Die Krönung von Charles III. - Aktuelle News im Liveblog

    Liveblog

    Die Krönung von Charles III.:Aktuelles zum royalen Großereignis

    |

    Charles III. ist in London zum britischen König gekrönt worden. Überall in Großbritannien wird gefeiert - aber auch protestiert. Aktuelle News im Liveticker.

    Die Höhepunkte des Krönungstages

    In einer feierlichen, mehrere Stunden langen Zeremonie wurden heute König Charles III. und Königin Camilla gekrönt. ZDF-Korrespondent Andreas Stamm fasst die Höhepunkte des Tages zusammen.

    Damit schließen wir für heute den Liveblog zur Krönung in London.


    Steinmeier: "Eine großartige Krönung"

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht über seine Eindrücke von der Krönung von König Charles III.


    Polizei verteidigt Festnahmen während Krönung

    Die Polizei in London verteidigt nach heftiger Kritik an der Festnahme mehrerer Demonstranten während der Krönungszeremonie von Charles III. ihr Vorgehen. Sie verstehe die "öffentliche Besorgnis nach den Festnahmen", habe aber die Pflicht, Proteste "in angemessener Weise im Einklang mit der einschlägigen Gesetzgebung" zu überwachen, erklärt die Metropolitan Police.

    "Wir haben auch die Pflicht, einzugreifen, wenn der Protest kriminell wird und zu ernsthaften Störungen führen kann", sagt Polizeivertreterin Karen Findlay, die den groß angelegten Polizeieinsatz während der Krönung leitete. "Das hängt vom jeweiligen Kontext ab", fügt sie hinzu. "Die Krönung ist ein Ereignis, das nur einmal in einer Generation stattfindet, und das ist eine wichtige Überlegung bei unserer Beurteilung."


    Die königliche Reise von Charles und Camilla

    Die königliche Reise von Charles und Camilla

    Eine durchgemachte Nacht in London, VIP-Plätze in der Westminster Abbey und royales Winken vom Buckingham Palace. Die Krönung von King Charles III. und Queen Camilla in Bildern.

    Zum Beitrag

    "Verregnete royale Freude"

    70 Jahre nach Queen Elizabeth wurde ihr Sohn König Charles III. zum König gekrönt. Hilke Petersen berichtet aus London.


    König für die einen, "not my king" für andere

    König für die einen, "not my king" für andere

    Zum ersten Mal seit 70 Jahren haben die Briten eine Krönungszeremonie gefeiert. Für die einen ein einmaliger Moment, für andere eine Institution, die abgeschafft werden sollte.

    Zum Beitrag

    Eine historische Krönung in London

    "God save the king": Charles III. wurde in der Westminster Abbey zum König gekrönt. Millionen Zuschauer verfolgten die Zeremonie vor dem Fernseher.


    Straßenfeste und Konzert für König Charles

    Mit Straßenfesten im ganzen Land gehen die Feierlichkeiten zur Krönung von König Charles III. und Königin Camilla am Sonntag weiter. Der Palast hat die Bevölkerung zu einem "Coronation Big Lunch" aufgerufen, einem "großen Krönungsessen". Nach Angaben der britischen Regierung sind im Vereinigten Königreich und weltweit etwa 50.000 Feste geplant, Tausende Straßen sind für Nachbarschaftsfeiern und Tee-Partys gesperrt.

    Im Regierungssitz in der Downing Street richtet Premierminister Rishi Sunak ein Essen aus, an dem auch ukrainische Familien teilnehmen. Mehrere Vertreter der Royal Family werden zu "Big Lunch"-Terminen im Land erwartet. Die gemeinsamen Treffen hatte es bereits zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. im Juni 2022 gegeben, wo sie starken Anklang fanden.

    Abends (21.00 Uhr MESZ) findet auf Schloss Windsor nahe London ein großes Krönungskonzert statt. Zahlreiche Stars wie Katy Perry, Take That und Lionel Richie sind angekündigt. Mit Laufbahnen in alle Richtungen ist die große Bühne der britischen Flagge nachempfunden. Dazu werden 20.000 Zuschauer erwartet, die ihre kostenlosen Tickets teilweise bei einer Verlosung gewonnen haben.


    Londoner Polizei nimmt 52 Menschen während Krönung von Charles fest

    Am Tag der Krönung von König Charles III. hat die Polizei in London insgesamt 52 Menschen festgenommen. Grund seien Straftaten wie Körperverletzung, Verstöße gegen die öffentliche Ordnung, Landfriedensbruch und "Verschwörung zum Erregen eines öffentlichen Ärgernisses" gewesen. "Alle diese Personen bleiben in Gewahrsam", teilte die Metropolitan Police mit. 

    Kritik gab es an der Festnahme von mehreren Monarchie-Gegnern der Gruppe Republic. "Wir haben volles Verständnis für die Sorgen der Öffentlichkeit nach den Festnahmen, die wir heute Morgen vorgenommen haben", sagte Einsatzleiterin Karen Findlay. Proteste seien rechtmäßig und dürften stören. Die Polizei müsse aber eingreifen, wenn die Demonstrationen "kriminell werden und ernsthafte Störungen verursachen können", sagte Findlay. "Das hängt vom Kontext ab. Die Krönung ist ein Ereignis einer Generation, und das ist ein wichtiger Aspekt bei unserer Bewertung."


