bisherigen Tennis-Saison besiegen. Im Falle einer Niederlage bliebe das Spiel um Bronze. Die bisher letzte deutsche Einzel-Medaille bei den Männern holte Tommy Haas 2000 mit Silber.

Olympia29.07. 14:06

Tennisfinale: Bencic - Vondrousova

Die Schweizerin Belinda Bencic ist ins Finale des olympischen Tennisturniers eingezogen. Die 24-Jährige setzte sich im Halbfinale mit 7:6 (7:2), 4:6, 6:3 gegen Jelena Rybakina aus Kasachstan durch. Im Finale trifft die Weltranglisten-Zwölfte auf die frühere French-Open-Finalistin Marketa Vondrousova. Die Tschechin besiegte überraschend glatt die an Position vier gesetzte Ukrainerin Jelina Switolina 6:3, 6:1. Auch im Doppel kann die 24 Jahre alte Bencic noch eine Medaille gewinnen. Das goldene Olympia-Double aus Einzel und Doppel war zuletzt 2012 in London US-Superstar Serena Williams gelungen.

Olympia29.07. 13:01

Köhler bucht zweites Final-Ticket

Bronzemedaillengewinnerin Sarah Köhler hat bei den Olympischen Spielen in Tokio sicher ihr zweites Final-Ticket gebucht und Hoffnungen auf das nächste deutsche Edelmetall der Schwimmer geweckt. Die 27-Jährige belegte im Vorlauf über 800 Meter Freistil in 8:17,33 Minuten den insgesamt vierten Platz. Olympia-Debütantin Isabel Gose verpasste nur knapp ihr zweites Einzelfinale bei den Sommerspielen. Die persönliche Bestzeit von 8:21,79 Minuten reichte am Ende zu Platz neun. Vorlaufbeste war die sechsmalige Olympiasiegerin Katie Ledecky aus den USA in 8:15,67

Olympia29.07. 11:24

Bronze an Judo-Weltmeisterin Wagner

Weltmeisterin Anna-Maria Wagner hat bei den Olympischen Spielen in Tokio die zweite Medaille für den Deutschen Judo-Bund erkämpft. Die 25-Jährige besiegte im kleinen Finale die Kubanerin Kaliema Antomarchi durch Waza-ari und sicherte sich Bronze. Zuvor hatte die Ravensburgerin in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm das Halbfinale gegen die japanische Ex-Weltmeisterin Shori Hamada verloren und damit den Endkampf verpasst. Die Japanerin besiegte im Finale auch Madeleine Malonga aus Frankreich. Für das deutsche Judo-Team war es die zweite Medaille in Tokio nach Silber für Eduard Trippel am Mittwoch.

Olympia29.07. 11:07

Ovtcharov verpasst Finale knapp

Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov hat bei den Olympischen Spielen den Einzug ins Endspiel nur knapp verpasst und kämpft nun um Bronze. Der letzte im Einzel verbliebene Deutsche unterlag am Rio-Gewinner Ma Long aus China nach packendem Schlagabtausch 3:4 (11:13, 8:11, 11:9, 11:9, 7:11, 11:5, 9:11). Ovtcharov glich einen 0:2-Satzrückstand aus und erzwang einen Entscheidungsdurchgang. Er musste am Ende aber die 19.Niederlage im 19.Duell mit dem Weltklassespieler hinnehmen. Ovtcharov trifft nun am Freitag auf Lin Yun-Ju aus Taiwan, der Gold-Favorit Fan Zhendong aus China 3:4 unterlag.

Olympia29.07. 09:37

Slalomkanutin Herzog holt Bronze

Slalomkanutin Andrea Herzog hat Olympia-Bronze im Canadier gewonnen. Die 21 Jahre alte Weltmeisterin aus Leipzig musste im Finale nur den mehrmaligen Weltmeisterinnen Jessica Fox aus Australien und Mallory Franklin aus Großbritannien den Vortritt lassen. Für das deutsche Kanuslalom-Team ist es nach Gold durch Ricarda Funk und Bronze durch Sideris Tasiadis bereits die dritte Medaille bei den Sommerspielen in Tokio. Dies gelang zuletzt bei Olympia 1996 in Atlanta. Die Sportsoldatin hatte auf der Strecke im 25-Stangen-Labyrinth Sekunden Rückstand auf 6,09 Sekunden auf die Olympiasiegerin.

Olympia29.07. 08:57

Borger/Sude in Vorrunde raus

Karla Borger und Julia Sude sind beim olympischen Beachvolleyball-Turnier in der Vorrunde gescheitert. Die Düsseldorferinnen unterlagen im letzten Vorrundenspiel Katja Stam/Raisa Schoon (Niederlande) mit 0:2 (22:24, 16:21). Nach der dritten Niederlage belegten die deutschen Meisterinnen von 2019 den letzten Platz in der Gruppe A. Borger/Sude lagen vor allem aufgrund von Problemen bei der Annahme zwischenzeitlich fünf Punkte zurück. Trotz starker Aufholjagd ging der erste Satz verloren. Im zweiten Satz konnte das Duo das Spiel lange offen halten, die Niederlage aber nicht abwenden.

Olympia29.07. 08:12

Corona stoppt Weltmeister Kendricks

Stabhochsprung-Weltmeister Sam Kendricks aus den USA wird nach einem positiven Coronatest den olympischen Wettbewerb in Tokio verpassen. Wie das Olympische und Paralympische Komitee der Vereinigten Staaten USOPC via Twitter mitteilte, wurde Kendricks in ein Quarantäne-Hotel gebracht. Nach Angaben seines Vaters hat der 28-Jährige keine Symptome. "Wir werden ihn hier sehr vermissen", schrieb das USOPC. Kendricks hatte 2019 in Doha sowie 2017 in London WM-Gold gewonnen und galt in Tokio neben Weltrekordhalter Armand Duplantis (Schweden) als einer der Top-Favoriten auf den Olympiasieg.

Olympia29.07. 07:34

Schießen: Löw verpasst Trap-Finale

Sportschütze Andreas Löw hat bei den Olympischen Spielen in Tokio den Einzug ins Trap-Finale verfehlt. Der Sportsoldat aus Schönbronn belegte in der Qualifikation mit 121 Treffern den 15. Platz und verpasste das Finale der besten Sechs. Bislang sind die deutschen Sportschützen in Japan leer ausgegangen. Die größten Medaillenhoffnungen ruhen auf Rio-Olympiasieger Christian Reitz. Der Regensburger peilt zum Abschluss der Schützenwettbewerbe am kommenden Montag in seiner Paradedisziplin mit der Schnellfeuerpistole Edelmetall an.

