Sport

ZDFsport

Newsticker

Handball21.11. 21:14

Flensburg bleibt weiter vorne

Die SG Flensburg-Handewitt hat ihre Spitzenposition in der Bundesliga behauptet. Der deutsche Meister setzte sich beim Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen ungefährdet mit 29:20 durch. Mit jetzt 22:6 Punkten führen die Flensbur-ger das Klassement vor der TSV Hannover-Burgdorf (20:6) an. Die Füchse Berlin entschieden das Topspiel beim SC Magdeburg mit 29:27 für sich. Das Team von Trainer Velimir Petkovic schob sich nach dem dritten Sieg in Serie vorläufig auf Platz fünf vor. Die MT Melsungen gewann gegen Frisch Auf Göppingen deutlich mit 30:17 (16:7) und ist derzeit Dritter.

Basketball21.11. 21:58

EuroLeague: Piräus zu stark für Berlin

ALBA Berlin hat in der EuroLeague eine empfindliche Niederlage kassiert. Nach zuletzt zwei Siegen musste sich das Team von Trainer Aito Reneses den Griechen von Olympiakos Piräus deutlich mit 80:99 (38:55) geschlagen geben. Der zuletzt verletzte Marcus Eriksson war mit 16 Punkten der beste Werfer für Berlin, die einen miserablen Start in die Begegnung erwischten. Olympiakos erspielte sich schnell einen Vorsprung von 14 Punkten. ALBA patzte bei den einfachen Würfen aus dem Feld. Die von Verletzungen geplagten Berliner rutschten nach der siebten Niederlage im zehnten Spiel auf Platz 16 ab.

Tennis21.11. 12:39

DTB-Team steht im Viertelfinale

Das deutsche Davis-Cup-Team steht beim erstmals ausgetragenen Finalturnier in Madrid im Viertelfinale. Die Auswahl von Teamchef Michael Kohlmann setzte sich gegen Chile mit 2:1 durch. Den entscheidenden zweiten Punkt holten Kevin Krawietz und Andreas Mies im Doppel. Die French-Open-Sieger bezwangen Alejandro Tabilo und Marcelo Barrios Vera mit 7:6 (7:3), 6:3. Das Weiterkommen stand bereits nach dem Sieg von Philipp Kohlschreiber gegen Nicolas Jarry fest. Die Niederlage von Jan-Lennard Struff gegen Cristian Garin war ohne Bedeutung. Als Gruppen-Sieger trifft Deutschland auf Großbritannien.

Turnen21.11. 20:08

Deutsche Turnerinnen im Finale

Das deutsche Frauen-Trio Kim Bui, Sophie Scheder und Lisa Zimmermann hat beim 44.Turnier der Meister in Cottbus das Finale erreicht. Bui und Scheder zogen als Qualifikations-Sechste und -Siebte in das Stufenbarren-Finale ein. Für die erst 16 Jahre alte Zimmermann langte es dank Platz acht gerade noch zum Finale am Sprung. Nicht so gut lief es für die deutschen Männer. Karim Rida verfehlte mit Platz neun am Boden das Finale, war am Pauschenpferd (36.Platz) ebenso chancenlos wie Nils Dunkel (19.). An den Ringen turnten Andreas Toba (19.) und Philipp Herder (23.)am Endkampf vorbei.

Eishockey21.11. 22:22

Dämpfer für die Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben ihren Aufwärtstrend in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nicht bestätigen können. Der deutsche Meister von 2003 unterlag den Nürnberg Ice Tigers mit 4:5 (1:1, 2:2, 1:2). Zuletzt hatte Krefeld drei von vier Partien gewonnen. In der Tabelle bleiben die Pinguine mit 21 Punkten auf Platz elf, Nürnberg (32) verdrängte die Düsseldorfer EG (31) zumindest vorerst vom vierten Rang. Die Hausherren verspielten vor 3264 Zuschauern dreimal eine Führung. DEL-Rekordtorjäger Patrick Reimer sorgte 107 Sekunden vor dem Schluss für die Entscheidung zugunsten der Franken.

Basketball21.11. 21:58

EuroLeague: Piräus zu stark für Berlin

ALBA Berlin hat in der EuroLeague eine empfindliche Niederlage kassiert. Nach zuletzt zwei Siegen musste sich das Team von Trainer Aito Reneses den Griechen von Olympiakos Piräus deutlich mit 80:99 (38:55) geschlagen geben. Der zuletzt verletzte Marcus Eriksson war mit 16 Punkten der beste Werfer für Berlin, die einen miserablen Start in die Begegnung erwischten. Olympiakos erspielte sich schnell einen Vorsprung von 14 Punkten. ALBA patzte bei den einfachen Würfen aus dem Feld. Die von Verletzungen geplagten Berliner rutschten nach der siebten Niederlage im zehnten Spiel auf Platz 16 ab.

Bundesliga21.11. 21:30

BVB gegen SCP unter Zugzwang

Bei Borussia Dortmund wirkt die deutliche 0:4-Pleite im Ligagipfel beim FC Bayern München vor knapp zwei Wochen noch immer nach. Nur ein Sieg am Freitag (20.30 Uhr) gegen Schlusslicht SC Paderborn kann verhindern, dass sich die Stimmung beim auf Rang sechs abgerutschten Titelaspiranten vor der Jahreshauptversammlung am Sonntag weiter eintrübt. Der von einer Sprunggelenksblessur genesene Kapitän Marco Reus steht vor einer Rückkehr in die Startelf und soll zu einer Trendwende beitragen. Paderborn ist als einziger Bundesligist noch immer ohne Auswärtssieg.

Handball21.11. 21:14

Flensburg bleibt weiter vorne

Die SG Flensburg-Handewitt hat ihre Spitzenposition in der Bundesliga behauptet. Der deutsche Meister setzte sich beim Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen ungefährdet mit 29:20 durch. Mit jetzt 22:6 Punkten führen die Flensbur-ger das Klassement vor der TSV Hannover-Burgdorf (20:6) an. Die Füchse Berlin entschieden das Topspiel beim SC Magdeburg mit 29:27 für sich. Das Team von Trainer Velimir Petkovic schob sich nach dem dritten Sieg in Serie vorläufig auf Platz fünf vor. Die MT Melsungen gewann gegen Frisch Auf Göppingen deutlich mit 30:17 (16:7) und ist derzeit Dritter.

Handball-WM21.11. 21:00

DHB-Frauen verpatzen WM-Generalprobe

Die deutschen Handballerinnen haben die Generalprobe vor der WM in Japan verpatzt. Die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener verlor in Stuttgart 29:33 (16:17) gegen Ex-Europameister Montenegro. Am 30.November starten die DHB-Frauen in Yamaga mit dem Spiel gegen Brasilien in das WM-Turnier. Weitere deutsche Gruppengegner sind Australien, Dänemark, Frankreich sowie Südkorea. In Japan geht es für Deutschland auch um ein mögliches Olympia-Ticket: Um bei einem Qualifikationsturnier für Tokio 2020 dabei zu sein, muss der EM-Zehnte bei der WM eine Platzierung unter den ersten Sieben erreichen.

Fußball International21.11. 20:48

Cuadrado bleibt bei Juventus

Mittelfeldspieler Juan Cuadrado bleibt dem italienischen Meister Juventus Turin erhalten. Der kolumbianische Nationalspieler verlängerte seinen Vertrag bis 2022, wie der Verein mitteilte. Zu weiteren Details äußerte sich Juventus Turin nicht. Cuadrado, Mannschaftskamerad der Deutschen Emre Can und Sami Khedira, spielt seit der Saison 2015/2016 für die Norditaliener.

Turnen21.11. 20:08

Deutsche Turnerinnen im Finale

Das deutsche Frauen-Trio Kim Bui, Sophie Scheder und Lisa Zimmermann hat beim 44.Turnier der Meister in Cottbus das Finale erreicht. Bui und Scheder zogen als Qualifikations-Sechste und -Siebte in das Stufenbarren-Finale ein. Für die erst 16 Jahre alte Zimmermann langte es dank Platz acht gerade noch zum Finale am Sprung. Nicht so gut lief es für die deutschen Männer. Karim Rida verfehlte mit Platz neun am Boden das Finale, war am Pauschenpferd (36.Platz) ebenso chancenlos wie Nils Dunkel (19.). An den Ringen turnten Andreas Toba (19.) und Philipp Herder (23.)am Endkampf vorbei.

