Sport

ZDFsport

Newsticker

Tennis15.11. 22:34

Zverev zieht ins Halbfinale ein

Titelverteidiger Alexander Zverev hat bei der ATP-WM das Halbfinale erreicht. Der 22-Jährige setzte sich gegen den Russen Daniil Medwedew mit 6:4, 7:6 (7:4) durch. Damit zog der Weltranglisten-Siebte als Gruppenzweiter hinter dem Griechen Stefanos Tsitsipas in die Runde der besten vier ein. Dort trifft Zverev am Samstag (21 Uhr) auf den Österreicher Dominic Thiem. Das erste Halbfinale beim Turnier der besten acht Spieler der Saison bestreiten Tsitsipas und der Schweizer Roger Federer (15 Uhr). Rafael Nadal schied durch den Sieg Zverevs trotz seines Erfolges gegen Stefanos Tsitsipas aus.

Fußball-EM-Quali15.11. 20:08

Finnland erstmals für EM qualifiziert

Finnland hat sich erstmals in seiner Fußball-Geschichte für die Gruppenphase eines großen Turniers bei der Männern qualifiziert. Das Nationalteam um den Leverkusener Keeper Lukas Hradecky setzte sich in Helsinki durch einen Treffer von Jasse Tuominen (21.Minute) und einen Doppelpack des Ex-Schalkers Teemu Pukki (64., 75.) mit 3:0 (1:0) gegen Liechtenstein durch. Durch den Sieg vor 9804 Zuschauern ist den Finnen der zweite Platz in der EM-Qualifikationsgruppe J und damit die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 nicht mehr zu nehmen.

Bundesliga15.11. 21:12

Flick bleibt vorerst FCB-Trainer

Hansi Flick bleibt mindestens bis zum Ende der Vorrunde Trainer von Bayern München. Klubchef Karl-Heinz Rummenigge sagte bei der Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters, der ehemalige Assistent von Bundestrainer Jochim Löw und des bisherigen Cheftrainers Niko Kovac werde "bis Weihnachten und möglicherweise darüber hinaus" den Posten des Chefcoaches bekleiden. Flick hatte die Münchner zuletzt zu zwei Siegen geführt, einem 2:0 gegen Olympiakos Piräus und einem 4:0 gegen Borussia Dortmund. "Ich sage voller Überzeugung: Wir vertrauen Hansi Flick", betonte Rummenigge.

Bundesliga15.11. 20:37

Hoeneß als Präsident zurückgetreten

Uli Hoeneß hat sich mit einer programmatischen Rede aus dem Amt als Präsident des FC Bayern München verabschiedet. "Es war eine wunderschöne Zeit. Das war's! Ich habe fertig! Danke!", lauteten die letzten Worte seines 18 Minuten dauernden Vortrags auf der Jahreshauptversammlung in München. Beim langen Beifall der 6091 Mitglieder fiel es dem 67-Jährigen nicht leicht, die Fassung zu wahren. "Nochmals vielen Dank für diese Zuneigung", sagte Hoeneß. Als Nachfolger für Hoeneß wurde Herbert Hainer gewählt. Der ehemalige Adidas-Chef soll Hoeneß auch an der Spitze des Aufsichtsrates beerben.

Skispringen15.11. 15:53

Saison-Aus für DSV-Adler Wellinger

Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher hat Hoffnungen auf ein Comeback des verletzten Andreas Wellinger einen klaren Dämpfer verpasst. "Andi wird diese Saison sicher nicht auftauchen", sagte der Nachfolger von Werner Schuster als Coach der DSV-Adler in einem Interview auf "sportschau.de". "Er macht in der Reha gute Fortschritte, aber schnell-schnell macht in dieser Saison keinen Sinn. Ziel muss es sein, ihn für nächstes Jahr und die WM in Oberstdorf wieder fit zu bekommen." Der 24 Jahre alte Olympiasieger Wellinger hatte im Sommer einen Kreuzbandriss erlitten.

Basketball15.11. 22:54

FC Bayern enttäuscht in Valencia

Bayern München hat am achten Spieltag der Euroleague nach einer enttäuschenden Offensiv-Vorstellung die fünfte Niederlage insgesamt und die dritte in Folge kassiert. Die Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic verlor bei Valencia Basket vor 7166 Zuschauern 56:82 (29:39) und muss sich in der Tabelle allmählich nach unten orientieren. Valencia gab mit seinem zweiten Sieg die Rote Laterne des Schlusslichts ab. Treffsicherster Schütze der Partie war Valencia-Profi Vanja Marinkovic mit 19 Punkten. Für die Münchner geht es am Sonntag daheim gegen Medi Bayreuth in der Bundesliga weiter.

Fußball-EM-Quali15.11. 22:46

Schweden sichert sich EM-Teilnahme

Schweden hat sich mit einem ungefährdeten Sieg in Rumänien für die EM 2020 qualifiziert. Das Team um die Bundesliga-Kicker Emil Forsberg und Robin Quaison besiegte die Rumänen in Bukarest mit 2:0. Damit sind die Schweden vor dem letzten Spieltag in Gruppe F nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen. Ganz vorne bleiben die Spanier, die ihr Ticket schon zuvor sicher hatten und am Abend 7:0 gegen Malta gewannen. Auch die Schweiz hat das Ziel dicht vor Augen. Die Eidgenossen gewannen glanzlos gegen Georgien mit 1:0, Debütant Cedric Itten (77.) erlöste die Gastgeber in St.Gallen.

Tennis15.11. 22:34

Zverev zieht ins Halbfinale ein

Titelverteidiger Alexander Zverev hat bei der ATP-WM das Halbfinale erreicht. Der 22-Jährige setzte sich gegen den Russen Daniil Medwedew mit 6:4, 7:6 (7:4) durch. Damit zog der Weltranglisten-Siebte als Gruppenzweiter hinter dem Griechen Stefanos Tsitsipas in die Runde der besten vier ein. Dort trifft Zverev am Samstag (21 Uhr) auf den Österreicher Dominic Thiem. Das erste Halbfinale beim Turnier der besten acht Spieler der Saison bestreiten Tsitsipas und der Schweizer Roger Federer (15 Uhr). Rafael Nadal schied durch den Sieg Zverevs trotz seines Erfolges gegen Stefanos Tsitsipas aus.

Eishockey - DEL15.11. 22:07

Niederlage für Spitzenreiter München

Spitzenreiter Red Bull München hat sich in der DEL einen seltenen Ausrutscher erlaubt. Der Vizemeister unterlag den Nürnberg Ice Tigers auf eigenem Eis mit 3:4 nach Verlängerung, es war die erst zweite Niederlage im 18.Saisonspiel. Die zweitplatzierten Straubing Tigers gewannen gegen die Krefeld Pinguine 5:3, der Rückstand des Überraschungsteams beträgt noch zehn Punkte. Die Adler Mannheim kommen weiterhin nicht auf die Beine. Der deutsche Meister kassierte beim 1:4 bei den Augsburger Panthern die vierte Niederlage in Serie und droht nun auch den vierten Platz zu verlieren.

Bundesliga15.11. 21:12

Flick bleibt vorerst FCB-Trainer

Hansi Flick bleibt mindestens bis zum Ende der Vorrunde Trainer von Bayern München. Klubchef Karl-Heinz Rummenigge sagte bei der Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters, der ehemalige Assistent von Bundestrainer Jochim Löw und des bisherigen Cheftrainers Niko Kovac werde "bis Weihnachten und möglicherweise darüber hinaus" den Posten des Chefcoaches bekleiden. Flick hatte die Münchner zuletzt zu zwei Siegen geführt, einem 2:0 gegen Olympiakos Piräus und einem 4:0 gegen Borussia Dortmund. "Ich sage voller Überzeugung: Wir vertrauen Hansi Flick", betonte Rummenigge.

Formel 115.11. 20:42

Vettel mit Bestzeit zum Auftakt

Sebastian Vettel hat zum Auftakt des Großen Preises von Brasilien die Tagesbestzeit aufgestellt. Der viermalige Formel-1-Weltmeister fuhr auf dem 4,309 Kilometer langen Kurs in Interlagos die schnellste Runde. Zweiter mit einem Rückstand von 21 Tausendstelsekunden wurde Vettels Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc. Auf Rang drei schaffte es Max Verstappen im Red Bull, erst danach folgten die Mercedes-Piloten Valtteri Bottas und Sechsfach-Weltmeister Lewis Hamilton. Nico Hülkenberg belegte im Renault den elften Rang.

