Rubrik Sport

ZDFsport

Sie sind hier:

Newsticker

Fußball International 16:38

2.Liga 16:34

Fußball International 16:32

Fußball International 16:22

Handball 16:13

Fußball International 16:07

Radsport 16:03

2.Liga 15:56

DEL 15:36

Frauenfußball 15:23

Bundesliga 14:58

Bundesliga 14:39

Fußball 14:34

Rudern 14:17

Alpin 13:52

Handball 13:40

Hockey 11:53

Biathlon 11:39

Leichtathletik 11:03

Bundesliga 10:55

Fußball 10:15

Bundesliga 09:55

Tennis 09:21

Radsport 09:06

US-Sport 08:46

Missbrauch: 246 Vereine betroffen

Die Anzahl der in den Missbrauchsskandal im englischen Fußball verwickelten Klubs hat sich im vergangenen Monat um rund 100 erhöht. Das geht aus der neuen Polizei-Statistik hervor, laut der nunmehr 248 Vereine von den Amateur- bis zu den Profiligen von entsprechenden Vorwürfen betroffen sind. Darunter befinden sich auch vier nicht namentlich genannte Klubs aus der Premier League. Insgesamt haben sich mittlerweile 526 Opfer bei der Polizei gemeldet, unter anderem auch aus den Sportarten Rugby, Turnen, Kampfsport und Leichtathletik. 184 Verdächtige sind nach Polizeiangaben derzeit identifiziert.

Möller Daehli vom SCF nach St.Pauli

Der abstiegsbedrohte Fußball-Zweitligist FC St.Pauli hat sich die Dienste des Norwegers Mats Möller Daehli gesichert. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler, früherer Jugendakteur von Manchester United, kommt auf Leihbasis bis zum Saisonende vom Bundesligisten SC Freiburg ans Millerntor. "Mats Möller Daehli verkörpert den Typ Offensivspieler, den wir noch gesucht haben: Er ist vielseitig einsetzbar und verfügt über ein hohes Maß an Ballsicherheit. Wir freuen uns, dass es mit seiner Verpflichtung geklappt hat und er unsere Offensive verstärken wird", sagte Trainer Ewald Lienen.

Schalkes Baba reist verletzt ab

Der ghanaische Außenverteidiger Abdul Rahman Baba vomBundesligisten Schalke 04 ist verletzungsbedingt vom Afrika- Cup in Gabun abgereist. Wie die Schalker mitteilten, zog sich der 22-Jährige am Dienstag beim 1:0-Sieg gegen Uganda eine Meniskusquetschung zu. Baba befindet sich zu weiteren Untersuchungen auf dem Weg nach Gelsenkirchen. Der Linksverteidiger war in der 39.Minute verletzungsbedingt ausgewechselt worden.

Anti-Terrorismus-Manager bei ManUnited

Manchester United stellt einen Anti- Terrorismus-Manager ein. Der englische Rekordmeister gab dies in einem Fan-Forum bekannt, wie englische Medien berichten. ManUnited soll demnach der erste Fußballklub sein, der eine solche Vollzeitstelle eingerichtet hat. Nach Informationen der BBC wird ein ehemaliger Inspektor der Greater Manchester Police den Posten übernehmen. Damit reagiert der Klub auch auf einen Vorfall im Mai 2016 vor dem Spiel gegen Bournemouth. Die Partie musste damals kurzfristig abgesagt und verschoben werden, weil auf der Stadiontoilette eine Bombenattrappe gefunden wurde.

Ägypten steht im Achtelfinale

Ägypten hat bei der Handball-WM in Frankreich das Ticket für das Achtelfinale gelöst. Der Afrikameister besiegte in der Gruppe D in Paris Argentinien mit 31:26 (13:10) und ist mit sechs Punkten nicht mehr von einem der ersten vier Plätze zu verdrängen. In der deutschen Gruppe C hat unterdessen Ungarn die Teilnahme an der K.o.- Phase nach einem 37:24 (17:10) gegen Saudi-Arabien fast sicher. Spielmacher Gabor Csaszar glänzte in Rouen mit neun Toren.