Olympia29.07. 06:28

Zweite Niederlage für Hockey-Männer

Die Hockey-Herren müssen um den Einzug ins olympische Viertelfinale zittern. Das DHB-Team kassierte beim 3:4 (3:2) gegen Südafrika die zweite Niederlage und benötigt im abschließenden Gruppenspiel gegen den WM-Zweiten Niederlande mindestens einen Punkt, um aus eigener Kraft die K.o.-Runde zu erreichen. Timm Herzbruch (8.), Lukas Windfeder (22.) und Constantin Staib (24.) erzielten die Tore für das deutsche Team, das zum Auftakt gegen Weltmeister Belgien verloren hatte. Für Südafrika trafen Keenan Horne (9.), Matthew Guise-Brown (13.), Nicholas Spooner (45.) und Mustaphaa Cassiem (48.).

Olympia29.07. 06:02

Deutsche Freistil-Frauen auf Rang sechs

Die deutsche Freistil-Staffel der Frauen über 4 x 200 Meter hat bei den Olympischen Spielen in Tokio den sechsten Platz belegt. Isabel Gose, Leonie Kullmann, Marie Pietruschka und Annika Bruhn schlugen am Donnerstag nach 7:53,89 Minuten an. Den Sieg sicherte sich das Quartett aus China in der Weltrekordzeit von 7:40,33 Minuten. Silber holten die USA in 7:40,73, Bronze ging an Australien in 7:41,29. Auch diese beiden Teams blieben mit ihren Zeiten unter der bisherigen Bestmarke. In Rio de Janeiro hatte es die deutsche Staffel auf dieser Strecke nicht ins Finale geschafft.

Olympia29.07. 05:37

Lagenschwimmer Heintz verpasst Finale

Philip Heintz hat das Finale über 200 Meter Lagen bei Olympia in Tokio verpasst. Der 30-Jährige schlug nach 1:58,13 Minuten an und war damit Siebter in seinem Halbfinale. Schnellster war Wang Shun aus China mit einer Zeit von 1:56,22 Minuten. Jacob Heidtmann war trotz persönlicher Bestzeit im Vorlauf am Vortag ausgeschieden. Für Heintz sind es die letzten Olympischen Spiele der Karriere. Er war schon in London 2012 und 2016 dabei. In Rio de Janeiro hatte der Heidelberger den sechsten Platz auf seiner Spezialstrecke belegt. Besser war in Brasilien kein deutscher Beckenschwimmer gewesen.

Olympia29.07. 04:54

Zweites Gold für Schwimm-Star Dressel

In seinem zweiten Finale bei den Olympischen Spielen hat der neue US-Schwimmstar Caeleb Dressel seine zweite Goldmedaille gewonnen. Der 13-malige Weltmeister triumphierte drei Tage nach dem Erfolg in der 4x100-m-Freistilstaffel auch auf der Einzelstrecke. In 47,02 Sekunden ließ der 24-Jährige aus Florida den Australier Kyle Chalmers nur um sechs Hundertstel hinter sich. Zum Weltrekord des Brasilianers Cesar Cielo fehlten elf Hundertstel. Dressel hat in Tokio noch vier weitere Gold-Chancen - zwei in Einzelrennen, zwei mit den Lagenstaffeln.

Olympia29.07. 04:30

Favorit Zeidler verpasst Einer-Finale

Gold-Favorit Oliver Zeidler hat bei den olympischen Ruderwettbewerben in Tokio überraschend das Finale verpasst. Der 25-Jährige vom Donau-Ruder-Club Ingolstadt wurde in seinem Halbfinale nur Vierter. Um in den Endlauf am Freitag (2:42 Uhr MESZ) einzuziehen, hätte der Welt- und Europameister mindestens Dritter werden müssen. Bei seinem Lauf auf dem Sea Forest Waterway fehlten Zeidler 0,6 Sekunden auf den dritten Rang. Im letzten Teil der Strecke konnte er mit der Konkurrenz nicht mehr mithalten und verlor Meter um Meter. Zeidler darf nun lediglich im B-Finale antreten.

Olympia29.07. 03:58

Wellbrock verpasst Medaille knapp

Florian Wellbrock hat bei den Olympischen Spielen in Tokio über 800 m Freistil eine Medaille knapp verpasst. In 7:42,68 Minuten schlug der 23-Jährige als Vierter an. Gold ging überraschend an den Amerikaner Robert Finke vor Weltmeister Gregorio Paltrinieri und dem Ukrainer Michailo Romantschuk. Seinen deutschen Rekord aus dem Vorlauf verfehlte Wellbrock um fast eine Sekunde. Wellbrock hat noch zwei Medaillenchancen über 1500 m und im Freiwasser über zehn Kilometer.

Olympia29.07. 03:01

DRV-LG-Doppelzweier holt Silber

Jonathan Rommelmann und Jason Osborne haben bei den Olympischen Spielen in Tokio Silber im Leichtgewichts-Doppelzweier gewonnen. Das Duo landete im Finale hinter dem Boot aus Irland und bescherte dem Deutschen Ruderverband (DRV) die erste Medaille bei den Sommerspielen. Bronze ging an Italien. Rommelmann/Osborne sitzen seit 2019 gemeinsam im Boot und holten im selben Jahr bereits EM-Gold und WM-Bronze. In den beiden folgenden Jahren gewann das Duo aus Krefeld und Mainz zudem zweimal Silber bei Europameisterschaften.

Olympia28.07. 15:56

Handballer bangen ums Viertelfinale

Die deutschen Handballer haben bei ihrem dritten olympischen Auftritt ihre zweite Niederlage kassiert. Die Mannschaft unterlag Rekordweltmeister Frankreich 29:30 (13:16) und muss in der starken Vorrundengruppe A mit nun 2:4 Punkten um den Einzug ins Viertelfinale bangen. Bester Torschütze im deutschen Team war Rechtsaußen Timo Kastening mit sieben Treffern. Nächster Gegner ist am Freitag (14:30 Uhr MESZ/live im ZDF) der EM-Dritte Norwegen (4:2 Punkte), zum Abschluss geht es am Sonntag (12:30 Uhr MESZ) gegen das bislang punktlose Brasilien.

Olympia28.07. 15:26

US-Basketballerinnen mit 3x3-Gold

Die US-Basketballerinnen haben die erste olympische Goldmedaille im 3x3 gewonnen. Im Finale gegen die Auswahl des Russischen Olympischen Komitees (ROC) setzte sich das Team 18:15 durch. Bronze ging an China. 3x3-Basketball ist erstmals im olympischen Programm. Die US-Basketballstars hatten sich zuvor mit einem Kantersieg zurückgemeldet. Das Team ließ Außenseiter Iran in Saitama beim 120:66 (60:30) nicht den Hauch einer Chance. Durch die Niederlage gegen Frankreich (76:83) stand das Team USA unter Druck, löste seine Pflichtaufgabe im zweiten Gruppenspiel aber mühelos.

