Dortmund schießt sich gegen Frankfurt an die Spitze

    Kantersieg gegen Frankfurt:Dortmund schießt sich an die Spitze

    |

    Borussia Dortmund hat die Gunst der Stunde genutzt: Nach der Pleite der Bayern in Mainz besiegte der BVB die Frankfurter Eintracht mit 4:0 (3:0) - und ist nun neuer Tabellenführer.

    22.02.2023, Dortmund: Raphael Guerreiro, Julian Brandt, Jude Bellingham und Karim Adeyemi (alle Borussia Dortmund) jubeln
    BVB-Torschütze Jude Bellingham (2.v.l.) lässt sich feiern.
    Quelle: IMAGO

    Borussia Dortmund hat diesmal den Patzer des FC Bayern genutzt. Die Mannschaft von Trainer Edin Terzic feierte im Abendspiel des 29. Spieltags der Fußball-Bundesliga einen 4:0 (3:0)-Sieg gegen Eintracht Frankfurt und übernahm die Tabellenführung.
    Dank der Treffer von Jude Bellingham (19. Min.), Donyell Malen (24./66.) und Mats Hummels (41.) vor 81.365 Zuschauern im ausverkauften Stadion rangiert der BVB fünf Spieltage vor dem Saisonende einen Zähler vor dem Meister der vergangenen zehn Jahren aus München. Die Bayern hatten rund drei Stunden vorher mit 1:3 beim FSV Mainz 05 verloren. 
    Platz 1 erobert, erreicht sei aber noch nichts, sagt BVB-Trainer Edin Terzic. Sein Team müsse es jetzt durchziehen. Dann sei die Chance "riesig", "etwas Großartiges zu schaffen."22.04.2023 | 3:47 min
    Borussia Dortmund ließ den markigen Worten von Sportdirektor Sebastian Kehl kernige Taten folgen lassen und ist an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga gestürmt. Die Mannschaft von Trainer Edin Terzic nutzte den nächsten Patzer des FC Bayern eiskalt aus und hält nach einem 4:0 (3:0) gegen Eintracht Frankfurt fünf Spieltage vor Saisonende alle Meistertrümpfe bei einem Punkt Vorsprung in der Hand.

    Malen trifft doppelt für Dortmund

    Jude Bellingham (19. Min.), Donyell Malen (24.) und Mats Hummels (41.) legten mit ihren Toren schon vor der Pause den Grundstein zum neunten Heimsieg in Serie und brachten das Stadion zum Beben. Der kaum zu stoppende Malen (66.) erhöhte nach dem Wechsel. Eintracht Frankfurt wartet damit seit acht Ligaspielen auf einen Sieg, die erneute Europacup-Teilnahme wird immer unwahrscheinlicher.

    Bundesliga im Liveticker
    :Fünf Spiele am Samstagnachmittag

    So läuft der Spieltag in der Fußball-Bundesliga: Ob Spielplan, Konferenz-Liveticker oder Tabelle - jetzt Bundesliga-Ergebnisse aktuell verfolgen.
    Offizieller Spielball der Bundesliga 2023/24
    Die Stimmung auf der Südtribüne erlebte nach der Münchner Niederlage in Mainz (1:3) ihren ersten Höhepunkt. Der BVB war von Beginn an bereit, die Vorlage diessmal zu nutzen. Nach der klaren Meister-Ansage von Kehl stürmten die BVB-Profis vor 81.365 Zuschauern munter los. Einen Freistoß von Malen klärte zwar Nico Schlotterbeck noch unfreiwillig und schmerzhaft per Kopf. Dann sorgte Bellingham für die Führung: Der englische Nationalspieler verlud Christopher Lens und schoss überlegt ein.

    Sogar Hummels trifft mal wieder

    Malen legte nach einer Kopfballvorlage von Karim Adeyemi nach, wieder machte Lens eine unglückliche Figur. Für Schlotterbeck war das Comeback nach Verletzungspause schnell beendet, ihn ersetzte Nationalmannschafts-Kollege Niklas Süle in der Innenverteidigung.
    Die bissigen Dortmunder zeigten sich fortan deutlich effizienter. Der starke Hummels köpfte eine Flanke von Raphael Guerreiro gegen die Laufrichtung von Torhüter Kevin Trapp ein. Für Hummels war es der erste Ligatreffer seit Oktober 2021.

    BVB gibt Gas bis zum Schluss

    Der BVB blieb auch nach der Pause auf dem Gaspedal. Die Frankfurter, die seit dem 5. November auf einen Auswärtssieg warten, fanden offensiv fast überhaupt nicht mehr statt. So hatte der BVB leichtes Spiel. Malen nutzte ein Zuspiel von Adeyemi zum vierten Treffer. Und die Meistergesänge auf den Rängen wurden immer lauter.

    Neuer Rückschlag für Tuchel-Elf
    :Mainz zwingt FC Bayern in die Knie

    Der FC Bayern bekommt auch in der Bundesliga sein Fett weg. Mit 1:3 verlieren die Münchner in Mainz. Der nächste Rückschlag für die Tuchel-Elf nach dem Aus in der Champions League.
    22.04.2023, Mainz: Ludovic Ajorque (1. FSV Mainz 05) feiert seinen Aufgleichstreffer beim Spiel gegen den FC Bayern München










    Sport | das aktuelle sportstudio
    :das aktuelle sportstudio vom 22. April

    Mit dem 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Studiogäste sind Maximilian Klein und Lea Krüger von Athleten Deutschland, dazu Thomas Konietzko vom Deutschen Kanu-Verband.
    das aktuelle sportstudio vom 22. April
    85:32 min
    Quelle: dpa, sid

    Mehr Fußball

    Bundesliga - 23. Spieltag

    2. Bundesliga - Highlights

    Bundesliga-Duelle

    Champions League - Highlights