Sport

ZDFsport

Nachrichtenticker

Fußball03.04. 22:52

Olympia: FIFA empfiehlt Altersanpassung

Nach der Verschiebung der Olympischen Spiele ins Jahr 2021 hat sich eine auf die Coronakrise spezialisierte Arbeitsgruppe des Fußball-Weltverbandes FIFA für eine Anpassung der Altersgrenze ausgesprochen. Demnach sollen nach einer Empfehlung der Gruppe, die aus der FIFA-Administration, den Generalsekretären und Vertretern aller Konföderationen besteht, die ursprünglich vorgesehenen Kriterien erhalten bleiben. So könnten alle Spieler teilnehmen, die am oder nach dem 1.Januar 1997 geboren sind. Dazu sind drei ältere Spieler zugelassen.

Fußball International03.04. 21:47

Serie A und Gewerkschaft weiter uneins

Im italienischen Fußball steht weiter eine Einigung zwischen der Serie A und der Spielergewerkschaft AIC zu möglichen Gehaltskürzungen wegen der Coronakrise aus. Nach mehrstündigen Verhandlungen per Videokonferenz wurden die Gespräche auf nächste Woche vertagt. Die Gewerkschaft der Profis lehnt den Vorschlag einer viermonatigen Aussetzung der Zahlung der Spielergehälter ab. Stattdessen fordert AIC, dass lediglich das März-Gehalt nicht gezahlt werden soll. Es gebe nicht nur die Serie A, in der Serie C würde das Gehalt nicht mal für die Miete reichen, sagte AIC-Präsident Damiano Tommasi.

Fußball03.04. 19:36

HSV und St.Pauli vor Trainingsaufnahme

Fußball-Zweitligist Hamburger SV und Stadt- und Ligarivale FC St.Pauli dürfen von Montag an unter Auflagen wieder auf ihre Trainingsplätze. Die Innenbehörde der Hansestadt erteilte den beiden Klubs eine Ausnahmegenehmigung. So dürfen die Profis nur in Kleingruppen unter Ausschluss der Öffentlichkeit arbeiten. Auch müssen sie Hygienestandards angesichts der Corona-Bedrohung einhalten. Die Genehmigung gilt nur, solange sich die Situation nicht verschärft. Der Spielbetrieb in der 2. Bundesliga ruht ebenso wie in der Bundesliga vorerst bis zum 30.April.

das aktuelle sportstudio03.04. 17:28

Wie geht es weiter nach der Krise?

Noch immer wird die Sportwelt von der Corona-Pandemie eingebremst. Großereignisse sind abgesagt oder verschoben, Vereine stehen vor dem finanziellen Kollaps. Wie und wann geht es weiter? Im aktuellen sportstudio (Sa., 23 Uhr) spricht Moderator Jochen Breyer mit dem Virologen Alexander Kekule und dem Bundesliga-Profi Christoph Kramer. Zudem äußerst sich UEFA-Präsident Aleksander Ceferin im exklusiven ZDF-Interview zur Situation im europäischen Fußball. Auch Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp bezieht in der Sendung Stellung. Zudem: Jochen Breyers Streifzug durch Deutschlands Sportwelt und deren Nöte.

Bundesliga03.04. 17:25

FC Bayern verlängert mit Flick

Bayern München hat den auslaufenden Vertrag mit Cheftrainer Hansi Flick bis zum Sommer 2023 verlängert. Der 55-Jährige hatte das Team im November als Nachfolger von Niko Kovac übernommen und seither mit 18 Siegen in 21 Pflichtspielen eine starke Bilanz vorzuweisen. In der aufgrund der Coronakrise pausierenden Bundesliga steht der FC Bayern nach schwierigem Saisonstart wieder an der Spitze. Der Klub sei "mit der Arbeit von Hansi Flick sehr zufrieden. Die Mannschaft hat unter ihm eine sehr gute Entwicklung genommen", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge.

Fußball International03.04. 17:19

England: Klubs fordern Verzicht

Angesichts der drohenden wirtschaftlichen Probleme durch die Coronakrise haben sich die Fußballklubs der englischen Premier League auf Sparmaßnahmen geeinigt. Wie die Liga in einem Statement mitteilte, werden die Vereine von ihren Profis eine Kombination aus Kürzungen und Stundungen des Gehalts um 30 Prozent fordern. Diese Maßnahme sei aufgrund der "erheblichen und anhaltenden Verluste seit Beginn der Unterbrechung und zum Schutz der Arbeitsplätze" nötig, hieß es. Am Samstag soll ein Treffen zwischen Liga, Klubvertretern und der Spielergewerkschaft PFA stattfinden.

Fußball International03.04. 17:17

Russland: Fußball pausiert bis Ende Mai

Russland hat seine Zwangspause für den Fußball in der Corona-Krise bis zum 31. Mai verlängert. Ursprünglich war der Spielbetrieb bis 10.April ausgesetzt. Der Chef des russischen Fußballverbands, Alexander Djukow, hatte zuvor die Linie der UEFA im Umgang mit dem Virus sowie die politischen Entscheidungen in Moskau unterstützt. "Den Start der neuen Saison verschieben wir auf Mitte August oder Mitte September", sagte Djukow. Unklar war aber nach Medienberichten vom Freitag das Schicksal der russischen Meisterschaft. Es sei fraglich, ob die aktuelle Runde noch einmal aufgenommen werde.

Fußball03.04. 17:10

Werder: Trainingsantrag gescheitert

Werder Bremen ist mit seinem Antrag auf eine Rückkehr in einen eingeschränkten Trainingsbetrieb am kommenden Montag vorerst gescheitert. Wie Innensenator Mäurer (SPD) mitteilte, habe das Bundesland Bremen entsprechenden Plänen des Klubs eine Absage erteilt. Laut dem SPD-Politiker hatte Werder vor, nach dem Wochenende in Kleingruppen auf zwei Plätzen zu trainieren. "Wir halten das für keine gute Idee", sagte Mäurer: "Wir sind uns einig: Die Botschaft, die die Deutsche Fußball Liga gesendet hat, ist keine gute an die Republik." Auf das Teamtraining sollten Klubs nur bis zum 5.April verzichten.

Fußball03.04. 17:05

Nach Quarantäne: SGE trainiert wieder

Eintracht Frankfurt hat nach dem Ende der Quarantäne in Kleingruppen wieder das Training aufgenommen. Am Freitag arbeiteten die Hessen im Stadion und auf dem Trainingsplatz auch wieder am Ball, wenngleich "mit viel Sicherheitsabstand", wie der Klub via Twitter versicherte. "Wir müssen uns an die Vorgaben halten, weshalb wir nur in ganz kleinen Gruppen mit maximal drei Spielern trainieren", erklärte Trainer Adi Hütter: "Wir sollten das aber positiv sehen. Ich freue mich, dass wir die Zeit und die Möglichkeit haben, ganz individuell mit den Jungs zu reden und zu trainieren."

Fußball03.04. 17:00

DFB passt Spielordnung an

Der DFB hat mit umfassenden Anpassungen seiner Spielordnung auf die Auswirkungen der Corona-Krise reagiert. Die Saison 2019/20 kann bei Bedarf über den 30.Juni verlängert werden, teilte der DFB mit. In diesem Zuge können Spielberechtigungen, Wechselfristen und Verträge mit Spielerinnen und Spielern zeitlich angepasst werden. Im Falle eines Saisonabbruchs wären Sonderregelungen zu Auf- und Abstieg möglich. Es ist einer der weitreichendsten Eingriffe in der Geschichte des DFB in die Spiel- und Jugendordnung. Die Änderungen sind bis zum 30.Juni 2021 für alle Altersklassen und Amateurligen gültig.

