Sport

ZDFsport

Newsticker

Doping09.12. 11:23

WADA sperrt Russland für vier Jahre

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat im Skandal um manipulierte Daten aus dem Moskauer Kontrolllabor eine Vierjahressperre gegen Russland verhängt. Damit darf Russland als Nation unter anderem nicht an den beiden Olympischen Spielen in Tokio 2020 und Peking 2022 teilnehmen. Russland hat 21 Tage Zeit für einen Einspruch. Dann würde der Intern. Sportgerichtshof CAS entscheiden. Russische Sportler dürfen an sportlichen Großereignissen unter bestimmten Voraussetzungen als "neutrale Athleten" teilnehmen. Russland darf diese Wettbewerbe aber nicht ausrichten oder sich um diese bewerben.

Doping09.12. 12:22

Russland will Einspruch einlegen

Russland will gegen die neuen Strafen der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) wegen der Manipulation von Moskauer Labordaten Einspruch einlegen. Russland werde für seine Sportler kämpfen, sagte die Parlamentsabgeordnete Swetlana Schurowa. Russland werde die Strafen beim Internationalen Sportgerichtshof (Cas) in Lausanne anfechten, sagte der Parlamentsabgeordnete Dmitri Swischtschow vom Sportausschuss der Staatsduma. Die russische Anti-Doping-Agentur (Rusada) meinte dagegen, dass es Zeit für eine Änderung der Kultur in dem Land sei

Fußball09.12. 10:58

DFB verlängert mit U21-Coach Kuntz

Stefan Kuntz hat seinen Vertrag als Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft vorzeitig bis zum 31. Juli 2023 verlängert. Der bisherige Vertrag des Europameisters von 1996 sollte nach den den Olympischen Spielen 2020 enden. Seine Erfolge mit der U21 hatten zuletzt aber das Interesse an dem 57-Jährigen auch von Vereinen gesteigert. "Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auf die kommenden Aufgaben mit der U21-Nationalmannschaft und der Olympiaauswahl, mit der wir im Sommer 2020 in Tokio um eine Medaille spielen wollen", sagte Kuntz.

Handball-WM09.12. 08:40

DHB-Frauen unterliegen Serbien

Die deutschen Handballerinnen haben bei der WM in Japan einen Dämpfer hinnehmen müssen. Die DHB-Auswahl verlor ihr zweites Hauptrundenspiel gegen Serbien unglücklich mit 28:29 (17:19), das angepeilte Ticket für ein Olympia-Qualifikationsturnier ist noch nicht sicher. Beste deutsche Werferinnen waren Shenia Minevskaja und Amelie Berger mit je sechs Toren. Zum Sieg reichte es nicht, weil die DHB-Auswahl in der Schlussphase zahlreiche Chancen vergab. Zwar zeigte Torhüterin Dinah Eckerle erneut eine starke Leistung. Sekunden vor dem Ende erzielten die Serbinnen aber per Siebenmeter den Siegtreffer.

Fußball International09.12. 13:34

Apoel trennt sich von Thomas Doll

Nach nur vier Monaten hat Thomas Doll seinen Job beim zyprischen Rekordmeister Apoel Nikosia verloren. Obwohl der Klub erst vor zwei Wochen das Weiterkommen in der Europa League perfekt gemacht hatte und zuvor unter Doll auch zum ersten Mal seit 2013 den zyprischen Supercup gewann, trennt sich der Dauer-Meister der vergangenen sieben Jahre von dem früheren deutschen Nationalspieler. Zugleich beendete der Verein das Arbeitsverhältnis mit den Co-Trainern Ralf Zumdick und Pasquale Rocco. Das Training übernimmt ab sofort Lucas Hatziloukas.

Bundesliga09.12. 13:05

BVB: Witsel fehlt bis zur Winterpause

Für den Dortmunder Profi Axel Witsel ist die Bundesliga-Hinrunde vorzeitig beendet. Der 30 Jahre alte belgische Fußball-Nationalspieler hat sich bei einem unglücklichen Sturz zuhause eine Gesichtsverletzung zugezogen. Laut BVB-Angaben wurde der Mittelfeldspieler bereits operiert. Witsel befinde sich bereits auf dem Weg der Besserung und konnte das Krankenhaus verlassen. Damit wird Witsel der Borussia auch im Gruppenfinale der Champions League am Dienstag gegen Slavia Prag fehlen. Darüber hinaus muss er in den Spielen in Mainz, gegen Leipzig und in Hoffenheim ersetzt werden.

Doping09.12. 13:01

Bundesregierung pro Wada-Urteil

Die Bundesregierung unterstützt die vierjährige Sperre, die die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA gegen Russland verhängt hat. Ein Sprecher des für den Sport zuständigen Innenministeriums begrüßte, dass Doping derart konsequent verfolgt werde. Bundesinnenminister Horst Seehofer hatte sich bereits am Wochenende für ein konsequentes Vorgehen der WADA stark gemacht. "Wenn solche Machenschaften aufgedeckt und belegt sind, sollte man konsequent diejenigen ausschließen, die es zugelassen, unterstützt und gemacht haben", sagte der CSU-Politiker.

Handball09.12. 12:44

Kiel im Pokal-Halbfinale gegen Lemgo

Titelverteidiger THW Kiel trifft im Halbfinale des deutschen Handball-Pokals auf den Bundesliga-Konkurrenten TBV Lemgo Lippe. Im zweiten Semifinale loste Jonas Boldt, Sportvorstand des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV, die MT Melsungen gegen die TSV Hannover-Burgdorf. Das "Final4" findet am 4. und 5. April 2020 in der Hansestadt statt. "Wenn man auf die Tabelle sieht, sind wir Favorit", sagte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi: "Aber im Pokal kommt es auf die Tagesform an." Die Kieler streben im kommenden Jahr den zwölften Pokalsieg an.

Doping09.12. 12:22

Russland will Einspruch einlegen

Russland will gegen die neuen Strafen der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) wegen der Manipulation von Moskauer Labordaten Einspruch einlegen. Russland werde für seine Sportler kämpfen, sagte die Parlamentsabgeordnete Swetlana Schurowa. Russland werde die Strafen beim Internationalen Sportgerichtshof (Cas) in Lausanne anfechten, sagte der Parlamentsabgeordnete Dmitri Swischtschow vom Sportausschuss der Staatsduma. Die russische Anti-Doping-Agentur (Rusada) meinte dagegen, dass es Zeit für eine Änderung der Kultur in dem Land sei

Fußball09.12. 12:14

FCB steigt bei E-Sport ein

Nach langem Zögern steigt auch der FC Bayern in den E-Sport-Markt ein und tritt im Spiel "Pro Evolution Soccer" (PES) an. "Wir haben uns ganz bewusst dazu entschieden, im Bereich Esports auf Fußballsimulationsspiele zu setzen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Vor den Bayern hatten mehr als die Hälfte der Clubs aus der Bundesliga Projekte im E-Sport gestartet. "Pro Evolution Soccer" gehört nicht zu den lukrativsten Spielen der E-Sport-Szene. Die meisten Fußball-Bundesligisten unterhalten Teams, die in "FIFA 20" antreten.

Doping09.12. 11:23

WADA sperrt Russland für vier Jahre

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat im Skandal um manipulierte Daten aus dem Moskauer Kontrolllabor eine Vierjahressperre gegen Russland verhängt. Damit darf Russland als Nation unter anderem nicht an den beiden Olympischen Spielen in Tokio 2020 und Peking 2022 teilnehmen. Russland hat 21 Tage Zeit für einen Einspruch. Dann würde der Intern. Sportgerichtshof CAS entscheiden. Russische Sportler dürfen an sportlichen Großereignissen unter bestimmten Voraussetzungen als "neutrale Athleten" teilnehmen. Russland darf diese Wettbewerbe aber nicht ausrichten oder sich um diese bewerben.

Fußball09.12. 10:58

DFB verlängert mit U21-Coach Kuntz

Stefan Kuntz hat seinen Vertrag als Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft vorzeitig bis zum 31. Juli 2023 verlängert. Der bisherige Vertrag des Europameisters von 1996 sollte nach den den Olympischen Spielen 2020 enden. Seine Erfolge mit der U21 hatten zuletzt aber das Interesse an dem 57-Jährigen auch von Vereinen gesteigert. "Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auf die kommenden Aufgaben mit der U21-Nationalmannschaft und der Olympiaauswahl, mit der wir im Sommer 2020 in Tokio um eine Medaille spielen wollen", sagte Kuntz.

