Sport

ZDFsport

Newsticker

Formel E22.11. 14:30

Bird gewinnt Auftakt in Diriyya

Porsche und Mercedes sind erfolgreich in das Abenteuer Formel E gestartet. Beim Saisonauftakt der Elektrorennserie in Diriyya/Saudi-Arabien belegten Porsche-Fahrer Andre Lotterer und Mercedes-Pilot Stoffel Vandoorne (Belgien) die Plätze zwei und drei. Das Duo musste sich nur dem Briten Sam Bird (Virgin Racing) geschlagen geben. BWM-Pilot Maximilian Günther belegte nach einer Durchfahrtsstrafe Rang 18, für Ex-Formel-1-Fahrer Pascal Wehrlein (Mahindra) reichte es zu Platz elf. Daniel Abt (Audi) schied in der Schlussphase aus. Mercedes ist in diesem Jahr erstmals in der Formel E am Start.

Fußball-EM-Quali22.11. 12:43

EM-Playoffs: Mögliche DFB-Gegner

Der Kreis von EM-Gegnern der DFB-ELF aus den Play-offs ist auf sieben Teams eingegrenzt worden. Neben Ungarn, Island und Bulgarien vom Pfad A kommen nach der Play-off-Auslosung in Nyon auch Georgien, Weißrussland, Nordmazedonien und Kosovo als Kontrahenten des viermaligen Weltmeisters in der EM-Endrundengruppe F in München in Betracht. Deutschland hätte auch im Falle von Ungarns EM-Teilnahme in seinen drei Gruppenspielen Heimrecht. Das ist der Bonus für die direkte Qualifikation der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ohne den Play-off-Umweg.

Bundesliga22.11. 14:36

Abraham verzichtet auf Einspruch

Kapitän David Abraham von Eintracht Frankfurt bleibt bis zum Jahresende gesperrt. Der 33-Jährige verzichtet auf eine Berufung gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts. Der Argentinier habe sich zu diesem Schritt "nach Rücksprache mit Eintracht Frankfurt entschieden, um die Angelegenheit nunmehr zu einem Ende zu bringen". Das DFB-Sportgericht hatte zuvor einen Einspruch der Hessen zurückgewiesen. Abraham hatte in der Partie beim SC Freiburg den Freiburger Trainer Streich zu Boden gecheckt. Dafür wurde er bis zum 29.Dezember gesperrt, dazu kam eine Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro.

Fußball International22.11. 08:52

Maradona: Rücktritt vom Rücktritt

Rolle rückwärts von Diego Maradona: Nur 48 Stunden nach seinem Rücktritt als Trainer des argentinischen Erstligisten Gimnasia La Plata hat Maradona sein "Comeback" als Trainer angekündigt. "Ich bin glücklich, dass ich hier Coach bleibe", schrieb er bei Instagram. Der Weltmeister von 1986 hatte vor zwei Monaten die sportliche Leitung beim damaligen Tabellenletzten übernommen. Ausgelöst hatte die Demission, dass Vereinspräsident Gabriel Pellegrino zur Neuwahl des Präsidiums wegen vereinsinterner Streitereien nicht zugelassen werden sollte. Nun soll es zu einer Lösung im Sinne Maradonas gekommen sein.

Darts22.11. 16:24

Max Hopp schlägt Jelle Klaasen

Darts-Profi Max Hopp ist mit einem Erfolg in die Players Championship Finals in Minehead gestartet. Der 23-Jährige gewann sein Auftaktmatch gegen den Niederländer Jelle Klaasen mit 6:3 und steht damit in der Runde der letzten 32. Dort kommt es für den "Maximiser" zu einem Duell mit dem Weltmeister der British Darts Organisation (BDO), Glen Durrant. Der Engländer ist an Position fünf gesetzt und gilt als einer der Mitfavoriten für das Turnier. Die Players Championship Finals sind die Generalprobe für die Darts-WM, die am 13.Dezember in London beginnt.

Turnen22.11. 15:59

Schäfer muss in Cottbus passen

Turnerin Pauline Schäfer hat ihren geplanten Start beim Heim-Weltcup in Cottbus an diesem Wochenende kurzfristig abgesagt. Die 22-Jährige aus Chemnitz leidet unter Schulterproblemen, bestätigte der Deutsche Turner-Bund (DTB). Eigentlich sollte die Schwebebalken-Weltmeisterin von 2017 beim Turnier der Meister in der Lausitz-Arena am Boden turnen. Für Schäfer darf ihre 16 Jahre alte Teamkollegin Lisa Zimmermann ihre Übung in der Qualifikation präsentieren. Am Donnerstag hatte die Schülerin aus Chemnitz als Achte ihr erstes Weltcup-Finale am Sprung (Samstag) erreicht.

Fußball International22.11. 15:15

"Normal One" begrüßt "Special One"

Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat seinen Trainerkollegen Jose Mourinho nach dessen Rückkehr in die Premier League zu Tottenham Hotspur begrüßt. "Willkommen zurück, Jose", sagte Klopp: "Es ist schön, ihn zurück zu haben. Er war verzweifelt, das konnte man sehen, als er nicht da war." Mourinho hatte das Traineramt beim Champions-League-Finalisten von Mauricio Pochettino übernommen. "Mauricio ist jetzt nicht mehr da und das zeigt, wie schnell sich die Dinge heutzutage verändern", sagte Klopp: "Vor etwa fünf Monaten haben wir noch im Champions-League-Finale gegeneinander gespielt. Aber so ist es."

Eisschnelllauf22.11. 14:43

Pechstein mit Bestzeit in B-Gruppe

Claudia Pechstein hat zum Auftakt des Weltcups im polnischen Tomaszow Mazowiecki das 3000-Meter-Rennen der B-Gruppe gewonnen. In 4:10,04 Minuten fixierte die 47-Jährige einen Bahnrekord und schaffte damit den Sprung in die Top zwölf beim Weltcup kommende Woche im kasachischen Nur-Sultan auf ihrer Spezialstrecke über 5000 Meter. Michelle Uhrig kam in 4:14,43 Minuten auf Platz 14 der B-Gruppe, Roxanne Dufter blieb nur Rang 17 in 4:17,66. In der A-Gruppe ist in Polen aufgrund der Resultate in der Vorwoche in Minsk keine Deutsche vertreten.

Bundesliga22.11. 14:36

Abraham verzichtet auf Einspruch

Kapitän David Abraham von Eintracht Frankfurt bleibt bis zum Jahresende gesperrt. Der 33-Jährige verzichtet auf eine Berufung gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts. Der Argentinier habe sich zu diesem Schritt "nach Rücksprache mit Eintracht Frankfurt entschieden, um die Angelegenheit nunmehr zu einem Ende zu bringen". Das DFB-Sportgericht hatte zuvor einen Einspruch der Hessen zurückgewiesen. Abraham hatte in der Partie beim SC Freiburg den Freiburger Trainer Streich zu Boden gecheckt. Dafür wurde er bis zum 29.Dezember gesperrt, dazu kam eine Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro.

Formel E22.11. 14:30

Bird gewinnt Auftakt in Diriyya

Porsche und Mercedes sind erfolgreich in das Abenteuer Formel E gestartet. Beim Saisonauftakt der Elektrorennserie in Diriyya/Saudi-Arabien belegten Porsche-Fahrer Andre Lotterer und Mercedes-Pilot Stoffel Vandoorne (Belgien) die Plätze zwei und drei. Das Duo musste sich nur dem Briten Sam Bird (Virgin Racing) geschlagen geben. BWM-Pilot Maximilian Günther belegte nach einer Durchfahrtsstrafe Rang 18, für Ex-Formel-1-Fahrer Pascal Wehrlein (Mahindra) reichte es zu Platz elf. Daniel Abt (Audi) schied in der Schlussphase aus. Mercedes ist in diesem Jahr erstmals in der Formel E am Start.

