Rubrik Sport

ZDFsport

Newsticker

Bundesliga 16.12. 17:24

Leipzig und Frankfurt mit Siegen

RB Leipzig hat nach dem unnötigen Europa-League-K.o. das Rennen um die erneute Qualifikation für den internationalen Wettbewerb erfolgreich wieder aufgenommen. Das Team besiegte den FSV Mainz 05 verdient mit 4:1 (2:1) und festigte Rang vier. Mainz liegt nach der sechsten Saisonniederlage weiter im gesicherten Mittelfeld. Auch Eintracht Frankfurt bleibt in Reichweite zu den Champions-League-Plätzen. Die Hessen gewannen zum Abschluss des 15.Spieltages gegen Bayer Leverkusen 2:1 (1:0) und sind mit 26 Punkten Tabellenfünfter. Bayer liegt mit 18 Zählern auf dem elften Platz.

Sport-Mix 16.12. 22:18

Lange ist "Sportler des Jahres"

Patrick Lange ist "Sportler des Jahres. Der 32-Jährige aus Bad Wildungen ist erst der zweite Triathlet nach Jan Frodeno 2015, der es soweit gebracht hat. Lange (1529) gewann vor Doppel-Olympiasieger Eric Frenzel (Nordische Kombination/1139) und Zehnkampf-Europameister Arthur Abele (1021). Lange hatte im Oktober auf Hawaii mit einem Fabelweltrekord von unter acht Stunden gewonnen. Noch im Zielbereich machte er seiner Freundin Julia einen Heiratsantrag - mit Happy End. 2019 soll nun der Hochzeitstermin gefunden werden.

Biathlon 16.12. 15:22

Biathlon-Männer laufen aufs Podest

Dank einer starken Aufholjagd durch Olympiasieger Arnd Peiffer und Schlussläufer Benedikt Doll haben die deutschen Biathlon-Männer beim Weltcup in Hochfilzen einen weiteren Podestplatz gefeiert. Zusammen mit Simon Schempp und Johannes Kühn landeten Peiffer und Sprint-Weltmeister Doll nach 4x7,5 km und einer Strafrunde (sechs Nachlader) auf Rang drei. Der Sieg ging 28,8 Sekunden vor dem deutschen Team an Schweden (0 Strafrunden/5 Nachlader). Den zweiten Platz sicherte sich die norwegische Staffel (0/7/+3,6 Sekunden), die ohne Johannes Thingnes Bö angetreten war.

Rodeln 16.12. 16:56

Rodler wieder mit Dreifacherfolg

Dajana Eitberger hat den nächsten Dreifacherfolg der deutschen Rodlerinnen angeführt und damit auch ihre eigene Negativ-Serie beendet. Die 27-Jährige gewann den Weltcup auf der US-Bahn in Lake Placid und verwies Olympiasiegerin Natalie Geisenberger mit 31 Tausendstelsekunden auf den zweiten Rang. Julia Taubitz überzeugte als Dritte. Den Männern hatte Johannes Ludwig am Samstag als Zweiter einen Podestplatz gesichert, der langjährige Dominator Felix Loch enttäuschte als Fünfter. Bei den Doppelsitzern gewannen Toni Eggert/ Sascha Benecken vor ihren Dauerrivalen Tobias Wendl/Tobias Arlt.

Skispringen 16.12. 12:37

Althaus unterstreicht ihre Top-Form

Skispringerin Katharina Althaus hat im französischen Premanon ihren zweiten Weltcupsieg binnen 24 Stunden gefeiert. Die 22-Jährige aus Oberstdorf setzte sich überlegen vor Norwegens Olympiasiegerin Maren Lundby durch und baute mit ihrem dritten Saisonerfolg in Serie die Führung im Gesamtweltcup aus. Die Olympiazweite Althaus kam bei ihrem siebten Karriere-Erfolg mit 85,0 sowie 88,5 m auf 249,6 Punkte und lag deutlich vor Lundby (235,5) sowie der japanischen Weltcup-Rekordsiegerin Sara Takanashi (233,3). Mit 400 Punkten führt Althaus in der Gesamtwertung klar vor Lundby (278).

Skispringen 16.12. 16:14

Kobayashi siegt, Geiger Vierter

Der japanische Skispringer Ryoyu Kobayashi hat seinen vierten Saisonsieg geholt und fährt als Topfavorit zur Vierschanzentournee. Der 22-Jährige gewann in Engelberg mit Sprüngen auf 144 und 137 Meter und baute damit seinen Vorsprung im Gesamtweltcup aus. Mit seinem ersten Sprung hatte Kobayashi sogar den Schanzenrekord von Domen Prevc eingestellt. Die DSV-Adler schafften es einen Tag nach dem ersten Weltcup-Sieg von Karl Geiger nicht auf das Podest. Das Podest komplettierten neben Überflieger Kobayashi die beiden Polen Piotr Zyla und Kamil Stoch.

Handball-WM 16.12. 15:25

Prokop: Wolff ist die Nummer eins

Der Kampf um die Nummer eins im Tor der deutschen Handball-Nationalmannschaft ist entschieden. Bundestrainer Christian Prokop schenkt bei der Heim-WM im Januar (10. bis 27.) Andreas Wolff sein Vertrauen. Als zweiter Torhüter ist Silvio Heinevetter mit dabei. "Andi Wolff hat eine starke Entwicklung genommen und zeigt das auch hier in den Lehrgängen", begründete Prokop seinen Entschluss im ZDF-Interview. Intern sei die Rollenverteilung klar, so Prokop, klar sei aber auch, dass Heinevetter immer wieder reinkommen werde und man das Gespann brauche, da die "Torhüterposition entscheidend sein wird".

Sport-Mix 16.12. 23:32

Eishockey-Team setzt sich durch

Zum ersten Mal überhaupt ist ein Eishockey-Team zur "Mannschaft des Jahres" gekürt worden. Das Team des Deutschen Eishockey-Bundes das bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang sensationell zu Silber gestürmt war, setzte sich bei der Wahl der rund 3000 Mitglieder des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) gegen die Eiskunstlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot sowie den Ruder-Achter durch. "Das zeigt die Wertschätzung unserer Leistung. Es setzt dem Ganzen die Krone auf", sagte Kapitän Christian Ehrhoff.

Sport-Mix 16.12. 22:59

Kerber zum zweiten Mal geehrt

Angelique Kerber ist zum zweiten Mal nach 2016 zur "Sportlerin des Jahres" gewählt worden. Die 30-Jährige setzte sich mit 1732 Punkten denkbar knapp gegen Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel (1704), die nach einem schweren Trainingsunfall querschnittgelähmt ist, und Vorjahressiegerin Laura Dahlmeier (Biathlon/1358) durch, die in Südkorea zwei Goldmedaillen gewonnen hatte. Kerber hatte in diesem Jahr als erste Deutsche seit Steffi Graf 1996 Wimbledon gewonnen. Ihr Matchball gegen die große Serena Williams auf dem heiligsten aller Tennis-Rasen ist schon jetzt ein Stück deutsche Sportgeschichte.

Sport-Mix 16.12. 22:58

Sonderpreis für Kristina Vogel

Die nach einem Unfall querschnittsgelähmte Bahnradsport-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist mit dem "Sparkassenpreis für Vorbilder im Sport" ausgezeichnet worden. Die 28-Jährige erhielt den Preis in Baden-Baden im Rahmen der Gala "Sportler des Jahres". Seit ihrem schlimmen Unfall auf der Radrennbahn in Cottbus vom 26.Juni sitzt die elfmalige Weltmeisterin und Doppel-Olympiasiegerin im Rollstuhl. Als Newcomer des Jahres wurde Vinzenz Geiger ausgezeichnet, der mit den Kombinierern Olympia-Gold im Team gewonnen hatte. Trainer des Jahres wurde Bahnrad-Bundestrainer Detlef Uibel.

