Sie sind hier:

Der goldene Vollpfosten 2020: Die Preisträger im Überblick

Hintergründe zur heute-show vom 18.12.2020

Der goldene Vollpfosten 2020: Die Preisträger im Überblick
Quelle: ZDF

Die selbst ernannten Querdenker machten in diesem Jahr mit ihrer Kritik an den Corona-Maßnahmen besonders lautstark auf sich aufmerksam – und sorgten damit für viel Unverständnis in der restlichen Bevölkerung. Deshalb bekommt Attila Hildmann, stellvertretend für alle Corona-Leugnerinnen und -Leugner einen goldenen Vollpfosten, verziert mit Globuli. Die Begründung von Sebastian Pufpaff: „Inzwischen hab ich ja fast schon Respekt, angesichts der aktuellen Zahlen immer noch eisern zu behaupten, Bill Gates und Big Pharma haben sich das alles nur ausgedacht. Dafür muss man schon eine Menge Bachblüten geraucht haben!“ Auch Report Mainz beschäftigte sich in einem Beitrag jüngst mit den Corona-Leugnern, die mittlerweile gezielt Vertreter des Staates ins Visier nehmen und zum Teil auch gewaltbereit sind.

Donald Trump will Joe Bidens Sieg bei der US-Präsidentschaftswahl noch immer nicht uneingeschränkt anerkennen. Die heute-show verleiht den Vollpfosten dieses Mal aber nicht an den Präsidenten persönlich – stattdessen geht der Pfosten an Trumps Partei, die Republikaner. Und zwar für ihr absurd langes Ausharren, quasi im Rektum des Präsidenten.

Über den nächsten Vollpfosten darf sich FDP-Mann Thomas Kemmerich freuen, der Anfang des Jahres für ein paar Wochen Ministerpräsident von Thüringen war. Im Februar wird der FDP-Politiker völlig überraschend mit den Stimmen der AfD-Abgeordneten zum Regierungschef in Thüringen gewählt, nimmt die Wahl an und löst damit ein politisches Erdbeben aus. Heute sind die Ereignisse auch bekannt als der „Dammbruch von Erfurt“. Wie es heute um den Politiker steht, hat Deutschlandfunk Kultur zusammengefasst.

Der Wirecard-Betrug gilt als eine der größten Finanzskandale der Bundesrepublik. Der Zahlungsdienstleister meldete Ende Juni Insolvenz an: Wirecard soll jahrelang die Bilanzen gefälscht haben. Insgesamt 1,9 Milliarden Euro, die auf Treuhandkonten in Asien liegen sollten, haben wohl nie existiert. Auch die Rolle der staatlichen Finanzaufsicht Bafin ist dabei mehr als fragwürdig. Weil Bafin-Mitarbeiter selbst mit Wirecard Aktien gehandelt haben, verleiht die heute-show dieser offensichtlich völlig sinnlosen Behörde den goldenen Vollpfosten in der auf-beiden-Augen-blind-Edition.

Auch Clemens Tönnies, Chef des gleichnamigen Schlachtbetriebs, bekommt einen Vollpfosten für seine Arbeit. Der milliardenschwere Unternehmer war seit 2001 Aufsichtsratschef von Schalke 04. Durch rassistische Äußerungen und den Skandal um zahlreiche Corona-Fälle in seiner Fleischfabrik war Tönnies stark in die Kritik geraten, wie die FAZ berichtet. Wenn einer den Vollpfosten 2020 verdient hat, dann der legendäre Schweinepriester aus Ostwestfalen.

Außerdem geht einer der Vollpfosten an Ikea. Die Idioten stellen den gedruckten Katalog ein. Wahrscheinlich gut für die Umwelt, aber was soll man denn künftig auf dem Scheißhaus lesen?

Seit der Präsidentenwahl am 9. August gibt es in Belarus regelmäßig Proteste gegen Machthaber Alexander Lukaschenko. Dieser hatte sich nach 26 Jahren im Amt mit angeblich über 80 Prozent der Stimmen erneut bestätigen lassen. Die EU erkennt ihn mittlerweile nicht mehr als Präsidenten an. Bei den Demonstrationen geht die Polizei seit einiger Zeit teils brutal gegen Protestierende vor.

Maha Vajiralongkorn, oder Rama X., der thailändische König, lebt schon seit einiger Zeit in Bayern ein Luxusleben. Der Monarch besitzt eine Villa am Starnberger See, wohnt aber immer mal wieder samt Entourage in einem Hotel in Garmisch-Partenkirchen. Nur zu besonderen Anlässen kehrt er ins alte Siam zurück. Seit Monaten kommt es aber in Bangkok immer wieder zu Protesten – gegen die Regierung, aber auch gegen den König. In Thailand werden Oppositionelle drangsaliert, in Bayern wird für ihn sogar mitten im Lockdown ein Nobelhotel aufgemacht.

Im Juni dieses Jahres berichtete der Spiegel über die Lobbyarbeit des jungen und ehrgeizigen CDU-Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor für eine US-Firma – wofür er Aktienoptionen und einen Direktorenposten bekommen habe. Amthor bezeichnete dies rückblickend als Fehler und zog seine Kandidatur für den CDU-Landesvorsitz in Mecklenburg-Vorpommern zurück.

Nach dem 0:6 Desaster der DFB-Elf gegen Spanien geriet DFB-Cheftrainer Jogi Löw stark unter Druck. Anstatt zurückzutreten, darf Löw aber bleiben und genießt weiterhin das Vertrauen des DFB. Dafür verleiht die heute-show den Vollpfosten an Jogi Löw, der wohl niemals zurücktreten wird – komme, was wolle.

Amazon-Gründer Jeff Bezos steht schon länger wegen der schlechten Arbeitsbedingungen beim weltweit größten Online-Händler in der Kritik. Schon seit Jahren liefert sich Amazon Auseinandersetzungen mit Gewerkschaften. Allein in Deutschland bemüht sich Verdi seit acht Jahren um einen Tarifvertrag für die rund 16.000 Amazon-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Der Vollpfosten geht an den reichsten Mann der Welt, Jeff Bezos, der vom Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB) zum „schlechtesten Arbeitgeber der Welt“ gekürt wurde.

Und ja, wenig verwunderlich, aber der größte Vollpfosten, den wir hier je verliehen haben, geht hochverdient an das ultimative Kackjahr 2020. Wer dennoch wissen will, was dieses Jahr Gutes gebracht hat, wird bei der SZ schlauer.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.