Rubrik Sport

ZDFsport

Newsticker

Snowboard 09:14

Hofmeister feiert Sieg

Die Olympiadritte Ramona Hofmeister hat beim Snowboard-Weltcup in Pyeongchang den Parallelslalom gewonnen. Einen Tag nach ihrem elften Platz im Parallel-Riesenslalom setzte sich Hofmeister im Finale gegen die Österreicherin Sabine Schöffmann durch und feierte den dritten Weltcuperfolg ihrer Karriere. Olympiasiegerin Esther Ledecka musste sich einen Tag nach ihrem Sieg mit dem dritten Platz begnügen. Die Tschechin schlug Cheyenne Loch (Schliersee) im kleinen Finale. Weltmeisterin Selina Jörg chloss das Wochenende in Südkorea nach Platz zwei am Samstag mit dem fünften Rang am Sonntag ab.

Ramona Hofmeister in Aktion

Behindertensport 10:12

Klug gewinnt Goldmedaille

Clara Klug hat für das deutsche Team zum Auftakt der Para-WM im Ski nordisch die erste Goldmedaille geholt. Die 24-Jährige und ihr Guide Martin Härtl sicherten sich im kanadischen Prince George in der Klasse mit Sehbeeinträchtigung im Biathlon über zehn Kilometer den Titel. Klug konnte drei Strafrunden kompensieren und setzte sich vor der Ukrainerin Oksana Shyshkova durch. Zudem holte die achtmalige Paralympics-Siegerin Andrea Eskau im Biathlonrennen über zehn Kilometer Bronze. Martin Fleig konnte seinen WM-Biathlon-Titel nicht verteidigen. Er verpasste über 12,5 Kilometer als Vierter das Podium.

Bundesliga 16.02. 20:30

Pizarro rettet Werder einen Punkt

Hertha BSC hat den ersten Sieg gegen Werder Bremen nach fünf Jahren verpasst. Das Team von Trainer Pal Dardai musste sich am Samstagabend in der Fußball-Bundesliga mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Vor 49.627 Zuschauern brachte der ehemalige Bremer Davie Selke in der 25.Minute die Gastgeber in Führung. Claudio Pizarro glich in der Nachspielzeit mit der letzten Aktion per Freistoß aus. Der Stürmer ist mit nun 40 Jahren und 136 Tagen der älteste Torschütze der Bundesliga. Die Berliner bleiben mit 32 Punkten Neunter, Werder hat einen Zähler weniger und ist weiter Zehnter.

Davie Selke vom Hertha BSC in Aktion

Biathlon 16.02. 18:48

Herrmann gewinnt vor Hildebrand

Denise Herrmann und Franziska Hildebrand haben den deutschen Biathletinnen bei der WM-Generalprobe im US-amerikanischen Soldier Hollow den ersten Doppelerfolg seit mehr als zwei Jahren beschert. Herrmann setzte sich am Samstag in der Verfolgung mit 4,2 Sekunden vor ihrer Teamkollegin durch und sicherte sich den dritten Weltcupsieg ihrer Karriere. Dritte wurde die Finnin Kaisa Mäkäräinen, die 16,5 Sekunden nach Herrmann ins Ziel kam. Herrmann, die zuletzt am 3.Dezember 2017 auf dem Podium gestanden hatte, schob sich nach Platz sieben im Sprint dank Laufbestzeit ganz nach vorne.

Skispringen 16.02. 17:54

Geiger gewinnt Weltcup in Willingen

Karl Geiger hat überraschend den Skisprung-Weltcup in Willingen gewonnen und damit den zweiten Einzelsieg in seiner Karriere gefeiert. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf der Mühlenkopfschanze auf 142 und 150,5 Meter und zeigte sich damit wenige Tage vor Beginn der Nordischen Ski-WM in Seefeld (19.Februar bis 3.März) in Bestform. Auch Richard Freitag (144 und 140 Meter) zeigte als Sechster eine ansprechende Leistung und hat sein WM-Ticket mit starken Sprüngen endgültig gelöst. Geiger schlug bei seinem Sieg auch die Top-Athleten Kamil Stoch (Zweiter) und Ryoyu Kobayashi (Dritter).

aktuelles sportstudio 16.02. 23:03

Jansen: "Sind auf einem guten Weg"

Seit kurzem ist Marcell Jansen ehrenamtlicher Präsident des Gesamtvereines HSV. Im Verein ist er allerdings schon seit 2008 und hat den Niedergang der Hamburger von der Europapokal-Teilnahme bis hin zum Zweitligaabstieg hautnah miterlebt. "Im Erfolg haben sich viele Menschen zerstritten. Der Verein hat den Fokus verloren und sich davon nicht erholt. Deshalb sind wir verdient abgestiegen", sagte Jansen im sportstudio. Mit der aktuellen Situation ist der 33-Jährige jedoch zufrieden. "Wir sind mit einer jungen Mannschaft Tabellenführer, die Charakter und Herz hat. Wir sind auf einem guten Weg."

Langlauf 10:56

Carl Sechste bei WM-Generalprobe

Skilangläuferin Victoria Carl hat im letzten Rennen vor der WM in Seefeld mit ihrem besten Karriereergebnis geglänzt. Die frühere Junioren-Weltmeisterin wurde im italienischen Cogne Sechste über 10 km im klassischen Stil und tankte wie schon am Tag zuvor Sandra Ringwald (Schonach) mit Platz zwei im Sprint reichlich Selbstvertrauen vor dem am Mittwoch beginnenden Saisonhöhepunkt. In Abwesenheit der besten Läuferinnen aus Norwegen und Schweden lag die 23-jährige Carl 32,5 Sekunden hinter Siegerin Kerttu Niskanen aus Finnland, zu Platz drei fehlten ihr 19,9 Sekunden.