Eishockey - DEL21.11. 19:43

Grizzlys holen Pfohl aus Köln

Die Grizzlys Wolfsburg haben Fabio Pfohl von den Kölner Haien zurückgeholt. Der noch bis 2021 laufende Vertrag des 24 Jahre alten Centers in Köln sei im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst worden, wie der Wolfsburger Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga mitteilte. Pfohl spielte bereits von 2015 bis 2018 für die Grizzlys. Jetzt unterschrieb er bei den Niedersachsen bis 2022.

Doping21.11. 19:14

IAAF sperrt RUSAF-Präsident

Die unabhängige Integritätskommission des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF lastet dem russischen Leichtathletikverband (RUSAF) schwere Verstöße gegen die Anti-Doping-Regeln an. So wird dem Verband unter anderem vorgeworfen, Ermittlungen behindert zu haben. Mehrere Funktionäre wurden vorläufig gesperrt, darunter auch der Präsident und der geschäftsführende Direktor, Dmitri Schljachtin und Alexander Parkin. Hintergrund ist der Fall des russischen Hochspringers Danil Lyssenko. Er soll Dopingtester nicht über seine täglichen Aufenthaltsorte für mögliche Tests in der Trainingsphase informiert haben.

Fußball International21.11. 18:13

Diego Costa am Rücken operiert

Diego Costa von Atletico Madrid ist nach seinem Bandscheibenvorfall erfolgreich am Rücken operiert worden. Die Ärzte hätten mitgeteilt, der Eingriff sei nach Plan verlaufen, so der spanische Erstligist auf seiner Webseite. Medienberichten zufolge muss der 31-jährige Brasilianer, der einen spanischen Pass hat, drei Monate pausieren. Röntgenaufnahmen hatten die Verletzung zum Vorschein gebracht, nachdem Costa zuvor über Rückenschmerzen geklagt hatte. Der Angreifer verpasst nicht nur die nächsten Champions-League-Partien, sondern auch mindestens elf Spiele in der Primera Division.

das aktuelle sportstudio21.11. 18:09

Bobic zu Gast bei Breyer

Fredi Bobic ist längst bewusst, dass Vereine der Fußball-Bundesliga eine besondere Vorbildwirkung besitzen. In seiner Funktion als Sportvorstand von Eintracht Frankfurt ist er am Samstag zu Gast im aktuellen sportstudio (ab 23 Uhr). Gesprächsthema wird neben Frankfurts sportlicher Situation auch die Causa David Abraham sein. Der Eintracht-Kapitän bleibt nach seiner Attacke gegen Freiburg-Coach Streich für sieben Wochen gesperrt. Weitere Themen der Sendung: Das Bundesliga-Abendspiel RB Leipzig - 1.FC Köln und Wintersport - unter anderem mit Ski Alpin, Skispringen und Rodeln.

Fußball International21.11. 17:40

Serie A bekommt Interimspräsidenten

Zwei Tage nach dem Rücktritt von Gaetano Micciche als Präsident der italienischen Serie A hat der Verband FIGC einen vorläufigen Nachfolger ernannt. Es handelt sich um den FIGC-Aufsichtsratsvorsitzenden Mario Cicala. Er soll die Liga bis zur Anfang Dezember vorgesehenen Neuwahl eines Präsidenten führen. Micciche war von seinem Posten zurückgetreten, nachdem es Unstimmigkeiten über seine Wahl 2018 gegeben hatte. Dabei war ein einstimmiges Votum aller Klub-Präsidenten erforderlich. Die Stimmen sollen aber nicht ausgezählt worden sein, was den Statuten widersprach.

Fußball21.11. 17:16

Messi schenkt Moukoko Barca-Trikot

Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund hat zu seinem 15.Geburtstag ein Geschenk von Lionel Messi erhalten. Der Jungstar des BVB erhielt unter anderem ein unterschriebenes Trikot des FC Barcelona. "Von meinem Idol geschenkt bekommen. Vielen Dank Leo Messi und Danke für alle Glückwünsche", schrieb Moukoko unter ein Foto des Präsents, das er bei Instagram veröffentlichte. Hinter der Geschichte soll ein gemeinsamer Sponsor stecken. Der gebürtige Kameruner Moukoko spielt seit 2016 für den BVB-Nachwuchs. In der vergangenen Saison stellte er mit 50 Toren in der U17-Bundesliga einen Rekord auf.

Tennis21.11. 17:04

Viertelfinals beginnen früher

Die Veranstalter der Davis-Cup-Endrunde haben auf die heftige Kritik an den nächtlichen Spielen in Madrid reagiert und den Beginn der Viertelfinals von diesem Freitag an um eine halbe Stunde vorgezogen. So beginnt das Viertelfinale zwischen Serbien und Russland bereits um 10.30 Uhr. Die beiden Partien in der Night Session gehen schon um 17.30 Uhr statt um 18 Uhr los. Damit soll verhindert werden, dass die Begegnungen bis spät in die Nacht andauern. So war das Doppel der Partie USA gegen Italien erst um kurz nach vier Uhr morgens zu Ende gegangen.

Fußball21.11. 16:33

Drei Jahre Sperre nach Schiri-Attacke

Der Amateurfußballer, der Ende Oktober in einer C-Liga-Fußballpartie den Schiedsrichter bewusslos geschlagen hat, ist vom Kreissportgericht Dieburg zu einer dreijährigen Sperre verurteilt worden. Zudem wurde sein damaliger Verein FSV Münster mit einer sechsmonatigen Spielsperre und einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro belegt. Die Attacke hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Münster hatte seine 1.Mannschaft nach der Prügelattacke vom laufenden Spielbetrieb abgemeldet, den Täter aus dem Verein ausgeschlossen und ihm ein lebenslanges Hausverbot erteilt.

2. Liga21.11. 16:28

FC St.Pauli löst Vertrag mit Sahin auf

Zweitligist FC St.Pauli hat den Vertrag mit Cenk Sahin mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Das teilte der Klub mit. Der Spieler hatte im Oktober in einem Instagram-Post die Syrien-Offensive der türkischen Armee begrüßt und war daraufhin freigestellt worden. Sahin hielt sich zuletzt bei seinem ehemaligen Klub Basaksehir Istanbul fit. "Es war für beide Seiten die beste Entscheidung und es ist gut, dass wir eine einvernehmliche Lösung gefunden haben", sagte St.Paulis Sportchef Andreas Bornemann. Der Vertrag mit Sahin lief ursprünglich noch bis 2021.

Fußball21.11. 16:08

Kiew: Geldstrafe und Geisterspiel

Nach rassistischen Rufen von Fans gegen dunkelhäutige Spieler hat der ukrainische Fußballverband Dynamo Kiew bestraft. Kiew muss eine Geldbuße von umgerechnet rund 18.500 Euro zahlen und ein Heimspiel der laufenden Saison ohne Zuschauer austragen. Bei Wiederholung droht demnach ein weiteres "Geisterspiel". Als Reaktion auf die Anfeindungen hatte der brasilianische Mittelfeldspieler Taison von Schachtjor Donezk den Zuschauern den Mittelfinger gezeigt und den Ball auf die Tribüne geschossen. Dafür wurde der Kapitän von Donezk für ein Spiel gesperrt.

Bundesliga21.11. 15:22

Freiburg weiter ohne Schwolow

SC Freiburg muss weiter auf Stammtorwart Alexander Schwolow verzichten. "Es sind Probleme aufgetreten, deshalb muss er etwas kürzertreten. Er ist auf dem Weg, ich gebe aber keine Prognose ab", sagte Trainer Christian Streich über seinen Keeper, der bereits das fünfte Pflichtspiel in Folge verpasst. Im Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen wird erneut Schwolows Stellvertreter Mark Flekken zwischen den Pfosten stehen. Zudem fehlt den Breisgauern Nationalspieler Luca Waldschmidt, der wegen einer Mittelgesichtsfraktur und einem Außenbandanriss imrechten Knie bis zum Jahresende ausfällt.

