Rubrik Sport

ZDFsport

Newsticker

Formel 1 09:59

Skeleton 09:30

Alpin 22:19

Rodeln 21:42

2.Liga 20:21

Skispringen 18:35

Nord. Kombination 15:07

Formel 1 14:55

Eisschnelllauf 14:50

Formel 1 14:31

Fußball International 14:29

Langlauf 13:57

Tennis 13:55

Fußball International 13:47

2.Liga 13:25

Basketball 12:41

Eiskunstlauf 12:36

sportstudio 12:21

DFB Pokal 12:21

2.Liga 12:12

Handball 12:12

Nord. Kombination 12:02

Fußball International 11:54

Frauenfußball 11:31

Langlauf 11:09

Lauda: "Werden den Richtigen finden"

Niki Lauda sieht den unerwarteten Rücktritt von Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg kritisch. "Er hat uns keine Anzeichen dafür gegeben", sagte der Aufsichtsrats-Vorsitzende des Mercedes- Werksteams im Sky-Interview: "Nico hätte uns ja vorwarnen können: 'Wenn ich Weltmeister werde, dann höre ich auf.' Aber das hat er nicht getan." Auf der Nachfolger-Suche habe das Team nun "limitierte Möglichkeiten. Aber wir werden den Richtigen finden." Nach Rosbergs Verkündung hätten sich "fast alle Fahrer" gemeldet, sagte der Österreicher: "Etwa 90 Prozent des Feldes. Nur um zu sagen: Hallo, wir sind da."

Weltcup-Auftakt: Lölling Zweite

Skeleton-Pilotin Jacqueline Lölling von der RSG Hochsauerland ist beim WeltcupAuftakt in Whistler auf Rang zwei gefahren. Nach zwei Läufen hatte die 21-Jährige 0,84 Sekunden Rückstand auf die siegreiche Kanadierin Elisabeth Vathje. Weltmeisterin Tina Hermann aus Königssee, die in der Vorsaison auf der Olympia-Bahn von 2010 gewonnen hatte, kam mit nur zwei Hundertstelsekunden Rückstand auf ihre Teamkollegin auf Rang drei. Weltcup-Debütantin Anna Fernstädt aus Berchtesgaden landete auf Rang acht.

Rebensburg in der Abfahrt Fünfte

Viktoria Rebensburg hat bei der Weltcup-Abfahrt in Lake Louise mit einem fünften Platz überzeugt. Die Skirennfahrerin hielt trotz großen Trainingsrückstands wegen einer Knieverletzung am Freitag mit den Besten mit. Ihren ersten Sieg im Weltcup holte sich überraschend die Slowenin Ilka Stuhec vor der Italienerin Sofia Goggia und Kajsa Kling aus Schweden. Rebensburg hatte vor dem Speed-Wochenende kaum Abfahrtstraining bestritten, nachdem sie sich Anfang Oktober am Schienbeinkopf verletzt hatte. Neben ihr fuhr auch noch Michaela Wenig als 25. in die Punkte.

Männer rodeln am Podest vorbei

Die deutschen Rodel-Männer um Olympiasieger Felix Loch haben beim Weltcup in Lake Placid erneut einen Podestplatz verpasst. Auf der schwierigen Bahn in den USA kam Loch als bester Deutscher wie in den vergangenen beiden Jahren nur auf den sechsten Rang. Den Sieg holte sich der US-Amerikaner Tucker West vor dem Russen Semen Pawlitschenko und Wolfgang Kindl aus Österreich. Ralf Palik, Julian von Schleinitz und Johannes Ludwig fuhren auf die Ränge sieben bis neun. Auch im vergangenen Winter hatten die deutschen Rodler in Lake Placid die Podestplätze verpasst; Loch hat dort noch nie gewonnen.

Hannover gewinnt Spitzenspiel

Hannover 96 hat sich in einem umkämpften Spitzenspiel gegen den FC Heidenheim durchgesetzt. Die Niedersachsen gewannen ihr Heimspiel mit 3:2 (1:1) und bleiben damit auf dem dritten Rang. Der Vorsprung auf den FCH beträgt drei Punkte. Ohne Tore und ohne Sieger endete die Begegnung zwischen Tabellenschlusslicht FC St.Pauli und dem 1.FC Kaiserslautern. Mit 2:1 siegte die SpVgg Greuther Fürth beim Karlsruher SC. In beiden Spielen wurden Elfmeter verschossen: Lauterns Stieber (32.) scheiterte genauso wie Karlsruhes Diamantakos (89.) vom Punkt.