Fußball International 16.12. 22:55

Messi trifft dreimal gegen Levante

Der FC Barcelona hat seine Tabellenführung in der spanischen Primera Division eindrucksvoll untermauert. Angeführt von Dreifach-Torschütze Lionel Messi siegten die Katalanen bei UD Levante mit 5:0 (2:0) und haben nach dem 16. Spieltag weiter drei Punkte Vorsprung auf den FC Sevilla und Atletico Madrid. Der hervorragend aufgelegte Messi (43./47./60 Minute) erzielte die Tore zwei, drei und vier. Luis Suarez (35.) hatte Barca in Führung gebracht. Gerard Pique (88.) sorgte für den Schlusspunkt gegen den überforderten Konkurrenten, der in Spaniens höchster Fußball-Liga weiter auf Platz acht liegt.

US Sport 16.12. 22:28

Green Bay verpasst die Playoffs

Die Green Bay Packers haben keine Chance mehr auf die Playoffs der US-Football-Profiliga NFL. Green Bay verlor bei den Chicago Bears mit 17:24, zeitgleich setzten sich die Minnesota Vikings gegen die Miami Dolphins 41:17 durch. Die Packers können die Vikings bei zwei noch ausstehenden Spielen im Kampf um den letzten Wild-Card-Rang der NFC nun nicht mehr überflügeln. Die Bears sicherten sich mit dem Sieg gegen Green Bay indes den ersten Rang in der NFC North. Die New York Giants unterlagen den Tennessee Titans mit 0:17 und verpassen die Endrunde zum sechsten Mal in sieben Jahren.

Sport-Mix 16.12. 22:18

Lange ist "Sportler des Jahres"

Patrick Lange ist "Sportler des Jahres. Der 32-Jährige aus Bad Wildungen ist erst der zweite Triathlet nach Jan Frodeno 2015, der es soweit gebracht hat. Lange (1529) gewann vor Doppel-Olympiasieger Eric Frenzel (Nordische Kombination/1139) und Zehnkampf-Europameister Arthur Abele (1021). Lange hatte im Oktober auf Hawaii mit einem Fabelweltrekord von unter acht Stunden gewonnen. Noch im Zielbereich machte er seiner Freundin Julia einen Heiratsantrag - mit Happy End. 2019 soll nun der Hochzeitstermin gefunden werden.

Eishockey - DEL 16.12. 19:28

Mannheim jetzt fünf Punkte vorn

Tabellenführer Mannheim hat in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) den dritten Sieg in Folge gefeiert. Gegen Ingolstadt setzte sich der Klub mit 7:2 durch. München verlor dagegen in Augsburg 2:3 und rutschte auf Platz drei hinter Düsseldorf ab, das 3:2 in Straubing gewann. Die Münchner waren aber nicht das einzige Spitzenteam, das am 28.Spieltag patzte: Köln verlor gegen Berlin mit 2:5. Iserlohn sicherte sich im Kellerduell in Wolfsburg mit einem 3:1 den ersten Auswärtsdreier der Saison. Nürnberg gewann in Schwenningen 8:3. Bremerhaven besiegte Krefeld zuhause mit 5:3.

Handball-EM 16.12. 19:18

Gastgeber Frankreich holt Titel

Frankreichs Handballerinnen haben vor heimischem Publikum erstmals den EM-Titel gewonnen. Der Weltmeister gewann das Finale gegen Olympiasieger Russland in Paris mit 24:21 (13:12). Schon am Nachmittag hatten sich die Niederlande im Spiel um den dritten Platz gegen Rumänien mit 24:20 (15:8) durchgesetzt. Beste Werferin des Endspiels war die Russin Anna Wjachirewa mit sieben Treffern, für Frankreich war Alexandra Lacrabere mit sechs Toren am erfolgreichsten. Die deutschen Handballerinnen beendeten das Turnier auf dem neunten Platz.

Fußball International 16.12. 18:59

Liverpool besiegt Manchester United

Der FC#Liverpool hat in der Premier League mit einem Sieg gegen Manchester United die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt. Das Team gewann mit 3:1 (1:1) gegen den Erzrivalen und liegt damit weiter einen Zähler vor Meister Manchester City, der sich am Samstag mit 3:1 (1:0) gegen den FC#Everton durchgesetzt hatte. Sadio Mane (24.Minute) und der eingewechselte Schweizer Xherdan Shaqiri (73./80.) erzielten in Anfield die Tore für die Reds. Nach einem Patzer von Liverpool-Keeper Alisson Becker hatte Jesse Lingard (33.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen.

Bundesliga 16.12. 18:30

Hasebe verlängert und fällt aus

Der Japaner Makoto Hasebe hat seinen Vertrag mit Eintracht Frankfurt um ein Jahr bis Sommer 2020 verlängert. Der Abwehrspieler war 2014 vom 1.FC Nürnberg an den Main gekommen. Unterdessen wurde bekannt, dass die Hinrunde für den 34-Jährigen vorzeitig beendet ist. Hasebe konnte am Sonntag beim 2:1 gegen Bayer Leverkusen wegen einer Muskelverletzung im linken Oberschenkel nicht spielen. "Er wird auch gegen Mainz 05 und Bayern München nicht spielen können", sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter. Über die genaue Art der Verletzung wollte der Coach keine Angaben machen.

Bundesliga 16.12. 18:26

Stimmen zum 15.Spieltag

Adi Hütter (Frankfurt): "Ich sehe einen verdienten Sieger, Leverkusen hat uns aber alles abverlangt." Heiko Herrlich (Leverkusen): "Wir waren in den entscheidenden Situationen defensiv einen Tick zu wenig aggressiv." Ralf Rangnick (Leipzig): "Es war das erwartet schwierige Spiel gegen einen ausgeruhten Gegner mit viel Qualität. Die Reaktion der Mannschaft ist umso höher einzuschätzen." Sandro Schwarz (Mainz): "Es war phasenweise ein Spiel auf Augenhöhe. Mit dem 3:1 war der Stecker gezogen." Lucien Favre (Dortmund): "Die Herbstmeisterschaft bedeutet nicht viel. Wir denken von Spiel zu Spiel, ändern unsere Philosophie nicht." Florian Kohfeldt (Bremen): "Wir haben einige Fehler gemacht, die man sich hier nicht erlauben kann. Wir kommen hier hin, um zu gewinnen, nicht um gut auszusehen." Julian Nagelsmann (Hoffenheim): "Wir haben ein unglaublich gutes Spiel gemacht. Ich bin guter Dinge, dass das Momentum bald wieder auf unsere Seite kippt." Dieter Hecking (M'gladbach): "Ich bin bestens gelaunt, weil wir einen sehr glücklichen Punkt mitgenommen haben." Andre Breitenreiter (Hannover): "Diese Niederlage war auch in der Höhe verdient." Niko Kovac (München): "Für diese Spielfreude hat meine Mannschaft ein ganz großes Lob verdient." Friedhelm Funkel (Düsseldorf): "Das war die mit Abstand beste Defensivleistung in dieser Saison." Christian Streich (Freiburg): "Die Mannschaft war schwach, aber ich offensichtlich auch, sonst spielt die Mannschaft nicht so." Markus Weinzierl (Stuttgart): "Glückwunsch an meine Jungs. Ich freue mich besonders für Mario Gomez." Pal Dardai (Berlin): "Wir wollen noch vier Punkte bis Weihnachten holen." Manuel Baum (Augsburg): "Ein Riesenkompliment an meine Mannschaft, nach vier Niederlagen so aufzutreten." Domenico Tedesco (Schalke): "Es ist nicht so, dass ich über den Punkt Freudensprünge mache, weil mehr drin war."

