Sport

ZDFsport

Nachrichtenticker

Handball28.03. 18:59

Löwe Appelgren: "Bin wieder fit"

Mikael Appelgren, Torhüter des Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen, ist nach einer Coronavirus-Infektion wieder gesund. Der schwedische Nationalspieler war ebenso wie seine Teamkollegen Patrick Groetzki und Jannik Kohlbacher, sowie Trainer Martin Schwalb positiv getestet worden. Die komplette Mannschaft der Löwen befindet sich aktuell in Quarantäne. "Ich bin wieder fit. Ich habe das Coronavirus gut bekämpft", sagte Appelgren in einem von den Löwen verbreiteten Video. Er habe bereits drei Tage auf dem Balkon trainiert.

Olympia28.03. 18:36

Zeidler: Verlegung "Schlag ins Gesicht"

Für Ruderer Oliver Zeidler war die Olympia-Verlegung ein "Schlag ins Gesicht". "Ich bin immer noch der Meinung, dass man Alleingänge hätte vermeiden sollen. Ich hätte die Spiele niemals boykottiert. Am Ende war es wohl der Todesstoß, dass sich Nationen wie Australien und Kanada dazu entschieden haben, in diesem Jahr keine Athleten nach Tokio zu schicken", sagt Zeidler in einem "Spiegel"-Interview. "Zwischen der Aussage, dass die Spiele stattfinden, und der Verschiebung lag eine Woche - das ist mir zu impulsiv. Das hätte man definitiv eleganter und schonender lösen können", so Zeidler.

US Sport28.03. 17:40

NHL: Saison bis August möglich

Die Funktionäre der NHL wollen die wegen der Coronakrise unterbrochene Saison unter allen Umständen zu Ende spielen. Eine Verkürzung oder gar eine Absage der Playoffs ist nicht angedacht. "Wir hätten die Möglichkeit, die Saison auch bis in den August hinein zu spielen", sagte Bill Daly, stellvertretender NHL-Commissioner. Nach der Verschiebung von Olympia gäbe es keine Überschneidungen und mehr Kapazitäten bei den TV-Übertragungen. Der Spielbetrieb in der NHL ist seit dem 12.März ausgesetzt. 189 Hauptrundenspiele stehen noch aus bis zum möglichen Beginn der zweimonatigen Play-offs.

US Sport28.03. 17:00

MLB-Saison könnte bis November dauern

Die Major League Baseball (MLB) und ihre Spieler haben sich im Zuge des aufgrund der Coronakrise verschobenen Saisonstarts auf eine Übereinkunft verständigt. Demnach sollen in der regulären Saison so viele Spiele wie möglich ausgetragen werden, eine Ausdehnung bis in den Oktober ist möglich. Pro Team stehen normalerweise 162 Partien auf dem Programm. Die Play-offs könnten bis in den November gezogen werden - ein außergewöhnlicher Schritt für die MLB. Einen offiziellen Termin für den Saisonstart gibt es weiterhin nicht. Eigentlich hätte es am vergangenen Donnerstag losgehen sollen.

2. Liga28.03. 16:24

HSV entlässt Vorstandschef Hoffmann

Der Hamburger SV hat auf die internen Zwistigkeiten auf der Führungsebene reagierte und Vorstandsboss Bernd Hoffmann freigestellt. Die verbleibenden Vorstände Frank Wettstein und Jonas Boldt führen den Verein als Vorstandsduo weiter, teilte der Fußball-Zweitligist nach einer Sitzung des siebenköpfigen Aufsichtsrates mit. Nach der Entscheidung traten der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Max-Arnold Köttgen und Vereins-Vizepräsident Thomas Schulz von ihren Aufsichtsratsämtern zurück. Köttgens Nachfolger wird der frühere HSV-Profi und aktuelle Vereinspräsident Marcell Jansen.

das aktuelle sportstudio28.03. 16:10

Volles Talk-Programm bei Hayali

Im aktuellen sportstudio thematisiert Moderatorin Dunja Hayali ab 23 Uhr mit zahlreichen Gesprächspartner die Verschiebung der Olympischen und Paralympischen Spiele ins nächste Jahr, aber auch die Existenznöte im Ligensport. Als Gäste begrüßt Hayali die DOSB-Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker, Fechter und Athletensprecher Max Hartung, Parakanutin Edina Müller sowie Arne Dirks (Geschäftsführer Brose Bamberg). Weitere Gesprächspartner per Skype sind Hayley Wickenheiser (IOC-Athletenkommission), Basketballer Maxi Kleber von den Dallas Mavericks und Fußballer Ilkay Gündogan (ManCity).

Fußball28.03. 15:52

Ceferin: Start auch Ende Juni möglich

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin glaubt weiter an eine Fortsetzung des wegen der Coronakrise zum Erliegen gekommenen Fußballbetriebs. Dies müsse jedoch in den nächsten zwölf Wochen geschehen. "Wir könnten Mitte Mai, im Juni oder sogar im späten Juni beginnen", sagte Ceferin der Zeitung "La Repubblica". Danach aber sei die Saison "sehr wahrscheinlich verloren". Ceferin erklärte zudem, dass die laufende Saison "zum Beginn der kommenden" beendet werden könnte, dadurch würde die nächste Spielzeit "ein bisschen später" beginnen. Hier sei die UEFA in dass Gesprächen mit den Ligen.

Formel 128.03. 15:03

Vettel bastelt an seinem Motorrad

Sebastian Vettel will sich in der Formel-1-Zwangspause die Zeit als Hobby-Mechaniker vertreiben. "Es ist wahrscheinlich gut, sich mit Schrauben und Muttern und ein bisschen Restaurierungsarbeiten zu beschäftigen, damit man nicht verrückt wird", sagte Vettel in einem Video seines Ferrari-Teams, in dem er Fan-Fragen beantwortet. Er hoffe, dass er bei der Arbeit an seinem alten Motorrad weiterkomme. "So wie es aussieht, haben wir ja noch etwas mehr Freizeit", sagte Vettel. Die Formel 1 hat wegen der Coronavirus-Pandemie alle Rennen bis mindestens Anfang Juni abgesagt.

Fußball International28.03. 14:12

ECA-Chef: "Existenzielle Bedrohung"

Der Präsident der Europäischen Fußball-Klubvereinigung (ECA), Andrea Agnelli, sieht eine "existenzielle Bedrohung" des europäischen Fußballs durch die Corona-Pandemie. "Weil der Fußball suspendiert ist, sind das auch unsere Einnahmen, von denen wir abhängen", schrieb Agnelli in einem Brief an die ECA-Mitglieder, aus dem die italienische Nachrichtenagentur Ansa zitierte. Laut Agnelli gebe es zwei Ziele: eine "realistische Strategie", um den Spielbetrieb wiederaufzunehmen und dabei Gesundheit von Publikum und Spielern voranzustellen und zum anderen, den Klubs in dieser schwierigen Phase zu helfen.