Fußball International03.04. 16:53

Premier League verlängert Pause

Die englische Premier League lässt den Fußball-Betrieb für unbestimmte Zeit ruhen. Darauf einigten sich die 20 Vereine am Freitag auf einer gemeinsamen Videokonferenz. Bislang war die Saison nur bis zum 30.April unterbrochen. Eine Fortsetzung der Spielzeit im Mai hielten die Verantwortlichen aber für nicht machbar. "Die Saison 2019/20 wird erst fortgesetzt, wenn es sicher und angemessen ist", teilte die Liga auf ihrer Website mit. Gemeinsames Ziel sei es, "alle nationalen Liga- und Pokalspiele zu spielen, damit die Integrität jedes Wettbewerbs gewahrt bleibt".

Fußball03.04. 14:57

BVB stellt Stadion zur Verfügung

Borussia Dortmund stellt im Kampf gegen das Coronavirus sein Stadion zur Verfügung. Ab Samstag werden im Bereich der Nordtribüne des Signal Iduna Parks konkrete Coronavirus-Verdachtsfälle und Patienten mit entsprechenden Beschwerden versorgt. Der BVB hat das Areal mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) dafür umgebaut. "Unser Stadion ist das Aushängeschild der Stadt und durch seine technischen, infrastrukturellen und räumlichen Bedingungen der ideale Ort, um gerade jetzt Menschen aktiv zu helfen", werden BVB-Boss Watzke und Geschäftsführer Cramer in einer Mitteilung zitiert.

Triathlon03.04. 14:02

ITU verlängert Wettkampfpause

Der Triathlon-Weltverband (ITU) hat die Aussetzung sämtlicher Rennen und Aktivitäten wegen der Coronavirus-Pandemie um zwei Monate verlängert. Bis zum 30. Juni finden keine Wettkämpfe statt, hieß es in einer Mitteilung am Freitag. Betroffen von der Zwangspause ist auch die WM-Serie. Das Rennen der World Triathlon Series mit der Staffel-WM am 11./12.Juli in Hamburg steht noch im Kalender. Nach der Verschiebung der Olympischen und der Paralympischen Spiele spricht die ITU mit dem Internationalen Olympischen Komitee und dem Paralympischen Komitee über Qualifikationswege für die Großereignisse 2021.

Eishockey - DEL03.04. 13:55

Iserlohn verpflichtet Friesen

Die Iserlohn Roosters haben Verteidiger Dustin Friesen vom DEL-Ligarivalen ERC Ingolstadt verpflichtet. Der 37-Jährige war in den vergangenen zwei Spielzeiten Kapitän in Ingolstadt und stand seit 2015 bei den Bayern unter Vertrag. "Dustin gehört zu den erfahrensten Spielern der DEL. Das ist gerade vor der kommenden Saison für uns von großer Bedeutung", sagte Iserlohns Sportlicher Leiter Christian Hommel: "Trotz seines Alters ist er topfit und wird bei uns insbesondere auch als Führungspersönlichkeit in der Kabine viel von seinem Wissen und seinen Erlebnissen an unsere jungen Spieler weitergeben."

Hockey03.04. 13:50

Final-Four-Turniere vorerst abgesagt

Der Deutsche Hockey-Bund hat die für Mai geplanten Final-Four-Turniere der Männer und Frauen um die Feldhockeymeisterschaft vorerst abgesagt. Grundlage der Entscheidung ist der Beschluss der Landesregierung Baden-Württemberg vom 16.März, der wegen der Coronakrise alle Veranstaltungen untersagt. "Wir behalten uns vor, abhängig vom möglichen Verlauf der Bundesliga, eine Finalrunde eventuell neu zu planen", wird DHB-Generalsekretär Heiko von Glahn zitiert. Eine Arbeitsgruppe werde weiter beraten, "wie die Saison fortgeführt und sportlich zu Ende gebracht werden kann", teilte der DHB mit.

das aktuelle sportstudio03.04. 13:17

Ceferin kritisiert Belgiens Vorstoß

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hat kein Verständnis für den Saisonabbruch in der belgischen Pro League. "Das ist nicht der richtige Weg, Solidarität ist doch keine Einbahnstraße", sagte der Slowene im ZDF-Interview, das am Samstag (23 Uhr) im "aktuellen sportstudio" ausgestrahlt wird: "Man kann nicht nach Hilfe fragen und dann einfach selbst entscheiden, wie es gerade passt." Die Pro League hatte am Donnerstag als erste große Liga weltweit die Reißleine gezogen und die Saison angesichts der anhaltenden Coronakrise vorzeitig abgebrochen. Damit steht Tabellenführer Brügge als belgischer Meister fest.

Handball03.04. 13:11

Saison-Fortsetzung bis 16.Mai

Die Handball-Bundesliga (HBL) hat sich mit ihren Klubs auf den spätmöglichsten Termin für eine Fortsetzung der Saison geeinigt. In einer Videokonferenz legten sich die Vereinschefs und die HBL am Freitag fest, dass die derzeit unterbrochene Spielzeit spätestens am 16. Mai fortgesetzt werden müsste. Bis Ende Juni müsste die Saison dann beendet werden. Eine Fortsetzung der Saison über den 30.Juni schloss die Liga nach rechtlicher Prüfung aus. Auch über die Möglichkeit eines Abbruchs wurde diskutiert. Kommende Woche will die HBL ein Szenario vorstellen, wie die Saison gewertet werden könnte.

Fußball03.04. 12:37

Trainerlizenzen werden verlängert

Der DFB und der Bund Deutscher Fußball-Lehrer werden wegen der Coronakrise den Verlängerungszeitraum auslaufender Trainerlizenzen übergangsweise von derzeit drei Jahren um ein zusätzliches Jahr ausdehnen. Die Trainer müssen dafür keine Fortbildung absolvieren. "Wir reagieren damit auf zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen, die wegen der Coronakrise nicht stattfinden durften und so hunderten Trainerinnen und Trainern die Chance nahmen, ihre notwendigen Einheiten zur Lizenzverlängerung zu absolvieren", so Markus Nadler, Abteilungsleiter Trainer Aus-, Fort- und Weiterbildung der DFB-Akademie.

Bundesliga03.04. 12:25

S04:Fährmann will Stammplatz zurück

Torhüter Ralf Fährmann will beim FC Schalke 04 wieder Stammtorhüter werden. Der derzeit an Brann Bergen in Norwegen verliehene 31-Jährige bekräftigte, im Sommer zurück nach Gelsenkirchen kommen zu wollen. "Ich möchte eine faire Chance. Und wenn ich diese erhalte, bin ich so von mir überzeugt, dass ich wieder die Nummer 1 sein kann", sagte Fährmann dem Internetportal transfermarkt.de. "Dass Schalke mein Traumverein ist und ich dort sesshaft bin, weiß jeder." Fährmann hatte vor gut einem Jahr seinen Stammplatz im Schalker Tor an Alexander Nübel verloren. Nübel wechselt zur neuen Saison zum FC#Bayern München.

