Bundesamt fordert mehr Schutz vor UV-Strahlen

    "Schattenplätze schaffen":Bundesamt fordert mehr Schutz vor UV-Strahlen

    |

    Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) will vor allem Kinder und Jugendliche im Sommer besser vor schädlichen Sonnenstrahlen schützen.

    Kinder einer Kita mit Sonnenhüten
    Besonders Kinder sollen besser vor UV-Strahlung geschützt werden
    Quelle: imago

    Die Präsidentin des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS), Inge Paulini, fordert die Kommunen auf, vor allem Kinder und Jugendliche besser vor schädlicher UV-Strahlung zu schützen.

    Schattenplätze schaffen, gerade da, wo Kinder sind - auf Schulhöfen und in Kitas muss das Standard werden.

    Inge Paulini, Präsidentin des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS)

    Den Zeitungen der Funke Mediengruppe sagte Paulini, Kinder seien mit Blick auf diese Strahlung deutlich empfindlicher als Erwachsene.

    Paulini: Temperatur- und UV-Anzeigen

    Sie sprach sich darüber hinaus auch für allgemeine UV-Schutzmaßnahmen aus.

    Es gibt Temperaturanzeigen im öffentlichen Raum, zum Beispiel an Bushaltestellen. Ich fände es gut, wenn da auch der UV-Index angezeigt würde.

    Inge Paulini, Präsidentin des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS)

    Die Weltgesundheitsorganisation rate schon ab einem UV-Indexwert von 3 dazu, sich zu schützen. In anderen Ländern gebe es außerdem Modellprojekte zum Beispiel mit öffentlichen Sonnencremespendern.
    An vielen Orten gibt es bereits Maßnahmen zum Hitzeschutz:

    Lauterbach plant Hitzeschutz-Initiative

    Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und der Deutsche Hausärzteverband stellen an diesem Freitag eine gemeinsame Initiative zum Schutz vor Hitze in Deutschland vor. Lauterbach sieht neben älteren Menschen auch Schwangere, chronisch Kranke und Obdachlose besonders betroffen.
    Gesundheitsminister Lauterbach auf Twitter
    Ein Klick für den Datenschutz
    Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Meine News“ jederzeit widerrufen.
    Datenschutzeinstellungen anpassen
    Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) forderte dazu mehr Unterstützung des Bundes. Keinesfalls dürfe der Bund Maßnahmen beschließen, deren Umsetzung die ohnehin schon klammen Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Kommunen vor weitere Probleme stelle, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).
    Mann auf Baustelle macht ein Nickerchen
    Der Verband der Amtsärzte fordert eine Siesta in der Mittagszeit. 18.07.2023 | 1:48 min
    Angesichts großer Hitze wird in Deutschland über die Einführung der Siesta nach südeuropäischem Vorbild diskutiert:
    Quelle: dpa

    Mehr zur Hitze in Deutschland