Formel 128.03. 13:49

Ferrari-Chef "bereit" für Januar-Rennen

Um in der Coronakrise die Formel-1-Saison zu retten, ist Sebastian Vettels Ferrari-Rennstall zu ungewöhnlichen Maßnahmen bereit. "Wir können zweitägige Grand-Prix-Wochenenden durchführen, mit dem freien Training erst am Samstagmorgen", sagte Teamchef Mattia Binotto bei "Sky Italia". Mit Blick auf ein Saisonfinale erst im Januar müssten die Teams "maximale Verfügbarkeit" zeigen: "Wenn wir dadurch einer kompletten Saison näher kommen und die folgende erst im März beginnt, wären wir bereit", so Binotto. Zuletzt hatte die Formel 1 auch das achte Rennen in Baku abgesagt.

Fußball28.03. 13:24

Berater: Erstmal keine Megatransfers

Der Berater Jörg Neblung rechnet angesichts der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie mit spürbaren Auswirkungen auf die Transfers im Profifußball. "Die Ablösesummen werden bei jedem Spielerprofil fallen", sagte Neblung in einem Interview mit dem Portal "Transfermarkt". "In den nächsten zwei Jahren wird es tendenziell keinen 300-Millionen-Transfer geben. Auch bei Spielern wie Kai Havertz oder Jadon Sancho wird es mit dreistelligen Millionenbeträgen eher schwierig werden", sagte Neblung.

Turnen28.03. 13:10

Trainerin Koch verschiebt Karriereende

Bundestrainerin Ulla Koch will die deutschen Turnerinnen in jedem Fall noch bis zu den ins Jahr 2021 verschobenen Olympischen Spielen in Tokio betreuen. "Ich plane bis nächstes Jahr, bis dahin werden alle noch durchhalten", sagte die Dormagenerin. Eigentlich war geplant, dass Koch, die am 5.Juli 65 Jahre alt wird, nach Olympia im August ihre Karriere als Cheftrainerin beendet und ihr Amt nach 15 Jahren an ihre Nachfolgerin oder ihren Nachfolger übergibt. Stattdessen ist sie nun dabei, die Zeit bis zu den Spielen 2021, für die es noch keinen Termin gibt, neu zu strukturieren.

Fußball28.03. 13:03

Ex-Profi Fenin kauft ein für Senioren

Der ehemalige Frankfurter Bundesliga-Profi Martin Fenin engagiert sich in seiner tschechischen Heimat während der Corona-Krise im sozialen Bereich. Der 32-Jährige geht im Auftrag des Roten Kreuzes für ältere Menschen einkaufen. "Man registriert sich in einer App. Dort gibt man an, was man übernehmen kann. Ich gehe einkaufen und besorge Medikamente in der Apotheke", berichtete Fenin auf der Eintracht-Homepage. "Meine Mutter ist Ärztin, meine Oma ist Ärztin, beide sind im Dienst. Meine Freundin ist Polizistin, sie ist auch im Dienst (...) Daher wollte ich auch helfen", so Fenin.

Bundesliga28.03. 12:57

Video-Call-Training bei Schalke 04

Die Profis von Schalke 04 bleiben bei ihren getrennten Übungseinheiten während des ausgesetzten Trainingsbetriebs miteinander verbunden. Bei den zeitgleichen Einheiten in privater Umgebung können die Spieler sich durch einen Video-Call sehen und Kontakt zueinander aufnehmen. "Für uns als Mannschaftssportler ist es enorm wichtig, im Team interagieren zu können, selbst wenn wir räumlich getrennt sind", erläuterte Trainer David Wagner auf der Klub-Homepage. "Gleichzeitig können unsere Athletiktrainer die Einheiten steuern und bei den Übungen optimierend eingreifen."

Fußball International28.03. 12:22

Celta-Star Sisto flieht nach Dänemark

Wegen eines massiven Verstoßes gegen die Corona-Ausgangssperre in Spanien erwarten den dänischen Fußball-Profi Pione Sisto von Erstligist Celta Vigo drastische Sanktionen durch seinen Klub. Der 25-Jährige verließ spanischen Medienberichten zufolge trotz des Ausgehverbots sein Haus und fuhr mit dem Auto fast 3000 Kilometer quer durch Europa nach Kopenhagen. Seinen Verein soll er erst darüber in Kenntnis gesetzt haben, als er bereits auf dem Weg war. Sisto bestritt für Dänemark mehrere Länderspiele, zum aktuellen Kader der Nationalmannschaft zählt er jedoch nicht.

Fußball International28.03. 12:17

Uruguays Verband entlässt alle Trainer

Der Fußball-Verband Uruguays AUF hat mit der vorläufigen Entlassung aller Trainer, darunter auch Nationaltrainer Oscar Tabarez, auf die Folgen der Coronakrise reagiert. Wie der Verband bekanntgab, sind Tabarez und weitere Verbandscoaches ab 1.April beschäftigungslos, kommen aber in den Genuss einer Arbeitslosenversicherung. Der 73-jährige Tabarez ist seit 2006 Cheftrainer des zweimaligen Weltmeisters. Laut uruguayischen Medienberichten sollen insgesamt 400 Personen von der Maßnahme betroffen sein. Aufgrund der Corona-Pandemie sind dem Verband wichtige Einnahmen weggebrochen.

Fußball International28.03. 11:17

AS Rom: Care-Pakete für die Ältesten

Der italienische Erstligist AS Rom kümmert sich in Zeiten der Coronakrise um seine ältesten Anhänger. Jeder Dauerkarteninhaber im Alter von mindestens 75 Jahren erhielt im Rahmen der Aktion "Roma Cares" ein Paket mit Grundnahrungsmitteln wie Nudeln, Reis, Mehl, Zucker, Olivenöl und Mineralwasser sowie mit Desinfektionsmitteln, Gesichtsmasken und Einweghandschuhen. "Die ältesten Mitglieder unserer Gesellschaft sind besonders verwundbar", erklärte der Klub. "Daher hat der Verein mit Unterstützung seiner Sponsoren vier Lastwagen durch die Stadt und über die Stadtgrenzen hinaus geschickt."

Bundesliga28.03. 10:55

Sörgel für Tests bei Stadionbesuchern

In der Debatte über verstärkte Corona-Tests fordert der Pharmakologe Fritz Sörgel eine gezielte Untersuchung auch von Fußball-Fans. Zur genaueren Feststellung der Virus-Ausbreitung plädierte er in der "Bild-Zeitung" für Tests bei Stadionbesuchern am bislang letzten Bundesliga-Spieltag vor drei Wochen. Die Feststellung von gebildeten Immunitäten nach einer unwissentlichen Infizierung soll Rückschlüsse auf den Verbreitungsgrad des Virus ermöglichen. "Man muss jetzt anfangen. Es ist unsere letzte Chance für solch einen Massentest von Besuchern von Großveranstaltungen", sagte Sörgel.

Bundesliga28.03. 10:33

Auch Kölner Profis verzichten auf Geld

Profis und Trainer des Bundesligisten 1.FC Köln folgen in der Corona-Krise dem Beispiel mehrerer Klubs und verzichten auf einen Teil ihrer Gehälter. "Wir haben besprochen, dass wir das intern behalten wollen. Aber diese Dinge sind für uns und mich eine Selbstverständlichkeit", sagte Coach Markus Gisdol der "Bild-Zeitung". Die Einzelheiten erörterten der Mannschaftsrat um Kapitän Jonas Hector sowie die Geschäftsführer Alexander Wehrle und Horst Heldt. Über die Höhe des Solidarbeitrages sind keine Einzelheiten bekannt.