Handball09.12. 10:45

"Gelassene" Füchse gegen Kiel

Die Füchse Berlin gehen angesichts ihrer Verletzungsmisere die nächste Aufgabe gegen den THW Kiel gelassen an. "Gegen Kiel ist es ein Bonus-Spiel, da können wir ganz entspannt reingehen", sagte Füchse-Manager Bob Hanning nach der 28:31-Niederlage beim TSV Hannover-Burgdorf am Sonntag. Angesichts des Fehlens von Abwehrchef Jakov Gojun sowie der beiden Stammtorhüter hatte Hanning schon gestern eine sonst eher ungewohnte Gelassenheit nach einer Niederlage walten lassen. Im Heimspiel gegen Kiel am Donnerstag (19.00 Uhr) werden die Berliner improvisieren müssen.

Bundesliga09.12. 10:27

Bericht: Köpke bei Hertha bis Saisonende?

Bundestorwarttrainer Andreas Köpke ist einem Medienbericht zufolge die Wunschlösung von Jürgen Klinsmann für den Posten als Torwartcoach bei Hertha BSC bis zum Saisonende. Bislang ist Andreas Köpke vom Deutschen Fußball-Bund bis Jahresende für ein befristetes Engagement bei den Berlinern freigestellt. Hertha-Trainer Klinsmann arbeite daran, dass Köpke dem Hauptstadtclub über den Winter hinaus hilft, berichtete die Bild-Zeitung (Montagsausgabe). Der Hauptstadtverein verwies auf Anfrage auf die bislang getroffene Vereinbarung mit dem DFB.

Fußball International09.12. 09:52

Roque Santa Cruz schießt Olimpia zum Titel

"Oldie" Roque Santa Cruz hat in seiner Heimat Paraguay den Traditionsklub Olimpia zum erneuten Titel geschossen. Der frühere Bayern-Profi (38) erzielte am vorletzten Spieltag beim 2:2 (0:1) gegen Guarani beide Treffer, durch den Punkt hat der Klub aus der Hauptstadt Asuncion die Halbserie Clausura gewonnen. Olimpia qualifizierte sich durch die Meisterschaft auch für die Gruppenphase des kontinentalen Libertadores-Cup. Santa Cruz spielte acht Jahre für die Münchner, mit denen er fünfmal deutscher Meister wurde und 2001 die Champions League gewann.

Handball-WM09.12. 08:40

DHB-Frauen unterliegen Serbien

Die deutschen Handballerinnen haben bei der WM in Japan einen Dämpfer hinnehmen müssen. Die DHB-Auswahl verlor ihr zweites Hauptrundenspiel gegen Serbien unglücklich mit 28:29 (17:19), das angepeilte Ticket für ein Olympia-Qualifikationsturnier ist noch nicht sicher. Beste deutsche Werferinnen waren Shenia Minevskaja und Amelie Berger mit je sechs Toren. Zum Sieg reichte es nicht, weil die DHB-Auswahl in der Schlussphase zahlreiche Chancen vergab. Zwar zeigte Torhüterin Dinah Eckerle erneut eine starke Leistung. Sekunden vor dem Ende erzielten die Serbinnen aber per Siebenmeter den Siegtreffer.

Fußball International09.12. 08:36

Cruzeiro erstmals abgestiegen

Der viermalige brasilianische Fußball-Meister Cruzeiro EC aus Belo Horizonte muss erstmals in der Vereinsgeschichte den Gang in die zweite Liga antreten. Nach nur sieben Siegen an 38 Spieltagen besiegelte das 0:2 (0:0) gegen Vorjahresmeister SE Palmeiras den Abstieg. Die Partie wurde in der 85.Minute wegen Ausschreitungen wütender Cruzeiro-Fans auf den Rängen des Mineirao-Stadions vorzeitig abgebrochen. Der Kreis der Teams, die noch nie in die Zweitklassigkeit abgestürzt sind, ist damit auf ein Trio geschrumpft: CR Flamengo aus Rio de Janeiro, der FC Santos sowie der FC Sao Paulo.

US Sport09.12. 08:32

Schröder führt OKC zum Auswärtssieg

Dennis Schröder hat die Oklahoma City Thunder in der NBA zum dritten Sieg in Folge geführt. Oklahoma schlug die Portland Trail Blazers auswärts 108:96 (55:47). Schröder und sein Mitspieler Shai Gilgeous-Alexander waren mit jeweils 21 Punkten die Topscorer im Team. Die Dallas Mavericks mussten sich den Sacramento Kings mit 106:110 (46:66) geschlagen geben. Maxi Kleber erzielte drei Punkte und holte fünf Rebounds. Moritz Wagner und Isaac Bonga zogen mit den Washington Wizards gegen die Los Angeles Clippers mit 119:135 (64:65) den Kürzeren. Wagner kam auf sieben Punkte, Bonga blieb ohne Zähler.

US Sport09.12. 08:28

Oilers und Ducks verlieren

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der NHL eine knappe Heimniederlage kassiert. Die Kanadier unterlagen den Buffalo Sabres mit 2:3 (0:2, 2:0, 0:0, 0:1) nach Verlängerung. Draisaitl blieb ohne Scorer-Punkt. Den Siegtreffer der Sabres erzielte Colin Miller in der Overtime. Die Oilers bleiben trotz der Pleite weiter an der Spitze der Pacific Division. Korbinian Holzer und die Anaheim Ducks mussten sich den Winnipeg Jets mit 2:3 (1:1, 0:1, 1:1) geschlagen geben. Holzer blieb ebenfalls ohne Scorer-Punkt. Die Kalifornier liegen mit 28 Punkten auf dem vorletzten Platz im Westen.

Bob08.12. 22:30

Zweierbob: Friedrich fährt Sieg ein

Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich hat auf seine erste Niederlage im Zweierbob nach zuvor zehn siegreichen Rennen mit einem weiteren Erfolg geantwortet. 24 Stunden nach Platz zwei hinter Johannes Lochner fuhr der Ausnahmepilot beim zweiten Weltcup-Rennen in Lake Placid wieder auf Rang eins. Mit Anschieber Alexander Schüller legte der 29-Jährige aus Pirna zwei Startbestzeiten hin und verwies Lochner mit Anschieber Christian Rasp mit 0,23 Sekunden auf Rang zwei. Dritter wurde Justin Kripps aus Kanada mit Anschieber Cameron Stones. Christoph Hafer landete mit Christian Hammers auf Rang sieben.

Ski Alpin08.12. 21:40

Luitz enttäuscht in Beaver Creek

Vorjahressieger Stefan Luitz hat beim Weltcup-Riesenslalom in Beaver Creek/ USA eine Enttäuschung erlebt. Der 27-Jährige schied im zweiten Saisonrennen in seiner Paradedisziplin nach knapp 30 Fahrsekunden aus. Schon beim Auftakt in Sölden hatte Luitz als 16. sein Leistungsvermögen nicht ausgeschöpft. Beim überraschenden ersten Weltcup-Erfolg des Amerikaners Tommy Ford war Alexander Schmid (+3,92 Sekunden) auf Platz 20 der einzige Deutsche in den Punkterängen. Ford setzte sich vor Henrik Kristoffersen durch. Dritter wurde dessen norwegischer Teamkollege Leif Kristian Nestvold-Haugen (+1,23).

Ski Alpin08.12. 20:36

Rebensburg gewinnt Super-G

Viktoria Rebensburg hat den Super-G von Lake Louise gewonnen. Sie verwies die Italienerin Nicol Delago um 0,35 Sekunden auf Rang zwei, Corinne Suter aus der Schweiz wurde Dritte (+0,42). Die 30-Jährige feierte in Kanada ihren 18.Weltcup-Erfolg und den vierten im Super-G. Schon bei den Abfahrten hatte sie als Vierte und Neunte überzeugt. Nach ihrem Erfolg beim Weltcup-Finale im Frühjahr gewann die Sportlerin den zweiten Super-G in Serie. Kira Weidle wurde 24. und lag einen Platz vor Michaela Wenig. Katrin Hirtl-Stanggaßinger kam auf Rang 27 und erstmals in ihrer Karriere in die Punkteränge.