Olympia28.07. 15:14

Ovtcharov kämpft um eine Medaille

Dimitrij Ovtcharov hat sich ins Halbfinale des olympischen Tischtennis-Turniers gekämpft und darf auf seine zweite Einzelmedaille hoffen. Der letzte im Einzel verbliebene Deutsche drehte einen 0:2-Satzrückstand und bezwang den Brasilianer Hugo Calderano in einem packenden Kräftemessen mit 4:2. Ovtcharov trifft nun im Halbfinale am Donnerstag auf Rio-Gewinner Ma Long aus China. Im zweiten Duell um den Einzug ins Endspiel am Freitag misst sich der chinesische Weltranglistenerste Fan Zhendong aus China mit Lin Yun-Ju aus Taiwan. Timo Boll war im Achtelfinale gescheitert.

Olympia28.07. 14:57

Watzke nimmt die Vereine in Schutz

Hans-Joachim Watzke wehrt sich nach dem Olympia-Aus der deutschen Fußballer gegen Kritik an den Vereinen, die zuletzt dafür verantwortlich gemacht wurden, dass nur 18 statt der erlaubten 22 Spieler mit nach Japan fahren konnten: "Man kann nicht erst eine EM spielen und dann Olympia - und dann sollen die, die alles bezahlen, nämlich die Klubs, das schwächste Glied in der Nahrungskette sein. Wir können nichts für die Terminierung", sagte Watzke. "Vielleicht hätte man die Anzahl der Spieler zusammenbekommen. Aber man muss eben vielleicht ein, zwei Ligen runtergehen", sagte der BVB-Boss weiter.

Olympia28.07. 14:04

Bredow-Werndl holt Gold in der Dressur

Dressurreiterin Jessica von Bredow-Werndl hat sich nach dem Sieg im Team-Wettkampf auch im Einzel zur Olympiasiegerin gekürt. Auf ihrer Stute Dalera verwies die 35-Jährige in der Grand Prix Kür die siebenmalige Olympiasiegerin Isabell Werth mit Bella Rose auf den zweiten Platz. Bronze ging an die Britin Charlotte Dujardin auf Gio. Werth verpasste es mit Silber, in der Liste der erfolgreichsten deutschen Olympia-Teilnehmer zu Spitzenreiterin Birgit Fischer aufzuschließen. Die Kanutin hat es auf acht Gold- und vier Silbermedaillen gebracht. Werth hat sieben Gold- und fünf Silbermedaillen.

Olympia28.07. 13:26

Trippel gewinnt Silbermedaille

Judoka Eduard Trippel hat bei den Olympischen Sommerspielen überraschend die Silbermedaille gewonnen. Der 24-Jährige aus Rüsselsheim musste sich erst im Finale der Klasse bis 90 kg dem georgischen Europameister Lascha Bekauri geschlagen geben. Es war die erste deutsche Männermedaille im Judo seit Ole Bischof 2012 in London. Vor Trippel hatte bereits Giovanna Scoccimarro in der Klasse bis 70 kg die Chance auf die erste Medaille für den Deutschen Judo-Bund (DJB). Die EM-Zweite von 2017 unterlag im Kampf um Bronze aber der Weltranglisten-Dritten Sanne van Dijke aus den Niederlanden.

Olympia28.07. 13:20

Zverev/Struff verpassen Halbfinale

Alexander Zverev ist im Doppel mit Jan-Lennard Struff im Viertelfinale des olympischen Tennisturniers in Tokio ausgeschieden. Das deustche Duo unterlag den US-Amerikanern Austin Krajicek/ Tennys Sandgren 3:6, 6:7 (4:7). Zverev war zuvor im Einzel souverän in die Runde der letzten Acht eingezogen, dort geht es für ihn am Donnerstag weiter. Weiter geht es auch im Mixed für Laura Siegemund und Kevin Krawietz. Das Duo besiegte im Achtelfinal die an Position drei gesetzten US-Amerikaner Bethanie Mattek-Sands/Rajeev Ram (USA/Nr.3) 6:4, 5:7, 10:8 und trifft nun auf die Serben Novak Djokovic/Nina Stojanovic.

Olympia28.07. 12:15

Säbel-Männer verlieren kleines Finale

Die zweiten Olympischen Spiele ohne Medaille für die deutschen Fechter nacheinander werden immer wahrscheinlicher. In einem kräfteraubenden Teamwettkampf verloren die Säbel-Herren um Vierfach-Europameister Hartung das kleine Finale um Bronze mit 40:45 gegen Ungarn. Der scheidende Athletensprecher Hartung beendet seine Karriere damit ohne olympisches Edelmetall. Der einst so erfolgsverwöhnte Deutsche Fechter-Bund droht wie schon 2016 in Rio de Janeiro nun auch in Tokio leer auszugehen. Die letzte kleine Chance haben die Florett-Herren im Teamwettbewerb am Sonntag.

Olympia28.07. 11:58

DFB-Team scheitert in Gruppenphase

Für die deutschen Fußballer ist Olympia nach einer weiteren Enttäuschung vorzeitig beendet. Das Rumpfteam von DFB-Trainer Stefan Kuntz kam im letzten Gruppenspiel gegen die Elfenbeinküste nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und verpasst den Einzug ins Viertelfinale. Auch Argentinien und Frankreich fahren frühzeitig nach Hause. In der Runde der besten Acht trifft Brasilien am Samstag auf Ägypten, Gastgeber Japan bekommt es mit Neuseeland zu tun. Die Elfenbeinküste spielt gegen Spanien und zum Abschluss treffen Südkorea und Mexiko aufeinander.

Olympia28.07. 11:33

Fidschi erneut Rugby-Olympiasieger

Rio-Champion Fidschi ist erneut Olympiasieger im 7er-Rugby. Der kleine Inselstaat aus dem Südpazifik setzte sich im Tokyo Stadium mit 27:12 gegen Neuseeland durch. Nach dem Triumph 2016 ist es überhaupt erst das zweite Edelmetall in Fidschis Olympiageschichte. Im kleinen Finale sicherte sich Argentinien mit einem 17:12 gegen Großbritannien Bronze. Sowohl für das Männer-Turnier als auch bei den Frauen hatte sich kein deutsches Team qualifiziert.

Olympia28.07. 10:32

Rassismus-Eklat beim Einzelzeitfahren

Patrick Moster, Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), ist während des Zeitfahrens bei den Olympischen Spielen in Tokio mit rassistischen Anfeuerungsrufen am Straßenrand aufgefallen. "Hol die Kameltreiber, hol die Kameltreiber, komm", rief er Nikias Arndt während des Rennens zu. Vor Arndt waren der Eritreer Amanuel Ghebreigzabhier und der Algerier Azzedine Lagab auf die Strecke gegangen. Er habe sich in der Wortwahl vergriffen, sagte Moster. "Es tut mir unendlich leid, ich kann nur aufrichtig um Entschuldigung bitten."