Bundesliga22.11. 14:26

FCA: Tür für Gregoritsch offen

Der wechselwillige Offensivspieler Michael Gregoritsch ist beim FC Augsburg nach seinen "vereinsschädigenden Äußerungen" nicht dauerhaft außen vor. "Die Tür ist offen, er wird zurückkehren, die Chance ist immer da, für jeden Spieler - auch für ihn, wenn er wieder da ist", sagte Trainer Martin Schmidt. Der 25 Jahre alte Gregoritsch war nach seinen Äußerungen ("Hauptsache weg!") bis Dienstag suspendiert worden. Er steht im Heimspiel gegen Hertha BSC deshalb nicht zur Verfügung. "Am Dienstag kommt er zurück, dann werden wir unter sechs Augen mit (Manager) Stefan (Reuter) zusammen reden", sagte Schmidt.

Basketball22.11. 14:20

Alba reagiert auf Verletztenmisere

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat auf die Verletztenmisere reagiert. Für zwei Monate verpflichtete der achtmalige deutsche Meister den Centerspieler Bogdan Radosavljevic. Der Vertrag des 26-Jährigen beim italienischen Erstligisten New Basket Brindisi war jüngst ausgelaufen, wie der Verein mitteilte. "Aufgrund der Ausfälle von Johannes Thiemann und Tyler Cavanaugh haben wir jemanden auf den großen Positionen gesucht, der uns in den kommenden Spielen sofort helfen kann", sagte Alba-Sportdirektor Himar Ojeda. Radosavljevic war bereits von 2016 bis 2018 bei Alba angestellt.

Bundesliga22.11. 13:09

S04: Nastasic vor Startelf-Comeback

Schalke 04 kann beim Gastspiel am Samstag bei Werder Bremen aller Voraussicht nach wieder auf Abwehrspieler Matija Nastasic vertrauen. "Er ist schmerzfrei. Wenn beim Abschlusstraining alles gut läuft, dann wird er mit Ozan Kabak die Innenverteidigung bilden", sagte Schalke-Trainer David Wagner. Der serbische Nationalspieler laborierte in den vergangenen Wochen an einer Achillessehnenreizung und kam in der laufenden Saison erst zu drei Bundesliga-Einsätzen. Zuletzt stand Nastasic im August am zweiten Spieltag gegen Bayern München (0:3) in der Startelf.

Bundesliga22.11. 13:04

Wagner schwärmt von Pochettino

Für Schalkes Trainer David Wagner wäre der einstige Kollege Mauricio Pochettino ein echter Gewinn für die Bundesliga. "Wenn das klappt, dann hätten wir nach Klopp und Guardiola wieder einen richtig guten Trainer in der Bundesliga", sagte Wagner über den ehemaligen Tottenham-Teammanager, der Bayern München in Verbindung gebracht wird. Auf die Frage, ob der Argentinier in die Bundesliga passen würde, sagte der S04-Coach: "Zu 100 Prozent". Champions-League-Finalist Tottenham Hotspur hatte sich nach einem schlechten Saisonstart in der Premier League vom langjährigen Erfolgstrainer getrennt.

Fußball-EM-Quali22.11. 12:55

Gruppe B schon fast komplett

Dänemark darf bei der EM 2020 alle seine drei Spiele im eigenen Stadion austragen und genießt auch im Gastgeber-Duell mit Russland Heimrecht. Das ergab die Auslosung in Nyon. Die Gruppe B ist schon vor der eigentlichen Auslosung am 30.November fast komplett: Russland und Dänemark sind wegen der Gastgeberstädte St.Petersburg und Kopenhagen gesetzt. Der Gruppenkopf ist Belgien, nachdem Spanien, England, Italien und Deutschland Ausrichter sind und die Ukraine nicht mit Russland in eine Gruppe gelost werden darf. Wegen weiterer Vorgaben kommen als Vierter Gegner nur Finnland und Wales infrage.

Fußball-EM-Quali22.11. 12:43

EM-Playoffs: Mögliche DFB-Gegner

Der Kreis von EM-Gegnern der DFB-ELF aus den Play-offs ist auf sieben Teams eingegrenzt worden. Neben Ungarn, Island und Bulgarien vom Pfad A kommen nach der Play-off-Auslosung in Nyon auch Georgien, Weißrussland, Nordmazedonien und Kosovo als Kontrahenten des viermaligen Weltmeisters in der EM-Endrundengruppe F in München in Betracht. Deutschland hätte auch im Falle von Ungarns EM-Teilnahme in seinen drei Gruppenspielen Heimrecht. Das ist der Bonus für die direkte Qualifikation der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ohne den Play-off-Umweg.

Fußball International22.11. 11:46

Hantel-Unfall: Vazquez fällt aus

Großes Pech für Lucas Vazquez: Dem Mittelfeldspieler des spanischen Rekordmeisters Real Madrid ist bei einer Trainingseinheit eine Kurzhantel aus der Hand gerutscht und auf den linken Fuß gefallen. Dies berichten spanische Medien übereinstimmend. "Nach den durchgeführten Tests bei unserem Spieler Lucas Vazquez hat die medizinische Abteilung von Real Madrid bei ihm einen Bruch des linken großen Zehs diagnostiziert", teilten die Königlichen mit. Vazquez hatte nach sechswöchiger Ausfallzeit aufgrund einer Wadenverletzung erst vor zwei Wochen sein Comeback gegeben.

Boxen22.11. 11:02

Mayweather deutet Comeback an

Der US-Boxer Floyd Mayweather hat für kommendes Jahr ein Comeback angedeutet. "Kehre 2020 aus dem Ruhestand zurück", schrieb er in der Nacht zum Freitag auf Instagram und postete dazu ein Bild, das ihn in Boxhose und mit bandagierten Händen zeigt. Auf einem anderen Foto ist der 42-Jährige mit Dana White zu sehen, dem Präsidenten des Mixed-Martial-Arts-Veranstalters UFC. Beide arbeiteten wieder zusammen, um der Welt 2020 ein neues "spektakuläres Event" zu präsentieren, hieß es. Im Juni hatte der irische Käfigkämpfer Conor McGregor Mayweather zu einem Rückkampf aufgefordert.

US Sport22.11. 08:55

Houston bezwingt Indianapolis

Die Houston Texans um Quarterback Deshaun Watson haben zum Auftakt des zwölften Spieltags in der NFL einen wichtigen Erfolg gegen einen Divisions-Rivalen gefeiert. Die Texaner besiegten die Indianapolis Colts knapp 20:17 (10:10). Der 24-jährige Watson warf zwei Touchdown-Pässe und eine Interception beim Heimsieg seines Teams. Er brachte es auf insgesamt auf 298 Pass-Yards. Bei den Colts überzeugte Running Back Jonathan Williams mit 104 Lauf-Yards und einem Touchdown. Nach diesem Sieg liegt Houston an der Spitze der AFC South.

Fußball International22.11. 08:52

Maradona: Rücktritt vom Rücktritt

Rolle rückwärts von Diego Maradona: Nur 48 Stunden nach seinem Rücktritt als Trainer des argentinischen Erstligisten Gimnasia La Plata hat Maradona sein "Comeback" als Trainer angekündigt. "Ich bin glücklich, dass ich hier Coach bleibe", schrieb er bei Instagram. Der Weltmeister von 1986 hatte vor zwei Monaten die sportliche Leitung beim damaligen Tabellenletzten übernommen. Ausgelöst hatte die Demission, dass Vereinspräsident Gabriel Pellegrino zur Neuwahl des Präsidiums wegen vereinsinterner Streitereien nicht zugelassen werden sollte. Nun soll es zu einer Lösung im Sinne Maradonas gekommen sein.

Snowboard22.11. 08:45

Jake Burton Carpenter gestorben

Der Snowboard-Pionier Jake Burton Carpenter ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Wie das von ihm vor 42 Jahren gegründetes Unternehmen bekannt gab, erlag Carpenter einem Krebsleiden. Carpenter war ursprünglich Skifahrer, wandte sich dann aber dem Snowboard zu und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass diese seinerzeit noch junge Wintersportdisziplin bei den Spielen von Nagano 1998 ihre olympische Premiere feierte. Seine Firma sponsert unter anderem den dreimaligen Olympiasieger Shaun White aus den USA.