Rupprecht springt erstmals aufs Podest

Skispringerin Anna Rupprecht hat beim Weltcup-Auftakt in Lillehammer für eine dicke Überraschung gesorgt und ist erstmals in ihrer Karriere auf das Podest geflogen. Die 19-Jährige musste sich in Norwegen nur Seriensiegerin Sara Takanashi und deren japanischer Landsfrau Yuki Ito geschlagen geben. Olympiasiegerin Carina Vogt kam als viertbeste Deutsche nicht über Platz 13 hinaus. Katharina Althaus überzeugte auf Platz sieben ebenso wie Svenja Würth als Neunte. Auch Ramona Straub als 17. und Juliane Seyfarth als 29. holten Weltcuppunkte.

DSV-Kombinierer nicht zu schlagen

Die deutschen Kombinierer um Eric Frenzel und Johannes Rydzek haben ihren Traumstart in die WM-Saison fortgesetzt und im norwegischen Lillehammer den ersten Team-Wettbewerb souverän gewonnen. Das Quartett des DSV siegte nach einem Sprung-Durchgang und der 4x5-kmStaffel mit 31,5 Sekunden Vorsprung auf den Erzrivalen Norwegen, Dritter wurde Österreich (+1:23,7 Minuten). Rydzek, Frenzel sowie Routinier Björn Kircheisen und Fabian Rießle hatten bereits nach dem Springen deutlich geführt und untermauerten in der Loipe endgültig ihre Favoritenrolle für die WM in Lahti (22.Februar bis 5.März).

Wolff: "Mutige Entscheidung"

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat Verständnis für den Rücktritt von Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg gezeigt. "Es ist eine mutige Entscheidung von Nico und ein Beweis für die Stärke seines Charakters", wurde der Österreicher auf der Team-Website zitiert. "Er hat sich ausgesucht, auf dem Höhepunkt seiner Karriere aufzuhören. Als Weltmeister, als einer, der seinen Kindheitstraum erfüllt hat", so Wolff: "Die Klarheit, mit der er dieses Urteil gefällt hat, hat mich dazu bewegt, seine Entscheidung sofort voll zu akzeptieren, nachdem er mich informiert hatte."

Pechstein Sechste in Astana

Claudia Pechstein hat beim Auftakt des Eisschnelllauf-Weltcups in Astana mit Rang sechs über 3000 Meter ihre Zugehörigkeit zur Weltspitze nachgewiesen. In 4:06,50 Minuten setzte sich die 44-jährige Berlinerin im direkten Duell mit der 23 Jahre jüngeren sechsmaligen Junioren-Weltmeisterin Melitta Wijfje aus den Niederlanden durch. Den Strecken-Erfolg sicherte sich Seriensiegerin Martina Sablikova aus Tschechien in Bahnrekordzeit von 4:02,90 Minuten. Bente Kraus aus Berlin wurde in 4:06,74 Neunte.

Rosberg beendet Formel-1-Karriere

Nur fünf Tage nach dem Gewinn seines ersten WM-Titels hat Nico Rosberg seine Formel-1-Karriere beendet. Der 31-Jährige verkündete seinen Entschluss via Facebook kurz vor der SaisonabschlussGala des Weltverbands in Wien. "Ich habe den Berg erklommen, ich bin an der Spitze angekommen und es fühlt sich richtig an", erklärte der gebürtige Wiesbadener. Rosberg hatte am vergangenen Sonntag in Abu Dhabi als dritter Deutscher nach Michael Schumacher und Sebastian Vettel in der Fahrer-WM triumphiert. "Am Montagabend habe ich mich zu diesem Schritt entschieden", sagte Rosberg.

Real: Kroos zurück im Teamtraining

Toni Kroos ist nach rund vierwöchiger Verletzungspause ins Mannschaftstraining des spanischen Rekordmeisters Real Madrid zurückgekehrt. Einen Tag vor dem 265.Clasico beim Erzrivalen FC Barcelona arbeitete der 26-Jährige am Freitag im Kreise seiner Teamkollegen am Ball. Ein Einsatz im richtungsweisenden Meisterschaftsspiel am Samstag kommt aber noch zu früh, Kroos steht erwartungsgemäß nicht im 19-köpfigen Kader. Ob Kroos im abschließenden Spiel der Champions-League-Gruppenphase gegen Borussia Dortmund am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr/live im ZDF) spielen kann, ist ebenfalls noch unklar.

