Sie sind hier:

Sendungen mit Gebärdensprache live in der Mediathek

Im Juni 2018 hat das ZDF sein Angebot für Hörgeschädigte erweitert. Ausgewählte Live-Sendungen werden mit Deutscher Gebärdensprache (DGS) angeboten. So haben Sie nicht nur die Möglichkeit, diese Sendungen mit Teletext-Untertiteln zu schauen, sondern können die Inhalte auch mittels eines Gebärdendolmetschers live in der ZDFmediathek verfolgen.

Gebärdensprache (Symbolbild)
Gebärdensprache (Symbolbild) Quelle: imago

Für folgende Sendungen gibt es diesen Service:

  • heute-Nachrichten 17 Uhr (Montag bis Freitag, 17:00-17:10 Uhr)
  • heute-Nachrichten (täglich um 19:00 Uhr)
  • heute journal (täglich um 21:45 Uhr)
  • Leute heute (Montag bis Freitag, 17:45 bis 18:00 Uhr)
  • Frontal 21 (Dienstag, 21:00-21:45 Uhr)
  • 37 Grad (Dienstag, 22:20-22:50 Uhr)
  • Maybrit Illner (Donnerstag, 22:20-23:20 Uhr)
  • Berlin direkt (Sonntag, 19:10 bis 19:28 Uhr)
  • logo (täglich)

Wie können Sie die Sendungen mit DGS abrufen?

Zur Sendezeit können Sie diese Sendungen live in der Mediathek mit Deutscher Gebärdensprache verfolgen. Gehen Sie dazu in die ZDFmediathek unter der Adresse zdf.de und wählen Sie den Link "Rubriken". Rufen Sie dann die Rubrik "Barrierearm" auf. Dort finden Sie weitere Informationen und kurz vor dem Start der Sendung den Link zum jeweiligen Live-Video. Sie können alle Sendungen nur innerhalb Deutschlands aufrufen. Wenn Sie die Adresse barrierefreiheit.zdf.de aufrufen, landen Sie direkt auf der Übersicht für barrierefreie Angebote.

Was ist Gebärdensprache?

Die Gebärdensprache ist eine visuell-manuelle Form der Sprache. Es gibt viele verschiedene Gebärdensprachen. Diese bestehen aus Handzeichen, Mimik und Körperhaltung, damit können Gefühle genauso ausgedrückt werden wie bildliche und abstrakte Inhalte. Gehörlose oder stark schwerhörige Menschen verwenden die Gebärdensprache, um miteinander zu kommunizieren. DGS ist die Abkürzung für "Deutsche Gebärdensprache". Diese ist seit 2002 als eigenständige Sprache anerkannt. Es gibt nicht nur eine Deutsche Gebärdensprache, sondern - wie auch bei der gesprochenen Sprache – mehrere unterschiedliche Dialekte.

Barrierefreiheit im ZDF

Das ZDF hat ein breites Angebot für hör- und sehgeschädigte Menschen. Täglich können Sie in der Zeit von 16 Uhr bis nach dem "ZDFheute-journal" Sendungen mit Untertiteln für Hörgeschädigte über den Fernseher empfangen (Teletext-Seite 777). Die meisten Sendungen finden Sie auch später noch mit Untertiteln in der Mediathek. Außerdem gibt es ein Angebot an Serien, den Samstagskrimi und den Fernsehfilm der Woche mit Audiodeskription für Sehgeschädigte. Regelmäßig werden auch Sport-Events mit Untertiteln und Audiodeskription angeboten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.