Van Gaal lässt sich Türen offen

Trainer Louis van Gaal schließt eine Fortsetzung seiner Karriere nicht aus. "Nein, nein, ich nehme ein Sabbatical", antwortete der frühere Bayern-Coach dem spanischen Radiosender Cadena Ser auf die Frage, ob er seine Laufbahn wirklich beendet habe. Nach der aktuellen Auszeit wolle er "im Juni oder Juli" entscheiden, wie es weitergehe. Das Ende seiner Karriere nach 30 Jahren als Trainer sei zwar eine Möglichkeit. "Aber das ist noch nicht endgültig", betonte er. Es werde auch davon abhängen, ob und welche Angebote er bekommen werde.

Diskussion um fehlende Hostessen

Die Abschaffung der Hostessen bei der Siegerehrung der Tour Down Under hat eine Diskussion unter den Radprofis herovrgerufen. So hat der Niederländer Koen de Kort kein Verständnis für die Entscheidung. "Meine Frau war Podiumgirl, ich habe sie hier bei diesem Rennen kennengelernt. Sie stehen nicht nur da oben, um gut auszusehen, sie sind auch Gastgeber. Das ist lächerlich", sagte de Kort bei "Velonews". Statt der Hostessen übernehmen Nachwuchsfahrer oder lokale Würdenträger die Ehrung - ohne Blumen und Kuss. Kritiker hatten Podiumgirls als chauvinistisch und nicht zeitgemäß bezeichnet.

Zuschauer-Teilausschluss für Dynamo

Der Wurf eines Bullenkopfes und zahlreiche Beleidigungen seiner Fans gegen den Rivalen RB Leipzig haben Dynamo Dresden eine Teilsperrung des Stadions eingebracht. Dieses Urteil fällte das DFB-Bundesgericht in seiner Berufungsverhandlung. Zudem wurde der Zweitligist zu einer Geldstrafe von 40.000 Euro verdonnert. Dies verkündete der Vorsitzende Richter Achim Späth nach der fünfeinhalbstündigen Verhandlung und verwies darauf, dass Dynamo mit fast 20 Vorfällen vorbelastet war. Damit bestätigte das Gremium weitgehend den Beschluss des Verbands-Sportgerichts vom 7.November.

Adler: Saisonende für Marcel Goc

Im Fall des verletzten Marcel Goc ist für die Adler Mannheim das Worst-Case- Szenario eingetreten. Wie der DEL-Klub mitteilte, fällt der Topscorer des siebenmaligen deutschen Meisters (neun Toren, 19 Vorlagen) für den Rest der laufenden Spielzeit aus. Der 33-jährige Goc erlitt am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel in Augsburg (2:3 n.V.) einen Kreuzbandriss, einen Außenbandanriss sowie eine schwere Knochenprellung und muss mindestens sechs Monate pausieren. Goc wird am Donnerstag in einer Straubinger Klinik von einem Kniespezialisten operiert.

Bianca Schmidt bis 2019 bei Turbine

Nationalspielerin Bianca Schmidt hat ihren Vertrag beim Bundesliga-Tabellenführer Turbine Potsdam um zwei weitere Jahre bis 2019 verlängert. Die 26 Jahre alte Außenverteidigerin war 2015 nach dem Champions-League-Sieg mit dem 1.FFC Frankfurt nach Potsdam gewechselt. "In sportlicher Hinsicht finde ich hier tolle Trainingsmöglichkeiten und einen starken mannschaftlichen Zusammenhalt vor", sagte die Europameisterin von 2009 und 2013: "Aber auch in privater und beruflicher Hinsicht habe ich hier, gerade durch meine Ausbildung bei der Polizei, Wurzeln geschlagen."