Eishockey - DEL28.03. 10:22

Adler Mannheim verkünden Transferstopp

Die Adler Mannheim haben ihre Personalplanungen für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga wegen der Corona-Krise vorerst gestoppt. "Wir leben mit einer gewissen Unsicherheit und müssen deswegen als umsichtige Kaufleute sagen, dass wir in diesem Bereich so lange nichts machen, bis wir wissen, wohin die Reise geht", sagte Gesellschafter Daniel Hopp dem "Mannheimer Morgen". Die Auswirkungen der Pandemie seien derzeit für die gesamte Branche heftig zu spüren, so Hopp. Es sei derzeit nicht einmal absehbar, ob die kommende Saison wie geplant beginnen könne.

Fußball International28.03. 10:18

Barca-Star Suarez startet Hilfsaktion

Mit 500 Warenkörben voller unverderblicher Lebensmittel und Hygieneprodukten hat Uruguays Fußball-Star Luis Suarez in der Corona-Krise in seinem Heimatland eine private Hilfsaktion gestartet. Im Auftrag des Stürmers vom FC Barcelona wurden die Beutel in der Hauptstadt Montevideo verteilt. "Das ist das Mindeste, was ich machen kann, um meinen Landsleuten zu helfen", sagte "El Pistolero" aus seiner Quarantäne in Spanien. Das nur 3,5 Millionen Einwohner zählende Uruguay verzeichnete am Freitag 274 mit dem Coronavirus infizierte Personen, aber noch keinen Todesfall.

Olympia28.03. 10:12

"Unmöglich": Neuner kritisiert Bach

Die zweifache Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner hat IOC-Präsident Thomas Bach wegen seiner Haltung vor der Verlegung der Sommerspiele scharf kritisiert. "Es hat ziemlich in mir gebrodelt, weil ich mich gefragt habe, wie er das so durchziehen kann. Die ganze Welt kämpft gegen dieses Virus, und der will Olympische Spiele machen", sagte Neuner der "Augsburger Allgemeinen". "Das Verhalten von Herrn Bach fand ich unmöglich. Es hat sich genau das widergespiegelt, was ich selbst auch schon erlebt habe", so Neuner: "Es geht bei Olympia eben nicht nur um die Sportler. Es geht um sehr viele andere Dinge."

Frauenfußball27.03. 22:44

Voss-Tecklenburg: EM verschieben?

Martina Voss-Tecklenburg hätte Verständnis für eine Verschiebung der Frauenfußball-EM 2021 in England um ein Jahr. "Wenn wir vielleicht unsere EM verschieben müssen, glaube ich, dass das für das Turnier gut ist, damit wir dementsprechend auch die Aufmerksamkeit haben", sagte die Bundestrainerin im ZDF-Interview mit Blick auf das kommende Jahr, in dem unter anderem die Olympischen Spiele und die Fußball-EM der Männer nachgeholt werden sollen. "Man muss schauen, dass man die Großereignisse nacheinander schaltet. Vielleicht macht es Sinn, im Worst Case sogar etwas ausfallen zu lassen."

Olympia27.03. 20:01

Qualifizierte behalten Startplätze

Die bereits für die Olympischen Spiele in Tokio qualifizierten Athleten behalten ihre Startplätze für 2021. Das gab das Internationale Olympische Komitee bekannt. Bisher hatten sich 57 Prozent der Athleten für die Sommerspiele in Tokio qualifiziert, die wegen der Corona-Krise bis zum Sommer kommenden Jahres nachgeholt werden sollen - ein Termin steht noch nicht fest. Die Athletenquote für die verschiedenen Sportarten solle beibehalten werden, hieß es in der Bekanntmachung weiter.

Bundesliga27.03. 18:37

Alaba-Tausch "Grimms Märchen"

Karl-Heinz Rummenigge hat Medienberichte über einen Abgang von Abwehrspieler David Alaba vom FC Bayern dementiert. "Wie ich gehört habe, kursieren gerade Gerüchte, dass wir David Alaba gerne im Tausch gegen Leroy Sane an Manchester City abgeben wollen würden. Dazu sage ich klar und deutlich: Das ist Grimms Märchen und hat nichts mit der Realität zu tun", sagte der Vorstandsboss des deutschen Rekordmeisters dem "Münchner Merkur" und der "tz". Der österreichische Nationalspieler hat in München einen Vertrag bis 2021. Sane galt im Sommer als Wunschspieler der Bayern, riss sich aber das Kreuzband.

Fußball International27.03. 18:30

Quarantäne für Real-Profis vorbei

Für Toni Kroos und seine Teamkollegen von Real Madrid ist die Corona-Quarantäne nach zwei Wochen vorüber - zumindest offiziell. Nach einem positiven Test beim Real-Basketballer Trey Thompkins war am 12.März auch die gesamte Fußball-Abteilung unter häusliche Isolation gestellt worden. Laut der Zeitung "AS" hat der Verein bestätigt, dass kein weiterer Real-Profi an COVID-19 erkrankt ist. Zunächst ändert sich nun nicht viel: Die Spieler arbeiten individuelle Fitnesspläne ab, an gemeinsames Training ist angesichts der angespannten Lage in Spanien nicht zu denken.

DFB-Pokal27.03. 18:04

Pokal-Halbfinals verschoben

Der Deutsche Fußball-Bund hat die Pokal-Halbfinalspiele Bayern München gegen Eintracht Frankfurt und 1.FC Saarbrücken gegen Bayer Leverkusen wegen der Corona-Krise auf unbestimmte Zeit verlegt. Die Partien waren ursprünglich am 21./22.April geplant. Für die Vereine sei aufgrund der Coronavirus-Pandemie derzeit aber weder eine Planungssicherheit gegeben noch eine adäquate Vorbereitung aus sportlicher Sicht möglich, teilte der DFB mit. "Es ist davon auszugehen, dass die Verfügungslage auch für die avisierten Pokaltermine bestehen bleibt und keine Spiele ausgetragen werden dürfen."

Fußball27.03. 17:53

#WeKickCorona wächst weiter

Die Hilfsaktion #WeKickCorona der Bayern-Profis Leon Goretzka und Joshua Kimmich wächst weiter. Die Spendensumme ist mittlerweile auf mehr als 3,5 Millionen Euro angewachsen. Neu im Unterstützerkreis sind unter anderen Tennis-Star Alexander Zverev, Basketballer Dennis Schröder, Felix Neureuther und DJ Felix Jaehn. Insgesamt gibt es 2000 Einzelspender. Goretzka und Kimmich hatten wegen der Coronavirus-Krise die Initiative gestartet und selbst den Start-Betrag von einer Million Euro gespendet. Kurz darauf hatten sich viele Fußballer und weitere Privatspender angeschlossen.

Reiten27.03. 17:44

Rubaiyat ist Galopper des Jahres

Der dreijährige Hengst Rubaiyat ist zum Galopper des Jahres 2019 gewählt worden. Der von Henk Grewe trainierte Rubaiyat verwies bei der ältesten Publikumswahl Deutschlands mit 42 Prozent der abgegebenen Stimmen Derbysieger Laccario (38 Prozent) auf Platz zwei. Das gab der Dachverband Deutscher Galopp bekannt. Rubaiyat gewann im vergangenen Jahr bei allen seinen vier Starts. Die Siegerehrung wird es allerdings vorerst nicht geben. Die Verleihung am Ostermontag in Köln wurde wegen des Coronavirus abgesagt. Der Rennbetrieb in Deutschland ruht vorerst bis zum 18.April.