Bundesliga15.11. 20:37

Hoeneß als Präsident zurückgetreten

Uli Hoeneß hat sich mit einer programmatischen Rede aus dem Amt als Präsident des FC Bayern München verabschiedet. "Es war eine wunderschöne Zeit. Das war's! Ich habe fertig! Danke!", lauteten die letzten Worte seines 18 Minuten dauernden Vortrags auf der Jahreshauptversammlung in München. Beim langen Beifall der 6091 Mitglieder fiel es dem 67-Jährigen nicht leicht, die Fassung zu wahren. "Nochmals vielen Dank für diese Zuneigung", sagte Hoeneß. Als Nachfolger für Hoeneß wurde Herbert Hainer gewählt. Der ehemalige Adidas-Chef soll Hoeneß auch an der Spitze des Aufsichtsrates beerben.

Bundesliga15.11. 20:28

Kahn mit viel Applaus bedacht

Der designierte Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn ist auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München von den Mitgliedern mit lautstarkem Applaus bedacht worden. "Da hast du viel Arbeit, um diesen Vorschusslorbeeren gerecht zu werden", sagte der scheidende Präsident Uli Hoeneß in der Olympiahalle an den langjährigen Bayern-Kapitän gewandt. Der 50-Jährige wird zu Beginn des neuen Jahres Vorstandsmitglied beim FC Bayern. Hoeneß' Wunschkandidat soll Ende 2021 den amtierenden Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ablösen. Kahn hat einen Fünfjahresvertrag beim deutschen Rekordmeister unterschrieben.

Basketball15.11. 20:21

Olympia-Quali: Spielorte festgelegt

Das Exekutivkomitee des Welt-Basketball-Verbandes FIBA hat die Ausrichter der olympischen Qualifikationsturniere festgelegt, die im kommenden Jahr stattfinden. Demnach werden die Qualifikationsturniere der Herren für die Spiele 2020 in Tokio vom 23.bis 28.Juni 2020 in Kanada (Victoria), Kroatien (Split), Litauen (Kaunas) und Serbien (Belgrad) ausgetragen. Neben der deutschen Nationalmannschaft werden weitere 23 Mannschaften an den vier Turnieren mit jeweils sechs Mannschaften teilnehmen. Nur die Sieger der vier Gruppen kommen zu den Olympischen Spielen.

Fußball International15.11. 20:12

Argentinien bezwingt Brasilien

Lionel Messi hat nach dreimonatiger Zwangspause die Nationalmannschaft Argentiniens zum 1:0 (1:0)-Sieg über Brasilien geschossen. In Riad, der Hauptstadt Saudi-Arabiens, schoss der sechsmalige Weltfußballer einen Foulelfmeter nach 14 Minuten zwar so schwach, dass Brasilien Keeper Alisson mit dem Arm parieren konnte, doch den Abpraller verwandelte Messi dann unhaltbar. Trainer Lionel Scaloni feierte damit den ersten Erfolg in seiner Amtszeit über den großen Rivalen aus Brasilien. Sein Team profitierte aber auch davon, dass Gabriel Jesus nach neun Minuten einen Elfmeter neben das Tor schoss.

Fußball-EM-Quali15.11. 20:08

Finnland erstmals für EM qualifiziert

Finnland hat sich erstmals in seiner Fußball-Geschichte für die Gruppenphase eines großen Turniers bei der Männern qualifiziert. Das Nationalteam um den Leverkusener Keeper Lukas Hradecky setzte sich in Helsinki durch einen Treffer von Jasse Tuominen (21.Minute) und einen Doppelpack des Ex-Schalkers Teemu Pukki (64., 75.) mit 3:0 (1:0) gegen Liechtenstein durch. Durch den Sieg vor 9804 Zuschauern ist den Finnen der zweite Platz in der EM-Qualifikationsgruppe J und damit die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 nicht mehr zu nehmen.

US Sport15.11. 18:33

Nach Skandal: Lange Strafe für Garrett

Myles Garrett von den Cleveland Browns ist mindestens für den Rest der Saison gesperrt worden. Der sportlich beste Defensiv-Spieler seiner Mannschaft hatte mit einer Attacke auf dem Spielfeld für einen Skandal gesorgt. Garrett riss dem Quarterback der Pittsburgh Steelers, Mason Rudolph, den Helm vom Kopf und schlug seinen Gegner damit. Rudolph blieb dem Augenschein nach unversehrt, hätte sich aber sehr schwer verletzen können. Die NFL verhängte damit die längste Strafe für eine Aktion eines Spielers in ihrer Geschichte. Wann Garrett wieder spielen darf, ist ungewiss.

Tennis15.11. 18:15

Nadal wahrt Chance aufs Halbfinale

Rafael Nadal hat bei den ATP Finals in London mit einem Erfolg seine Chance aufs Weiterkommen gewahrt. Der Weltranglistenerste bezwang den Griechen Stefanos Tsitsipas in einem Krimi über 2:51 Stunden 6:7 (4:7), 6:4, 7:5. Für den Einzug ins Halbfinale am Samstag gegen Roger Federer ist Nadal allerdings auf Schützenhilfe des bereits ausgeschiedenen Russen Medwedew angewiesen. Nur wenn dieser am Abend (21 Uhr) gegen Alexander Zverev gewinnt, erreicht Nadal die K.o.-Runde. Das Turnier der acht Saisonbesten ist der einzige große Titel, der dem Spanier in seiner Sammlung noch fehlt.

DFB-Elf15.11. 17:46

Abschlusstraining mit Tah und Stark

Mit den zuletzt noch fehlenden Innenverteidigern Jonathan Tah und Niklas Stark hat die deutsche Nationalmannschaft ihr Abschlusstraining vor dem Länderspiel gegen Weißrussland (20:45 Uhr/RTL) bestritten. Die medizinische Abteilung des DFB hatte dem Wiedereinstieg des Leverkuseners Tah und von Hertha-Abwehrspieler Stark zugestimmt. Im Tor wird beim EM-Qualifikationsspiel am Samstag in Mönchengladbach Kapitän Manuel Neuer stehen. Herausforderer Marc-Andre ter Stegen bekommt dann eine Bewährungschance im letzten Spiel gegen Nordirland in Frankfurt am Dienstag.

Formel 115.11. 16:51

Training: Albon mit Bestzeit und Crash

Alexander Albon hat beim Trainingsauftakt zum Großen Preis von Brasilien erst die Bestzeit aufgestellt und dann seinen Red Bull demoliert. Der 23 Jahre alte britisch-thailändische Formel-1-Pilot kam kurz vor Schluss von der abtrocknenden Strecke ab und erst in den Reifenstapeln zum Stehen. Vorher hatte Albon in 1:16,142 Minuten die schnellste Runde im Autodromo Jose Carlos Pace vor den Toren von Sao Paulo hingelegt. Zweiter wurde Vizeweltmeister Valtteri Bottas im Mercedes vor Sebastian Vettel im Ferrari und dessen Teamkollege Charles Leclerc.

Schwimmen15.11. 16:35

Hentke holt Titel über 400 Meter Lagen

Schmetterling-Spezialistin Franziska Hentke hat sich bei der Kurzbahn-DM ihren zweiten Titel gesichert. Die 30-Jährige wurde über 400 Meter Lagen ihrem Favoritinnenstatus gerecht und siegte in Berlin auf ihrer Nebenstrecke in 4:33,10 Minuten. Bereits im Vorjahr war Hentke über 400 Meter die Schnellste gewesen. Bei den Männern gewann Marius Zobel, der wie Hentke für den vom deutschen Teamchef Bernd Berkhahn betreuten SC Magdeburg schwimmt. Der 19-Jährige schlug nach 4:07,40 Minuten und war damit 13 Hundertstelsekunden schneller als der zweitplatzierte Fynn Minuth.