Werders Sane meldet sich fit

Werder Bremens Abwehrchef Lamine Sane hat sich für das erste Spiel des neuen Jahres gegen Borussia Dortmund gesund gemeldet. Der Senegalese hatte zuletzt wegen Oberschenkelproblemen pausiert. "Ich habe mir Zeit genommen, meine Verletzung auszukurieren. Jetzt bin ich fit und bereit für Samstag", sagte Sane. Dass es der Auftakt in den zweiten Saisonteil mit den Heimspielen gegen Dortmund und eine Woche später Bayern München in sich hat, kümmert Sane nicht: "Das sind natürlich große Gegner, aber sowas mögen wir. Das motiviert uns unheimlich."

Toure wechselt in Schalkes U23

Idrissa Toure wechselt von RB Leipzig zum Fußball-Bundesliga-Kontrahenten FC Schalke 04. Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler erhielt bei den Knappen einen Vertrag bis 30.Juni 2018 und soll in der U23 Spielpraxis sammeln. Der Nachwuchsspieler hatte erst im Sommer einen Profivertrag bei RB unterschrieben. Er trainierte zwar schon bei den Profis mit, spielte aber in der Junioren-Bundesliga.

Rückkehr der "Bremer Brücke"

Die Heimspielstätte des Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück heißt in Zukunft wieder "Stadion an der Bremer Brücke". Nach dem Rückzug des Namensgebers setzt der Verein damit auf Tradition. Die Förderer des Klubs sollen sich künftig als Tribünensponsoren und sogenannte Brückenpfeiler-Sponsoren präsentieren. Die Ostkurve, in der die treuen Fans stehen, bekomment keinen Namensgeber. "Das Stadionkonzept ist Teil unserer langfristigen Strategie zur nachhaltigen Sicherung des sportlichen, wirtschaftlichen und emotionalen Erfolgs", sagt Jürgen Wehlend, Geschäftsführer des VfL Osnabrück.

Zwei Achter-Ruderer hören auf

Der Deutschland-Achter verliert zwei weitere Stützen. Olympiasieger Maximilian Reinelt und Europameister Maximilian Munski beenden ihre Karriere. Erst 2016 hatte Andreas Kuffner, wie Reinelt London-Olympiasieger sowie Silbermedaillengewinner von Rio, seine Laufbahn beendet. Munski gehörte in Rio ebenfalls zur Silber-Crew. Medizinstudent Reinelt sagte: "Das nächste große Ziel wäre Tokio, aber es sind noch vier Jahre, und irgendwann wird es Zeit für einen neuen Lebensabschnitt." Lehramtsstudent Munski erklärte: "Ich habe jetzt neue Aufgaben und einen anderen Lebensrhythmus."

Streif-Training: Deutsche stark

Die deutschen Ski-Rennläufer haben im ersten Training für die Abfahrt am kommenden Samstag, 11.30 Uhr (ZDF), in Kitzbühel einen guten Eindruck hinterlassen. Andreas Sander erreichte auf der "Streif" den Rang 12 und lag dabei 1,34 Sekunden hinter dem Tagesbesten, Steven Nyman (USA). Thomas Dreßen kam bei seiner ersten Fahrt überhaupt auf der legendären Strecke auf Rang 21, direkt vor Josef Ferstl. Die große Überraschung war der Franzose Maxence Muzanton, der auf Rang 6 fuhr. In Kitzbühel finden neben der Abfahrt auch ein Super G (Freitag, 11.30) und ein Slalom (Sonntag, 10.30/13.30 statt.

Flensburg holt Löwen Steinhauser

Die SG Flensburg-Handewitt bastelt weiter fleißig am Kader für die nächste Spielzeit in der Handball-Bundesliga. Der Tabellenführer hat für die Saison 2017/18 den Rechtsaußen Marius Steinhauser (Rhein-Neckar Löwen) verpflichtet. Der 23-Jährige erhält einen Dreijahresvertrag. Vor Steinhauser hatte die SG FlensburgHandewitt schon den schwedischen Nationalspieler Simon Jeppson und den Norweger Magnus Röd für die kommende Saison unter Vertrag genommen.