Weng und Halfvarsson siegen

Die Norwegerin Heidi Weng und der Schwede Calle Halfvarsson haben beim Skilanglauf-Weltcup in Lillehammer die zweiten Sprints der Saison gewonnen. Weng setzte sich im Klassikstil vor Maiken Caspersen Falla (Norwegen) sowie der Schwedin Hanna Falk durch und übernahm mit ihrem vierten Weltcupsieg die Führung im Gesamtweltcup. Bei den Männern lag der Gesamtweltcup-Führende Halfvarsson vor dem Norweger Emil Iversen und Teodor Peterson (Schweden). Für die besten Platzierungen der Deutschen sorgten die im Viertelfinale ausgeschiedenen Sandra Ringwald und Sebastian Eisenlauer jeweils mit Rang 22.

Raonic trennt sich von Trainer Moya

Wimbledonfinalist Milos Raonic (25) hat sich von Trainer Carlos Moya getrennt. Das bestätigte der Weltranglistendritte aus Kanada bei Facebook. "Unter Carlos" Führung und Anleitung habe ich mein bestes Tennis bis jetzt gespielt", schrieb Raonic: "Wir werden unsere Beziehung auf dem Trainingsplatz nicht fortsetzen, aber enge Freunde bleiben." Während der Rasensaison im Sommer holte sich der aufschlagstarke Raonic Rat vom dreimaligen Wimbledonsieger John McEnroe (USA). In die neue Saison geht Raonic an der Seite des Italieners Riccardo Piatti, der seit drei Jahren zu seinem Team gehört.

UEFA: Grindel kandidiert für Sitz

DFB-Präsident Reinhard Grindel wird für einen Sitz im Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) kandidieren. Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes schlug Grindel auf seiner Sitzung in Grassau einstimmig für das derzeit noch von Wolfgang Niersbach besetzte Amt im wichtigsten Gremium des europäischen Fußballs vor. Grindel wird sich den Delegierten der Nationalverbände auf dem UEFA-Kongress am 5.April 2017 in Helsinki zur Wahl stellen. Dass der Boss des WeltmeisterVerbandes gute Karten hat, gilt als sehr wahrscheinlich.

Sander solide bei Jansrud-Sieg

Ski-Rennläufer Andreas Sander ist ein guter Einstand in den Weltcup-Winter gelungen. Beim Super-G im französischen Val d'Isere belegte er den neunten Rang und erfüllte damit zur Hälfte die Qualifikationsnorm für die WM im Februar in St.Moritz. Sieger auf der Piste "OK" war der Norweger Kjetil Jansrud, dessen Landmann Aksel Lund Svindal belegte bei seinem Comeback nach einer zehnmonatigen Verletzungspause den zweiten Rang (0,17 Sekunden zurück). Dritter wurde Dominik Paris (Italien/0,41).

Spieler für Allstar-Spiel gewählt

Bamberg und Ulm stellen für das traditionelle Allstar-Spiel der Basketball- Bundesliga die meisten Spieler. Beide Klubs haben jeweils vier Profis in den Mannschaften. Am 14.Januar 2017 trifft das Team National auf die Auswahl der besten ausländischen Spieler. Bei der Fan-Abstimmung wurden Per Günther, Tim Ohlbrecht (beide Ulm), Daniel Theis, Maodo Lo (beide Bamberg) und Maxi Kleber (FC Bayern) in die Startformation des Teams National gewählt. Im Team International stehen Darius Miller, Nicolo Melli (beide Bamberg), Raymar Morgan, Chris Babb (beide Ulm) und Rickey Paulding (Oldenburg).

Savchenko kann nicht starten

Die am Knöchel verletzte fünfmalige Paarlauf-Weltmeisterin Aljona Savchenko hat ihren Start beim Grand-Prix-Finale vom 9. bis 10.Dezember in Marseille abgesagt. Die gebürtige Ukrainerin hatte sich beim Grand Prix vor zwei Wochen verletzt. Eine abschließende Untersuchung am Freitag bestätigte die Notwendigkeit einer Pause. "Die Verletzung verheilt gut, aber das Risiko wäre zu groß", sagte Trainer Alexander König. Ob Savchenko mit ihrem Partner Bruno Massot an den Deutschen Meisterschaften vom 16. bis 18.Dezember in Berlin teilnehmen wird, wollen die EM-Zweiten am Montag entscheiden.