Reiten 16.12. 18:06

Beerbaum Zweiter im Großen Preis

Ludger Beerbaum hat beim Finale der Global Champions Tour in Prag den Sieg beim mit 1,25 Millionen Euro dotierten Großen Preis hauchdünn verpasst. Der 55-Jährige belegte auf Casello mit nur 48 Hundertstelsekunden Rückstand auf die Australierin Edwina Tops-Alexander auf California Rang zwei, durfte sich aber über einen Scheck in Höhe von 250.833 Euro freuen. Tops-Alexander und Beerbaum hatten nach zwei Durchgängen vier Fehlerpunkte auf dem Konto. Daniel Deußer rundete als Vierter das gute deutsche Ergebnis ab. Tops-Alexander kassierte 313.333 Euro, Deußer strich noch 125.833 Euro ein.

Handball 16.12. 18:00

Flensburg schafft makellose Hinrunde

Die SG Flensburg-Handewitt hat mit einer Energieleistung den letzten Schritt zur perfekten Hinrunde in der Handball-Bundesliga (HBL) geschafft. Das Team gewann 25:23 (9:11) gegen den lange aufmüpfigen Bergischen HC. Platz drei festigte Rhein-Neckar Löwen (29:5) mit einem 29:23 (12:12)-Erfolg gegen die TSV Hannover-Burgdorf. Hinter dem SC Magdeburg (26:8) sicherten die Füchse Berlin (22:12) den fünften Rang, die Mannschaft aus der Hauptstadt gewann mit 26:23 (13:12) gegen den SC DHfK Leipzig. Die MT Melsungen (20:14) verlor beim TBV Lemgo mit 26:28 (10:15) und ist weiter Sechster.

Reiten 16.12. 17:51

Ehning wird mit seinem Team Zweiter

Der Springreiter Marcus Ehning hat beim#Finale der Global Champions Tour in Prag mit seinem Team Platz zwei belegt. Damit gewann die aus dem Iren Bertram Allen und dem Italiener Alberto Zorzi bestehende Mannschaft insgesamt 1,371 Millionen Euro. Sie hatten in den zwei Runden 17 Fehlerpunkte kassiert, davon gingen vier Punkte auf das Konto von#Ehning auf "Comme il faut". Den Sieg und damit ein Preisgeld von 2,742 Millionen Euro heimsten die aus den Niederländern Maikel van der Vleuten und Marc Houtzager sowie dem Spanier Eduardo Alvarez Aznar bestehende Mannschaft ein.

Bundesliga 16.12. 17:24

Leipzig und Frankfurt mit Siegen

RB Leipzig hat nach dem unnötigen Europa-League-K.o. das Rennen um die erneute Qualifikation für den internationalen Wettbewerb erfolgreich wieder aufgenommen. Das Team besiegte den FSV Mainz 05 verdient mit 4:1 (2:1) und festigte Rang vier. Mainz liegt nach der sechsten Saisonniederlage weiter im gesicherten Mittelfeld. Auch Eintracht Frankfurt bleibt in Reichweite zu den Champions-League-Plätzen. Die Hessen gewannen zum Abschluss des 15.Spieltages gegen Bayer Leverkusen 2:1 (1:0) und sind mit 26 Punkten Tabellenfünfter. Bayer liegt mit 18 Zählern auf dem elften Platz.

Basketball 16.12. 17:09

Bayern schlagen Berlin nur knapp

Bayern München bleibt in der Basketball-Bundesliga das Maß aller Dinge. Der Klub setzte sich in mit 83:81 (45:43) gegen Berlin durch und bleibt damit ungeschlagen. Punktgleich mit Berlin sind Oldenburg und Bamberg. Oldenburg setzte sich mit 86:70 (35:42) gegen Göttingen durch. Die Bamberger um Augustine Rubit (17 Punkte) hatten beim 77:70 (36:41) gegen Bonn Mühe und rissen erst im dritten Viertel das Ruder herum. Für Aufsehen sorgte John Bryant mit 29 Punkten in seinem ersten Spiel mit deutschem Pass. Dennoch kassierte Giessen beim 90:95 (43:51) gegen Bayreuth eine Niederlage.

Rodeln 16.12. 16:56

Rodler wieder mit Dreifacherfolg

Dajana Eitberger hat den nächsten Dreifacherfolg der deutschen Rodlerinnen angeführt und damit auch ihre eigene Negativ-Serie beendet. Die 27-Jährige gewann den Weltcup auf der US-Bahn in Lake Placid und verwies Olympiasiegerin Natalie Geisenberger mit 31 Tausendstelsekunden auf den zweiten Rang. Julia Taubitz überzeugte als Dritte. Den Männern hatte Johannes Ludwig am Samstag als Zweiter einen Podestplatz gesichert, der langjährige Dominator Felix Loch enttäuschte als Fünfter. Bei den Doppelsitzern gewannen Toni Eggert/ Sascha Benecken vor ihren Dauerrivalen Tobias Wendl/Tobias Arlt.

Eisschnelllauf 16.12. 16:27

Beckert läuft auf Rang acht

Patrick Beckert hat zum Abschluss des Weltcups der Eisschnellläufer in Heerenveen den achten Platz über 5000 Meter belegt. Den Sieg holte der Russe Danila Semerikow. Der Niederländer Sven Kramer wurde Dritter. Nico Ihle muss dagegen weiter auf seine erste Podestplatzierung warten. Der 33-Jährige belegte über 1000 Meter den enttäuschenden 13.Platz. Joel Dufter wurde Sechster und egalisierte damit seine beste Saisonplatzierung. Der Sieg ging an Kjeld Nuis (NED). Claudia Pechstein lief über 3000 Meter auf den elften Platz. Den Sieg sicherte sich Antoinette de Jong aus den Niederlanden.

Hockey 16.12. 16:21

Belgien erstmals Hockey-Weltmeister

Die Hockey-Herren aus Belgien sind zum ersten Mal Weltmeister. Im Endspiel des Turniers in Indien setzte sich der Deutschland-Bezwinger gegen die Niederlande im Penaltyschießen mit 3:2 durch. In dem taktisch geprägten Finale war in der regulären Spielzeit kein Tor gefallen. Das Oranje-Team verpasste es, mit dem Rekordchampion aus Pakistan (4x Weltmeister) gleichzuziehen. Zuvor hatte Titelverteidiger Australien das WM-Turnier als Dritter beendet. In dem sehr einseitigen "kleinen Finale" setzten sich die Australier in Bhubaneswar mit 8:1 (3:0) gegen England durch.

Skispringen 16.12. 16:14

Kobayashi siegt, Geiger Vierter

Der japanische Skispringer Ryoyu Kobayashi hat seinen vierten Saisonsieg geholt und fährt als Topfavorit zur Vierschanzentournee. Der 22-Jährige gewann in Engelberg mit Sprüngen auf 144 und 137 Meter und baute damit seinen Vorsprung im Gesamtweltcup aus. Mit seinem ersten Sprung hatte Kobayashi sogar den Schanzenrekord von Domen Prevc eingestellt. Die DSV-Adler schafften es einen Tag nach dem ersten Weltcup-Sieg von Karl Geiger nicht auf das Podest. Das Podest komplettierten neben Überflieger Kobayashi die beiden Polen Piotr Zyla und Kamil Stoch.

