Angeschlagene Bayern-Stars: WM-Sorgen um Neuer und Müller

    Angeschlagene Bayern-Stars:WM-Sorgen um Neuer und Müller

    |

    Hansi Flick wird gerade hin- und hergerissen nach München blicken. Sein wichtiger Bayern-Block läuft zur WM-Form auf - aber zwei Führungskräfte bereiten Sorgen.

    Archiv: Manuel Neuer (l) und Thomas Müller
    Angeschlagene Leistungsträger: Manuel Neuer (l.) und Thomas Müller.
    Quelle: imago

    Bayern München muss bei seiner Aufholjagd in der Bundesliga weiter auf Manuel Neuer und abermals Thomas Müller verzichten. Das bereitet im Vorfeld der WM auch Bundestrainer Hansi Flick größere Sorgen: Rund drei Wochen vor dem Turnier in Katar ist die deutsche Nummer 1 weiter zum Zuschauen verdammt - wie erneut auch wieder Müller.
    Und so musste Bayern-Trainer Julian Nagelsmann am Freitag hauptsächlich jene Frage beantworten, die auch Flick inzwischen intensiv beschäftigen wird: In welcher Verfassung kann er seine beiden erfahrenen Münchner Führungskräfte für die Weltmeisterschaft einplanen? In zwei Wochen bricht der Bundestrainer mit der Nationalmannschaft in den Oman auf.

    Neuers Schulter, Müllers Hüfte

    Nein, die WM sei bei den beiden Profis von Bayern München nicht in Gefahr, versuchte Nagelsmann die besorgte Fußball-Nation mit Bundestrainer Flick an der Spitze zu beruhigen. Doch in all seinen Ausführungen schwang ein großes Aber mit. "Ich bin kein Hellseher", sagte Nagelsmann. Ob bei Neuers Schulter oder Müllers Hüfte - in beiden Fällen müsse man aktuell "Ruhe reinbringen".
    Das bedeutet: Neuer und Müller fallen für das Bundesliga-Spiel der Bayern gegen Mainz und für das sportlich bedeutungslosen Duell in der Champions League mit Inter Mailand aus. Ziel für ihr Comeback ist die Partie bei Hertha BSC am 5. November.

    DFB-Alarmsirenen noch nicht an

    So wird Flick gerade eher hin- und hergerissen nach München blicken. So erfreulich es für den Bundestrainer ist, dass sein Bayern-Block das September-Tief überwunden hat und sich auch Sorgenkinder wie Leon Goretzka und Serge Gnabry in WM-Form präsentieren, so sehr muss er sich um Neuer und Müller sorgen.
    Flick plant für den WM-Start am 23. November gegen Japan fest mit Neuer, noch gingen die Alarmsirenen beim DFB nicht an, betonte Geschäftsführer Oliver Bierhoff am vergangenen Sonntag. Neuer hat Erfahrung beim Wettlauf gegen die Zeit: 2014 kämpfte er sich nach einer Schulterverletzung rechtzeitig ins Tor zurück, 2018 nach einem Mittelfußbruch.
    Der FC Bayern marschiert weiter souverän durch die Champions League. Durch den 3:0-Erfolg beim FC Barcelona stehen die Münchner vorzeitig als Sieger der Gruppe C fest.26.10.2022 | 2:59 min

    Müller: "Bin gewohnt, dass mein Körper funktioniert"

    Dass Thomas Müllers Körper plötzlich mehrfach streikt, ist für Flick, Nagelsmann und auch für den Vielspieler selbst eine neue Erfahrung. Nach dem Kurzeinsatz beim Champions-League-Sieg der Bayern beim FC Barcelona hat der Angreifer wieder Probleme im Hüft- und Beckenbereich. "Ich bin gewohnt, dass mein Körper funktioniert", hatte Müller in Barcelona bemerkt. Das sei in den letzten Wochen nicht der Fall gewesen - "und das ist natürlich nicht zufriedenstellend".
    Manuel Neuer schuftet derweil in der Reha und immer mal wieder auf dem Rasen, aber das Comeback verzögert sich von Spiel zu Spiel. Das Schultereckgelenk muss bei einem Torwart absolut belastbar sein, bei jedem Hechtsprung landet Neuer darauf. "Die Schulter ist ein kompliziertes Gelenk, das braucht Ruhe", sagt Nagelsmann.
    Viel Ruhezeit bleibt nicht mehr im Endspurt bis zur WM.

    Sport | FIFA Frauen WM 2023
    :Spielplan der Fußball Frauen WM 2023

    Deutschland trifft in der WM-Vorrunde auf Marokko, Kolumbien und Südkorea. Der Turnier-Spielplan nach der Auslosung im Überblick.
    Spielplan: FIFA Frauen-WM 2023
    Quelle: dpa, SID
    Thema