Handball03.04. 12:19

Melsungen verlängert mit Gudmundsson

Mitten in der Coronakrise hat Handball-Bundesligist MT Melsungen den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit Trainer Gudmundur Gudmundsson um ein Jahr bis zum 30.Juni 2021 verlängert. Der 59 Jahre alte Isländer hatte bei den Nordhessen erst Ende Februar die Nachfolge des entlassenen Heiko Grimm angetreten und bis zur Aussetzung der Saison nur drei Pflichtspiele mit seinem neuen Team bestritten. "Wir haben schnell festgestellt, dass es zwischen uns einfach passt und deshalb auch intensiv die Möglichkeit einer weiteren Zusammenarbeit ausgelotet", sagte MT-Vorstand Axel Geerken.

Radsport03.04. 12:13

Rund um Köln fällt aus

Die 104.Auflage des traditionellen Radrennens Rund um Köln fällt wegen der Coronakrise aus. Die Organisatoren gaben die Absage der für den 14.Juni geplanten Veranstaltung sowie der flankierenden Jedermannrennen bekannt. "Wir halten angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen und im Sinne eines solidarischen Miteinanders diesen Schritt für absolut notwendig", hieß es in einer Stellungnahme der Veranstalter. Das erstmals 1908 (Amateure) bzw. 1910 (Elite) ausgetragene Rennen fiel nach dem Zweiten Weltkrieg nur zweimal aus: 1998 gab es Sponsorenkonflikte, 2008 verhinderte Schnee die Austragung.

Volleyball03.04. 12:06

Rottenburg zieht sich aus VBL zurück

Die Coronakrise hat ihr erstes Opfer in der Volleyball-Bundesliga (VBL) gefordert. Der TV Rottenburg kündigte an, keine Lizenz für die 1. oder 2.Bundesliga in der Saison 20/21 zu beantragen. "Die Corona-Pandemie trifft die Unternehmen und Vereine mit voller Wucht. Allein in den vergangenen Tagen summierten sich die Sponsoren-Absagen für die kommende Saison des TVR auf einen sechsstelligen Betrag", begründete der TVR, Tabellenneunter der am 12.März vorzeitig beendeten Spielzeit, den Schritt: "Ohne größere Finanzhilfen ist der Bundesliga-Spielbetrieb nicht mehr zu stemmen."

Eishockey - DEL03.04. 11:50

Augsburg verpflichtet Sturmtalent

Die Augsburger Panther haben sich für die kommende DEL-Saison die Dienste von Stürmer Maximilian Eisenmenger gesichert. Der 21-Jährige kommt von den Löwen Frankfurt aus der DEL2. Wie die Augsburger mitteilten, absolvierte er in den vergangenen beiden Spielzeiten 109 Spiele für die Hessen in Deutschlands zweithöchster Eishockey-Liga. "Ich habe in den beiden vergangenen Jahren viel Spielpraxis in allen Situationen bei den Löwen sammeln und mich so optimal weiterentwickeln können. Nun möchte ich den nächsten Schritt in meiner Karriere gehen", erklärte Eisenmenger.

Fußball03.04. 11:30

Kimmich und Goretzka ausgezeichnet

Die Nationalspieler Leon Goretzka und Joshua Kimmich von Bayern München werden stellvertretend für das Engagement zahlreicher Fußball-Profis in Zeiten der Coronakrise ausgezeichnet. Der Deutsche Fußball Botschafter e.V. vergibt seinen diesjährigen Ehrenpreis an die Initiatoren von "WeKickCorona". "Die Gesundheit steht über allem, und die Solidarität von uns allen ist in diesen Zeiten mehr denn je gefragt. Das war und ist unser Antrieb. Wir sind dankbar für die Unterstützung", sagte Kimmich. Diese Initiative sei "ein Ausdruck davon, zu geben und gegenseitig einander zu helfen", ergänzte Goretzka.

Fußball03.04. 11:11

Amateure pausieren bis auf Weiteres

Der deutsche Amateur-Fußball steht auf unbestimmte Zeit still. Die 21 Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund (DFB) haben sich gemeinsam auf eine Aussetzung des Spiel- und Trainingsbetriebes ab den Regionalligen bis auf Weiteres verständigt. Eine mögliche Fortsetzung werde mit einer Vorlaufzeit von mindestens 14 Tagen angekündigt, um allen Vereinen ausreichend Planungssicherheit zu gewähren. "Nur Mediziner und die zuständigen Behörden können seriös beurteilen, wann Fußballspielen ohne Risiko wieder möglich ist", sagte Bernd Neuendorf, Präsident des Verbandes Mittelrhein (FVM).

Radsport03.04. 10:20

Auch Tour de Suisse abgesagt

Wegen der Coronavirus-Pandemie wird die 84.Tour de Suisse in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Radrundfahrt sollte vom 7. bis 14.Juni ausgetragen werden, die Organisatoren sahen sich wegen der gravierenden Auswirkungen aber zu einer Absage gezwungen. Die Tour de Suisse gilt gewöhnlich als wichtiges Vorbereitungsrennen auf die Tour de France. Der Radsport-Weltverband hatte am Mittwoch entschieden, bis zum 1.Juni alle Rennen auszusetzen. Womöglich dürfte die Pause noch länger andauern. In der Diskussion ist derzeit eine Verschiebung der Tour de France, die eigentlich am 27.Juni in Nizza beginnen soll.

Fußball03.04. 10:14

Bierhoff: "Preise werden sinken"

Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff rechnet mit großen Einschnitten für den Profifußball aufgrund der Coronakrise. "Die Preise werden sinken. Ein Spieler am Ende des Vertrags wie Mario Götze zum Beispiel wird nicht mehr die bisherigen Beträge erhalten. Bisher wollte man im Fußball immer mehr. Jeder überlegte, wie man immer mehr verdienen kann. Gier galt als oberstes Prinzip. Am Schluss explodiert das System", sagte Bierhoff im Interview mit der "Gazzetta dello Sport". Der 51-Jährige betonte, dass man "auf einem niedrigeren Niveau neu starten" werde.

Formel 103.04. 09:45

Gehaltsverzicht bei McLaren

Carlos Sainz und Lando Norris verzichten als erste Formel-1-Piloten im Zuge der Coronakrise freiwillig auf Teile ihres Gehalts. Die Maßnahme ist Teil eines Sparpaketes beim Traditionsrennstall McLaren, der zahlreiche Mitarbeiter in den unbezahlten Zwangsurlaub schicken musste. Aus Solidarität mit den Mitarbeitern lassen sich Sainz und Norris sowie Firmenchef Zak Brown zustehende Gelder nicht auszahlen. Auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP teilten die Teams Mercedes, Renault, Williams und Racing Point mit, dass sie momentan mögliche Sparmaßnahmen prüfen.

Fußball International03.04. 09:40

England: Streit um Gehaltsverzicht

Anders als in Deutschland, Spanien und Italien haben sich die englischen Fußball-Profis in der Corona-Krise immer noch nicht zu Gehaltskürzungen bekannt. "Wir sind uns der öffentlichen Meinung bewusst, dass die Spieler die Gehälter von nicht spielenden Mitarbeitern zahlen sollten", erklärte die Spielergewerkschaft PFA."Unsere Position ist jedoch, dass Klubs - wenn sie es sich leisten können, Spieler und Mitarbeiter zu bezahlen - dies tun sollten." Am Donnerstag waren Gespräche mit der Premier League ergebnislos beendet worden. Gesundheitsminister Hancock hatte Spieler aufgefordert,Kürzungen zuzustimmen.

