Sie sind hier:
Grafiken

Konstituierende Sitzung - Das ist der neue Bundestag

Datum:

Die Abgeordneten des neuen deutschen Bundestages finden sich zur konstituierenden Sitzung im Reichstag zusammen. Jünger, weiblicher, mehr: So sieht der 20. Bundestag aus.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

736 Abgeordnete aus acht Parteien, bzw. sieben Fraktionen, 256 Frauen und 480 Männer - insgesamt 27 mehr als im Bundestag zuvor -, das sind die gewählten Abgeordneten, die zur ersten gemeinsamen Sitzung im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes zusammenkommen. Jünger, weiblicher und mehr - das ist der 20. Bundestag.

Der neue Bundestag ist jünger

Das Durchschnittsalter der Abgeordneten liegt seit der letzten Wahl bei 47,5 Jahren, rund zwei Jahre niedriger als in den acht Wahlperioden zuvor. Damit ist dieser Bundestag der jüngste seit der Wiedervereinigung. Der Anteil der unter 30-Jährigen ist von zwei auf sieben Prozent gestiegen.

Die jüngste Abgeordnete im neuen Bundestag ist 23 Jahre alt, in der Grünen-Fraktion und heißt Emilia Johanna Fester. Die Zahl der über 60-Jährigen hingegen ist von 16 auf 14 Prozent gesunken. Mit 80 Jahren ist Alexander Gauland von der AfD, geboren 1941, der älteste Abgeordnete. Die meisten Abgeordneten sind im Alter zwischen 50 und 59 Jahren.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Der neue Bundestag ist wieder etwas weiblicher

256 Sitze werden von weiblichen Abgeordneten eingenommen. Somit liegt der Anteil der Frauen im neuen Bundestag bei 34,8 Prozent und ist zwar damit weiblicher als der scheidende (Frauenquote bei 31,5 Prozent), liegt aber hinter dem des 18. Bundestages (2013-2017), der die bislang höchste Quote mit 36,5 Prozent hatte. Prozentual besetzen die Grünen die meisten ihrer Sitze mit Frauen (59 Prozent). Am wenigsten weibliche Abgeordnete findet man bei der AfD.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Rechtsanwälte sind in der Mehrheit

Vor allem Abgeordnete mit einem beruflichen Hintergrund als Rechtsanwälte, Ärzte, Steuerberater und Politikwissenschaftler sitzen im neuen Bundestag. Alleine rund 15 Prozent dieser Sitze werden von Abgeordneten eingenommen, die einen beruflichen Hintergrund als Rechtsanwalt mitbringen. Weitere Mandate bekamen aber auch unter anderem:

  • 10 Studierende
  • 9 IT-Berufe (Informatik-, Informations- und Kommunikationstechnologie)
  • 2 Pflegeberufe
  • 11 Erziehungs- und Sozialberufe
  • 29 Lehrende und ausbildende Berufe
  • 2 Soldaten

Hier sind nun alle 736 gewählten Vertreter, die in den deutschen Bundestag in Berlin einziehen, nach Name, Alter und Partei:

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.