Newsticker

Bundesliga 16.12. 17:24

Sport-Mix 16.12. 22:18

Biathlon 16.12. 15:22

Rodeln 16.12. 16:56

Skispringen 16.12. 12:37

Skispringen 16.12. 16:14

Handball-WM 16.12. 15:25

Sport-Mix 16.12. 23:32

Sport-Mix 16.12. 22:59

Sport-Mix 16.12. 22:58

Fußball International 16.12. 22:55

US Sport 16.12. 22:28

Sport-Mix 16.12. 22:18

Eishockey - DEL 16.12. 19:28

Handball-EM 16.12. 19:18

Fußball International 16.12. 18:59

Bundesliga 16.12. 18:30

Bundesliga 16.12. 18:26

Reiten 16.12. 18:06

Handball 16.12. 18:00

Reiten 16.12. 17:51

Bundesliga 16.12. 17:24

Basketball 16.12. 17:09

Rodeln 16.12. 16:56

Eisschnelllauf 16.12. 16:27

Hockey 16.12. 16:21

Skispringen 16.12. 16:14

Leipzig und Frankfurt mit Siegen

RB Leipzig hat nach dem unnötigen Europa-League-K.o. das Rennen um die erneute Qualifikation für den internationalen Wettbewerb erfolgreich wieder aufgenommen. Das Team besiegte den FSV Mainz 05 verdient mit 4:1 (2:1) und festigte Rang vier. Mainz liegt nach der sechsten Saisonniederlage weiter im gesicherten Mittelfeld. Auch Eintracht Frankfurt bleibt in Reichweite zu den Champions-League-Plätzen. Die Hessen gewannen zum Abschluss des 15.Spieltages gegen Bayer Leverkusen 2:1 (1:0) und sind mit 26 Punkten Tabellenfünfter. Bayer liegt mit 18 Zählern auf dem elften Platz.

Lange ist "Sportler des Jahres"

Patrick Lange ist "Sportler des Jahres. Der 32-Jährige aus Bad Wildungen ist erst der zweite Triathlet nach Jan Frodeno 2015, der es soweit gebracht hat. Lange (1529) gewann vor Doppel-Olympiasieger Eric Frenzel (Nordische Kombination/1139) und Zehnkampf-Europameister Arthur Abele (1021). Lange hatte im Oktober auf Hawaii mit einem Fabelweltrekord von unter acht Stunden gewonnen. Noch im Zielbereich machte er seiner Freundin Julia einen Heiratsantrag - mit Happy End. 2019 soll nun der Hochzeitstermin gefunden werden.

Biathlon-Männer laufen aufs Podest

Dank einer starken Aufholjagd durch Olympiasieger Arnd Peiffer und Schlussläufer Benedikt Doll haben die deutschen Biathlon-Männer beim Weltcup in Hochfilzen einen weiteren Podestplatz gefeiert. Zusammen mit Simon Schempp und Johannes Kühn landeten Peiffer und Sprint-Weltmeister Doll nach 4x7,5 km und einer Strafrunde (sechs Nachlader) auf Rang drei. Der Sieg ging 28,8 Sekunden vor dem deutschen Team an Schweden (0 Strafrunden/5 Nachlader). Den zweiten Platz sicherte sich die norwegische Staffel (0/7/+3,6 Sekunden), die ohne Johannes Thingnes Bö angetreten war.

Rodler wieder mit Dreifacherfolg

Dajana Eitberger hat den nächsten Dreifacherfolg der deutschen Rodlerinnen angeführt und damit auch ihre eigene Negativ-Serie beendet. Die 27-Jährige gewann den Weltcup auf der US-Bahn in Lake Placid und verwies Olympiasiegerin Natalie Geisenberger mit 31 Tausendstelsekunden auf den zweiten Rang. Julia Taubitz überzeugte als Dritte. Den Männern hatte Johannes Ludwig am Samstag als Zweiter einen Podestplatz gesichert, der langjährige Dominator Felix Loch enttäuschte als Fünfter. Bei den Doppelsitzern gewannen Toni Eggert/ Sascha Benecken vor ihren Dauerrivalen Tobias Wendl/Tobias Arlt.

Althaus unterstreicht ihre Top-Form

Skispringerin Katharina Althaus hat im französischen Premanon ihren zweiten Weltcupsieg binnen 24 Stunden gefeiert. Die 22-Jährige aus Oberstdorf setzte sich überlegen vor Norwegens Olympiasiegerin Maren Lundby durch und baute mit ihrem dritten Saisonerfolg in Serie die Führung im Gesamtweltcup aus. Die Olympiazweite Althaus kam bei ihrem siebten Karriere-Erfolg mit 85,0 sowie 88,5 m auf 249,6 Punkte und lag deutlich vor Lundby (235,5) sowie der japanischen Weltcup-Rekordsiegerin Sara Takanashi (233,3). Mit 400 Punkten führt Althaus in der Gesamtwertung klar vor Lundby (278).

Kobayashi siegt, Geiger Vierter

Der japanische Skispringer Ryoyu Kobayashi hat seinen vierten Saisonsieg geholt und fährt als Topfavorit zur Vierschanzentournee. Der 22-Jährige gewann in Engelberg mit Sprüngen auf 144 und 137 Meter und baute damit seinen Vorsprung im Gesamtweltcup aus. Mit seinem ersten Sprung hatte Kobayashi sogar den Schanzenrekord von Domen Prevc eingestellt. Die DSV-Adler schafften es einen Tag nach dem ersten Weltcup-Sieg von Karl Geiger nicht auf das Podest. Das Podest komplettierten neben Überflieger Kobayashi die beiden Polen Piotr Zyla und Kamil Stoch.

Prokop: Wolff ist die Nummer eins

Der Kampf um die Nummer eins im Tor der deutschen Handball-Nationalmannschaft ist entschieden. Bundestrainer Christian Prokop schenkt bei der Heim-WM im Januar (10. bis 27.) Andreas Wolff sein Vertrauen. Als zweiter Torhüter ist Silvio Heinevetter mit dabei. "Andi Wolff hat eine starke Entwicklung genommen und zeigt das auch hier in den Lehrgängen", begründete Prokop seinen Entschluss im ZDF-Interview. Intern sei die Rollenverteilung klar, so Prokop, klar sei aber auch, dass Heinevetter immer wieder reinkommen werde und man das Gespann brauche, da die "Torhüterposition entscheidend sein wird".

Eishockey-Team setzt sich durch

Zum ersten Mal überhaupt ist ein Eishockey-Team zur "Mannschaft des Jahres" gekürt worden. Das Team des Deutschen Eishockey-Bundes das bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang sensationell zu Silber gestürmt war, setzte sich bei der Wahl der rund 3000 Mitglieder des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) gegen die Eiskunstlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot sowie den Ruder-Achter durch. "Das zeigt die Wertschätzung unserer Leistung. Es setzt dem Ganzen die Krone auf", sagte Kapitän Christian Ehrhoff.

Kerber zum zweiten Mal geehrt

Angelique Kerber ist zum zweiten Mal nach 2016 zur "Sportlerin des Jahres" gewählt worden. Die 30-Jährige setzte sich mit 1732 Punkten denkbar knapp gegen Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel (1704), die nach einem schweren Trainingsunfall querschnittgelähmt ist, und Vorjahressiegerin Laura Dahlmeier (Biathlon/1358) durch, die in Südkorea zwei Goldmedaillen gewonnen hatte. Kerber hatte in diesem Jahr als erste Deutsche seit Steffi Graf 1996 Wimbledon gewonnen. Ihr Matchball gegen die große Serena Williams auf dem heiligsten aller Tennis-Rasen ist schon jetzt ein Stück deutsche Sportgeschichte.