Christoph Harting ist Studiogast

Diskuswerfer Christoph Harting hat lange gebraucht, um aus dem Schatten seines älteren Bruders Robert zu treten. Sportlich ist ihm das mit dem Olympiasieg in Rio gelungen. Jetzt feilt der 26-Jährige noch an seiner öffentlichen Außendarstellung. Am Samstag ist er bei Jochen Breyer Gast im aktuellen sportstudio. Weiterer Schwerpunkt der Sendung, die ausnahmsweise um 23.30 Uhr beginnt, ist die Fußball-Bundesliga mit dem Abendspiel RB Leipzig - FC Schalke 04. Dazu gibt es eine Zusammenfassung vom Wintersport und vom Clasico FC Barcelona - Real Madrid.

Vier Wechsel im DFB-Pokal möglich

Mini-Revolution im deutschen Fußball: Ab sofort dürfen die Mannschaften im DFB-Pokal einen vierten Spieler einwechseln, wenn das Spiel in die Verlängerung geht. Einem entsprechenden Pilot-Antrag des DFB stimmte das für Regeln zuständige Football Association Board IFAB des Weltverbandes FIFA zu. Die Regelung gilt zunächst für den laufenden und den kommenden Pokal-Wettbewerb sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern. Zuvor hatten auch sämtliche noch in beiden Wettbewerben befindlichen Vereine dem DFB-Antrag zustimmen müssen.

"Stani" bietet St.Pauli Hilfe an

Holger Stanislawski hat dem abstiegsbedrohten Zweitligisten FC St.Pauli seine Hilfe angeboten. "Ich habe schon immer gesagt: Wenn der Klub mal meine Unterstützung braucht, helfe ich gerne. Egal womit! Mit Rat oder Tat -und falls es hilft, verkaufe ich auch Würstchen hinter der Gegengeraden", sagte der ehemalige Trainer der Hamburger der "Bild". Der 47-Jährige war 18 Jahre für den Kiez-Club tätig, als Spieler, Sportchef und Trainer. Unter ihm als Coach stieg St. Pauli aus der damals drittklassigen Regionalliga (2007) bis in die Bundesliga (2010) auf. Inzwischen leitet Stanislawski einen Supermarkt in Hamburg.

Löwen-Coach trainiert auch Dänemark

Nikolaj Jacobsen wird parallel zu seinem Trainerjob bei den Rhein-Neckar Löwen Coach der dänischen Handball-Nationalmannschaft. Jacobsen werde die Auswahl seines Heimatlandes ab dem 1.August 2017 trainieren und gleichzeitig bis Sommer 2019 Coach des Deutschen Meisters bleiben, teilten die Löwen mit. Anschließend wird er den Bundesligisten dank einer Ausstiegsklausel ein Jahr vor seinem bis 30.Juni 2020 laufenden Vertrag verlassen. Der bisherige Nationalcoach Gudmundur Gudmundsson wird den dänischen Verband auf eigenen Wunsch im kommenden Jahr verlassen.

Deutsche Kombinierer in Führung

Die deutschen Kombinierer um Olympiasieger Eric Frenzel und Weltmeister Johannes Rydzek liegen beim ersten TeamWettkampf der Saison in Lillehammer auf Siegkurs. Das DSV-Quartett gewann das Springen von der Normalschanze und geht mit 13 Sekunden Vorsprung auf Österreich in den 4x5-km-Skilanglauf. Auf Platz drei liegt Japan (+0:48 Minuten), Olympiasieger Norwegen (1:04) ist hinter den Finnen (0:58) nur Fünfter. Björn Kircheisen (99,5), Fabian Rießle (101,5), Frenzel (98,0), der das DSV- Team mit verkürztem Anlauf in Führung brachte, sowie Rydzek (95,0) zeigten eine ausgeglichene Teamleistung.

Missbrauchsopfer beschuldigt Chelsea

Der Ex-Profi Gary Johnson hat im Zuge des Missbrauchsskandals im englischen Fußball schwere Vorwürfe gegen den FC Chelsea erhoben. Die Blues sollen ihm im Juli 2015 umgerechnet 60.000 Euro Schweigegeld bezahlt haben, um zu verhindern,dass er mit seinem Missbrauchsfall an die Öffentlichkeit geht. Das erzählte Johnson dem "Daily Mirror". Chelsea verwies auf seine Erklärung von vor wenigen Tagen. Darin hatten die Blues bekannt gegeben, eine externe Firma mit der Untersuchung der Vorwürfe gegen seinen ehemaligen Chefscout, den inzwischen verstorbenen Eddie Heath, beauftragt zu haben.