Tennis21.11. 15:19

Djokovic mit Serbien weiter

Novak Djokovic hat Serbien beim Davis-Cup-Finalturnier in Madrid ins Viertelfinale geführt. In der Gruppe A sicherte der Wimbledonchampion seinem Team durch das 6:3, 6:3 gegen Benoit Paire den Sieg gegen Frankreich, zuvor hatte bereits Filip Krajinovic gegen Jo-Wilfried Tsonga gewonnen. Im Viertelfinale treffen die Serben am Freitag auf Russland. Vorjahresfinalist Frankreich hat hingegen schon vor dem Schlussdoppel keine Chance mehr auf das Erreichen der K.-o.-Runde. Titelverteidiger Kroatien war bereits am Mittwoch ausgeschieden.

Bundesliga21.11. 15:16

Leipzigs Halstenberg wieder fit

Marcel Halstenberg wird Leipzig im Ligaspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen den 1.FC Köln wieder zur Verfügung stehen. Wie Trainer Julian Nagelsmann mitteilte, habe der Außenverteidiger seinen Muskelfaserriss im Oberschenkel auskuriert und sei eine Option. Ausfallen werden hingegen Nordi Mukiele (Muskelfaserriss) und Ibrahima Konate. Dass Gegner Köln mit Markus Gisdol einen neuen Trainer hat, nahm Nagelsmann gelassen auf: "Ein Vorteil ist es nicht. Ich kenne die grundsätzliche Philosophie von Markus und weiß, was uns erwartet." Nagelsmann war einst unter Gisdol Co-Trainer bei der TSG.

2. Liga21.11. 14:25

45.000 Euro Strafe für Dynamo Dresden

Dynamo Dresden muss 45.000 Euro Strafe wegen Verfehlungen seiner Fans zahlen. Der DFB ahndete zwei Fälle unsportlichen Verhaltens. Bis zu 15.000 Euro davon können die Sachsen für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Geahndet wurden Vorfälle beim Zweitligaspiel gegen den FC St.Pauli am 31.August. Bei dem Spiel, das 3:3 endete, zeigten Dresdner Anhänger mehrere Banner mit verunglimpfenden und diskriminierenden Inhalten. Darüber hinaus trugen zwei Ordner im Zuschauerbereich T-Shirts mit verbotenen Kennzeichen einer verfassungswidrigen Organisation.

Bundesliga21.11. 14:10

Casteels kehrt ins VfL-Tor zurück

Torhüter Koen Casteels steht beim VfL Wolfsburg vor seinem Comeback. Wegen eines Haarrisses im rechten Wadenbein hatte der Belgier seit Anfang September pausieren müssen, kehrt nun aber im Auswärtsspiel der Niedersachsen (Sa., 15:30 Uhr) bei Eintracht Frankfurt wieder auf das Spielfeld zurück. Wettbewerbsübergreifend ist der Liga-Zehnte seit sieben Begegnungen ohne Sieg. Glasner: "Ich bin aber zuversichtlich, dass wir in den nächsten Wochen erfolgreicher sein werden als in der schlechten Phase zwischen den beiden Länderspielpausen."

Wintersport21.11. 14:08

Erstes Wintersport-Wochenende im ZDF

Das ZDF startet an diesem Wochenende in die neue Wintersport-Saison. Im Blick der ZDF SPORTextra-Sendungen am Samstag (ab 12:05 Uhr) und Sonntag (ab 10:13 Uhr) stehen der Weltcup-Auftakt der Rennrodler in Innsbruck-Igls und der Skispringer in Wisla/Polen, der Slalom-Weltcup im finnischen Levi sowie jener der Eisschnellläufer im polnischen Tomaszow Mazowiecki. Dazu gibt es eine Zusammenfassung der DEL-Partie Adler Mannheim gegen die Eisbären Berlin. Ergänzend zeigt zdfsport.de am Freitag (18 Uhr) die Skisprung-Quali in Wisla und am Samstag (10:15 Uhr) den 1.Lauf des Damen-Slaloms im Livestream.

2. Liga21.11. 13:59

Personeller Notstand beim FC St.Pauli

Der FC St.Pauli blickt dem Auswärtsspiel am Freitag (18:30 Uhr) bei Erzgebirge Aue mit großen Verletzungssorgen entgegen. "Mittlerweile fehlen 15 Spieler, von denen die meisten vor der Winterpause nicht mehr zurückkommen werden", beklagte Trainer Jos Luhukay bei einer Pressekonferenz. Während der Länderspielpause habe sich die personelle Situation bei den Hamburgern weiter verschärft. Luhukay: "Vier Spieler sind mit muskulären Problemen während der Länderspielpause dazugekommen. Auch Außenverteidiger Daniel Buballa ist aufgrund einer Kniereizung nicht einsetzbar.

Tennis21.11. 13:41

Berlin bemüht sich um Top-Spielerinnen

Im kommenden Jahr soll Berlin wieder zur Bühne für die besten Tennisspielerinnen der Welt werden. Bis zu sechs Top-Ten-Damen hoffe man für die Teilnahme an dem Rasenturnier im Juni 2020 begeistern zu können, sagte Veranstalter Edwin Weindorfer. "Wir verhandeln momentan mit wahnsinnig vielen Spielerinnen - auch mit allen aus den ersten Zehn der Weltrangliste." Angelique Kerber und Julia Görges haben bereits ihre Zusage für die sogenannten Grass Court Championships gegeben. "Wir sind sehr stolz darauf, die beiden verpflichtet zu haben", sagte Weindorfer.

2. Liga21.11. 12:50

Fürth verlängert mit Trainer-Duo

Die Spielvereinigung Greuther Fürth setzt weiterhin auf Cheftrainer Stefan Leitl und Co-Trainer Andre Mijatovic. Die Verträge mit dem Trainer-Duo seien um ein Jahr bis 30.Juni 2021 verlängert worden, teilte der fränkische Verein auf seiner Webseite mit. Leitl und Mijatovic kamen im Februar 2019 zur Spielvereinigung. Derzeit steht das Zweitliga-Team mit 18 Punkten an der Spitze eines breiten Mittelfeldes auf Rang 6 der Tabelle. "Ich freue mich, dass wir schon jetzt wissen, dass wir unseren gemeinsamen Fürther Weg über die Saison hinaus fortsetzen werden", sagte Leitl.

Tennis21.11. 12:39

DTB-Team steht im Viertelfinale

Das deutsche Davis-Cup-Team steht beim erstmals ausgetragenen Finalturnier in Madrid im Viertelfinale. Die Auswahl von Teamchef Michael Kohlmann setzte sich gegen Chile mit 2:1 durch. Den entscheidenden zweiten Punkt holten Kevin Krawietz und Andreas Mies im Doppel. Die French-Open-Sieger bezwangen Alejandro Tabilo und Marcelo Barrios Vera mit 7:6 (7:3), 6:3. Das Weiterkommen stand bereits nach dem Sieg von Philipp Kohlschreiber gegen Nicolas Jarry fest. Die Niederlage von Jan-Lennard Struff gegen Cristian Garin war ohne Bedeutung. Als Gruppen-Sieger trifft Deutschland auf Großbritannien.

Bundesliga21.11. 12:34

FC Augsburg bestraft Gregoritsch

Der FC Augsburg hat Offensivspieler Michael Gregoritsch für das Heimspiel gegen Hertha BSC (So., 15:30 Uhr) aus dem Kader geworfen. Der Österreicher ist vom Donnerstag bis zum kommenden Dienstag "wegen vereinsschädigender Äußerungen" suspendiert worden. Gregoritsch hatte am Rande der jüngsten Länderspiele mit Nachdruck seinem Wechselwunsch im Winter Ausdruck verliehen. "Mit seinen Statements lässt er große Zweifel aufkommen, ob er den Weg des FC Augsburg vollumfänglich mitgehen möchte", kritisierte FCA-Manager Stefan Reuter den 25-Jährigen, der zusätzlich eine Geldstrafe erhielt.

Tennis21.11. 12:06

Kindlmann wird neuer Kerber-Coach

Angelique Kerber geht mit Dieter Kindlmann als neuem Trainer in das Tennis-Jahr 2020. Die deutsche Nummer eins gab am Donnerstag die Zusammenarbeit mit dem 37 Jahre alten Bayern bekannt, der in der Vergangenheit schon mit Spielerinnen wie Maria Scharapowa und Madison Keys gearbeitet hat. Kindlmann wird Nachfolger von Rainer Schüttler, von dem sich Kerber nach dem Zweitrunden-Aus in Wimbledon im Sommer getrennt hatte. Danach war die 31-Jährige einige Zeit ohne festen Coach unterwegs. Bei den Turnieren in Asien wurde sie zuletzt interimsmäßig von Dirk Dier betreut.

