Hamas-Terror: Was wird aus dem Wirtschaftsstandort Israel?

    FAQ

    Nach Terrorangriff der Hamas:Was wird aus dem Wirtschaftsstandort Israel?

    SGS mit Stephanie Barrett am 02.08.2022
    von Stephanie Barrett
    |

    Hightech-Nation Israel: Seine Innovationen machten das Land zu einem Vorzeigestandort für digitale Technik. Stellt die Eskalation im Nahen Osten dieses Erfolgsmodell infrage?

    Israel, Ofer Park in Petah Tikva
    Der Ofer Park in Petah Tikva ist Standort einiger Technologieunternehmen in Israel. Wie geht es für das Land wirtschaftlich weiter?
    Quelle: Reuters

    Vor Jahrzehnten noch prägte die Jaffa-Orange Israels Exportwirtschaft, 75 Jahre nach seiner Gründung zählt das Land zu den führenden Hightech- und Startup-Nationen. Nun hat Israels Armee 300.000 Reservisten und junge Menschen rekrutiert. Was bedeutet das für die Wirtschaft in Israel?
    Im zivilen Leben sind sie Gründer, Produktmanager, Software-Ingenieurinnen - nun ziehen sie womöglich in einen längeren Krieg und hinterlassen vor allem in der Hightechbranche eine spürbare Lücke. Für Israels Wirtschaft bahnt sich ein Personalproblem mit ungewissen Folgen an.
    Die Wirtschaft wird leiden: Investitionen aus dem Ausland dürften zurückgehen, Projekte auf Eis gelegt und Handelsbeziehungen mit ausländischen Partnern belastet werden. Zudem droht die Abwanderung junger Talente. Doch Wirtschaftsvertreter verweisen auch auf die hohe Resilienz der israelischen Wirtschaft, die aus Krisen immer wieder stärker hervorgegangen sei.
    Ehrenamtliche Hilfe für Israel
    Eigentlich werden auf dem Messegelände von Tel Aviv Neuheiten vorgestellt - nun ist es zu einem Zentrum der israelischen Nothilfe geworden.20.10.2023 | 2:01 min

    Wie steht Israels Wirtschaft aktuell da?

    Heute zählt Israel zu den führenden Hightech-Standorten weltweit. Der Technologie-Sektor ist wichtigster Wachstumsmotor und trägt die exportabhängige Wirtschaft: Zwölf Prozent der Beschäftigten Israels stehen für 15 Prozent des Bruttoinlandsproduktes und sorgen dabei für die Hälfte aller Exporterlöse. Mit über 6.500 Start-ups rangiert Israel auf Platz zwei, gleich nach den USA.

    Wie sind deutsche und internationale Unternehmen in Israel vertreten?

    Um an der innovativen Gründerszene und neuen Technologietrends zu partizipieren, unterhalten mittlerweile knapp 400 multinationale Konzerne eigene lokale Forschungs- und Entwicklungszentren und Technologiescouts in Israel. Laut deutscher Bundesbank sind 103 deutsche Unternehmen mit eigenen Niederlassungen und etwa 10.000 Beschäftigten vertreten.
    In dieser KFZ-Werkstatt arbeiten arabische und jüdische Israelis zusammen.
    Jüdische und arabische Israelis verurteilen den Terrorangriff der islamistischen Hamas. Sie befürchten, dass sich der Krieg auf ihr Zusammenleben in Israel auswirkt.24.10.2023 | 1:35 min

    Endet die wirtschaftliche Annäherung an die Nachbarstaaten?

    In den vergangenen Jahren übte Israels innovative Wirtschaft zunehmend Strahlkraft auf die Golfstaaten aus. Viele waren zuletzt - auch auf der Suche nach Alternativen jenseits von Öl und Gas - an einer Normalisierung der Beziehungen zu Israel interessiert.
    Traditionelle Industrien, wie die Textil- und Lebensmittelproduktion hatte Israel bereits in den vergangenen Jahren in Nachbarstaaten, wie Jordanien oder die Türkei verlagert. Vor einigen Wochen noch schien sogar ein strategisches Bündnis mit Saudi-Arabien denkbar, diese Annäherung ist nun allerdings wieder in weite Ferne gerückt.

    Was sind die gesellschaftlichen Herausforderungen des israelischen Geschäftsmodells?

    Tatsächlich profitieren vom Hightech-Hochglanz im Silicon-Wadi Israels vor allem hoch qualifizierte und gut bezahlte Spezialisten - viele Betriebe sind dagegen noch in alten, auch wenig digitalisierten Branchen angesiedelt, mit entsprechend geringer Bezahlung. Die OECD spricht deshalb von einer "Wirtschaft der zwei Geschwindigkeiten".
    Israelische Soldaten stehen auf und um zwei Panzern.
    Nach dem Terrorangriff der Hamas hat das Land so viele Reservisten wie nie zuvor einberufen.09.10.2023 | 1:41 min
    Einkommensungleichheit und Armutsquote sind in Israel im internationalen Vergleich recht hoch. Denn Lebenshaltungs- und Wohnkosten stiegen in Israel seit Jahren stark an, gleichzeitig fuhr der Staat seine Ausgaben im sozialen Bereich zurück. Auch der Anteil von Sozialhilfeempfängern und bedürftigen Familien steigt.
    Demgegenüber kontrollieren allein 16 Familien etwa 20 Prozent der Einnahmen der 500 führenden Unternehmen. Auf diese 500 entfallen fast 60 Prozent der gesamten Einkommen im Unternehmenssektor. Damit ist die Konzentration in der israelischen Wirtschaft noch höher als in den USA, wo auf die Top 500 Firmen nur 38 Prozent der Einnahmen dieses Sektors entfallen.

    Vor welchen Herausforderungen steht Israels Wirtschaft?

    Die Wirtschaft sieht sich ernsten Belastungsfaktoren gegenüber. Neben dem drohenden Krieg bremsen die weltweit gestiegenen Zinsen den Kapitalzufluss für Start-ups, eine Flaute in der Branche hätte erhebliche Folgen für die Gesamtwirtschaft. Zudem waren Investoren bereits zuvor wegen der umstrittenen Justizreformreform verunsichert und drohten mit Abwanderung.
    Auf dem Bild sieht man die pro-palästinensische Demo in Berlin.
    Seit Ausbruch des Nahost-Krieges mahnen alle vor einem Flächenbrand in der Region.22.10.2023 | 3:57 min
    Eine Eskalation im Nahen Osten würde das gesamte Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell Israels infrage stellen. Experten befürchten, dass die terroristischen Angriffe vom Oktober 2023 die Gesellschaft nachhaltig verändern wird - das gesellschaftliche Klima könnte rechtslastiger und militanter werden - auf jeden Fall abschreckend für die international mobile Tech-Elite und ihre Investoren. Israel könnte nachhaltig geschwächt werden.
    Staaten und Völker der Region werden ihr wahres Wirtschaftspotenzial nur dann entfalten können, wenn es zu einem stabilen und dauerhaften Frieden in Nahost kommt.

    Israel und Gaza
    :Rückblick: Eskalation in Nahost

    Mit dem Angriff der radikalislamischen Hamas auf Israel ist der Nahost-Konflikt eskaliert. Israel greift infolge der Terrorattacke Ziele im Gazastreifen an. Ein Rückblick.
    Demonstranten mit Plakaten, darunter eines mit der Geisel Noa Argamani

    Mehr zum Nahost-Konflikt