Hintergründe zur heute-show vom 15.09.2017

What the Fakt!?

Der Breitbandausbau geht schleppend voran - dabei hatte sich die Groko 2013 große Ziele gesetzt.

Der Breitbandausbau geht schleppend voran - dabei hatte sich die Groko  2013 große Ziele gesetzt.
Quelle: ZDF/PA
  • Die Große Koalition hatte zu Beginn dieser Wahlperiode im Koalitionsvertrag (ab Seite 47) versprochen: Bis zum Jahr 2018 soll es in Deutschland eine flächendeckende Grundversorgung mit mindestens 50 Mbit/s geben. Dieses Vorhaben hat Deutschland noch nicht ganz erreicht – und mittlerweile ist selbst dieses Ziel zu gering. Denn angesichts des wachsenden Datenstroms werden sehr bald viel höhere Bandbreiten notwendig sein.
  • Das ZDF-Politmagazin Berlin direkt beschreibt, warum die Bilanz der Groko in Sachen Digitalisierung so schlecht ausfällt. In dem Beitrag kommen auch Wirtschaftsministerin Zypries und Verkehrsminister Dobrindt zu Wort. Beide geben dem jeweils anderen die Schuld an dem schleppenden Ausbau. Die Wirtschaft fordert derweil, dass die Kompetenzen in einem eigenen Internetministerium gebündelt werden.
  • Auch die Autoren der ZDF-Sendung Frontal21 berichten über die Mühen beim Breitbandausbau und zeigen in ihrem Beitrag den Fall Celle: Der Kreis wollte als einer der ersten in Deutschland ein komplettes Glasfasernetz bis in alle Häuser bauen. Doch die Telekom verteidigte ihren dortigen Markt. Als Celle in Glasfaser investieren wollte, reagierte der Konzern mit einem Werbefeldzug für ihr Vectoring.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.