Eishockey - DEL21.11. 11:21

Schwenningen holt Kanadier Caron

Die Schwenninger Wild Wings haben den kanadischen Eishockey-Stürmer Jordan Caron verpflichtet. Der Vertrag mit dem 29-Jährigen laufe bis Saisonende, teilte der Tabellenletzte der Deutschen Eishockey Liga mit. Caron spielte zuletzt für den russischen Klub HK Sibir Nowosibirsk, hat aber aus seiner vorherigen Zeit bei den Krefeld Pinguinen auch schon Erfahrungen in der DEL gesammelt. Er ersetzt bei den Wild Wings Jamie MacQueen, den die Schwarzwälder am Dienstag freigestellt hatten.

Olympia21.11. 10:31

Schwimmhalle in Tokio ist eröffnet

Die Wettkampfhalle für die olympischen Schwimmwettbewerbe 2020 in Tokio ist offiziell eröffnet worden. Der Bau der Multifunktions-Arena für 15.000 Zuschauer soll nach offiziellen Angaben umgerechnet rund 475 Millionen Euro gekostet haben. Die Halle ist zu 90 Prozent fertiggestellt, der Abschluss der Arbeiten ist für Februar vorgesehen. Die Vollendung des Olympiastadions soll am 21.Dezember in der japanischen Hauptstadt mit einer großen Gala gefeiert werden. Zu den eingeladenen Topstars aus dem Sport- und Musikgeschäft wird auch der einstige Weltklasse-Sprinter Usain Bolt gehören.

Fußball International21.11. 09:56

Medien: Ibrahimovic zum AC Mailand

Zlatan Ibrahimovic, der nach dem Abschied von MLS-Klub Los Angeles Galaxy seine Karriere fortsetzen will, steht offenbar vor einer Rückkehr zur AC Mailand. Bei Milan stand er bereits zwischen 2010 und 2012 unter Vertrag. Ibrahimovics Manager Mino Raiola soll Milans Fußballchef Zvonimir Boban getroffen haben. Verhandelt wurde über einen Halbjahresvertrag, der per Option auf 18 Monate verlängert werden könnte. Dies berichtete die "Gazzetta dello Sport". Mit Ibrahimovic erhofft sich Milan einen Aufschwung, nachdem die laufende Saison dürftig verläuft. Die Mailänder belegen derzeit Platz 14.

Fußball International21.11. 09:15

Niederlande: Protest gegen Rassismus

Die Fußballer der beiden höchsten niederländischen Spielklassen protestieren am Wochenende mit einer besonderen Aktion gegen Rassismus. In der ersten Minute ihrer Partien werden die Spieler stillstehen. Auf den Anzeigetafeln in den Stadien soll zeitgleich die Meldung "Rassismus? Dann spielen wir keinen Fußball" eingeblendet werden. Die verlorene Minute wird am Ende der ersten Halbzeit nachgespielt. Die Spieler reagieren damit auf Verunglimpfungen ihres Kollegen Ahmad Mendes Moreira. Der Linksaußen von Excelsior Rotterdam war im Spiel in Den Bosch bei jeder Ballberührung beleidigt worden.

US Sport21.11. 09:03

Toronto entlässt Trainer Babcock

Der 13-malige Stanley-Cup-Sieger Toronto Maple Leafs hat seinen Trainer Mike Babcock entlassen. Die Kanadier reagierten damit auf ihre Talfahrt in der NHL. Toronto hat fünf seiner zurückliegenden sechs Partien verloren und liegt in der Eastern Conference nur noch auf dem zehnten Platz. Nachfolger Babcocks ist Sheldon Keefe, der zuletzt die Toronto Marlies in der unterklassigen American Hockey League (AHL) betreut hatte. In den vergangen drei Spielzeiten schafften es die Maple Leafs immer in die Play-offs - scheiterten aber jeweils in der ersten Runde.

US Sport21.11. 08:56

Dritte Niederlage für Celtics

Daniel Theis hat mit den Boston Celtics in der NBA die dritte Saisonniederlage kassiert. Der Rekordmeister unterlag bei den Los Angeles Clippers mit 104:107 nach Verlängerung. Bester Werfer der Gäste war Jayson Tatum mit 30 Punkten, Theis überzeugte vor allem mit 14 Rebounds. Mit seinem siebten Triple-Double führte Luka Doncic die Dallas Mavericks zum 142:94 gegen die Golden State Warriors. Maxi Kleber steuerte drei Punkte, sechs Rebounds und einen Assist bei. Für seine 35 Zähler, zehn Rebounds und elf Assists benötigte Topstar Doncic lediglich 25 Minuten Spielzeit.

Doping21.11. 08:50

WADA sperrt Dopinglabor in Bangkok

Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hat Thailands nationales Dopingkontrollzentrum in Bangkok vorläufig suspendiert. Bei einer Ortsbegehung hatten WADA-Kontrolleure festgestellt, dass das Laboratorium internationale Standards nicht einhält. Die Sperre gilt zunächst bis zu sechs Monate, kann aber verkürzt werden, wenn Bangkoks Wissenschaftler die Schwachstellen nachweislich vorzeitig beheben können. Bis dahin ist es dem Labor nicht gestattet, Urin- und Blutproben auf Dopingvergehen hin zu untersuchen. Proben thailändischer Athleten müssen an andere Dopinglabore übergeben werden.

Newsticker

Handball 21.11. 21:14

Basketball 21.11. 21:58

Tennis 21.11. 12:39

Turnen 21.11. 20:08

Eishockey 21.11. 22:22

Basketball 21.11. 21:58

Bundesliga 21.11. 21:30

Handball 21.11. 21:14

Handball-WM 21.11. 21:00

Fußball International 21.11. 20:48

Turnen 21.11. 20:08

Eishockey - DEL 21.11. 19:43

Doping 21.11. 19:14

Fußball International 21.11. 18:13

das aktuelle sportstudio 21.11. 18:09

Fußball International 21.11. 17:40

Fußball 21.11. 17:16

Tennis 21.11. 17:04

Fußball 21.11. 16:33

2. Liga 21.11. 16:28

Fußball 21.11. 16:08

Bundesliga 21.11. 15:22

Tennis 21.11. 15:19

Bundesliga 21.11. 15:16

2. Liga 21.11. 14:25

Bundesliga 21.11. 14:10

Wintersport 21.11. 14:08

2. Liga 21.11. 13:59

Tennis 21.11. 13:41

2. Liga 21.11. 12:50

Tennis 21.11. 12:39

Bundesliga 21.11. 12:34

Tennis 21.11. 12:06

Eishockey - DEL 21.11. 11:21

Olympia 21.11. 10:31

Fußball International 21.11. 09:56

Fußball International 21.11. 09:15

US Sport 21.11. 09:03

US Sport 21.11. 08:56

Doping 21.11. 08:50

Flensburg bleibt weiter vorne

Die SG Flensburg-Handewitt hat ihre Spitzenposition in der Bundesliga behauptet. Der deutsche Meister setzte sich beim Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen ungefährdet mit 29:20 durch. Mit jetzt 22:6 Punkten führen die Flensbur-ger das Klassement vor der TSV Hannover-Burgdorf (20:6) an. Die Füchse Berlin entschieden das Topspiel beim SC Magdeburg mit 29:27 für sich. Das Team von Trainer Velimir Petkovic schob sich nach dem dritten Sieg in Serie vorläufig auf Platz fünf vor. Die MT Melsungen gewann gegen Frisch Auf Göppingen deutlich mit 30:17 (16:7) und ist derzeit Dritter.

EuroLeague: Piräus zu stark für Berlin

ALBA Berlin hat in der EuroLeague eine empfindliche Niederlage kassiert. Nach zuletzt zwei Siegen musste sich das Team von Trainer Aito Reneses den Griechen von Olympiakos Piräus deutlich mit 80:99 (38:55) geschlagen geben. Der zuletzt verletzte Marcus Eriksson war mit 16 Punkten der beste Werfer für Berlin, die einen miserablen Start in die Begegnung erwischten. Olympiakos erspielte sich schnell einen Vorsprung von 14 Punkten. ALBA patzte bei den einfachen Würfen aus dem Feld. Die von Verletzungen geplagten Berliner rutschten nach der siebten Niederlage im zehnten Spiel auf Platz 16 ab.

