Sie sind hier:

Comeback der NATO

Wie Putins Krieg die Allianz verändert - Film von Gunnar Krüger und Florian Neuhann

Noch vor kurzem war die NATO eine Allianz in der Krise: zermürbt von vier Jahren Trump, gezeichnet vom Desaster in Afghanistan, vom französischen Präsidenten als „hirntot“ abgeschrieben.

Videolänge:
29 min
Datum:
29.06.2022
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 28.06.2024

Mit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine kehrt die NATO zu ihren ursprünglichen Aufgaben zurück: der kollektiven Verteidigung des Bündnisgebiets – und der Abschreckung, vor allem gegenüber Russland. Die Allianz ist zurück auf der Weltbühne.

„Was Präsident Putin wollte, das war weniger Nato an seiner Grenze – was er bekommt: ist mehr Nato“, sagt der Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg im ZDF-Interview. Plötzlich wollen Schweden und Finnland – Staaten, die jahrzehntelang stolz auf ihre militärische Bündnisfreiheit waren – der Militärallianz beitreten. Und auf ihrem Gipfel in Madrid werden die Staats- und Regierungschefs am 29. und 30. Juni eine massive, nie gekannte Aufrüstung an der Ostflanke des Bündnisses beschließen.

Die Dokumentation der Brüsseler ZDF-Korrespondenten Gunnar Krüger und Florian Neuhann zeichnet das Comeback der NATO nach - und zeigt, welche Bedeutung das Bündnis in der Krise hat: einerseits als Forum des politischen Dialogs, andererseits als militärische Allianz.

Zugleich schildern die Autoren, wie fragil die neue Stärke des Bündnisses ist. Da ist der Autokrat in den eigenen Reihen, der türkische Präsident Erdogan, der – getrieben von eigenen Interessen - vorerst die Norderweiterung der NATO blockiert. Da ist die Sorge vor einem neuen Trump im Weißen Haus, der das Nordatlantische Bündnis wieder entscheidend schwächen könnte. Und da sind schon jetzt heftige Konflikte im Nato-Kreis über die künftige Ausrichtung der NATO gegenüber Russland.

Weitere Infos zum Thema:

SGS mit Florian Neuhann am 28.06.2022

heute - "Last-Minute-Diplomatie" 

Aufrüstung und Abschreckung: Wie stark will sich die Nato gegen Russland positionieren und wie einig ist man sich dabei? ZDF-Korrespondent Florian Neuhann berichtet aus Madrid.

28.06.2022
Videolänge
ZDF-Korrespondent Florian Neuhann berichtet.

heute 19:00 Uhr - "Ein Signal der Abschreckung an Moskau" 

Die NATO kündigte an, ihre schnelle Eingreiftruppe von bisher 40.000 auf weit über 300.000 Soldaten aufzustocken. ZDF-Korrespondent Florian Neuhann berichtet, was dahintersteckt.

27.06.2022
Videolänge
Die Teilnehmer des Nato-Gipfels in Madrid versammeln sich zu einem Gruppenbild im spanischen Königspalast.

Politik - Allianzen gegen Autokraten 

Vor dem Nato-Gipfel in Madrid erklärt der Nationale Sicherheitsberater der USA die neue Strategie des Bündnisses. Die Nato werde von nun an mehr Kampfbereitschaft demonstrieren.

SGS Gellinek mit Goekdemir

heute journal update - Ausbau der NATO-Truppen  

"Die Versiebenfachung der Truppen ist eine Reaktion auf die militärische Bedrohung von Russland.", so Anne Gellinek, ZDF-Reporterin in Garmisch-Partenkirchen. Die Truppen seien nicht an der Front …

27.06.2022
Videolänge
Ein Panzer im Manöver.

ZDFzoom - Aufrüstung zur Abschreckung? 

  • Untertitel

Es ist Krieg in Europa. Russland hat die Ukraine überfallen. Seitdem ist nichts mehr so, wie es einmal war. Die Nato rüstet auf, Russland droht – was wird aus Europa?

16.07.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.