Eisschnelllauf15.11. 16:30

Team-Sprinter nur auf Platz neun

Die deutschen Team-Sprinter haben zum Auftakt der Weltcup-Saison der Eisschnellläufer mit Rang neun vorliebnehmen müssen. Nico Ihle, Joel Dufter und Stefan Emele benötigten in Weißrusslands Hauptstadt Minsk 1:23,55 Minuten und blieben damit rund 2,4 Sekunden hinter den siegreichen Niederländern (1:21,16) zurück. "Es hat sich gezeigt, dass die Spitzenteams vor allem auf der Schlussrunde mehr zum Zusetzen hatten", analysierte Teamchef Helge Jasch.

Behindertensport15.11. 16:23

Floors mit Weltrekord zum zweiten Gold

Sprinter Johannes Floors hat sich am letzten Tag der Para-Weltmeisterschaften in Dubai mit Weltrekord zum Doppelweltmeister gekrönt. Der Prothesensprinter war nach seinem Triumph über die 100 Meter auch über die 400 Meter nicht zu schlagen und gewann für den Deutschen Behindertensportverband (DBS) die siebte Goldmedaille. Der 24-Jährige verteidigte den Titel über seine Paradestrecke in 45,78 Sekunden und verbesserte seinen eigenen Weltrekord um eine Sekunde. Weitsprung-Weltmeister Leon Schäfer schnappte sich über 100 Meter mit Silber ebenfalls seine zweite Medaille.

Skispringen15.11. 15:53

Saison-Aus für DSV-Adler Wellinger

Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher hat Hoffnungen auf ein Comeback des verletzten Andreas Wellinger einen klaren Dämpfer verpasst. "Andi wird diese Saison sicher nicht auftauchen", sagte der Nachfolger von Werner Schuster als Coach der DSV-Adler in einem Interview auf "sportschau.de". "Er macht in der Reha gute Fortschritte, aber schnell-schnell macht in dieser Saison keinen Sinn. Ziel muss es sein, ihn für nächstes Jahr und die WM in Oberstdorf wieder fit zu bekommen." Der 24 Jahre alte Olympiasieger Wellinger hatte im Sommer einen Kreuzbandriss erlitten.

Handball15.11. 15:50

Kristjansson wechselt nach Wetzlar

Der isländische Handball-Nationalspieler Viggo Kristjansson verlässt den Bundesligisten SC DHfK Leipzig und wechselt zur HSG Wetzlar. "Nach reiflichem Abwägen haben wir uns dafür entschieden, Viggo diese Tür zu öffnen und dem Wechsel zuzustimmen", sagte Geschäftsführer Karsten Günther über den Transfer des 25 Jahre alten Rückraumspielers. Kristjansson war im vergangenen Sommer aus Österreich zu den Leipzigern gewechselt. Zugleich wurde der Vertrag von Positionskollege Gregor Remke um zwei Jahre bis 2022 verlängert.

DFB-Elf15.11. 15:08

Löw: "Kein absoluter Titelfavorit"

Joachim Löw zählt die DFB-Elf bei der EM nicht zum Kreis der Topfavoriten. Er würde es "ein bisschen vergleichen mit der jungen Mannschaft 2010, die auch kurz vor dem Turnier zusammengefunden hat. Ich denke jetzt nicht, dass wir zu den absoluten Topfavoriten gehören", sagte der Bundestrainer. Erste Titel-Anwärter seien Mannschaften, die schon länger ein Team aufbauen konnten. "Frankreich spielt schon Jahre zusammen, die Engländer spielen drei, vier, fünf Jahre in der ähnlichen Besetzung, die Niederlande, die Spanier. Eine endgültige Prognose wollte Löw aber noch nicht abgeben.

Behindertensport15.11. 14:59

DBS zieht positive WM-Bilanz

Die Para-WM der Leichtathleten in Dubai ist für den Deutschen Behindertensportverband (DBS) mehrheitlich ein Erfolg gewesen. "Es gab Licht und Schatten, aber die Trümpfe haben weitestgehend gestochen", sagte Bundestrainerin Marion Peters. Laut DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher zeigten die Ergebnisse, "dass wir auf einem guten Weg sind." Die Ausrichtung der WM im November fand Peters schwierig, lobte aber Dubai als Veranstalter. "Natürlich waren nicht so viele Zuschauer da", sagte sie: "Aber viele Nationen können sich solch eine Veranstaltung gar nicht leisten. Es war top organisiert."

2. Liga15.11. 14:45

Jahn: Grüttner geht zum Saisonende

Kapitän Marco Grüttner verlässt den Zweitligisten Jahn Regensburg nach Saisonende und kehrt in seine schwäbische Heimat zurück. "Das fällt mir einerseits brutal schwer, andererseits ist jetzt aber einfach der richtige Zeitpunkt für mich und meine Familie gekommen", sagte Grüttner. Der 34-Jährige war 2016 von der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart nach Regensburg gewechselt. Er wolle nun seine berufliche Zukunft nach der Profikarriere noch aktiver vorbereiten. "Marco ist einer der größten Spieler, die der Jahn jemals hatte", huldigte Geschäftsführer Christian Keller seinem Kapitän.

Tennis15.11. 14:38

Krawietz/Mies verpassen Halbfinale

Die French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies haben bei den ATP Finals der Tennisprofis in London den Einzug ins Halbfinale verpasst. Das deutsche Doppel verlor gegen die an Nummer eins gesetzten Kolumbianer Juan Sebastian Cabal und Robert Farah 6:7 (7:9), 2:6 und hat nach der zweiten Niederlage in der Gruppenphase keine Chance mehr auf das Weiterkommen. Zuvor hatten Krawietz und Mies gegen das niederländisch-rumänische Duo Jean-Julien Rojer und Horia Tecau gewonnen und gegen die französischen Australian-Open-Sieger Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut verloren.

Sport-Politik15.11. 14:15

Innenministerium erhöht Sport-Etat

Der deutsche Sport darf sich erneut über eine bessere finanzielle Ausstattung freuen. Das Bundesinnenministerium hat als größter Förderer seinen Sport- Etat für das Jahr 2020 um 30 Millionen Euro auf rund 264 Millionen Euro erhöht. Das beschloss der Haushaltsausschuss des Bundestags in seiner Bereinigungssitzung. Durch die Erhöhung stieg der BMI-Etat für den deutschen Sport in den letzten drei Jahren um rund 100 Millionen Euro. Wichtigster Grund für die Anhebung ist die Reform zur Spitzensportförderung. Auch Großevents werden besser bezuschusst.

2. Liga15.11. 14:05

Trainer Kocak bei Hannover vorgestellt

Hannovers neuer Trainer Kenan Kocak möchte den Zweitligisten mit "aktivem" Fußball aus der Krise führen und setzt auch auf die Unterstützung der 96-Fans. "Ich möchte einen frechen, mutigen Fußball sehen", sagte der 38-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung in Hannover. Kocak war am Donnerstag als Nachfolger von Mirko Slomka bei den 96ern verpflichtet worden und leitete tags darauf das erste Training mit seinem neuen Team. Der Erstliga-Absteiger liegt derzeit nur auf Rang 15 und hat nur einen Punkt Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz.

Fußball International15.11. 13:53

ManCity: CAS weist Einspruch zurück

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat einen Einspruch des englischen Meisters Manchester City angesichts eines drohenden Europapokal-Ausschlusses als unzulässig zurückgewiesen. Der Klub war vor den CAS gezogen, um sich schon vor einem Urteilsspruch gegen die Ermittlungen der Finanzkontrollbehörde der UEFA zu wehren. Die UEFA hatte City Verstöße gegen das Financial Fair Play vorgeworfen und eine offizielle Empfehlung an die rechtsprechende Kammer ausgesprochen - laut "New York Times" wurde der Ausschluss aus dem internationalen Wettbewerb für mindestens eine Saison gefordert.

Reiten15.11. 13:39

Werth startet in Stuttgart mit Sieg

Isabell Werth hat beim Weltcup-Turnier in Stuttgart an ihre Siegesserie aus dem Vorjahr angeknüpft. Die 50 Jahre alte Dressurreiterin gewann den Grand Prix, die Qualifikation für die Weltcup-Prüfung am Samstag. Vor einem Jahr hatte Werth in Stuttgart bei vier Starts vier Siege gefeiert. Den diesjährigen Grand Prix gewann die erfolgreichste Dressurreiterin der Welt im Sattel von Weihegold. Mit 81,565 Prozent setzte sich Werth mit der Stute unangefochten durch. Auf Rang zwei und drei folgten Jessica von Bredow-Werndl mit Dalera (79,848) und Dorothee Schneider mit Sammy Davis jr. (77,761).