US Sport22.11. 08:37

Auswärtspleite für die Oilers

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der NHL eine deutliche Auswärtspleite kassiert. Die Kanadier unterlagen den Los Angeles Kings 1:5 (0:3, 1:1, 0:1). Der 24 Jahre alte Kölner blieb ohne Punkte. Bei den Kaliforniern überzeugte Verteidiger Drew Doughty mit drei Vorlagen. Die Gastgeber um Assistenztrainer Marco Sturm bleiben trotz des Erfolgs Letzter im Westen. Nationaltorhüter Thomas Greiss verbuchte 23 Paraden beim 4:3 (1:1, 1:1, 1:1, 1:0)-Overtime-Erfolg der New York Islanders gegen die Pittsburgh Penguins.

US Sport22.11. 08:33

Triple Double für MVP Antetokounmpo

Mit einem Triple Double hat Giannis Antetokounmpo die Milwaukee Bucks in der NBA zum sechsten Sieg nacheinander geführt. Der wertvollste Spieler der vergangenen Saison (MVP) steuerte beim 137:129 gegen die Portland Trail Blazers 24 Punkte, 19 Rebounds und seinen persönlichen Bestwert von 15 Vorlagen bei und stellte damit unter anderem Portlands neuen Starspieler Carmelo Anthony in den Schatten. Der dreimalige Olympiasieger und zehnmalige All Star kam in seinem zweiten Spiel für die Trail Blazers auf 18 Punkte. Anthony unterzeichnete in Portland einen Einjahresvertrag.

Eishockey21.11. 22:22

Dämpfer für die Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben ihren Aufwärtstrend in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nicht bestätigen können. Der deutsche Meister von 2003 unterlag den Nürnberg Ice Tigers mit 4:5 (1:1, 2:2, 1:2). Zuletzt hatte Krefeld drei von vier Partien gewonnen. In der Tabelle bleiben die Pinguine mit 21 Punkten auf Platz elf, Nürnberg (32) verdrängte die Düsseldorfer EG (31) zumindest vorerst vom vierten Rang. Die Hausherren verspielten vor 3264 Zuschauern dreimal eine Führung. DEL-Rekordtorjäger Patrick Reimer sorgte 107 Sekunden vor dem Schluss für die Entscheidung zugunsten der Franken.

Basketball21.11. 21:58

EuroLeague: Piräus zu stark für Berlin

ALBA Berlin hat in der EuroLeague eine empfindliche Niederlage kassiert. Nach zuletzt zwei Siegen musste sich das Team von Trainer Aito Reneses den Griechen von Olympiakos Piräus deutlich mit 80:99 (38:55) geschlagen geben. Der zuletzt verletzte Marcus Eriksson war mit 16 Punkten der beste Werfer für Berlin, die einen miserablen Start in die Begegnung erwischten. Olympiakos erspielte sich schnell einen Vorsprung von 14 Punkten. ALBA patzte bei den einfachen Würfen aus dem Feld. Die von Verletzungen geplagten Berliner rutschten nach der siebten Niederlage im zehnten Spiel auf Platz 16 ab.

Bundesliga21.11. 21:30

BVB gegen SCP unter Zugzwang

Bei Borussia Dortmund wirkt die deutliche 0:4-Pleite im Ligagipfel beim FC Bayern München vor knapp zwei Wochen noch immer nach. Nur ein Sieg am Abend (20:30 Uhr) gegen Schlusslicht SC Paderborn kann verhindern, dass sich die Stimmung beim auf Rang sechs abgerutschten Titelaspiranten vor der Jahreshauptversammlung am Sonntag weiter eintrübt. Der von einer Sprunggelenksblessur genesene Kapitän Marco Reus steht vor einer Rückkehr in die Startelf und soll zu einer Trendwende beitragen. Paderborn ist als einziger Bundesligist noch immer ohne Auswärtssieg.

Handball21.11. 21:14

Flensburg bleibt weiter vorne

Die SG Flensburg-Handewitt hat ihre Spitzenposition in der Bundesliga behauptet. Der deutsche Meister setzte sich beim Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen ungefährdet mit 29:20 durch. Mit jetzt 22:6 Punkten führen die Flensbur-ger das Klassement vor der TSV Hannover-Burgdorf (20:6) an. Die Füchse Berlin entschieden das Topspiel beim SC Magdeburg mit 29:27 für sich. Das Team von Trainer Velimir Petkovic schob sich nach dem dritten Sieg in Serie vorläufig auf Platz fünf vor. Die MT Melsungen gewann gegen Frisch Auf Göppingen deutlich mit 30:17 (16:7) und ist derzeit Dritter.

Handball-WM21.11. 21:00

DHB-Frauen verpatzen WM-Generalprobe

Die deutschen Handballerinnen haben die Generalprobe vor der WM in Japan verpatzt. Die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener verlor in Stuttgart 29:33 (16:17) gegen Ex-Europameister Montenegro. Am 30.November starten die DHB-Frauen in Yamaga mit dem Spiel gegen Brasilien in das WM-Turnier. Weitere deutsche Gruppengegner sind Australien, Dänemark, Frankreich sowie Südkorea. In Japan geht es für Deutschland auch um ein mögliches Olympia-Ticket: Um bei einem Qualifikationsturnier für Tokio 2020 dabei zu sein, muss der EM-Zehnte bei der WM eine Platzierung unter den ersten Sieben erreichen.

Fußball International21.11. 20:48

Cuadrado bleibt bei Juventus

Mittelfeldspieler Juan Cuadrado bleibt dem italienischen Meister Juventus Turin erhalten. Der kolumbianische Nationalspieler verlängerte seinen Vertrag bis 2022, wie der Verein mitteilte. Zu weiteren Details äußerte sich Juventus Turin nicht. Cuadrado, Mannschaftskamerad der Deutschen Emre Can und Sami Khedira, spielt seit der Saison 2015/2016 für die Norditaliener.

Turnen21.11. 20:08

Deutsche Turnerinnen im Finale

Das deutsche Frauen-Trio Kim Bui, Sophie Scheder und Lisa Zimmermann hat beim 44.Turnier der Meister in Cottbus das Finale erreicht. Bui und Scheder zogen als Qualifikations-Sechste und -Siebte in das Stufenbarren-Finale ein. Für die erst 16 Jahre alte Zimmermann langte es dank Platz acht gerade noch zum Finale am Sprung. Nicht so gut lief es für die deutschen Männer. Karim Rida verfehlte mit Platz neun am Boden das Finale, war am Pauschenpferd (36.Platz) ebenso chancenlos wie Nils Dunkel (19.). An den Ringen turnten Andreas Toba (19.) und Philipp Herder (23.)am Endkampf vorbei.

Eishockey - DEL21.11. 19:43

Grizzlys holen Pfohl aus Köln

Die Grizzlys Wolfsburg haben Fabio Pfohl von den Kölner Haien zurückgeholt. Der noch bis 2021 laufende Vertrag des 24 Jahre alten Centers in Köln sei im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst worden, wie der Wolfsburger Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga mitteilte. Pfohl spielte bereits von 2015 bis 2018 für die Grizzlys. Jetzt unterschrieb er bei den Niedersachsen bis 2022.

Doping21.11. 19:14

IAAF sperrt RUSAF-Präsident

Die unabhängige Integritätskommission des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF lastet dem russischen Leichtathletikverband (RUSAF) schwere Verstöße gegen die Anti-Doping-Regeln an. So wird dem Verband unter anderem vorgeworfen, Ermittlungen behindert zu haben. Mehrere Funktionäre wurden vorläufig gesperrt, darunter auch der Präsident und der geschäftsführende Direktor, Dmitri Schljachtin und Alexander Parkin. Hintergrund ist der Fall des russischen Hochspringers Danil Lyssenko. Er soll Dopingtester nicht über seine täglichen Aufenthaltsorte für mögliche Tests in der Trainingsphase informiert haben.