Victoria Carl beim Skilanglauf Sprint Weltcup

Behindertensport 10:12

Klug gewinnt Goldmedaille

Clara Klug hat für das deutsche Team zum Auftakt der Para-WM im Ski nordisch die erste Goldmedaille geholt. Die 24-Jährige und ihr Guide Martin Härtl sicherten sich im kanadischen Prince George in der Klasse mit Sehbeeinträchtigung im Biathlon über zehn Kilometer den Titel. Klug konnte drei Strafrunden kompensieren und setzte sich vor der Ukrainerin Oksana Shyshkova durch. Zudem holte die achtmalige Paralympics-Siegerin Andrea Eskau im Biathlonrennen über zehn Kilometer Bronze. Martin Fleig konnte seinen WM-Biathlon-Titel nicht verteidigen. Er verpasste über 12,5 Kilometer als Vierter das Podium.

Snowboard 09:14

Hofmeister feiert Sieg

Die Olympiadritte Ramona Hofmeister hat beim Snowboard-Weltcup in Pyeongchang den Parallelslalom gewonnen. Einen Tag nach ihrem elften Platz im Parallel-Riesenslalom setzte sich Hofmeister im Finale gegen die Österreicherin Sabine Schöffmann durch und feierte den dritten Weltcuperfolg ihrer Karriere. Olympiasiegerin Esther Ledecka musste sich einen Tag nach ihrem Sieg mit dem dritten Platz begnügen. Die Tschechin schlug Cheyenne Loch (Schliersee) im kleinen Finale. Weltmeisterin Selina Jörg chloss das Wochenende in Südkorea nach Platz zwei am Samstag mit dem fünften Rang am Sonntag ab.

Ramona Hofmeister in Aktion

Motorsport 00:59

Di Grassi siegt auf letzten Metern

Der Brasilianer Lucas di Grassi hat das vierte Rennen der Formel-E-Serie in Mexico-Stadt für sich entschieden. In einem dramatischen Rennen konnte sich der Audi-Pilot auf den letzten Metern gegen den Deutschen Pascal Wehrlein durchsetzen, der das ganze Rennen anführte. Am Ende konnte er jedoch nicht mehr mithalten und musste sich mit Platz 6 zufrieden geben. Zweiter wurde der Portugiese Antonio Felix da Costa im BMW vor Edo Mortara im Venturi. Das Rennen wurde Überschattet von einem schweren Unfall von Nelson Piquet jr., was zu einer langen Unterbrechung führte.

aktuelles sportstudio 16.02. 23:03

Jansen: "Sind auf einem guten Weg"

Seit kurzem ist Marcell Jansen ehrenamtlicher Präsident des Gesamtvereines HSV. Im Verein ist er allerdings schon seit 2008 und hat den Niedergang der Hamburger von der Europapokal-Teilnahme bis hin zum Zweitligaabstieg hautnah miterlebt. "Im Erfolg haben sich viele Menschen zerstritten. Der Verein hat den Fokus verloren und sich davon nicht erholt. Deshalb sind wir verdient abgestiegen", sagte Jansen im sportstudio. Mit der aktuellen Situation ist der 33-Jährige jedoch zufrieden. "Wir sind mit einer jungen Mannschaft Tabellenführer, die Charakter und Herz hat. Wir sind auf einem guten Weg."

Biathlon 16.02. 22:55

Lesser und Rees verpassen Podest

Der zweimalige Biathlon-Weltmeister Erik Lesser und Roman Rees haben trotz guter Ausgangspositionen in der Weltcup-Verfolgung von Soldier Hollow/USA das Podest verpasst. Der Sprint-Vierte Lesser lief über 12,5 km nach vier Fehlern auf den fünften Rang, der Sprint-Dritte Rees wurde nach fünf Fehlern gar nur 18. "Ich habe mich beim Laufen wieder sehr schwer getan. Dann ist es auch schwer, am Schießstand die richtige Konzentration zu haben", sagte Lesser im ZDF. Den Sieg sicherte sich der fehlerfreie Franzose Quentin Fillon Maillet vor Vetle Sjastad Christiansen.

Fußball International 16.02. 22:41

Barcelona siegt dank Lionel Messi

Lionel Messi hat den FC Barcelona wieder einmal vor einem Dämpfer im Titelrennen der spanischen Primera Division bewahrt. Der argentinische Fußballer erzielte per Foulelfmeter (43.) den entscheidenden Treffer beim 1:0 (1:0) der Katalanen gegen Real Valladolid.#In der Schlussphase scheiterte er allerdings mit einem weiteren Foulelfmeter am Valladolids Torwart Jordi Masip. Es war der erste Sieg für Barcelona nach drei Remis in drei Pflichtspielen. Durch den Erfolg hielt der Titelverteidiger mit 54 Punkten seine Konkurrenten Atletico Madrid (47) und Real Madrid (45) auf Abstand.

Bob 16.02. 22:23

Friedrich im Viererbob Vierter

Die Siegesserie der deutschen Viererbob-Piloten ist gerissen. Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich, der am Freitag seinen siebten Sieg hintereinander im Zweierbob einfuhr, musste sich am Samstag in Lake Placid mit seiner Crew Martin Grothkopp, Alexander Schüller und Thorsten Margis in der Königsklasse mit Platz vier zufrieden geben. Friedrich verpasste damit seinen fünften Saisonsieg im großen Schlitten. Den Sieg sicherte sich der Kanadier Justin Kripps mit 0,07 Sekunden vor dem Letten Oskars Kibermanis und Maxim Andrijanow aus Russland (+ 0,13 Sekunden).

Handball 16.02. 21:43

EHF-Pokal: Niederlage für Hannover

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat in der Gruppenphase des EHF-Pokals sein erstes Auswärtsspiel verloren. Die Niedersachsen unterlagen am Samstagabend beim kroatischen Club RK Nexe Nasice mit 25:29 (9:14) und kassierten nach dem Auftakterfolg vor einer Woche die erste Niederlage. Erfolgreichste Torschützen für Hannover waren Rechtsaußen Timo Kastening (8/3) sowie Nationalspieler Fabian Böhm und der Slowene Nejc Cehte (je 4).