Schwimmen08.12. 20:09

Diener, Gose und Klenz holen Silber

Rückenschwimmer Christian Diener, Freistilschwimmerin Isabel Gose und Schmetterling-Ass Ramon Klenz haben das Medaillenkonto der deutschen Schwimmer bei der Kurzbahn-EM in Schottland aufgestockt. Diener gewann im 50-Meter-Rennen schon seine dritte Medaille der Titelkämpfe und musste sich nur dem Russen Kliment Kolesnikow geschlagen geben. Isabel Gose schlug über 400 Meter als Zweite an. Nur die Italienerin Simona Quadarella war besser. Klenz beendete das 200-Meter-Rennen beim Sieg von Andreas Vazaios nach 1:51,51 Minuten und lag damit 1,28 Sekunden hinter dem Griechen.

Bundesliga08.12. 20:02

Glücklicher Dreier für Paderborn

Ein Last-Minute-Tor nach Videobeweis hat dem SC Paderborn den ersten Auswärtssieg in der Bundesliga beschert. Ein Treffer von Sven Michel (90.) sicherte den Ostwestfalen einen 1:0 (0:0)-Erfolg bei Werder Bremen, der Aufsteiger gab die Rote Laterne des Tabellenletzten an den 1.FC Köln ab. Die lange überlegenen Bremer kommen damit nicht aus dem Tabellenkeller heraus. In der 58.Minute wurde Claudio Pizarro eingewechselt. Für den 41 Jahre alten Peruaner war Paderborn der 39. Bundesligagegner seiner Karriere - ein neuer Rekord. Am kommenden Wochenende sind die Bremer zu Gast beim FC Bayern.

2. Liga08.12. 18:13

Stuttgart und Nürnberg unter Druck

Der VfB Stuttgart will am Montagabend mit einem Sieg gegen den 1.FC Nürnberg eine größere Unruhe vermeiden. Zuletzt kassierte der schwäbische Aufstiegsfavorit der 2.Liga fünf Niederlagen in sieben Partien. Verliert der VfB auch das Duell mit dem früheren Stuttgarter Coach Jens Keller, dürfte der Druck auch auf Trainer Tim Walter zunehmen. Vor dem Abschluss des 16.Spieltags belegt Stuttgart Platz vier und würde mit einem Remis auf einen Aufstiegsrang zurückkehren. Für Nürnberg ist die Situation deutlich schwieriger. Von den vergangenen sieben Liga-Partien gewannen die Franken keine.

Fußball International08.12. 18:06

Celtic Glasgow holt Ligapokal

Der schottische Meister Celtic Glasgow hat durch ein 1:0 (0:0) in einem hitzigen Finale gegen den Stadtrivalen Rangers den Ligapokal gewonnen. Vor 51.866 Zuschauern im ausverkauften Glasgower Hampden Park erzielte der Franzose Christopher Jullien das Tor des Tages (60.). Für Celtic, das die Ligatabelle in Schottland mit zwei Punkten Vorsprung vor den Rangers anführt, war es der insgesamt 19.Titelgewinn in diesem Wettbewerb. Rekordsieger bleiben aber die Rangers mit insgesamt 27 Finalerfolgen.

Handball08.12. 17:56

THW Kiel neuer Tabellenführer

Der THW Kiel hat Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt von der Spitze der Handball-Bundesliga verdrängt. Dank eines 29:27 (14:12) gegen GWD Minden zog der DHB-Pokalsieger mit 24:4 Punkten am spielfreien Nordrivalen (24:8) vorbei. Dahinter folgen die punktgleichen Rhein-Neckar Löwen, die sich gegen Göppingen mit 28:21 (13:13) behaupteten. Die TSV Hannover-Burgdorf rückte dank eines 29:27 (17:16)-Sieges im Verfolgerduell gegen die Füchse Berlin mit 22:8 Zählern auf Rang vier vor. Im Tabellenkeller verschaffte sich der TBV Lemgo durch ein 29:24 (17:11) bei der HSG Nordhorn-Lingen ein wenig Luft.

Skeleton08.12. 17:42

Jungk siegt in Lake Placid

Skeletonpilot Axel Jungk hat nach vielen Verletzungsrückschlägen überraschend den Weltcup-Auftakt in Lake Placid gewonnen. Mit 0,12 Sekunden Vorsprung setzte sich der Sachse gegen den sechsmaligen Weltmeister Martins Dukurs aus Lettland durch. Dritter wurde der Russe Alexander Tretjakow. Junioren-Weltmeister Felix Keisinger, der nach dem ersten von zwei Läufen mit Bahnrekord von 53,06 Sekunden in Führung gelegen hatte, fiel noch auf Rang fünf zurück. Alexander Gassner verbesserte sich hingegen im Finallauf von Rang elf noch auf Platz vier.

Eishockey - DEL08.12. 17:35

Notfall: Partie in Köln abgebrochen

Die Partie zwischen den Kölner Haien und den Nürnberg Ice Tigers in der Deutschen Eishockey Liga ist am Sonntag abgebrochen worden. Nach nur wenigen Minuten wurde das Match wegen eines medizinischen Notfalls auf der Tribüne der Lanxess Arena zuerst unterbrochen und eine halbe Stunde später endgültig abgebrochen. "Aufgrund eines schwerwiegenden Notfalls in der Arena sehen wir uns außerstande, die Partie fortzuführen", sagte Haie-Geschäftsführer Philipp Walter in einer Hallen-Durchsage. Weitere Einzelheiten und der Nachholtermin der Begegnung sind noch nicht bekannt.

Bundesliga08.12. 17:24

Union gewinnt Aufsteigerduell

Der 1.FC#Köln ist an der Heimstärke von Union Berlin gescheitert und hat die nächste Chance auf die Wende unter Markus Gisdol vergeben. Im ungleichen Aufsteigerduell kassierten die Rheinländer mit dem 0:2 (0:1) die sechste Niederlage in den vergangenen sieben Pflichtspielen und warten weiter auf ein Erfolgserlebnis mit ihrem neuen Trainer. Mit seinen Saisontreffern sieben und acht sorgte der schwedische Stürmer Sebastian Andersson (33./50.Minute) für den vierten Union-Sieg ohne Gegentor nacheinander im Stadion An der Alten Försterei.

Skispringen08.12. 17:17

Kraft gewinnt Weltcup in Russland

Der Österreicher Stefan Kraft hat seinen ersten Weltcup-Erfolg in diesem Winter verbucht. Der 26 Jahre alte Skispringer gewann im russischen Nischni Tagil nach Sprüngen auf 140 und 134,5 Meter. Vor allem im ersten Durchgang hatte Kraft seinen Rivalen bei schwierigsten Windbedingungen einige Punkte abgenommen. Das Podium komplettierten Killian Peier aus der Schweiz und der Japaner Ryoyu Kobayashi. Der beste Deutsche war Karl Geiger, der nach seinem zweiten Platz vom Vortag diesmal Sechster (130,5 und 124,5 Meter) wurde. Für Markus Eisenbichler gab es als 36. wieder keine Punkte.

Fußball International08.12. 17:10

Leicester City bleibt an Reds dran

Leicester City bleibt mit acht Punkten Rückstand auf Tabellenführer FC Liverpool in der Premier League erster Verfolger der Reds. Der englische Fußballmeister von 2016 setzte sich am Sonntag in Birmingham bei Aston Villa mit 4:1 (2:1) durch. Torjäger Jamie Vardy brachte die Gäste in Führung (20.Minute). Kelechi Iheanacho, der das erste Tor vorbereitet hatte, traf zum 2:0 (41.). Jonny Evans (49.) und erneut Vardy (75.) legten nach. Jack Grealish hatte den 1:2-Anschlusstreffer (45.+2) für Aston Villa erzielt.

Basketball08.12. 17:07

Bayern siegt in letzter Sekunde

Die Basketballer des FC Bayern München haben in der Basketball-Bundesliga mit großer Mühe eine negative Überraschung verhindern können. Der noch ungeschlagene Tabellenführer siegte am Sonntag dank eines erfolgreichen Drei-Punkte-Wurfs von Petteri Koponen mit der Schlusssirene gegen die abstiegsgefährdete BG Göttingen mit 82:81 (34:37). Mit 22:0 Punkten bleibt der deutsche Meister unangefochten an der Spitze. Alba Berlin fuhr einen wichtigen Auswärtssieg ein. Der deutsche Vizemeister siegte bei medi Bayreuth mit 82:78 (45:34). Die Franken hatten zuvor vier der letzten fünf Spiele gewonnen.