    Viel Arbeit liegen geblieben

    Für die Räumdienste ist auf Londons Straßen viel Arbeit liegen geblieben. Sie werden eine Weile damit zu tun haben, bis alle die unliebsamen Erinnerungen an die Krönungsfeierlichkeiten wieder beseitigt sind.


    |

    Darauf hat er ein Leben lang gewartet

    Es war der Moment, auf den er sein ganzes Leben lang vorbereitet wurde: die Krönung in Westminster Abbey.

    Ein Klick für den Datenschutz
    Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Instagram nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Instagram übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Instagram informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Meine News“ jederzeit widerrufen.
    Datenschutzeinstellungen anpassen

    |

    Nato-Chef Stoltenberg: Eine Ehre

    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat dem frisch gekrönten britischen Königspaar gratuliert. Es sei eine Ehre, der Krönung beizuwohnen - sie sei "ein Symbol für die anhaltende Stärke des Vereinigten Königreichs, unseres treuen Nato-Verbündeten", schrieb er auf Twitter. "Meine Glückwünsche an König Charles III. und Königin Camilla."

    Ein Klick für den Datenschutz
    Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Meine News“ jederzeit widerrufen.
    Datenschutzeinstellungen anpassen

    Britisches Militär im Ehreneinsatz

    Das bekommt man selten zu Gesicht: Tausende Soldaten des britischen Militärs begleiteten den König auf seinen Kutschfahrten zur Krönungszeremonie und zurück in den Buckingham Palast.

    Quelle: AP

    Quelle: Quelle: AP


    Entspanntes Lächeln

    Sie lächeln sich auf dem Palastbalkon entspannt an: König und Königin haben den wichtigsten Teil der Krönungfeierlichkeiten ohne größere Pannen hinter sich gebracht. Gefeiert wird aber noch bis Montag

    Quelle: AP

    Quelle: Quelle: AP


    Gratulationen aus aller Welt

    Anlässlich seiner Krönung erreichten Charles III. Glückwünsche aus aller Welt. So würdigte US-Präsident Joe Biden die "lang anhaltende Freundschaft zwischen den USA und Großbritannien" und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bezeichnete die Krönung als "ein Zeugnis für die (...) Stärke der britischen Monarchie und ein Symbol für Stabilität und Kontinuität".

    Bundespräsident Steinmeier gratulierte Charles III. "aus tiefstem Herzen" und erklärte, er sei überzeugt, dass Charles III. dank seiner Erfahrung "Orientierung in Zeiten der Unsicherheit und des Übergangs" geben könne.


    |

    Die verschiedenen Blickwinkel am gleichen Ort

    Das Volk schaut in Richtung Palast - und sieht frisch gekrönte Königshäupter. Das Monachrchenpaar schaut in Richtung Volk - und sieht eine rieisge Menge von Menschen in Regenzeug.

    Ein Klick für den Datenschutz
    Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Instagram nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Instagram übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Instagram informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Meine News“ jederzeit widerrufen.
    Datenschutzeinstellungen anpassen

    Polizei bestätigt Festnahmen

    Vor der Krönung von König Charles III. hat die Londoner Polizei mehrere Menschen festgenommen. "Die Personen werden wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs festgehalten", teilte die Polizei mit. Zuvor seien schon vier Menschen festgenommen worden, die Gegenstände zum Anketten dabei gehabt hätten. "Sie werden wegen des Verdachts der Verschwörung zur Erregung öffentlichen Ärgernisses festgehalten", hieß es.

    Eine Angabe, wie viele Menschen insgesamt festgenommen wurden, gab es zunächst nicht. Die Polizei hatte einen rigorosen Kurs gegen Störer angekündigt. Monarchie-Gegner nutzten den Tag für Proteste in mehreren britischen Städten.


    Absperrungen geöffnet - Zuschauer jubeln

    Kurz bevor das frisch gekrönte Königspaar den Palastbalkon betreten hatte, wurden alle Absperrungen geöffnet und die Zuschauer strömten in Richtung Buckingham Palast und auf die Prachtstraße. Zu den besonderen Bild-Momenten des Tages zählt sicher der, als die Flugstaffel der Royal Air Force über der Zuschauermenge die Farben rot-weiß-blau versprüht.

    Quelle: AP

    Quelle: Quelle: AP


    Einmal Krönung und direkt wieder zurück in die USA

    Prinz Harry hat sich britischen Medien zufolge nach der Krönung seines Vaters König Charles III. umgehend auf den Heimweg in die USA gemacht. Der 38-Jährige sei mit einer Polizeieskorte von der Westminster Abbey zum Londoner Flughafen Heathrow gebracht worden, berichtet die Zeitung "Sun".

    Bereits zuvor war spekuliert worden, dass Harry sofort nach Hause fliegen wolle, da sein Sohn Prinz Archie am heutigen Krönungstag seinen vierten Geburtstag feiert. Ehefrau Herzogin Meghan war mit Archie und der knapp zweijährigen Tochter Lilibet ohnehin in Kalifornien geblieben.


    Charles III. zum König gekrönt

    König Charles III. ist in London gekrönt worden. Der Erzbischof von Canterbury setzte Charles in der Westminster Abbey vor mehr als 2.000 Gästen die St. Edwards-Krone auf.


    Liveblog
    :Charles III. zum König gekrönt

    Seit dem Tod von Queen Elizabeth II. ist König Charles III. bereits im Dienst, nun ist er offiziell gekrönt. Verfolgen Sie die Feierlichkeiten und Entwicklungen im Liveblog.
    King Charles III. in der Westminster Abbey
    Liveblog
    Quelle: ZDF, dpa, AFP, AP, Reuters, epd, KNA, SID