Behindertensport 16.02. 21:36

Andrea Eskau holt WM-Bronze

Die achtmalige Paralympics-Siegerin Andrea Eskau hat dem deutschen Team zum Auftakt der Para-Weltmeisterschaften im Ski nordisch die erste Medaille beschert. Die querschnittsgelähmte 47-Jährige sicherte sich im kanadischen Prince George Bronze im Biathlonrennen über zehn Kilometer die Bronzemedaille. Eskau schoss zwar nur einen Fehler, hatte auf der schweren Strecke aber am Ende 3:48,0 Minuten Rückstand auf die siegreiche Amerikanerin Oksana Masters. Zweite wurde deren Teamkollegin Kendall Gretsch. Für Eskau, die Behindertensportlerin des Jahres 2018, war es die 18.WM-Medaille ihrer Karriere.

Fußball International 16.02. 21:32

FA Cup: Manchester City mit Mühe

Manchester City hat im englischen FA Cup nach großen Anlaufschwierigkeiten eine Blamage abwenden können. Vier Tage vor dem Hinspiel im Achtelfinale der Champions League bei Schalke 04 kam das Team von Trainer Pep Guardiola beim Viertligisten Newport County erst durch Tore in der zweiten Halbzeit zu einem 4:1 (0:0)-Sieg. Der deutsche Nationalspieler Leroy Sane erzielte in der 51.Minute das erlösende erste Tor für den großen Favoriten zum Einzug ins Viertelfinale. Phil Foden (75./89.) und Riyad Mahrez (90.+4) trafen in der Schlussphase, für Newport County traf Padraig Amond (88.).

aktuelles sportstudio 16.02. 20:58

Pizarro: "Sollte gar nicht dabei sein"

Dank Oldie Claudio Pizarro bleibt Werder Bremen in diesem Jahr ungeschlagen. Der eingewechselte Peruaner sicherte mit seinem späten Tor den Norddeutschen ein 1:1 in Berlin. "Eigentlich sollte ich gar nicht dabei sein. Ich habe dann gedacht, dass es nicht schlecht ist unter der Mauer durchzuschießen, weil die Spieler normalerweise hochspringen. Ich bin sehr zufrieden", sagte Pizarro im aktuellen sportstudio. Auf die Frage, ob er noch ein Jahr dranhängt, antwortete der 40-Jährige Werder-Stürmer: "Mein Kopf sagt immer noch Ja, aber ich muss warten, was mein Körper sagt."

Bundesliga 16.02. 20:30

Pizarro rettet Werder einen Punkt

Hertha BSC hat den ersten Sieg gegen Werder Bremen nach fünf Jahren verpasst. Das Team von Trainer Pal Dardai musste sich am Samstagabend in der Fußball-Bundesliga mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Vor 49.627 Zuschauern brachte der ehemalige Bremer Davie Selke in der 25.Minute die Gastgeber in Führung. Claudio Pizarro glich in der Nachspielzeit mit der letzten Aktion per Freistoß aus. Der Stürmer ist mit nun 40 Jahren und 136 Tagen der älteste Torschütze der Bundesliga. Die Berliner bleiben mit 32 Punkten Neunter, Werder hat einen Zähler weniger und ist weiter Zehnter.

Davie Selke vom Hertha BSC in Aktion

Ski Alpin 16.02. 20:01

Neureuther startet mit der "11"

Felix Neureuther hat vor dem voraussichtlich letzte großen Rennen seiner Karriere ein wenig Glück gehabt. Bei der Auslosung der Startnummern für den WM-Slalom am Sonntag (11/14:30 Uhr, live im ZDF) erhielt er am Samstagabend zumindest die "11" zugeteilt. Für Neureuther, der in der Weltrangliste nicht mehr zu den besten sieben Slalomläufern gehört, wäre eine Nummer zwischen acht und 15 möglich gewesen. Die großen Favoriten gehen gleich mit den ersten drei Startnummern ins Rennen. Eröffnet wird der letzte Wettbewerb in Are von Clement Noel der zuletzt in Wengen und Kitzbühel gewann.

Handball 16.02. 19:53

Rhein-Neckar Löwen patzen in Brest

Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Vorrunde der Handball-Champions League den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Der bereits fürs Achtelfinale qualifizierte Bundesligist verlor beim weißrussischen Meister Meschkow Brest nach enttäuschender Leistung mit 24:27 (12:15) und dürfte zwei Spieltage vor Ende der Gruppenphase keine Chance mehr auf den dritten Platz haben.#Dieser würde eine bessere Ausgangsposition für die K.o.-Runde bedeuten. Vor 3000 Zuschauern waren Andy Schmid und Gudjon Valur Sigurdsson mit jeweils fünf Treffern beste Torschützen des deutschen Pokalsiegers.

Bundesliga 16.02. 19:38

Rangnick: Keine Stuttgart-Rückkehr

Ralf Rangnick glaubt nicht an eine Rückkehr zum VfB Stuttgart. "Wenn Sie mir die Frage heute stellen, halte ich das für eher unwahrscheinlich", sagte der aktuelle Trainer des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig am#Samstag auf die Frage, wie wahrscheinlich es sei, dass er noch einmal einen Posten bei den Schwaben übernehme. Zum einen habe er "noch zwei Jahre Vertrag bei RB" und fühle sich "pudelwohl", meinte der 60-Jährige: "Zum zweiten muss man das auch von Altersgesichtspunkten her betrachten. Man wird nicht jünger." Rangnick war von 1999 bis 2001 Trainer des VfB#Stuttgart.

Bundesliga 16.02. 19:24

Forsberg zieht sich Innenbandblessur zu

Fußball-Bundesligist RB Leipzig bangt nach dem 3:1 beim VfB Stuttgart erneut um Mittelfeldspieler Emil Forsberg. "Er hat eine leichte Innenbandblessur. Ich hoffe nicht, dass es was Schlimmeres ist. Er wird morgen, übermorgen behandelt", sagte Trainer Ralf Rangnick am Samstag. Der schwedische Offensivspieler war nach einer knappen Stunde ausgewechselt worden. Zuvor hatte der 27-Jährige wegen hartnäckiger Adduktorenproblemen fast vier Monate pausieren müssen. Auch in der Vorsaison war er länger ausgefallen.

