Sie sind hier:

Ausgerechnet Norwegen

Christian, Jan, Annika und Oliver sind nicht die Einzigen, die es nach Norwegen zieht: Jedes Jahr reisen etwa 1,7 Millionen Deutsche dorthin, rund 30.000 leben hier dauerhaft.

Beitragslänge:
43 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 25.12.2029

Eisige Schönheit im Norden

Warum also ausgerechnet Norwegen? Das skandinavische Land mit seiner einmaligen Natur verdankt seinen Wohlstand der Erdölindustrie. Lebenserwartung, Bildungsniveau und Durchschnittseinkommen sind hoch und machen das Land der Fjorde und Gletscher zusätzlich attraktiv.

Blick auf Nordenskjöld-Gletscher, im Vordergrund der Gletschersee
Der Nordenskjöld-Gletscher im Nordenskjöld-Land-Nationalpark verliert jährlich an Masse.
Quelle: ZDF/Jeannine Apsel

Müsste man sich das Ende der Welt als einen Ort vorstellen, es sähe wahrscheinlich ein bisschen aus wie Longyearbyen: Graue und weiße Felsen umringen die kleine Gemeinde, die als nördlichste Stadt der Welt gehandelt wird. Die Temperaturen klettern hier nur selten über den Gefrierpunkt; Straßen, die aus der Stadt führen, enden nach wenigen Kilometern in der Wildnis. Ausgerechnet diesen Ort auf der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen hat sich Christan Bruttel (36) ausgesucht. Er und sein Geschäftspartner Marcel Schütz arbeiten hier als "Arctic Guides". Auf Kajak-Touren zeigen sie Urlaubern die arktische Landschaft. Von deren Schönheit sind sie selbst immer wieder beeindruckt.

In Norwegen heimisch geworden

Etwas weiter im Süden - aber immer noch nördlich des Polarkreises - unternimmt Jan Klaudiussen (40) eine außergewöhnliche Bootsfahrt. In einem kleinen Segelboot transportiert er eine kleine Rentierherde aufs Festland. Die Tiere haben- wie jedes Jahr - einige Monate auf der Insel Ljøsøy verbracht. Diese Insel gehört seit über 150 Jahren der Familie seiner norwegischen Frau Ane (39). In Norwegen darf nur das indigene Volk der Samen Rentiere auf freien Weideflächen halten und züchten, Nicht-Samen benötigen ein entsprechend großes Privatterritorium wie Ane und ihr Mann. Jan hat hier sein Paradies gefunden und glaubt nicht, dass er nach Deutschland zurückkehren wird.

Rentier  in Nahaufnahme
Rentier Jesper verbringt seinen Jahresurlaub auf Ljøsøy.
Quelle: ZDF/Jeannine Apsel

Im "Süden", in Oslo, lebt Annika Caro-Valenzuela (26). Die gelernte Hotelkauffrau ist mit ihrem deutschen Freund Oliver Serve (27) von Köln in Norwegens Hauptstadt gezogen. Oliver arbeitet in einem Osloer Sternerestaurant als Koch und lernt dort die "neue nordische Küche" kennen. Ein Trend unter Kochprofis, bei dem vergessene norwegische Gerichte wiederbelebt werden. Irgendwann wollen Annika und Oliver sich ihren Traum erfüllen und hier eine eigene kleine Kochschule eröffnen.

Die Protagonisten

Blick auf den Nordenskljöld--Gletscher. Im Vordergrund der Gletschersee.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.