Fußball: Reaktionen auf das Aus für Julian Nagelsmann

    Reaktionen auf Nagelsmann-Aus:"Ein großartiger Mensch und Trainer"

    |

    Die Reaktionen auf das Aus von Julian Nagelsmann beim FC Bayern sind vor allem von Überraschung geprägt. Zwei Spieler bedanken sich öffentlich beim geschassten Coach.

    Die Schockwellen des Trainerwechsels beim FC Bayern haben weit über München hinaus Wirkung hinterlassen. In Frankfurt, wo die deutsche Nationalmannschaft vor dem Testspiel am Samstag gegen Peru in Mainz zusammenkam, war auch Bundestrainer Hansi Flick "sehr, sehr überrascht" vom Aus seines Münchner Nachfolgers Julian Nagelsmann.
    Instagram-Post von Leon Goretzka
    Ein Klick für den Datenschutz
    Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Instagram nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Instagram übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Instagram informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Meine News“ jederzeit widerrufen.
    Datenschutzeinstellungen anpassen

    Kimmich und Goretzka bedanken sich bei Nagelsmann

    Nationalspieler und Bayern-Profi Joshua Kimmich wirkte derweil betroffen vom vorzeitigen Ende des gescheiterten "Langzeitprojekts". "Ich kann nur sagen, dass Julian Nagelsmann ein überragender Trainer ist", sagte Kimmich. "Ich hatte schon sehr viele Trainer, sehr viele Top-Trainer, er ist locker Top drei."
    "Herzlichen Dank für die Zusammenarbeit. Eine Zusammenarbeit, die jederzeit von Vertrauen, Spaß und gegenseitiger Wertschätzung geprägt war. Du bist ein großartiger Mensch und Trainer, dem wir alle von Herzen nur das Allerbeste wünschen", schrieb Kimmichs Teamkollege Leon Goretzka auf Instagram.

    Nagelsmann-Knall beim FC Bayern
    :Mia ham Feierabend!

    Deutschlands größte Trainerhoffnung ist in München überraschend entlassen worden. Für ZDF-Reporter Nils Kaben das Ende eines Missverständnisses.
    von Nils Kaben
    Archiv: Julian Nagelsmann blickt vor der Partie zu Boden. Aufgenommen am 19.03.2023
    Kommentar

    Bayern-Bosse begründen Rauswurf

    Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic sprach im Zuge der offiziellen Bekanntgabe des Trainerwechsels von der "schwierigsten Entscheidung in meiner Zeit als sportlich Verantwortlicher des FC Bayern".
    "Ich habe zu Julian vom ersten Tag an ein offenes, vertrauensvolles, freundschaftliches Verhältnis gehabt. Ich bedauere die Trennung von Julian. Aber nach gründlicher Analyse der sportlichen Entwicklung unserer Mannschaft speziell seit Januar und mit den Erfahrungswerten der Rückrunde in der Vorsaison haben wir jetzt gemeinsam entschieden, Julian freizustellen", so Salihamidzic.
    Oliver Kahn, der Vorstandsvorsitzende des Rekordmeisters, erklärte, man sei "zu der Erkenntnis gekommen, dass sich die Qualität unseres Kaders - trotz der Deutschen Meisterschaft im vergangenen Jahr - zunehmend seltener gezeigt hat. Nach der WM haben wir immer weniger erfolgreich und attraktiv gespielt, die starken Leistungsschwankungen haben unsere Ziele in dieser Saison in Frage gestellt, aber auch über diese Saison hinaus. Deshalb haben wir jetzt reagiert."

    Willkommensgrüße an Thomas Tuchel

    "Es sind die Gesetze im Fußball, und die Resultate haben nicht gestimmt. Und ich bin vor allem der Meinung, dass er wahrscheinlich auch nicht mehr, wie man so schön sagt, die Kabine im Griff gehabt hat, nicht mehr alle Spieler hinter sich. Und das ist natürlich dann das Schlimmste, was einem passieren kann", sagte Rekordnationalspieler Lothar Matthäus bei Sky, während sich Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke schon an Nagelsmanns Nachfolger wendete: "Für die Bundesliga sagen wir: Willkommen zurück, Thomas Tuchel!"
    Den neuen Bayern-Coach kennt auch Christian Heidel bestens. Zum Trainerwechsel an der Säbener Straße erklärte der Vorstand von Mainz 05: "Die Entscheidung, Nagelsmann zu beurlauben, war sehr überraschend. Die Folge, Thomas Tuchel zum FC Bayern zu holen, war für mich überhaupt gar keine Überraschung. Es war für mich eigentlich die einzig logische Konsequenz. Thomas ist für mich einer der drei besten Trainer der Welt."

    Trainerwechsel beim FC Bayern
    :Offiziell: Tuchel folgt auf Nagelsmann

    Der FC Bayern hat die Trennung von Trainer Julian Nagelsmann offiziell bestätigt. Als neuer Trainer übernimmt Thomas Tuchel beim Rekordmeister.
    Julian Nagelsmann
    Quelle: dpa, SID, ZDF

    Bundesliga - 28. Spieltag

    das aktuelle sportstudio

    2. Bundesliga - Highlights

    Bundesliga-Duelle

    Champions League - Highlights