DFB-Elf15.11. 13:33

Neuer im Tor gegen Weißrussland

Mit Kapitän Manuel Neuer im Tor und Matthias Ginter als Abwehrchef will die deutsche Nationalmannschaft am Samstag (20:45 Uhr) in Mönchengladbach gegen Weißrussland den vielleicht schon entscheidenden Schritt Richtung EM 2020 gehen. Zudem erhielten Joshua Kimmich, Toni Kroos, Ilkay Gündogan, Serge Gnabry und Nico Schulz eine Startelfgarantie von Bundestrainer Joachim Löw. Neben Ginter hat in der Innenverteidigung Jonathan Tah die besten Karten. Tah plagten zuletzt allerdings muskuläre Probleme, daher wird eine endgültige Entscheidung erst nach dem Abschlusstraining am Freitagabend fallen.

US Sport15.11. 13:19

Colin Kaepernick trainiert wieder

Der ehemalige Quarterback Colin Kaepernick will durch ein privates Training zeigen, dass er noch Football spielen kann. Dabei werden mindestens elf NFL-Teams anwesend sein. Der 32-Jährige hofft, sich für eine Rückkehr in die NFL empfehlen zu können. Kaepernick hat seit 2016 kein Spiel mehr absolviert. Nach der Saison 2016/2017 war Kaepernick aus seinem Vertrag bei den San Francisco 49ers ausgestiegen. Während der Spielzeit hatte er mit seinem Kniefall bei der US-Hymne aus Protest gegen Rassismus in Amerika für Aufsehen gesorgt und wurde unter anderem von US-Präsident Trump scharf attackiert.

Radsport15.11. 13:03

Fröhlinger beendet seine Karriere

Der deutsche Radprofi Johannes Fröhlinger beendet seine Karriere. Der 34-Jährige, der zuletzt für das Team Sunweb in die Pedale trat, will dem Radsport als Trainer erhalten bleiben. Der gute Allrounder Fröhlinger überzeugte in seiner Laufbahn vor allem als verlässlicher Helfer. Er nahm 15 Mal an großen Landesrundfahrten teil, die Tour de France bestritt er vier Mal. "Als Teenager habe ich davon geträumt, Radprofi zu werden, und ich bin sehr glücklich, so viele Jahre diesen Traum gelebt zu haben", sagte Fröhlinger. Beim Rückblick auf seine Karriere sei er "dankbar und stolz".

Bundesliga15.11. 12:48

Düsseldorf: Contento erneut verletzt

Diego Contento von Fortuna Düsseldorf hat sich erneut in einem Testspiel verletzt und muss seine angestrebte Rückkehr in der Bundesliga verschieben. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler zog sich beim Testspiel gegen den Drittligisten SV Meppen eine Teilruptur der vorderen beiden Bänder im Sprunggelenk sowie eine Prellung des Sprungbeins zu. Seit seinem Wechsel im Sommer 2018 von Girondins Bordeaux hat Contento, der 2013 mit dem FC Bayern München die Champions League gewann, noch kein Ligaspiel für die Fortuna absolvieren können. Im September 2018 hatte er sich einen Kreuzbandriss zugezogen.

Schwimmen15.11. 12:46

Sun Yang weist Vorwürfe zurück

Zum Auftakt seiner Anhörung wegen einer zerstörten Dopingprobe hat der chinesische Schwimm-Star Sun Yang seine Version der Ereignisse bekräftigt. Der 27-Jährige erklärte vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS, dass die Kontrolleure nicht ausreichend zu identifizieren gewesen seien. Hintergrund ist eine Dopingprobe des dreimaligen Olympiasiegers vom September 2018, an deren Zerstörung mit einem Hammer der Chinese direkt beteiligt gewesen sein soll. Der Weltverband hatte Sun Yang vom Betrugsverdacht freigesprochen. Dagegen legte die Welt-Anti-Doping-Agentur Einspruch beim CAS ein.

Turnen15.11. 12:38

US-Turnerin verstirbt nach Sturz

Eine US-amerikanische Kunstturnerin hat sich im Training bei einem Sturz vom Stufenbarren tödliche Verletzungen zugezogen. Die 20 Jahre alte Melanie Coleman erlag zwei Tage nach ihrem Unfall einer massiven Schädigung des Rückenmarks. Die Studentin galt als eine der besten Collegeturnerinnen der USA. Tödliche Unfälle sind im Kunstturnen extrem selten. Was immer wieder passiert, sind Querschnittlähmungen, zumeist nach Stürzen beim Sprung oder vom Barren. In Deutschland davon betroffen waren die Spitzenathleten Christel Müller (1979), Ronny Ziesmer (2004) und Elisa Chirino (2016).

2. Liga15.11. 12:34

Heidenheim verlängert mit Theuerkauf

Zweitligist 1.FC Heidenheim hat den auslaufenden Vertrag mit Norman Theuerkauf um ein weiteres Jahr bis Sommer 2021 verlängert. Das teilte der Klub am Freitag mit. Theuerkauf spielt seit 2015 für Heidenheim, in dieser Zeit absolvierte er bislang 133 Partien. In der aktuellen Saison kommt der 32-Jährige auf 14 Pflichtspiele. "Wir sind in der 2.Liga auf einem guten Weg, umso mehr freue ich mich, die Mannschaft auch in Zukunft weiter zu unterstützen", sagte Theuerkauf.

Newsticker

Tennis 15.11. 22:34

Fußball-EM-Quali 15.11. 20:08

Bundesliga 15.11. 21:12

Bundesliga 15.11. 20:37

Skispringen 15.11. 15:53

Basketball 15.11. 22:54

Fußball-EM-Quali 15.11. 22:46

Tennis 15.11. 22:34

Eishockey - DEL 15.11. 22:07

Bundesliga 15.11. 21:12

Formel 1 15.11. 20:42

Bundesliga 15.11. 20:37

Bundesliga 15.11. 20:28

Basketball 15.11. 20:21

Fußball International 15.11. 20:12

Fußball-EM-Quali 15.11. 20:08

US Sport 15.11. 18:33

Tennis 15.11. 18:15

DFB-Elf 15.11. 17:46

Formel 1 15.11. 16:51

Schwimmen 15.11. 16:35

Eisschnelllauf 15.11. 16:30

Behindertensport 15.11. 16:23

Skispringen 15.11. 15:53

Handball 15.11. 15:50

DFB-Elf 15.11. 15:08

Behindertensport 15.11. 14:59

2. Liga 15.11. 14:45

Tennis 15.11. 14:38

Sport-Politik 15.11. 14:15

2. Liga 15.11. 14:05

Fußball International 15.11. 13:53

Reiten 15.11. 13:39

DFB-Elf 15.11. 13:33

US Sport 15.11. 13:19

Radsport 15.11. 13:03

Bundesliga 15.11. 12:48

Schwimmen 15.11. 12:46

Turnen 15.11. 12:38

2. Liga 15.11. 12:34

Zverev zieht ins Halbfinale ein

Titelverteidiger Alexander Zverev hat bei der ATP-WM das Halbfinale erreicht. Der 22-Jährige setzte sich gegen den Russen Daniil Medwedew mit 6:4, 7:6 (7:4) durch. Damit zog der Weltranglisten-Siebte als Gruppenzweiter hinter dem Griechen Stefanos Tsitsipas in die Runde der besten vier ein. Dort trifft Zverev am Samstag (21 Uhr) auf den Österreicher Dominic Thiem. Das erste Halbfinale beim Turnier der besten acht Spieler der Saison bestreiten Tsitsipas und der Schweizer Roger Federer (15 Uhr). Rafael Nadal schied durch den Sieg Zverevs trotz seines Erfolges gegen Stefanos Tsitsipas aus.

Finnland erstmals für EM qualifiziert

Finnland hat sich erstmals in seiner Fußball-Geschichte für die Gruppenphase eines großen Turniers bei der Männern qualifiziert. Das Nationalteam um den Leverkusener Keeper Lukas Hradecky setzte sich in Helsinki durch einen Treffer von Jasse Tuominen (21.Minute) und einen Doppelpack des Ex-Schalkers Teemu Pukki (64., 75.) mit 3:0 (1:0) gegen Liechtenstein durch. Durch den Sieg vor 9804 Zuschauern ist den Finnen der zweite Platz in der EM-Qualifikationsgruppe J und damit die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 nicht mehr zu nehmen.

