Rubrik Sport

ZDFsport

Newsticker

Fußball-EM-Quali 10:04

Presse: "Das neue Deutschland"

NIEDERLANDE De Volkskrant: Die niederländische Elf hat in der ersten Halbzeit eine Lehrstunde in Bewegungsfußball erhalten, um sich nach zahlreichen Szenen voller Aufregung doch noch fast zu belohnen. NRC-Handelsblad: Die Deutschen hatten Oranje glauben lassen, dass sie eingedöst sind und schlugen in der Schlussminute gnadenlos zu. SPANIEN Marca: Löws Revolution triumphierte in Amsterdam. Sane, Gnabry und Co. nahmen die Niederländer in der ersten Halbzeit auseinander, in der zweiten mussten sie zittern. AS: Wiederauferstehung Deutschlands in Amsterdam. Das gefährlichste Deutschland ist dasjenige, das man frühzeitig für tot erklärt. Sport: Ohne die Inspiration von Cillessen hätte es zur Pause sogar locker 0:5 stehen können. Trotz des Sieges muss Deutschland speziell wegen der zweiten Hälfte selbstkritisch sein. El Mundo Deportivo: Holland und Deutschland lieferten die bestmögliche Hommage an Johan Cruyff mit dem Offensivfußball beider Mannschaften. ITALIEN Gazzetta dello Sport: Für den Neustart im deutschen Team sorgt ein Spieler mit italienischem Blut, Nico Schulz. Corriere dello Sport: Das neue Deutschland wächst und startet in die Qualifikation für die EURO 2020 mit einem verdienten Sieg. Il Messaggero: Vier Monate nach dem Nations-League-Abstieg feiern die Deutschen eine verdiente Revanche mit vielen Toren und schönem Spiel.

Biathlon 09:13

Dahlmeier: Entscheidung im Frühjahr

Laura Dahlmeier hat noch keine Entscheidung getroffen, ob sie ihre Biathlon-Karriere fortsetzt. Sie werde "wie jedes Jahr im Frühjahr entscheiden", wie es weitergeht, sagte die 25-Jährige in Oslo. Dahlmeier hatte trotz vieler gesundheitlicher Rückschläge bei der WM in Östersund zwei Mal Bronze gewonnen. Schon im Vorjahr hatte sie sich lange Zeit gelassen, ehe sie sich zum Weitermachen entschied. "Ich werde abwägen, was für mich wichtig ist, wie es mir geht und was mein Körper sagt", sagte sie nun. Nach der Zoll-WM in dieser Woche sei sie froh, "wenn ich das Gewehr ins Eck stellen kann".

Doping 11:01

Beckert, Ihle: Sind nicht betroffen

Die deutschen Eisschnellläufer Patrick Beckert und Nico Ihle haben versichert, nicht in den Dopingskandal um den Erfurter Arzt Mark Schmidt involviert zu sein. Laut ARD soll ein deutscher Eisschnellläufer und Olympia-Teilnehmer wiederholt sein Blut vom Erfurter Netzwerk manipuliert haben lassen. "Es ist traurig, dass wahrscheinlich auch Eisschnelllauf betroffen ist", sagte Beckert. Ähnlich äußerte sich Ihle, der zudem betonte, den Arzt, das Verfahren und den angeblich überführten Athleten nicht zu kennen. Dass der Athlet mit ihnen bei Olympia 2018 gestartet ist, glauben die beiden nicht.

Tennis 08:32

Tatjana Maria schlägt Sloane Stephens

Tatjana Maria hat beim WTA-Turnier in Miami für eine große Überraschung gesorgt und auf ihrem Weg ins Achtelfinale Titelverteidigerin Sloane Stephens bezwungen. Gegen die an Nummer 4 gesetzte US-Amerikanerin siegte Maria mit 6:3, 6:2 und trifft nun auf die Tschechin Marketa Vondrousova. Der Sieg gegen Stephens war der dritte Karriere-Erfolg von Maria gegen eine Top-Ten-Spielerin. "Ich könnte nicht glücklicher sein. Es hat sich angefühlt, als würde ich zu Hause spielen, weil ich hier lebe. Meine Familie, meine Freunde, alle sind da, das hilft", sagte Maria.

Fußball International 18:49

Neymar plant bereits neuen Vertrag

Drei Jahre vor Vertragsende will der brasilianische Starstürmer Neymar seinen Vertrag bei Paris Saint-Germain nach Aussagen seines Vaters bereits verlängern. "Er ist jetzt in seinem zweiten Vertragsjahr. Es fehlen noch drei Jahre bis zum Ende des ersten Vertrags und wir kümmern uns schon um eine Erneuerung", sagte sein Vater und Manager, Neymar da Silva Santos, dem brasilianischen Nachrichtenportals UOL Neymar war 2017 für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona nach Paris gewechselt. Allerdings gibt es immer wieder Berichte, wonach er bei PSG nicht glücklich sein soll.

DFB-Elf 17:45

Rassismus:Zweites Verfahren eingeleitet

Knapp eine Woche nach dem Rassismus-Eklat am Rande des Länderspiels zwischen Deutschland und Serbien hat die Polizei in Wolfsburg ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung und Beleidigung eingeleitet. Laut Polizei hatte sich ein Zeuge beim DFB gemeldet und angezeigt, dass zwei Zuschauer mehrere Spieler rassistisch beleidigt hätten. In der letzten Woche war bekanntgeworden, dass Leroy Sane und Ilkay Gündogan von einigen Zuschauern rassistisch beschimpft worden waren. Der Journalist Andre Voigt hatte in den sozialen Netzwerken von den Vorkommnissen berichtet.

Radsport 17:38

Katalonien: Schachmann auf Rang zwei

Radprofi Maximilian Schachmann hat beim Auftakt der 99.Katalonien-Rundfahrt seine Ambitionen auf eine gute Platzierung in der Gesamtwertung unterstrichen. Der 25-Jährie vom deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall belegte nach 163,7 Kilometern mit Start und Ziel in Calella Platz zwei und sicherte sich damit eine Zeitbonifikation von sechs Sekunden. Den Sieg auf der anspruchsvollen Auftaktetappe holte mit einem Vorsprung von 2:38 Minuten der belgische Ausreißerspezialist Thomas De Gendt. Die siebentägige Rundfahrt durch den Nordosten Spaniens endet am Sonntag in Barcelona.

