2:5-Pleite beim FC: Köln verschärft Herthas Abstiegssorgen

    2:5-Niederlage beim FC:Köln verschärft Herthas Abstiegssorgen

    |

    Hertha BSC taumelt dem Abstieg entgegen. Die Berliner unterlagen beim 1. FC Köln nach guter Anfangsphase am Ende klar und deutlich mit 2:5.

    Kölner Spieler jubeln, während Hertha-Torhüter Christensen bedröppelt von dannen zieht.
    Köln gewinnt eine turbulente Partie gegen Hertha BSC Berlin.
    Quelle: dpa

    Hertha BSC kommt dem ersten Abstieg aus der Fußball-Bundesliga nach zehn Jahren ununterbrochener Zugehörigkeit immer näher. Die Mannschaft von Trainer Pal Dardai verlor am Freitagabend trotz zwischenzeitlicher Führung beim 1. FC Köln mit 2:5 (2:3) und muss am Wochenende als Tabellenletzter auf Niederlagen fast aller Konkurrenten hoffen, um überhaupt noch eine realistische Chance auf den Klassenerhalt zu haben.

    Niederlage hätte höher ausfallen können

    Ausgerechnet Davie Selke, mit einjähriger Unterbrechung seit 2017 Herthaner und erst im Winter nach Köln gewechselt, leitete die schon 19. Saison-Niederlage der Hertha ein. Die Berliner drehten das Spiel durch Lucas Tousart (18.) und Stevan Jovetic (33.), lagen aber schon zur Pause nach Treffern von Timo Hübers (39.) und Ellyes Skhiri (43.) wieder zurück.
    Die Chancen auf den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga sind für Hertha BSC nur noch theoretischer Natur. Beim 1. FC Köln gingen die Berliner mit 2:5 unter.15.05.2023 | 7:32 min
    Hübers (69.) mit seinem zweiten Treffer und Denis Huseinbasic (81.) besieglten in der zweiten Halbzeit endgültig die Pleite. Zwei Pfostentreffer und der starke Torhüter Oliver Christensen verhinderten am Ende ein noch schlimmeres Debakel.

    Selke trifft und muss raus

    Die Hertha, mit derselben Elf wie beim 2:1 gegen den VfB Stuttgart angetreten, begann durchaus mutig. Und wurde ausgerechnet von Selke kalt erwischt. Eric Martel, nach Gelbsperre zurück, durfte ungehindert flanken, Selke setzte sich in der Luft gegen Filip Uremovic und Marc Oliver Kempf durch und ließ Christensen keine Abwehrchance.
    Die Frage, ob er gegen seinen Ex-Klub jubelt, erübrigte sich, da sich Selke wie Uremovic beim Luft-Zweikampf verletzte. Während der Kölner Stürmer noch knapp 20 Minuten durchhielt und dann doch ausgewechselt wurde, musste der kroatische Abwehrspieler der Hertha sofort vom Feld und wurde durch Agustin Rogel ersetzt.

    Hertha geht 2:1 in Führung

    Der Treffer hinterließ kurz Wirkung bei den Gästen, die sich dann aber berappelten und prompt zurückschlugen. Nach einer Hereingabe von Marco Richter kam der Ball nach einer Abwehraktion von Jeff Chabot über die Wade von Kingsley Schindler zu Tousart, der aus zehn Metern traf. 

    Sport
    :Bundesliga

    Alle Spiele, alle Tore der Bundesliga und ausgewählter Spiele der 2. Bundesliga.
    Bundesliga-Logo
    Und nachdem Christensen einen Kopfball von Schindler stark gehalten hatte (25.), legte der Tabellenletzte sogar nach: Nach einem langen Ball von Dardai verschätzte sich Jonas Hector, Dodi Lukebakio legte ab für Jovetic und der traf aus ähnlicher Position wie zuvor Tousart in die andere Ecke.

    Köln dreht die Partie und siegt souverän

    Doch dabei blieb es nicht. Mit einem einfachen Standard ließen sich die Berliner übertölpeln, als Hübers einen Freistoß von Florian Kainz einköpfte. Und kurz darauf rannte die Hertha beim Tor von Skhiri auch noch bei 2:2 in des Gegners Stadion in einen Konter. Trainer Dardai verfolgte den Nackenschlag konsterniert mit verschränkten Armen.
    Nach dem Wechsel ging es wild weiter. Die Chancen hatte weiter Köln, doch Christensen wurde immer mehr zum besten Berliner und verhinderte im Alleingang einen aussichtslosen Rückstand. Bei einem Kopfball von Hübers rettete der Pfosten (59.), ehe noch Hübers und Huseinbasic trafen.

    Bundesliga im Liveticker
    :Der 22. Spieltag im Überblick

    So läuft der Spieltag in der Fußball-Bundesliga: Ob Spielplan, Konferenz-Liveticker oder Tabelle - jetzt Bundesliga-Ergebnisse aktuell verfolgen.
    Offizieller Spielball der Bundesliga 2023/24
    Quelle: dpa; SID

    Bundesliga - 22. Spieltag

    2. Bundesliga - Highlights

    Bundesliga-Duelle

    Champions League - Highlights