Sie sind hier:

Mata Hari - Die schöne Spionin

Mata Hari

Als Nackttänzerin machte sie Karriere, als Kurtisane lagen ihr die Männer zu Füßen. Am Ende des Ersten Weltkrieges wurde Mata Hari als Spionin hingerichtet. War sie wirklich schuldig?

Datum:
28.09.2021
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Mata Hari steht für weibliche Verführung. Doch eine Frage ist seit 100 Jahren offen: Hat sie den Deutschen wirklich verraten, was ihre Liebhaber in schwachen Stunden erzählt haben? "ZDF-History" begibt sich auf die Spuren der berühmtesten Spionin aller Zeiten.

Die schöne Verführerin wurde als Margaretha Geertruida Zelle 1876 in Holland geboren. Tragödien überschatteten das Leben der jungen Frau, die sich später Mata Hari nannte. Mit ihrem Ehemann, den sie mit 18 heiratete, lebte sie mehrere Jahre in Niederländisch-Ostindien. Als der gemeinsame Sohn an den Folgen einer rätselhaften Vergiftung starb, trennte sie sich von ihrem Mann und floh ins Paris der Jahrhundertwende.

Dort machte sich die mittellose Holländerin über Nacht als Nackttänzerin einen Namen. Ihre Tänze verhießen Exotik, Erotik und Sex. Als Kurtisane der Reichen und Mächtigen war Mata Hari bald in ganz Europa berühmt und berüchtigt. Ihre Talente nutzte sie, um immer neue zahlungskräftige Männer an sich zu binden, was ihr mit den Jahren aber immer schwerer fiel. Der alternde Star brauchte Geld, egal von wem.

So reiste sie mitten im Ersten Weltkrieg unbekümmert durch Europa, traf deutsche und französische Militärs und Politiker und ließ sich für ihre Dienste bezahlen. Ob sie ihren Liebhabern tatsächlich brisante Informationen entlockte, die sie an die gegnerische Kriegspartei weitergab, ist bis heute umstritten. Deutsche, französische und britische Geheimdienste hatten sie längst im Visier, als sie schließlich in Frankreich verhaftet wurde. Ein Gericht in Paris verurteilte sie wegen Spionage zum Tode. Im Oktober 1917 wurde sie von einem Erschießungskommando hingerichtet.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.