Doping 17:31

Kronzeugenregelung: Zustimmung wächst

Die Forderung nach einer Kronzeugenregelung im Anti-Doping-Gesetz stößt in der Politik unter dem Eindruck der jüngsten Ermittlungen gegen ein mutmaßliches Netzwerk auf immer größere Zustimmung. "Mit gutem Willen bei allen Beteiligten" könne noch im Laufe des Jahres die Ergänzung des Gesetzes erfolgen, sagte Stephan Mayer, der für Sport zuständige Staatssekretär im Bundesinnenministerium in der ARD. Unter anderem Justizministerin Katarina Barley schließt eine Gesetzesänderung nicht mehr aus. "Vor allem, wenn uns das Ermittler selbst rückmelden", sagte Barley der ARD.

Doping 17:26

Aktivensprecher: "Namen nennen"

Nach dem Bericht der ARD-"Sportschau" über einen angeblich unter Dopingverdacht stehenden deutschen Eisschnellläufer hat Aktivensprecher Moritz Geisreiter gefordert, den Namen zu nennen. "Es ist unfassbar, dass es einer von uns gewagt hat, so etwas zu tun", sagte der 31-Jährige. "Ich will jetzt unbedingt den Namen erfahren. Unklar ist ja auch noch, bei welchen Olympischen Spielen er teilgenommen hat", fügte Geisreiter hinzu. "Viele Sportler haben mich kontaktiert: Das Feedback ist sehr stark. Die Reaktion ist eine Mischung aus Betroffenheit und Wut", berichtete Geisreiter.

Bundesliga 16:54

Sportgericht bestätigt Ibisevic-Sperre

Stürmer Vedad Ibisevic von Hertha BSC bleibt für seinen Ausraster gegen Borussia Dortmund drei Spiele gesperrt. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes wies in einer mündlichen Verhandlung den Einspruch des 34-Jährigen zurück, wie der DFB mitteilte. Ibisevic hatte im Bundesliga-Spiel am 16.März in der Nachspielzeit BVB-Torhüter Roman Bürki den Ball an den Kopf geworfen und dafür von Schiedsrichter Tobias Welz die Rote Karte gesehen. Hertha kündigte an, gegen das Urteil fristgerecht Berufung beim DFB-Bundesgericht einlegen zu wollen. Dazu hat der Verein eine Woche Zeit.

Bundesliga 16:51

96: Kramer soll Vorstandschef werden

Der neue Aufsichtsrat von Hannover 96 hat den früheren Fanbeauftragten Sebastian Kramer wie erwartet zum Kandidaten für den Vorstandsvorsitz ernannt. Der 42-Jährige soll nun "weitere Personen zu Vorstandsmitgliedern vorschlagen", bevor er offiziell eingesetzt werde, teilte der Verein mit. Kramer wird beim eingetragenen Verein Hannover 96 der Nachfolger von Martin Kind, der in Zukunft nur noch Geschäftsführer der ausgegliederten Profifußball-Gesellschaft ist. Im neuen fünfköpfigen Aufsichtsrat sitzen seit der Mitgliederversammlung am Samstag nur noch Gegner von Kind.

Bundesliga 16:18

Vedad Ibisevics Sperre bleibt

Vedad Ibisevic (Hertha BSC) bleibt drei Spiele gesperrt. Das DFB-Sportgericht hat in einer mündlichen Verhandlung den Einspruch zurückgewiesen. Ibisevic hatte im Bundesliga-Spiel am 16.März in der Nachspielzeit BVB-Torhüter Roman Bürki den Ball an den Kopf geworfen und dafür die Rote Karte gesehen. "Zur Überzeugung des Gerichts hat Vedad Ibisevic aus Verärgerung über das Zeitspiel von Borussia Dortmund den Ball gezielt und mit Wucht auf Torwart Roman Bürki geworfen. Von einer fahrlässigen Handlung kann daher nicht die Rede sein", sagte Hans E. Lorenz als Vorsitzender des Sportgerichts.

Basketball 15:47

Sportdirektor Held verlässt den DBB

Der Deutsche Basketball-Bund sucht einen neuen Sportdirektor. Der bisherige Leiter des Bereichs Leistungssport, Ralph Held, verlässt den Verband zum 31.Mai. Die Nachfolge ist bislang noch ungeklärt, die Stelle wird nun ausgeschrieben. Held, früherer Assistenztrainer von Bundesligist EWE Baskets Oldenburg, war Anfang Oktober 2015 als DBB-Sportdirektor auf Peter Radegast gefolgt.

Volleyball 15:44

Zimmermann wechselt nach Belgien

Jan Zimmermann verlässt den Bundesligisten Berlin Volleys und wechselt zum belgischen Meister Greenyard Maaseik. Der 26 Jahre alte Nationalspieler ist am Montag beim Champions-League-Gruppengegner des Hauptstadtclubs vorgestellt worden. Die Volleys hatten nach der Verpflichtung von Sergej Grankin im Januar drei Zuspieler und kamen Zimmermanns Bitte um eine Freistellung nun nach.

Bundesliga 14:47

Reus gibt Grünes Licht für Samstag

Marco Reus ist zuversichtlich, dass er im Bundesligaspiel am Samstag, 15.30 Uhr, zu Hause gegen den VfL Wolfsburg spielen kann. Der Offensivspieler von Borussia Dortmund leidet an einer Oberschenkelblessur. "Es ist alles gut, sonst wäre ich nicht im Kader gewesen", sagte der 29-Jährige nach seinem Kurzeinsatz beim 3:2 der DFB-Auswahl zum Auftakt der EM-Qualifikation in den Niederlanden.