Fußball International21.11. 18:13

Diego Costa am Rücken operiert

Diego Costa von Atletico Madrid ist nach seinem Bandscheibenvorfall erfolgreich am Rücken operiert worden. Die Ärzte hätten mitgeteilt, der Eingriff sei nach Plan verlaufen, so der spanische Erstligist auf seiner Webseite. Medienberichten zufolge muss der 31-jährige Brasilianer, der einen spanischen Pass hat, drei Monate pausieren. Röntgenaufnahmen hatten die Verletzung zum Vorschein gebracht, nachdem Costa zuvor über Rückenschmerzen geklagt hatte. Der Angreifer verpasst nicht nur die nächsten Champions-League-Partien, sondern auch mindestens elf Spiele in der Primera Division.

das aktuelle sportstudio21.11. 18:09

Bobic zu Gast bei Breyer

Fredi Bobic ist längst bewusst, dass Vereine der Fußball-Bundesliga eine besondere Vorbildwirkung besitzen. In seiner Funktion als Sportvorstand von Eintracht Frankfurt ist er am Samstag zu Gast im aktuellen sportstudio (ab 23 Uhr). Gesprächsthema wird neben Frankfurts sportlicher Situation auch die Causa David Abraham sein. Der Eintracht-Kapitän bleibt nach seiner Attacke gegen Freiburg-Coach Streich für sieben Wochen gesperrt. Weitere Themen der Sendung: Das Bundesliga-Abendspiel RB Leipzig - 1.FC Köln und Wintersport - unter anderem mit Ski Alpin, Skispringen und Rodeln.

Fußball International21.11. 17:40

Serie A bekommt Interimspräsidenten

Zwei Tage nach dem Rücktritt von Gaetano Micciche als Präsident der italienischen Serie A hat der Verband FIGC einen vorläufigen Nachfolger ernannt. Es handelt sich um den FIGC-Aufsichtsratsvorsitzenden Mario Cicala. Er soll die Liga bis zur Anfang Dezember vorgesehenen Neuwahl eines Präsidenten führen. Micciche war von seinem Posten zurückgetreten, nachdem es Unstimmigkeiten über seine Wahl 2018 gegeben hatte. Dabei war ein einstimmiges Votum aller Klub-Präsidenten erforderlich. Die Stimmen sollen aber nicht ausgezählt worden sein, was den Statuten widersprach.

Fußball21.11. 17:16

Messi schenkt Moukoko Barca-Trikot

Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund hat zu seinem 15.Geburtstag ein Geschenk von Lionel Messi erhalten. Der Jungstar des BVB erhielt unter anderem ein unterschriebenes Trikot des FC Barcelona. "Von meinem Idol geschenkt bekommen. Vielen Dank Leo Messi und Danke für alle Glückwünsche", schrieb Moukoko unter ein Foto des Präsents, das er bei Instagram veröffentlichte. Hinter der Geschichte soll ein gemeinsamer Sponsor stecken. Der gebürtige Kameruner Moukoko spielt seit 2016 für den BVB-Nachwuchs. In der vergangenen Saison stellte er mit 50 Toren in der U17-Bundesliga einen Rekord auf.

Tennis21.11. 17:04

Viertelfinals beginnen früher

Die Veranstalter der Davis-Cup-Endrunde haben auf die heftige Kritik an den nächtlichen Spielen in Madrid reagiert und den Beginn der Viertelfinals von diesem Freitag an um eine halbe Stunde vorgezogen. So beginnt das Viertelfinale zwischen Serbien und Russland bereits um 10.30 Uhr. Die beiden Partien in der Night Session gehen schon um 17.30 Uhr statt um 18 Uhr los. Damit soll verhindert werden, dass die Begegnungen bis spät in die Nacht andauern. So war das Doppel der Partie USA gegen Italien erst um kurz nach vier Uhr morgens zu Ende gegangen.

Fußball21.11. 16:33

Drei Jahre Sperre nach Schiri-Attacke

Der Amateurfußballer, der Ende Oktober in einer C-Liga-Fußballpartie den Schiedsrichter bewusslos geschlagen hat, ist vom Kreissportgericht Dieburg zu einer dreijährigen Sperre verurteilt worden. Zudem wurde sein damaliger Verein FSV Münster mit einer sechsmonatigen Spielsperre und einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro belegt. Die Attacke hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Münster hatte seine 1.Mannschaft nach der Prügelattacke vom laufenden Spielbetrieb abgemeldet, den Täter aus dem Verein ausgeschlossen und ihm ein lebenslanges Hausverbot erteilt.

2. Liga21.11. 16:28

FC St.Pauli löst Vertrag mit Sahin auf

Zweitligist FC St.Pauli hat den Vertrag mit Cenk Sahin mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Das teilte der Klub mit. Der Spieler hatte im Oktober in einem Instagram-Post die Syrien-Offensive der türkischen Armee begrüßt und war daraufhin freigestellt worden. Sahin hielt sich zuletzt bei seinem ehemaligen Klub Basaksehir Istanbul fit. "Es war für beide Seiten die beste Entscheidung und es ist gut, dass wir eine einvernehmliche Lösung gefunden haben", sagte St.Paulis Sportchef Andreas Bornemann. Der Vertrag mit Sahin lief ursprünglich noch bis 2021.

Fußball21.11. 16:08

Kiew: Geldstrafe und Geisterspiel

Nach rassistischen Rufen von Fans gegen dunkelhäutige Spieler hat der ukrainische Fußballverband Dynamo Kiew bestraft. Kiew muss eine Geldbuße von umgerechnet rund 18.500 Euro zahlen und ein Heimspiel der laufenden Saison ohne Zuschauer austragen. Bei Wiederholung droht demnach ein weiteres "Geisterspiel". Als Reaktion auf die Anfeindungen hatte der brasilianische Mittelfeldspieler Taison von Schachtjor Donezk den Zuschauern den Mittelfinger gezeigt und den Ball auf die Tribüne geschossen. Dafür wurde der Kapitän von Donezk für ein Spiel gesperrt.

Newsticker

Formel E 22.11. 14:30

Fußball-EM-Quali 22.11. 12:43

Bundesliga 22.11. 14:36

Fußball International 22.11. 08:52

Darts 22.11. 16:24

Turnen 22.11. 15:59

Fußball International 22.11. 15:15

Eisschnelllauf 22.11. 14:43

Bundesliga 22.11. 14:36

Formel E 22.11. 14:30

Bundesliga 22.11. 14:26

Basketball 22.11. 14:20

Bundesliga 22.11. 13:09

Bundesliga 22.11. 13:04

Fußball-EM-Quali 22.11. 12:55

Fußball-EM-Quali 22.11. 12:43

Fußball International 22.11. 11:46

Boxen 22.11. 11:02

US Sport 22.11. 08:55

Fußball International 22.11. 08:52

Snowboard 22.11. 08:45

US Sport 22.11. 08:37

US Sport 22.11. 08:33

Eishockey 21.11. 22:22

Basketball 21.11. 21:58

Bundesliga 21.11. 21:30

Handball 21.11. 21:14

Handball-WM 21.11. 21:00

Fußball International 21.11. 20:48

Turnen 21.11. 20:08

Eishockey - DEL 21.11. 19:43

Doping 21.11. 19:14

Fußball International 21.11. 18:13

das aktuelle sportstudio 21.11. 18:09

Fußball International 21.11. 17:40

Fußball 21.11. 17:16

Tennis 21.11. 17:04

Fußball 21.11. 16:33

2. Liga 21.11. 16:28

Fußball 21.11. 16:08

Bird gewinnt Auftakt in Diriyya

Porsche und Mercedes sind erfolgreich in das Abenteuer Formel E gestartet. Beim Saisonauftakt der Elektrorennserie in Diriyya/Saudi-Arabien belegten Porsche-Fahrer Andre Lotterer und Mercedes-Pilot Stoffel Vandoorne (Belgien) die Plätze zwei und drei. Das Duo musste sich nur dem Briten Sam Bird (Virgin Racing) geschlagen geben. BWM-Pilot Maximilian Günther belegte nach einer Durchfahrtsstrafe Rang 18, für Ex-Formel-1-Fahrer Pascal Wehrlein (Mahindra) reichte es zu Platz elf. Daniel Abt (Audi) schied in der Schlussphase aus. Mercedes ist in diesem Jahr erstmals in der Formel E am Start.

EM-Playoffs: Mögliche DFB-Gegner

Der Kreis von EM-Gegnern der DFB-ELF aus den Play-offs ist auf sieben Teams eingegrenzt worden. Neben Ungarn, Island und Bulgarien vom Pfad A kommen nach der Play-off-Auslosung in Nyon auch Georgien, Weißrussland, Nordmazedonien und Kosovo als Kontrahenten des viermaligen Weltmeisters in der EM-Endrundengruppe F in München in Betracht. Deutschland hätte auch im Falle von Ungarns EM-Teilnahme in seinen drei Gruppenspielen Heimrecht. Das ist der Bonus für die direkte Qualifikation der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ohne den Play-off-Umweg.

