Sie sind hier:

Corona, der Impfstoff und die Querdenker

Corona, der Impfstoff und die Querdenker
Quelle: ZDF/Getty/PA

Wie sind die aktuellen Zahlen in der Corona-Pandemie und wie sind die Kennziffern zu bewerten? Ein erstes Fazit nach dem Teil-Lockdown zieht der ARD-Faktenfinder: „Einzelne Zahlen lassen also durchaus die Hoffnung zu, dass sich die Situation verbessert. Doch für eine fundierte Beurteilung ist es noch zu früh. Zudem spielen Fachleuten zufolge bei den Ursachen für solche Veränderungen verschiedene Faktoren eine Rolle.“

Angesichts der immer noch ansteigenden Corona-Infektionszahlen in Deutschland werden die Warnungen vor einem Kollaps im öffentlichen Gesundheitswesen eindringlicher und lauter. Wie steht es aktuell um die Auslastung in den Krankenhäusern und auf den Intensivstationen? n-tv aktualisiert regelmäßig die Zahlen für die deutschen Regionen.

Auch das Recherchenetzwerk Correctiv.org checkt immer mal wieder einzelne Behauptungen gegen, die durchs Netz geistern. Wie etwa die Falschbehauptung, das Robert-Koch-Institut habe zugegeben, dass das Coronavirus genauso gefährlich sei wie die saisonale Grippe. Das stimmt nicht – eine solche Aussage vom RKI gibt es nicht, die Quellen verlinkt Correctiv gleich mit.

In Leipzig hatten sich am vergangenen Samstag mindestens 20.000 „Querdenker“ versammelt, darunter viele ohne Masken. Die Stadt löste die Versammlung auf, danach kam es zu chaotischen Zuständen in der Innenstadt. Extremismus-Experte Olaf Sundermeyer beschreibt die Vorgehensweise der Menschen hinter der so genannten „Querdenkern“. Diese sei sehr arbeitsteilig: „Es gibt Leute, die eine Art Internet-Kampagne betreiben. Dann gibt es Leute, die das Demonstrationsgeschehen organisieren, die logistisch dafür sorgen, dass die Leute in Bussen dorthin reisen können, die Beitragsredner sind, die Rechtsanwälte sind und als Rechtsbeistand auftreten, auch in der Durchsetzung gegen Gerichte und gegen die Polizei, wenn es um die Versammlungsfreiheit geht.“ Dazu komme auch die rechtsextremistische Szene, die Hooligans, die sich sehr früh schon in ein Bündnis mit den „Querdenkern“ begeben hätten.

Besonders perfide, wie manch Protestler ihre Kinder zu den Demonstrationen mitnehmen – bei denen Auflagen und der Schutz vor Corona wie das Maskentragen verletzt werden –und damit instrumentalisieren. Zeit Online fasst das so zusammen: „Die Teilnehmer benutzen ihre Kinder nicht nur für ihre Inhalte. Sie gefährden sogar aktiv das Kindeswohl, für das sie vorgeben, einzutreten. Sie halten sich mit Absicht nicht an die Auflagen für ihre Versammlung, darunter die Maskenpflicht und das Abstandsgebot. Dass sie damit allein schon ihre Kinder gefährden, ist das eine. Die Eltern gehen zudem bewusst das Risiko ein, dass die Polizei gegen sie vorgehen wird, womöglich auch hart, wenn sie sich nicht an die vereinbarten Spielregeln halten.“

Auch zum Thema Impfen gibt es viel Unsicherheit. Klaus Cichutek ist Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, dem Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel. Er beschreibt mögliche Nebenwirkungen einer Corona-Impfung: Das können etwa Rötungen an der Einstichstelle sein, vielleicht ein Druckschmerz, es könnten Unwohlsein oder auch Kopfschmerz sein oder manchmal leichtes, vorübergehendes Fieber. Diese Nebenwirkungen, so der Präsident, rühren daher, dass sich das Immunsystem mit dem Impfstoff auseinandersetzt und dann eine hoffentlich schützende Immunantwort erzeugt.

Diese Woche sorgte die Nachricht vom Unternehmen Biontech und dessen Partner Pfizer für große Aufregung: Deren Impfstoffkandidat mit dem sperrigen Namen BNT162b2 hat ersten Daten aus der großen klinischen Studie zufolge eine Wirksamkeit von mehr als 90 Prozent erzielt. Das ist beachtlich. Nach einer Zulassung, die noch aussteht, wären dann noch rein praktische Hürden zu überwinden, angefangen mit der Produktion im Industriemaßstab bis zu Lagerung und Logistik, beschreibt die FAZ das mögliche Verfahren.

Einige Leute hatten sie schon im Briefkasten – deutschlandweit erscheinen vermehrt Flyer, auf denen die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie verharmlost wird. Es gibt Dutzende Versionen und Motive, die Flugblätter tragen Titel wie „Zwang zur Impfung droht“ oder „Corona Fakten“. Meistens sind diese Behauptungen stark verzerrt oder komplett falsch. Oft wird etwa mit veralteten Daten gearbeitet, etwa, was die Todesrate angeht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.