Hallenhockey-WM 2018 in Berlin

Die Hallenhockey-Weltmeisterschaft 2018 findet in Berlin statt. Das Turnier für Damen- und Herren-Mannschaften wird vom 7. bis 11. Februar in der Max-Schmeling-Halle ausgetragen. "Deutschland ist eine traditionsreiche Hallenhockey-Nation. Und nachdem die FIH auch bei uns angefragt hatte, ob wir Interesse an dem Turnier haben, waren wir im Präsidium schnell der Meinung: Ein Großevent mit einer derartigen Strahlkraft passt wunderbar zu uns", sagte DHB-Präsident Wolfgang Hillmann. Deutschland springt als Ausrichter für Argentinien ein, das die Bewerbung zurückgezogen hatte.

Antholz, gutes Pflaster für Deutsche

Laura Dahlmeier und Simon Schempp kommt die am Donnerstag beginnende WM-Generalprobe in Antholz gerade recht. Beiden fühlen sich auf der anspruchsvollen Strecke im Südtiroler Biathlon-Mekka besonders wohl. "Es ist bekanntlich einer meiner Lieblings-Weltcuporte, und dort werden wir sicher wieder schöne Wettkämpfe sehen", sagt Deutschlands Nummer eins Laura Dahlmeier mit Blick auf das Auftakt-Einzelrennen am Donnerstag (14.15 Uhr/ZDF). Von allen Deutschen liegt die Strecke Simon Schempp am besten. Hier hat er fünf seiner elf Weltcupsiege geholt.

Röhler "Leichtathlet des Jahres"

Speerwerfer Thomas Röhler und Hindernis-Europameisterin Gesa Felicitas Krause sind die "Leichtathleten des Jahres 2016". Die Topathleten setzten sich in einer Publikumswahl von leichtathletik.de, der Fachzeitschrift "Leichtathletik" und den "Freunden der Leichtathletik" durch. Röhler, der 2016 nicht nur mit dem Gewinn der Goldmedaille in Rio überzeugte, sondern auch mit den ersten 90-Meter-Würfen seiner Karriere, gewann klar mit 35,3 Prozent der Stimmen. Platz zwei ging an Dreisprung-Europameister Max Heß. Dritter wurde Diskus-Olympiasieger Christoph Harting.

HSV ohne Lasogga gegen Wolfsburg

Der Hamburger SV muss zum Wiederbeginn der Fußball-Bundesliga auf Pierre-Michel Lasogga verzichten. Der Stürmer fällt für das Auswärtspiel am Samstag, 15.30 Uhr, gegen den VfL Wolfsburg mit einer Faszienverletzung aus. Fraglich ist der Einsatz von Torwart Rene Adler, der nur individuell trainierte. Er ist erst am Dienstag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. In den vergangenen Tagen war er wegen Adduktorenproblemen kürzergetreten. Ein individuelles Training absolvierten am Mittwoch auch Aaron Hunt, Gideon Jung und Alen Halilovic.

FIFA bringt den Shoot-out ins Spiel

Die FIFA beschäftigt sich mit weiteren Reformen. Im Gespräch seien der "Shootout" statt des Elfmeterschießens und Zeitstrafen statt Gelber Karten, sagte Marco van Basten in der "Sport Bild". Den Shoot-out stellt sich der frühere niederländische Nationalspieler so vor: Jede Mannschaft hat fünf Versuche - der Spieler läuft aus 25 Metern auf den Torwart zu - innerhalb von acht Sekunden muss die Aktion abgeschlossen sein - der Torwart darf den Strafraum nicht verlassen - wenn er pariert, ist es vorbei. Eine Zeitstrafe von fünf oder zehn Minuten, so van Basten, schrecke mehr ab als eine Gelbe Karte.