Abraham verzichtet auf Einspruch

Kapitän David Abraham von Eintracht Frankfurt bleibt bis zum Jahresende gesperrt. Der 33-Jährige verzichtet auf eine Berufung gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts. Der Argentinier habe sich zu diesem Schritt "nach Rücksprache mit Eintracht Frankfurt entschieden, um die Angelegenheit nunmehr zu einem Ende zu bringen". Das DFB-Sportgericht hatte zuvor einen Einspruch der Hessen zurückgewiesen. Abraham hatte in der Partie beim SC Freiburg den Freiburger Trainer Streich zu Boden gecheckt. Dafür wurde er bis zum 29.Dezember gesperrt, dazu kam eine Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro.

Maradona: Rücktritt vom Rücktritt

Rolle rückwärts von Diego Maradona: Nur 48 Stunden nach seinem Rücktritt als Trainer des argentinischen Erstligisten Gimnasia La Plata hat Maradona sein "Comeback" als Trainer angekündigt. "Ich bin glücklich, dass ich hier Coach bleibe", schrieb er bei Instagram. Der Weltmeister von 1986 hatte vor zwei Monaten die sportliche Leitung beim damaligen Tabellenletzten übernommen. Ausgelöst hatte die Demission, dass Vereinspräsident Gabriel Pellegrino zur Neuwahl des Präsidiums wegen vereinsinterner Streitereien nicht zugelassen werden sollte. Nun soll es zu einer Lösung im Sinne Maradonas gekommen sein.

Max Hopp schlägt Jelle Klaasen

Darts-Profi Max Hopp ist mit einem Erfolg in die Players Championship Finals in Minehead gestartet. Der 23-Jährige gewann sein Auftaktmatch gegen den Niederländer Jelle Klaasen mit 6:3 und steht damit in der Runde der letzten 32. Dort kommt es für den "Maximiser" zu einem Duell mit dem Weltmeister der British Darts Organisation (BDO), Glen Durrant. Der Engländer ist an Position fünf gesetzt und gilt als einer der Mitfavoriten für das Turnier. Die Players Championship Finals sind die Generalprobe für die Darts-WM, die am 13.Dezember in London beginnt.

Schäfer muss in Cottbus passen

Turnerin Pauline Schäfer hat ihren geplanten Start beim Heim-Weltcup in Cottbus an diesem Wochenende kurzfristig abgesagt. Die 22-Jährige aus Chemnitz leidet unter Schulterproblemen, bestätigte der Deutsche Turner-Bund (DTB). Eigentlich sollte die Schwebebalken-Weltmeisterin von 2017 beim Turnier der Meister in der Lausitz-Arena am Boden turnen. Für Schäfer darf ihre 16 Jahre alte Teamkollegin Lisa Zimmermann ihre Übung in der Qualifikation präsentieren. Am Donnerstag hatte die Schülerin aus Chemnitz als Achte ihr erstes Weltcup-Finale am Sprung (Samstag) erreicht.

"Normal One" begrüßt "Special One"

Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat seinen Trainerkollegen Jose Mourinho nach dessen Rückkehr in die Premier League zu Tottenham Hotspur begrüßt. "Willkommen zurück, Jose", sagte Klopp: "Es ist schön, ihn zurück zu haben. Er war verzweifelt, das konnte man sehen, als er nicht da war." Mourinho hatte das Traineramt beim Champions-League-Finalisten von Mauricio Pochettino übernommen. "Mauricio ist jetzt nicht mehr da und das zeigt, wie schnell sich die Dinge heutzutage verändern", sagte Klopp: "Vor etwa fünf Monaten haben wir noch im Champions-League-Finale gegeneinander gespielt. Aber so ist es."

Pechstein mit Bestzeit in B-Gruppe

Claudia Pechstein hat zum Auftakt des Weltcups im polnischen Tomaszow Mazowiecki das 3000-Meter-Rennen der B-Gruppe gewonnen. In 4:10,04 Minuten fixierte die 47-Jährige einen Bahnrekord und schaffte damit den Sprung in die Top zwölf beim Weltcup kommende Woche im kasachischen Nur-Sultan auf ihrer Spezialstrecke über 5000 Meter. Michelle Uhrig kam in 4:14,43 Minuten auf Platz 14 der B-Gruppe, Roxanne Dufter blieb nur Rang 17 in 4:17,66. In der A-Gruppe ist in Polen aufgrund der Resultate in der Vorwoche in Minsk keine Deutsche vertreten.

Abraham verzichtet auf Einspruch

Kapitän David Abraham von Eintracht Frankfurt bleibt bis zum Jahresende gesperrt. Der 33-Jährige verzichtet auf eine Berufung gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts. Der Argentinier habe sich zu diesem Schritt "nach Rücksprache mit Eintracht Frankfurt entschieden, um die Angelegenheit nunmehr zu einem Ende zu bringen". Das DFB-Sportgericht hatte zuvor einen Einspruch der Hessen zurückgewiesen. Abraham hatte in der Partie beim SC Freiburg den Freiburger Trainer Streich zu Boden gecheckt. Dafür wurde er bis zum 29.Dezember gesperrt, dazu kam eine Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro.

Bird gewinnt Auftakt in Diriyya

Porsche und Mercedes sind erfolgreich in das Abenteuer Formel E gestartet. Beim Saisonauftakt der Elektrorennserie in Diriyya/Saudi-Arabien belegten Porsche-Fahrer Andre Lotterer und Mercedes-Pilot Stoffel Vandoorne (Belgien) die Plätze zwei und drei. Das Duo musste sich nur dem Briten Sam Bird (Virgin Racing) geschlagen geben. BWM-Pilot Maximilian Günther belegte nach einer Durchfahrtsstrafe Rang 18, für Ex-Formel-1-Fahrer Pascal Wehrlein (Mahindra) reichte es zu Platz elf. Daniel Abt (Audi) schied in der Schlussphase aus. Mercedes ist in diesem Jahr erstmals in der Formel E am Start.

FCA: Tür für Gregoritsch offen

Der wechselwillige Offensivspieler Michael Gregoritsch ist beim FC Augsburg nach seinen "vereinsschädigenden Äußerungen" nicht dauerhaft außen vor. "Die Tür ist offen, er wird zurückkehren, die Chance ist immer da, für jeden Spieler - auch für ihn, wenn er wieder da ist", sagte Trainer Martin Schmidt. Der 25 Jahre alte Gregoritsch war nach seinen Äußerungen ("Hauptsache weg!") bis Dienstag suspendiert worden. Er steht im Heimspiel gegen Hertha BSC deshalb nicht zur Verfügung. "Am Dienstag kommt er zurück, dann werden wir unter sechs Augen mit (Manager) Stefan (Reuter) zusammen reden", sagte Schmidt.

Alba reagiert auf Verletztenmisere

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat auf die Verletztenmisere reagiert. Für zwei Monate verpflichtete der achtmalige deutsche Meister den Centerspieler Bogdan Radosavljevic. Der Vertrag des 26-Jährigen beim italienischen Erstligisten New Basket Brindisi war jüngst ausgelaufen, wie der Verein mitteilte. "Aufgrund der Ausfälle von Johannes Thiemann und Tyler Cavanaugh haben wir jemanden auf den großen Positionen gesucht, der uns in den kommenden Spielen sofort helfen kann", sagte Alba-Sportdirektor Himar Ojeda. Radosavljevic war bereits von 2016 bis 2018 bei Alba angestellt.

S04: Nastasic vor Startelf-Comeback

Schalke 04 kann beim Gastspiel am Samstag bei Werder Bremen aller Voraussicht nach wieder auf Abwehrspieler Matija Nastasic vertrauen. "Er ist schmerzfrei. Wenn beim Abschlusstraining alles gut läuft, dann wird er mit Ozan Kabak die Innenverteidigung bilden", sagte Schalke-Trainer David Wagner. Der serbische Nationalspieler laborierte in den vergangenen Wochen an einer Achillessehnenreizung und kam in der laufenden Saison erst zu drei Bundesliga-Einsätzen. Zuletzt stand Nastasic im August am zweiten Spieltag gegen Bayern München (0:3) in der Startelf.