Fußball03.04. 08:28

Was wird aus der EM 2021?

Nach der Verschiebung der Fußball-EM wegen der Coronavirus-Pandemie prüft die UEFA, ob das Turnier auch 2021 wie geplant in einem Dutzend Ländern stattfinden wird. "Die UEFA steht in dieser Angelegenheit mit allen zwölf Austragungsorten in Kontakt", hieß es. Die EM "soll zwischen dem 11.Juni und dem 11.Juli 2021 stattfinden, mit der Absicht, den gleichen Spielplan und die gleichen Austragungsorte zu haben", teilte die UEFA mit. Nochmals verschoben wurden die noch ausstehenden Playoff-Runden um die vier vakanten Startplätze. Diese Partien werden nun frühestens im September gespielt werden.

Fußball03.04. 08:24

UEFA rät von Saisonabbruch ab

Die UEFA hat ihren Mitgliedsverbänden in der Corona-Krise von einem Abbruch der nationalen Fußballligen zum jetzigen Zeitpunkt abgeraten. In einem Brief der Europäischen Fußball-Union heißt es, man sei "zuversichtlich, dass Fußball in den kommenden Monaten zu den Bedingungen der Behörden wieder starten kann und jede Entscheidung, die inländischen Wettkämpfe aufzugeben, zu diesem Zeitpunkt, verfrüht und nicht gerechtfertigt ist". Die UEFA arbeitet daran, eine Lösung für das Saisonende zu finden. Europa League und Champions League stecken in der K.o.-Phase fest.

Fußball International02.04. 17:45

Auch Atletico-Profis verzichten

Die Profis des spanischen Spitzenklubs Atletico Madrid machen es ihren Kollegen vom FC Barcelona nach und akzeptieren wegen der Corona-Krise eine vorübergehende Gehaltskürzung von 70 Prozent. Mit den Spielern von Trainer Diego Simeone sei ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet worden, teilte der Klub mit. Atletico hatte bereits vorige Woche Kurzarbeit für 430 Angestellte des Vereins beschlossen, um den wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise zu begegnen. Das Abkommen bei Atletico betrifft den Angaben zufolge auch die Angehörigen des Frauen- und des Reserveteams.

Bundesliga02.04. 17:39

Bericht: Alle drei Tage Corona-Tests

Die neugegründete medizinische Taskforce der Deutschen Fußball Liga hat offenbar erste Entscheidungen für den Weg zu einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga getroffen. Laut der MDR-Sendung "Sport im Osten" sollen die Profis alle drei Tage auf eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus getestet werden. Bei einem positiven Befund sollen nicht mehr alle Spieler der Mannschaft in Quarantäne geschickt werden, sondern nur der infizierte. Die DFL wollte den Bericht auf dpa-Anfrage am Donnerstag nicht kommentieren.

Frauenfußball02.04. 15:16

Frauen-EM: Noch keine Entscheidung

Die Europäische Fußball-Union hat Berichte über eine bereits feststehende Verlegung der Frauenfußball-EM und der U21-EM der Männer von 2021 auf 2022 dementiert. Es sei diesbezüglich noch keine Entscheidung getroffen worden, teilte die UEFA auf Anfrage mit. Eine Verschiebung der beiden für 2021 angesetzten Turniere in den Sommer 2022 sei jedoch eine "wahrscheinliche Option", hieß es. Zuvor hatte der dänische Verband mitgeteilt, dass Frauen-EM und U-21-EM auf 2022 vertagt worden seien.

Fußball International02.04. 15:03

Saison in Belgien abgebrochen

Die belgische Pro League hat als erste große Fußball-Liga die Reißleine gezogen und die Saison angesichts der Corona-Krise vorzeitig abgebrochen. Damit steht Tabellenführer Brügge als belgischer Meister 2019/20 fest. "Es besteht die Gefahr, dass mögliche Infektionen eines Spielers oder des Spielerkerns den sportlichen Verlauf des restlichen Wettbewerbs in inakzeptabler Weise beeinflussen", hieß es in einer entsprechenden Mitteilung der Liga. Auch Geisterspiele seien deshalb keine Option. Wie der Auf- und Abstieg nun geregelt wird, war der Mitteilung nicht zu entnehmen.

Ski Alpin02.04. 14:49

Veronique Hronek erklärt Rücktritt

Der Deutsche Skiverband (DSV) verliert in Veronique Hronek eine weitere langjährige Weltcup-Athletin. "Goodbye skiracing", schrieb die 28-Jährige auf Instagram, "es war eine wunderschöne Zeit." Wegen der vielen schweren Verletzungen habe sie ihre Leistungsfähigkeit nicht mehr erreichen können, begründete Hronek ihren Schritt. Sie nahm an zwei Weltmeisterschaften teil und gewann 2013 in Schladming Bronze mit der DSV-Mannschaft. In knapp zehn Jahren im Weltcup fuhr die Speed-Spezialistin viermal in die Top 10.

Nachrichtenticker

Fußball 03.04. 22:52

Fußball International 03.04. 21:47

Fußball 03.04. 19:36

das aktuelle sportstudio 03.04. 17:28

Bundesliga 03.04. 17:25

Fußball International 03.04. 17:19

Fußball International 03.04. 17:17

Fußball 03.04. 17:10

Fußball 03.04. 17:05

Fußball 03.04. 17:00

Fußball International 03.04. 16:53

Fußball 03.04. 14:57

Triathlon 03.04. 14:02

Eishockey - DEL 03.04. 13:55

Hockey 03.04. 13:50

das aktuelle sportstudio 03.04. 13:17

Handball 03.04. 13:11

Fußball 03.04. 12:37

Bundesliga 03.04. 12:25

Handball 03.04. 12:19

Radsport 03.04. 12:13

Volleyball 03.04. 12:06

Eishockey - DEL 03.04. 11:50

Fußball 03.04. 11:30

Fußball 03.04. 11:11

Radsport 03.04. 10:20

Fußball 03.04. 10:14

Formel 1 03.04. 09:45

Fußball International 03.04. 09:40

Fußball 03.04. 08:28

Fußball 03.04. 08:24

Fußball International 02.04. 17:45

Bundesliga 02.04. 17:39

Frauenfußball 02.04. 15:16

Fußball International 02.04. 15:03

Ski Alpin 02.04. 14:49

Olympia: FIFA empfiehlt Altersanpassung

Nach der Verschiebung der Olympischen Spiele ins Jahr 2021 hat sich eine auf die Coronakrise spezialisierte Arbeitsgruppe des Fußball-Weltverbandes FIFA für eine Anpassung der Altersgrenze ausgesprochen. Demnach sollen nach einer Empfehlung der Gruppe, die aus der FIFA-Administration, den Generalsekretären und Vertretern aller Konföderationen besteht, die ursprünglich vorgesehenen Kriterien erhalten bleiben. So könnten alle Spieler teilnehmen, die am oder nach dem 1.Januar 1997 geboren sind. Dazu sind drei ältere Spieler zugelassen.