DTB-Team steht im Viertelfinale

Das deutsche Davis-Cup-Team steht beim erstmals ausgetragenen Finalturnier in Madrid im Viertelfinale. Die Auswahl von Teamchef Michael Kohlmann setzte sich gegen Chile mit 2:1 durch. Den entscheidenden zweiten Punkt holten Kevin Krawietz und Andreas Mies im Doppel. Die French-Open-Sieger bezwangen Alejandro Tabilo und Marcelo Barrios Vera mit 7:6 (7:3), 6:3. Das Weiterkommen stand bereits nach dem Sieg von Philipp Kohlschreiber gegen Nicolas Jarry fest. Die Niederlage von Jan-Lennard Struff gegen Cristian Garin war ohne Bedeutung. Als Gruppen-Sieger trifft Deutschland auf Großbritannien.

Deutsche Turnerinnen im Finale

Das deutsche Frauen-Trio Kim Bui, Sophie Scheder und Lisa Zimmermann hat beim 44.Turnier der Meister in Cottbus das Finale erreicht. Bui und Scheder zogen als Qualifikations-Sechste und -Siebte in das Stufenbarren-Finale ein. Für die erst 16 Jahre alte Zimmermann langte es dank Platz acht gerade noch zum Finale am Sprung. Nicht so gut lief es für die deutschen Männer. Karim Rida verfehlte mit Platz neun am Boden das Finale, war am Pauschenpferd (36.Platz) ebenso chancenlos wie Nils Dunkel (19.). An den Ringen turnten Andreas Toba (19.) und Philipp Herder (23.)am Endkampf vorbei.

Dämpfer für die Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben ihren Aufwärtstrend in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nicht bestätigen können. Der deutsche Meister von 2003 unterlag den Nürnberg Ice Tigers mit 4:5 (1:1, 2:2, 1:2). Zuletzt hatte Krefeld drei von vier Partien gewonnen. In der Tabelle bleiben die Pinguine mit 21 Punkten auf Platz elf, Nürnberg (32) verdrängte die Düsseldorfer EG (31) zumindest vorerst vom vierten Rang. Die Hausherren verspielten vor 3264 Zuschauern dreimal eine Führung. DEL-Rekordtorjäger Patrick Reimer sorgte 107 Sekunden vor dem Schluss für die Entscheidung zugunsten der Franken.

EuroLeague: Piräus zu stark für Berlin

ALBA Berlin hat in der EuroLeague eine empfindliche Niederlage kassiert. Nach zuletzt zwei Siegen musste sich das Team von Trainer Aito Reneses den Griechen von Olympiakos Piräus deutlich mit 80:99 (38:55) geschlagen geben. Der zuletzt verletzte Marcus Eriksson war mit 16 Punkten der beste Werfer für Berlin, die einen miserablen Start in die Begegnung erwischten. Olympiakos erspielte sich schnell einen Vorsprung von 14 Punkten. ALBA patzte bei den einfachen Würfen aus dem Feld. Die von Verletzungen geplagten Berliner rutschten nach der siebten Niederlage im zehnten Spiel auf Platz 16 ab.

BVB gegen SCP unter Zugzwang

Bei Borussia Dortmund wirkt die deutliche 0:4-Pleite im Ligagipfel beim FC Bayern München vor knapp zwei Wochen noch immer nach. Nur ein Sieg am Freitag (20.30 Uhr) gegen Schlusslicht SC Paderborn kann verhindern, dass sich die Stimmung beim auf Rang sechs abgerutschten Titelaspiranten vor der Jahreshauptversammlung am Sonntag weiter eintrübt. Der von einer Sprunggelenksblessur genesene Kapitän Marco Reus steht vor einer Rückkehr in die Startelf und soll zu einer Trendwende beitragen. Paderborn ist als einziger Bundesligist noch immer ohne Auswärtssieg.

Flensburg bleibt weiter vorne

Die SG Flensburg-Handewitt hat ihre Spitzenposition in der Bundesliga behauptet. Der deutsche Meister setzte sich beim Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen ungefährdet mit 29:20 durch. Mit jetzt 22:6 Punkten führen die Flensbur-ger das Klassement vor der TSV Hannover-Burgdorf (20:6) an. Die Füchse Berlin entschieden das Topspiel beim SC Magdeburg mit 29:27 für sich. Das Team von Trainer Velimir Petkovic schob sich nach dem dritten Sieg in Serie vorläufig auf Platz fünf vor. Die MT Melsungen gewann gegen Frisch Auf Göppingen deutlich mit 30:17 (16:7) und ist derzeit Dritter.

DHB-Frauen verpatzen WM-Generalprobe

Die deutschen Handballerinnen haben die Generalprobe vor der WM in Japan verpatzt. Die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener verlor in Stuttgart 29:33 (16:17) gegen Ex-Europameister Montenegro. Am 30.November starten die DHB-Frauen in Yamaga mit dem Spiel gegen Brasilien in das WM-Turnier. Weitere deutsche Gruppengegner sind Australien, Dänemark, Frankreich sowie Südkorea. In Japan geht es für Deutschland auch um ein mögliches Olympia-Ticket: Um bei einem Qualifikationsturnier für Tokio 2020 dabei zu sein, muss der EM-Zehnte bei der WM eine Platzierung unter den ersten Sieben erreichen.

Cuadrado bleibt bei Juventus

Mittelfeldspieler Juan Cuadrado bleibt dem italienischen Meister Juventus Turin erhalten. Der kolumbianische Nationalspieler verlängerte seinen Vertrag bis 2022, wie der Verein mitteilte. Zu weiteren Details äußerte sich Juventus Turin nicht. Cuadrado, Mannschaftskamerad der Deutschen Emre Can und Sami Khedira, spielt seit der Saison 2015/2016 für die Norditaliener.

Deutsche Turnerinnen im Finale

Das deutsche Frauen-Trio Kim Bui, Sophie Scheder und Lisa Zimmermann hat beim 44.Turnier der Meister in Cottbus das Finale erreicht. Bui und Scheder zogen als Qualifikations-Sechste und -Siebte in das Stufenbarren-Finale ein. Für die erst 16 Jahre alte Zimmermann langte es dank Platz acht gerade noch zum Finale am Sprung. Nicht so gut lief es für die deutschen Männer. Karim Rida verfehlte mit Platz neun am Boden das Finale, war am Pauschenpferd (36.Platz) ebenso chancenlos wie Nils Dunkel (19.). An den Ringen turnten Andreas Toba (19.) und Philipp Herder (23.)am Endkampf vorbei.

Grizzlys holen Pfohl aus Köln

Die Grizzlys Wolfsburg haben Fabio Pfohl von den Kölner Haien zurückgeholt. Der noch bis 2021 laufende Vertrag des 24 Jahre alten Centers in Köln sei im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst worden, wie der Wolfsburger Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga mitteilte. Pfohl spielte bereits von 2015 bis 2018 für die Grizzlys. Jetzt unterschrieb er bei den Niedersachsen bis 2022.

IAAF sperrt RUSAF-Präsident

Die unabhängige Integritätskommission des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF lastet dem russischen Leichtathletikverband (RUSAF) schwere Verstöße gegen die Anti-Doping-Regeln an. So wird dem Verband unter anderem vorgeworfen, Ermittlungen behindert zu haben. Mehrere Funktionäre wurden vorläufig gesperrt, darunter auch der Präsident und der geschäftsführende Direktor, Dmitri Schljachtin und Alexander Parkin. Hintergrund ist der Fall des russischen Hochspringers Danil Lyssenko. Er soll Dopingtester nicht über seine täglichen Aufenthaltsorte für mögliche Tests in der Trainingsphase informiert haben.