Wagner schwärmt von Pochettino

Für Schalkes Trainer David Wagner wäre der einstige Kollege Mauricio Pochettino ein echter Gewinn für die Bundesliga. "Wenn das klappt, dann hätten wir nach Klopp und Guardiola wieder einen richtig guten Trainer in der Bundesliga", sagte Wagner über den ehemaligen Tottenham-Teammanager, der Bayern München in Verbindung gebracht wird. Auf die Frage, ob der Argentinier in die Bundesliga passen würde, sagte der S04-Coach: "Zu 100 Prozent". Champions-League-Finalist Tottenham Hotspur hatte sich nach einem schlechten Saisonstart in der Premier League vom langjährigen Erfolgstrainer getrennt.

Gruppe B schon fast komplett

Dänemark darf bei der EM 2020 alle seine drei Spiele im eigenen Stadion austragen und genießt auch im Gastgeber-Duell mit Russland Heimrecht. Das ergab die Auslosung in Nyon. Die Gruppe B ist schon vor der eigentlichen Auslosung am 30.November fast komplett: Russland und Dänemark sind wegen der Gastgeberstädte St.Petersburg und Kopenhagen gesetzt. Der Gruppenkopf ist Belgien, nachdem Spanien, England, Italien und Deutschland Ausrichter sind und die Ukraine nicht mit Russland in eine Gruppe gelost werden darf. Wegen weiterer Vorgaben kommen als Vierter Gegner nur Finnland und Wales infrage.

EM-Playoffs: Mögliche DFB-Gegner

Der Kreis von EM-Gegnern der DFB-ELF aus den Play-offs ist auf sieben Teams eingegrenzt worden. Neben Ungarn, Island und Bulgarien vom Pfad A kommen nach der Play-off-Auslosung in Nyon auch Georgien, Weißrussland, Nordmazedonien und Kosovo als Kontrahenten des viermaligen Weltmeisters in der EM-Endrundengruppe F in München in Betracht. Deutschland hätte auch im Falle von Ungarns EM-Teilnahme in seinen drei Gruppenspielen Heimrecht. Das ist der Bonus für die direkte Qualifikation der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ohne den Play-off-Umweg.

Hantel-Unfall: Vazquez fällt aus

Großes Pech für Lucas Vazquez: Dem Mittelfeldspieler des spanischen Rekordmeisters Real Madrid ist bei einer Trainingseinheit eine Kurzhantel aus der Hand gerutscht und auf den linken Fuß gefallen. Dies berichten spanische Medien übereinstimmend. "Nach den durchgeführten Tests bei unserem Spieler Lucas Vazquez hat die medizinische Abteilung von Real Madrid bei ihm einen Bruch des linken großen Zehs diagnostiziert", teilten die Königlichen mit. Vazquez hatte nach sechswöchiger Ausfallzeit aufgrund einer Wadenverletzung erst vor zwei Wochen sein Comeback gegeben.

Mayweather deutet Comeback an

Der US-Boxer Floyd Mayweather hat für kommendes Jahr ein Comeback angedeutet. "Kehre 2020 aus dem Ruhestand zurück", schrieb er in der Nacht zum Freitag auf Instagram und postete dazu ein Bild, das ihn in Boxhose und mit bandagierten Händen zeigt. Auf einem anderen Foto ist der 42-Jährige mit Dana White zu sehen, dem Präsidenten des Mixed-Martial-Arts-Veranstalters UFC. Beide arbeiteten wieder zusammen, um der Welt 2020 ein neues "spektakuläres Event" zu präsentieren, hieß es. Im Juni hatte der irische Käfigkämpfer Conor McGregor Mayweather zu einem Rückkampf aufgefordert.

Houston bezwingt Indianapolis

Die Houston Texans um Quarterback Deshaun Watson haben zum Auftakt des zwölften Spieltags in der NFL einen wichtigen Erfolg gegen einen Divisions-Rivalen gefeiert. Die Texaner besiegten die Indianapolis Colts knapp 20:17 (10:10). Der 24-jährige Watson warf zwei Touchdown-Pässe und eine Interception beim Heimsieg seines Teams. Er brachte es auf insgesamt auf 298 Pass-Yards. Bei den Colts überzeugte Running Back Jonathan Williams mit 104 Lauf-Yards und einem Touchdown. Nach diesem Sieg liegt Houston an der Spitze der AFC South.

Maradona: Rücktritt vom Rücktritt

Rolle rückwärts von Diego Maradona: Nur 48 Stunden nach seinem Rücktritt als Trainer des argentinischen Erstligisten Gimnasia La Plata hat Maradona sein "Comeback" als Trainer angekündigt. "Ich bin glücklich, dass ich hier Coach bleibe", schrieb er bei Instagram. Der Weltmeister von 1986 hatte vor zwei Monaten die sportliche Leitung beim damaligen Tabellenletzten übernommen. Ausgelöst hatte die Demission, dass Vereinspräsident Gabriel Pellegrino zur Neuwahl des Präsidiums wegen vereinsinterner Streitereien nicht zugelassen werden sollte. Nun soll es zu einer Lösung im Sinne Maradonas gekommen sein.

Jake Burton Carpenter gestorben

Der Snowboard-Pionier Jake Burton Carpenter ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Wie das von ihm vor 42 Jahren gegründetes Unternehmen bekannt gab, erlag Carpenter einem Krebsleiden. Carpenter war ursprünglich Skifahrer, wandte sich dann aber dem Snowboard zu und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass diese seinerzeit noch junge Wintersportdisziplin bei den Spielen von Nagano 1998 ihre olympische Premiere feierte. Seine Firma sponsert unter anderem den dreimaligen Olympiasieger Shaun White aus den USA.

Auswärtspleite für die Oilers

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der NHL eine deutliche Auswärtspleite kassiert. Die Kanadier unterlagen den Los Angeles Kings 1:5 (0:3, 1:1, 0:1). Der 24 Jahre alte Kölner blieb ohne Punkte. Bei den Kaliforniern überzeugte Verteidiger Drew Doughty mit drei Vorlagen. Die Gastgeber um Assistenztrainer Marco Sturm bleiben trotz des Erfolgs Letzter im Westen. Nationaltorhüter Thomas Greiss verbuchte 23 Paraden beim 4:3 (1:1, 1:1, 1:1, 1:0)-Overtime-Erfolg der New York Islanders gegen die Pittsburgh Penguins.

Triple Double für MVP Antetokounmpo

Mit einem Triple Double hat Giannis Antetokounmpo die Milwaukee Bucks in der NBA zum sechsten Sieg nacheinander geführt. Der wertvollste Spieler der vergangenen Saison (MVP) steuerte beim 137:129 gegen die Portland Trail Blazers 24 Punkte, 19 Rebounds und seinen persönlichen Bestwert von 15 Vorlagen bei und stellte damit unter anderem Portlands neuen Starspieler Carmelo Anthony in den Schatten. Der dreimalige Olympiasieger und zehnmalige All Star kam in seinem zweiten Spiel für die Trail Blazers auf 18 Punkte. Anthony unterzeichnete in Portland einen Einjahresvertrag.

Dämpfer für die Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben ihren Aufwärtstrend in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nicht bestätigen können. Der deutsche Meister von 2003 unterlag den Nürnberg Ice Tigers mit 4:5 (1:1, 2:2, 1:2). Zuletzt hatte Krefeld drei von vier Partien gewonnen. In der Tabelle bleiben die Pinguine mit 21 Punkten auf Platz elf, Nürnberg (32) verdrängte die Düsseldorfer EG (31) zumindest vorerst vom vierten Rang. Die Hausherren verspielten vor 3264 Zuschauern dreimal eine Führung. DEL-Rekordtorjäger Patrick Reimer sorgte 107 Sekunden vor dem Schluss für die Entscheidung zugunsten der Franken.