Olympia28.07. 10:20

Roglic Olympiasieger im Zeitfahren

Der Slowene Primoz Roglic hat seine missratene Saison mit dem Olympiasieg im Einzelzeitfahren gerettet. Der 31-Jährige war über 44,2 Kilometer mehr als eine Minute schneller als der zweitplatzierte Niederländer Tom Dumoulin. Bronze gewann der australische Ex-Weltmeister Rohan Dennis. Die deutschen Fahrer waren wie erwartet ohne Chance auf eine Medaille. Maximilian Schachmann belegte Platz 15, Nikias Arndt wurde als 19. gestoppt. Roglic musste bei der Tour de France als Mitfavorit nach einem Sturz vorzeitig aussteigen. Auch im olympischen Straßenrennen spielte er keine Rolle.

Olympia28.07. 10:08

Zverev überzeugend ins Viertelfinale

Als erster Deutscher seit 21 Jahren ist Alexander Zverev beim olympischen Tennisturnier ins Viertelfinale der Einzel-Konkurrenz eingezogen. Der Weltranglisten-Fünfte wurde beim 6:4, 7:6 (7:5) gegen den Georgier Nikolos Bassilaschwili seiner Favoritenrolle gerecht und beeindruckte insbesondere bei seinem Aufschlag. Im ersten Satz gab Zve-rev keinen Punkt bei eigenem Service ab. Letzter deutscher Viertelfinalist im olympischen Herren-Einzel-Wettbewerb war Tommy Haas 2000 in Sydney, der am Ende die Silbermedaille gewann.

Olympia28.07. 09:01

Bronze für Hausding und Rüdiger

Die Wasserspringer Patrick Hausding und Lars Rüdiger haben bei Olympia in Tokio die Bronzemedaille gewonnen. Die Europameister mussten sich im Synchron-Wettbewerb vom 3-m-Brett mit 404,73 Punkten lediglich den Chinesen Wang Zongyuan/Xie Siyi (467,82) und Andrew Capobianco/Michael Hixon (444,36) aus den USA geschlagen geben. Mit einem starken Finaldurchgang holten Hausding/Rüdiger noch knapp 20 Punkte auf die vor ihnen platzierten Mexikaner Yahel Castillo/Juan Celaya auf. Für Fahnenträger Hausding war es bereits das dritte Edelmetall bei Olympischen Sommerspielen.

Olympia28.07. 08:26

Biles im Mehrkampf-Finale nicht dabei

Rekord-Weltmeisterin Simone Biles wird am Donnerstag nicht am olympischen Mehrkampf-Finale der Kunstturnerinnen in Tokio teilnehmen. Dies teilte der US-Verband offiziell mit. Die 24-Jährige hatte am Dienstag beim Mannschafts-Finale ihren Wettkampf nach dem ersten von vier Durchgängen abgebrochen und dies anschließend mit mentalen Problemen begründet. Die US-Riege belegte Rang zwei hinter dem ROC-Team und vor Großbritannien. Über die Teilnahme von Biles an den Geträtefinals in der kommenden Woche werde "von Tag zu Tag" entschieden, heißt es in der Mitteilung weiter.

Olympia28.07. 07:50

Unruh im Einzel früh ausgeschieden

Bogenschützin Lisa Unruh ist bei den Olympischen Spielen in Tokio schon zum Auftakt des Einzelwettbewerbs gescheitert. Die 33 Jahre alte Berlinerin verlor ihr Erstrundenduell gegen Hanna Marusava aus Belarus mit 4:6 und büßte damit alle Medaillenchancen ein. Die Olympia-Zweite von Rio hatte im Teamwettbewerb gemeinsam mit Michelle Kroppen und Charline Schwarz Bronze gewonnen und galt auch im Einzel als heiße Anwärterin auf Edelmetall. Nach Unruh zog auch Schwarz mit 2:6 gegen die US-Amerikanerin Mackenzie Braun ausgeschieden. Kroppen war schon am Dienstag gescheitert.

Olympia28.07. 07:01

Hockey-Frauen schon im Viertelfinale

Die deutschen Hockey-Frauen sind mit dem dritten Sieg im dritten Spiel vorzeitig ins Viertelfinale des olympischen Turniers eingezogen. Die Mannschaft von Bundestrainer Xavier Reckinger setzte sich gegen Irland mit 4:2 (2:0) durch und kann damit für die am Montag startende K.o.-Phase planen. Nach den Siegen gegen Olympiasieger Großbritannien (2:1) und Indien (2:0) sind die "Danas" mit neun Punkten bereits sicher in den Top vier der Sechsergruppe. In den abschließenden Gruppenspielen geht es gegen Südafrika und Turnierfavorit Niederlande um eine gute Ausgangsposition.

Olympia28.07. 05:55

Brennauer Sechste im Einzelzeitfahren

Die deutsche Meisterin Lisa Brennauer hat bei den Olympischen Spielen die erhoffte erste deutsche Radsport-Medaille klar verpasst. Die Ex-Zeitfahr-Weltmeisterin belegte im Einzelzeitfahren auf der anspruchsvollen Strecke des Fuji International Speedway Platz sechs. Neue Olympiasiegerin ist die Niederländerin Annemiek van Vleuten, die nach 22,1 Kilometern am Fuße des Mount Fuji 56,47 Sekunden schneller war als Marlen Reusser aus der Schweiz. Bronze gewann die Niederländerin Anna van der Breggen. Lisa Klein belegte am Ende Platz 13.

Olympia28.07. 05:49

Fidschi und Neuseeland im Rugby-Finale

Rio-Champion Fidschi und Neuseeland haben bei den Olympischen Spielen in Tokio das Finale im 7er-Rugby erreicht. Fidschi setzte sich bei Temperaturen von 33 Grad mit 26:14 gegen Argentinien durch, das zuvor überraschend Südafrika ausgeschaltet hatte. Neuseeland bezwang Großbritannien, Silbermedaillengewinner von 2016, klar mit 29:7. Das Finale (11 Uhr MESZ) und das Spiel um Bronze finden noch am Mittwoch im Tokyo Stadium statt.

Newsticker

  • Olympia 29.07. 14:26

  • Olympia 29.07. 14:20

  • Olympia 29.07. 14:06

  • Olympia 29.07. 13:01

  • Olympia 29.07. 11:24

  • Olympia 29.07. 11:07

  • Olympia 29.07. 09:37

  • Olympia 29.07. 08:57

  • Olympia 29.07. 08:12

  • Olympia 29.07. 07:34

  • Olympia 29.07. 06:28

  • Olympia 29.07. 06:02

  • Olympia 29.07. 05:37

  • Olympia 29.07. 04:54

  • Olympia 29.07. 04:30

  • Olympia 29.07. 03:58

  • Olympia 29.07. 03:01

  • Olympia 28.07. 15:56

  • Olympia 28.07. 15:26

  • Olympia 28.07. 15:14

  • Olympia 28.07. 14:57

  • Olympia 28.07. 14:04

  • Olympia 28.07. 13:26

  • Olympia 28.07. 13:20

  • Olympia 28.07. 12:15

  • Olympia 28.07. 11:58

  • Olympia 28.07. 11:33

  • Olympia 28.07. 10:32

  • Olympia 28.07. 10:20

  • Olympia 28.07. 10:08

  • Olympia 28.07. 09:01

  • Olympia 28.07. 08:26

  • Olympia 28.07. 07:50

  • Olympia 28.07. 07:01

  • Olympia 28.07. 05:55

  • Olympia 28.07. 05:49

Nach Eklat: Moster muss abreisen

Radsport-Funktionär Patrick Moster wird nach seiner rassistischen Entgleisung nun doch vorzeitig nach Hause geschickt. Mit einem Tag Verspätung entschied der DOSB, dass der Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer von den Olympischen Spielen abreisen müsse. "Mit der Entgleisung hat Herr Moster jedoch gegen die olympischen Werte verstoßen.", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. Moster hatte während des Zeitfahrens Nikias Arndt mit den Worten "hol die Kameltreiber" angefeuert. Moster wurde nach seiner Entgleisung auch vom Weltverband UCI bis auf weiteres suspendiert, wie der Verband mitteilte.