Serie A und Gewerkschaft weiter uneins

Im italienischen Fußball steht weiter eine Einigung zwischen der Serie A und der Spielergewerkschaft AIC zu möglichen Gehaltskürzungen wegen der Coronakrise aus. Nach mehrstündigen Verhandlungen per Videokonferenz wurden die Gespräche auf nächste Woche vertagt. Die Gewerkschaft der Profis lehnt den Vorschlag einer viermonatigen Aussetzung der Zahlung der Spielergehälter ab. Stattdessen fordert AIC, dass lediglich das März-Gehalt nicht gezahlt werden soll. Es gebe nicht nur die Serie A, in der Serie C würde das Gehalt nicht mal für die Miete reichen, sagte AIC-Präsident Damiano Tommasi.

HSV und St.Pauli vor Trainingsaufnahme

Fußball-Zweitligist Hamburger SV und Stadt- und Ligarivale FC St.Pauli dürfen von Montag an unter Auflagen wieder auf ihre Trainingsplätze. Die Innenbehörde der Hansestadt erteilte den beiden Klubs eine Ausnahmegenehmigung. So dürfen die Profis nur in Kleingruppen unter Ausschluss der Öffentlichkeit arbeiten. Auch müssen sie Hygienestandards angesichts der Corona-Bedrohung einhalten. Die Genehmigung gilt nur, solange sich die Situation nicht verschärft. Der Spielbetrieb in der 2. Bundesliga ruht ebenso wie in der Bundesliga vorerst bis zum 30.April.

Wie geht es weiter nach der Krise?

Noch immer wird die Sportwelt von der Corona-Pandemie eingebremst. Großereignisse sind abgesagt oder verschoben, Vereine stehen vor dem finanziellen Kollaps. Wie und wann geht es weiter? Im aktuellen sportstudio (Sa., 23 Uhr) spricht Moderator Jochen Breyer mit dem Virologen Alexander Kekule und dem Bundesliga-Profi Christoph Kramer. Zudem äußerst sich UEFA-Präsident Aleksander Ceferin im exklusiven ZDF-Interview zur Situation im europäischen Fußball. Auch Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp bezieht in der Sendung Stellung. Zudem: Jochen Breyers Streifzug durch Deutschlands Sportwelt und deren Nöte.

FC Bayern verlängert mit Flick

Bayern München hat den auslaufenden Vertrag mit Cheftrainer Hansi Flick bis zum Sommer 2023 verlängert. Der 55-Jährige hatte das Team im November als Nachfolger von Niko Kovac übernommen und seither mit 18 Siegen in 21 Pflichtspielen eine starke Bilanz vorzuweisen. In der aufgrund der Coronakrise pausierenden Bundesliga steht der FC Bayern nach schwierigem Saisonstart wieder an der Spitze. Der Klub sei "mit der Arbeit von Hansi Flick sehr zufrieden. Die Mannschaft hat unter ihm eine sehr gute Entwicklung genommen", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge.

England: Klubs fordern Verzicht

Angesichts der drohenden wirtschaftlichen Probleme durch die Coronakrise haben sich die Fußballklubs der englischen Premier League auf Sparmaßnahmen geeinigt. Wie die Liga in einem Statement mitteilte, werden die Vereine von ihren Profis eine Kombination aus Kürzungen und Stundungen des Gehalts um 30 Prozent fordern. Diese Maßnahme sei aufgrund der "erheblichen und anhaltenden Verluste seit Beginn der Unterbrechung und zum Schutz der Arbeitsplätze" nötig, hieß es. Am Samstag soll ein Treffen zwischen Liga, Klubvertretern und der Spielergewerkschaft PFA stattfinden.

Russland: Fußball pausiert bis Ende Mai

Russland hat seine Zwangspause für den Fußball in der Corona-Krise bis zum 31. Mai verlängert. Ursprünglich war der Spielbetrieb bis 10.April ausgesetzt. Der Chef des russischen Fußballverbands, Alexander Djukow, hatte zuvor die Linie der UEFA im Umgang mit dem Virus sowie die politischen Entscheidungen in Moskau unterstützt. "Den Start der neuen Saison verschieben wir auf Mitte August oder Mitte September", sagte Djukow. Unklar war aber nach Medienberichten vom Freitag das Schicksal der russischen Meisterschaft. Es sei fraglich, ob die aktuelle Runde noch einmal aufgenommen werde.

Werder: Trainingsantrag gescheitert

Werder Bremen ist mit seinem Antrag auf eine Rückkehr in einen eingeschränkten Trainingsbetrieb am kommenden Montag vorerst gescheitert. Wie Innensenator Mäurer (SPD) mitteilte, habe das Bundesland Bremen entsprechenden Plänen des Klubs eine Absage erteilt. Laut dem SPD-Politiker hatte Werder vor, nach dem Wochenende in Kleingruppen auf zwei Plätzen zu trainieren. "Wir halten das für keine gute Idee", sagte Mäurer: "Wir sind uns einig: Die Botschaft, die die Deutsche Fußball Liga gesendet hat, ist keine gute an die Republik." Auf das Teamtraining sollten Klubs nur bis zum 5.April verzichten.

Nach Quarantäne: SGE trainiert wieder

Eintracht Frankfurt hat nach dem Ende der Quarantäne in Kleingruppen wieder das Training aufgenommen. Am Freitag arbeiteten die Hessen im Stadion und auf dem Trainingsplatz auch wieder am Ball, wenngleich "mit viel Sicherheitsabstand", wie der Klub via Twitter versicherte. "Wir müssen uns an die Vorgaben halten, weshalb wir nur in ganz kleinen Gruppen mit maximal drei Spielern trainieren", erklärte Trainer Adi Hütter: "Wir sollten das aber positiv sehen. Ich freue mich, dass wir die Zeit und die Möglichkeit haben, ganz individuell mit den Jungs zu reden und zu trainieren."

DFB passt Spielordnung an

Der DFB hat mit umfassenden Anpassungen seiner Spielordnung auf die Auswirkungen der Corona-Krise reagiert. Die Saison 2019/20 kann bei Bedarf über den 30.Juni verlängert werden, teilte der DFB mit. In diesem Zuge können Spielberechtigungen, Wechselfristen und Verträge mit Spielerinnen und Spielern zeitlich angepasst werden. Im Falle eines Saisonabbruchs wären Sonderregelungen zu Auf- und Abstieg möglich. Es ist einer der weitreichendsten Eingriffe in der Geschichte des DFB in die Spiel- und Jugendordnung. Die Änderungen sind bis zum 30.Juni 2021 für alle Altersklassen und Amateurligen gültig.

Premier League verlängert Pause

Die englische Premier League lässt den Fußball-Betrieb für unbestimmte Zeit ruhen. Darauf einigten sich die 20 Vereine am Freitag auf einer gemeinsamen Videokonferenz. Bislang war die Saison nur bis zum 30.April unterbrochen. Eine Fortsetzung der Spielzeit im Mai hielten die Verantwortlichen aber für nicht machbar. "Die Saison 2019/20 wird erst fortgesetzt, wenn es sicher und angemessen ist", teilte die Liga auf ihrer Website mit. Gemeinsames Ziel sei es, "alle nationalen Liga- und Pokalspiele zu spielen, damit die Integrität jedes Wettbewerbs gewahrt bleibt".