Basketball 14:13

DBB bewirbt sich um EM 2021

Deutschland bewirbt sich für die Basketball-EM 2021. Der Deutsche Basketball-Bund geht mit den möglichen Ausrichterstädten Köln für eine von vier Vorrundengruppen sowie Berlin für die Endrunde ins Rennen. Neben Deutschland haben auch Estland, Tschechien, Slowenien, Georgien, Ungarn und Italien eine offizielle Kandidatur abgegeben. Die erste Turnierphase soll wie schon 2015 und 2017 erneut in vier Ländern stattfinden, eine dieser Nationen richtet dann auch die K.o.-Runde aus. Das FIBA-Europe-Board entscheidet in der ersten Juli-Hälfte, welche vier Gastgeber den Zuschlag bekommen.

Eishockey - DEL 14:07

Grizzlys Wolfsburg holen Jung-Stürmer

Die Grizzlys Wolfsburg haben den Perspektivstürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Der 17 Jahre alte Deutsch-Niederländer kommt aus dem Nachwuchs der Adler Mannheim zu den Grizzlys und erhält einen mehrjährigen Vertrag. Die Grizzlys haben in diesem Jahr zum ersten Mal seit elf Jahren die DEL-Playoffs verpasst und danach einen großen personellen Umbruch eingeleitet. Zur neuen Saison wird das Team vom ehemaligen Bundestrainer Pat Cortina gecoacht.

Formel 1 14:02

Medien:Mick Schumacher vor Ferrari-Test

Mick Schumacher wird angeblich in der kommenden Woche sein Formel-1-Testdebüt im Ferrari absolvieren. Wie die Internetportale autosport.com und motorsport.com berichten, soll der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher bei den Testfahrten nach dem Grand Prix von Bahrain zunächst für Ferrari und dann für das Partnerteam Alfa Romeo testen. Offizielle Stellungnahmen gibt es bislang nicht. Mick Schumacher, der 2018 die Formel-3-EM gewonnen hatte, will am kommenden Wochenende in Bahrain sein Debüt in der Formel 2 geben. Der 20-Jährige gehört der Nachwuchsakademie von Ferrari an.

Bundesliga 12:57

Vorerst keine Gnade für Nabil Bentaleb

Nabil Bentaleb bleibt bei Schalke 04 vorerst suspendiert. Trainer Huub Stevens hat dem Mittelfeldspieler am Montag keine Hoffnung gemacht, dass er am Sonntag (15:30 Uhr) im Spiel bei Hannover 96 in den Kader zurückkehrt. Stevens hatte den 24 Jahre alten Algerier aus dem Profikader gestrichen, weil er beim vergangenen Heimspiel gegen Leipzig (0:1) nicht im Stadion war. Dieses Fehlen hatte Bentaleb, der zur Zeit wegen anhaltender Schambeinprobleme ohnehin kürzertreten muss, mit der Geburt seiner Zwillinge begründet. "Ich habe ihm gratuliert, aber der Stand ist der gleiche", sagte Stevens.

Bundesliga 12:49

Schalke 04 länger ohne McKennie

Der FC Schalke 04 muss in den kommenden Wochen ohne Weston McKennie auskommen. Der US-Nationalspieler hat sich im Testspiel gegen Ecuador (1:0) am vergangenen Freitag einen Riss des vorderen Außenbandes und der äußeren Kapsel zugezogen. McKennie gehörte zuletzt zu den Leistungsträgern im Schalker Team. Beim Training am Montag fehlten auch Stürmer Guido Burgstaller (Zahn-Operation) und Torhüter Ralf Fährmann (Adduktorenprobleme).

Billard 11:49

Snooker: O'Sullivan löst Selby ab

Ronnie O'Sullivan ist wieder die weltweite Nummer 1 im Snooker. Der fünfmalige Weltmeister aus England hat sich bei der Tour Championship in Llandudno (Wales) mit dem Sieg über Neil Robertson (Australien) erstmals seit 2010 wieder an die Spitze der Rangliste gesetzt. Damit verdrängte "The Rocket" seinen Landsmann Mark Selby, der über vier Jahren Nummer 1 war. Vor rund zwei Wochen hatte O'Sullivan als erster Profi das 1000. sogenannte Century in seiner Karriere erspielt. Bei einem Century gelingen einem Spieler bei einer Aufnahme mindestens 100 Punkte in ununterbrochener Folge.

Motorsport 11:05

Motorrad: 14-Jähriger stirbt bei Unfall

Bei einem Motorradrennen im südspanischen Jerez de la Frontera ist ein 14-jähriger Pilot tödlich verletzt worden. Der Jugendliche war am Sonntag in der Kategorie Supersport 300 gestartet und in der sechsten von zehn Runden gestürzt. Der Fahrer eines nachkommenden Motorrads konnte spanischen Medienberichten zufolge nicht mehr ausweichen und überrollte den Teenager. Es sei sofort klar gewesen, dass der Fahrer sich in sehr ernstem Zustand befand, schrieb die Sportzeitung "Marca". Wenig später sei er im Krankenhaus von Jerez seinen schweren Verletzungen erlegen.

Doping 11:01

Beckert, Ihle: Sind nicht betroffen

Die deutschen Eisschnellläufer Patrick Beckert und Nico Ihle haben versichert, nicht in den Dopingskandal um den Erfurter Arzt Mark Schmidt involviert zu sein. Laut ARD soll ein deutscher Eisschnellläufer und Olympia-Teilnehmer wiederholt sein Blut vom Erfurter Netzwerk manipuliert haben lassen. "Es ist traurig, dass wahrscheinlich auch Eisschnelllauf betroffen ist", sagte Beckert. Ähnlich äußerte sich Ihle, der zudem betonte, den Arzt, das Verfahren und den angeblich überführten Athleten nicht zu kennen. Dass der Athlet mit ihnen bei Olympia 2018 gestartet ist, glauben die beiden nicht.