Flick bleibt vorerst FCB-Trainer

Hansi Flick bleibt mindestens bis zum Ende der Vorrunde Trainer von Bayern München. Klubchef Karl-Heinz Rummenigge sagte bei der Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters, der ehemalige Assistent von Bundestrainer Jochim Löw und des bisherigen Cheftrainers Niko Kovac werde "bis Weihnachten und möglicherweise darüber hinaus" den Posten des Chefcoaches bekleiden. Flick hatte die Münchner zuletzt zu zwei Siegen geführt, einem 2:0 gegen Olympiakos Piräus und einem 4:0 gegen Borussia Dortmund. "Ich sage voller Überzeugung: Wir vertrauen Hansi Flick", betonte Rummenigge.

Hoeneß als Präsident zurückgetreten

Uli Hoeneß hat sich mit einer programmatischen Rede aus dem Amt als Präsident des FC Bayern München verabschiedet. "Es war eine wunderschöne Zeit. Das war's! Ich habe fertig! Danke!", lauteten die letzten Worte seines 18 Minuten dauernden Vortrags auf der Jahreshauptversammlung in München. Beim langen Beifall der 6091 Mitglieder fiel es dem 67-Jährigen nicht leicht, die Fassung zu wahren. "Nochmals vielen Dank für diese Zuneigung", sagte Hoeneß. Als Nachfolger für Hoeneß wurde Herbert Hainer gewählt. Der ehemalige Adidas-Chef soll Hoeneß auch an der Spitze des Aufsichtsrates beerben.

Saison-Aus für DSV-Adler Wellinger

Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher hat Hoffnungen auf ein Comeback des verletzten Andreas Wellinger einen klaren Dämpfer verpasst. "Andi wird diese Saison sicher nicht auftauchen", sagte der Nachfolger von Werner Schuster als Coach der DSV-Adler in einem Interview auf "sportschau.de". "Er macht in der Reha gute Fortschritte, aber schnell-schnell macht in dieser Saison keinen Sinn. Ziel muss es sein, ihn für nächstes Jahr und die WM in Oberstdorf wieder fit zu bekommen." Der 24 Jahre alte Olympiasieger Wellinger hatte im Sommer einen Kreuzbandriss erlitten.

FC Bayern enttäuscht in Valencia

Bayern München hat am achten Spieltag der Euroleague nach einer enttäuschenden Offensiv-Vorstellung die fünfte Niederlage insgesamt und die dritte in Folge kassiert. Die Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic verlor bei Valencia Basket vor 7166 Zuschauern 56:82 (29:39) und muss sich in der Tabelle allmählich nach unten orientieren. Valencia gab mit seinem zweiten Sieg die Rote Laterne des Schlusslichts ab. Treffsicherster Schütze der Partie war Valencia-Profi Vanja Marinkovic mit 19 Punkten. Für die Münchner geht es am Sonntag daheim gegen Medi Bayreuth in der Bundesliga weiter.

Schweden sichert sich EM-Teilnahme

Schweden hat sich mit einem ungefährdeten Sieg in Rumänien für die EM 2020 qualifiziert. Das Team um die Bundesliga-Kicker Emil Forsberg und Robin Quaison besiegte die Rumänen in Bukarest mit 2:0. Damit sind die Schweden vor dem letzten Spieltag in Gruppe F nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen. Ganz vorne bleiben die Spanier, die ihr Ticket schon zuvor sicher hatten und am Abend 7:0 gegen Malta gewannen. Auch die Schweiz hat das Ziel dicht vor Augen. Die Eidgenossen gewannen glanzlos gegen Georgien mit 1:0, Debütant Cedric Itten (77.) erlöste die Gastgeber in St.Gallen.

Zverev zieht ins Halbfinale ein

Titelverteidiger Alexander Zverev hat bei der ATP-WM das Halbfinale erreicht. Der 22-Jährige setzte sich gegen den Russen Daniil Medwedew mit 6:4, 7:6 (7:4) durch. Damit zog der Weltranglisten-Siebte als Gruppenzweiter hinter dem Griechen Stefanos Tsitsipas in die Runde der besten vier ein. Dort trifft Zverev am Samstag (21 Uhr) auf den Österreicher Dominic Thiem. Das erste Halbfinale beim Turnier der besten acht Spieler der Saison bestreiten Tsitsipas und der Schweizer Roger Federer (15 Uhr). Rafael Nadal schied durch den Sieg Zverevs trotz seines Erfolges gegen Stefanos Tsitsipas aus.

Niederlage für Spitzenreiter München

Spitzenreiter Red Bull München hat sich in der DEL einen seltenen Ausrutscher erlaubt. Der Vizemeister unterlag den Nürnberg Ice Tigers auf eigenem Eis mit 3:4 nach Verlängerung, es war die erst zweite Niederlage im 18.Saisonspiel. Die zweitplatzierten Straubing Tigers gewannen gegen die Krefeld Pinguine 5:3, der Rückstand des Überraschungsteams beträgt noch zehn Punkte. Die Adler Mannheim kommen weiterhin nicht auf die Beine. Der deutsche Meister kassierte beim 1:4 bei den Augsburger Panthern die vierte Niederlage in Serie und droht nun auch den vierten Platz zu verlieren.

Flick bleibt vorerst FCB-Trainer

Hansi Flick bleibt mindestens bis zum Ende der Vorrunde Trainer von Bayern München. Klubchef Karl-Heinz Rummenigge sagte bei der Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters, der ehemalige Assistent von Bundestrainer Jochim Löw und des bisherigen Cheftrainers Niko Kovac werde "bis Weihnachten und möglicherweise darüber hinaus" den Posten des Chefcoaches bekleiden. Flick hatte die Münchner zuletzt zu zwei Siegen geführt, einem 2:0 gegen Olympiakos Piräus und einem 4:0 gegen Borussia Dortmund. "Ich sage voller Überzeugung: Wir vertrauen Hansi Flick", betonte Rummenigge.

Vettel mit Bestzeit zum Auftakt

Sebastian Vettel hat zum Auftakt des Großen Preises von Brasilien die Tagesbestzeit aufgestellt. Der viermalige Formel-1-Weltmeister fuhr auf dem 4,309 Kilometer langen Kurs in Interlagos die schnellste Runde. Zweiter mit einem Rückstand von 21 Tausendstelsekunden wurde Vettels Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc. Auf Rang drei schaffte es Max Verstappen im Red Bull, erst danach folgten die Mercedes-Piloten Valtteri Bottas und Sechsfach-Weltmeister Lewis Hamilton. Nico Hülkenberg belegte im Renault den elften Rang.

Hoeneß als Präsident zurückgetreten

Uli Hoeneß hat sich mit einer programmatischen Rede aus dem Amt als Präsident des FC Bayern München verabschiedet. "Es war eine wunderschöne Zeit. Das war's! Ich habe fertig! Danke!", lauteten die letzten Worte seines 18 Minuten dauernden Vortrags auf der Jahreshauptversammlung in München. Beim langen Beifall der 6091 Mitglieder fiel es dem 67-Jährigen nicht leicht, die Fassung zu wahren. "Nochmals vielen Dank für diese Zuneigung", sagte Hoeneß. Als Nachfolger für Hoeneß wurde Herbert Hainer gewählt. Der ehemalige Adidas-Chef soll Hoeneß auch an der Spitze des Aufsichtsrates beerben.

Kahn mit viel Applaus bedacht

Der designierte Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn ist auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München von den Mitgliedern mit lautstarkem Applaus bedacht worden. "Da hast du viel Arbeit, um diesen Vorschusslorbeeren gerecht zu werden", sagte der scheidende Präsident Uli Hoeneß in der Olympiahalle an den langjährigen Bayern-Kapitän gewandt. Der 50-Jährige wird zu Beginn des neuen Jahres Vorstandsmitglied beim FC Bayern. Hoeneß' Wunschkandidat soll Ende 2021 den amtierenden Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ablösen. Kahn hat einen Fünfjahresvertrag beim deutschen Rekordmeister unterschrieben.

