Sie sind hier:

Wo ist meine Familie?

Mit dem Suchdienst auf der Spur

Sie geben die Hoffnung nicht auf: Viele haben ihre nächsten Verwandten nicht einmal kennengelernt, manchmal weder Vater noch Mutter. Zehntausende Menschen werden in Deutschland vermisst.

Beitragslänge:
28 min
Datum:
Sprachoptionen:
AD - UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 23.07.2022

Längst nicht alle von ihnen sind Opfer eines Verbrechens. Viele haben selbst entschieden, ihre Familie zu verlassen. Manche haben aus Not ihr Kind aufgegeben, andere einfach den Kontakt zu den Verwandten verloren - manchmal über Kontinente hinweg.

Die Suche nach den Verwandten ist geprägt von Hoffnung, Sehnsucht und Freude, von Enttäuschung und Erleichterung - und auch von Trauer. Über allem steht der starke Wunsch nach Zugehörigkeit und Verbundenheit.

Sehnsucht nach den Wurzeln

So auch bei Jennifer. Die 34-Jährige erfährt vor der Hochzeit auf dem Standesamt, dass sie adoptiert ist. Als sie das Aufgebot bestellen möchte und ihre Abstammungsurkunde in den Händen hält, erfährt sie die Wahrheit. Bis dahin hat sie ihre Herkunft nicht in Frage gestellt, ist bei ihren Adoptiveltern glücklich aufgewachsen. Mit Hilfe von Sabine Benisch, Mitarbeiterin der Fachstelle für Herkunftssuche "familie international frankfurt", begibt sich Jennifer auf die Spuren ihrer leiblichen Eltern.

Michael ist bei seiner Oma in Hamburg aufgewachsen. Seinen Vater trifft er erst als Erwachsener einige Male. Doch der zeigt kein Interesse an ihm. An seine Mutter hat er keinerlei Erinnerungen. Niemand in der Familie gibt ihm Auskunft über sie. Als Michael durch eigene Recherchen herausfindet, dass sein Vater ein ranghoher Spion bei der Staatssicherheit der DDR war und viele Jahre in Paris im Gefängnis gesessen hat, wendet er sich an Susanne Panter, die in den vergangenen 20 Jahren über 4.000 Menschen gefunden hat. Noch fehlt von seiner Mutter jede Spur. Wo ist sie geblieben? Kann der Suchdienst helfen?

Doku | 37 Grad - Wo ist meine Mutter?

Jasmin ist 36 Jahre alt und hat ihre Mutter über eine TV-Show wiedergefunden.

Videolänge:
2 min

Professionelle Suchdienste können helfen

Selbst zu suchen ist dabei oft nervenaufreibend und überfordernd. Viele schalten deshalb professionelle Suchdienste ein. Seit Jahrzehnten helfen sie, enge Verwandte zu finden und Fakten zu klären. Sie recherchieren in Archiven und auf Ämtern und beleuchten die Hintergründe der Fälle.

Die Dokumentation zeigt, wie einschneidend, bewegend und lebensverändernd es ist, den Teil von sich wiederzufinden, der lange gefehlt hat.

37 Grad-Autorin Angela Giese über die Dreharbeiten

Weitere Sendungen

Ruby mit ihrer Mutter und Schwester

Doku | 37 Grad - Die Reise meines Lebens

Ruby ist drei Jahre alt, als sie 2002 in Nepal adoptiert wird. Seither lebt sie im Hunsrück und wird in einem …

Videolänge:
29 min
"37°: Wir holen dich da raus - Hilfe für Kinder in Not": Die Sozialarbeiterin Renate Flerlage-Hölzel telefonierend in Nahaufnahme.

Doku | 37 Grad - Wir holen dich da raus

Missbrauch, Gewalt, Alkohol und Drogen: Bei akuten Konflikten leisten Mitarbeiter des Kinder- und …

Videolänge:
28 min
Vika betrachtet ein Babyfoto am PC

Doku | 37 Grad - Das Beste für mein Kind

Mütter, die ihr Kind zur Adoption freigeben, werden oft als Versagerinnen geächtet und leiden ein Leben lang …

Videolänge:
29 min
Mira (3) genießt den Urlaub mit ihren Bereitschaftspflegeeltern.

Doku | 37 Grad - Eltern auf Zeit

Wenn fremde Kinder Hilfe brauchen: Bereitschaftspflegeeltern springen ein, wenn ein Kind nicht mehr bei …

Videolänge:
29 min
Archiv: Mutter mit Kind auf dem Arm

Doku | 37 Grad - Erst die Kinder, dann ich

Fast drei Millionen Alleinerziehende leben in Deutschland und balancieren täglich am Abgrund. Sie leben fünf …

Videolänge:
28 min
Mia hat ihre Familie verlassen und zieht in eine neue, leere Wohnung.

Doku | 37 Grad - Ohne mein Kind

Wenn die Mutter geht, gilt sie als herzlos und egoistisch. Wie schlecht muss eine Frau sein, wenn sie die …

Videolänge:
29 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.