BVB stellt Stadion zur Verfügung

Borussia Dortmund stellt im Kampf gegen das Coronavirus sein Stadion zur Verfügung. Ab Samstag werden im Bereich der Nordtribüne des Signal Iduna Parks konkrete Coronavirus-Verdachtsfälle und Patienten mit entsprechenden Beschwerden versorgt. Der BVB hat das Areal mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) dafür umgebaut. "Unser Stadion ist das Aushängeschild der Stadt und durch seine technischen, infrastrukturellen und räumlichen Bedingungen der ideale Ort, um gerade jetzt Menschen aktiv zu helfen", werden BVB-Boss Watzke und Geschäftsführer Cramer in einer Mitteilung zitiert.

ITU verlängert Wettkampfpause

Der Triathlon-Weltverband (ITU) hat die Aussetzung sämtlicher Rennen und Aktivitäten wegen der Coronavirus-Pandemie um zwei Monate verlängert. Bis zum 30. Juni finden keine Wettkämpfe statt, hieß es in einer Mitteilung am Freitag. Betroffen von der Zwangspause ist auch die WM-Serie. Das Rennen der World Triathlon Series mit der Staffel-WM am 11./12.Juli in Hamburg steht noch im Kalender. Nach der Verschiebung der Olympischen und der Paralympischen Spiele spricht die ITU mit dem Internationalen Olympischen Komitee und dem Paralympischen Komitee über Qualifikationswege für die Großereignisse 2021.

Iserlohn verpflichtet Friesen

Die Iserlohn Roosters haben Verteidiger Dustin Friesen vom DEL-Ligarivalen ERC Ingolstadt verpflichtet. Der 37-Jährige war in den vergangenen zwei Spielzeiten Kapitän in Ingolstadt und stand seit 2015 bei den Bayern unter Vertrag. "Dustin gehört zu den erfahrensten Spielern der DEL. Das ist gerade vor der kommenden Saison für uns von großer Bedeutung", sagte Iserlohns Sportlicher Leiter Christian Hommel: "Trotz seines Alters ist er topfit und wird bei uns insbesondere auch als Führungspersönlichkeit in der Kabine viel von seinem Wissen und seinen Erlebnissen an unsere jungen Spieler weitergeben."

Final-Four-Turniere vorerst abgesagt

Der Deutsche Hockey-Bund hat die für Mai geplanten Final-Four-Turniere der Männer und Frauen um die Feldhockeymeisterschaft vorerst abgesagt. Grundlage der Entscheidung ist der Beschluss der Landesregierung Baden-Württemberg vom 16.März, der wegen der Coronakrise alle Veranstaltungen untersagt. "Wir behalten uns vor, abhängig vom möglichen Verlauf der Bundesliga, eine Finalrunde eventuell neu zu planen", wird DHB-Generalsekretär Heiko von Glahn zitiert. Eine Arbeitsgruppe werde weiter beraten, "wie die Saison fortgeführt und sportlich zu Ende gebracht werden kann", teilte der DHB mit.

Ceferin kritisiert Belgiens Vorstoß

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hat kein Verständnis für den Saisonabbruch in der belgischen Pro League. "Das ist nicht der richtige Weg, Solidarität ist doch keine Einbahnstraße", sagte der Slowene im ZDF-Interview, das am Samstag (23 Uhr) im "aktuellen sportstudio" ausgestrahlt wird: "Man kann nicht nach Hilfe fragen und dann einfach selbst entscheiden, wie es gerade passt." Die Pro League hatte am Donnerstag als erste große Liga weltweit die Reißleine gezogen und die Saison angesichts der anhaltenden Coronakrise vorzeitig abgebrochen. Damit steht Tabellenführer Brügge als belgischer Meister fest.

Saison-Fortsetzung bis 16.Mai

Die Handball-Bundesliga (HBL) hat sich mit ihren Klubs auf den spätmöglichsten Termin für eine Fortsetzung der Saison geeinigt. In einer Videokonferenz legten sich die Vereinschefs und die HBL am Freitag fest, dass die derzeit unterbrochene Spielzeit spätestens am 16. Mai fortgesetzt werden müsste. Bis Ende Juni müsste die Saison dann beendet werden. Eine Fortsetzung der Saison über den 30.Juni schloss die Liga nach rechtlicher Prüfung aus. Auch über die Möglichkeit eines Abbruchs wurde diskutiert. Kommende Woche will die HBL ein Szenario vorstellen, wie die Saison gewertet werden könnte.

Trainerlizenzen werden verlängert

Der DFB und der Bund Deutscher Fußball-Lehrer werden wegen der Coronakrise den Verlängerungszeitraum auslaufender Trainerlizenzen übergangsweise von derzeit drei Jahren um ein zusätzliches Jahr ausdehnen. Die Trainer müssen dafür keine Fortbildung absolvieren. "Wir reagieren damit auf zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen, die wegen der Coronakrise nicht stattfinden durften und so hunderten Trainerinnen und Trainern die Chance nahmen, ihre notwendigen Einheiten zur Lizenzverlängerung zu absolvieren", so Markus Nadler, Abteilungsleiter Trainer Aus-, Fort- und Weiterbildung der DFB-Akademie.

S04:Fährmann will Stammplatz zurück

Torhüter Ralf Fährmann will beim FC Schalke 04 wieder Stammtorhüter werden. Der derzeit an Brann Bergen in Norwegen verliehene 31-Jährige bekräftigte, im Sommer zurück nach Gelsenkirchen kommen zu wollen. "Ich möchte eine faire Chance. Und wenn ich diese erhalte, bin ich so von mir überzeugt, dass ich wieder die Nummer 1 sein kann", sagte Fährmann dem Internetportal transfermarkt.de. "Dass Schalke mein Traumverein ist und ich dort sesshaft bin, weiß jeder." Fährmann hatte vor gut einem Jahr seinen Stammplatz im Schalker Tor an Alexander Nübel verloren. Nübel wechselt zur neuen Saison zum FC#Bayern München.

Melsungen verlängert mit Gudmundsson

Mitten in der Coronakrise hat Handball-Bundesligist MT Melsungen den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit Trainer Gudmundur Gudmundsson um ein Jahr bis zum 30.Juni 2021 verlängert. Der 59 Jahre alte Isländer hatte bei den Nordhessen erst Ende Februar die Nachfolge des entlassenen Heiko Grimm angetreten und bis zur Aussetzung der Saison nur drei Pflichtspiele mit seinem neuen Team bestritten. "Wir haben schnell festgestellt, dass es zwischen uns einfach passt und deshalb auch intensiv die Möglichkeit einer weiteren Zusammenarbeit ausgelotet", sagte MT-Vorstand Axel Geerken.

Rund um Köln fällt aus

Die 104.Auflage des traditionellen Radrennens Rund um Köln fällt wegen der Coronakrise aus. Die Organisatoren gaben die Absage der für den 14.Juni geplanten Veranstaltung sowie der flankierenden Jedermannrennen bekannt. "Wir halten angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen und im Sinne eines solidarischen Miteinanders diesen Schritt für absolut notwendig", hieß es in einer Stellungnahme der Veranstalter. Das erstmals 1908 (Amateure) bzw. 1910 (Elite) ausgetragene Rennen fiel nach dem Zweiten Weltkrieg nur zweimal aus: 1998 gab es Sponsorenkonflikte, 2008 verhinderte Schnee die Austragung.