Zverev erreicht das Halbfinale

Alexander Zverev fehlt noch ein Sieg zur Olympia-Medaille. Der beste deutsche Tennisprofi gewann in Tokio gegen den französischen Außenseiter Jeremy Chardy 6:4, 6:1 und zog ins Halbfinale ein.Mit dem Erfolg machte der Hamburger das Duell mit dem serbischen Weltranglistenersten Novak Djokovic perfekt. Will Zverev gleich die erste Medaillenchance nutzen, muss er im Halbfinale am Freitag den dominanten Spieler der bisherigen Tennis-Saison besiegen. Im Falle einer Niederlage bliebe das Spiel um Bronze. Die bisher letzte deutsche Einzel-Medaille bei den Männern holte Tommy Haas 2000 mit Silber.

Tennisfinale: Bencic - Vondrousova

Die Schweizerin Belinda Bencic ist ins Finale des olympischen Tennisturniers eingezogen. Die 24-Jährige setzte sich im Halbfinale mit 7:6 (7:2), 4:6, 6:3 gegen Jelena Rybakina aus Kasachstan durch. Im Finale trifft die Weltranglisten-Zwölfte auf die frühere French-Open-Finalistin Marketa Vondrousova. Die Tschechin besiegte überraschend glatt die an Position vier gesetzte Ukrainerin Jelina Switolina 6:3, 6:1. Auch im Doppel kann die 24 Jahre alte Bencic noch eine Medaille gewinnen. Das goldene Olympia-Double aus Einzel und Doppel war zuletzt 2012 in London US-Superstar Serena Williams gelungen.

Köhler bucht zweites Final-Ticket

Bronzemedaillengewinnerin Sarah Köhler hat bei den Olympischen Spielen in Tokio sicher ihr zweites Final-Ticket gebucht und Hoffnungen auf das nächste deutsche Edelmetall der Schwimmer geweckt. Die 27-Jährige belegte im Vorlauf über 800 Meter Freistil in 8:17,33 Minuten den insgesamt vierten Platz. Olympia-Debütantin Isabel Gose verpasste nur knapp ihr zweites Einzelfinale bei den Sommerspielen. Die persönliche Bestzeit von 8:21,79 Minuten reichte am Ende zu Platz neun. Vorlaufbeste war die sechsmalige Olympiasiegerin Katie Ledecky aus den USA in 8:15,67

Bronze an Judo-Weltmeisterin Wagner

Weltmeisterin Anna-Maria Wagner hat bei den Olympischen Spielen in Tokio die zweite Medaille für den Deutschen Judo-Bund erkämpft. Die 25-Jährige besiegte im kleinen Finale die Kubanerin Kaliema Antomarchi durch Waza-ari und sicherte sich Bronze. Zuvor hatte die Ravensburgerin in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm das Halbfinale gegen die japanische Ex-Weltmeisterin Shori Hamada verloren und damit den Endkampf verpasst. Die Japanerin besiegte im Finale auch Madeleine Malonga aus Frankreich. Für das deutsche Judo-Team war es die zweite Medaille in Tokio nach Silber für Eduard Trippel am Mittwoch.

Ovtcharov verpasst Finale knapp

Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov hat bei den Olympischen Spielen den Einzug ins Endspiel nur knapp verpasst und kämpft nun um Bronze. Der letzte im Einzel verbliebene Deutsche unterlag am Rio-Gewinner Ma Long aus China nach packendem Schlagabtausch 3:4 (11:13, 8:11, 11:9, 11:9, 7:11, 11:5, 9:11). Ovtcharov glich einen 0:2-Satzrückstand aus und erzwang einen Entscheidungsdurchgang. Er musste am Ende aber die 19.Niederlage im 19.Duell mit dem Weltklassespieler hinnehmen. Ovtcharov trifft nun am Freitag auf Lin Yun-Ju aus Taiwan, der Gold-Favorit Fan Zhendong aus China 3:4 unterlag.

Slalomkanutin Herzog holt Bronze

Slalomkanutin Andrea Herzog hat Olympia-Bronze im Canadier gewonnen. Die 21 Jahre alte Weltmeisterin aus Leipzig musste im Finale nur den mehrmaligen Weltmeisterinnen Jessica Fox aus Australien und Mallory Franklin aus Großbritannien den Vortritt lassen. Für das deutsche Kanuslalom-Team ist es nach Gold durch Ricarda Funk und Bronze durch Sideris Tasiadis bereits die dritte Medaille bei den Sommerspielen in Tokio. Dies gelang zuletzt bei Olympia 1996 in Atlanta. Die Sportsoldatin hatte auf der Strecke im 25-Stangen-Labyrinth Sekunden Rückstand auf 6,09 Sekunden auf die Olympiasiegerin.

Borger/Sude in Vorrunde raus

Karla Borger und Julia Sude sind beim olympischen Beachvolleyball-Turnier in der Vorrunde gescheitert. Die Düsseldorferinnen unterlagen im letzten Vorrundenspiel Katja Stam/Raisa Schoon (Niederlande) mit 0:2 (22:24, 16:21). Nach der dritten Niederlage belegten die deutschen Meisterinnen von 2019 den letzten Platz in der Gruppe A. Borger/Sude lagen vor allem aufgrund von Problemen bei der Annahme zwischenzeitlich fünf Punkte zurück. Trotz starker Aufholjagd ging der erste Satz verloren. Im zweiten Satz konnte das Duo das Spiel lange offen halten, die Niederlage aber nicht abwenden.

Corona stoppt Weltmeister Kendricks

Stabhochsprung-Weltmeister Sam Kendricks aus den USA wird nach einem positiven Coronatest den olympischen Wettbewerb in Tokio verpassen. Wie das Olympische und Paralympische Komitee der Vereinigten Staaten USOPC via Twitter mitteilte, wurde Kendricks in ein Quarantäne-Hotel gebracht. Nach Angaben seines Vaters hat der 28-Jährige keine Symptome. "Wir werden ihn hier sehr vermissen", schrieb das USOPC. Kendricks hatte 2019 in Doha sowie 2017 in London WM-Gold gewonnen und galt in Tokio neben Weltrekordhalter Armand Duplantis (Schweden) als einer der Top-Favoriten auf den Olympiasieg.