Welttrainerin: Neid Kandidatin

Die ehemalige Bundestrainerin Silvia Neid darf auf ihre dritte Auszeichnung zur Welttrainerin im Frauenfußball hoffen. Wie der Weltverband FIFA bekannt gab, gehört die 52-Jährige ebenso wie "Titelverteidigerin" Jill Ellis (USA) und Pia Sundhage (Schweden) zu den Kandidaten für die Ehrung am 9.Januar in Zürich. Neid hatte die DFB-Auswahl bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro zur Goldmedaille geführt und somit einen glänzenden Abschluss gefeiert. Nach 2010 und 2013 könnte sie nun dafür zu dritten Mal als Welttrainerin ausgezeichnet werden.

Ringwald und Eisenlauer qualifiziert

Sandra Ringwald und Sebastian Eisenlauer haben als einzige der insgesamt elf deutschen Starter die Qualifikation für den Langlauf-Weltcup im klassischen Sprint überstanden. Ringwald wurde im norwegischen Lillehammer in 3:24,71 Minuten 17. Schnellste Frau war die US-Amerikanerin Sadie Bjornsen in 3:19,62 Minuten. Eisenlauer hatte als 18. 10,24 Sekunden Rückstand auf den Prolog-Sieger Calle Halfvarsson aus Schweden. Nur die 30 besten Frauen und Männer qualifizieren sich für die Viertelfinals.

ZDFsport-Adventskalender

Sport - 3. Türchen: Kerber greift nach Olympia-Gold

Der ZDFsport-Adventskalender mit 24 besonderen Momenten aus diesem Sportjahr. 3. Türchen: Das entscheidende Spiel im Tennis-Finale in Rio zwischen Angelique Kerber und Monica Puig, kommentiert von Aris Donzelli.

Beitragslänge:
12 min
Datum:

Adventskalender

03Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Die Puerto Ricanerin Monica Puig hat das Tennis-Finale gegen Angelique Kerber in drei Sätzen gewonnen. Das …

Videolänge:
12 min
02Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Tränenreicher Abschied! DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger beendet seine Karriere in der …

Videolänge:
1 min
01Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der Traum ist wahr geworden: Die deutschen Handballer haben die Europameisterschaft in Polen gewonnen. Im …

Videolänge:
2 min
04Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

05Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

06Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

07Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

08Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

09Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

10Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

11Sport - Adventskalender 2016016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

12Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

13Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

14Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

15Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

16Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

17Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

18Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

19Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

20Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

21Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

22Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

23Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

24Sport - Adventskalender 2016

Sport -

Der ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus diesem ereignisreichen Sportjahr.

das aktuelle sportstudio

christoph harting
Sa 23:30

Sport | das aktuelle sportstudio -

Christoph Harting hat lange gebraucht, um aus dem Schatten seines älteren Bruders Robert zu treten. Sportlich …

das aktuelle sportstudio
544 Beiträge

Sport | das aktuelle sportstudio -

Mit dem Bundesliga-Abendspiel, weiteren Berichten, Interviews und Analysen zum Spieltag sowie den Highlights …

SPORTreportage

sport reportage
218 Beiträge

Sport | ZDF SPORTreportage -

Mit aktuellem Sport, Hintergründen, dem Blick auf den aktuellen Bundesliga-Spieltag und "Sport aus aller …

SPORTextra - Wintersport

Östersunds skidstadion

Sport | ZDF SPORTextra -

ZDF SPORTextra - Wintersport mit Biathlon, Nordische Kombination, Ski Langlauf, Rodeln und Ski Alpin.

Videolänge:
78 min
Johannes Ludwig mit seinem ersten Weltcupsieg im Rodeln. Viktoria Rebensburg nach ihrem Comeback im Riesenslalom enttäuscht und die Wahl der Behindertensportler des Jahres

Sport | ZDF SPORTextra -

Johannes Ludwig mit seinem ersten Weltcupsieg im Rodeln und Top-Platzierungen der deutschen Langläufer.