Sonderpreis für Kristina Vogel

Die nach einem Unfall querschnittsgelähmte Bahnradsport-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist mit dem "Sparkassenpreis für Vorbilder im Sport" ausgezeichnet worden. Die 28-Jährige erhielt den Preis in Baden-Baden im Rahmen der Gala "Sportler des Jahres". Seit ihrem schlimmen Unfall auf der Radrennbahn in Cottbus vom 26.Juni sitzt die elfmalige Weltmeisterin und Doppel-Olympiasiegerin im Rollstuhl. Als Newcomer des Jahres wurde Vinzenz Geiger ausgezeichnet, der mit den Kombinierern Olympia-Gold im Team gewonnen hatte. Trainer des Jahres wurde Bahnrad-Bundestrainer Detlef Uibel.

Messi trifft dreimal gegen Levante

Der FC Barcelona hat seine Tabellenführung in der spanischen Primera Division eindrucksvoll untermauert. Angeführt von Dreifach-Torschütze Lionel Messi siegten die Katalanen bei UD Levante mit 5:0 (2:0) und haben nach dem 16. Spieltag weiter drei Punkte Vorsprung auf den FC Sevilla und Atletico Madrid. Der hervorragend aufgelegte Messi (43./47./60 Minute) erzielte die Tore zwei, drei und vier. Luis Suarez (35.) hatte Barca in Führung gebracht. Gerard Pique (88.) sorgte für den Schlusspunkt gegen den überforderten Konkurrenten, der in Spaniens höchster Fußball-Liga weiter auf Platz acht liegt.

Green Bay verpasst die Playoffs

Die Green Bay Packers haben keine Chance mehr auf die Playoffs der US-Football-Profiliga NFL. Green Bay verlor bei den Chicago Bears mit 17:24, zeitgleich setzten sich die Minnesota Vikings gegen die Miami Dolphins 41:17 durch. Die Packers können die Vikings bei zwei noch ausstehenden Spielen im Kampf um den letzten Wild-Card-Rang der NFC nun nicht mehr überflügeln. Die Bears sicherten sich mit dem Sieg gegen Green Bay indes den ersten Rang in der NFC North. Die New York Giants unterlagen den Tennessee Titans mit 0:17 und verpassen die Endrunde zum sechsten Mal in sieben Jahren.

Lange ist "Sportler des Jahres"

Patrick Lange ist "Sportler des Jahres. Der 32-Jährige aus Bad Wildungen ist erst der zweite Triathlet nach Jan Frodeno 2015, der es soweit gebracht hat. Lange (1529) gewann vor Doppel-Olympiasieger Eric Frenzel (Nordische Kombination/1139) und Zehnkampf-Europameister Arthur Abele (1021). Lange hatte im Oktober auf Hawaii mit einem Fabelweltrekord von unter acht Stunden gewonnen. Noch im Zielbereich machte er seiner Freundin Julia einen Heiratsantrag - mit Happy End. 2019 soll nun der Hochzeitstermin gefunden werden.

Mannheim jetzt fünf Punkte vorn

Tabellenführer Mannheim hat in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) den dritten Sieg in Folge gefeiert. Gegen Ingolstadt setzte sich der Klub mit 7:2 durch. München verlor dagegen in Augsburg 2:3 und rutschte auf Platz drei hinter Düsseldorf ab, das 3:2 in Straubing gewann. Die Münchner waren aber nicht das einzige Spitzenteam, das am 28.Spieltag patzte: Köln verlor gegen Berlin mit 2:5. Iserlohn sicherte sich im Kellerduell in Wolfsburg mit einem 3:1 den ersten Auswärtsdreier der Saison. Nürnberg gewann in Schwenningen 8:3. Bremerhaven besiegte Krefeld zuhause mit 5:3.

Gastgeber Frankreich holt Titel

Frankreichs Handballerinnen haben vor heimischem Publikum erstmals den EM-Titel gewonnen. Der Weltmeister gewann das Finale gegen Olympiasieger Russland in Paris mit 24:21 (13:12). Schon am Nachmittag hatten sich die Niederlande im Spiel um den dritten Platz gegen Rumänien mit 24:20 (15:8) durchgesetzt. Beste Werferin des Endspiels war die Russin Anna Wjachirewa mit sieben Treffern, für Frankreich war Alexandra Lacrabere mit sechs Toren am erfolgreichsten. Die deutschen Handballerinnen beendeten das Turnier auf dem neunten Platz.

Liverpool besiegt Manchester United

Der FC#Liverpool hat in der Premier League mit einem Sieg gegen Manchester United die Tabellenspitze erfolgreich verteidigt. Das Team gewann mit 3:1 (1:1) gegen den Erzrivalen und liegt damit weiter einen Zähler vor Meister Manchester City, der sich am Samstag mit 3:1 (1:0) gegen den FC#Everton durchgesetzt hatte. Sadio Mane (24.Minute) und der eingewechselte Schweizer Xherdan Shaqiri (73./80.) erzielten in Anfield die Tore für die Reds. Nach einem Patzer von Liverpool-Keeper Alisson Becker hatte Jesse Lingard (33.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen.

Hasebe verlängert und fällt aus

Der Japaner Makoto Hasebe hat seinen Vertrag mit Eintracht Frankfurt um ein Jahr bis Sommer 2020 verlängert. Der Abwehrspieler war 2014 vom 1.FC Nürnberg an den Main gekommen. Unterdessen wurde bekannt, dass die Hinrunde für den 34-Jährigen vorzeitig beendet ist. Hasebe konnte am Sonntag beim 2:1 gegen Bayer Leverkusen wegen einer Muskelverletzung im linken Oberschenkel nicht spielen. "Er wird auch gegen Mainz 05 und Bayern München nicht spielen können", sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter. Über die genaue Art der Verletzung wollte der Coach keine Angaben machen.

Stimmen zum 15.Spieltag

Adi Hütter (Frankfurt): "Ich sehe einen verdienten Sieger, Leverkusen hat uns aber alles abverlangt." Heiko Herrlich (Leverkusen): "Wir waren in den entscheidenden Situationen defensiv einen Tick zu wenig aggressiv." Ralf Rangnick (Leipzig): "Es war das erwartet schwierige Spiel gegen einen ausgeruhten Gegner mit viel Qualität. Die Reaktion der Mannschaft ist umso höher einzuschätzen." Sandro Schwarz (Mainz): "Es war phasenweise ein Spiel auf Augenhöhe. Mit dem 3:1 war der Stecker gezogen." Lucien Favre (Dortmund): "Die Herbstmeisterschaft bedeutet nicht viel. Wir denken von Spiel zu Spiel, ändern unsere Philosophie nicht." Florian Kohfeldt (Bremen): "Wir haben einige Fehler gemacht, die man sich hier nicht erlauben kann. Wir kommen hier hin, um zu gewinnen, nicht um gut auszusehen." Julian Nagelsmann (Hoffenheim): "Wir haben ein unglaublich gutes Spiel gemacht. Ich bin guter Dinge, dass das Momentum bald wieder auf unsere Seite kippt." Dieter Hecking (M'gladbach): "Ich bin bestens gelaunt, weil wir einen sehr glücklichen Punkt mitgenommen haben." Andre Breitenreiter (Hannover): "Diese Niederlage war auch in der Höhe verdient." Niko Kovac (München): "Für diese Spielfreude hat meine Mannschaft ein ganz großes Lob verdient." Friedhelm Funkel (Düsseldorf): "Das war die mit Abstand beste Defensivleistung in dieser Saison." Christian Streich (Freiburg): "Die Mannschaft war schwach, aber ich offensichtlich auch, sonst spielt die Mannschaft nicht so." Markus Weinzierl (Stuttgart): "Glückwunsch an meine Jungs. Ich freue mich besonders für Mario Gomez." Pal Dardai (Berlin): "Wir wollen noch vier Punkte bis Weihnachten holen." Manuel Baum (Augsburg): "Ein Riesenkompliment an meine Mannschaft, nach vier Niederlagen so aufzutreten." Domenico Tedesco (Schalke): "Es ist nicht so, dass ich über den Punkt Freudensprünge mache, weil mehr drin war."