Schießen: Löw verpasst Trap-Finale

Sportschütze Andreas Löw hat bei den Olympischen Spielen in Tokio den Einzug ins Trap-Finale verfehlt. Der Sportsoldat aus Schönbronn belegte in der Qualifikation mit 121 Treffern den 15. Platz und verpasste das Finale der besten Sechs. Bislang sind die deutschen Sportschützen in Japan leer ausgegangen. Die größten Medaillenhoffnungen ruhen auf Rio-Olympiasieger Christian Reitz. Der Regensburger peilt zum Abschluss der Schützenwettbewerbe am kommenden Montag in seiner Paradedisziplin mit der Schnellfeuerpistole Edelmetall an.

Zweite Niederlage für Hockey-Männer

Die Hockey-Herren müssen um den Einzug ins olympische Viertelfinale zittern. Das DHB-Team kassierte beim 3:4 (3:2) gegen Südafrika die zweite Niederlage und benötigt im abschließenden Gruppenspiel gegen den WM-Zweiten Niederlande mindestens einen Punkt, um aus eigener Kraft die K.o.-Runde zu erreichen. Timm Herzbruch (8.), Lukas Windfeder (22.) und Constantin Staib (24.) erzielten die Tore für das deutsche Team, das zum Auftakt gegen Weltmeister Belgien verloren hatte. Für Südafrika trafen Keenan Horne (9.), Matthew Guise-Brown (13.), Nicholas Spooner (45.) und Mustaphaa Cassiem (48.).

Deutsche Freistil-Frauen auf Rang sechs

Die deutsche Freistil-Staffel der Frauen über 4 x 200 Meter hat bei den Olympischen Spielen in Tokio den sechsten Platz belegt. Isabel Gose, Leonie Kullmann, Marie Pietruschka und Annika Bruhn schlugen am Donnerstag nach 7:53,89 Minuten an. Den Sieg sicherte sich das Quartett aus China in der Weltrekordzeit von 7:40,33 Minuten. Silber holten die USA in 7:40,73, Bronze ging an Australien in 7:41,29. Auch diese beiden Teams blieben mit ihren Zeiten unter der bisherigen Bestmarke. In Rio de Janeiro hatte es die deutsche Staffel auf dieser Strecke nicht ins Finale geschafft.

Lagenschwimmer Heintz verpasst Finale

Philip Heintz hat das Finale über 200 Meter Lagen bei Olympia in Tokio verpasst. Der 30-Jährige schlug nach 1:58,13 Minuten an und war damit Siebter in seinem Halbfinale. Schnellster war Wang Shun aus China mit einer Zeit von 1:56,22 Minuten. Jacob Heidtmann war trotz persönlicher Bestzeit im Vorlauf am Vortag ausgeschieden. Für Heintz sind es die letzten Olympischen Spiele der Karriere. Er war schon in London 2012 und 2016 dabei. In Rio de Janeiro hatte der Heidelberger den sechsten Platz auf seiner Spezialstrecke belegt. Besser war in Brasilien kein deutscher Beckenschwimmer gewesen.

Zweites Gold für Schwimm-Star Dressel

In seinem zweiten Finale bei den Olympischen Spielen hat der neue US-Schwimmstar Caeleb Dressel seine zweite Goldmedaille gewonnen. Der 13-malige Weltmeister triumphierte drei Tage nach dem Erfolg in der 4x100-m-Freistilstaffel auch auf der Einzelstrecke. In 47,02 Sekunden ließ der 24-Jährige aus Florida den Australier Kyle Chalmers nur um sechs Hundertstel hinter sich. Zum Weltrekord des Brasilianers Cesar Cielo fehlten elf Hundertstel. Dressel hat in Tokio noch vier weitere Gold-Chancen - zwei in Einzelrennen, zwei mit den Lagenstaffeln.

Favorit Zeidler verpasst Einer-Finale

Gold-Favorit Oliver Zeidler hat bei den olympischen Ruderwettbewerben in Tokio überraschend das Finale verpasst. Der 25-Jährige vom Donau-Ruder-Club Ingolstadt wurde in seinem Halbfinale nur Vierter. Um in den Endlauf am Freitag (2:42 Uhr MESZ) einzuziehen, hätte der Welt- und Europameister mindestens Dritter werden müssen. Bei seinem Lauf auf dem Sea Forest Waterway fehlten Zeidler 0,6 Sekunden auf den dritten Rang. Im letzten Teil der Strecke konnte er mit der Konkurrenz nicht mehr mithalten und verlor Meter um Meter. Zeidler darf nun lediglich im B-Finale antreten.

Wellbrock verpasst Medaille knapp

Florian Wellbrock hat bei den Olympischen Spielen in Tokio über 800 m Freistil eine Medaille knapp verpasst. In 7:42,68 Minuten schlug der 23-Jährige als Vierter an. Gold ging überraschend an den Amerikaner Robert Finke vor Weltmeister Gregorio Paltrinieri und dem Ukrainer Michailo Romantschuk. Seinen deutschen Rekord aus dem Vorlauf verfehlte Wellbrock um fast eine Sekunde. Wellbrock hat noch zwei Medaillenchancen über 1500 m und im Freiwasser über zehn Kilometer.

DRV-LG-Doppelzweier holt Silber

Jonathan Rommelmann und Jason Osborne haben bei den Olympischen Spielen in Tokio Silber im Leichtgewichts-Doppelzweier gewonnen. Das Duo landete im Finale hinter dem Boot aus Irland und bescherte dem Deutschen Ruderverband (DRV) die erste Medaille bei den Sommerspielen. Bronze ging an Italien. Rommelmann/Osborne sitzen seit 2019 gemeinsam im Boot und holten im selben Jahr bereits EM-Gold und WM-Bronze. In den beiden folgenden Jahren gewann das Duo aus Krefeld und Mainz zudem zweimal Silber bei Europameisterschaften.

Handballer bangen ums Viertelfinale

Die deutschen Handballer haben bei ihrem dritten olympischen Auftritt ihre zweite Niederlage kassiert. Die Mannschaft unterlag Rekordweltmeister Frankreich 29:30 (13:16) und muss in der starken Vorrundengruppe A mit nun 2:4 Punkten um den Einzug ins Viertelfinale bangen. Bester Torschütze im deutschen Team war Rechtsaußen Timo Kastening mit sieben Treffern. Nächster Gegner ist am Freitag (14:30 Uhr MESZ/live im ZDF) der EM-Dritte Norwegen (4:2 Punkte), zum Abschluss geht es am Sonntag (12:30 Uhr MESZ) gegen das bislang punktlose Brasilien.