Bundesliga27.03. 16:01

Auch Schalke-Profis reduzieren Gehalt

Auch die Fußball-Profis des Schalke 04 verzichten in der Coronakrise auf Teile ihres Gehalts. Die Regelung gilt zunächst bis zum 30.Juni 2020. Vorstand, Trainer- und Betreuerstab sowie zahlreiche führende Mitarbeiter der Königsblauen wollen sich anschließen. Die monatliche Entlastung "im Millionenbereich" soll helfen, die Liquidität in der wegen der Pandemie fußballfreien Zeit zu sichern, teile der Klub mit. Mit 600 Mitarbeitern ist Schalke einer der größten Arbeitgeber in Gelsenkirchen.

Leichtathletik27.03. 15:46

Deutsche Meisterschaft aufgeschoben

Neben den "Finals Rhein-Ruhr 2020" in Nordrhein-Westfalen sind auch die deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig wegen der Coronavirus-Pandemie auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben worden. Die DM sollte am gleichen Termin wie die "Finals" (6./7.Juni) stattfinden. Da die nationalen Titelkämpfe - wie viele andere - als Olympia-Qualifikation geplant waren, sucht der Deutsche Leichtathletik-Verband nach der Verlegung der Tokio-Spiele ins Jahr 2021 nun einen neuen Termin "in der zweiten Sommerhälfte 2020", teilte der DLV mit.

Leichtathletik27.03. 15:28

Doping: Zwei Olympiasieger überführt

Die beiden russischen Leichtathletik-Olympiasieger Andrej Silnow und Natalja Antjuch sind auf Grundlage der Ermittlungen von Richard McLaren im Doping-Skandal ihres Landes der Einnahme verbotener Substanzen überführt worden. Dies teilte die Integritätskommission des Weltverbandes World Athletics mit. Silnow gewann 2008 in Peking Olympia-Gold im Hochsprung, Antjuch wurde 2012 in London Olympiasiegerin über 400 Meter Hürden.

Doping27.03. 15:22

Russland setzt Doping-Tests aus

Russland wird in der kommenden Woche die Doping-Kontrollen aussetzen, und auch die Anhörung vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS soll nach Angaben aus Russland erst im Juni erfolgen. Die russische Regierung habe dies als Maßnahme gegen die Corona-Pandemie angeordnet, sagte die Vize-Chefin der russischen Anti-Doping-Agentur Rusada, Margarita Pachnozkaja. Dies gelte auch für die Mitarbeiter der Agentur. Die Tests sollten später wieder aufgenommen werden. Die Wada sei darüber informiert worden, hieß es der Agentur Tass zufolge. Auch in anderen Ländern wurden Tests ausgesetzt oder reduziert.

Bundesliga27.03. 14:59

TSG Hoffenheim verschiebt Trainingsstart

Die TSG 1899 Hoffenheim hat das Mannschaftstraining wegen der Corona-Krise für eine weitere Woche bis mindestens 5.April ausgesetzt. Die Deutsche Fußball Liga hatte in einem Brief an die 36 Profivereine empfohlen, das Mannschaftstraining erst ab 6.April wieder aufzunehmen. Der Spielbetrieb in der 1. und 2.Bundesliga soll bis zum 30.April ausgesetzt bleiben. Ein entsprechender Beschluss auf der DFL-Mitgliederversammlung am kommenden Dienstag gilt als sicher.

Sport-Mix27.03. 14:52

"Finals 2020" nicht im Juni 2020

Die "Finals 2020" werden wegen der Coronakrise nicht zum geplanten Termin stattfinden. Das Event sollte am ersten Juni-Wochenende in Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen, Aachen und Neuss ausgetragen werden. "Die Sportfachverbände, die Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen sowie die übertragenden TV-Sender ARD und ZDF haben sich einvernehmlich auf eine Verschiebung verständigt", teilten die Veranstalter mit. Ein neuer Termin sei noch nicht gefunden. Wettkämpfe in 19 Sportarten mit rund 3700 Athletinnen und Athleten waren geplant. 16 davon sollten als deutsche Meisterschaften ausgetragen werden.

Handball27.03. 14:36

Andreas Wolff: Abbruch "alternativlos"

Andreas Wolff, Torwart des deutschen Handball-Teams, sieht einen Abbruch der Bundesliga-Saison nach polnischem Vorbild als "alternativlos" an. Wolff spielt für den polnischen Spitzenklub KS Kielce, der vor vier Tagen durch den Abbruch zum Meister erklärt worden war. "Selbst wenn die Bundesliga ihre Meisterschaft fortsetzen sollte, wären die Mannschaften ja komplett aus ihrem Rhythmus", so Wolff: "Sie haben nicht trainiert und nicht gespielt. Das ist nicht im Sinne des Wettbewerbs - und ganz ehrlich: Das wollen die Zuschauer auch nicht sehen." Momentan ist die Bundesliga bis 23.April ausgesetzt.

Nachrichtenticker

Handball 28.03. 18:59

Olympia 28.03. 18:36

US Sport 28.03. 17:40

US Sport 28.03. 17:00

2. Liga 28.03. 16:24

das aktuelle sportstudio 28.03. 16:10

Fußball 28.03. 15:52

Formel 1 28.03. 15:03

Fußball International 28.03. 14:12

Formel 1 28.03. 13:49

Fußball 28.03. 13:24

Turnen 28.03. 13:10

Fußball 28.03. 13:03

Bundesliga 28.03. 12:57

Fußball International 28.03. 12:22

Fußball International 28.03. 12:17

Fußball International 28.03. 11:17

Bundesliga 28.03. 10:55

Bundesliga 28.03. 10:33

Eishockey - DEL 28.03. 10:22

Fußball International 28.03. 10:18

Olympia 28.03. 10:12

Frauenfußball 27.03. 22:44

Olympia 27.03. 20:01

Bundesliga 27.03. 18:37

Fußball International 27.03. 18:30

DFB-Pokal 27.03. 18:04

Fußball 27.03. 17:53

Reiten 27.03. 17:44

Bundesliga 27.03. 16:01

Leichtathletik 27.03. 15:46

Leichtathletik 27.03. 15:28

Doping 27.03. 15:22

Bundesliga 27.03. 14:59

Sport-Mix 27.03. 14:52

Handball 27.03. 14:36

Löwe Appelgren: "Bin wieder fit"

Mikael Appelgren, Torhüter des Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen, ist nach einer Coronavirus-Infektion wieder gesund. Der schwedische Nationalspieler war ebenso wie seine Teamkollegen Patrick Groetzki und Jannik Kohlbacher, sowie Trainer Martin Schwalb positiv getestet worden. Die komplette Mannschaft der Löwen befindet sich aktuell in Quarantäne. "Ich bin wieder fit. Ich habe das Coronavirus gut bekämpft", sagte Appelgren in einem von den Löwen verbreiteten Video. Er habe bereits drei Tage auf dem Balkon trainiert.