Beerbaum Zweiter im Großen Preis

Ludger Beerbaum hat beim Finale der Global Champions Tour in Prag den Sieg beim mit 1,25 Millionen Euro dotierten Großen Preis hauchdünn verpasst. Der 55-Jährige belegte auf Casello mit nur 48 Hundertstelsekunden Rückstand auf die Australierin Edwina Tops-Alexander auf California Rang zwei, durfte sich aber über einen Scheck in Höhe von 250.833 Euro freuen. Tops-Alexander und Beerbaum hatten nach zwei Durchgängen vier Fehlerpunkte auf dem Konto. Daniel Deußer rundete als Vierter das gute deutsche Ergebnis ab. Tops-Alexander kassierte 313.333 Euro, Deußer strich noch 125.833 Euro ein.

Flensburg schafft makellose Hinrunde

Die SG Flensburg-Handewitt hat mit einer Energieleistung den letzten Schritt zur perfekten Hinrunde in der Handball-Bundesliga (HBL) geschafft. Das Team gewann 25:23 (9:11) gegen den lange aufmüpfigen Bergischen HC. Platz drei festigte Rhein-Neckar Löwen (29:5) mit einem 29:23 (12:12)-Erfolg gegen die TSV Hannover-Burgdorf. Hinter dem SC Magdeburg (26:8) sicherten die Füchse Berlin (22:12) den fünften Rang, die Mannschaft aus der Hauptstadt gewann mit 26:23 (13:12) gegen den SC DHfK Leipzig. Die MT Melsungen (20:14) verlor beim TBV Lemgo mit 26:28 (10:15) und ist weiter Sechster.

Ehning wird mit seinem Team Zweiter

Der Springreiter Marcus Ehning hat beim#Finale der Global Champions Tour in Prag mit seinem Team Platz zwei belegt. Damit gewann die aus dem Iren Bertram Allen und dem Italiener Alberto Zorzi bestehende Mannschaft insgesamt 1,371 Millionen Euro. Sie hatten in den zwei Runden 17 Fehlerpunkte kassiert, davon gingen vier Punkte auf das Konto von#Ehning auf "Comme il faut". Den Sieg und damit ein Preisgeld von 2,742 Millionen Euro heimsten die aus den Niederländern Maikel van der Vleuten und Marc Houtzager sowie dem Spanier Eduardo Alvarez Aznar bestehende Mannschaft ein.

Leipzig und Frankfurt mit Siegen

RB Leipzig hat nach dem unnötigen Europa-League-K.o. das Rennen um die erneute Qualifikation für den internationalen Wettbewerb erfolgreich wieder aufgenommen. Das Team besiegte den FSV Mainz 05 verdient mit 4:1 (2:1) und festigte Rang vier. Mainz liegt nach der sechsten Saisonniederlage weiter im gesicherten Mittelfeld. Auch Eintracht Frankfurt bleibt in Reichweite zu den Champions-League-Plätzen. Die Hessen gewannen zum Abschluss des 15.Spieltages gegen Bayer Leverkusen 2:1 (1:0) und sind mit 26 Punkten Tabellenfünfter. Bayer liegt mit 18 Zählern auf dem elften Platz.

Bayern schlagen Berlin nur knapp

Bayern München bleibt in der Basketball-Bundesliga das Maß aller Dinge. Der Klub setzte sich in mit 83:81 (45:43) gegen Berlin durch und bleibt damit ungeschlagen. Punktgleich mit Berlin sind Oldenburg und Bamberg. Oldenburg setzte sich mit 86:70 (35:42) gegen Göttingen durch. Die Bamberger um Augustine Rubit (17 Punkte) hatten beim 77:70 (36:41) gegen Bonn Mühe und rissen erst im dritten Viertel das Ruder herum. Für Aufsehen sorgte John Bryant mit 29 Punkten in seinem ersten Spiel mit deutschem Pass. Dennoch kassierte Giessen beim 90:95 (43:51) gegen Bayreuth eine Niederlage.

Rodler wieder mit Dreifacherfolg

Dajana Eitberger hat den nächsten Dreifacherfolg der deutschen Rodlerinnen angeführt und damit auch ihre eigene Negativ-Serie beendet. Die 27-Jährige gewann den Weltcup auf der US-Bahn in Lake Placid und verwies Olympiasiegerin Natalie Geisenberger mit 31 Tausendstelsekunden auf den zweiten Rang. Julia Taubitz überzeugte als Dritte. Den Männern hatte Johannes Ludwig am Samstag als Zweiter einen Podestplatz gesichert, der langjährige Dominator Felix Loch enttäuschte als Fünfter. Bei den Doppelsitzern gewannen Toni Eggert/ Sascha Benecken vor ihren Dauerrivalen Tobias Wendl/Tobias Arlt.

Beckert läuft auf Rang acht

Patrick Beckert hat zum Abschluss des Weltcups der Eisschnellläufer in Heerenveen den achten Platz über 5000 Meter belegt. Den Sieg holte der Russe Danila Semerikow. Der Niederländer Sven Kramer wurde Dritter. Nico Ihle muss dagegen weiter auf seine erste Podestplatzierung warten. Der 33-Jährige belegte über 1000 Meter den enttäuschenden 13.Platz. Joel Dufter wurde Sechster und egalisierte damit seine beste Saisonplatzierung. Der Sieg ging an Kjeld Nuis (NED). Claudia Pechstein lief über 3000 Meter auf den elften Platz. Den Sieg sicherte sich Antoinette de Jong aus den Niederlanden.

Belgien erstmals Hockey-Weltmeister

Die Hockey-Herren aus Belgien sind zum ersten Mal Weltmeister. Im Endspiel des Turniers in Indien setzte sich der Deutschland-Bezwinger gegen die Niederlande im Penaltyschießen mit 3:2 durch. In dem taktisch geprägten Finale war in der regulären Spielzeit kein Tor gefallen. Das Oranje-Team verpasste es, mit dem Rekordchampion aus Pakistan (4x Weltmeister) gleichzuziehen. Zuvor hatte Titelverteidiger Australien das WM-Turnier als Dritter beendet. In dem sehr einseitigen "kleinen Finale" setzten sich die Australier in Bhubaneswar mit 8:1 (3:0) gegen England durch.

Kobayashi siegt, Geiger Vierter

Der japanische Skispringer Ryoyu Kobayashi hat seinen vierten Saisonsieg geholt und fährt als Topfavorit zur Vierschanzentournee. Der 22-Jährige gewann in Engelberg mit Sprüngen auf 144 und 137 Meter und baute damit seinen Vorsprung im Gesamtweltcup aus. Mit seinem ersten Sprung hatte Kobayashi sogar den Schanzenrekord von Domen Prevc eingestellt. Die DSV-Adler schafften es einen Tag nach dem ersten Weltcup-Sieg von Karl Geiger nicht auf das Podest. Das Podest komplettierten neben Überflieger Kobayashi die beiden Polen Piotr Zyla und Kamil Stoch.