Fußball-EM-Quali 10:04

Presse: "Das neue Deutschland"

NIEDERLANDE De Volkskrant: Die niederländische Elf hat in der ersten Halbzeit eine Lehrstunde in Bewegungsfußball erhalten, um sich nach zahlreichen Szenen voller Aufregung doch noch fast zu belohnen. NRC-Handelsblad: Die Deutschen hatten Oranje glauben lassen, dass sie eingedöst sind und schlugen in der Schlussminute gnadenlos zu. SPANIEN Marca: Löws Revolution triumphierte in Amsterdam. Sane, Gnabry und Co. nahmen die Niederländer in der ersten Halbzeit auseinander, in der zweiten mussten sie zittern. AS: Wiederauferstehung Deutschlands in Amsterdam. Das gefährlichste Deutschland ist dasjenige, das man frühzeitig für tot erklärt. Sport: Ohne die Inspiration von Cillessen hätte es zur Pause sogar locker 0:5 stehen können. Trotz des Sieges muss Deutschland speziell wegen der zweiten Hälfte selbstkritisch sein. El Mundo Deportivo: Holland und Deutschland lieferten die bestmögliche Hommage an Johan Cruyff mit dem Offensivfußball beider Mannschaften. ITALIEN Gazzetta dello Sport: Für den Neustart im deutschen Team sorgt ein Spieler mit italienischem Blut, Nico Schulz. Corriere dello Sport: Das neue Deutschland wächst und startet in die Qualifikation für die EURO 2020 mit einem verdienten Sieg. Il Messaggero: Vier Monate nach dem Nations-League-Abstieg feiern die Deutschen eine verdiente Revanche mit vielen Toren und schönem Spiel.

Newsticker

Fußball-EM-Quali 10:04

Biathlon 09:13

Doping 11:01

Tennis 08:32

Fußball International 18:49

DFB-Elf 17:45

Radsport 17:38

Doping 17:31

Doping 17:26

Bundesliga 16:54

Bundesliga 16:51

Bundesliga 16:18

Basketball 15:47

Volleyball 15:44

Bundesliga 14:47

Basketball 14:13

Eishockey - DEL 14:07

Formel 1 14:02

Bundesliga 12:57

Bundesliga 12:49

Billard 11:49

Motorsport 11:05

Doping 11:01

Fußball-EM-Quali 10:04

Presse: "Das neue Deutschland"

NIEDERLANDE De Volkskrant: Die niederländische Elf hat in der ersten Halbzeit eine Lehrstunde in Bewegungsfußball erhalten, um sich nach zahlreichen Szenen voller Aufregung doch noch fast zu belohnen. NRC-Handelsblad: Die Deutschen hatten Oranje glauben lassen, dass sie eingedöst sind und schlugen in der Schlussminute gnadenlos zu. SPANIEN Marca: Löws Revolution triumphierte in Amsterdam. Sane, Gnabry und Co. nahmen die Niederländer in der ersten Halbzeit auseinander, in der zweiten mussten sie zittern. AS: Wiederauferstehung Deutschlands in Amsterdam. Das gefährlichste Deutschland ist dasjenige, das man frühzeitig für tot erklärt. Sport: Ohne die Inspiration von Cillessen hätte es zur Pause sogar locker 0:5 stehen können. Trotz des Sieges muss Deutschland speziell wegen der zweiten Hälfte selbstkritisch sein. El Mundo Deportivo: Holland und Deutschland lieferten die bestmögliche Hommage an Johan Cruyff mit dem Offensivfußball beider Mannschaften. ITALIEN Gazzetta dello Sport: Für den Neustart im deutschen Team sorgt ein Spieler mit italienischem Blut, Nico Schulz. Corriere dello Sport: Das neue Deutschland wächst und startet in die Qualifikation für die EURO 2020 mit einem verdienten Sieg. Il Messaggero: Vier Monate nach dem Nations-League-Abstieg feiern die Deutschen eine verdiente Revanche mit vielen Toren und schönem Spiel.

Dahlmeier: Entscheidung im Frühjahr

Laura Dahlmeier hat noch keine Entscheidung getroffen, ob sie ihre Biathlon-Karriere fortsetzt. Sie werde "wie jedes Jahr im Frühjahr entscheiden", wie es weitergeht, sagte die 25-Jährige in Oslo. Dahlmeier hatte trotz vieler gesundheitlicher Rückschläge bei der WM in Östersund zwei Mal Bronze gewonnen. Schon im Vorjahr hatte sie sich lange Zeit gelassen, ehe sie sich zum Weitermachen entschied. "Ich werde abwägen, was für mich wichtig ist, wie es mir geht und was mein Körper sagt", sagte sie nun. Nach der Zoll-WM in dieser Woche sei sie froh, "wenn ich das Gewehr ins Eck stellen kann".

Beckert, Ihle: Sind nicht betroffen

Die deutschen Eisschnellläufer Patrick Beckert und Nico Ihle haben versichert, nicht in den Dopingskandal um den Erfurter Arzt Mark Schmidt involviert zu sein. Laut ARD soll ein deutscher Eisschnellläufer und Olympia-Teilnehmer wiederholt sein Blut vom Erfurter Netzwerk manipuliert haben lassen. "Es ist traurig, dass wahrscheinlich auch Eisschnelllauf betroffen ist", sagte Beckert. Ähnlich äußerte sich Ihle, der zudem betonte, den Arzt, das Verfahren und den angeblich überführten Athleten nicht zu kennen. Dass der Athlet mit ihnen bei Olympia 2018 gestartet ist, glauben die beiden nicht.

Tatjana Maria schlägt Sloane Stephens

Tatjana Maria hat beim WTA-Turnier in Miami für eine große Überraschung gesorgt und auf ihrem Weg ins Achtelfinale Titelverteidigerin Sloane Stephens bezwungen. Gegen die an Nummer 4 gesetzte US-Amerikanerin siegte Maria mit 6:3, 6:2 und trifft nun auf die Tschechin Marketa Vondrousova. Der Sieg gegen Stephens war der dritte Karriere-Erfolg von Maria gegen eine Top-Ten-Spielerin. "Ich könnte nicht glücklicher sein. Es hat sich angefühlt, als würde ich zu Hause spielen, weil ich hier lebe. Meine Familie, meine Freunde, alle sind da, das hilft", sagte Maria.