Biathlon08.12. 16:50

DSV-Staffel in Östersund Vierte

Die deutschen Biathletinnen sind zum Abschluss des Weltcup-Auftaks in Östersund mit der Staffel auf Platz vier gelaufen. Karolin Horchler, Denise Herrmann, Vanessa Hinz und Franziska Preuß leisteten sich am Sonntag eine Strafrunde durch Herrmann sowie insgesamt neun Nachlader und verpassten das Podium um 5,3 Sekunden. Den Sieg nach 4x6 Kilometern sicherte sich das norwegische Quartett, das die Schweiz mit 8,5 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei verwies. Gastgeber Schweden lief auf Rang drei.

Hockey08.12. 16:25

DHB-Frauen unterliegen Argentinien

Die deutschen Hockey-Frauen haben auch im vierten Länderspiel im Zuge ihrer Länderspielreise in Argentinien keinen Sieg feiern können. Das Team von Bundestrainer Xavier Reckinger unterlag den Gastgeberinnen in Buenos Aires mit 1:3 (1:2) und beendete die Serie in Südamerika damit mit einem Remis sowie drei Niederlagen. "Das war unser bestes Spiel von den vieren. Schade, dass wir uns nicht belohnt haben", sagte Reckinger. Nicola Pluta (22.) erzielte das Tor für das deutsche Team, das Anfang November sein Ticket für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio gelöst hatte.

Handball08.12. 16:19

Dahmke verlängert bis 2022 beim THW

Der THW Kiel hat den Vertrag mit Linksaußen Rune Dahmke vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30.Juni 2022 verlängert. "Ich bin Kieler, und ich bleibe Kieler", sagte der 26-jährige Flügelspieler. Für die THW-Verantwortlichen war die Vertragsverlängerung mit Dahmke, der zuletzt nicht mehr für die deutsche Nationalmannschaft berufen wurde, eine logische Sache: "Rune und der THW Kiel gehören zusammen", sagte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi: "Er bildet gemeinsam mit Magnus Landin ein Top-Duo auf Linksaußen, beide ergänzen sich optimal und treiben sich gegenseitig an."

Fußball08.12. 15:55

Duisburg festigt Tabellenführung

MSV Duisburg hat die Tabellenführung in der 3.Liga weiter gefestigt. Am Sonntag gewannen die Zebras gegen Bayern München II mit 3:2 (2:0) und haben jetzt vier Punkte Vorsprung vor dem schärfsten Verfolgern FC Ingolstadt (33) und fünf vor Eintracht Braunschweig (32). Tim Albutat (31.), Vincent Vermeij (36.) und Lukas Scepanik (67.) erzielten die Tore für die Meidericher. Kwasi Okyere Wriedt (55./Foulelfmeter, 90.) traf für die Gäste. Braunschweig war ebenfalls am Sonntag über ein torloses Unentschieden beim Aufsteiger Waldhof Mannheim nicht hinausgekommen.

Skispringen08.12. 15:35

Althaus wieder Sechste, Lundby vorn

Katharina Althaus hat ihre starke Form aus dem vergangenen Winter zum Start der neuen Skisprung-Saison noch nicht bestätigen können. Die 23-Jährige belegte in Lillehammer Rang sechs, das gleiche Resultat hatte sie tags zuvor beim Auftaktspringen erreicht. Nicht zu schlagen war wieder einmal die Norwegerin Maren Lundby, die an beiden Tagen gewann. Am Sonntag siegte sie mit rund 8,5 Metern Vorsprung vor Chiara Hölzl aus Österreich und der Japanerin Sara Takanashi.Auch Agnes Reisch (13.), Svenja Würth (18.), Luisa Görlich (19.), Juliane Seyfarth (21.) und Selina Freitag (29.) holten Weltcuppunkte.

2. Liga08.12. 15:27

Dresden gegen Sandhausen remis

Dynamo Dresden kommt in der 2.Liga auch unter Interimstrainer Heiko Scholz nicht in Tritt. Die Sachsen trennten sich 1:1 (1:1) vom SV Sandhausen und bleiben damit Tabellenletzter. Auch der SV Wehen Wiesbaden steckt nach dem 0:0 im hessischen Derby gegen Darmstadt 98 im Keller fest. Immer ernster wird die Lage für St. Pauli und Coach Jos Luhukay. Nach dem 0:1 (0:1) beim Jahn Regensburg sind die Hamburger seit acht Spielen sieglos und noch einen Punkt vom ersten Abstiegsplatz entfernt. St.Pauli verlor zudem noch Philipp Ziereis, der nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot sah (69.).

Handball-WM08.12. 15:03

Russland weiter ungeschlagen

Russland liegt bei der Handball-WM der Frauen klar auf Halbfinalkurs. Der noch ungeschlagene Mitfavorit gewann am ersten Spieltag der Hauptrunde mit 27:18 (10:10) gegen Rumänien und führt die Gruppe II souverän mit 6:0-Punkten vor Spanien (5:1) an, das sich 28:28 (14:8) von Schweden trennte. Ebenfalls gute Chancen auf das Weiterkommen hat der frühere Europameister Montenegro, der Japan mit 30:26 (14:11) schlug und mit 4:2-Punkten als Dritter vor den Schwedinnen (3:3) rangiert. Die Japanerinnen haben wie Rumänien (beide 0:6) keine Chance mehr auf die K.o.-Runde.

Newsticker

Doping 09.12. 11:23

Doping 09.12. 12:22

Fußball 09.12. 10:58

Handball-WM 09.12. 08:40

Fußball International 09.12. 13:34

Bundesliga 09.12. 13:05

Doping 09.12. 13:01

Handball 09.12. 12:44

Doping 09.12. 12:22

Fußball 09.12. 12:14

Doping 09.12. 11:23

Fußball 09.12. 10:58

Handball 09.12. 10:45

Bundesliga 09.12. 10:27

Fußball International 09.12. 09:52

Handball-WM 09.12. 08:40

Fußball International 09.12. 08:36

US Sport 09.12. 08:32

US Sport 09.12. 08:28

Bob 08.12. 22:30

Ski Alpin 08.12. 21:40

Ski Alpin 08.12. 20:36

Schwimmen 08.12. 20:09

Bundesliga 08.12. 20:02

2. Liga 08.12. 18:13

Fußball International 08.12. 18:06

Handball 08.12. 17:56

Skeleton 08.12. 17:42

Eishockey - DEL 08.12. 17:35

Bundesliga 08.12. 17:24

Skispringen 08.12. 17:17

Fußball International 08.12. 17:10

Basketball 08.12. 17:07

Biathlon 08.12. 16:50

Hockey 08.12. 16:25

Handball 08.12. 16:19

Fußball 08.12. 15:55

Skispringen 08.12. 15:35

2. Liga 08.12. 15:27

Handball-WM 08.12. 15:03

WADA sperrt Russland für vier Jahre

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat im Skandal um manipulierte Daten aus dem Moskauer Kontrolllabor eine Vierjahressperre gegen Russland verhängt. Damit darf Russland als Nation unter anderem nicht an den beiden Olympischen Spielen in Tokio 2020 und Peking 2022 teilnehmen. Russland hat 21 Tage Zeit für einen Einspruch. Dann würde der Intern. Sportgerichtshof CAS entscheiden. Russische Sportler dürfen an sportlichen Großereignissen unter bestimmten Voraussetzungen als "neutrale Athleten" teilnehmen. Russland darf diese Wettbewerbe aber nicht ausrichten oder sich um diese bewerben.

Russland will Einspruch einlegen

Russland will gegen die neuen Strafen der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) wegen der Manipulation von Moskauer Labordaten Einspruch einlegen. Russland werde für seine Sportler kämpfen, sagte die Parlamentsabgeordnete Swetlana Schurowa. Russland werde die Strafen beim Internationalen Sportgerichtshof (Cas) in Lausanne anfechten, sagte der Parlamentsabgeordnete Dmitri Swischtschow vom Sportausschuss der Staatsduma. Die russische Anti-Doping-Agentur (Rusada) meinte dagegen, dass es Zeit für eine Änderung der Kultur in dem Land sei

DFB verlängert mit U21-Coach Kuntz

Stefan Kuntz hat seinen Vertrag als Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft vorzeitig bis zum 31. Juli 2023 verlängert. Der bisherige Vertrag des Europameisters von 1996 sollte nach den den Olympischen Spielen 2020 enden. Seine Erfolge mit der U21 hatten zuletzt aber das Interesse an dem 57-Jährigen auch von Vereinen gesteigert. "Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auf die kommenden Aufgaben mit der U21-Nationalmannschaft und der Olympiaauswahl, mit der wir im Sommer 2020 in Tokio um eine Medaille spielen wollen", sagte Kuntz.