US-Basketballerinnen mit 3x3-Gold

Die US-Basketballerinnen haben die erste olympische Goldmedaille im 3x3 gewonnen. Im Finale gegen die Auswahl des Russischen Olympischen Komitees (ROC) setzte sich das Team 18:15 durch. Bronze ging an China. 3x3-Basketball ist erstmals im olympischen Programm. Die US-Basketballstars hatten sich zuvor mit einem Kantersieg zurückgemeldet. Das Team ließ Außenseiter Iran in Saitama beim 120:66 (60:30) nicht den Hauch einer Chance. Durch die Niederlage gegen Frankreich (76:83) stand das Team USA unter Druck, löste seine Pflichtaufgabe im zweiten Gruppenspiel aber mühelos.

Ovtcharov kämpft um eine Medaille

Dimitrij Ovtcharov hat sich ins Halbfinale des olympischen Tischtennis-Turniers gekämpft und darf auf seine zweite Einzelmedaille hoffen. Der letzte im Einzel verbliebene Deutsche drehte einen 0:2-Satzrückstand und bezwang den Brasilianer Hugo Calderano in einem packenden Kräftemessen mit 4:2. Ovtcharov trifft nun im Halbfinale am Donnerstag auf Rio-Gewinner Ma Long aus China. Im zweiten Duell um den Einzug ins Endspiel am Freitag misst sich der chinesische Weltranglistenerste Fan Zhendong aus China mit Lin Yun-Ju aus Taiwan. Timo Boll war im Achtelfinale gescheitert.

Watzke nimmt die Vereine in Schutz

Hans-Joachim Watzke wehrt sich nach dem Olympia-Aus der deutschen Fußballer gegen Kritik an den Vereinen, die zuletzt dafür verantwortlich gemacht wurden, dass nur 18 statt der erlaubten 22 Spieler mit nach Japan fahren konnten: "Man kann nicht erst eine EM spielen und dann Olympia - und dann sollen die, die alles bezahlen, nämlich die Klubs, das schwächste Glied in der Nahrungskette sein. Wir können nichts für die Terminierung", sagte Watzke. "Vielleicht hätte man die Anzahl der Spieler zusammenbekommen. Aber man muss eben vielleicht ein, zwei Ligen runtergehen", sagte der BVB-Boss weiter.

Bredow-Werndl holt Gold in der Dressur

Dressurreiterin Jessica von Bredow-Werndl hat sich nach dem Sieg im Team-Wettkampf auch im Einzel zur Olympiasiegerin gekürt. Auf ihrer Stute Dalera verwies die 35-Jährige in der Grand Prix Kür die siebenmalige Olympiasiegerin Isabell Werth mit Bella Rose auf den zweiten Platz. Bronze ging an die Britin Charlotte Dujardin auf Gio. Werth verpasste es mit Silber, in der Liste der erfolgreichsten deutschen Olympia-Teilnehmer zu Spitzenreiterin Birgit Fischer aufzuschließen. Die Kanutin hat es auf acht Gold- und vier Silbermedaillen gebracht. Werth hat sieben Gold- und fünf Silbermedaillen.

Trippel gewinnt Silbermedaille

Judoka Eduard Trippel hat bei den Olympischen Sommerspielen überraschend die Silbermedaille gewonnen. Der 24-Jährige aus Rüsselsheim musste sich erst im Finale der Klasse bis 90 kg dem georgischen Europameister Lascha Bekauri geschlagen geben. Es war die erste deutsche Männermedaille im Judo seit Ole Bischof 2012 in London. Vor Trippel hatte bereits Giovanna Scoccimarro in der Klasse bis 70 kg die Chance auf die erste Medaille für den Deutschen Judo-Bund (DJB). Die EM-Zweite von 2017 unterlag im Kampf um Bronze aber der Weltranglisten-Dritten Sanne van Dijke aus den Niederlanden.

Zverev/Struff verpassen Halbfinale

Alexander Zverev ist im Doppel mit Jan-Lennard Struff im Viertelfinale des olympischen Tennisturniers in Tokio ausgeschieden. Das deustche Duo unterlag den US-Amerikanern Austin Krajicek/ Tennys Sandgren 3:6, 6:7 (4:7). Zverev war zuvor im Einzel souverän in die Runde der letzten Acht eingezogen, dort geht es für ihn am Donnerstag weiter. Weiter geht es auch im Mixed für Laura Siegemund und Kevin Krawietz. Das Duo besiegte im Achtelfinal die an Position drei gesetzten US-Amerikaner Bethanie Mattek-Sands/Rajeev Ram (USA/Nr.3) 6:4, 5:7, 10:8 und trifft nun auf die Serben Novak Djokovic/Nina Stojanovic.

Säbel-Männer verlieren kleines Finale

Die zweiten Olympischen Spiele ohne Medaille für die deutschen Fechter nacheinander werden immer wahrscheinlicher. In einem kräfteraubenden Teamwettkampf verloren die Säbel-Herren um Vierfach-Europameister Hartung das kleine Finale um Bronze mit 40:45 gegen Ungarn. Der scheidende Athletensprecher Hartung beendet seine Karriere damit ohne olympisches Edelmetall. Der einst so erfolgsverwöhnte Deutsche Fechter-Bund droht wie schon 2016 in Rio de Janeiro nun auch in Tokio leer auszugehen. Die letzte kleine Chance haben die Florett-Herren im Teamwettbewerb am Sonntag.

DFB-Team scheitert in Gruppenphase

Für die deutschen Fußballer ist Olympia nach einer weiteren Enttäuschung vorzeitig beendet. Das Rumpfteam von DFB-Trainer Stefan Kuntz kam im letzten Gruppenspiel gegen die Elfenbeinküste nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und verpasst den Einzug ins Viertelfinale. Auch Argentinien und Frankreich fahren frühzeitig nach Hause. In der Runde der besten Acht trifft Brasilien am Samstag auf Ägypten, Gastgeber Japan bekommt es mit Neuseeland zu tun. Die Elfenbeinküste spielt gegen Spanien und zum Abschluss treffen Südkorea und Mexiko aufeinander.

Fidschi erneut Rugby-Olympiasieger

Rio-Champion Fidschi ist erneut Olympiasieger im 7er-Rugby. Der kleine Inselstaat aus dem Südpazifik setzte sich im Tokyo Stadium mit 27:12 gegen Neuseeland durch. Nach dem Triumph 2016 ist es überhaupt erst das zweite Edelmetall in Fidschis Olympiageschichte. Im kleinen Finale sicherte sich Argentinien mit einem 17:12 gegen Großbritannien Bronze. Sowohl für das Männer-Turnier als auch bei den Frauen hatte sich kein deutsches Team qualifiziert.

Rassismus-Eklat beim Einzelzeitfahren

Patrick Moster, Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), ist während des Zeitfahrens bei den Olympischen Spielen in Tokio mit rassistischen Anfeuerungsrufen am Straßenrand aufgefallen. "Hol die Kameltreiber, hol die Kameltreiber, komm", rief er Nikias Arndt während des Rennens zu. Vor Arndt waren der Eritreer Amanuel Ghebreigzabhier und der Algerier Azzedine Lagab auf die Strecke gegangen. Er habe sich in der Wortwahl vergriffen, sagte Moster. "Es tut mir unendlich leid, ich kann nur aufrichtig um Entschuldigung bitten."