Neymar plant bereits neuen Vertrag

Drei Jahre vor Vertragsende will der brasilianische Starstürmer Neymar seinen Vertrag bei Paris Saint-Germain nach Aussagen seines Vaters bereits verlängern. "Er ist jetzt in seinem zweiten Vertragsjahr. Es fehlen noch drei Jahre bis zum Ende des ersten Vertrags und wir kümmern uns schon um eine Erneuerung", sagte sein Vater und Manager, Neymar da Silva Santos, dem brasilianischen Nachrichtenportals UOL Neymar war 2017 für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona nach Paris gewechselt. Allerdings gibt es immer wieder Berichte, wonach er bei PSG nicht glücklich sein soll.

Rassismus:Zweites Verfahren eingeleitet

Knapp eine Woche nach dem Rassismus-Eklat am Rande des Länderspiels zwischen Deutschland und Serbien hat die Polizei in Wolfsburg ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung und Beleidigung eingeleitet. Laut Polizei hatte sich ein Zeuge beim DFB gemeldet und angezeigt, dass zwei Zuschauer mehrere Spieler rassistisch beleidigt hätten. In der letzten Woche war bekanntgeworden, dass Leroy Sane und Ilkay Gündogan von einigen Zuschauern rassistisch beschimpft worden waren. Der Journalist Andre Voigt hatte in den sozialen Netzwerken von den Vorkommnissen berichtet.

Katalonien: Schachmann auf Rang zwei

Radprofi Maximilian Schachmann hat beim Auftakt der 99.Katalonien-Rundfahrt seine Ambitionen auf eine gute Platzierung in der Gesamtwertung unterstrichen. Der 25-Jährie vom deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall belegte nach 163,7 Kilometern mit Start und Ziel in Calella Platz zwei und sicherte sich damit eine Zeitbonifikation von sechs Sekunden. Den Sieg auf der anspruchsvollen Auftaktetappe holte mit einem Vorsprung von 2:38 Minuten der belgische Ausreißerspezialist Thomas De Gendt. Die siebentägige Rundfahrt durch den Nordosten Spaniens endet am Sonntag in Barcelona.

Kronzeugenregelung: Zustimmung wächst

Die Forderung nach einer Kronzeugenregelung im Anti-Doping-Gesetz stößt in der Politik unter dem Eindruck der jüngsten Ermittlungen gegen ein mutmaßliches Netzwerk auf immer größere Zustimmung. "Mit gutem Willen bei allen Beteiligten" könne noch im Laufe des Jahres die Ergänzung des Gesetzes erfolgen, sagte Stephan Mayer, der für Sport zuständige Staatssekretär im Bundesinnenministerium in der ARD. Unter anderem Justizministerin Katarina Barley schließt eine Gesetzesänderung nicht mehr aus. "Vor allem, wenn uns das Ermittler selbst rückmelden", sagte Barley der ARD.

Aktivensprecher: "Namen nennen"

Nach dem Bericht der ARD-"Sportschau" über einen angeblich unter Dopingverdacht stehenden deutschen Eisschnellläufer hat Aktivensprecher Moritz Geisreiter gefordert, den Namen zu nennen. "Es ist unfassbar, dass es einer von uns gewagt hat, so etwas zu tun", sagte der 31-Jährige. "Ich will jetzt unbedingt den Namen erfahren. Unklar ist ja auch noch, bei welchen Olympischen Spielen er teilgenommen hat", fügte Geisreiter hinzu. "Viele Sportler haben mich kontaktiert: Das Feedback ist sehr stark. Die Reaktion ist eine Mischung aus Betroffenheit und Wut", berichtete Geisreiter.

Sportgericht bestätigt Ibisevic-Sperre

Stürmer Vedad Ibisevic von Hertha BSC bleibt für seinen Ausraster gegen Borussia Dortmund drei Spiele gesperrt. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes wies in einer mündlichen Verhandlung den Einspruch des 34-Jährigen zurück, wie der DFB mitteilte. Ibisevic hatte im Bundesliga-Spiel am 16.März in der Nachspielzeit BVB-Torhüter Roman Bürki den Ball an den Kopf geworfen und dafür von Schiedsrichter Tobias Welz die Rote Karte gesehen. Hertha kündigte an, gegen das Urteil fristgerecht Berufung beim DFB-Bundesgericht einlegen zu wollen. Dazu hat der Verein eine Woche Zeit.

96: Kramer soll Vorstandschef werden

Der neue Aufsichtsrat von Hannover 96 hat den früheren Fanbeauftragten Sebastian Kramer wie erwartet zum Kandidaten für den Vorstandsvorsitz ernannt. Der 42-Jährige soll nun "weitere Personen zu Vorstandsmitgliedern vorschlagen", bevor er offiziell eingesetzt werde, teilte der Verein mit. Kramer wird beim eingetragenen Verein Hannover 96 der Nachfolger von Martin Kind, der in Zukunft nur noch Geschäftsführer der ausgegliederten Profifußball-Gesellschaft ist. Im neuen fünfköpfigen Aufsichtsrat sitzen seit der Mitgliederversammlung am Samstag nur noch Gegner von Kind.

Vedad Ibisevics Sperre bleibt

Vedad Ibisevic (Hertha BSC) bleibt drei Spiele gesperrt. Das DFB-Sportgericht hat in einer mündlichen Verhandlung den Einspruch zurückgewiesen. Ibisevic hatte im Bundesliga-Spiel am 16.März in der Nachspielzeit BVB-Torhüter Roman Bürki den Ball an den Kopf geworfen und dafür die Rote Karte gesehen. "Zur Überzeugung des Gerichts hat Vedad Ibisevic aus Verärgerung über das Zeitspiel von Borussia Dortmund den Ball gezielt und mit Wucht auf Torwart Roman Bürki geworfen. Von einer fahrlässigen Handlung kann daher nicht die Rede sein", sagte Hans E. Lorenz als Vorsitzender des Sportgerichts.

Sportdirektor Held verlässt den DBB

Der Deutsche Basketball-Bund sucht einen neuen Sportdirektor. Der bisherige Leiter des Bereichs Leistungssport, Ralph Held, verlässt den Verband zum 31.Mai. Die Nachfolge ist bislang noch ungeklärt, die Stelle wird nun ausgeschrieben. Held, früherer Assistenztrainer von Bundesligist EWE Baskets Oldenburg, war Anfang Oktober 2015 als DBB-Sportdirektor auf Peter Radegast gefolgt.

