Nach WM-Misserfolg: Finanzlage beim DFB weiter kritisch

    Wegen Misserfolg bei WM:So kritisch ist die Finanzlage beim DFB

    |

    Der Deutsche Fußball-Bund schreibt rote Zahlen, der Schatzmeister warnt vor der Pleite. Der sportliche Erfolg der Nationalmannschaft ist dringend nötig.

    Training im Al-Shamal Stadion, Deutschlands Bundestrainer Hansi Flick geht an seinen Spielern vorbei.
    Dringend benötigt beim DFB: Der sportliche Erfolg der Nationalmannschaft.
    Quelle: dpa

    Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ist wirtschaftlich enorm vom Erfolg der Nationalmannschaft abhängig. Das haben DFB-Präsident Bernd Neuendorf und Schatzmeister Stephan Grunwald bei einem Medientermin in Frankfurt am Freitag bekräftigt.

    Ist die Nationalmannschaft erfolglos, geht es dem DFB auch wirtschaftlich nicht gut.

    DFB-Schatzmeister Stephan Grunwald

    Sportlicher Misserfolg schlägt sich zu Buche

    Der DFB verzeichnete im aktuellen Finanzbericht auch wegen nötiger Steuerrückstellungen ein Minus von 33,5 Millionen Euro. Grunwald bezifferte den Haushalt für dieses Jahr auf Minus 19,5 Millionen Euro.
    Durch das Vorrunden-Aus bei den Weltmeisterschaften 2018 und 2022 sind dem DFB Prämien in Millionenhöhe entgangen. Zudem, erläuterte Grunwald, würden sich sportliche Misserfolge auf Vertragsverhandlungen mit den Sponsoren auswirken.

    DFB setzt den Rotstift an

    Der Verband hatte zuletzt bereits mitgeteilt, dass in den einzelnen Abteilungen bis Ende Juni dieses Jahres Konzepte für Einsparungs-Maßnahmen aufgestellt werden sollen. Verbandschef Neuendorf erklärte nun: "Ich bin sehr, sehr zuversichtlich, dass jeder verstanden hat, wie die Situation ist. Ich bin optimistisch, dass wir es schaffen, dieses strukturelle Defizit zu beseitigen."
    Grunwald äußerte, er sehe hohes Einsparpotenzial - und fand drastische Worte:

    Es kann in den nächsten zehn Jahren nicht mehr so weitergehen, weil es dann den Verband nicht mehr gibt.

    DFB-Schatzmeister Grunwald

    Der DFB könne sich in diesem Jahr noch die Zeit nehmen, "bewusst und richtig" zu entscheiden. Möglicherweise kommt auch die Unterbringung der Nationalspieler während der Länderspielphasen auf den Prüfstand.
    Quelle: dpa

    Mehr zum DFB

    Bundesliga - 21. Spieltag

    2. Bundesliga - Highlights

    Bundesliga-Duelle

    Champions League - Highlights