SPORTextra - Wahl der Sportler des Jahres 2018

Sport | ZDF SPORTextra - Die Sieger-Gala in Baden-Baden

Tennisspielerin Angelique Kerber, Triathlet Patrick Lange und das deutsche Eishockey-Nationalteam sind die «Sportler des Jahres» 2018. Katrin Müller-Hohenstein und Rudi Cerne moderieren im Kurhaus in Baden-Baden die Sieger-Gala.

Videolänge:
108 min
Datum:

Sportler des Jahres | 16. Dezember

Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft

Sport | ZDF SPORTextra - Team 2018: Die Eishockey-Jungs

Zur "Mannschaft des Jahres" haben die Sportjournalisten das deutsche Eishockey-Team gewählt. Hinter dem …

Videolänge:
13 min
Datum:
Die Deutsche Icehockey-Nationalmannschaft jubelt nach einem Sieg

Sport | ZDF SPORTextra - Der Erfolg des Eishockey-Nationalteams

Für dieses Team sind viele Menschen nachts aufgestanden. Das deutsche Eishockey-Team verpasste Gold nur knapp.

Videolänge:
3 min
Datum:
Die Rodler springen in die Luft

Sport | ZDF SPORTextra - Das Sportjahr der Mannschaften

Das Sportjahr der deutschen Mannschaften - Siege, Niederlagen, Emotionen.

Videolänge:
4 min
Datum:
Angelique Kerber mit der Trophäe

Sport | ZDF SPORTextra - Angelique Kerber ist "Sportlerin des …

Angelique Kerber ist "Sportlerin des Jahres" 2018. Die Wimbledon-Siegerin setzte sich ganz knapp vor …

Videolänge:
15 min
Datum:
Angelique Kerber liegt am Boden

Sport | ZDF SPORTextra - Das Sportjahr der Angelique Kerber

Angelique Kerber hat sich einen Kindheitstraum erfüllt. Sie gewann in London das wichtigste Tennis-Turnier …

Videolänge:
3 min
Datum:
Andrea Eskau mit ihren Medaillen bei den paralympischen Spielen

Sport | ZDF SPORTextra - Das Sportjahr der Frauen

Das Sportjahr der deutschen Athletinnen - Siege, Niederlagen, Emotionen.

Videolänge:
4 min
Datum:
Helmut Schleweis (r) übergibt den Sparkassenpreis an Kristina Vogel

Sport | ZDF SPORTextra - Kristina Vogel wird "Vorbild des Sportes"

Den Sonderpreis der Sparkassen als "Vorbild des Sports" bekommt in 2018 die Olympiasiegerin im Bahnradfahren, …

Videolänge:
6 min
Datum:
Der Sportler des Jahres 2018 Patrick Lange mit der Trophäe

Sport | ZDF SPORTextra - Patrick Lange ist "Sportler des Jahres"

Patrick Lange ist zum "Sportler des Jahres" gewählt worden. Der Triathlet setzte sich vor dem Kombinierer …

Videolänge:
16 min
Datum:
Portrait von Patrick Lange

Sport | ZDF SPORTextra - Das Sportjahr des Patrick Lange

Ein verkorkstes Jahr liegt hinter Patrick Lange. Doch dann kommt der 13. Oktober und der Ironman auf Hawaii.

Videolänge:
3 min
Datum:
Highlining

Sport | ZDF SPORTextra - Das Sportjahr der Männer

Das Sportjahr der deutschen Athleten - Siege, Niederlagen, Emotionen.

Videolänge:
4 min
Datum:
Die Pechvögel des Sportjahres 2018

Sport | ZDF SPORTextra - Die Pechvögel im Sportjahr 2018

Zu einem Sportlerleben gehören nicht nur Erfolge und Triumphe - die Pechvögel des Jahres.

Videolänge:
1 min
Datum:
Aljona Savchenko und Bruno Massot bei den Olympischen Winterspielen 2018

Sport | ZDF SPORTextra - Die Sportbilder des Jahres 2018

Ob Olympia, Paralympics oder European Championships, von Pyeongchang, Berlin oder Hawaii: Deutsche …

Videolänge:
2 min
Datum:
Thomas Fuhrmann

Sport | ZDF SPORTextra - Fuhrmann: "Tolle Tradition"

Seit 20 Jahren überträgt ZDF die Gala zum Sportler des Jahres. Thomas Fuhrmann, Leiter der …

Videolänge:
1 min
Datum:

Biathlon - Weltcup in Hochfilzen

Biathlon-Athleten beim laufen

Sport | SPORTreportage - Licht und Schatten im deutschen …

Biathlon in Hochfilzen: Die Staatsanwaltschaft in Wien ermittelt wegen Dopings gegen russische Athleten, die …

Videolänge:
5 min
Datum:
Federica Sanflilippo am 16.12.18 in Hochfilzen

Sport | ZDF SPORTextra - Damen-Staffel in Hochfilzen komplett

Biathlon-Weltcup in Hochfilzen: Die 4x6km-Staffel der Damen in voller Länge. Außerdem Interviews und Analyse.

Videolänge:
88 min
Datum:
Benedikt Doll am 16.12.18 in Hochfilzen

Sport | ZDF SPORTextra - Wintersport vom 16. Dezember

ZDF SPORTextra am 3. Advent mit den Weltcups im Biathlon, Skispringen, Ski Alpin, Bob, Rodeln und …

Videolänge:
87 min
Datum:
2. Platz von Arnd Peiffer (l.)

Sport | ZDF SPORTextra - Nur Fourcade besser als Peiffer

Arnd Peiffer sichert den deutschen Biathlon-Männern im fünften Einzelrennen bereits den dritten Podestplatz. …

Videolänge:
1 min
Datum:
Biathlon der Herren

Sport | ZDF SPORTextra - Verfolgung der Herren komplett

Die 12,5km-Verfolgung der Herren in Hochfilzen in voller Länge. Plus: Interviews und Analyse.

Videolänge:
45 min
Datum:
Subjektive Kamerafahrt von Biathlon-Experte Sven Fischer

Sport | ZDF SPORTextra - Sven Fischer checkt die Strecke

Biathlon-Experte Sven Fischer nimmt uns mit auf die Strecke in Hochfilzen.

Videolänge:
8 min
Datum:
Franziska Hildebrand beim Biathlon der Damen

Sport | ZDF SPORTextra - Frauen-Verfolgung in voller Länge

Sehen Sie hier das Verfolgungsrennen der Frauen aus Hochfilzen in voller Länge.

Videolänge:
34 min
Datum:
Ricco Groß

Sport | ZDF SPORTextra - Ricco Groß hat ehrgeizige Ziele

Ricco Groß ist seit einem halben Jahr Trainer der österreichischen Biathlon-Mannschaft. Er verbindet deutsche …

Videolänge:
2 min
Datum:
Biathlon Herren

Sport | ZDF SPORTextra - Sprint der Herren komplett

ZDF SPORTextra am 14. Dezember mit den Weltcups in Ski Alpin, Biathlon und Skeleton.

Videolänge:
75 min
Datum:
Moderatoren vor Strecke

Sport | ZDF SPORTextra - Frauen-Sprint: Interviews und Analyse

Die Italienierin Dorothea Wierer gewinnt den Sprint in Hochfilzen mit einem Wimpernschlag Vorsprung. …

Videolänge:
1 min
Datum:
Hochfilzen

Sport | ZDF SPORTextra - Hochfilzen im Kurzporträt

Der österreichische Wintersport-Ort im Kurzportrait.