Zimmermann wechselt nach Belgien

Jan Zimmermann verlässt den Bundesligisten Berlin Volleys und wechselt zum belgischen Meister Greenyard Maaseik. Der 26 Jahre alte Nationalspieler ist am Montag beim Champions-League-Gruppengegner des Hauptstadtclubs vorgestellt worden. Die Volleys hatten nach der Verpflichtung von Sergej Grankin im Januar drei Zuspieler und kamen Zimmermanns Bitte um eine Freistellung nun nach.

Reus gibt Grünes Licht für Samstag

Marco Reus ist zuversichtlich, dass er im Bundesligaspiel am Samstag, 15.30 Uhr, zu Hause gegen den VfL Wolfsburg spielen kann. Der Offensivspieler von Borussia Dortmund leidet an einer Oberschenkelblessur. "Es ist alles gut, sonst wäre ich nicht im Kader gewesen", sagte der 29-Jährige nach seinem Kurzeinsatz beim 3:2 der DFB-Auswahl zum Auftakt der EM-Qualifikation in den Niederlanden.

DBB bewirbt sich um EM 2021

Deutschland bewirbt sich für die Basketball-EM 2021. Der Deutsche Basketball-Bund geht mit den möglichen Ausrichterstädten Köln für eine von vier Vorrundengruppen sowie Berlin für die Endrunde ins Rennen. Neben Deutschland haben auch Estland, Tschechien, Slowenien, Georgien, Ungarn und Italien eine offizielle Kandidatur abgegeben. Die erste Turnierphase soll wie schon 2015 und 2017 erneut in vier Ländern stattfinden, eine dieser Nationen richtet dann auch die K.o.-Runde aus. Das FIBA-Europe-Board entscheidet in der ersten Juli-Hälfte, welche vier Gastgeber den Zuschlag bekommen.

Grizzlys Wolfsburg holen Jung-Stürmer

Die Grizzlys Wolfsburg haben den Perspektivstürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Der 17 Jahre alte Deutsch-Niederländer kommt aus dem Nachwuchs der Adler Mannheim zu den Grizzlys und erhält einen mehrjährigen Vertrag. Die Grizzlys haben in diesem Jahr zum ersten Mal seit elf Jahren die DEL-Playoffs verpasst und danach einen großen personellen Umbruch eingeleitet. Zur neuen Saison wird das Team vom ehemaligen Bundestrainer Pat Cortina gecoacht.

Medien:Mick Schumacher vor Ferrari-Test

Mick Schumacher wird angeblich in der kommenden Woche sein Formel-1-Testdebüt im Ferrari absolvieren. Wie die Internetportale autosport.com und motorsport.com berichten, soll der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher bei den Testfahrten nach dem Grand Prix von Bahrain zunächst für Ferrari und dann für das Partnerteam Alfa Romeo testen. Offizielle Stellungnahmen gibt es bislang nicht. Mick Schumacher, der 2018 die Formel-3-EM gewonnen hatte, will am kommenden Wochenende in Bahrain sein Debüt in der Formel 2 geben. Der 20-Jährige gehört der Nachwuchsakademie von Ferrari an.

Vorerst keine Gnade für Nabil Bentaleb

Nabil Bentaleb bleibt bei Schalke 04 vorerst suspendiert. Trainer Huub Stevens hat dem Mittelfeldspieler am Montag keine Hoffnung gemacht, dass er am Sonntag (15:30 Uhr) im Spiel bei Hannover 96 in den Kader zurückkehrt. Stevens hatte den 24 Jahre alten Algerier aus dem Profikader gestrichen, weil er beim vergangenen Heimspiel gegen Leipzig (0:1) nicht im Stadion war. Dieses Fehlen hatte Bentaleb, der zur Zeit wegen anhaltender Schambeinprobleme ohnehin kürzertreten muss, mit der Geburt seiner Zwillinge begründet. "Ich habe ihm gratuliert, aber der Stand ist der gleiche", sagte Stevens.

Schalke 04 länger ohne McKennie

Der FC Schalke 04 muss in den kommenden Wochen ohne Weston McKennie auskommen. Der US-Nationalspieler hat sich im Testspiel gegen Ecuador (1:0) am vergangenen Freitag einen Riss des vorderen Außenbandes und der äußeren Kapsel zugezogen. McKennie gehörte zuletzt zu den Leistungsträgern im Schalker Team. Beim Training am Montag fehlten auch Stürmer Guido Burgstaller (Zahn-Operation) und Torhüter Ralf Fährmann (Adduktorenprobleme).

Snooker: O'Sullivan löst Selby ab

Ronnie O'Sullivan ist wieder die weltweite Nummer 1 im Snooker. Der fünfmalige Weltmeister aus England hat sich bei der Tour Championship in Llandudno (Wales) mit dem Sieg über Neil Robertson (Australien) erstmals seit 2010 wieder an die Spitze der Rangliste gesetzt. Damit verdrängte "The Rocket" seinen Landsmann Mark Selby, der über vier Jahren Nummer 1 war. Vor rund zwei Wochen hatte O'Sullivan als erster Profi das 1000. sogenannte Century in seiner Karriere erspielt. Bei einem Century gelingen einem Spieler bei einer Aufnahme mindestens 100 Punkte in ununterbrochener Folge.

Motorrad: 14-Jähriger stirbt bei Unfall

Bei einem Motorradrennen im südspanischen Jerez de la Frontera ist ein 14-jähriger Pilot tödlich verletzt worden. Der Jugendliche war am Sonntag in der Kategorie Supersport 300 gestartet und in der sechsten von zehn Runden gestürzt. Der Fahrer eines nachkommenden Motorrads konnte spanischen Medienberichten zufolge nicht mehr ausweichen und überrollte den Teenager. Es sei sofort klar gewesen, dass der Fahrer sich in sehr ernstem Zustand befand, schrieb die Sportzeitung "Marca". Wenig später sei er im Krankenhaus von Jerez seinen schweren Verletzungen erlegen.

