Sie sind hier:

"Frauen vermitteln, dass wir alle wunderbar sind"

Sie ist genauso alt wie die Berlinale. Was ihr das bedeutet und warum sie immer wieder gerne nach Deutschland kommt, erzählt sie im ZDF-Interview: Sigourney Weaver.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Verfügbarkeit:

heute.de: Sie spielen in "My Salinger Year", dem Eröffnungsfilm der 70. Berlinale. Was bedeutet Ihnen das?

Sigourney Weaver: Ich bin genauso alt wie die Berlinale. Ich habe auch gerade meinen 70. gefeiert. Es ist schön, dass der Bär und ich das gemeinsam durchleben. Und es ist eine große Ehre, das Festival zu eröffnen.

Es ist immer eine Riesen-Freude, nach Berlin zu kommen. Deutschland hat so eine reiche Kultur, hier liebt man alle Kunstformen, und auch sehr das Kino. Und tatsächlich geht es in unserem Film ja auch stark um Fans und was bestimmte Werke ihnen bedeuten. Das können Filme sein oder Bücher. Das Fan-Erlebnis ist immer gleich aufregend. Und deswegen fühlen wir uns so geehrt, hier zu sein.

Sigourney Weaver als Margaret in «My Salinger Year».
Sigourney Weaver als Margaret in "My Salinger Year"
Quelle: Micro-Scope/Berlinale/dpa

heute.de: Wie wichtig ist es Ihnen, andere Menschen mit Ihrer Arbeit zu inspirieren?

Weaver: Das ist mir sehr wichtig. Wissen Sie, wenn Männer meine Filme mögen, finde ich das toll. Aber noch  wichtiger ist es für mich, Frauen die Botschaft zu vermitteln, dass wir alle wunderbar sind - egal, wie wir aussehen oder wie alt wir sind. Wir haben so viel mehr gemeinsam, als uns trennt.

Und ich liebe andere Frauen und habe das große Bedürfnis, mit ihnen in Kontakt zu kommen, eine Verbindung zu finden. Und das kann ich am besten mit meiner Arbeit. Und das inspiriert mich wiederum. Ich habe mal gesagt, dass mein Publikum für mich diese Frau ist, die es schafft, sich endlich einmal von all ihren Pflichten zu befreien, die ihre Kinder bei jemandem lassen kann und alleine am Nachmittag ins Kino geht. Und für zwei Stunden mit Hilfe eines Films zu sich selbst finden kann.

Ja, an diese Frauen denke ich oft und für sie arbeite ich. Man kann durch Film so viel bewirken, man kann uns wieder ganz nah zusammenbringen und feststellen, wie ähnlich wir uns in unserer Menschlichkeit doch sind.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.