Roglic Olympiasieger im Zeitfahren

Der Slowene Primoz Roglic hat seine missratene Saison mit dem Olympiasieg im Einzelzeitfahren gerettet. Der 31-Jährige war über 44,2 Kilometer mehr als eine Minute schneller als der zweitplatzierte Niederländer Tom Dumoulin. Bronze gewann der australische Ex-Weltmeister Rohan Dennis. Die deutschen Fahrer waren wie erwartet ohne Chance auf eine Medaille. Maximilian Schachmann belegte Platz 15, Nikias Arndt wurde als 19. gestoppt. Roglic musste bei der Tour de France als Mitfavorit nach einem Sturz vorzeitig aussteigen. Auch im olympischen Straßenrennen spielte er keine Rolle.

Zverev überzeugend ins Viertelfinale

Als erster Deutscher seit 21 Jahren ist Alexander Zverev beim olympischen Tennisturnier ins Viertelfinale der Einzel-Konkurrenz eingezogen. Der Weltranglisten-Fünfte wurde beim 6:4, 7:6 (7:5) gegen den Georgier Nikolos Bassilaschwili seiner Favoritenrolle gerecht und beeindruckte insbesondere bei seinem Aufschlag. Im ersten Satz gab Zve-rev keinen Punkt bei eigenem Service ab. Letzter deutscher Viertelfinalist im olympischen Herren-Einzel-Wettbewerb war Tommy Haas 2000 in Sydney, der am Ende die Silbermedaille gewann.

Bronze für Hausding und Rüdiger

Die Wasserspringer Patrick Hausding und Lars Rüdiger haben bei Olympia in Tokio die Bronzemedaille gewonnen. Die Europameister mussten sich im Synchron-Wettbewerb vom 3-m-Brett mit 404,73 Punkten lediglich den Chinesen Wang Zongyuan/Xie Siyi (467,82) und Andrew Capobianco/Michael Hixon (444,36) aus den USA geschlagen geben. Mit einem starken Finaldurchgang holten Hausding/Rüdiger noch knapp 20 Punkte auf die vor ihnen platzierten Mexikaner Yahel Castillo/Juan Celaya auf. Für Fahnenträger Hausding war es bereits das dritte Edelmetall bei Olympischen Sommerspielen.

Biles im Mehrkampf-Finale nicht dabei

Rekord-Weltmeisterin Simone Biles wird am Donnerstag nicht am olympischen Mehrkampf-Finale der Kunstturnerinnen in Tokio teilnehmen. Dies teilte der US-Verband offiziell mit. Die 24-Jährige hatte am Dienstag beim Mannschafts-Finale ihren Wettkampf nach dem ersten von vier Durchgängen abgebrochen und dies anschließend mit mentalen Problemen begründet. Die US-Riege belegte Rang zwei hinter dem ROC-Team und vor Großbritannien. Über die Teilnahme von Biles an den Geträtefinals in der kommenden Woche werde "von Tag zu Tag" entschieden, heißt es in der Mitteilung weiter.

Unruh im Einzel früh ausgeschieden

Bogenschützin Lisa Unruh ist bei den Olympischen Spielen in Tokio schon zum Auftakt des Einzelwettbewerbs gescheitert. Die 33 Jahre alte Berlinerin verlor ihr Erstrundenduell gegen Hanna Marusava aus Belarus mit 4:6 und büßte damit alle Medaillenchancen ein. Die Olympia-Zweite von Rio hatte im Teamwettbewerb gemeinsam mit Michelle Kroppen und Charline Schwarz Bronze gewonnen und galt auch im Einzel als heiße Anwärterin auf Edelmetall. Nach Unruh zog auch Schwarz mit 2:6 gegen die US-Amerikanerin Mackenzie Braun ausgeschieden. Kroppen war schon am Dienstag gescheitert.

Hockey-Frauen schon im Viertelfinale

Die deutschen Hockey-Frauen sind mit dem dritten Sieg im dritten Spiel vorzeitig ins Viertelfinale des olympischen Turniers eingezogen. Die Mannschaft von Bundestrainer Xavier Reckinger setzte sich gegen Irland mit 4:2 (2:0) durch und kann damit für die am Montag startende K.o.-Phase planen. Nach den Siegen gegen Olympiasieger Großbritannien (2:1) und Indien (2:0) sind die "Danas" mit neun Punkten bereits sicher in den Top vier der Sechsergruppe. In den abschließenden Gruppenspielen geht es gegen Südafrika und Turnierfavorit Niederlande um eine gute Ausgangsposition.

Brennauer Sechste im Einzelzeitfahren

Die deutsche Meisterin Lisa Brennauer hat bei den Olympischen Spielen die erhoffte erste deutsche Radsport-Medaille klar verpasst. Die Ex-Zeitfahr-Weltmeisterin belegte im Einzelzeitfahren auf der anspruchsvollen Strecke des Fuji International Speedway Platz sechs. Neue Olympiasiegerin ist die Niederländerin Annemiek van Vleuten, die nach 22,1 Kilometern am Fuße des Mount Fuji 56,47 Sekunden schneller war als Marlen Reusser aus der Schweiz. Bronze gewann die Niederländerin Anna van der Breggen. Lisa Klein belegte am Ende Platz 13.

Fidschi und Neuseeland im Rugby-Finale

Rio-Champion Fidschi und Neuseeland haben bei den Olympischen Spielen in Tokio das Finale im 7er-Rugby erreicht. Fidschi setzte sich bei Temperaturen von 33 Grad mit 26:14 gegen Argentinien durch, das zuvor überraschend Südafrika ausgeschaltet hatte. Neuseeland bezwang Großbritannien, Silbermedaillengewinner von 2016, klar mit 29:7. Das Finale (11 Uhr MESZ) und das Spiel um Bronze finden noch am Mittwoch im Tokyo Stadium statt.

Das ZDF-Maskottchen

Kugelfisch

Olympia - Das ZDF-Maskottchen heißt "Fugu" 

Das ZDF-Maskottchen hat einen Namen: 28 Prozent der Userinnen und User stimmten für "Fugu", das japanische Wort für Kugelfisch.

Sport

Wie funktioniert ..?

Sxulls - Der harte Weg zu Olympia

Olympia - Tokio 2020

Sommerspiele der XXXII. Olympiade

Die Olympischen Spiele "Tokio 2020" finden diesen Sommer vom 23. Juli bis 8. August 2021 statt. Darauf folgen die Paralympics vom 24. August bis zum 5. September 2021.

Hier finden Sie den Zeitplan, Livestreams, Ergebnisse, Highlights und Zusammenfassungen aller Sportarten und Wettbewerbe von Badminton über Leichtathletik und Schwimmen bis Wasserspringen. Tauchen Sie ein in das sportstudio-Angebot rund um die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.