Rottenburg zieht sich aus VBL zurück

Die Coronakrise hat ihr erstes Opfer in der Volleyball-Bundesliga (VBL) gefordert. Der TV Rottenburg kündigte an, keine Lizenz für die 1. oder 2.Bundesliga in der Saison 20/21 zu beantragen. "Die Corona-Pandemie trifft die Unternehmen und Vereine mit voller Wucht. Allein in den vergangenen Tagen summierten sich die Sponsoren-Absagen für die kommende Saison des TVR auf einen sechsstelligen Betrag", begründete der TVR, Tabellenneunter der am 12.März vorzeitig beendeten Spielzeit, den Schritt: "Ohne größere Finanzhilfen ist der Bundesliga-Spielbetrieb nicht mehr zu stemmen."

Augsburg verpflichtet Sturmtalent

Die Augsburger Panther haben sich für die kommende DEL-Saison die Dienste von Stürmer Maximilian Eisenmenger gesichert. Der 21-Jährige kommt von den Löwen Frankfurt aus der DEL2. Wie die Augsburger mitteilten, absolvierte er in den vergangenen beiden Spielzeiten 109 Spiele für die Hessen in Deutschlands zweithöchster Eishockey-Liga. "Ich habe in den beiden vergangenen Jahren viel Spielpraxis in allen Situationen bei den Löwen sammeln und mich so optimal weiterentwickeln können. Nun möchte ich den nächsten Schritt in meiner Karriere gehen", erklärte Eisenmenger.

Kimmich und Goretzka ausgezeichnet

Die Nationalspieler Leon Goretzka und Joshua Kimmich von Bayern München werden stellvertretend für das Engagement zahlreicher Fußball-Profis in Zeiten der Coronakrise ausgezeichnet. Der Deutsche Fußball Botschafter e.V. vergibt seinen diesjährigen Ehrenpreis an die Initiatoren von "WeKickCorona". "Die Gesundheit steht über allem, und die Solidarität von uns allen ist in diesen Zeiten mehr denn je gefragt. Das war und ist unser Antrieb. Wir sind dankbar für die Unterstützung", sagte Kimmich. Diese Initiative sei "ein Ausdruck davon, zu geben und gegenseitig einander zu helfen", ergänzte Goretzka.

Amateure pausieren bis auf Weiteres

Der deutsche Amateur-Fußball steht auf unbestimmte Zeit still. Die 21 Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund (DFB) haben sich gemeinsam auf eine Aussetzung des Spiel- und Trainingsbetriebes ab den Regionalligen bis auf Weiteres verständigt. Eine mögliche Fortsetzung werde mit einer Vorlaufzeit von mindestens 14 Tagen angekündigt, um allen Vereinen ausreichend Planungssicherheit zu gewähren. "Nur Mediziner und die zuständigen Behörden können seriös beurteilen, wann Fußballspielen ohne Risiko wieder möglich ist", sagte Bernd Neuendorf, Präsident des Verbandes Mittelrhein (FVM).

Auch Tour de Suisse abgesagt

Wegen der Coronavirus-Pandemie wird die 84.Tour de Suisse in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Radrundfahrt sollte vom 7. bis 14.Juni ausgetragen werden, die Organisatoren sahen sich wegen der gravierenden Auswirkungen aber zu einer Absage gezwungen. Die Tour de Suisse gilt gewöhnlich als wichtiges Vorbereitungsrennen auf die Tour de France. Der Radsport-Weltverband hatte am Mittwoch entschieden, bis zum 1.Juni alle Rennen auszusetzen. Womöglich dürfte die Pause noch länger andauern. In der Diskussion ist derzeit eine Verschiebung der Tour de France, die eigentlich am 27.Juni in Nizza beginnen soll.

Bierhoff: "Preise werden sinken"

Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff rechnet mit großen Einschnitten für den Profifußball aufgrund der Coronakrise. "Die Preise werden sinken. Ein Spieler am Ende des Vertrags wie Mario Götze zum Beispiel wird nicht mehr die bisherigen Beträge erhalten. Bisher wollte man im Fußball immer mehr. Jeder überlegte, wie man immer mehr verdienen kann. Gier galt als oberstes Prinzip. Am Schluss explodiert das System", sagte Bierhoff im Interview mit der "Gazzetta dello Sport". Der 51-Jährige betonte, dass man "auf einem niedrigeren Niveau neu starten" werde.

Gehaltsverzicht bei McLaren

Carlos Sainz und Lando Norris verzichten als erste Formel-1-Piloten im Zuge der Coronakrise freiwillig auf Teile ihres Gehalts. Die Maßnahme ist Teil eines Sparpaketes beim Traditionsrennstall McLaren, der zahlreiche Mitarbeiter in den unbezahlten Zwangsurlaub schicken musste. Aus Solidarität mit den Mitarbeitern lassen sich Sainz und Norris sowie Firmenchef Zak Brown zustehende Gelder nicht auszahlen. Auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP teilten die Teams Mercedes, Renault, Williams und Racing Point mit, dass sie momentan mögliche Sparmaßnahmen prüfen.

England: Streit um Gehaltsverzicht

Anders als in Deutschland, Spanien und Italien haben sich die englischen Fußball-Profis in der Corona-Krise immer noch nicht zu Gehaltskürzungen bekannt. "Wir sind uns der öffentlichen Meinung bewusst, dass die Spieler die Gehälter von nicht spielenden Mitarbeitern zahlen sollten", erklärte die Spielergewerkschaft PFA."Unsere Position ist jedoch, dass Klubs - wenn sie es sich leisten können, Spieler und Mitarbeiter zu bezahlen - dies tun sollten." Am Donnerstag waren Gespräche mit der Premier League ergebnislos beendet worden. Gesundheitsminister Hancock hatte Spieler aufgefordert,Kürzungen zuzustimmen.

Was wird aus der EM 2021?

Nach der Verschiebung der Fußball-EM wegen der Coronavirus-Pandemie prüft die UEFA, ob das Turnier auch 2021 wie geplant in einem Dutzend Ländern stattfinden wird. "Die UEFA steht in dieser Angelegenheit mit allen zwölf Austragungsorten in Kontakt", hieß es. Die EM "soll zwischen dem 11.Juni und dem 11.Juli 2021 stattfinden, mit der Absicht, den gleichen Spielplan und die gleichen Austragungsorte zu haben", teilte die UEFA mit. Nochmals verschoben wurden die noch ausstehenden Playoff-Runden um die vier vakanten Startplätze. Diese Partien werden nun frühestens im September gespielt werden.

UEFA rät von Saisonabbruch ab

Die UEFA hat ihren Mitgliedsverbänden in der Corona-Krise von einem Abbruch der nationalen Fußballligen zum jetzigen Zeitpunkt abgeraten. In einem Brief der Europäischen Fußball-Union heißt es, man sei "zuversichtlich, dass Fußball in den kommenden Monaten zu den Bedingungen der Behörden wieder starten kann und jede Entscheidung, die inländischen Wettkämpfe aufzugeben, zu diesem Zeitpunkt, verfrüht und nicht gerechtfertigt ist". Die UEFA arbeitet daran, eine Lösung für das Saisonende zu finden. Europa League und Champions League stecken in der K.o.-Phase fest.

Auch Atletico-Profis verzichten

Die Profis des spanischen Spitzenklubs Atletico Madrid machen es ihren Kollegen vom FC Barcelona nach und akzeptieren wegen der Corona-Krise eine vorübergehende Gehaltskürzung von 70 Prozent. Mit den Spielern von Trainer Diego Simeone sei ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet worden, teilte der Klub mit. Atletico hatte bereits vorige Woche Kurzarbeit für 430 Angestellte des Vereins beschlossen, um den wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise zu begegnen. Das Abkommen bei Atletico betrifft den Angaben zufolge auch die Angehörigen des Frauen- und des Reserveteams.