Videolänge:
2 min
Mixed Staffel

Sport | ZDF SPORTextra -

In der Mixed Staffel der Biathleten im schwedischen Östersund liefen am Sonntag Franziska Hildebrand, Laura …

Videolänge:
1 min
Arnd Pfeiffer im Interview nach dem zweiten Platz beim Biathlon-Weltcup der Mixed Staffel

Sport | ZDF SPORTextra -

Platz zwei für die deutsche Mixed-Staffel beim Weltcup-Auftakt der Biathleten in Östersund. Die Stimmen von …

Videolänge:
3 min
Lena Dürr

Sport | ZDF SPORTextra -

Der Slalom-Weltcup vom 27. November in Killington (USA). Hier der 1. und 2. Lauf, kommentiert von Aris …

Videolänge:
115 min
Johannes Rydzek im ZDF-Interview

Sport | ZDF SPORTextra -

Johannes Rydzek, doppelter Sieger beim Weltcup-Auftakt der Nordischen Kombinierer in Ruka, im ZDF-Interview.

Videolänge:
1 min
Victoria Karl beim Langlauf über 10 km in Ruka.

Sport | ZDF SPORTextra -

Dei deutschen Langläuferinnen Nicole Fessel und Victoria Carl haben beim 10-km-Langlauf-Weltcup in Ruka mit …

Videolänge:
16 min
Niskanen, Iversen, Johnsrud (v.l.n.r.)

Sport | ZDF SPORTextra -

Mit seinem Sieg beim Langlauf-Weltcup im finnischen Ruka hat der Finne Iivo Niskanen überraschend einen …

Videolänge:
17 min
Severin Freund in Ruka

Sport | ZDF SPORTextra -

Langer Wintersport-Samstag mit Skispringen, Langlauf und Nordischer Kombination aus Ruka sowie Rodeln aus …

Videolänge:
91 min
Eggert/Benecken, Geueke/Gamm und Wendl/Arlt

Sport | ZDF SPORTextra -

Beim Dreifacherfolg der deutschen Doppelsitzer in Winterberg lassen Eggert/Benecken, Geueke/Gamm und …

Videolänge:
24 min
Natalie Geisenberger, Tatjana Hüfner (links im Bild) und Dajana Eitberger (rechts im Bild)

Sport | ZDF SPORTextra -

Beim ersten Rodel-Weltcup der Saison landen gleich drei deutsche Damen auf dem Podest. Natalie Geisenberger, …

Videolänge:
13 min

Fußball - Champions League

Gladbach - Manchester City

Sport | UEFA Champions League -

Borussia Mönchengladbach hat in der Champions League den Einzug ins Achtelfinale verpasst, sich die Teilnahme …

Videolänge:
2 min
Adrian Ramos (4.v.l.) trifft per Kopf.

Sport | UEFA Champions League -

Dortmund erreicht vorzeitig das Achtelfinale

Videolänge:
3 min
FC Bayern führt

Sport | UEFA Champions League -

Der FC Bayern holt mit einem 4:1 den zweiten Sieg in der Gruppenphase der Champions League geholt.

Videolänge:
2 min
Bayerns Franck Ribery (2.v.l.) im Duell mit Atleticos Koke (l.).

Sport | UEFA Champions League -

Erste Saisonniederlage für den FC Bayern München.

Videolänge:
2 min
Erstmals seit 20 Jahren ist der polnische Meister Legia Warschau wieder in der Königsklasse vertreten. Gegen den deutschen Viezemeister Borussia Dortmund findet das erste Spiel in Gruppe F statt.

Sport | UEFA Champions League -

Mit einem torreichen 6:0 gewinnt der BVB das erste Spiel der Gruppenphase.

Videolänge:
1 min
Gladbachs Thorgan Hazard (3.v.l) bejubelt sein Tor zum 1:0 mit Lars Stindl (2.v.l), Fabian Johnson und (4.v.l), Raffael (r.).

Sport | UEFA Champions League -

Borussia Mönchengladbach sichert sich die CL-Teilnahme

Borussia Mönchengladbach

Sport | UEFA Champions League -

3:1 Sieg für Galdbach in der Play-off-Runde der Champions League

Videolänge:
4 min

TV-Sendetermine

Liveticker und Ergebnisse

Bundesliga Spielball Saison 2016/17

Sport -

Alle Spiele, alle Tore. Hier gibt's alle Informationen zu den Partien der Bundesliga: Liveticker, Spielplan, …

DFB-Pokal

Sport -

Immer am Ball: Die DFB-Pokalspiele im Liveticker.

Europa League

Sport -

Alle Ergebnisse sowie die deutschen Spiele im Liveticker.

Formel 1-Bolide

Sport -

Alle Ergebnisse und Wertungen rund um die Formel 1.