Zeidler: Verlegung "Schlag ins Gesicht"

Für Ruderer Oliver Zeidler war die Olympia-Verlegung ein "Schlag ins Gesicht". "Ich bin immer noch der Meinung, dass man Alleingänge hätte vermeiden sollen. Ich hätte die Spiele niemals boykottiert. Am Ende war es wohl der Todesstoß, dass sich Nationen wie Australien und Kanada dazu entschieden haben, in diesem Jahr keine Athleten nach Tokio zu schicken", sagt Zeidler in einem "Spiegel"-Interview. "Zwischen der Aussage, dass die Spiele stattfinden, und der Verschiebung lag eine Woche - das ist mir zu impulsiv. Das hätte man definitiv eleganter und schonender lösen können", so Zeidler.

NHL: Saison bis August möglich

Die Funktionäre der NHL wollen die wegen der Coronakrise unterbrochene Saison unter allen Umständen zu Ende spielen. Eine Verkürzung oder gar eine Absage der Playoffs ist nicht angedacht. "Wir hätten die Möglichkeit, die Saison auch bis in den August hinein zu spielen", sagte Bill Daly, stellvertretender NHL-Commissioner. Nach der Verschiebung von Olympia gäbe es keine Überschneidungen und mehr Kapazitäten bei den TV-Übertragungen. Der Spielbetrieb in der NHL ist seit dem 12.März ausgesetzt. 189 Hauptrundenspiele stehen noch aus bis zum möglichen Beginn der zweimonatigen Play-offs.

MLB-Saison könnte bis November dauern

Die Major League Baseball (MLB) und ihre Spieler haben sich im Zuge des aufgrund der Coronakrise verschobenen Saisonstarts auf eine Übereinkunft verständigt. Demnach sollen in der regulären Saison so viele Spiele wie möglich ausgetragen werden, eine Ausdehnung bis in den Oktober ist möglich. Pro Team stehen normalerweise 162 Partien auf dem Programm. Die Play-offs könnten bis in den November gezogen werden - ein außergewöhnlicher Schritt für die MLB. Einen offiziellen Termin für den Saisonstart gibt es weiterhin nicht. Eigentlich hätte es am vergangenen Donnerstag losgehen sollen.

HSV entlässt Vorstandschef Hoffmann

Der Hamburger SV hat auf die internen Zwistigkeiten auf der Führungsebene reagierte und Vorstandsboss Bernd Hoffmann freigestellt. Die verbleibenden Vorstände Frank Wettstein und Jonas Boldt führen den Verein als Vorstandsduo weiter, teilte der Fußball-Zweitligist nach einer Sitzung des siebenköpfigen Aufsichtsrates mit. Nach der Entscheidung traten der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Max-Arnold Köttgen und Vereins-Vizepräsident Thomas Schulz von ihren Aufsichtsratsämtern zurück. Köttgens Nachfolger wird der frühere HSV-Profi und aktuelle Vereinspräsident Marcell Jansen.

Volles Talk-Programm bei Hayali

Im aktuellen sportstudio thematisiert Moderatorin Dunja Hayali ab 23 Uhr mit zahlreichen Gesprächspartner die Verschiebung der Olympischen und Paralympischen Spiele ins nächste Jahr, aber auch die Existenznöte im Ligensport. Als Gäste begrüßt Hayali die DOSB-Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker, Fechter und Athletensprecher Max Hartung, Parakanutin Edina Müller sowie Arne Dirks (Geschäftsführer Brose Bamberg). Weitere Gesprächspartner per Skype sind Hayley Wickenheiser (IOC-Athletenkommission), Basketballer Maxi Kleber von den Dallas Mavericks und Fußballer Ilkay Gündogan (ManCity).

Ceferin: Start auch Ende Juni möglich

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin glaubt weiter an eine Fortsetzung des wegen der Coronakrise zum Erliegen gekommenen Fußballbetriebs. Dies müsse jedoch in den nächsten zwölf Wochen geschehen. "Wir könnten Mitte Mai, im Juni oder sogar im späten Juni beginnen", sagte Ceferin der Zeitung "La Repubblica". Danach aber sei die Saison "sehr wahrscheinlich verloren". Ceferin erklärte zudem, dass die laufende Saison "zum Beginn der kommenden" beendet werden könnte, dadurch würde die nächste Spielzeit "ein bisschen später" beginnen. Hier sei die UEFA in dass Gesprächen mit den Ligen.

Vettel bastelt an seinem Motorrad

Sebastian Vettel will sich in der Formel-1-Zwangspause die Zeit als Hobby-Mechaniker vertreiben. "Es ist wahrscheinlich gut, sich mit Schrauben und Muttern und ein bisschen Restaurierungsarbeiten zu beschäftigen, damit man nicht verrückt wird", sagte Vettel in einem Video seines Ferrari-Teams, in dem er Fan-Fragen beantwortet. Er hoffe, dass er bei der Arbeit an seinem alten Motorrad weiterkomme. "So wie es aussieht, haben wir ja noch etwas mehr Freizeit", sagte Vettel. Die Formel 1 hat wegen der Coronavirus-Pandemie alle Rennen bis mindestens Anfang Juni abgesagt.

ECA-Chef: "Existenzielle Bedrohung"

Der Präsident der Europäischen Fußball-Klubvereinigung (ECA), Andrea Agnelli, sieht eine "existenzielle Bedrohung" des europäischen Fußballs durch die Corona-Pandemie. "Weil der Fußball suspendiert ist, sind das auch unsere Einnahmen, von denen wir abhängen", schrieb Agnelli in einem Brief an die ECA-Mitglieder, aus dem die italienische Nachrichtenagentur Ansa zitierte. Laut Agnelli gebe es zwei Ziele: eine "realistische Strategie", um den Spielbetrieb wiederaufzunehmen und dabei Gesundheit von Publikum und Spielern voranzustellen und zum anderen, den Klubs in dieser schwierigen Phase zu helfen.

Ferrari-Chef "bereit" für Januar-Rennen

Um in der Coronakrise die Formel-1-Saison zu retten, ist Sebastian Vettels Ferrari-Rennstall zu ungewöhnlichen Maßnahmen bereit. "Wir können zweitägige Grand-Prix-Wochenenden durchführen, mit dem freien Training erst am Samstagmorgen", sagte Teamchef Mattia Binotto bei "Sky Italia". Mit Blick auf ein Saisonfinale erst im Januar müssten die Teams "maximale Verfügbarkeit" zeigen: "Wenn wir dadurch einer kompletten Saison näher kommen und die folgende erst im März beginnt, wären wir bereit", so Binotto. Zuletzt hatte die Formel 1 auch das achte Rennen in Baku abgesagt.

Berater: Erstmal keine Megatransfers

Der Berater Jörg Neblung rechnet angesichts der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie mit spürbaren Auswirkungen auf die Transfers im Profifußball. "Die Ablösesummen werden bei jedem Spielerprofil fallen", sagte Neblung in einem Interview mit dem Portal "Transfermarkt". "In den nächsten zwei Jahren wird es tendenziell keinen 300-Millionen-Transfer geben. Auch bei Spielern wie Kai Havertz oder Jadon Sancho wird es mit dreistelligen Millionenbeträgen eher schwierig werden", sagte Neblung.