Bericht: Alle drei Tage Corona-Tests

Die neugegründete medizinische Taskforce der Deutschen Fußball Liga hat offenbar erste Entscheidungen für den Weg zu einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga getroffen. Laut der MDR-Sendung "Sport im Osten" sollen die Profis alle drei Tage auf eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus getestet werden. Bei einem positiven Befund sollen nicht mehr alle Spieler der Mannschaft in Quarantäne geschickt werden, sondern nur der infizierte. Die DFL wollte den Bericht auf dpa-Anfrage am Donnerstag nicht kommentieren.

Frauen-EM: Noch keine Entscheidung

Die Europäische Fußball-Union hat Berichte über eine bereits feststehende Verlegung der Frauenfußball-EM und der U21-EM der Männer von 2021 auf 2022 dementiert. Es sei diesbezüglich noch keine Entscheidung getroffen worden, teilte die UEFA auf Anfrage mit. Eine Verschiebung der beiden für 2021 angesetzten Turniere in den Sommer 2022 sei jedoch eine "wahrscheinliche Option", hieß es. Zuvor hatte der dänische Verband mitgeteilt, dass Frauen-EM und U-21-EM auf 2022 vertagt worden seien.

Saison in Belgien abgebrochen

Die belgische Pro League hat als erste große Fußball-Liga die Reißleine gezogen und die Saison angesichts der Corona-Krise vorzeitig abgebrochen. Damit steht Tabellenführer Brügge als belgischer Meister 2019/20 fest. "Es besteht die Gefahr, dass mögliche Infektionen eines Spielers oder des Spielerkerns den sportlichen Verlauf des restlichen Wettbewerbs in inakzeptabler Weise beeinflussen", hieß es in einer entsprechenden Mitteilung der Liga. Auch Geisterspiele seien deshalb keine Option. Wie der Auf- und Abstieg nun geregelt wird, war der Mitteilung nicht zu entnehmen.

Veronique Hronek erklärt Rücktritt

Der Deutsche Skiverband (DSV) verliert in Veronique Hronek eine weitere langjährige Weltcup-Athletin. "Goodbye skiracing", schrieb die 28-Jährige auf Instagram, "es war eine wunderschöne Zeit." Wegen der vielen schweren Verletzungen habe sie ihre Leistungsfähigkeit nicht mehr erreichen können, begründete Hronek ihren Schritt. Sie nahm an zwei Weltmeisterschaften teil und gewann 2013 in Schladming Bronze mit der DSV-Mannschaft. In knapp zehn Jahren im Weltcup fuhr die Speed-Spezialistin viermal in die Top 10.

Klassiker aus dem Archiv

SPORTreportage

Sendungsteaser SPORTreportage

Sport - SPORTreportage

Mit aktuellem Sport, Hintergründen und dem "Sport aus aller Welt"

Nobert König und Andrea Petkovic

Sport | SPORTreportage - Petkovic: Sand im Herbst undenkbar

Andrea Petkovic, Tennisprofi und SPORTreportage-Moderatorin, meldet sich nach ihrer Knie-OP bei der …

Videolänge:
2 min
SPORTreportage: Tennis

Sport | SPORTreportage - Ein Tennisjahr ohne Sandplatz-Saison

Alle Topturniere von WTA und ATP inklusive der French Open in Paris sind verschoben oder gestrichen worden. …

Videolänge:
5 min
SPORTreportage: Problematik Breitensport

Sport | SPORTreportage - Der deutsche Breitensport steht still

Es herrscht Stillstand im Breitensport der Republik. Bei Sportbegeisterten breitet sich in diesen Zeiten eine …

Videolänge:
3 min

das aktuelle sportstudio

Maximilian Kleber und Dunja Hayali am 28.03.2020

Sport | das aktuelle sportstudio - Maxi Kleber: "Bleibt zuhause"

NBA-Profi Maxi Kleber spricht mit Dunja Hayali über die Coronakrise in seiner Wahlheimat Dallas und wie er …

Videolänge:
68 min
das aktuelle sportstudio: Thomas Bach

Sport | das aktuelle sportstudio - Bach im Kreuzfeuer der Kritik

Nicht nur die Posse um die zögerliche Verschiebung der Sommerspiele wirft einen Schatten auf IOC-Präsident …

Noch 22 Stunden
Videolänge:
2 min

Aktuelles

Hansi Flick am 18.12.2019 in Freiburg

Nachrichten | Sport - Flick bleibt Bayern-Trainer

Hansi Flick bleibt über das Saisonende hinaus Trainer des FC Bayern München. Wie der deutsche …

Lukas Dauser beim Training während der Coronavirus-Kontaktsperre

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Turntraining: Motivation ist gefragt

Kunstturner Lukas Dauser will sich während der Corona-Pandemie fit halten - dafür braucht er vor allem eines: …

Videolänge:
1 min
Handball-Bundesliga.

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Geisterspiele keine Option im Handball

Die Handball-Bundesliga hat die Hoffnung auf eine Fortsetzung der Saison noch nicht aufgegeben. Nun visieren …

Videolänge:
1 min

Dokumentationen & Stories

"Deutschlands große Clans - Die Adidas-Story":  Horst Dassler (Franz-Xaver Zeller) überlässt zwei jungen Leichtathleten (Nicolas Wolf, Philipp Liebl) ein Paar Schuhe.

Doku | ZDFzeit - Die Adidas-Story

Die Dokumentation erzählt die Geschichte von Adidas. Erstmals steht Horst Dassler im Fokus, der als Pionier …

Videolänge:
43 min
Youssoufa Moukoko am 31. August 2019 beim Spiel der UEFA Youth League zwischen Borussia Dortmund U19 und FC Barcelona U19

Sport | SPORTreportage - Wann darf Moukoko bei den Profis ran?

Die Herabsetzung der Altersgrenze für Fußball-Profis könnte vor allem Youssoufa Moukoko betreffen, der als …

Videolänge:
7 min
Marathon in der Antarktis

Sport | SPORTreportage - 7 Marathons, 7 Kontinente, 7 Tage

Die World Marathon Challenge führt ambitionierte Läufer von Kapstadt, auf den Südpol, nach Australien, Asien, …

Videolänge:
6 min

Sport im ZDF und im Livestream

das aktuelle sportstudio - Sendungsteaser

Sport | das aktuelle sportstudio - das aktuelle sportstudio am 4. April 2020

Moderation: Jochen Breyer / Gesprächspartner: Christoph Kramer, Virologe Alexander Kekulé und UEFA-Präsident …

Livestream
Livestream verfügbar:
Sa, 23:00 - 23:45 Uhr

Liveticker und Ergebnisse

DFB-Pokal

Sport - DFB-Pokal

Alle Spiele, alle Tore und die Ergebnisse bis zum Finale im Liveticker

Spielball der Champions-League-Saison 2018/19

Sport | UEFA Champions League - Champions League

Alle Spiele, Tore und Statistiken zu den Spielen der Champions League

Nations League

Sport | ZDF SPORTextra - Nations League

Alle Spiele, alle Tore, Tabellen und mehr im Liveticker

Formel E, Typical

Sport - Formel E

Livestreams, Liveticker, Ergebnisse