Videolänge:
1 min
Datum:

Mehr Wintersport

Karl Geiger fliegt durch die Luft

Sport | ZDF SPORTextra - Herren-Skisprung: 2. DG komplett

Der zweite Durchgang des Skisprung-Weltcups der Männer in Engelberg, kommentiert von Stefan Bier. Zudem …

Videolänge:
33 min
Datum:
Katharina Althaus siegt

Sport | ZDF SPORTextra - Skispringen: Althaus zum Zweiten

Der Skisprung-Weltcup der Frauen in Prémanon/ Frankreich in der Zusammenfassung. Reporter Martin Hüsener.

Videolänge:
15 min
Datum:
Marcel Hirscher

Sport | ZDF SPORTextra - Hirscher: "Nicht alltäglich"

Nach seinem souveränen Sieg im Riesenslalom von Alta Badia zeigt sich Österreichs Ski-Dominator Marcel …

Videolänge:
1 min
Datum:
Marcel Hirscher am 16.12.18 in Alta Badia

Sport | ZDF SPORTextra - Herren-RSL in Alta Badia, 2. Lauf

Der 2. Lauf im Riesenslalom der Herren im italienischen Alta Badia, kommentiert von Michael Pfeffer.

Videolänge:
47 min
Datum:
Rodel Doppelerfolg

Sport | ZDF SPORTextra - Zweifacherfolg im Doppelsitzer

Zweifacherfolg für die deutschen Doppelsitzer beim Rodel- Weltcup in Lake Placid/ USA, zusammengefasst von …

Videolänge:
12 min
Datum:
Kompakt

Sport | ZDF SPORTextra - Wintersport kompakt vom 15. Dezember

Der kompakte Überblick mit Skispringen in Engelberg, Frauenskispringen, Biathlon-Verfolgung in Hochfilzen, …

Videolänge:
3 min
Datum:
Karl Geiger

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Geiger feiert ersten Weltcup-Sieg

Karl Geiger hat seinen ersten Weltcup-Sieg gefeiert. Der 25-Jährige in Engelberg mit Sprüngen auf 135 und 141 …

Videolänge:
1 min
Datum:
Ski Alpin Riesenslalom Typical
Mo 18:15

Sport | ZDF SPORTextra - Parallel-RSL der Herren im Livestream

Der Parallel-Riesenslalom der Herren aus Alta Badia. Rennbeginn ist 18:15 Uhr. Reporter Michael Pfeffer.

Datum:
Karl Geiger steht vor der Skisprungschanze und wird interviewt

Sport | ZDF SPORTextra - Geiger: "Bin mega-happy"

Der Sieger des Weltcup-Skispringens in Engelberg, Karl Geiger sowie sein Teamkollege Stephan Leyhe, der …

Videolänge:
1 min
Datum:
Johannes Ludwig kurz vor dem Start

Sport | ZDF SPORTextra - Ludwig wieder auf dem Podest

Johannes Ludwig ist zum zweiten Mal in der Saison aufs Podest gefahren. Der 32-Jährige landete beim Weltcup …

Videolänge:
3 min
Datum:
SPORTextra - Wintersport

Sport | ZDF SPORTextra - Wintersport vom 15. Dezember

Langer Wintersport-Samstag im ZDF: Mit Biathlon und Ski Alpin in voller Länge, Zusammenfassungen vom Rodeln, …

Videolänge:
33 min
Datum:
Viererbob der Herren

Sport | ZDF SPORTextra - Dreifach-Erfolg für deutsche Viererbobs

Den deutschen Bobfahrern ist beim ersten Vierer-Weltcup in dieser Saison ein Dreifach-Erfolg gelungen. Es …

Videolänge:
9 min
Datum:
Skispringen der Damen in Frankreich

Sport | ZDF SPORTextra - Skisprung-Weltcup der Damen

Eine Zusammenfassung des Weltcup-Skispringen der Damen aus Prémon von Martin Hüsener.

Videolänge:
46 min
Datum:
Alpine Abfahrt in Gröden, Italien

Sport | ZDF SPORTextra - Die Herren-Abfahrt in Gröden

Der Abfahrts-Klassiker auf der Saslong in Gröden. Reporter Michael Pfeffer, Experte Marco Büchel.

Videolänge:
64 min
Datum:
Story Skispringer Simon Ammann

Sport | ZDF SPORTextra - Tüftler Ammann drückt der Schuh

Tüftler, Vorreiter, Stehaufmännchen: Skisprung-Großmeister Simon Ammann geht in seine 22. Weltcup-Saison. …

Videolänge:
2 min
Datum:
Eisschnelllauf der Herren auf 1500 m

Sport | ZDF SPORTextra - Eisschnelllauf-Weltcup der Herren

Eine Zusammenfassung des Eisschnelllauf-Weltcups der Herren über 1500 Meter von Hermann Valkyser.

Videolänge:
19 min
Datum:
Story Gröden

Sport | ZDF SPORTextra - Gröden im Kurzporträt

Im Herzen der italienischen Dolomiten liegt der Wintersportort Gröden, wo jedes Jahr der alpine Skirennzirkus …

Videolänge:
1 min
Datum:

Fußball

Die Spieler der Eintracht Frankfurt klatschen sich ab

Sport - Frankfurt bezwingt Leverkusen

Eintracht Frankfurt bleibt in der Spitzengruppe. Die Hessen bezwangen Bayer Leverkusen mit 2:1. Zuvor hatte …

Datum:
Axel Witsel ,Lukasz Piszczek , Thomas Delaney, Jadon Sancho ,Paco Alcacer ,Marco Reus ,Raphael Guerreiro am 15.12.18

Sport | das aktuelle sportstudio - Feiertage für den BVB-Express

Borussia Dortmund krönt eine überragende Bundesliga-Hinrunde mit dem vorzeitigen Gewinn der …

Datum:
Hans-Joachim Watzke im Aktuellen Sportstudio am 15.12.2018

Sport | das aktuelle sportstudio - Watzke: "Die Fans sollen träumen"

Sieg im Topspiel gegen Bremen. Herbstmeister am 15. Spieltag. Bei ZDF-Reporter Boris Büchler weiß …

Videolänge:
4 min
Datum:
Leipzig - Rosenborg

Nachrichten | heute plus - Sendung mit Leipzig - Trondheim

heute+ mit der Europa-League-Partie RB Leipzig gegen Rosenborg Trondheim.

Videolänge:
15 min
Datum:
Ajax Amsterdam - Bayern München

Sport - Bayern Erster - Lyon weiter

Der FC Bayern zieht als Gruppensieger ins Achtelfinale der Champions League ein. Die Münchner retteten durch …

Datum:
Spielball der Champions-League-Saison 2018/19

Sport | UEFA Champions League - Champions League in Zahlen

Alle Spiele, Tore und Statistiken zu den Spielen der Champions League

Datum:
Thomas Tuchel und Neymar

Sport - Klopp und Tuchel jubeln

Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool und Thomas Tuchel mit Paris St. Germain haben in der Champions League den …

Datum:
Jürgen Klopp
Noch 2 Tage

Nachrichten | heute plus - heute+ mit Liverpool - Neapel

Der FC Liverpool zieht als Gruppenzweiter ins Achtelfinale der Champions League ein. Die Reds gewannen 1:0 …

Videolänge:
17 min
Datum:
Copa Libertadores
Noch 17 Stunden

Nachrichten