Trainerin Koch verschiebt Karriereende

Bundestrainerin Ulla Koch will die deutschen Turnerinnen in jedem Fall noch bis zu den ins Jahr 2021 verschobenen Olympischen Spielen in Tokio betreuen. "Ich plane bis nächstes Jahr, bis dahin werden alle noch durchhalten", sagte die Dormagenerin. Eigentlich war geplant, dass Koch, die am 5.Juli 65 Jahre alt wird, nach Olympia im August ihre Karriere als Cheftrainerin beendet und ihr Amt nach 15 Jahren an ihre Nachfolgerin oder ihren Nachfolger übergibt. Stattdessen ist sie nun dabei, die Zeit bis zu den Spielen 2021, für die es noch keinen Termin gibt, neu zu strukturieren.

Ex-Profi Fenin kauft ein für Senioren

Der ehemalige Frankfurter Bundesliga-Profi Martin Fenin engagiert sich in seiner tschechischen Heimat während der Corona-Krise im sozialen Bereich. Der 32-Jährige geht im Auftrag des Roten Kreuzes für ältere Menschen einkaufen. "Man registriert sich in einer App. Dort gibt man an, was man übernehmen kann. Ich gehe einkaufen und besorge Medikamente in der Apotheke", berichtete Fenin auf der Eintracht-Homepage. "Meine Mutter ist Ärztin, meine Oma ist Ärztin, beide sind im Dienst. Meine Freundin ist Polizistin, sie ist auch im Dienst (...) Daher wollte ich auch helfen", so Fenin.

Video-Call-Training bei Schalke 04

Die Profis von Schalke 04 bleiben bei ihren getrennten Übungseinheiten während des ausgesetzten Trainingsbetriebs miteinander verbunden. Bei den zeitgleichen Einheiten in privater Umgebung können die Spieler sich durch einen Video-Call sehen und Kontakt zueinander aufnehmen. "Für uns als Mannschaftssportler ist es enorm wichtig, im Team interagieren zu können, selbst wenn wir räumlich getrennt sind", erläuterte Trainer David Wagner auf der Klub-Homepage. "Gleichzeitig können unsere Athletiktrainer die Einheiten steuern und bei den Übungen optimierend eingreifen."

Celta-Star Sisto flieht nach Dänemark

Wegen eines massiven Verstoßes gegen die Corona-Ausgangssperre in Spanien erwarten den dänischen Fußball-Profi Pione Sisto von Erstligist Celta Vigo drastische Sanktionen durch seinen Klub. Der 25-Jährige verließ spanischen Medienberichten zufolge trotz des Ausgehverbots sein Haus und fuhr mit dem Auto fast 3000 Kilometer quer durch Europa nach Kopenhagen. Seinen Verein soll er erst darüber in Kenntnis gesetzt haben, als er bereits auf dem Weg war. Sisto bestritt für Dänemark mehrere Länderspiele, zum aktuellen Kader der Nationalmannschaft zählt er jedoch nicht.

Uruguays Verband entlässt alle Trainer

Der Fußball-Verband Uruguays AUF hat mit der vorläufigen Entlassung aller Trainer, darunter auch Nationaltrainer Oscar Tabarez, auf die Folgen der Coronakrise reagiert. Wie der Verband bekanntgab, sind Tabarez und weitere Verbandscoaches ab 1.April beschäftigungslos, kommen aber in den Genuss einer Arbeitslosenversicherung. Der 73-jährige Tabarez ist seit 2006 Cheftrainer des zweimaligen Weltmeisters. Laut uruguayischen Medienberichten sollen insgesamt 400 Personen von der Maßnahme betroffen sein. Aufgrund der Corona-Pandemie sind dem Verband wichtige Einnahmen weggebrochen.

AS Rom: Care-Pakete für die Ältesten

Der italienische Erstligist AS Rom kümmert sich in Zeiten der Coronakrise um seine ältesten Anhänger. Jeder Dauerkarteninhaber im Alter von mindestens 75 Jahren erhielt im Rahmen der Aktion "Roma Cares" ein Paket mit Grundnahrungsmitteln wie Nudeln, Reis, Mehl, Zucker, Olivenöl und Mineralwasser sowie mit Desinfektionsmitteln, Gesichtsmasken und Einweghandschuhen. "Die ältesten Mitglieder unserer Gesellschaft sind besonders verwundbar", erklärte der Klub. "Daher hat der Verein mit Unterstützung seiner Sponsoren vier Lastwagen durch die Stadt und über die Stadtgrenzen hinaus geschickt."

Sörgel für Tests bei Stadionbesuchern

In der Debatte über verstärkte Corona-Tests fordert der Pharmakologe Fritz Sörgel eine gezielte Untersuchung auch von Fußball-Fans. Zur genaueren Feststellung der Virus-Ausbreitung plädierte er in der "Bild-Zeitung" für Tests bei Stadionbesuchern am bislang letzten Bundesliga-Spieltag vor drei Wochen. Die Feststellung von gebildeten Immunitäten nach einer unwissentlichen Infizierung soll Rückschlüsse auf den Verbreitungsgrad des Virus ermöglichen. "Man muss jetzt anfangen. Es ist unsere letzte Chance für solch einen Massentest von Besuchern von Großveranstaltungen", sagte Sörgel.

Auch Kölner Profis verzichten auf Geld

Profis und Trainer des Bundesligisten 1.FC Köln folgen in der Corona-Krise dem Beispiel mehrerer Klubs und verzichten auf einen Teil ihrer Gehälter. "Wir haben besprochen, dass wir das intern behalten wollen. Aber diese Dinge sind für uns und mich eine Selbstverständlichkeit", sagte Coach Markus Gisdol der "Bild-Zeitung". Die Einzelheiten erörterten der Mannschaftsrat um Kapitän Jonas Hector sowie die Geschäftsführer Alexander Wehrle und Horst Heldt. Über die Höhe des Solidarbeitrages sind keine Einzelheiten bekannt.

Adler Mannheim verkünden Transferstopp

Die Adler Mannheim haben ihre Personalplanungen für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga wegen der Corona-Krise vorerst gestoppt. "Wir leben mit einer gewissen Unsicherheit und müssen deswegen als umsichtige Kaufleute sagen, dass wir in diesem Bereich so lange nichts machen, bis wir wissen, wohin die Reise geht", sagte Gesellschafter Daniel Hopp dem "Mannheimer Morgen". Die Auswirkungen der Pandemie seien derzeit für die gesamte Branche heftig zu spüren, so Hopp. Es sei derzeit nicht einmal absehbar, ob die kommende Saison wie geplant beginnen könne.

Barca-Star Suarez startet Hilfsaktion

Mit 500 Warenkörben voller unverderblicher Lebensmittel und Hygieneprodukten hat Uruguays Fußball-Star Luis Suarez in der Corona-Krise in seinem Heimatland eine private Hilfsaktion gestartet. Im Auftrag des Stürmers vom FC Barcelona wurden die Beutel in der Hauptstadt Montevideo verteilt. "Das ist das Mindeste, was ich machen kann, um meinen Landsleuten zu helfen", sagte "El Pistolero" aus seiner Quarantäne in Spanien. Das nur 3,5 Millionen Einwohner zählende Uruguay verzeichnete am Freitag 274 mit dem Coronavirus infizierte Personen, aber noch keinen Todesfall.