DHB-Frauen unterliegen Serbien

Die deutschen Handballerinnen haben bei der WM in Japan einen Dämpfer hinnehmen müssen. Die DHB-Auswahl verlor ihr zweites Hauptrundenspiel gegen Serbien unglücklich mit 28:29 (17:19), das angepeilte Ticket für ein Olympia-Qualifikationsturnier ist noch nicht sicher. Beste deutsche Werferinnen waren Shenia Minevskaja und Amelie Berger mit je sechs Toren. Zum Sieg reichte es nicht, weil die DHB-Auswahl in der Schlussphase zahlreiche Chancen vergab. Zwar zeigte Torhüterin Dinah Eckerle erneut eine starke Leistung. Sekunden vor dem Ende erzielten die Serbinnen aber per Siebenmeter den Siegtreffer.

Apoel trennt sich von Thomas Doll

Nach nur vier Monaten hat Thomas Doll seinen Job beim zyprischen Rekordmeister Apoel Nikosia verloren. Obwohl der Klub erst vor zwei Wochen das Weiterkommen in der Europa League perfekt gemacht hatte und zuvor unter Doll auch zum ersten Mal seit 2013 den zyprischen Supercup gewann, trennt sich der Dauer-Meister der vergangenen sieben Jahre von dem früheren deutschen Nationalspieler. Zugleich beendete der Verein das Arbeitsverhältnis mit den Co-Trainern Ralf Zumdick und Pasquale Rocco. Das Training übernimmt ab sofort Lucas Hatziloukas.

BVB: Witsel fehlt bis zur Winterpause

Für den Dortmunder Profi Axel Witsel ist die Bundesliga-Hinrunde vorzeitig beendet. Der 30 Jahre alte belgische Fußball-Nationalspieler hat sich bei einem unglücklichen Sturz zuhause eine Gesichtsverletzung zugezogen. Laut BVB-Angaben wurde der Mittelfeldspieler bereits operiert. Witsel befinde sich bereits auf dem Weg der Besserung und konnte das Krankenhaus verlassen. Damit wird Witsel der Borussia auch im Gruppenfinale der Champions League am Dienstag gegen Slavia Prag fehlen. Darüber hinaus muss er in den Spielen in Mainz, gegen Leipzig und in Hoffenheim ersetzt werden.

Bundesregierung pro Wada-Urteil

Die Bundesregierung unterstützt die vierjährige Sperre, die die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA gegen Russland verhängt hat. Ein Sprecher des für den Sport zuständigen Innenministeriums begrüßte, dass Doping derart konsequent verfolgt werde. Bundesinnenminister Horst Seehofer hatte sich bereits am Wochenende für ein konsequentes Vorgehen der WADA stark gemacht. "Wenn solche Machenschaften aufgedeckt und belegt sind, sollte man konsequent diejenigen ausschließen, die es zugelassen, unterstützt und gemacht haben", sagte der CSU-Politiker.

Kiel im Pokal-Halbfinale gegen Lemgo

Titelverteidiger THW Kiel trifft im Halbfinale des deutschen Handball-Pokals auf den Bundesliga-Konkurrenten TBV Lemgo Lippe. Im zweiten Semifinale loste Jonas Boldt, Sportvorstand des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV, die MT Melsungen gegen die TSV Hannover-Burgdorf. Das "Final4" findet am 4. und 5. April 2020 in der Hansestadt statt. "Wenn man auf die Tabelle sieht, sind wir Favorit", sagte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi: "Aber im Pokal kommt es auf die Tagesform an." Die Kieler streben im kommenden Jahr den zwölften Pokalsieg an.

Russland will Einspruch einlegen

Russland will gegen die neuen Strafen der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) wegen der Manipulation von Moskauer Labordaten Einspruch einlegen. Russland werde für seine Sportler kämpfen, sagte die Parlamentsabgeordnete Swetlana Schurowa. Russland werde die Strafen beim Internationalen Sportgerichtshof (Cas) in Lausanne anfechten, sagte der Parlamentsabgeordnete Dmitri Swischtschow vom Sportausschuss der Staatsduma. Die russische Anti-Doping-Agentur (Rusada) meinte dagegen, dass es Zeit für eine Änderung der Kultur in dem Land sei

FCB steigt bei E-Sport ein

Nach langem Zögern steigt auch der FC Bayern in den E-Sport-Markt ein und tritt im Spiel "Pro Evolution Soccer" (PES) an. "Wir haben uns ganz bewusst dazu entschieden, im Bereich Esports auf Fußballsimulationsspiele zu setzen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Vor den Bayern hatten mehr als die Hälfte der Clubs aus der Bundesliga Projekte im E-Sport gestartet. "Pro Evolution Soccer" gehört nicht zu den lukrativsten Spielen der E-Sport-Szene. Die meisten Fußball-Bundesligisten unterhalten Teams, die in "FIFA 20" antreten.

WADA sperrt Russland für vier Jahre

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat im Skandal um manipulierte Daten aus dem Moskauer Kontrolllabor eine Vierjahressperre gegen Russland verhängt. Damit darf Russland als Nation unter anderem nicht an den beiden Olympischen Spielen in Tokio 2020 und Peking 2022 teilnehmen. Russland hat 21 Tage Zeit für einen Einspruch. Dann würde der Intern. Sportgerichtshof CAS entscheiden. Russische Sportler dürfen an sportlichen Großereignissen unter bestimmten Voraussetzungen als "neutrale Athleten" teilnehmen. Russland darf diese Wettbewerbe aber nicht ausrichten oder sich um diese bewerben.

DFB verlängert mit U21-Coach Kuntz

Stefan Kuntz hat seinen Vertrag als Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft vorzeitig bis zum 31. Juli 2023 verlängert. Der bisherige Vertrag des Europameisters von 1996 sollte nach den den Olympischen Spielen 2020 enden. Seine Erfolge mit der U21 hatten zuletzt aber das Interesse an dem 57-Jährigen auch von Vereinen gesteigert. "Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auf die kommenden Aufgaben mit der U21-Nationalmannschaft und der Olympiaauswahl, mit der wir im Sommer 2020 in Tokio um eine Medaille spielen wollen", sagte Kuntz.

"Gelassene" Füchse gegen Kiel

Die Füchse Berlin gehen angesichts ihrer Verletzungsmisere die nächste Aufgabe gegen den THW Kiel gelassen an. "Gegen Kiel ist es ein Bonus-Spiel, da können wir ganz entspannt reingehen", sagte Füchse-Manager Bob Hanning nach der 28:31-Niederlage beim TSV Hannover-Burgdorf am Sonntag. Angesichts des Fehlens von Abwehrchef Jakov Gojun sowie der beiden Stammtorhüter hatte Hanning schon gestern eine sonst eher ungewohnte Gelassenheit nach einer Niederlage walten lassen. Im Heimspiel gegen Kiel am Donnerstag (19.00 Uhr) werden die Berliner improvisieren müssen.

Bericht: Köpke bei Hertha bis Saisonende?

Bundestorwarttrainer Andreas Köpke ist einem Medienbericht zufolge die Wunschlösung von Jürgen Klinsmann für den Posten als Torwartcoach bei Hertha BSC bis zum Saisonende. Bislang ist Andreas Köpke vom Deutschen Fußball-Bund bis Jahresende für ein befristetes Engagement bei den Berlinern freigestellt. Hertha-Trainer Klinsmann arbeite daran, dass Köpke dem Hauptstadtclub über den Winter hinaus hilft, berichtete die Bild-Zeitung (Montagsausgabe). Der Hauptstadtverein verwies auf Anfrage auf die bislang getroffene Vereinbarung mit dem DFB.