Leichtathletik 16.02. 18:52

Klosterhalfen läuft deutschen Rekord

Konstanze Klosterhalfen hat bei den deutschen Hallenmeisterschaften einen deutschen Rekord über 3000 m aufgestellt. Die 21-Jährige lief in Leipzig eine Zeit von 8:32,47 Minuten und war damit mehr als drei Sekunden schneller als bei ihrer eigenen Bestmarke (8:36,01) aus dem vergangenen Jahr. Zweite wurde Alina Reh (8:43,47). Für Klosterhalfen war es der erste Start in Deutschland seit ihrem Wechsel in die USA. Seit Ende des vergangenen Jahres trainiert sie im Umfeld des "Nike Oregon Projects", ist aber offiziell nicht Teil des Laufteams des umstrittenen Trainers Alberto Salazar.

Biathlon 16.02. 18:48

Herrmann gewinnt vor Hildebrand

Denise Herrmann und Franziska Hildebrand haben den deutschen Biathletinnen bei der WM-Generalprobe im US-amerikanischen Soldier Hollow den ersten Doppelerfolg seit mehr als zwei Jahren beschert. Herrmann setzte sich am Samstag in der Verfolgung mit 4,2 Sekunden vor ihrer Teamkollegin durch und sicherte sich den dritten Weltcupsieg ihrer Karriere. Dritte wurde die Finnin Kaisa Mäkäräinen, die 16,5 Sekunden nach Herrmann ins Ziel kam. Herrmann, die zuletzt am 3.Dezember 2017 auf dem Podium gestanden hatte, schob sich nach Platz sieben im Sprint dank Laufbestzeit ganz nach vorne.

Leichtathletik 16.02. 18:45

Kranz und Kwayie deutsche Sprintmeister

Kevin Kranz und Lisa Marie Kwayie sind erstmals deutsche Hallen-Meister über 60 Meter. Bei den Titelkämpfen der Leichtathleten am Samstag in Leipzig setzte sich Kranz in 6,59 Sekunden durch. Im Vorlauf hatte der 20-Jährige vom Sprintteam Wetzlar in 6,56 Sekunden den deutschen Rekord von Julian Reus knapp verpasst. Der Erfurter war vor drei Jahren ebenfalls in Leipzig 6,52 Sekunden gerannt, fehlte diesmal aber wegen einer Oberschenkelverletzung. Bei den Frauen holte Kwayie in Abwesenheit von Vize-Europameisterin Gina Lückenkemper und Titelverteidigerin Tatjana Pinto den Titel in 7,19 Sekunden.

Newsticker

Snowboard 09:14

Behindertensport 10:12

Bundesliga 16.02. 20:30

Biathlon 16.02. 18:48

Skispringen 16.02. 17:54

aktuelles sportstudio 16.02. 23:03

Langlauf 10:56

Behindertensport 10:12

Snowboard 09:14

Motorsport 00:59

aktuelles sportstudio 16.02. 23:03

Biathlon 16.02. 22:55

Fußball International 16.02. 22:41

Bob 16.02. 22:23

Handball 16.02. 21:43

Behindertensport 16.02. 21:36

Fußball International 16.02. 21:32

aktuelles sportstudio 16.02. 20:58

Bundesliga 16.02. 20:30

Ski Alpin 16.02. 20:01

Handball 16.02. 19:53

Bundesliga 16.02. 19:38

Bundesliga 16.02. 19:24

Leichtathletik 16.02. 18:52

Biathlon 16.02. 18:48

Leichtathletik 16.02. 18:45

Hofmeister feiert Sieg

Die Olympiadritte Ramona Hofmeister hat beim Snowboard-Weltcup in Pyeongchang den Parallelslalom gewonnen. Einen Tag nach ihrem elften Platz im Parallel-Riesenslalom setzte sich Hofmeister im Finale gegen die Österreicherin Sabine Schöffmann durch und feierte den dritten Weltcuperfolg ihrer Karriere. Olympiasiegerin Esther Ledecka musste sich einen Tag nach ihrem Sieg mit dem dritten Platz begnügen. Die Tschechin schlug Cheyenne Loch (Schliersee) im kleinen Finale. Weltmeisterin Selina Jörg chloss das Wochenende in Südkorea nach Platz zwei am Samstag mit dem fünften Rang am Sonntag ab.

Ramona Hofmeister in Aktion
Klug gewinnt Goldmedaille

Clara Klug hat für das deutsche Team zum Auftakt der Para-WM im Ski nordisch die erste Goldmedaille geholt. Die 24-Jährige und ihr Guide Martin Härtl sicherten sich im kanadischen Prince George in der Klasse mit Sehbeeinträchtigung im Biathlon über zehn Kilometer den Titel. Klug konnte drei Strafrunden kompensieren und setzte sich vor der Ukrainerin Oksana Shyshkova durch. Zudem holte die achtmalige Paralympics-Siegerin Andrea Eskau im Biathlonrennen über zehn Kilometer Bronze. Martin Fleig konnte seinen WM-Biathlon-Titel nicht verteidigen. Er verpasste über 12,5 Kilometer als Vierter das Podium.

Pizarro rettet Werder einen Punkt

Hertha BSC hat den ersten Sieg gegen Werder Bremen nach fünf Jahren verpasst. Das Team von Trainer Pal Dardai musste sich am Samstagabend in der Fußball-Bundesliga mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Vor 49.627 Zuschauern brachte der ehemalige Bremer Davie Selke in der 25.Minute die Gastgeber in Führung. Claudio Pizarro glich in der Nachspielzeit mit der letzten Aktion per Freistoß aus. Der Stürmer ist mit nun 40 Jahren und 136 Tagen der älteste Torschütze der Bundesliga. Die Berliner bleiben mit 32 Punkten Neunter, Werder hat einen Zähler weniger und ist weiter Zehnter.