"Unmöglich": Neuner kritisiert Bach

Die zweifache Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner hat IOC-Präsident Thomas Bach wegen seiner Haltung vor der Verlegung der Sommerspiele scharf kritisiert. "Es hat ziemlich in mir gebrodelt, weil ich mich gefragt habe, wie er das so durchziehen kann. Die ganze Welt kämpft gegen dieses Virus, und der will Olympische Spiele machen", sagte Neuner der "Augsburger Allgemeinen". "Das Verhalten von Herrn Bach fand ich unmöglich. Es hat sich genau das widergespiegelt, was ich selbst auch schon erlebt habe", so Neuner: "Es geht bei Olympia eben nicht nur um die Sportler. Es geht um sehr viele andere Dinge."

Voss-Tecklenburg: EM verschieben?

Martina Voss-Tecklenburg hätte Verständnis für eine Verschiebung der Frauenfußball-EM 2021 in England um ein Jahr. "Wenn wir vielleicht unsere EM verschieben müssen, glaube ich, dass das für das Turnier gut ist, damit wir dementsprechend auch die Aufmerksamkeit haben", sagte die Bundestrainerin im ZDF-Interview mit Blick auf das kommende Jahr, in dem unter anderem die Olympischen Spiele und die Fußball-EM der Männer nachgeholt werden sollen. "Man muss schauen, dass man die Großereignisse nacheinander schaltet. Vielleicht macht es Sinn, im Worst Case sogar etwas ausfallen zu lassen."

Qualifizierte behalten Startplätze

Die bereits für die Olympischen Spiele in Tokio qualifizierten Athleten behalten ihre Startplätze für 2021. Das gab das Internationale Olympische Komitee bekannt. Bisher hatten sich 57 Prozent der Athleten für die Sommerspiele in Tokio qualifiziert, die wegen der Corona-Krise bis zum Sommer kommenden Jahres nachgeholt werden sollen - ein Termin steht noch nicht fest. Die Athletenquote für die verschiedenen Sportarten solle beibehalten werden, hieß es in der Bekanntmachung weiter.

Alaba-Tausch "Grimms Märchen"

Karl-Heinz Rummenigge hat Medienberichte über einen Abgang von Abwehrspieler David Alaba vom FC Bayern dementiert. "Wie ich gehört habe, kursieren gerade Gerüchte, dass wir David Alaba gerne im Tausch gegen Leroy Sane an Manchester City abgeben wollen würden. Dazu sage ich klar und deutlich: Das ist Grimms Märchen und hat nichts mit der Realität zu tun", sagte der Vorstandsboss des deutschen Rekordmeisters dem "Münchner Merkur" und der "tz". Der österreichische Nationalspieler hat in München einen Vertrag bis 2021. Sane galt im Sommer als Wunschspieler der Bayern, riss sich aber das Kreuzband.

Quarantäne für Real-Profis vorbei

Für Toni Kroos und seine Teamkollegen von Real Madrid ist die Corona-Quarantäne nach zwei Wochen vorüber - zumindest offiziell. Nach einem positiven Test beim Real-Basketballer Trey Thompkins war am 12.März auch die gesamte Fußball-Abteilung unter häusliche Isolation gestellt worden. Laut der Zeitung "AS" hat der Verein bestätigt, dass kein weiterer Real-Profi an COVID-19 erkrankt ist. Zunächst ändert sich nun nicht viel: Die Spieler arbeiten individuelle Fitnesspläne ab, an gemeinsames Training ist angesichts der angespannten Lage in Spanien nicht zu denken.

Pokal-Halbfinals verschoben

Der Deutsche Fußball-Bund hat die Pokal-Halbfinalspiele Bayern München gegen Eintracht Frankfurt und 1.FC Saarbrücken gegen Bayer Leverkusen wegen der Corona-Krise auf unbestimmte Zeit verlegt. Die Partien waren ursprünglich am 21./22.April geplant. Für die Vereine sei aufgrund der Coronavirus-Pandemie derzeit aber weder eine Planungssicherheit gegeben noch eine adäquate Vorbereitung aus sportlicher Sicht möglich, teilte der DFB mit. "Es ist davon auszugehen, dass die Verfügungslage auch für die avisierten Pokaltermine bestehen bleibt und keine Spiele ausgetragen werden dürfen."

#WeKickCorona wächst weiter

Die Hilfsaktion #WeKickCorona der Bayern-Profis Leon Goretzka und Joshua Kimmich wächst weiter. Die Spendensumme ist mittlerweile auf mehr als 3,5 Millionen Euro angewachsen. Neu im Unterstützerkreis sind unter anderen Tennis-Star Alexander Zverev, Basketballer Dennis Schröder, Felix Neureuther und DJ Felix Jaehn. Insgesamt gibt es 2000 Einzelspender. Goretzka und Kimmich hatten wegen der Coronavirus-Krise die Initiative gestartet und selbst den Start-Betrag von einer Million Euro gespendet. Kurz darauf hatten sich viele Fußballer und weitere Privatspender angeschlossen.

Rubaiyat ist Galopper des Jahres

Der dreijährige Hengst Rubaiyat ist zum Galopper des Jahres 2019 gewählt worden. Der von Henk Grewe trainierte Rubaiyat verwies bei der ältesten Publikumswahl Deutschlands mit 42 Prozent der abgegebenen Stimmen Derbysieger Laccario (38 Prozent) auf Platz zwei. Das gab der Dachverband Deutscher Galopp bekannt. Rubaiyat gewann im vergangenen Jahr bei allen seinen vier Starts. Die Siegerehrung wird es allerdings vorerst nicht geben. Die Verleihung am Ostermontag in Köln wurde wegen des Coronavirus abgesagt. Der Rennbetrieb in Deutschland ruht vorerst bis zum 18.April.

Auch Schalke-Profis reduzieren Gehalt

Auch die Fußball-Profis des Schalke 04 verzichten in der Coronakrise auf Teile ihres Gehalts. Die Regelung gilt zunächst bis zum 30.Juni 2020. Vorstand, Trainer- und Betreuerstab sowie zahlreiche führende Mitarbeiter der Königsblauen wollen sich anschließen. Die monatliche Entlastung "im Millionenbereich" soll helfen, die Liquidität in der wegen der Pandemie fußballfreien Zeit zu sichern, teile der Klub mit. Mit 600 Mitarbeitern ist Schalke einer der größten Arbeitgeber in Gelsenkirchen.

Deutsche Meisterschaft aufgeschoben

Neben den "Finals Rhein-Ruhr 2020" in Nordrhein-Westfalen sind auch die deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig wegen der Coronavirus-Pandemie auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben worden. Die DM sollte am gleichen Termin wie die "Finals" (6./7.Juni) stattfinden. Da die nationalen Titelkämpfe - wie viele andere - als Olympia-Qualifikation geplant waren, sucht der Deutsche Leichtathletik-Verband nach der Verlegung der Tokio-Spiele ins Jahr 2021 nun einen neuen Termin "in der zweiten Sommerhälfte 2020", teilte der DLV mit.

Doping: Zwei Olympiasieger überführt

Die beiden russischen Leichtathletik-Olympiasieger Andrej Silnow und Natalja Antjuch sind auf Grundlage der Ermittlungen von Richard McLaren im Doping-Skandal ihres Landes der Einnahme verbotener Substanzen überführt worden. Dies teilte die Integritätskommission des Weltverbandes World Athletics mit. Silnow gewann 2008 in Peking Olympia-Gold im Hochsprung, Antjuch wurde 2012 in London Olympiasiegerin über 400 Meter Hürden.