Sven Bender am Knöchel verletzt

Borussia Dortmund muss zum Wiederbeginn der Bundesliga und wahrscheinlich auch über das kommenden hinaus auf Sven Bender verzichten. Der Defensivspieler ist bei einem Foul im Testspiel SC Paderborn mit dem rechten Fuß umgeknickt und musste zur Untersuchung ins Krankenhaus gefahren werden. Der Paderborner Sven Michel hatte ihn attackiert. "Das sieht überhaupt nicht gut aus", sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel am Dienstagabend: "Ich rechne im Moment überhaupt gar nicht mit ihm. Es sieht nach Kapsel, Außenband oder Bändern aus, mindestens." Die Dortmunder spielen am Samstag gegen Werder Bremen.

Federer und Murray in der dritten Runde

Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer ist in die dritte Runde der Australian Open in Melbourne eingezogen. Allerdings musste der an Position 17 gesetzte Schweizer beim 7:5, 6:3, 7:6 (7:3)- Sieg gegen den Qualifikanten Noah Rubin (USA) im dritten Durchgang zwei Satzbälle abwehren. Sein nächster Gegner ist Tomas Berdych (Nummer 10). Andy Murray musste bei seinem 6:3, 6:0, 6:2-Sieg über das russische Talent Andrej Rubljow einen Schreckmoment überstehen. Der Schotte knickte zu Beginn des dritten Satzes um und stürzte zu Boden. "Es ist nichts Ernstes", sagte Murray nach dem Match.

Down Under: Porte übernimmt Führung

Die australischen Radprofis geben bei der Tour Down Unter weiter den Ton an. Einen Tag nach dem Auftaktsieg von Caleb Ewan hat Rundfahrtspezialist Richie Porte mit einem Solo-Sieg die Gesamtführung übernommen. Der BMC-Kapitän setzte sich nach 145,5 Kilometern von Stirling nach Paracombe am Schlussanstieg mit 15 Sekunden Vorsprung vor dem Spanier Gorka Izagirre und dem Kolumbianer Esteban Chaves durch. Deutsche Fahrer spielten auf der zweiten Etappe keine Rolle.

Dritter Sieg in Serie für Dallas

Die Dallas Mavericks haben in der NBA den dritten Sieg in Serie gefeiert. Bei den Chicago Bulls, die auf einen Einsatz von Paul Zipser verzichteten, setzten sich die Mavs knapp mit 99:98 durch. Für Dallas, das erst den 14. Siege auf dem Konto hat, ist es die erste positive Serie der Saison. Elf Sekunden vor Schluss erzielte Wesley Matthews den entscheidenden Dreier für die Gäste. Dirk Nowitzki kam in 27 Minuten Einsatzzeit auf zehn Punkte und zehn Rebounds. Bester Werfer der Mavericks war Harrison Barnes mit 20 Zählern.

Tennis - Australian Open

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Kerber nach Sieg über Witthöft eine Runde weiter

An ihrem 29. Geburtstag setzte sich Angelique Kerber im deutschen Duell gegen die Hamburgerin Carina Witthöft trotz erneuter Probleme in drei Sätzen durch.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Mehr Sport

Ysra Mardini

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Die Lebensgeschichte von Yusra Mardini bewegte Millionen Menschen 2016. Aus Syrien geflohen, übers Meer bis …

Videolänge:
1 min
Angelique Kerber

Sport -

Mehr Mühe als erwartet hatte Angelique Kerber bei ihrem Start in die Australian Open. Gegen die Ukrainerin …

Videolänge:
1 min
Grafik: Sport Kompakt

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Platz drei für Neureuther; Erster EM-Sieg für Johannes Lochner; Eric Frenzel siegt weiter; Arnd Peiffer und …

Videolänge:
1 min
Laura Dahlmeier in Ruhpolding.