Davie Selke vom Hertha BSC in Aktion
Herrmann gewinnt vor Hildebrand

Denise Herrmann und Franziska Hildebrand haben den deutschen Biathletinnen bei der WM-Generalprobe im US-amerikanischen Soldier Hollow den ersten Doppelerfolg seit mehr als zwei Jahren beschert. Herrmann setzte sich am Samstag in der Verfolgung mit 4,2 Sekunden vor ihrer Teamkollegin durch und sicherte sich den dritten Weltcupsieg ihrer Karriere. Dritte wurde die Finnin Kaisa Mäkäräinen, die 16,5 Sekunden nach Herrmann ins Ziel kam. Herrmann, die zuletzt am 3.Dezember 2017 auf dem Podium gestanden hatte, schob sich nach Platz sieben im Sprint dank Laufbestzeit ganz nach vorne.

Geiger gewinnt Weltcup in Willingen

Karl Geiger hat überraschend den Skisprung-Weltcup in Willingen gewonnen und damit den zweiten Einzelsieg in seiner Karriere gefeiert. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf der Mühlenkopfschanze auf 142 und 150,5 Meter und zeigte sich damit wenige Tage vor Beginn der Nordischen Ski-WM in Seefeld (19.Februar bis 3.März) in Bestform. Auch Richard Freitag (144 und 140 Meter) zeigte als Sechster eine ansprechende Leistung und hat sein WM-Ticket mit starken Sprüngen endgültig gelöst. Geiger schlug bei seinem Sieg auch die Top-Athleten Kamil Stoch (Zweiter) und Ryoyu Kobayashi (Dritter).

Jansen: "Sind auf einem guten Weg"

Seit kurzem ist Marcell Jansen ehrenamtlicher Präsident des Gesamtvereines HSV. Im Verein ist er allerdings schon seit 2008 und hat den Niedergang der Hamburger von der Europapokal-Teilnahme bis hin zum Zweitligaabstieg hautnah miterlebt. "Im Erfolg haben sich viele Menschen zerstritten. Der Verein hat den Fokus verloren und sich davon nicht erholt. Deshalb sind wir verdient abgestiegen", sagte Jansen im sportstudio. Mit der aktuellen Situation ist der 33-Jährige jedoch zufrieden. "Wir sind mit einer jungen Mannschaft Tabellenführer, die Charakter und Herz hat. Wir sind auf einem guten Weg."

Carl Sechste bei WM-Generalprobe

Skilangläuferin Victoria Carl hat im letzten Rennen vor der WM in Seefeld mit ihrem besten Karriereergebnis geglänzt. Die frühere Junioren-Weltmeisterin wurde im italienischen Cogne Sechste über 10 km im klassischen Stil und tankte wie schon am Tag zuvor Sandra Ringwald (Schonach) mit Platz zwei im Sprint reichlich Selbstvertrauen vor dem am Mittwoch beginnenden Saisonhöhepunkt. In Abwesenheit der besten Läuferinnen aus Norwegen und Schweden lag die 23-jährige Carl 32,5 Sekunden hinter Siegerin Kerttu Niskanen aus Finnland, zu Platz drei fehlten ihr 19,9 Sekunden.

Victoria Carl beim Skilanglauf Sprint Weltcup
Klug gewinnt Goldmedaille

Clara Klug hat für das deutsche Team zum Auftakt der Para-WM im Ski nordisch die erste Goldmedaille geholt. Die 24-Jährige und ihr Guide Martin Härtl sicherten sich im kanadischen Prince George in der Klasse mit Sehbeeinträchtigung im Biathlon über zehn Kilometer den Titel. Klug konnte drei Strafrunden kompensieren und setzte sich vor der Ukrainerin Oksana Shyshkova durch. Zudem holte die achtmalige Paralympics-Siegerin Andrea Eskau im Biathlonrennen über zehn Kilometer Bronze. Martin Fleig konnte seinen WM-Biathlon-Titel nicht verteidigen. Er verpasste über 12,5 Kilometer als Vierter das Podium.

Hofmeister feiert Sieg

Die Olympiadritte Ramona Hofmeister hat beim Snowboard-Weltcup in Pyeongchang den Parallelslalom gewonnen. Einen Tag nach ihrem elften Platz im Parallel-Riesenslalom setzte sich Hofmeister im Finale gegen die Österreicherin Sabine Schöffmann durch und feierte den dritten Weltcuperfolg ihrer Karriere. Olympiasiegerin Esther Ledecka musste sich einen Tag nach ihrem Sieg mit dem dritten Platz begnügen. Die Tschechin schlug Cheyenne Loch (Schliersee) im kleinen Finale. Weltmeisterin Selina Jörg chloss das Wochenende in Südkorea nach Platz zwei am Samstag mit dem fünften Rang am Sonntag ab.

Ramona Hofmeister in Aktion
Di Grassi siegt auf letzten Metern

Der Brasilianer Lucas di Grassi hat das vierte Rennen der Formel-E-Serie in Mexico-Stadt für sich entschieden. In einem dramatischen Rennen konnte sich der Audi-Pilot auf den letzten Metern gegen den Deutschen Pascal Wehrlein durchsetzen, der das ganze Rennen anführte. Am Ende konnte er jedoch nicht mehr mithalten und musste sich mit Platz 6 zufrieden geben. Zweiter wurde der Portugiese Antonio Felix da Costa im BMW vor Edo Mortara im Venturi. Das Rennen wurde Überschattet von einem schweren Unfall von Nelson Piquet jr., was zu einer langen Unterbrechung führte.

Jansen: "Sind auf einem guten Weg"

Seit kurzem ist Marcell Jansen ehrenamtlicher Präsident des Gesamtvereines HSV. Im Verein ist er allerdings schon seit 2008 und hat den Niedergang der Hamburger von der Europapokal-Teilnahme bis hin zum Zweitligaabstieg hautnah miterlebt. "Im Erfolg haben sich viele Menschen zerstritten. Der Verein hat den Fokus verloren und sich davon nicht erholt. Deshalb sind wir verdient abgestiegen", sagte Jansen im sportstudio. Mit der aktuellen Situation ist der 33-Jährige jedoch zufrieden. "Wir sind mit einer jungen Mannschaft Tabellenführer, die Charakter und Herz hat. Wir sind auf einem guten Weg."