Diego Costa am Rücken operiert

Diego Costa von Atletico Madrid ist nach seinem Bandscheibenvorfall erfolgreich am Rücken operiert worden. Die Ärzte hätten mitgeteilt, der Eingriff sei nach Plan verlaufen, so der spanische Erstligist auf seiner Webseite. Medienberichten zufolge muss der 31-jährige Brasilianer, der einen spanischen Pass hat, drei Monate pausieren. Röntgenaufnahmen hatten die Verletzung zum Vorschein gebracht, nachdem Costa zuvor über Rückenschmerzen geklagt hatte. Der Angreifer verpasst nicht nur die nächsten Champions-League-Partien, sondern auch mindestens elf Spiele in der Primera Division.

Bobic zu Gast bei Breyer

Fredi Bobic ist längst bewusst, dass Vereine der Fußball-Bundesliga eine besondere Vorbildwirkung besitzen. In seiner Funktion als Sportvorstand von Eintracht Frankfurt ist er am Samstag zu Gast im aktuellen sportstudio (ab 23 Uhr). Gesprächsthema wird neben Frankfurts sportlicher Situation auch die Causa David Abraham sein. Der Eintracht-Kapitän bleibt nach seiner Attacke gegen Freiburg-Coach Streich für sieben Wochen gesperrt. Weitere Themen der Sendung: Das Bundesliga-Abendspiel RB Leipzig - 1.FC Köln und Wintersport - unter anderem mit Ski Alpin, Skispringen und Rodeln.

Serie A bekommt Interimspräsidenten

Zwei Tage nach dem Rücktritt von Gaetano Micciche als Präsident der italienischen Serie A hat der Verband FIGC einen vorläufigen Nachfolger ernannt. Es handelt sich um den FIGC-Aufsichtsratsvorsitzenden Mario Cicala. Er soll die Liga bis zur Anfang Dezember vorgesehenen Neuwahl eines Präsidenten führen. Micciche war von seinem Posten zurückgetreten, nachdem es Unstimmigkeiten über seine Wahl 2018 gegeben hatte. Dabei war ein einstimmiges Votum aller Klub-Präsidenten erforderlich. Die Stimmen sollen aber nicht ausgezählt worden sein, was den Statuten widersprach.

Messi schenkt Moukoko Barca-Trikot

Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund hat zu seinem 15.Geburtstag ein Geschenk von Lionel Messi erhalten. Der Jungstar des BVB erhielt unter anderem ein unterschriebenes Trikot des FC Barcelona. "Von meinem Idol geschenkt bekommen. Vielen Dank Leo Messi und Danke für alle Glückwünsche", schrieb Moukoko unter ein Foto des Präsents, das er bei Instagram veröffentlichte. Hinter der Geschichte soll ein gemeinsamer Sponsor stecken. Der gebürtige Kameruner Moukoko spielt seit 2016 für den BVB-Nachwuchs. In der vergangenen Saison stellte er mit 50 Toren in der U17-Bundesliga einen Rekord auf.

Viertelfinals beginnen früher

Die Veranstalter der Davis-Cup-Endrunde haben auf die heftige Kritik an den nächtlichen Spielen in Madrid reagiert und den Beginn der Viertelfinals von diesem Freitag an um eine halbe Stunde vorgezogen. So beginnt das Viertelfinale zwischen Serbien und Russland bereits um 10.30 Uhr. Die beiden Partien in der Night Session gehen schon um 17.30 Uhr statt um 18 Uhr los. Damit soll verhindert werden, dass die Begegnungen bis spät in die Nacht andauern. So war das Doppel der Partie USA gegen Italien erst um kurz nach vier Uhr morgens zu Ende gegangen.

Drei Jahre Sperre nach Schiri-Attacke

Der Amateurfußballer, der Ende Oktober in einer C-Liga-Fußballpartie den Schiedsrichter bewusslos geschlagen hat, ist vom Kreissportgericht Dieburg zu einer dreijährigen Sperre verurteilt worden. Zudem wurde sein damaliger Verein FSV Münster mit einer sechsmonatigen Spielsperre und einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro belegt. Die Attacke hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Münster hatte seine 1.Mannschaft nach der Prügelattacke vom laufenden Spielbetrieb abgemeldet, den Täter aus dem Verein ausgeschlossen und ihm ein lebenslanges Hausverbot erteilt.

FC St.Pauli löst Vertrag mit Sahin auf

Zweitligist FC St.Pauli hat den Vertrag mit Cenk Sahin mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Das teilte der Klub mit. Der Spieler hatte im Oktober in einem Instagram-Post die Syrien-Offensive der türkischen Armee begrüßt und war daraufhin freigestellt worden. Sahin hielt sich zuletzt bei seinem ehemaligen Klub Basaksehir Istanbul fit. "Es war für beide Seiten die beste Entscheidung und es ist gut, dass wir eine einvernehmliche Lösung gefunden haben", sagte St.Paulis Sportchef Andreas Bornemann. Der Vertrag mit Sahin lief ursprünglich noch bis 2021.

Kiew: Geldstrafe und Geisterspiel

Nach rassistischen Rufen von Fans gegen dunkelhäutige Spieler hat der ukrainische Fußballverband Dynamo Kiew bestraft. Kiew muss eine Geldbuße von umgerechnet rund 18.500 Euro zahlen und ein Heimspiel der laufenden Saison ohne Zuschauer austragen. Bei Wiederholung droht demnach ein weiteres "Geisterspiel". Als Reaktion auf die Anfeindungen hatte der brasilianische Mittelfeldspieler Taison von Schachtjor Donezk den Zuschauern den Mittelfinger gezeigt und den Ball auf die Tribüne geschossen. Dafür wurde der Kapitän von Donezk für ein Spiel gesperrt.

Freiburg weiter ohne Schwolow

SC Freiburg muss weiter auf Stammtorwart Alexander Schwolow verzichten. "Es sind Probleme aufgetreten, deshalb muss er etwas kürzertreten. Er ist auf dem Weg, ich gebe aber keine Prognose ab", sagte Trainer Christian Streich über seinen Keeper, der bereits das fünfte Pflichtspiel in Folge verpasst. Im Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen wird erneut Schwolows Stellvertreter Mark Flekken zwischen den Pfosten stehen. Zudem fehlt den Breisgauern Nationalspieler Luca Waldschmidt, der wegen einer Mittelgesichtsfraktur und einem Außenbandanriss imrechten Knie bis zum Jahresende ausfällt.

Djokovic mit Serbien weiter

Novak Djokovic hat Serbien beim Davis-Cup-Finalturnier in Madrid ins Viertelfinale geführt. In der Gruppe A sicherte der Wimbledonchampion seinem Team durch das 6:3, 6:3 gegen Benoit Paire den Sieg gegen Frankreich, zuvor hatte bereits Filip Krajinovic gegen Jo-Wilfried Tsonga gewonnen. Im Viertelfinale treffen die Serben am Freitag auf Russland. Vorjahresfinalist Frankreich hat hingegen schon vor dem Schlussdoppel keine Chance mehr auf das Erreichen der K.-o.-Runde. Titelverteidiger Kroatien war bereits am Mittwoch ausgeschieden.

Leipzigs Halstenberg wieder fit

Marcel Halstenberg wird Leipzig im Ligaspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen den 1.FC Köln wieder zur Verfügung stehen. Wie Trainer Julian Nagelsmann mitteilte, habe der Außenverteidiger seinen Muskelfaserriss im Oberschenkel auskuriert und sei eine Option. Ausfallen werden hingegen Nordi Mukiele (Muskelfaserriss) und Ibrahima Konate. Dass Gegner Köln mit Markus Gisdol einen neuen Trainer hat, nahm Nagelsmann gelassen auf: "Ein Vorteil ist es nicht. Ich kenne die grundsätzliche Philosophie von Markus und weiß, was uns erwartet." Nagelsmann war einst unter Gisdol Co-Trainer bei der TSG.

45.000 Euro Strafe für Dynamo Dresden

Dynamo Dresden muss 45.000 Euro Strafe wegen Verfehlungen seiner Fans zahlen. Der DFB ahndete zwei Fälle unsportlichen Verhaltens. Bis zu 15.000 Euro davon können die Sachsen für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Geahndet wurden Vorfälle beim Zweitligaspiel gegen den FC St.Pauli am 31.August. Bei dem Spiel, das 3:3 endete, zeigten Dresdner Anhänger mehrere Banner mit verunglimpfenden und diskriminierenden Inhalten. Darüber hinaus trugen zwei Ordner im Zuschauerbereich T-Shirts mit verbotenen Kennzeichen einer verfassungswidrigen Organisation.