Olympia-Quali: Spielorte festgelegt

Das Exekutivkomitee des Welt-Basketball-Verbandes FIBA hat die Ausrichter der olympischen Qualifikationsturniere festgelegt, die im kommenden Jahr stattfinden. Demnach werden die Qualifikationsturniere der Herren für die Spiele 2020 in Tokio vom 23.bis 28.Juni 2020 in Kanada (Victoria), Kroatien (Split), Litauen (Kaunas) und Serbien (Belgrad) ausgetragen. Neben der deutschen Nationalmannschaft werden weitere 23 Mannschaften an den vier Turnieren mit jeweils sechs Mannschaften teilnehmen. Nur die Sieger der vier Gruppen kommen zu den Olympischen Spielen.

Argentinien bezwingt Brasilien

Lionel Messi hat nach dreimonatiger Zwangspause die Nationalmannschaft Argentiniens zum 1:0 (1:0)-Sieg über Brasilien geschossen. In Riad, der Hauptstadt Saudi-Arabiens, schoss der sechsmalige Weltfußballer einen Foulelfmeter nach 14 Minuten zwar so schwach, dass Brasilien Keeper Alisson mit dem Arm parieren konnte, doch den Abpraller verwandelte Messi dann unhaltbar. Trainer Lionel Scaloni feierte damit den ersten Erfolg in seiner Amtszeit über den großen Rivalen aus Brasilien. Sein Team profitierte aber auch davon, dass Gabriel Jesus nach neun Minuten einen Elfmeter neben das Tor schoss.

Finnland erstmals für EM qualifiziert

Finnland hat sich erstmals in seiner Fußball-Geschichte für die Gruppenphase eines großen Turniers bei der Männern qualifiziert. Das Nationalteam um den Leverkusener Keeper Lukas Hradecky setzte sich in Helsinki durch einen Treffer von Jasse Tuominen (21.Minute) und einen Doppelpack des Ex-Schalkers Teemu Pukki (64., 75.) mit 3:0 (1:0) gegen Liechtenstein durch. Durch den Sieg vor 9804 Zuschauern ist den Finnen der zweite Platz in der EM-Qualifikationsgruppe J und damit die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 nicht mehr zu nehmen.

Nach Skandal: Lange Strafe für Garrett

Myles Garrett von den Cleveland Browns ist mindestens für den Rest der Saison gesperrt worden. Der sportlich beste Defensiv-Spieler seiner Mannschaft hatte mit einer Attacke auf dem Spielfeld für einen Skandal gesorgt. Garrett riss dem Quarterback der Pittsburgh Steelers, Mason Rudolph, den Helm vom Kopf und schlug seinen Gegner damit. Rudolph blieb dem Augenschein nach unversehrt, hätte sich aber sehr schwer verletzen können. Die NFL verhängte damit die längste Strafe für eine Aktion eines Spielers in ihrer Geschichte. Wann Garrett wieder spielen darf, ist ungewiss.

Nadal wahrt Chance aufs Halbfinale

Rafael Nadal hat bei den ATP Finals in London mit einem Erfolg seine Chance aufs Weiterkommen gewahrt. Der Weltranglistenerste bezwang den Griechen Stefanos Tsitsipas in einem Krimi über 2:51 Stunden 6:7 (4:7), 6:4, 7:5. Für den Einzug ins Halbfinale am Samstag gegen Roger Federer ist Nadal allerdings auf Schützenhilfe des bereits ausgeschiedenen Russen Medwedew angewiesen. Nur wenn dieser am Abend (21 Uhr) gegen Alexander Zverev gewinnt, erreicht Nadal die K.o.-Runde. Das Turnier der acht Saisonbesten ist der einzige große Titel, der dem Spanier in seiner Sammlung noch fehlt.

Abschlusstraining mit Tah und Stark

Mit den zuletzt noch fehlenden Innenverteidigern Jonathan Tah und Niklas Stark hat die deutsche Nationalmannschaft ihr Abschlusstraining vor dem Länderspiel gegen Weißrussland (20:45 Uhr/RTL) bestritten. Die medizinische Abteilung des DFB hatte dem Wiedereinstieg des Leverkuseners Tah und von Hertha-Abwehrspieler Stark zugestimmt. Im Tor wird beim EM-Qualifikationsspiel am Samstag in Mönchengladbach Kapitän Manuel Neuer stehen. Herausforderer Marc-Andre ter Stegen bekommt dann eine Bewährungschance im letzten Spiel gegen Nordirland in Frankfurt am Dienstag.

Training: Albon mit Bestzeit und Crash

Alexander Albon hat beim Trainingsauftakt zum Großen Preis von Brasilien erst die Bestzeit aufgestellt und dann seinen Red Bull demoliert. Der 23 Jahre alte britisch-thailändische Formel-1-Pilot kam kurz vor Schluss von der abtrocknenden Strecke ab und erst in den Reifenstapeln zum Stehen. Vorher hatte Albon in 1:16,142 Minuten die schnellste Runde im Autodromo Jose Carlos Pace vor den Toren von Sao Paulo hingelegt. Zweiter wurde Vizeweltmeister Valtteri Bottas im Mercedes vor Sebastian Vettel im Ferrari und dessen Teamkollege Charles Leclerc.

Hentke holt Titel über 400 Meter Lagen

Schmetterling-Spezialistin Franziska Hentke hat sich bei der Kurzbahn-DM ihren zweiten Titel gesichert. Die 30-Jährige wurde über 400 Meter Lagen ihrem Favoritinnenstatus gerecht und siegte in Berlin auf ihrer Nebenstrecke in 4:33,10 Minuten. Bereits im Vorjahr war Hentke über 400 Meter die Schnellste gewesen. Bei den Männern gewann Marius Zobel, der wie Hentke für den vom deutschen Teamchef Bernd Berkhahn betreuten SC Magdeburg schwimmt. Der 19-Jährige schlug nach 4:07,40 Minuten und war damit 13 Hundertstelsekunden schneller als der zweitplatzierte Fynn Minuth.

Team-Sprinter nur auf Platz neun

Die deutschen Team-Sprinter haben zum Auftakt der Weltcup-Saison der Eisschnellläufer mit Rang neun vorliebnehmen müssen. Nico Ihle, Joel Dufter und Stefan Emele benötigten in Weißrusslands Hauptstadt Minsk 1:23,55 Minuten und blieben damit rund 2,4 Sekunden hinter den siegreichen Niederländern (1:21,16) zurück. "Es hat sich gezeigt, dass die Spitzenteams vor allem auf der Schlussrunde mehr zum Zusetzen hatten", analysierte Teamchef Helge Jasch.

Floors mit Weltrekord zum zweiten Gold

Sprinter Johannes Floors hat sich am letzten Tag der Para-Weltmeisterschaften in Dubai mit Weltrekord zum Doppelweltmeister gekrönt. Der Prothesensprinter war nach seinem Triumph über die 100 Meter auch über die 400 Meter nicht zu schlagen und gewann für den Deutschen Behindertensportverband (DBS) die siebte Goldmedaille. Der 24-Jährige verteidigte den Titel über seine Paradestrecke in 45,78 Sekunden und verbesserte seinen eigenen Weltrekord um eine Sekunde. Weitsprung-Weltmeister Leon Schäfer schnappte sich über 100 Meter mit Silber ebenfalls seine zweite Medaille.

Saison-Aus für DSV-Adler Wellinger

Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher hat Hoffnungen auf ein Comeback des verletzten Andreas Wellinger einen klaren Dämpfer verpasst. "Andi wird diese Saison sicher nicht auftauchen", sagte der Nachfolger von Werner Schuster als Coach der DSV-Adler in einem Interview auf "sportschau.de". "Er macht in der Reha gute Fortschritte, aber schnell-schnell macht in dieser Saison keinen Sinn. Ziel muss es sein, ihn für nächstes Jahr und die WM in Oberstdorf wieder fit zu bekommen." Der 24 Jahre alte Olympiasieger Wellinger hatte im Sommer einen Kreuzbandriss erlitten.

Kristjansson wechselt nach Wetzlar

Der isländische Handball-Nationalspieler Viggo Kristjansson verlässt den Bundesligisten SC DHfK Leipzig und wechselt zur HSG Wetzlar. "Nach reiflichem Abwägen haben wir uns dafür entschieden, Viggo diese Tür zu öffnen und dem Wechsel zuzustimmen", sagte Geschäftsführer Karsten Günther über den Transfer des 25 Jahre alten Rückraumspielers. Kristjansson war im vergangenen Sommer aus Österreich zu den Leipzigern gewechselt. Zugleich wurde der Vertrag von Positionskollege Gregor Remke um zwei Jahre bis 2022 verlängert.

