Deutsche Bahn: Mehr Verspätungen bei S-Bahnen

    Deutsche Bahn:Mehr Verspätungen bei S-Bahnen

    |

    Der Zug fährt jetzt - nicht ein. Neben Reisenden in Fernzügen haben auch Pendler mit unpünktlich fahrenden S-Bahnen zu kämpfen. Grünen-Politiker Gastel fordert mehr Investitionen.

    Eine S-Bahn von Wiesbaden über Mainz nach Hanau fährt auf Gleisen nahe des Bahnhofs Mainz-Bischofsheim
    Bei der Deutschen Bahn kommt es nicht nur im Fernverkehr zu zahlreichen Verspätungen. Auch immer mehr S-Bahnen sind unpünktlich.
    Quelle: dpa

    Im S-Bahn-Verkehr der Deutschen Bahn sind immer mehr Züge verspätet unterwegs.
    In den vergangenen zwei Jahren ging die Pünktlichkeitsquote deutschlandweit von über 95 Prozent auf noch 91,3 Prozent im zweiten Halbjahr 2023 zurück, wie aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Matthias Gastel hervorgeht. Ein Zug gilt dabei als pünktlich, wenn er weniger als sechs Minuten verspätet ist.
    Frontal fasst fünf Gründe zusammen, warum man mit der Bahn immer wieder zu spät sein Ziel erreicht.16.08.2023 | 8:03 min

    Pünktlichkeitsquote der S-Bahnen gesunken

    Im Jahr 2019 wiesen demnach alle regionalen S-Bahn-Netze in Deutschland noch Pünktlichkeitsquoten von über 91 Prozent auf. Spitzenreiter waren damals Berlin (97,9 Prozent), Mitteldeutschland (96,8 Prozent) und Hamburg (96,5 Prozent). Die hinteren Ränge belegten die Netze der Regionen Rhein-Ruhr (91,9 Prozent), Rhein-Neckar (92,2 Prozent) und Rhein-Main (92,4 Prozent).
    Mit der Corona-Pandemie stieg die Pünktlichkeitsquote deutschlandweit auf 96,5 Prozent im Gesamtjahr 2020 an und blieb auch im ersten Halbjahr 2021 noch ähnlich hoch. Ab dann ging es jedoch bergab: Im Gesamtjahr 2022 betrug sie nur noch 93,4 Prozent und im Gesamtjahr 2023 dann 92,5 Prozent.
    Der Fahrgastverband Pro Bahn übt Kritik: Die Versäumnisse der letzten 30 Jahre fielen der Bahn "jetzt auf die Füße" und "das lässt sich nicht von heute auf morgen korrigieren", sagt der Verbandsvorsitzende Detlef Neuß.28.07.2023 | 4:10 min

    S-Bahnen in Berlin und Hamburg vergleichsweise pünktlich

    Die Pünktlichkeit der S-Bahnen in Berlin und Hamburg ging dabei nur leicht zurück und blieb im zweiten Halbjahr 2023 über 95 Prozent.
    Auch in Leipzig und Halle (Saale) blieben die Werte vergleichsweise gut. In allen anderen Gebieten sackte sie jedoch auf unter 90 Prozent ab - an Rhein und Ruhr auf 82,4 Prozent.
    Verspätungen, überfüllte Züge und Ausfälle: Viele Passagiere sind genervt.03.11.2023 | 1:52 min

    Gastel: Schienennetz in unzureichendem Zustand

    Die Pünktlichkeit der S-Bahnen verschlechtere sich analog zum vielfach unzureichenden Zustand der Schienen-Infrastruktur, erklärte Gastel.

    Was es braucht, sind auf lange Zeit höhere Investitionen in eine leistungsfähigere und weniger störanfällige Infrastruktur. Dies gilt insbesondere für die hoch frequentierten Bahnknoten.

    Matthias Gastel, Grünen-Bundestagsabgeordneter

    Der Trend bei der S-Bahn ist ähnlich wie im gesamten Regionalverkehr der Deutschen Bahn. Im Fernverkehr sind die Pünktlichkeitsquoten noch deutlich schlechter - seit 2022 liegen sie deutlich unter 70 Prozent.

    Nachrichten | Panorama
    :Warum die Bahn zu spät ist

    Die Fahrgastzahlen sollen sich bis 2030 verdoppeln, aber schon heute ist die Bahn oft zu spät. Woran das liegt - und was helfen kann
    Auf der Illustration sieht man zwei Gleise. Auf dem unteren fährt ein Zug, das obere Gleis ist eine Baustelle.
    Quelle: AFP

    Mehr zum Thema Deutsche Bahn