Russland setzt Doping-Tests aus

Russland wird in der kommenden Woche die Doping-Kontrollen aussetzen, und auch die Anhörung vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS soll nach Angaben aus Russland erst im Juni erfolgen. Die russische Regierung habe dies als Maßnahme gegen die Corona-Pandemie angeordnet, sagte die Vize-Chefin der russischen Anti-Doping-Agentur Rusada, Margarita Pachnozkaja. Dies gelte auch für die Mitarbeiter der Agentur. Die Tests sollten später wieder aufgenommen werden. Die Wada sei darüber informiert worden, hieß es der Agentur Tass zufolge. Auch in anderen Ländern wurden Tests ausgesetzt oder reduziert.

TSG Hoffenheim verschiebt Trainingsstart

Die TSG 1899 Hoffenheim hat das Mannschaftstraining wegen der Corona-Krise für eine weitere Woche bis mindestens 5.April ausgesetzt. Die Deutsche Fußball Liga hatte in einem Brief an die 36 Profivereine empfohlen, das Mannschaftstraining erst ab 6.April wieder aufzunehmen. Der Spielbetrieb in der 1. und 2.Bundesliga soll bis zum 30.April ausgesetzt bleiben. Ein entsprechender Beschluss auf der DFL-Mitgliederversammlung am kommenden Dienstag gilt als sicher.

"Finals 2020" nicht im Juni 2020

Die "Finals 2020" werden wegen der Coronakrise nicht zum geplanten Termin stattfinden. Das Event sollte am ersten Juni-Wochenende in Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen, Aachen und Neuss ausgetragen werden. "Die Sportfachverbände, die Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen sowie die übertragenden TV-Sender ARD und ZDF haben sich einvernehmlich auf eine Verschiebung verständigt", teilten die Veranstalter mit. Ein neuer Termin sei noch nicht gefunden. Wettkämpfe in 19 Sportarten mit rund 3700 Athletinnen und Athleten waren geplant. 16 davon sollten als deutsche Meisterschaften ausgetragen werden.

Andreas Wolff: Abbruch "alternativlos"

Andreas Wolff, Torwart des deutschen Handball-Teams, sieht einen Abbruch der Bundesliga-Saison nach polnischem Vorbild als "alternativlos" an. Wolff spielt für den polnischen Spitzenklub KS Kielce, der vor vier Tagen durch den Abbruch zum Meister erklärt worden war. "Selbst wenn die Bundesliga ihre Meisterschaft fortsetzen sollte, wären die Mannschaften ja komplett aus ihrem Rhythmus", so Wolff: "Sie haben nicht trainiert und nicht gespielt. Das ist nicht im Sinne des Wettbewerbs - und ganz ehrlich: Das wollen die Zuschauer auch nicht sehen." Momentan ist die Bundesliga bis 23.April ausgesetzt.

Klassiker aus dem Archiv

Oliver Bierhoff bei der Fußball-EM 1996

Sport | Archivperlen - Erstes Golden Goal

EM-Finale '96: Deutschland - Tschechien

Videolänge:
135 min
DFB-Pokal-Halbfinale am 2.5.1984, Schalke - Bayern: Olaf Thon (Schalke) erzielt gegen Torwart Jean Marie Pfaff (Bayern) das 3:3.

Sport | Archivperlen - Thons Sternstunde

DFB-Pokal-Halbfinale 1984: S04 - FCB

Videolänge:
134 min

Aktuelles

Dokumentationen & Stories

"Deutschlands große Clans - Die Adidas-Story":  Horst Dassler (Franz-Xaver Zeller) überlässt zwei jungen Leichtathleten (Nicolas Wolf, Philipp Liebl) ein Paar Schuhe.

Doku | ZDFzeit - Die Adidas-Story

Die Dokumentation erzählt die Geschichte von Adidas. Erstmals steht Horst Dassler im Fokus, der als Pionier …

Videolänge:
43 min
Youssoufa Moukoko am 31. August 2019 beim Spiel der UEFA Youth League zwischen Borussia Dortmund U19 und FC Barcelona U19

Sport | SPORTreportage - Wann darf Moukoko bei den Profis ran?

Die Herabsetzung der Altersgrenze für Fußball-Profis könnte vor allem Youssoufa Moukoko betreffen, der als …

Videolänge:
7 min
Marathon in der Antarktis

Sport | SPORTreportage - 7 Marathons, 7 Kontinente, 7 Tage

Die World Marathon Challenge führt ambitionierte Läufer von Kapstadt, auf den Südpol, nach Australien, Asien, …

Videolänge:
6 min

das aktuelle sportstudio

Jürgen Kessing, Nadine Apetz, Maximilian Schachmann und Katrin Müller-Hohenstein am 22.03.2020 in Mainz

Sport | das aktuelle sportstudio - Athleten für Olympia-Verschiebung

Fechter Max Hartung, Radprofi Maximilian Schachmann, Boxerin Nadine Apetz und DLV-Präsident Jürgen Kessing …

Videolänge:
26 min
Max Hartung

Sport | das aktuelle sportstudio - Hartung erklärt Olympia-Verzicht

Fecht-Europameister Max Hartung wird bei den Olympischen Spielen nicht starten. Dies erklärte der …

Videolänge:
2 min
Harm Doping

Sport | das aktuelle sportstudio - Olympia: Dopingexperten schlagen Alarm

Das IOC hält trotz Coronakrise an Olympia fest. Experten warnen nun davor, dass wegen des Coronavirus kein …

Videolänge:
2 min

SPORTreportage

Sendungsteaser SPORTreportage

Sport - SPORTreportage

Mit aktuellem Sport, Hintergründen und dem "Sport aus aller Welt"

Norbert König im Studio

Sport | SPORTreportage - Das Coronavirus und der Sport

Die Sendung mit: Konsequenzen für Athleten, die Verbände, große und kleine Vereine, Ligen und Olympia 2020.

Noch 21 Stunden
Videolänge:
24 min
Olympische Ringe

Sport | SPORTreportage - Das Ringen um Olympia 2020

Während IOC-Präsident Thomas Bach vorerst weiter an der geplanten Austragung von Olympia 2020 festhält, …

Videolänge:
5 min
Norbert König bei eine Videoschalte mit Hendrik Pfeiffer

Sport | SPORTreportage - Pfeiffer: Olympia "unverantwortlich"

Der Marathonläufer Hendrik Pfeiffer spricht mit Moderator Norbert König über die Coronakrise und Olympia 2020 …

Videolänge:
4 min

Sport im ZDF und im Livestream

Liveticker und Ergebnisse

DFB-Pokal

Sport - DFB-Pokal

Alle Spiele, alle Tore und die Ergebnisse bis zum Finale im Liveticker

Spielball der Champions-League-Saison 2018/19

Sport | UEFA Champions League - Champions League

Alle Spiele, Tore und Statistiken zu den Spielen der Champions League

Nations League

Sport | ZDF SPORTextra - Nations League

Alle Spiele, alle Tore, Tabellen und mehr im Liveticker

Formel E, Typical

Sport - Formel E

Livestreams, Liveticker, Ergebnisse