Lesser und Rees verpassen Podest

Der zweimalige Biathlon-Weltmeister Erik Lesser und Roman Rees haben trotz guter Ausgangspositionen in der Weltcup-Verfolgung von Soldier Hollow/USA das Podest verpasst. Der Sprint-Vierte Lesser lief über 12,5 km nach vier Fehlern auf den fünften Rang, der Sprint-Dritte Rees wurde nach fünf Fehlern gar nur 18. "Ich habe mich beim Laufen wieder sehr schwer getan. Dann ist es auch schwer, am Schießstand die richtige Konzentration zu haben", sagte Lesser im ZDF. Den Sieg sicherte sich der fehlerfreie Franzose Quentin Fillon Maillet vor Vetle Sjastad Christiansen.

Barcelona siegt dank Lionel Messi

Lionel Messi hat den FC Barcelona wieder einmal vor einem Dämpfer im Titelrennen der spanischen Primera Division bewahrt. Der argentinische Fußballer erzielte per Foulelfmeter (43.) den entscheidenden Treffer beim 1:0 (1:0) der Katalanen gegen Real Valladolid.#In der Schlussphase scheiterte er allerdings mit einem weiteren Foulelfmeter am Valladolids Torwart Jordi Masip. Es war der erste Sieg für Barcelona nach drei Remis in drei Pflichtspielen. Durch den Erfolg hielt der Titelverteidiger mit 54 Punkten seine Konkurrenten Atletico Madrid (47) und Real Madrid (45) auf Abstand.

Friedrich im Viererbob Vierter

Die Siegesserie der deutschen Viererbob-Piloten ist gerissen. Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich, der am Freitag seinen siebten Sieg hintereinander im Zweierbob einfuhr, musste sich am Samstag in Lake Placid mit seiner Crew Martin Grothkopp, Alexander Schüller und Thorsten Margis in der Königsklasse mit Platz vier zufrieden geben. Friedrich verpasste damit seinen fünften Saisonsieg im großen Schlitten. Den Sieg sicherte sich der Kanadier Justin Kripps mit 0,07 Sekunden vor dem Letten Oskars Kibermanis und Maxim Andrijanow aus Russland (+ 0,13 Sekunden).

EHF-Pokal: Niederlage für Hannover

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat in der Gruppenphase des EHF-Pokals sein erstes Auswärtsspiel verloren. Die Niedersachsen unterlagen am Samstagabend beim kroatischen Club RK Nexe Nasice mit 25:29 (9:14) und kassierten nach dem Auftakterfolg vor einer Woche die erste Niederlage. Erfolgreichste Torschützen für Hannover waren Rechtsaußen Timo Kastening (8/3) sowie Nationalspieler Fabian Böhm und der Slowene Nejc Cehte (je 4).

Andrea Eskau holt WM-Bronze

Die achtmalige Paralympics-Siegerin Andrea Eskau hat dem deutschen Team zum Auftakt der Para-Weltmeisterschaften im Ski nordisch die erste Medaille beschert. Die querschnittsgelähmte 47-Jährige sicherte sich im kanadischen Prince George Bronze im Biathlonrennen über zehn Kilometer die Bronzemedaille. Eskau schoss zwar nur einen Fehler, hatte auf der schweren Strecke aber am Ende 3:48,0 Minuten Rückstand auf die siegreiche Amerikanerin Oksana Masters. Zweite wurde deren Teamkollegin Kendall Gretsch. Für Eskau, die Behindertensportlerin des Jahres 2018, war es die 18.WM-Medaille ihrer Karriere.

FA Cup: Manchester City mit Mühe

Manchester City hat im englischen FA Cup nach großen Anlaufschwierigkeiten eine Blamage abwenden können. Vier Tage vor dem Hinspiel im Achtelfinale der Champions League bei Schalke 04 kam das Team von Trainer Pep Guardiola beim Viertligisten Newport County erst durch Tore in der zweiten Halbzeit zu einem 4:1 (0:0)-Sieg. Der deutsche Nationalspieler Leroy Sane erzielte in der 51.Minute das erlösende erste Tor für den großen Favoriten zum Einzug ins Viertelfinale. Phil Foden (75./89.) und Riyad Mahrez (90.+4) trafen in der Schlussphase, für Newport County traf Padraig Amond (88.).

Pizarro: "Sollte gar nicht dabei sein"

Dank Oldie Claudio Pizarro bleibt Werder Bremen in diesem Jahr ungeschlagen. Der eingewechselte Peruaner sicherte mit seinem späten Tor den Norddeutschen ein 1:1 in Berlin. "Eigentlich sollte ich gar nicht dabei sein. Ich habe dann gedacht, dass es nicht schlecht ist unter der Mauer durchzuschießen, weil die Spieler normalerweise hochspringen. Ich bin sehr zufrieden", sagte Pizarro im aktuellen sportstudio. Auf die Frage, ob er noch ein Jahr dranhängt, antwortete der 40-Jährige Werder-Stürmer: "Mein Kopf sagt immer noch Ja, aber ich muss warten, was mein Körper sagt."

Pizarro rettet Werder einen Punkt

Hertha BSC hat den ersten Sieg gegen Werder Bremen nach fünf Jahren verpasst. Das Team von Trainer Pal Dardai musste sich am Samstagabend in der Fußball-Bundesliga mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Vor 49.627 Zuschauern brachte der ehemalige Bremer Davie Selke in der 25.Minute die Gastgeber in Führung. Claudio Pizarro glich in der Nachspielzeit mit der letzten Aktion per Freistoß aus. Der Stürmer ist mit nun 40 Jahren und 136 Tagen der älteste Torschütze der Bundesliga. Die Berliner bleiben mit 32 Punkten Neunter, Werder hat einen Zähler weniger und ist weiter Zehnter.