Casteels kehrt ins VfL-Tor zurück

Torhüter Koen Casteels steht beim VfL Wolfsburg vor seinem Comeback. Wegen eines Haarrisses im rechten Wadenbein hatte der Belgier seit Anfang September pausieren müssen, kehrt nun aber im Auswärtsspiel der Niedersachsen (Sa., 15:30 Uhr) bei Eintracht Frankfurt wieder auf das Spielfeld zurück. Wettbewerbsübergreifend ist der Liga-Zehnte seit sieben Begegnungen ohne Sieg. Glasner: "Ich bin aber zuversichtlich, dass wir in den nächsten Wochen erfolgreicher sein werden als in der schlechten Phase zwischen den beiden Länderspielpausen."

Erstes Wintersport-Wochenende im ZDF

Das ZDF startet an diesem Wochenende in die neue Wintersport-Saison. Im Blick der ZDF SPORTextra-Sendungen am Samstag (ab 12:05 Uhr) und Sonntag (ab 10:13 Uhr) stehen der Weltcup-Auftakt der Rennrodler in Innsbruck-Igls und der Skispringer in Wisla/Polen, der Slalom-Weltcup im finnischen Levi sowie jener der Eisschnellläufer im polnischen Tomaszow Mazowiecki. Dazu gibt es eine Zusammenfassung der DEL-Partie Adler Mannheim gegen die Eisbären Berlin. Ergänzend zeigt zdfsport.de am Freitag (18 Uhr) die Skisprung-Quali in Wisla und am Samstag (10:15 Uhr) den 1.Lauf des Damen-Slaloms im Livestream.

Personeller Notstand beim FC St.Pauli

Der FC St.Pauli blickt dem Auswärtsspiel am Freitag (18:30 Uhr) bei Erzgebirge Aue mit großen Verletzungssorgen entgegen. "Mittlerweile fehlen 15 Spieler, von denen die meisten vor der Winterpause nicht mehr zurückkommen werden", beklagte Trainer Jos Luhukay bei einer Pressekonferenz. Während der Länderspielpause habe sich die personelle Situation bei den Hamburgern weiter verschärft. Luhukay: "Vier Spieler sind mit muskulären Problemen während der Länderspielpause dazugekommen. Auch Außenverteidiger Daniel Buballa ist aufgrund einer Kniereizung nicht einsetzbar.

Berlin bemüht sich um Top-Spielerinnen

Im kommenden Jahr soll Berlin wieder zur Bühne für die besten Tennisspielerinnen der Welt werden. Bis zu sechs Top-Ten-Damen hoffe man für die Teilnahme an dem Rasenturnier im Juni 2020 begeistern zu können, sagte Veranstalter Edwin Weindorfer. "Wir verhandeln momentan mit wahnsinnig vielen Spielerinnen - auch mit allen aus den ersten Zehn der Weltrangliste." Angelique Kerber und Julia Görges haben bereits ihre Zusage für die sogenannten Grass Court Championships gegeben. "Wir sind sehr stolz darauf, die beiden verpflichtet zu haben", sagte Weindorfer.

Fürth verlängert mit Trainer-Duo

Die Spielvereinigung Greuther Fürth setzt weiterhin auf Cheftrainer Stefan Leitl und Co-Trainer Andre Mijatovic. Die Verträge mit dem Trainer-Duo seien um ein Jahr bis 30.Juni 2021 verlängert worden, teilte der fränkische Verein auf seiner Webseite mit. Leitl und Mijatovic kamen im Februar 2019 zur Spielvereinigung. Derzeit steht das Zweitliga-Team mit 18 Punkten an der Spitze eines breiten Mittelfeldes auf Rang 6 der Tabelle. "Ich freue mich, dass wir schon jetzt wissen, dass wir unseren gemeinsamen Fürther Weg über die Saison hinaus fortsetzen werden", sagte Leitl.

DTB-Team steht im Viertelfinale

Das deutsche Davis-Cup-Team steht beim erstmals ausgetragenen Finalturnier in Madrid im Viertelfinale. Die Auswahl von Teamchef Michael Kohlmann setzte sich gegen Chile mit 2:1 durch. Den entscheidenden zweiten Punkt holten Kevin Krawietz und Andreas Mies im Doppel. Die French-Open-Sieger bezwangen Alejandro Tabilo und Marcelo Barrios Vera mit 7:6 (7:3), 6:3. Das Weiterkommen stand bereits nach dem Sieg von Philipp Kohlschreiber gegen Nicolas Jarry fest. Die Niederlage von Jan-Lennard Struff gegen Cristian Garin war ohne Bedeutung. Als Gruppen-Sieger trifft Deutschland auf Großbritannien.

FC Augsburg bestraft Gregoritsch

Der FC Augsburg hat Offensivspieler Michael Gregoritsch für das Heimspiel gegen Hertha BSC (So., 15:30 Uhr) aus dem Kader geworfen. Der Österreicher ist vom Donnerstag bis zum kommenden Dienstag "wegen vereinsschädigender Äußerungen" suspendiert worden. Gregoritsch hatte am Rande der jüngsten Länderspiele mit Nachdruck seinem Wechselwunsch im Winter Ausdruck verliehen. "Mit seinen Statements lässt er große Zweifel aufkommen, ob er den Weg des FC Augsburg vollumfänglich mitgehen möchte", kritisierte FCA-Manager Stefan Reuter den 25-Jährigen, der zusätzlich eine Geldstrafe erhielt.

Kindlmann wird neuer Kerber-Coach

Angelique Kerber geht mit Dieter Kindlmann als neuem Trainer in das Tennis-Jahr 2020. Die deutsche Nummer eins gab am Donnerstag die Zusammenarbeit mit dem 37 Jahre alten Bayern bekannt, der in der Vergangenheit schon mit Spielerinnen wie Maria Scharapowa und Madison Keys gearbeitet hat. Kindlmann wird Nachfolger von Rainer Schüttler, von dem sich Kerber nach dem Zweitrunden-Aus in Wimbledon im Sommer getrennt hatte. Danach war die 31-Jährige einige Zeit ohne festen Coach unterwegs. Bei den Turnieren in Asien wurde sie zuletzt interimsmäßig von Dirk Dier betreut.

Schwenningen holt Kanadier Caron

Die Schwenninger Wild Wings haben den kanadischen Eishockey-Stürmer Jordan Caron verpflichtet. Der Vertrag mit dem 29-Jährigen laufe bis Saisonende, teilte der Tabellenletzte der Deutschen Eishockey Liga mit. Caron spielte zuletzt für den russischen Klub HK Sibir Nowosibirsk, hat aber aus seiner vorherigen Zeit bei den Krefeld Pinguinen auch schon Erfahrungen in der DEL gesammelt. Er ersetzt bei den Wild Wings Jamie MacQueen, den die Schwarzwälder am Dienstag freigestellt hatten.

Schwimmhalle in Tokio ist eröffnet

Die Wettkampfhalle für die olympischen Schwimmwettbewerbe 2020 in Tokio ist offiziell eröffnet worden. Der Bau der Multifunktions-Arena für 15.000 Zuschauer soll nach offiziellen Angaben umgerechnet rund 475 Millionen Euro gekostet haben. Die Halle ist zu 90 Prozent fertiggestellt, der Abschluss der Arbeiten ist für Februar vorgesehen. Die Vollendung des Olympiastadions soll am 21.Dezember in der japanischen Hauptstadt mit einer großen Gala gefeiert werden. Zu den eingeladenen Topstars aus dem Sport- und Musikgeschäft wird auch der einstige Weltklasse-Sprinter Usain Bolt gehören.

Medien: Ibrahimovic zum AC Mailand

Zlatan Ibrahimovic, der nach dem Abschied von MLS-Klub Los Angeles Galaxy seine Karriere fortsetzen will, steht offenbar vor einer Rückkehr zur AC Mailand. Bei Milan stand er bereits zwischen 2010 und 2012 unter Vertrag. Ibrahimovics Manager Mino Raiola soll Milans Fußballchef Zvonimir Boban getroffen haben. Verhandelt wurde über einen Halbjahresvertrag, der per Option auf 18 Monate verlängert werden könnte. Dies berichtete die "Gazzetta dello Sport". Mit Ibrahimovic erhofft sich Milan einen Aufschwung, nachdem die laufende Saison dürftig verläuft. Die Mailänder belegen derzeit Platz 14.