Beckert, Ihle: Sind nicht betroffen

Die deutschen Eisschnellläufer Patrick Beckert und Nico Ihle haben versichert, nicht in den Dopingskandal um den Erfurter Arzt Mark Schmidt involviert zu sein. Laut ARD soll ein deutscher Eisschnellläufer und Olympia-Teilnehmer wiederholt sein Blut vom Erfurter Netzwerk manipuliert haben lassen. "Es ist traurig, dass wahrscheinlich auch Eisschnelllauf betroffen ist", sagte Beckert. Ähnlich äußerte sich Ihle, der zudem betonte, den Arzt, das Verfahren und den angeblich überführten Athleten nicht zu kennen. Dass der Athlet mit ihnen bei Olympia 2018 gestartet ist, glauben die beiden nicht.

Presse: "Das neue Deutschland"

NIEDERLANDE De Volkskrant: Die niederländische Elf hat in der ersten Halbzeit eine Lehrstunde in Bewegungsfußball erhalten, um sich nach zahlreichen Szenen voller Aufregung doch noch fast zu belohnen. NRC-Handelsblad: Die Deutschen hatten Oranje glauben lassen, dass sie eingedöst sind und schlugen in der Schlussminute gnadenlos zu. SPANIEN Marca: Löws Revolution triumphierte in Amsterdam. Sane, Gnabry und Co. nahmen die Niederländer in der ersten Halbzeit auseinander, in der zweiten mussten sie zittern. AS: Wiederauferstehung Deutschlands in Amsterdam. Das gefährlichste Deutschland ist dasjenige, das man frühzeitig für tot erklärt. Sport: Ohne die Inspiration von Cillessen hätte es zur Pause sogar locker 0:5 stehen können. Trotz des Sieges muss Deutschland speziell wegen der zweiten Hälfte selbstkritisch sein. El Mundo Deportivo: Holland und Deutschland lieferten die bestmögliche Hommage an Johan Cruyff mit dem Offensivfußball beider Mannschaften. ITALIEN Gazzetta dello Sport: Für den Neustart im deutschen Team sorgt ein Spieler mit italienischem Blut, Nico Schulz. Corriere dello Sport: Das neue Deutschland wächst und startet in die Qualifikation für die EURO 2020 mit einem verdienten Sieg. Il Messaggero: Vier Monate nach dem Nations-League-Abstieg feiern die Deutschen eine verdiente Revanche mit vielen Toren und schönem Spiel.

EM-Qualifikation | Niederlande - Deutschland 2:3

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Sané: "Super Qualität in der Mannschaft"

DFB-Stürmer Leroy Sané spricht nach dem Auftaktsieg in der EM-Qualifikation gegen die Niederlande im Interview mit ZDF-Reporter Thomas Skulski von einem geglückten Neuanfang.

Videolänge:
1 min

Fußball-Nationalmannschaft | EM-Quali

Thomas Berthold

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - "Wieder eine Mannschaft gesehen"

ZDF-Fußballexperte und 90er Weltmeister Thomas Berthold zum Sieg der DFB-Elf gegen Holland

Videolänge:
4 min
Thomas Skulski

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - "Sané und Gnabry Weltklasse"

Das EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande ist das "Zeichen einer Wachablösung", sagt Thomas Skulski, …

Videolänge:
2 min

Ski Alpin | Felix Neureuthers Rücktritt

Sportstudio-Schaltgespräch Oliver Bierhoff - Felix Neureuther, 23.3.19

Sport | das aktuelle sportstudio - Bierhoff macht Neureuther Jobangebot

Wie geht's weiter mit Felix Neureuther? Oliver Bierhoff rät: "Du musst für dich ein neues Bild entwerfen ... …

Videolänge:
3 min
Felix Neureuther

Sport | das aktuelle sportstudio - Ein beeindruckend feiner Kerl

Felix Neureuther hat die alpine Weltcup-Bühne verlassen und seine Karriere beendet. Der begnadete Skifahrer …

Videolänge:
2 min
Felix Neureuther schießt auf die Torwand im Aktuellen Sportstudio

Sport | das aktuelle sportstudio - Torwand: Jäger gegen Neureuther

Kandidatin Annabel Jäger fordert Ski-Ass Felix Neureuther an der Torwand heraus.

Videolänge:
2 min
Felix Neureuther in Kitzbühel 2010

Sport | ZDF SPORTextra - Die Karriere des Felix Neureuther

Felix Neureuther wird mit dem Weltcup-Slalom am 17. März seine Karriere beenden. Größte Erfolge des …

Anzahl Bilder:
9 Bilder
Zum Podest fehlten im nur 0,27 Sekunden: Ski-Ass Felix Neureuther hat seine Karriere beendet.

Sport | ZDF SPORTextra - Neureuther: "Neues Kapitel beginnt"

Mit mehr als nur ein bisschen Wehmut hat Felix Neureuther am Wochenende seine Karriere beendet. Für den …

Videolänge:
1 min

Wintersport

Werner Schuster | Skisprung-Bundestrainer

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Werner Schuster sagt Dankeschön

Die erfolgreiche Ära von Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster endet nach elf Jahren. Als Nachfolger ist …

Videolänge:
1 min
Das Deutsche Team vor der Skiflug-Landung

Sport | SPORTreportage - Platz drei zum Schuster-Abschied

Werner Schuster blickt auf eine erfolgreiche Zeit als Bundestrainer zurück. Beim letzten Springen unter …

Videolänge:
3 min
Denise Herrmann

Sport | ZDF SPORTextra - Herrmann: "Eine richtig gute Saison"

ZDF-Reporterin Anja Fröhlich im Gespräch mit Denise Herrmann., Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Laura Dahlmeier …

Videolänge:
4 min
Dorothea Wierer

Sport | ZDF SPORTextra - Wierer: "Ein spezieller Moment"

Dorothea Wierer hat den Biathlon-Gesamtweltcup gewonnen. Eine stolze Südtirolerin im Gespräch mit …

