EM-Qualifikation: Frankreich fertigt die Niederlande ab

    Tedesco siegt mit Belgien:Frankreich fertigt die Niederlande ab

    |

    Perfekter Einstand für Frankreich in die EM-Qualifikation: "Les Bleus" feiern gegen die Niederlande ein 4:0. Erfolgreich verläuft auch das Debüt von Domenico Tedesco mit Belgien.

    Vize-Weltmeister Frankreich setzt zum Auftakt der EM-Qualifikation gleich ein Ausrufezeichen. Die Niederlande sind mit dem 0:4 im Stade de France noch gut bedient.25.03.2023 | 2:59 min
    Gut drei Monate nach der Niederlage im WM-Finale ist Frankreichs Fußball-Nationalmannschaft fulminant in die EM-Qualifikation gestartet. Der Vize-Weltmeister gewann das Topspiel gegen die Niederlande in Paris mit 4:0 (3:0) und sammelte die ersten drei Punkte auf dem Weg zur EURO 2024 in Deutschland.

    Glänzender Einstand für Neu-Kapitän Mbappe

    Es war zugleich der Start in eine neue Ära der Equipe Tricolore: Superstar Kylian Mbappe hat das Kapitänsamt vom abgetretenen Torhüter Hugo Lloris übernommen. Neben dem zweimal erfolgreichen Stürmer von Paris St. Germain (21./88.) trafen auch Antoine Griezmann (2.) und Bayern-Verteidiger Dayot Upamecano (8.) für Frankreich. In der Nachspielzeit scheiterte Memphis Depay mit einem Handelfmeter an Frankreichs Torwart Mike Maignan (90.+5).
    Nationaltrainer Didier Deschamps hatte sich auf der Suche nach einem neuen Kapitän für Mbappe und damit auch gegen Griezmann entschieden, dies soll zuletzt für Unstimmigkeiten gesorgt haben - am Freitag arbeiteten beide Stars aber gleich mal zusammen.

    Niederlande geschwächt nach Paris

    Mbappe legte Griezmanns frühen Treffer auf. Auch in den Folgeminuten kamen die Niederlande stets zu spät gegen die Franzosen, bei denen Bayern Münchens Kingsley Coman und Eintracht Frankfurts Randal Kolo Muani in der Startelf standen. Bereits nach gut 20 Minuten schien das Spiel entschieden.
    Die Gäste waren geschwächt angetreten, unter anderem fehlten Bayerns Abwehrspieler Matthijs de Ligt und Offensivstar Cody Gakpo krankheitsbedingt. Das zweite Spiel in Gruppe B gewann Griechenland in Faro gegen Gibraltar mit 3:0 (2:0).

    Tedescos Belgier gewinnen in Schweden

    Domenico Tedesco gelang bei seinem Debüt als belgischer Nationaltrainer derweil ein Start nach Maß. Mit den Roten Teufeln begann der 37-Jährige die Qualifikation mit einem 3:0 (1:0)-Sieg in Schweden, Stürmerstar Romelu Lukaku war mit einem Dreierpack der Matchwinner.
    Der Torjäger köpfte eine Flanke von Dodi Lukebakio in der 35. Minute zur Führung ein und vollendete dann eine Vorarbeit des Herthaners zum zweiten Tor (49.). In der 83. Minute war Lukaku erneut zur Stelle. Altmeister Zlatan Ibrahimovic wurde bei Schweden in der 73. Minute eingewechselt. Tedesco hatte nach dem enttäuschenden Vorrundenaus bei der WM in Katar die Nachfolge von Roberto Martinez angetreten.
    Quelle: sid/dpa

    Mehr zur EM-Qualifikation