Niederlande: Protest gegen Rassismus

Die Fußballer der beiden höchsten niederländischen Spielklassen protestieren am Wochenende mit einer besonderen Aktion gegen Rassismus. In der ersten Minute ihrer Partien werden die Spieler stillstehen. Auf den Anzeigetafeln in den Stadien soll zeitgleich die Meldung "Rassismus? Dann spielen wir keinen Fußball" eingeblendet werden. Die verlorene Minute wird am Ende der ersten Halbzeit nachgespielt. Die Spieler reagieren damit auf Verunglimpfungen ihres Kollegen Ahmad Mendes Moreira. Der Linksaußen von Excelsior Rotterdam war im Spiel in Den Bosch bei jeder Ballberührung beleidigt worden.

Toronto entlässt Trainer Babcock

Der 13-malige Stanley-Cup-Sieger Toronto Maple Leafs hat seinen Trainer Mike Babcock entlassen. Die Kanadier reagierten damit auf ihre Talfahrt in der NHL. Toronto hat fünf seiner zurückliegenden sechs Partien verloren und liegt in der Eastern Conference nur noch auf dem zehnten Platz. Nachfolger Babcocks ist Sheldon Keefe, der zuletzt die Toronto Marlies in der unterklassigen American Hockey League (AHL) betreut hatte. In den vergangen drei Spielzeiten schafften es die Maple Leafs immer in die Play-offs - scheiterten aber jeweils in der ersten Runde.

Dritte Niederlage für Celtics

Daniel Theis hat mit den Boston Celtics in der NBA die dritte Saisonniederlage kassiert. Der Rekordmeister unterlag bei den Los Angeles Clippers mit 104:107 nach Verlängerung. Bester Werfer der Gäste war Jayson Tatum mit 30 Punkten, Theis überzeugte vor allem mit 14 Rebounds. Mit seinem siebten Triple-Double führte Luka Doncic die Dallas Mavericks zum 142:94 gegen die Golden State Warriors. Maxi Kleber steuerte drei Punkte, sechs Rebounds und einen Assist bei. Für seine 35 Zähler, zehn Rebounds und elf Assists benötigte Topstar Doncic lediglich 25 Minuten Spielzeit.

WADA sperrt Dopinglabor in Bangkok

Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hat Thailands nationales Dopingkontrollzentrum in Bangkok vorläufig suspendiert. Bei einer Ortsbegehung hatten WADA-Kontrolleure festgestellt, dass das Laboratorium internationale Standards nicht einhält. Die Sperre gilt zunächst bis zu sechs Monate, kann aber verkürzt werden, wenn Bangkoks Wissenschaftler die Schwachstellen nachweislich vorzeitig beheben können. Bis dahin ist es dem Labor nicht gestattet, Urin- und Blutproben auf Dopingvergehen hin zu untersuchen. Proben thailändischer Athleten müssen an andere Dopinglabore übergeben werden.

Tennis | Davis Cup

Nachrichten | heute - Deutsches Team steht im Viertelfinale

Das deutsche Tennisteam hat beim Davis Cup in Madrid vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Gegen Chile gewann Philipp Kohlschreiber die Auftaktpartie gegen Nicolás Jarry mit 6:4, 6:3 und holte damit den noch nötigen Punkt.

Videolänge:
1 min

Wintersport

Wisla

Sport | ZDF SPORTextra - Wisla: Stolz auf die Schanze

Die Bewohner im polnischen Wisla sind stolz auf ihre Adam-Malysz-Schanze. Der polnische Ort bietet aber mehr …

Videolänge:
1 min
Polarlichter bei Levi, Finnland

Sport | ZDF SPORTextra - Levi: Skispaß und Polarlichter

Das finnische Ski-Mekka bietet Wintersport-Spaß von Oktober bis Mai und Polarlichter in traumhafter …

Videolänge:
1 min
Video starten

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Nordische Kombinierer im Umbruch

Die deutschen Kombinierer waren bei den vergangenen Großereignissen erfolgsverwöhnt, doch die Konkurrenz hat …

Videolänge:
1 min

Mehr Sport

Video starten

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Ruhm und Ehre für Niemann-Stirnemann

Die dreimalige Olympiasiegerin und 19-fache Weltmeisterin im Eisschnelllauf wird in die Hall of Fame …

Videolänge:
3 min
Sport Kompakt Logo

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Sport Kompakt am 21. November

Mit Volleyball-Pokal, José Mourinho, einer Schiedsrichter-Attacke im Fußball-Verbandspokal und Tennis

Videolänge:
1 min

Fußball

Stadion des FCK

Nachrichten | heute - in Deutschland - Der schmerzhafte Niedergang des FCK

Einst Deutscher Meister, jetzt Abstiegskandidat in der 3. Liga: Beim 1. FC Kaiserslautern ist viel schief …

Videolänge:
1 min
Video starten

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Köln: Zu zweit gegen den Abstieg

Markus Gisdol als Trainer und Horst Heldt als Sportchef sollen den 1. FC Köln vor dem Abstieg retten.

Videolänge:
1 min
Urs Fischer am 27.05.19 in Berlin

Sport - Die Bundesliga-Trainer 2019/20

Viele neue und noch mehr bekannte Gesichter - die 18 Bundesliga-Trainer der Spielzeit 2018/2019.

Anzahl Bilder:
18 Bilder

Fußball | EM-Qualifikation

Der Spielball und die Trophäe der Fußball-EM 2020

Sport - EM-Qualifikation in Zahlen

Alle Spiele, alle Tore im Liveticker - mit Spielplan, Ergebnissen und Tabellen

Ergebnisse im Überblick

Uli Hoeneß: Ausstand beim FC Bayern

Uli Hoeneß

Sport | SPORTreportage - Ein Macher sagt Servus

Die Karriere von Uli Hoeneß war immer von Erfolg geprägt - als Spieler, aber vor allem in seiner Zeit im …

Videolänge:
2 min
15. Novemer 2019: Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß bei der Abschiedsrede

Nachrichten | heute journal - Uli Hoeneß "hat fertig"

Uli Hoeneß hat sich mit einer 18-minütigen Rede aus dem Amt als Präsident des FC Bayern München …

Videolänge:
2 min
Claudia Neumann

Sport | ZDF SPORTextra - Herausragendes Schaffen

"Sein Schaffen für den gesamtdeutschen Fußball und den FC Bayern bleibt herausragend", kommentiert Claudia …

Kommentar
Videolänge:
2 min
Uli Hoeneß

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Streitbar, lautstark, polarisierend

Uli Hoeneß - der Mann mit Ecken und Kanten und das Wahrzeichen des FC Bayern - tritt zumindest offiziell …

Videolänge:
1 min
Uli Hoeneß

Sport - Ende der Ära Uli Hoeneß

Von 1970 an prägte Uli Hoeneß den FC Bayern München als Spieler, Manager und Präsident. Am 15. November tritt …

Anzahl Bilder:
12 Bilder

Para-Sport

Johanne Floors in Aktion

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Para-Leichtathletik-WM vom 15. November

Der neunte Wettkampftag mit unter anderem Gold für 400-Meter-Läufer Johannes Floors, Silber für Leon Schäfer …

Videolänge:
3 min
JohannesFloors

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Floors: "Ein gigantisches Gefühl"

Mit Gold über 400 Meter in Weltrekordzeit hat Johannes Floors bei der Para-Leichtathletik in Dubai seinen …

Videolänge:
2 min

Dokumentationen & Stories

Riders of Destiny

Sport | SPORTreportage - Kinderjockeys in Indonesien

Trotz Kinderarbeits-Verboten werden in Indonesien fünfjährige Kinder als Jockeys eingesetzt, um ihre Familien …

Videolänge:
9 min
Yannick Gerhardt Vegan

Sport | SPORTreportage - Veganer im Spitzensport

Bundesliga-Profis tun es, Djokovic und Hamilton auch - sowohl im Mannschafts-, als auch im Einzelsport gibt …

Videolänge:
8 min

Deutsche im US-Sport

Sport im ZDF und im Livestream

Formel E Paris - Typical

Sport | ZDF SPORTextra -