Davie Selke vom Hertha BSC in Aktion
Neureuther startet mit der "11"

Felix Neureuther hat vor dem voraussichtlich letzte großen Rennen seiner Karriere ein wenig Glück gehabt. Bei der Auslosung der Startnummern für den WM-Slalom am Sonntag (11/14:30 Uhr, live im ZDF) erhielt er am Samstagabend zumindest die "11" zugeteilt. Für Neureuther, der in der Weltrangliste nicht mehr zu den besten sieben Slalomläufern gehört, wäre eine Nummer zwischen acht und 15 möglich gewesen. Die großen Favoriten gehen gleich mit den ersten drei Startnummern ins Rennen. Eröffnet wird der letzte Wettbewerb in Are von Clement Noel der zuletzt in Wengen und Kitzbühel gewann.

Rhein-Neckar Löwen patzen in Brest

Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Vorrunde der Handball-Champions League den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Der bereits fürs Achtelfinale qualifizierte Bundesligist verlor beim weißrussischen Meister Meschkow Brest nach enttäuschender Leistung mit 24:27 (12:15) und dürfte zwei Spieltage vor Ende der Gruppenphase keine Chance mehr auf den dritten Platz haben.#Dieser würde eine bessere Ausgangsposition für die K.o.-Runde bedeuten. Vor 3000 Zuschauern waren Andy Schmid und Gudjon Valur Sigurdsson mit jeweils fünf Treffern beste Torschützen des deutschen Pokalsiegers.

Rangnick: Keine Stuttgart-Rückkehr

Ralf Rangnick glaubt nicht an eine Rückkehr zum VfB Stuttgart. "Wenn Sie mir die Frage heute stellen, halte ich das für eher unwahrscheinlich", sagte der aktuelle Trainer des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig am#Samstag auf die Frage, wie wahrscheinlich es sei, dass er noch einmal einen Posten bei den Schwaben übernehme. Zum einen habe er "noch zwei Jahre Vertrag bei RB" und fühle sich "pudelwohl", meinte der 60-Jährige: "Zum zweiten muss man das auch von Altersgesichtspunkten her betrachten. Man wird nicht jünger." Rangnick war von 1999 bis 2001 Trainer des VfB#Stuttgart.

Forsberg zieht sich Innenbandblessur zu

Fußball-Bundesligist RB Leipzig bangt nach dem 3:1 beim VfB Stuttgart erneut um Mittelfeldspieler Emil Forsberg. "Er hat eine leichte Innenbandblessur. Ich hoffe nicht, dass es was Schlimmeres ist. Er wird morgen, übermorgen behandelt", sagte Trainer Ralf Rangnick am Samstag. Der schwedische Offensivspieler war nach einer knappen Stunde ausgewechselt worden. Zuvor hatte der 27-Jährige wegen hartnäckiger Adduktorenproblemen fast vier Monate pausieren müssen. Auch in der Vorsaison war er länger ausgefallen.

Klosterhalfen läuft deutschen Rekord

Konstanze Klosterhalfen hat bei den deutschen Hallenmeisterschaften einen deutschen Rekord über 3000 m aufgestellt. Die 21-Jährige lief in Leipzig eine Zeit von 8:32,47 Minuten und war damit mehr als drei Sekunden schneller als bei ihrer eigenen Bestmarke (8:36,01) aus dem vergangenen Jahr. Zweite wurde Alina Reh (8:43,47). Für Klosterhalfen war es der erste Start in Deutschland seit ihrem Wechsel in die USA. Seit Ende des vergangenen Jahres trainiert sie im Umfeld des "Nike Oregon Projects", ist aber offiziell nicht Teil des Laufteams des umstrittenen Trainers Alberto Salazar.

Herrmann gewinnt vor Hildebrand

Denise Herrmann und Franziska Hildebrand haben den deutschen Biathletinnen bei der WM-Generalprobe im US-amerikanischen Soldier Hollow den ersten Doppelerfolg seit mehr als zwei Jahren beschert. Herrmann setzte sich am Samstag in der Verfolgung mit 4,2 Sekunden vor ihrer Teamkollegin durch und sicherte sich den dritten Weltcupsieg ihrer Karriere. Dritte wurde die Finnin Kaisa Mäkäräinen, die 16,5 Sekunden nach Herrmann ins Ziel kam. Herrmann, die zuletzt am 3.Dezember 2017 auf dem Podium gestanden hatte, schob sich nach Platz sieben im Sprint dank Laufbestzeit ganz nach vorne.

Kranz und Kwayie deutsche Sprintmeister

Kevin Kranz und Lisa Marie Kwayie sind erstmals deutsche Hallen-Meister über 60 Meter. Bei den Titelkämpfen der Leichtathleten am Samstag in Leipzig setzte sich Kranz in 6,59 Sekunden durch. Im Vorlauf hatte der 20-Jährige vom Sprintteam Wetzlar in 6,56 Sekunden den deutschen Rekord von Julian Reus knapp verpasst. Der Erfurter war vor drei Jahren ebenfalls in Leipzig 6,52 Sekunden gerannt, fehlte diesmal aber wegen einer Oberschenkelverletzung. Bei den Frauen holte Kwayie in Abwesenheit von Vize-Europameisterin Gina Lückenkemper und Titelverteidigerin Tatjana Pinto den Titel in 7,19 Sekunden.

Wintersport am Sonntag im ZDF

Sport | ZDF SPORTextra - Jetzt live: Ski-WM - Slalom, Männer, 1. Lauf

Mit Bob-Weltcup, Herren-Slalom bei der Alpinen Ski-WM, Langlauf-Weltcup, Skicross, Damen- und Herren-Skispringen und Nordische WM der Behinderten im Livestream.