Roque Santa Cruz schießt Olimpia zum Titel

"Oldie" Roque Santa Cruz hat in seiner Heimat Paraguay den Traditionsklub Olimpia zum erneuten Titel geschossen. Der frühere Bayern-Profi (38) erzielte am vorletzten Spieltag beim 2:2 (0:1) gegen Guarani beide Treffer, durch den Punkt hat der Klub aus der Hauptstadt Asuncion die Halbserie Clausura gewonnen. Olimpia qualifizierte sich durch die Meisterschaft auch für die Gruppenphase des kontinentalen Libertadores-Cup. Santa Cruz spielte acht Jahre für die Münchner, mit denen er fünfmal deutscher Meister wurde und 2001 die Champions League gewann.

DHB-Frauen unterliegen Serbien

Die deutschen Handballerinnen haben bei der WM in Japan einen Dämpfer hinnehmen müssen. Die DHB-Auswahl verlor ihr zweites Hauptrundenspiel gegen Serbien unglücklich mit 28:29 (17:19), das angepeilte Ticket für ein Olympia-Qualifikationsturnier ist noch nicht sicher. Beste deutsche Werferinnen waren Shenia Minevskaja und Amelie Berger mit je sechs Toren. Zum Sieg reichte es nicht, weil die DHB-Auswahl in der Schlussphase zahlreiche Chancen vergab. Zwar zeigte Torhüterin Dinah Eckerle erneut eine starke Leistung. Sekunden vor dem Ende erzielten die Serbinnen aber per Siebenmeter den Siegtreffer.

Cruzeiro erstmals abgestiegen

Der viermalige brasilianische Fußball-Meister Cruzeiro EC aus Belo Horizonte muss erstmals in der Vereinsgeschichte den Gang in die zweite Liga antreten. Nach nur sieben Siegen an 38 Spieltagen besiegelte das 0:2 (0:0) gegen Vorjahresmeister SE Palmeiras den Abstieg. Die Partie wurde in der 85.Minute wegen Ausschreitungen wütender Cruzeiro-Fans auf den Rängen des Mineirao-Stadions vorzeitig abgebrochen. Der Kreis der Teams, die noch nie in die Zweitklassigkeit abgestürzt sind, ist damit auf ein Trio geschrumpft: CR Flamengo aus Rio de Janeiro, der FC Santos sowie der FC Sao Paulo.

Schröder führt OKC zum Auswärtssieg

Dennis Schröder hat die Oklahoma City Thunder in der NBA zum dritten Sieg in Folge geführt. Oklahoma schlug die Portland Trail Blazers auswärts 108:96 (55:47). Schröder und sein Mitspieler Shai Gilgeous-Alexander waren mit jeweils 21 Punkten die Topscorer im Team. Die Dallas Mavericks mussten sich den Sacramento Kings mit 106:110 (46:66) geschlagen geben. Maxi Kleber erzielte drei Punkte und holte fünf Rebounds. Moritz Wagner und Isaac Bonga zogen mit den Washington Wizards gegen die Los Angeles Clippers mit 119:135 (64:65) den Kürzeren. Wagner kam auf sieben Punkte, Bonga blieb ohne Zähler.

Oilers und Ducks verlieren

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der NHL eine knappe Heimniederlage kassiert. Die Kanadier unterlagen den Buffalo Sabres mit 2:3 (0:2, 2:0, 0:0, 0:1) nach Verlängerung. Draisaitl blieb ohne Scorer-Punkt. Den Siegtreffer der Sabres erzielte Colin Miller in der Overtime. Die Oilers bleiben trotz der Pleite weiter an der Spitze der Pacific Division. Korbinian Holzer und die Anaheim Ducks mussten sich den Winnipeg Jets mit 2:3 (1:1, 0:1, 1:1) geschlagen geben. Holzer blieb ebenfalls ohne Scorer-Punkt. Die Kalifornier liegen mit 28 Punkten auf dem vorletzten Platz im Westen.

Zweierbob: Friedrich fährt Sieg ein

Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich hat auf seine erste Niederlage im Zweierbob nach zuvor zehn siegreichen Rennen mit einem weiteren Erfolg geantwortet. 24 Stunden nach Platz zwei hinter Johannes Lochner fuhr der Ausnahmepilot beim zweiten Weltcup-Rennen in Lake Placid wieder auf Rang eins. Mit Anschieber Alexander Schüller legte der 29-Jährige aus Pirna zwei Startbestzeiten hin und verwies Lochner mit Anschieber Christian Rasp mit 0,23 Sekunden auf Rang zwei. Dritter wurde Justin Kripps aus Kanada mit Anschieber Cameron Stones. Christoph Hafer landete mit Christian Hammers auf Rang sieben.

Luitz enttäuscht in Beaver Creek

Vorjahressieger Stefan Luitz hat beim Weltcup-Riesenslalom in Beaver Creek/ USA eine Enttäuschung erlebt. Der 27-Jährige schied im zweiten Saisonrennen in seiner Paradedisziplin nach knapp 30 Fahrsekunden aus. Schon beim Auftakt in Sölden hatte Luitz als 16. sein Leistungsvermögen nicht ausgeschöpft. Beim überraschenden ersten Weltcup-Erfolg des Amerikaners Tommy Ford war Alexander Schmid (+3,92 Sekunden) auf Platz 20 der einzige Deutsche in den Punkterängen. Ford setzte sich vor Henrik Kristoffersen durch. Dritter wurde dessen norwegischer Teamkollege Leif Kristian Nestvold-Haugen (+1,23).

Rebensburg gewinnt Super-G

Viktoria Rebensburg hat den Super-G von Lake Louise gewonnen. Sie verwies die Italienerin Nicol Delago um 0,35 Sekunden auf Rang zwei, Corinne Suter aus der Schweiz wurde Dritte (+0,42). Die 30-Jährige feierte in Kanada ihren 18.Weltcup-Erfolg und den vierten im Super-G. Schon bei den Abfahrten hatte sie als Vierte und Neunte überzeugt. Nach ihrem Erfolg beim Weltcup-Finale im Frühjahr gewann die Sportlerin den zweiten Super-G in Serie. Kira Weidle wurde 24. und lag einen Platz vor Michaela Wenig. Katrin Hirtl-Stanggaßinger kam auf Rang 27 und erstmals in ihrer Karriere in die Punkteränge.

Diener, Gose und Klenz holen Silber

Rückenschwimmer Christian Diener, Freistilschwimmerin Isabel Gose und Schmetterling-Ass Ramon Klenz haben das Medaillenkonto der deutschen Schwimmer bei der Kurzbahn-EM in Schottland aufgestockt. Diener gewann im 50-Meter-Rennen schon seine dritte Medaille der Titelkämpfe und musste sich nur dem Russen Kliment Kolesnikow geschlagen geben. Isabel Gose schlug über 400 Meter als Zweite an. Nur die Italienerin Simona Quadarella war besser. Klenz beendete das 200-Meter-Rennen beim Sieg von Andreas Vazaios nach 1:51,51 Minuten und lag damit 1,28 Sekunden hinter dem Griechen.

Glücklicher Dreier für Paderborn

Ein Last-Minute-Tor nach Videobeweis hat dem SC Paderborn den ersten Auswärtssieg in der Bundesliga beschert. Ein Treffer von Sven Michel (90.) sicherte den Ostwestfalen einen 1:0 (0:0)-Erfolg bei Werder Bremen, der Aufsteiger gab die Rote Laterne des Tabellenletzten an den 1.FC Köln ab. Die lange überlegenen Bremer kommen damit nicht aus dem Tabellenkeller heraus. In der 58.Minute wurde Claudio Pizarro eingewechselt. Für den 41 Jahre alten Peruaner war Paderborn der 39. Bundesligagegner seiner Karriere - ein neuer Rekord. Am kommenden Wochenende sind die Bremer zu Gast beim FC Bayern.

Stuttgart und Nürnberg unter Druck

Der VfB Stuttgart will am Montagabend mit einem Sieg gegen den 1.FC Nürnberg eine größere Unruhe vermeiden. Zuletzt kassierte der schwäbische Aufstiegsfavorit der 2.Liga fünf Niederlagen in sieben Partien. Verliert der VfB auch das Duell mit dem früheren Stuttgarter Coach Jens Keller, dürfte der Druck auch auf Trainer Tim Walter zunehmen. Vor dem Abschluss des 16.Spieltags belegt Stuttgart Platz vier und würde mit einem Remis auf einen Aufstiegsrang zurückkehren. Für Nürnberg ist die Situation deutlich schwieriger. Von den vergangenen sieben Liga-Partien gewannen die Franken keine.

