Sie sind hier:

Marion Horn rückt an die Spitze : Springer wechselt "Bild"-Chefredaktion aus

Datum:

Die "Bild"-Zeitung von Axel Springer tauscht die gesamte Chefredaktion aus. Neue Chefredakteurin wird Marion Horn. Sie war bereits Chefredakteurin der "Bild am Sonntag".

Marion Horn
Marion Horn wird neue Chefredakteurin der "Bild"-Gruppe.
Quelle: dpa

Neue Vorsitzende der Chefredaktion bei der "Bild"-Gruppe: Marion Horn übernimmt mit sofortiger Wirkung den Vorsitz der Chefredaktionen der "Bild"-Gruppe, wie der Axel Springer Verlag mitteilte.

Die drei bisherigen Mitglieder der Chefredaktion, Johannes Boie, Alexandra Würzbach und Claus Strunz, tauscht der Medienkonzern Axel Springer komplett aus. Boie hatte den Chefredakteursposten am 18. Oktober 2021 als Nachfolger von Julian Reichelt angetreten. Robert Schneider werde wie geplant Mitte April Chefredakteur der "Bild".

Medienkonzern Axel Springer

Jobabbau und Verlagsumbau - Springer-Verlag: Die Rendite muss passen 

Der Springer-Verlag will digital werden, verabschiedet sich mittelfristig von gedruckten Zeitungen und kündigt Stellenstreichungen an. Der Fokus liegt auf den USA. Das hat Gründe.

von Frank Bethmann

Übergang zu "Digital Only Ära" erfordere Veränderung bei Bild

Vom Geschäftsführer der Bild-Gruppe (CEO), Claudius Senst, hieß es: ""Bild" ist die Nummer 1 in Deutschland und es ist unser Anspruch, dass sie das auch in der Digital Only Ära bleibt. Das ist redaktionell, organisatorisch und kulturell eine fundamentale Transformation. Sie erfordert auch Veränderungen der Chefredaktion."

Der Axel-Springer-Vorstandsvorsitzende Mathias Döpfner wurde mit den Worten zitiert: "Ich freue mich sehr, dass Marion Horn und Robert Schneider wieder zurück zu Axel Springer und 'Bild' kommen. Sie stehen für unseren Weg in die Zukunft."

Chefredaktion bei "Bild" wird verkleinert

Wie der Konzern mitteilte, wird die Chefredaktion der "Bild" zusätzlich verkleinert. Künftig bestehe die Führung der Chefredaktion aus zwei statt bislang vier Mitgliedern. "Sie wird "Bild" journalistisch und strategisch weiterentwickeln, mit starkem Boulevard-Profil positionieren und den digitalen Wandel aktiv vorantreiben", hieß es dazu.

Berlin: Das Axel-Springer-Hochhaus, in dem sich die Redaktion der Boulevardzeitung "Bild" befindet.

"Bild" und "Welt" betroffen - Axel-Springer-Verlag streicht Jobs 

Der Axel-Springer-Konzern hat angekündigt, bei seinen Medienmarken "Bild" und "Welt" Jobs abzubauen. Man wolle in den nächsten drei Jahren 100 Millionen Euro mehr erwirtschaften.

Horn und Schneider werden den Angaben zufolge "Bild" mit den stellvertretenden Chefredakteuren René Bosch, Timo Lokoschat, Tanja May, Paul Ronzheimer, Mandy Sachse und Yvonne Weiß führen "und die einzelnen Verantwortungsbereiche nach Robert Schneiders Antritt genau zuteilen". Bis dahin sei Horn Chefredakteurin sowohl von "Bild" als auch von "Bild am Sonntag".

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.