Löw: "Kein absoluter Titelfavorit"

Joachim Löw zählt die DFB-Elf bei der EM nicht zum Kreis der Topfavoriten. Er würde es "ein bisschen vergleichen mit der jungen Mannschaft 2010, die auch kurz vor dem Turnier zusammengefunden hat. Ich denke jetzt nicht, dass wir zu den absoluten Topfavoriten gehören", sagte der Bundestrainer. Erste Titel-Anwärter seien Mannschaften, die schon länger ein Team aufbauen konnten. "Frankreich spielt schon Jahre zusammen, die Engländer spielen drei, vier, fünf Jahre in der ähnlichen Besetzung, die Niederlande, die Spanier. Eine endgültige Prognose wollte Löw aber noch nicht abgeben.

DBS zieht positive WM-Bilanz

Die Para-WM der Leichtathleten in Dubai ist für den Deutschen Behindertensportverband (DBS) mehrheitlich ein Erfolg gewesen. "Es gab Licht und Schatten, aber die Trümpfe haben weitestgehend gestochen", sagte Bundestrainerin Marion Peters. Laut DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher zeigten die Ergebnisse, "dass wir auf einem guten Weg sind." Die Ausrichtung der WM im November fand Peters schwierig, lobte aber Dubai als Veranstalter. "Natürlich waren nicht so viele Zuschauer da", sagte sie: "Aber viele Nationen können sich solch eine Veranstaltung gar nicht leisten. Es war top organisiert."

Jahn: Grüttner geht zum Saisonende

Kapitän Marco Grüttner verlässt den Zweitligisten Jahn Regensburg nach Saisonende und kehrt in seine schwäbische Heimat zurück. "Das fällt mir einerseits brutal schwer, andererseits ist jetzt aber einfach der richtige Zeitpunkt für mich und meine Familie gekommen", sagte Grüttner. Der 34-Jährige war 2016 von der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart nach Regensburg gewechselt. Er wolle nun seine berufliche Zukunft nach der Profikarriere noch aktiver vorbereiten. "Marco ist einer der größten Spieler, die der Jahn jemals hatte", huldigte Geschäftsführer Christian Keller seinem Kapitän.

Krawietz/Mies verpassen Halbfinale

Die French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies haben bei den ATP Finals der Tennisprofis in London den Einzug ins Halbfinale verpasst. Das deutsche Doppel verlor gegen die an Nummer eins gesetzten Kolumbianer Juan Sebastian Cabal und Robert Farah 6:7 (7:9), 2:6 und hat nach der zweiten Niederlage in der Gruppenphase keine Chance mehr auf das Weiterkommen. Zuvor hatten Krawietz und Mies gegen das niederländisch-rumänische Duo Jean-Julien Rojer und Horia Tecau gewonnen und gegen die französischen Australian-Open-Sieger Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut verloren.

Innenministerium erhöht Sport-Etat

Der deutsche Sport darf sich erneut über eine bessere finanzielle Ausstattung freuen. Das Bundesinnenministerium hat als größter Förderer seinen Sport- Etat für das Jahr 2020 um 30 Millionen Euro auf rund 264 Millionen Euro erhöht. Das beschloss der Haushaltsausschuss des Bundestags in seiner Bereinigungssitzung. Durch die Erhöhung stieg der BMI-Etat für den deutschen Sport in den letzten drei Jahren um rund 100 Millionen Euro. Wichtigster Grund für die Anhebung ist die Reform zur Spitzensportförderung. Auch Großevents werden besser bezuschusst.

Trainer Kocak bei Hannover vorgestellt

Hannovers neuer Trainer Kenan Kocak möchte den Zweitligisten mit "aktivem" Fußball aus der Krise führen und setzt auch auf die Unterstützung der 96-Fans. "Ich möchte einen frechen, mutigen Fußball sehen", sagte der 38-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung in Hannover. Kocak war am Donnerstag als Nachfolger von Mirko Slomka bei den 96ern verpflichtet worden und leitete tags darauf das erste Training mit seinem neuen Team. Der Erstliga-Absteiger liegt derzeit nur auf Rang 15 und hat nur einen Punkt Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz.

ManCity: CAS weist Einspruch zurück

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat einen Einspruch des englischen Meisters Manchester City angesichts eines drohenden Europapokal-Ausschlusses als unzulässig zurückgewiesen. Der Klub war vor den CAS gezogen, um sich schon vor einem Urteilsspruch gegen die Ermittlungen der Finanzkontrollbehörde der UEFA zu wehren. Die UEFA hatte City Verstöße gegen das Financial Fair Play vorgeworfen und eine offizielle Empfehlung an die rechtsprechende Kammer ausgesprochen - laut "New York Times" wurde der Ausschluss aus dem internationalen Wettbewerb für mindestens eine Saison gefordert.

Werth startet in Stuttgart mit Sieg

Isabell Werth hat beim Weltcup-Turnier in Stuttgart an ihre Siegesserie aus dem Vorjahr angeknüpft. Die 50 Jahre alte Dressurreiterin gewann den Grand Prix, die Qualifikation für die Weltcup-Prüfung am Samstag. Vor einem Jahr hatte Werth in Stuttgart bei vier Starts vier Siege gefeiert. Den diesjährigen Grand Prix gewann die erfolgreichste Dressurreiterin der Welt im Sattel von Weihegold. Mit 81,565 Prozent setzte sich Werth mit der Stute unangefochten durch. Auf Rang zwei und drei folgten Jessica von Bredow-Werndl mit Dalera (79,848) und Dorothee Schneider mit Sammy Davis jr. (77,761).

Neuer im Tor gegen Weißrussland

Mit Kapitän Manuel Neuer im Tor und Matthias Ginter als Abwehrchef will die deutsche Nationalmannschaft am Samstag (20:45 Uhr) in Mönchengladbach gegen Weißrussland den vielleicht schon entscheidenden Schritt Richtung EM 2020 gehen. Zudem erhielten Joshua Kimmich, Toni Kroos, Ilkay Gündogan, Serge Gnabry und Nico Schulz eine Startelfgarantie von Bundestrainer Joachim Löw. Neben Ginter hat in der Innenverteidigung Jonathan Tah die besten Karten. Tah plagten zuletzt allerdings muskuläre Probleme, daher wird eine endgültige Entscheidung erst nach dem Abschlusstraining am Freitagabend fallen.

Colin Kaepernick trainiert wieder

Der ehemalige Quarterback Colin Kaepernick will durch ein privates Training zeigen, dass er noch Football spielen kann. Dabei werden mindestens elf NFL-Teams anwesend sein. Der 32-Jährige hofft, sich für eine Rückkehr in die NFL empfehlen zu können. Kaepernick hat seit 2016 kein Spiel mehr absolviert. Nach der Saison 2016/2017 war Kaepernick aus seinem Vertrag bei den San Francisco 49ers ausgestiegen. Während der Spielzeit hatte er mit seinem Kniefall bei der US-Hymne aus Protest gegen Rassismus in Amerika für Aufsehen gesorgt und wurde unter anderem von US-Präsident Trump scharf attackiert.

Fröhlinger beendet seine Karriere

Der deutsche Radprofi Johannes Fröhlinger beendet seine Karriere. Der 34-Jährige, der zuletzt für das Team Sunweb in die Pedale trat, will dem Radsport als Trainer erhalten bleiben. Der gute Allrounder Fröhlinger überzeugte in seiner Laufbahn vor allem als verlässlicher Helfer. Er nahm 15 Mal an großen Landesrundfahrten teil, die Tour de France bestritt er vier Mal. "Als Teenager habe ich davon geträumt, Radprofi zu werden, und ich bin sehr glücklich, so viele Jahre diesen Traum gelebt zu haben", sagte Fröhlinger. Beim Rückblick auf seine Karriere sei er "dankbar und stolz".