Celtic Glasgow holt Ligapokal

Der schottische Meister Celtic Glasgow hat durch ein 1:0 (0:0) in einem hitzigen Finale gegen den Stadtrivalen Rangers den Ligapokal gewonnen. Vor 51.866 Zuschauern im ausverkauften Glasgower Hampden Park erzielte der Franzose Christopher Jullien das Tor des Tages (60.). Für Celtic, das die Ligatabelle in Schottland mit zwei Punkten Vorsprung vor den Rangers anführt, war es der insgesamt 19.Titelgewinn in diesem Wettbewerb. Rekordsieger bleiben aber die Rangers mit insgesamt 27 Finalerfolgen.

THW Kiel neuer Tabellenführer

Der THW Kiel hat Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt von der Spitze der Handball-Bundesliga verdrängt. Dank eines 29:27 (14:12) gegen GWD Minden zog der DHB-Pokalsieger mit 24:4 Punkten am spielfreien Nordrivalen (24:8) vorbei. Dahinter folgen die punktgleichen Rhein-Neckar Löwen, die sich gegen Göppingen mit 28:21 (13:13) behaupteten. Die TSV Hannover-Burgdorf rückte dank eines 29:27 (17:16)-Sieges im Verfolgerduell gegen die Füchse Berlin mit 22:8 Zählern auf Rang vier vor. Im Tabellenkeller verschaffte sich der TBV Lemgo durch ein 29:24 (17:11) bei der HSG Nordhorn-Lingen ein wenig Luft.

Jungk siegt in Lake Placid

Skeletonpilot Axel Jungk hat nach vielen Verletzungsrückschlägen überraschend den Weltcup-Auftakt in Lake Placid gewonnen. Mit 0,12 Sekunden Vorsprung setzte sich der Sachse gegen den sechsmaligen Weltmeister Martins Dukurs aus Lettland durch. Dritter wurde der Russe Alexander Tretjakow. Junioren-Weltmeister Felix Keisinger, der nach dem ersten von zwei Läufen mit Bahnrekord von 53,06 Sekunden in Führung gelegen hatte, fiel noch auf Rang fünf zurück. Alexander Gassner verbesserte sich hingegen im Finallauf von Rang elf noch auf Platz vier.

Notfall: Partie in Köln abgebrochen

Die Partie zwischen den Kölner Haien und den Nürnberg Ice Tigers in der Deutschen Eishockey Liga ist am Sonntag abgebrochen worden. Nach nur wenigen Minuten wurde das Match wegen eines medizinischen Notfalls auf der Tribüne der Lanxess Arena zuerst unterbrochen und eine halbe Stunde später endgültig abgebrochen. "Aufgrund eines schwerwiegenden Notfalls in der Arena sehen wir uns außerstande, die Partie fortzuführen", sagte Haie-Geschäftsführer Philipp Walter in einer Hallen-Durchsage. Weitere Einzelheiten und der Nachholtermin der Begegnung sind noch nicht bekannt.

Union gewinnt Aufsteigerduell

Der 1.FC#Köln ist an der Heimstärke von Union Berlin gescheitert und hat die nächste Chance auf die Wende unter Markus Gisdol vergeben. Im ungleichen Aufsteigerduell kassierten die Rheinländer mit dem 0:2 (0:1) die sechste Niederlage in den vergangenen sieben Pflichtspielen und warten weiter auf ein Erfolgserlebnis mit ihrem neuen Trainer. Mit seinen Saisontreffern sieben und acht sorgte der schwedische Stürmer Sebastian Andersson (33./50.Minute) für den vierten Union-Sieg ohne Gegentor nacheinander im Stadion An der Alten Försterei.

Kraft gewinnt Weltcup in Russland

Der Österreicher Stefan Kraft hat seinen ersten Weltcup-Erfolg in diesem Winter verbucht. Der 26 Jahre alte Skispringer gewann im russischen Nischni Tagil nach Sprüngen auf 140 und 134,5 Meter. Vor allem im ersten Durchgang hatte Kraft seinen Rivalen bei schwierigsten Windbedingungen einige Punkte abgenommen. Das Podium komplettierten Killian Peier aus der Schweiz und der Japaner Ryoyu Kobayashi. Der beste Deutsche war Karl Geiger, der nach seinem zweiten Platz vom Vortag diesmal Sechster (130,5 und 124,5 Meter) wurde. Für Markus Eisenbichler gab es als 36. wieder keine Punkte.

Leicester City bleibt an Reds dran

Leicester City bleibt mit acht Punkten Rückstand auf Tabellenführer FC Liverpool in der Premier League erster Verfolger der Reds. Der englische Fußballmeister von 2016 setzte sich am Sonntag in Birmingham bei Aston Villa mit 4:1 (2:1) durch. Torjäger Jamie Vardy brachte die Gäste in Führung (20.Minute). Kelechi Iheanacho, der das erste Tor vorbereitet hatte, traf zum 2:0 (41.). Jonny Evans (49.) und erneut Vardy (75.) legten nach. Jack Grealish hatte den 1:2-Anschlusstreffer (45.+2) für Aston Villa erzielt.

Bayern siegt in letzter Sekunde

Die Basketballer des FC Bayern München haben in der Basketball-Bundesliga mit großer Mühe eine negative Überraschung verhindern können. Der noch ungeschlagene Tabellenführer siegte am Sonntag dank eines erfolgreichen Drei-Punkte-Wurfs von Petteri Koponen mit der Schlusssirene gegen die abstiegsgefährdete BG Göttingen mit 82:81 (34:37). Mit 22:0 Punkten bleibt der deutsche Meister unangefochten an der Spitze. Alba Berlin fuhr einen wichtigen Auswärtssieg ein. Der deutsche Vizemeister siegte bei medi Bayreuth mit 82:78 (45:34). Die Franken hatten zuvor vier der letzten fünf Spiele gewonnen.

DSV-Staffel in Östersund Vierte

Die deutschen Biathletinnen sind zum Abschluss des Weltcup-Auftaks in Östersund mit der Staffel auf Platz vier gelaufen. Karolin Horchler, Denise Herrmann, Vanessa Hinz und Franziska Preuß leisteten sich am Sonntag eine Strafrunde durch Herrmann sowie insgesamt neun Nachlader und verpassten das Podium um 5,3 Sekunden. Den Sieg nach 4x6 Kilometern sicherte sich das norwegische Quartett, das die Schweiz mit 8,5 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei verwies. Gastgeber Schweden lief auf Rang drei.

DHB-Frauen unterliegen Argentinien

Die deutschen Hockey-Frauen haben auch im vierten Länderspiel im Zuge ihrer Länderspielreise in Argentinien keinen Sieg feiern können. Das Team von Bundestrainer Xavier Reckinger unterlag den Gastgeberinnen in Buenos Aires mit 1:3 (1:2) und beendete die Serie in Südamerika damit mit einem Remis sowie drei Niederlagen. "Das war unser bestes Spiel von den vieren. Schade, dass wir uns nicht belohnt haben", sagte Reckinger. Nicola Pluta (22.) erzielte das Tor für das deutsche Team, das Anfang November sein Ticket für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio gelöst hatte.

Dahmke verlängert bis 2022 beim THW

Der THW Kiel hat den Vertrag mit Linksaußen Rune Dahmke vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30.Juni 2022 verlängert. "Ich bin Kieler, und ich bleibe Kieler", sagte der 26-jährige Flügelspieler. Für die THW-Verantwortlichen war die Vertragsverlängerung mit Dahmke, der zuletzt nicht mehr für die deutsche Nationalmannschaft berufen wurde, eine logische Sache: "Rune und der THW Kiel gehören zusammen", sagte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi: "Er bildet gemeinsam mit Magnus Landin ein Top-Duo auf Linksaußen, beide ergänzen sich optimal und treiben sich gegenseitig an."

Duisburg festigt Tabellenführung

MSV Duisburg hat die Tabellenführung in der 3.Liga weiter gefestigt. Am Sonntag gewannen die Zebras gegen Bayern München II mit 3:2 (2:0) und haben jetzt vier Punkte Vorsprung vor dem schärfsten Verfolgern FC Ingolstadt (33) und fünf vor Eintracht Braunschweig (32). Tim Albutat (31.), Vincent Vermeij (36.) und Lukas Scepanik (67.) erzielten die Tore für die Meidericher. Kwasi Okyere Wriedt (55./Foulelfmeter, 90.) traf für die Gäste. Braunschweig war ebenfalls am Sonntag über ein torloses Unentschieden beim Aufsteiger Waldhof Mannheim nicht hinausgekommen.