EuroLeague: Piräus zu stark für Berlin

ALBA Berlin hat in der EuroLeague eine empfindliche Niederlage kassiert. Nach zuletzt zwei Siegen musste sich das Team von Trainer Aito Reneses den Griechen von Olympiakos Piräus deutlich mit 80:99 (38:55) geschlagen geben. Der zuletzt verletzte Marcus Eriksson war mit 16 Punkten der beste Werfer für Berlin, die einen miserablen Start in die Begegnung erwischten. Olympiakos erspielte sich schnell einen Vorsprung von 14 Punkten. ALBA patzte bei den einfachen Würfen aus dem Feld. Die von Verletzungen geplagten Berliner rutschten nach der siebten Niederlage im zehnten Spiel auf Platz 16 ab.

BVB gegen SCP unter Zugzwang

Bei Borussia Dortmund wirkt die deutliche 0:4-Pleite im Ligagipfel beim FC Bayern München vor knapp zwei Wochen noch immer nach. Nur ein Sieg am Abend (20:30 Uhr) gegen Schlusslicht SC Paderborn kann verhindern, dass sich die Stimmung beim auf Rang sechs abgerutschten Titelaspiranten vor der Jahreshauptversammlung am Sonntag weiter eintrübt. Der von einer Sprunggelenksblessur genesene Kapitän Marco Reus steht vor einer Rückkehr in die Startelf und soll zu einer Trendwende beitragen. Paderborn ist als einziger Bundesligist noch immer ohne Auswärtssieg.

Flensburg bleibt weiter vorne

Die SG Flensburg-Handewitt hat ihre Spitzenposition in der Bundesliga behauptet. Der deutsche Meister setzte sich beim Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen ungefährdet mit 29:20 durch. Mit jetzt 22:6 Punkten führen die Flensbur-ger das Klassement vor der TSV Hannover-Burgdorf (20:6) an. Die Füchse Berlin entschieden das Topspiel beim SC Magdeburg mit 29:27 für sich. Das Team von Trainer Velimir Petkovic schob sich nach dem dritten Sieg in Serie vorläufig auf Platz fünf vor. Die MT Melsungen gewann gegen Frisch Auf Göppingen deutlich mit 30:17 (16:7) und ist derzeit Dritter.

DHB-Frauen verpatzen WM-Generalprobe

Die deutschen Handballerinnen haben die Generalprobe vor der WM in Japan verpatzt. Die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener verlor in Stuttgart 29:33 (16:17) gegen Ex-Europameister Montenegro. Am 30.November starten die DHB-Frauen in Yamaga mit dem Spiel gegen Brasilien in das WM-Turnier. Weitere deutsche Gruppengegner sind Australien, Dänemark, Frankreich sowie Südkorea. In Japan geht es für Deutschland auch um ein mögliches Olympia-Ticket: Um bei einem Qualifikationsturnier für Tokio 2020 dabei zu sein, muss der EM-Zehnte bei der WM eine Platzierung unter den ersten Sieben erreichen.

Cuadrado bleibt bei Juventus

Mittelfeldspieler Juan Cuadrado bleibt dem italienischen Meister Juventus Turin erhalten. Der kolumbianische Nationalspieler verlängerte seinen Vertrag bis 2022, wie der Verein mitteilte. Zu weiteren Details äußerte sich Juventus Turin nicht. Cuadrado, Mannschaftskamerad der Deutschen Emre Can und Sami Khedira, spielt seit der Saison 2015/2016 für die Norditaliener.

Deutsche Turnerinnen im Finale

Das deutsche Frauen-Trio Kim Bui, Sophie Scheder und Lisa Zimmermann hat beim 44.Turnier der Meister in Cottbus das Finale erreicht. Bui und Scheder zogen als Qualifikations-Sechste und -Siebte in das Stufenbarren-Finale ein. Für die erst 16 Jahre alte Zimmermann langte es dank Platz acht gerade noch zum Finale am Sprung. Nicht so gut lief es für die deutschen Männer. Karim Rida verfehlte mit Platz neun am Boden das Finale, war am Pauschenpferd (36.Platz) ebenso chancenlos wie Nils Dunkel (19.). An den Ringen turnten Andreas Toba (19.) und Philipp Herder (23.)am Endkampf vorbei.

Grizzlys holen Pfohl aus Köln

Die Grizzlys Wolfsburg haben Fabio Pfohl von den Kölner Haien zurückgeholt. Der noch bis 2021 laufende Vertrag des 24 Jahre alten Centers in Köln sei im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst worden, wie der Wolfsburger Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga mitteilte. Pfohl spielte bereits von 2015 bis 2018 für die Grizzlys. Jetzt unterschrieb er bei den Niedersachsen bis 2022.

IAAF sperrt RUSAF-Präsident

Die unabhängige Integritätskommission des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF lastet dem russischen Leichtathletikverband (RUSAF) schwere Verstöße gegen die Anti-Doping-Regeln an. So wird dem Verband unter anderem vorgeworfen, Ermittlungen behindert zu haben. Mehrere Funktionäre wurden vorläufig gesperrt, darunter auch der Präsident und der geschäftsführende Direktor, Dmitri Schljachtin und Alexander Parkin. Hintergrund ist der Fall des russischen Hochspringers Danil Lyssenko. Er soll Dopingtester nicht über seine täglichen Aufenthaltsorte für mögliche Tests in der Trainingsphase informiert haben.

Diego Costa am Rücken operiert

Diego Costa von Atletico Madrid ist nach seinem Bandscheibenvorfall erfolgreich am Rücken operiert worden. Die Ärzte hätten mitgeteilt, der Eingriff sei nach Plan verlaufen, so der spanische Erstligist auf seiner Webseite. Medienberichten zufolge muss der 31-jährige Brasilianer, der einen spanischen Pass hat, drei Monate pausieren. Röntgenaufnahmen hatten die Verletzung zum Vorschein gebracht, nachdem Costa zuvor über Rückenschmerzen geklagt hatte. Der Angreifer verpasst nicht nur die nächsten Champions-League-Partien, sondern auch mindestens elf Spiele in der Primera Division.

Bobic zu Gast bei Breyer

Fredi Bobic ist längst bewusst, dass Vereine der Fußball-Bundesliga eine besondere Vorbildwirkung besitzen. In seiner Funktion als Sportvorstand von Eintracht Frankfurt ist er am Samstag zu Gast im aktuellen sportstudio (ab 23 Uhr). Gesprächsthema wird neben Frankfurts sportlicher Situation auch die Causa David Abraham sein. Der Eintracht-Kapitän bleibt nach seiner Attacke gegen Freiburg-Coach Streich für sieben Wochen gesperrt. Weitere Themen der Sendung: Das Bundesliga-Abendspiel RB Leipzig - 1.FC Köln und Wintersport - unter anderem mit Ski Alpin, Skispringen und Rodeln.

Serie A bekommt Interimspräsidenten

Zwei Tage nach dem Rücktritt von Gaetano Micciche als Präsident der italienischen Serie A hat der Verband FIGC einen vorläufigen Nachfolger ernannt. Es handelt sich um den FIGC-Aufsichtsratsvorsitzenden Mario Cicala. Er soll die Liga bis zur Anfang Dezember vorgesehenen Neuwahl eines Präsidenten führen. Micciche war von seinem Posten zurückgetreten, nachdem es Unstimmigkeiten über seine Wahl 2018 gegeben hatte. Dabei war ein einstimmiges Votum aller Klub-Präsidenten erforderlich. Die Stimmen sollen aber nicht ausgezählt worden sein, was den Statuten widersprach.

Messi schenkt Moukoko Barca-Trikot

Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund hat zu seinem 15.Geburtstag ein Geschenk von Lionel Messi erhalten. Der Jungstar des BVB erhielt unter anderem ein unterschriebenes Trikot des FC Barcelona. "Von meinem Idol geschenkt bekommen. Vielen Dank Leo Messi und Danke für alle Glückwünsche", schrieb Moukoko unter ein Foto des Präsents, das er bei Instagram veröffentlichte. Hinter der Geschichte soll ein gemeinsamer Sponsor stecken. Der gebürtige Kameruner Moukoko spielt seit 2016 für den BVB-Nachwuchs. In der vergangenen Saison stellte er mit 50 Toren in der U17-Bundesliga einen Rekord auf.