Düsseldorf: Contento erneut verletzt

Diego Contento von Fortuna Düsseldorf hat sich erneut in einem Testspiel verletzt und muss seine angestrebte Rückkehr in der Bundesliga verschieben. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler zog sich beim Testspiel gegen den Drittligisten SV Meppen eine Teilruptur der vorderen beiden Bänder im Sprunggelenk sowie eine Prellung des Sprungbeins zu. Seit seinem Wechsel im Sommer 2018 von Girondins Bordeaux hat Contento, der 2013 mit dem FC Bayern München die Champions League gewann, noch kein Ligaspiel für die Fortuna absolvieren können. Im September 2018 hatte er sich einen Kreuzbandriss zugezogen.

Sun Yang weist Vorwürfe zurück

Zum Auftakt seiner Anhörung wegen einer zerstörten Dopingprobe hat der chinesische Schwimm-Star Sun Yang seine Version der Ereignisse bekräftigt. Der 27-Jährige erklärte vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS, dass die Kontrolleure nicht ausreichend zu identifizieren gewesen seien. Hintergrund ist eine Dopingprobe des dreimaligen Olympiasiegers vom September 2018, an deren Zerstörung mit einem Hammer der Chinese direkt beteiligt gewesen sein soll. Der Weltverband hatte Sun Yang vom Betrugsverdacht freigesprochen. Dagegen legte die Welt-Anti-Doping-Agentur Einspruch beim CAS ein.

US-Turnerin verstirbt nach Sturz

Eine US-amerikanische Kunstturnerin hat sich im Training bei einem Sturz vom Stufenbarren tödliche Verletzungen zugezogen. Die 20 Jahre alte Melanie Coleman erlag zwei Tage nach ihrem Unfall einer massiven Schädigung des Rückenmarks. Die Studentin galt als eine der besten Collegeturnerinnen der USA. Tödliche Unfälle sind im Kunstturnen extrem selten. Was immer wieder passiert, sind Querschnittlähmungen, zumeist nach Stürzen beim Sprung oder vom Barren. In Deutschland davon betroffen waren die Spitzenathleten Christel Müller (1979), Ronny Ziesmer (2004) und Elisa Chirino (2016).

Heidenheim verlängert mit Theuerkauf

Zweitligist 1.FC Heidenheim hat den auslaufenden Vertrag mit Norman Theuerkauf um ein weiteres Jahr bis Sommer 2021 verlängert. Das teilte der Klub am Freitag mit. Theuerkauf spielt seit 2015 für Heidenheim, in dieser Zeit absolvierte er bislang 133 Partien. In der aktuellen Saison kommt der 32-Jährige auf 14 Pflichtspiele. "Wir sind in der 2.Liga auf einem guten Weg, umso mehr freue ich mich, die Mannschaft auch in Zukunft weiter zu unterstützen", sagte Theuerkauf.

Uli Hoeneß: Ausstand beim FC Bayern

Sport - Hoeneß: "Ich habe fertig"

Uli Hoeneß hat sich mit einer 18-minütigen Rede aus dem Amt als Präsident des FC Bayern München verabschiedet. Beim minutenlangen Beifall der 6091 Mitglieder hatte der 67-Jährige Tränen in den Augen.

Videolänge:
2 min

Mehr zu Uli Hoeneß' Ausstand

Claudia Neumann

Sport - Herausragendes Schaffen

"Sein Schaffen für den gesamtdeutschen Fußball und den FC Bayern bleibt herausragend", kommentiert Claudia …

Kommentar
Videolänge:
2 min
Uli Hoeneß

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Streitbar, lautstark, polarisierend

Uli Hoeneß - der Mann mit Ecken und Kanten und das Wahrzeichen des FC Bayern - tritt zumindest offiziell …

Videolänge:
1 min
Uli Hoeneß

Sport - Ende der Ära Uli Hoeneß

Von 1970 an prägte Uli Hoeneß den FC Bayern München als Spieler, Manager und Präsident. Am 15. November tritt …

Anzahl Bilder:
12 Bilder
Uli Hoeneß auf der Jahreshauptversammlung 2007

Sport | das aktuelle sportstudio - Mal populär, mal populistisch

Uli Hoeneß wird nicht mehr als Präsident von Bayern München kandidieren, will aber weiter dem Aufsichtsrat …

Kommentar

Fußball - EM-Qualifikation

Ilkay Gündogan

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Wohl mit Gündogan auf der Reus-Position

Wenn die Konkurrenz mitspielt, wäre die DFB-Elf mit einem Sieg gegen Weißrussland für die EM qualifiziert. Im …

Videolänge:
1 min

Para-Leichtathletik-WM

Johanne Floors in Aktion

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Para-Leichtathletik-WM vom 15. November

Der neunte Wettkampftag mit unter anderem Gold für 400-Meter-Läufer Johannes Floors, Silber für Leon Schäfer …

Videolänge:
3 min
JohannesFloors

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Floors: "Ein gigantisches Gefühl"

Mit Gold über 400 Meter in Weltrekordzeit hat Johannes Floors bei der Para-Leichtathletik in Dubai seinen …

Videolänge:
2 min

Tennis - ATP Finals in London

Roger Federer steht im Halbfinale der ATP-WM

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Federer im Halbfinale

Im Duell mit Novak Djokovic schafft Roger Federer den Sieg und damit den Sprung ins Halbfinale der ATP-WM in …

Videolänge:
1 min
Alexander Zverev

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Zverev: Habe alles in der Hand

Trotz der Niederlage gegen Stefanos Tsitsipas kann Alexander Zverev bei den ATP-Finals das Halbfinale noch …

Videolänge:
1 min
Alexander Zverev

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Zverev muss ums Halbfinale bangen

Alexander Zverev hat bei den ATP-Finals gegen Stefanos Tsitsipas 3:6, 2:6 verloren. Nun muss er am Freitag …

Videolänge:
1 min
11.11.2019, Tennis, ATP Finals , London: Alexander Zverev bei seinem Sieg über Rafael Nadal

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Zverev lässt Nadal keine Chance

Bei den ATP Finals der acht besten Tennisprofis hat Alexander Zverev mit dem 6:2, 6:4 gegen Rafael Nadal für …

Videolänge:
1 min

Mehr Sport

Rauch hinter einem Formel-1-Boliden

Sport | SPORTreportage - Wohin steuert die Formel 1?

Der Zeitgeist ist in der Formel 1 angekommen: Ein Umweltplan soll die Rennserie bis 2030 klimaneutral machen. …

Anton und das Rugby-Ei

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Rugby: Anton und die "All Blacks"

Rund 18.000 Kilometer weit ist der Frankfurter Schüler Anton Segner gereist, um seinen Traum zu …

Videolänge:
4 min
Dominic Thiem

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Dominic Thiems nächster Coup

Dominic Thiem hat bei den ATP-Finals nach seinem Auftaktsieg über Roger Federer auch dessen Dauerrivalen …

Videolänge:
1 min
Spieler von Alba und Bayern vor dem Korb

Sport | SPORTreportage - FCB gewinnt Spitzenspiel gegen Alba

Bayern München hat auch in der Basketball-Bundesliga seine Extra-Klasse gezeigt und dem Dauerrivalen Alba …

Videolänge:
5 min

Fußball

Zehnter Todestag von Robert Enke

Video starten

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Gedenken an Robert Enke

Der 10.11.2009 ist untrennbar mit dem Suizid des Torwarts verbunden, aber auch mit allen, die unter …

Videolänge:
1 min

Box-Nacht im ZDF

Boxen Harotyunyan gegen Dumanow

Sport | ZDF SPORTextra - Boxen mit Harutyunyan gegen Dumanov

Außerdem: Antonio Hoffmann (GER) - Nick Klappert (GER), Agron Smakici (GER) - Zhan Kossobutskiy (KAZ) und …

Videolänge:
84 min
Boxen Zusammenfassung Smakici gegen Kossobutsky

Sport | ZDF SPORTextra - Kossobutskiy schlägt Smakici k.o.

Zhan Kossobutskiy hat beim ZDF-Box-Abend mit Agron Smakici kurzen Prozess gemacht. Der Kasache schlug den …

Videolänge:
1 min
Boxen: Hofmann gegen Klappert

Sport | ZDF SPORTextra - Antonio Hofmann gegen Nick Klappert

Der Kampf um den Continental-Titel der IBO im Superweltergewicht zwischen Antonio Hofmann (Worms) gegen Nick …

Videolänge:
42 min

30 Jahre Mauerfall | SPORTreportage