Videolänge:
1 min
Wintersport: Killington

Sport - Wintersport in Zahlen

Heute mit Biathlon in Oslo, Skispringen in Planica und Tschaikowski sowie Langlauf in Quebec

Ergebnisse und Wertungen

DFB-Frauen

Martina Voss-Tecklenburg

Sport | SPORTreportage - Mutig, kompetent und selbstbewusst

Martina Voss-Tecklenburg trainiert seit November 2018 die deutschen Fußballballerinnen. Mit ihrer extrem …

Videolänge:
7 min
Katrin Müller-Hohenstein und Martina Voss-Tecklenburg am 23.02.19

Sport | das aktuelle sportstudio - Acht Teams können Weltmeister werden

Bis zur WM will DFB-Frauen-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ihren Spielerinnen den Mut zum …

Videolänge:
19 min
Frauenfußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg

Sport | das aktuelle sportstudio - Endlich wieder den Adler auf der Brust

125 Länderspiele und 27 Tore - Martina Voss-Tecklenburg kennt sich mit den DFB-Frauen bestens aus. Nun will …

Videolänge:
1 min
Frauenfußball - SPORTextra

Sport | ZDF SPORTextra - Deutschland - Japan am 9. April

Übertragung aus dem Benteler-Arena in Paderborn, Reporterin: Claudia Neumann, Moderation: Sven Voss

Livestream
Livestream verfügbar:
09.04., 15:40 - 18:30 Uhr

Mehr Fußball

Chemnitzer FC

Nachrichten | heute journal - "Himmelblau und nicht braun!"

Beim ersten Heimspiel nach einem Skandal setzte der 1.Chemnitzer FC ein politisches Zeichen gegen Rechts. …

Videolänge:
2 min

Mehr Sport

Eishockey

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - DEL-Playoffs: Adler im Halbfinale

Die Adler Mannheim sind als erste Mannschaft ins Playoff-Halbfinale der DEL eingezogen. Der Hauptrundensieger …

Videolänge:
1 min
Zwei Spieler kämpfen an der Bande um den Puck

Sport | SPORTreportage - DEG unterliegt knapp den Panthern

Die Düsseldorfer EG hat Spiel fünf der Viertelfinal-Serie mit 3:4 gegen die Augsburger Panther knapp …

Videolänge:
4 min
Sport aus aller Welt Grafik

Sport | SPORTreportage - Sport aus aller Welt vom 24. März

... mit Motorbikes im Schnee, selbstfahrenden Robotern, Freestyle-Klippenspringen und der NBA mit einem …

Videolänge:
2 min
Rudi Cerne

Sport | SPORTreportage - SPORTreportage vom 24. März

Vor 40 Jahren verunglückte Joachim Deckarm bei einem Handballspiel so schwer, dass er zum Invaliden wurde - …

Videolänge:
47 min
Bayern München gegen FC Barcelona

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Bayern wahren Playoff-Chance

Bayern München kann noch auf einen europäischen Titel hoffen. Im Gruppenspiel der EuroLeague bezwangen die …

Videolänge:
1 min
Dirk Nowitzki am 18.03.2019 in Dallas

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Nowitzki überflügelt Chamberlain

Trotz einer 125:129-Niederlage n.V. der Dallas Mavericks gegen die Pelicans ist es Dirk Nowitzki gelungen, …

Videolänge:
1 min

Dopingskandal im Spitzensport

Ein Schlauch führt zu einem Beutel mit Blut, den eine behandschuhte Hand hoch hält

Sport | das aktuelle sportstudio - Gefährliche Machenschaften

Sportler, die ihre Leistung mit Doping zu steigern versuchen, gehen dabei ein hohes Risiko ein. Die …

Videolänge:
2 min
Nils Kaben (l.) in München

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Kaben: Die Ermittler hatten es leicht

ZDF-Reporter Nils Kaben im Schaltgespräch mit Norber König nach der Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft …

Videolänge:
1 min

Sport im ZDF und im Livestream

das aktuelle sportstudio - Sendungsteaser

Sport | das aktuelle sportstudio - das aktuelle sportstudio vom 30. März 2019

"das aktuelle sportstudio" berichtet von den Spielen der 1. Bundesliga, zeigt Ausschnitte des Abendspiels als …

Livestream
Livestream verfügbar:
Sa, 23:00 - 00:25 Uhr
das aktuelle sportstudio - Sendungsteaser

Sport | das aktuelle sportstudio - das aktuelle sportstudio vom 6. April 2019

"das aktuelle sportstudio" berichtet von den Spielen der 1. Bundesliga, zeigt Ausschnitte des Abendspiels als …

Livestream
Livestream verfügbar:
06.04., 23:00 - 00:25 Uhr
Frauenfußball - SPORTextra

Sport | ZDF SPORTextra - Frauenfußball: Deutschland - Japan

Übertragung aus dem Benteler-Arena in Paderborn, Reporterin: Claudia Neumann, Moderation: Sven Voss

Livestream
Livestream verfügbar:
09.04., 15:40 - 18:30 Uhr
Formel E in Beijing

Sport | ZDF SPORTextra - Formel E in Rom: Qualifikation am 13. April

Die Straßen Roms warten mit einem technisch anspruchsvollen, 2,1 km langen Kurs auf. Sehen Sie vor dem siebte …

Livestream
Livestream verfügbar:
13.04., 11:30 - 13:00 Uhr
Formel E

Sport | ZDF SPORTextra - Formel E in Rom und Turn-EM

Die Straßen Roms warten mit einem technisch anspruchsvollen, 2,1 km langen Kurs auf. Das siebte Saisonrennen …

Livestream
Livestream verfügbar:
13.04., 15:45 - 17:30 Uhr

Liveticker und Ergebnisse

Wintersport: Killington

Sport - Wintersport

Von Biathlon bis Ski Alpin: Ticker, Termine und Wertungen

Charles Leclerc am 16.03.19 in Melbourne

Sport - Formel 1

Liveticker, Ergebnisse, Wertungen, Rennkalender

Spielball der Champions-League-Saison 2018/19

Sport | UEFA Champions League - Champions League

Alle Spiele, Tore und Statistiken zu den Spielen der Champions League