Viertelfinals beginnen früher

Die Veranstalter der Davis-Cup-Endrunde haben auf die heftige Kritik an den nächtlichen Spielen in Madrid reagiert und den Beginn der Viertelfinals von diesem Freitag an um eine halbe Stunde vorgezogen. So beginnt das Viertelfinale zwischen Serbien und Russland bereits um 10.30 Uhr. Die beiden Partien in der Night Session gehen schon um 17.30 Uhr statt um 18 Uhr los. Damit soll verhindert werden, dass die Begegnungen bis spät in die Nacht andauern. So war das Doppel der Partie USA gegen Italien erst um kurz nach vier Uhr morgens zu Ende gegangen.

Drei Jahre Sperre nach Schiri-Attacke

Der Amateurfußballer, der Ende Oktober in einer C-Liga-Fußballpartie den Schiedsrichter bewusslos geschlagen hat, ist vom Kreissportgericht Dieburg zu einer dreijährigen Sperre verurteilt worden. Zudem wurde sein damaliger Verein FSV Münster mit einer sechsmonatigen Spielsperre und einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro belegt. Die Attacke hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Münster hatte seine 1.Mannschaft nach der Prügelattacke vom laufenden Spielbetrieb abgemeldet, den Täter aus dem Verein ausgeschlossen und ihm ein lebenslanges Hausverbot erteilt.

FC St.Pauli löst Vertrag mit Sahin auf

Zweitligist FC St.Pauli hat den Vertrag mit Cenk Sahin mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Das teilte der Klub mit. Der Spieler hatte im Oktober in einem Instagram-Post die Syrien-Offensive der türkischen Armee begrüßt und war daraufhin freigestellt worden. Sahin hielt sich zuletzt bei seinem ehemaligen Klub Basaksehir Istanbul fit. "Es war für beide Seiten die beste Entscheidung und es ist gut, dass wir eine einvernehmliche Lösung gefunden haben", sagte St.Paulis Sportchef Andreas Bornemann. Der Vertrag mit Sahin lief ursprünglich noch bis 2021.

Kiew: Geldstrafe und Geisterspiel

Nach rassistischen Rufen von Fans gegen dunkelhäutige Spieler hat der ukrainische Fußballverband Dynamo Kiew bestraft. Kiew muss eine Geldbuße von umgerechnet rund 18.500 Euro zahlen und ein Heimspiel der laufenden Saison ohne Zuschauer austragen. Bei Wiederholung droht demnach ein weiteres "Geisterspiel". Als Reaktion auf die Anfeindungen hatte der brasilianische Mittelfeldspieler Taison von Schachtjor Donezk den Zuschauern den Mittelfinger gezeigt und den Ball auf die Tribüne geschossen. Dafür wurde der Kapitän von Donezk für ein Spiel gesperrt.

SPORTreportage | Rudern

Sport | SPORTreportage - Sxulls - Körper und Geist am Limit

Rudern auf absolutem Leistungsniveau: Nicht nur für die Physis eine maximale Belastung, sondern auch für die Psyche. Gerade wenn Erfolge ausbleiben, wächst die Anspannung. Ziel aller Anstrengungen: die Olympischen Spiele in Tokio.

Videolänge:
12 min

Fußball

Fredi Bobic

Sport | das aktuelle sportstudio - Fredi Bobic - Meinungsstarker Macher

Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic ist am Samstag zu Gast im aktuellen sportstudio (ab 23 Uhr).

Livestream
Livestream verfügbar:
Sa, 23:00 - 00:25 Uhr
Video starten

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Köln: Zu zweit gegen den Abstieg

Markus Gisdol als Trainer und Horst Heldt als Sportchef sollen den 1. FC Köln vor dem Abstieg retten.

Videolänge:
1 min
Urs Fischer am 27.05.19 in Berlin

Sport - Die Bundesliga-Trainer 2019/20

Viele neue und noch mehr bekannte Gesichter - die 18 Bundesliga-Trainer der Spielzeit 2018/2019.

Anzahl Bilder:
18 Bilder
Stadion des FCK

Nachrichten | heute - in Deutschland - Der schmerzhafte Niedergang des FCK

Einst Deutscher Meister, jetzt Abstiegskandidat in der 3. Liga: Beim 1. FC Kaiserslautern ist viel schief …

Videolänge:
1 min

Mehr Sport

Davis-Cup: DTB-Team in K.O.-Runde

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - DTB-Team steht im Viertelfinale

Deutschlands Tennis-Herren haben den Einzug ins Viertelfinale des Davis-Cup-Finalturniers geschafft. In der …

Videolänge:
1 min
DHB-Niederlage gegen Montenegro

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - DHB-Frauen unterliegen Montenegro

In wenigen Tagen beginnt die Handball-WM in Japan. Die deutschen Frauen offenbarten bei der Generalprobe noch …

Videolänge:
1 min
moma

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Füchse siegen beim SC Magdeburg

Die Füchse Berlin haben sich in der Handball-Bundesliga beim SC Magdeburg durchgesetzt. Den Auswärtssieg …

Videolänge:
1 min

Wintersport

Wisla

Sport | ZDF SPORTextra - Wisla: Stolz auf die Schanze

Die Bewohner im polnischen Wisla sind stolz auf ihre Adam-Malysz-Schanze. Der polnische Ort bietet aber mehr …

Videolänge:
1 min
Polarlichter bei Levi, Finnland

Sport | ZDF SPORTextra - Levi: Skispaß und Polarlichter

Das finnische Ski-Mekka bietet Wintersport-Spaß von Oktober bis Mai und Polarlichter in traumhafter …

Videolänge:
1 min

Fußball | EM-Qualifikation

Der Spielball und die Trophäe der Fußball-EM 2020

Sport - EM-Qualifikation in Zahlen

Alle Spiele, alle Tore im Liveticker - mit Spielplan, Ergebnissen und Tabellen

Ergebnisse im Überblick

Uli Hoeneß: Ausstand beim FC Bayern

Uli Hoeneß

Sport | SPORTreportage - Ein Macher sagt Servus

Die Karriere von Uli Hoeneß war immer von Erfolg geprägt - als Spieler, aber vor allem in seiner Zeit im …

Videolänge:
2 min
15. Novemer 2019: Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß bei der Abschiedsrede

Nachrichten | heute journal - Uli Hoeneß "hat fertig"

Uli Hoeneß hat sich mit einer 18-minütigen Rede aus dem Amt als Präsident des FC Bayern München …

Videolänge:
2 min
Claudia Neumann

Sport | ZDF SPORTextra - Herausragendes Schaffen

"Sein Schaffen für den gesamtdeutschen Fußball und den FC Bayern bleibt herausragend", kommentiert Claudia …

Kommentar
Videolänge:
2 min
Uli Hoeneß

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Streitbar, lautstark, polarisierend

Uli Hoeneß - der Mann mit Ecken und Kanten und das Wahrzeichen des FC Bayern - tritt zumindest offiziell …

Videolänge:
1 min
Uli Hoeneß

Sport - Ende der Ära Uli Hoeneß

Von 1970 an prägte Uli Hoeneß den FC Bayern München als Spieler, Manager und Präsident. Am 15. November tritt …

Anzahl Bilder:
12 Bilder

Para-Sport

Johanne Floors in Aktion

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Para-Leichtathletik-WM vom 15. November

Der neunte Wettkampftag mit unter anderem Gold für 400-Meter-Läufer Johannes Floors, Silber für Leon Schäfer …

Videolänge:
3 min
JohannesFloors

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Floors: "Ein gigantisches Gefühl"

Mit Gold über 400 Meter in Weltrekordzeit hat Johannes Floors bei der Para-Leichtathletik in Dubai seinen …

Videolänge:
2 min

Dokumentationen & Stories

Riders of Destiny

Sport | SPORTreportage - Kinderjockeys in Indonesien

Trotz Kinderarbeits-Verboten werden in Indonesien fünfjährige Kinder als Jockeys eingesetzt, um ihre Familien …

Videolänge:
9 min
Yannick Gerhardt Vegan

Sport | SPORTreportage - Veganer im Spitzensport

Bundesliga-Profis tun es, Djokovic und Hamilton auch - sowohl im Mannschafts-, als auch im Einzelsport gibt …

Videolänge:
8 min