Althaus wieder Sechste, Lundby vorn

Katharina Althaus hat ihre starke Form aus dem vergangenen Winter zum Start der neuen Skisprung-Saison noch nicht bestätigen können. Die 23-Jährige belegte in Lillehammer Rang sechs, das gleiche Resultat hatte sie tags zuvor beim Auftaktspringen erreicht. Nicht zu schlagen war wieder einmal die Norwegerin Maren Lundby, die an beiden Tagen gewann. Am Sonntag siegte sie mit rund 8,5 Metern Vorsprung vor Chiara Hölzl aus Österreich und der Japanerin Sara Takanashi.Auch Agnes Reisch (13.), Svenja Würth (18.), Luisa Görlich (19.), Juliane Seyfarth (21.) und Selina Freitag (29.) holten Weltcuppunkte.

Dresden gegen Sandhausen remis

Dynamo Dresden kommt in der 2.Liga auch unter Interimstrainer Heiko Scholz nicht in Tritt. Die Sachsen trennten sich 1:1 (1:1) vom SV Sandhausen und bleiben damit Tabellenletzter. Auch der SV Wehen Wiesbaden steckt nach dem 0:0 im hessischen Derby gegen Darmstadt 98 im Keller fest. Immer ernster wird die Lage für St. Pauli und Coach Jos Luhukay. Nach dem 0:1 (0:1) beim Jahn Regensburg sind die Hamburger seit acht Spielen sieglos und noch einen Punkt vom ersten Abstiegsplatz entfernt. St.Pauli verlor zudem noch Philipp Ziereis, der nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot sah (69.).

Russland weiter ungeschlagen

Russland liegt bei der Handball-WM der Frauen klar auf Halbfinalkurs. Der noch ungeschlagene Mitfavorit gewann am ersten Spieltag der Hauptrunde mit 27:18 (10:10) gegen Rumänien und führt die Gruppe II souverän mit 6:0-Punkten vor Spanien (5:1) an, das sich 28:28 (14:8) von Schweden trennte. Ebenfalls gute Chancen auf das Weiterkommen hat der frühere Europameister Montenegro, der Japan mit 30:26 (14:11) schlug und mit 4:2-Punkten als Dritter vor den Schwedinnen (3:3) rangiert. Die Japanerinnen haben wie Rumänien (beide 0:6) keine Chance mehr auf die K.o.-Runde.

Doping

WADA

Sport - WADA sperrt Russland für vier Jahre

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat im Skandal um manipulierte Daten aus dem Moskauer Kontrolllabor eine Vierjahressperre gegen Russland verhängt. Russland hat bereits Einspruch angekündigt.

Mehr Sport

Das deutsche Team bejubelt Torfrau Dinah Eckerle.

Sport | SPORTreportage - Deutsche Frauen auf Halbfinal-Kurs

Das WM-Halbfinale ist in greifbare Nähe gerückt: Die deutschen Handballerinnen haben dank einer überragenden …

Videolänge:
3 min
Sport aus aller Welt

Sport | SPORTreportage - Sport aus aller Welt vom 8. Dezember

Mit: Buckelpisten-Weltcup in Ruka, Rallye in Marokko, Urban-Freerider Fabio Wibmer, Hochsee-Segeln und WM der …

Videolänge:
2 min
DEL: Jubelszene Eisbären gegen Haie

Sport | ZDF SPORTextra - DEL: Kölner Haie bauen Serie aus

Die Kölner Haie haben beim Comeback von WM-Kapitän Moritz Müller den Klassiker in der Deutschen Eishockey …

Videolänge:
7 min
Spielszene DHB-Frauen gegen Südkorea

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - DHB-Frauen ringen Südkorea Remis ab

Deutschlands Handball-Frauen haben den Gruppensieg bei der Weltmeisterschaft knapp verpasst. Die DHB-Auswahl …

Videolänge:
1 min
Video starten

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Dritte Pleite für Flensburg

Der deutsche Meister SG Flensburg-Handewitt kassiert seine dritte Saisonniederlage. Der Tabellenführer der …

Videolänge:
1 min

Der ZDFsport-Adventskalender

09Sport - Adventskalender

Sport | ZDF SPORTextra - 9. Türchen

ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus dem Sportjahr 2019.

Videolänge:
1 min
08Sport - Adventskalender

Sport | ZDF SPORTextra - 8. Türchen

ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus dem Sportjahr 2019.

Videolänge:
1 min
07Sport - Adventskalender

Sport | ZDF SPORTextra - 7. Türchen

ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus dem Sportjahr 2019.

Videolänge:
1 min
06Sport - Adventskalender

Sport | ZDF SPORTextra - 6. Türchen

ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus dem Sportjahr 2019.

Videolänge:
1 min
05Sport - Adventskalender

Sport | ZDF SPORTextra - 5. Türchen

ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus dem Sportjahr 2019.

Videolänge:
1 min
04Sport - Adventskalender

Sport | das aktuelle sportstudio - 4. Türchen

ZDFsport-Adventskalender: 24 Tage mit 24 besonderen Momenten aus dem Sportjahr 2019.

Videolänge:
1 min

Ski Alpin - Weltcups in Beaver Creek und Lake Louise

Ski Alpin: Abfahrt der Damen aus Beaver Creek

Sport | Wintersport - Weidle Sechste bei Schmidhofer-Sieg

Der alpine Skiweltcup der Frauen mit der Abfahrt in Lake Louise, Kanada, zusammengefasst von Aris Donzelli.

Videolänge:
16 min
Abfahrt: Ester Ledecka

Sport | Wintersport - Ledecka holt sich Abfahrtssieg

Ester Ledecka (CZE) gewinnt die Abfahrt in Lake Louis. Viktoria Rebensburg wird Vierte.

Videolänge:
15 min

Biathlon-Weltcup in Östersund

Biathlon-Staffel

Sport | SPORTreportage - Deutsche Biathletinnen Vierte

Die Weltcup-Woche in Östersund ist für die deutschen Biathleten mit einem achtbaren Ergebnis zu Ende …

Videolänge:
4 min
Biathlon in Östersund: Interviews

Sport | Wintersport - Preuß: "Habe alles gegeben"

Die deutsche Biathlon-Staffel der Frauen hat beim beim Weltcup in Östersund einen 4. Platz erreicht. …

Videolänge:
2 min
Biathlon-Staffel der Frauen am Start in Östersund

Sport | ZDF SPORTextra - Frauen-Staffel in voller Länge

Wieder viel Wintersport auch am Sonntag u.a. mit Nordischer Kombination, Langlauf, Skispringen, Ski Alpin, …

Videolänge:
80 min
Philipp Horn bei Biathlon Weltcup in Oestersund.

Sport | Wintersport - DSV-Staffel auf Rang acht

Die deutschen Biathleten haben nach schwachen Schießleistungen in Östersund nur Rang acht belegt.

Videolänge:
2 min

Mehr Wintersport vom 8. Dezember

Wintersport Kompakt Grafik

Sport | Wintersport - Wintersport kompakt vom 8. Dezember

... mit dem Zweierbob der Frauen und Männer, Nordischer Kombination in Lillehammer, Ski Alpin der Frauen in …

Videolänge:
4 min
Zweierbob der Damen aus Lake Placid

Sport | Wintersport - Bob: Schneider Zweite in Lake Placid

Bob-Pilotin Stephanie Schneider hat mit Anschieberin Lisette Thöne hinter Kaillie Humphries (USA) den 2. Rang …

Videolänge:
8 min

Fußball

Julian Nagelsmann

Sport | das aktuelle sportstudio - Nagelsmann: Muss noch Geduld üben

Für Trainer Julian Nagelsmann läuft es bei RB Leipzig momentan richtig gut. Im Studio spricht der 32-Jährige …

Videolänge:
20 min
Jürgen Klinsmann

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Aufgefallen: Klinsis Probleme

In der letzten Woche wurde Jürgen Klinsmann als neuer Trainer von Hertha BSC vorgestellt. Die Frage ist: Wie …

Videolänge:
2 min

Wintersport - Ganze Wettbewerbe

Skispringen und Nordische Kombination

Skispringen Herren Nischni Tagil Karl Geiger im Interview

Sport | Wintersport