Jetzt live
Laufzeit Livestream:
10:10 - 17:30 Uhr

Alpine Ski-WM in Are

Mikaela Shiffrin

Sport | ZDF SPORTextra - Die Entscheidung im Damen-Slalom

Die letzten fünf Läuferinnen beim WM-Slalom der Damen in Are, kommentiert von Aris Donzelli. Experte: Marco …

Videolänge:
13 min
Mikaela Shiffrin

Sport | ZDF SPORTextra - Slalom der Damen, zweiter Durchgang

Der zweite Lauf des Damen-Slaloms bei der alpinen Ski-WM in Are. Reporter Aris Donzelli. Moderation: Katja …

Videolänge:
60 min
Salom Damen in Are

Sport | ZDF SPORTextra - Slalom der Damen, erster Durchgang

Der erste Lauf des Damen-Slaloms bei der alpinen Ski-WM in Are. Reporter Aris Donzelli. Moderation: Katja …

Videolänge:
53 min
Exoten bei der Ski-WM

Sport | ZDF SPORTextra - Dabeisein ist alles

Ohne sie wäre eine Weltmeisterschaft keine Weltmeisterschaft. Die sogenannten Exoten der WM in Are.

Videolänge:
2 min
Marco Büchel

Sport | ZDF SPORTextra - Angriff auf den Alpin-Experten

Bei der Pistenbesichtigung zum Slalom der Damen bei der Ski-WM in Are entgeht ZDF-Experte Marco Büchel nur …

Videolänge:
1 min
Marcel Hirscher

Sport | ZDF SPORTextra - Marcel Hirscher, die Maschine

Marcel Hirscher dominiert die Weltelite des alpinen Skisports. Seit Jahren sammelt er Titel und Weltcup-Siege …

Videolänge:
2 min
Alexander Schmid

Sport | ZDF SPORTextra - Wintersport vom 15. Februar

Mit dem zweiten Durchgang des Riesenslaloms bei der alpinen Ski-WM in Are.

Videolänge:
67 min
Henrik Kristoffersen fährt um ein Tor

Sport | ZDF SPORTextra - Die Entscheidung im Riesenslalom

Der Riesenslalom der Männer in Are: Die Entscheidung mit dem Live-Kommentar von ZDF-Reporter Michael Pfeffer.

Videolänge:
6 min
Viktoria Rebensburg

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Rebensburg holt Silber im Riesenslalom

14 Hundertstel fehlen Viktoria Rebensburg bei der Ski-WM in Schweden zu Gold. Nach der ersten Enttäuschung …

Videolänge:
2 min
Viktoria Rebensburg beim Riesenslalom in Åre, Schweden

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Rebensburg holt Silber

Viktoria Rebensburg ist bei der WM im Riesenslalom zur erlösenden ersten Medaille gefahren. Im Riesenslalom …

Kjetil Andre Aamodt und Ingemar Stenmark beim Zieleinlauf

Sport | ZDF SPORTextra - Der eine hat Rücken, der andere auch

Beim Legenden-Rennen in Are geben sich die Stars von einst die Klinke in die Hand. Doch auf der Piste geht es …

Videolänge:
2 min

Mehr Wintersport

Behindertensport: Nordische Ski- WM

Sport | ZDF SPORTextra - Zsfg. der Para-Ski-Nordisch-WM

Zusammenfassung von der Nordischen Ski-WM der Behindertensportler in Prince George, Kanada.

Videolänge:
7 min
Kompakt Logo

Sport | ZDF SPORTextra - Sport kompakt vom 16. Februar

Der Überblick. Mit Ski Alpin, Biathlon, Skispringen, Bob, Langlauf, Skicross und Snowboard.

Videolänge:
3 min
ZDF Sportextra: Highlights am Samstag

Sport | ZDF SPORTextra - Was, wann, wo ... im ZDF

Letzter Tag der Wintersport-Übertragungen im ZDF. Heute mit dem Biathlon-Weltcup in den USA, der alpinen …

Andreas Wellinger

Sport | ZDF SPORTextra - Das Einzelspringen vom Samstag

Der erste und zweite Durchgang des Einzelspringens beim Skisprung-Weltcup in Willingen. Reporter Stefan Bier. …

Videolänge:
103 min
Katharina Althaus

Sport | ZDF SPORTextra - Althaus um 20 Zentimeter geschlagen

Showdown beim Weltcup-Springen der Damen in Oberstdorf: Maren Lundby legt vor - und Katharina Althaus springt …

Videolänge:
2 min
Zweierbob der Herren in Lake Placid

Sport | ZDF SPORTextra - Friedrich mit 7. Sieg im 7. Rennen

Bobpilot Francesco Friedrich holt mit Anschieber Thorsten Margis in Lake Placid den nächsten Sieg im Weltcup. …

Videolänge:
15 min
Ortsclip Oberstdorf

Sport | ZDF SPORTextra - Oberstdorf im Kurzporträt

Oberstdorf ist die südlichste Gemeinde Deutschlands. Hier liegt das höchste Skigebiet des Allgäus. Schnee …

Videolänge:
1 min
Feldberg

Sport | ZDF SPORTextra - Feldberg im Kurzporträt

Der Ort im Hochschwarzwald ist Schauplatz des Ski-Freestyle-Weltcups.

Videolänge:
1 min

Fußball

heuteplus mit Spielszene Dortmund

Nachrichten | heute plus - heute+ mit Tottenham - BVB

Die Sendung komplett mit dem Spielbericht zum Achtelfinal-Hinspiel in der Fußball Champions League zwischen …

Videolänge:
14 min
Markus Harm | ZDF-Reporter

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - "DFB war eine Art Selbstbedienungsladen"

Hat der Deutsche Fußball-Bund über Jahre hinweg seine Gemeinnützigkeit gefährdet? Die Betriebsprüfung werde …

Videolänge:
2 min
Sebastian Kehl | Leiter Lizenzspielerabteilung Borussia Dortmund

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Kehl: "Enttäuschung ist recht groß"

Sebastian Kehl, der Leiter der Lizenzspielerabteilung von Borussia Dortmund stellt sich nach der 0:3-Pleite …

Videolänge:
1 min
Gordon Banks  | Weltmeister 1966

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Weltmeister-Torwart Banks verstorben

Seinen größten Erfolg feierte Gordon Banks am 30. Juli 1966 gegen Deutschland. Die englische …

Noch 2 Tage
Videolänge:
1 min
Thomas Hitzlsperger wird beim VfB Stuttgart Nachfolger von Sportvorstand Michael Reschke

Sport