Sport | ZDF SPORTreportage -

Die Biathletin kommt beim letzten Rennen in Ruhpolding auf den vierten Platz.

Videolänge:
4 min

Mehr Handball-WM

Norbert König

Sport -

Die deutschen Handballer haben bei der WM vorzeitig das Achtelfinale erreicht. Das DHB-Team besiegte …

Videolänge:
19 min
Bob Hanning

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Die Verletzung von Paul Drux sei tatsächlich halb so schlimm. Drux werde auf jeden Fall nicht langfristig …

Videolänge:
4 min
Rudi Cerne Sportreportage vom 15.01.2017

Sport | ZDF SPORTreportage -

Die SPORTreportage vom 15. Januar mit dem zweiten Spiel der DHB-Auswahl bei der Handball-WM, jeder Menge …

Videolänge:
48 min

Fußball

Oliver Bierhoff

Sport -

Hansi Flick hat den Deutschen Fußball-Bund (DFB) verlassen. Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff und …

Videolänge:
5 min
Hansi Flick

Sport -

Sportdirektor Hansi Flick verlässt auf eigenen Wunsch den Deutschen Fußball-Bund (DFB). Der Vertrag des …

Fußballer

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin -

Probleme bei S04: Benedikt Höwedes ist angeschlagen, die Abteilung Angriff fast komplett verletzt. Dazu …

Videolänge:
1 min
Millionengeschäft Chinas

Sport | das aktuelle sportstudio -

Chelseas Trainer Antonio Conte sieht den chinesischen Markt als eine "Gefahr für alle".

Videolänge:
3 min
Béla Réthy

Sport -

Die FIFA hat entschieden: Bei der WM 2026 sollen 48 Teams dabei sein. Das füllt die Kasse des Weltverbandes. …

Videolänge:
2 min

das aktuelle sportstudio

das aktuelle sportstudio
550 Beiträge

Sport | das aktuelle sportstudio -

Mit dem Bundesliga-Abendspiel, weiteren Berichten, Interviews und Analysen zum Spieltag sowie den Highlights …

SPORTreportage

Sendungsteaser SPORTreportage
193 Beiträge

Sport | ZDF SPORTreportage -

Mit aktuellem Sport, Hintergründen, dem Blick auf den aktuellen Bundesliga-Spieltag und "Sport aus aller …

Wintersport im ZDF

Champions League im ZDF

Champions League Auslosung

Sport | UEFA Champions League -

Lösbare Aufgabe für den BVB, Herausforderungen für den FC Bayern, und Bayer Leverkusen: Der BVB trifft auf …

Borussia Dortmund

Sport | UEFA Champions League -

Borussia Dortmund hat sich nach einer Aufholjagd bei Real Madrid und einem 2:2 den Gruppensieg in der …

Videolänge:
2 min
Gladbach - Manchester City

Sport | UEFA Champions League -

Borussia Mönchengladbach hat in der Champions League den Einzug ins Achtelfinale verpasst, sich die Teilnahme …

Videolänge:
2 min
Erstmals seit 20 Jahren ist der polnische Meister Legia Warschau wieder in der Königsklasse vertreten. Gegen den deutschen Viezemeister Borussia Dortmund findet das erste Spiel in Gruppe F statt.

Sport | UEFA Champions League -

Mit einem torreichen 6:0 gewinnt der BVB das erste Spiel der Gruppenphase.

Videolänge:
1 min
FC Bayern führt

Sport | UEFA Champions League -

Der FC Bayern holt mit einem 4:1 den zweiten Sieg in der Gruppenphase der Champions League geholt.

Videolänge:
2 min
Borussia Mönchengladbach

Sport | UEFA Champions League -

3:1 Sieg für Galdbach in der Play-off-Runde der Champions League

Videolänge:
4 min