König Charles kommt Ende März zum Deutschland-Besuch

    Ende März:König Charles kommt zum Deutschland-Besuch

    |

    Der britische König Charles III. kommt zu einem Staatsbesuch nach Deutschland. Wie das Bundespräsidialamt mitteilte, begleitet ihn seine Ehefrau Camilla vom 29. bis 31. März.

    Die Windsors - King Charles III
    Besucht Deutschland noch vor seiner Krönung: King Charles III.
    Quelle: AP

    Der britische König Charles III. und seine Frau Camilla kommen Ende des Monats zu ihrem ersten Staatsbesuch nach Deutschland. Das Königspaar wird sich vom 29. bis zum 31. März in Berlin, Brandenburg und Hamburg aufhalten, wie das Bundespräsidialamt am Freitag in Berlin ankündigte. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sagte in einer Videobotschaft:

    Ich weiß diesen Staatsbesuch umso mehr zu schätzen, als der König sich entschlossen hat, noch vor seiner Krönung zu uns nach Deutschland zu kommen.

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

    Der frühe Besuch unterstreiche die enge und herzliche Freundschaft zwischen den beiden Ländern.
    Der neue König wird zuvor auch Frankreich einen Besuch abstatten. Dass Charles Deutschland und Frankreich als erste Reiseziele vor seiner Krönung ausgewählt hat, sei "auch eine wichtige europäische Geste", sagte Steinmeier. "Ihm, aber natürlich auch allen Britinnen und Briten möchte ich sagen: Wir in Deutschland, wir in Europa wünschen uns auch nach dem Brexit enge und freundschaftliche Beziehungen zum Vereinigten Königreich."
    Royaler Ausblick auf 2023: Mit der Veröffentlichung von Prinz Harrys Autobiografie drohte bereits zu Jahresbeginn ein großer familiärer Knall, der die Krönung von König Charles überschatten könnte.03.01.2023 | 1:59 min

    Charles und Camilla in Berlin, Brandenburg und Hamburg

    Am 29. März begrüßen Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender das Königspaar mit militärischen Ehren in Berlin. Am Abend lädt der Bundespräsident zu Ehren des Königs zu einem Staatsbankett ins Schloss Bellevue ein. Am zweiten Tag nehmen der Bundespräsident und sein Staatsgast Termine in Berlin und Brandenburg wahr, und am dritten Tag begleiten der Bundespräsident und Büdenbender ihre Gäste nach Hamburg.
    Mitteilung des Buckingham-Palasts
    Ein Klick für den Datenschutz
    Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Meine News“ jederzeit widerrufen.
    Datenschutzeinstellungen anpassen
    Steinmeier traf den König nach eigenen Angaben zuletzt bei der Beisetzung der verstorbenen Königin Elizabeth II. in London. "Ich habe ihn damals als neuen König nach Deutschland eingeladen", sagte er nun. "Dass er dieser Einladung nun ein halbes Jahr später folgt, zeigt, wie sehr der König die Freundschaft zwischen unseren Völkern wertschätzt." Auf Englisch fügte der Bundespräsident in seiner Videobotschaft hinzu: "Your Majesty: I look forward to welcoming you in Germany."
    Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. erbt ihr Sohn Charles ein schwieriges Amt. Über die Zukunft der Windsors.20.09.2022 | 43:40 min
    Vom Hamburger Senat hieß es, der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) werde das Königspaar am 31. März im Rathaus zu einem Eintrag in das Goldene Buch der Hansestadt empfangen. Der Besuch sei eine große Ehre für Hamburg, erklärte Tschentscher. "Er stärkt die guten Beziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der Hansestadt, die als 'britischste Stadt auf dem Kontinent' gilt."
    Quelle: dpa, AFP, ZDF

    Mehr vom britischen König