Sie sind hier:

Ganz schön schottisch, ganz schön eigen

Eine Reise ans Ende Britanniens - Film von Diana Zimmermann

"Ganz schön schottisch, ganz schön eigen": Blick auf den Ort Scalloway auf den Shetlands im Abendlicht.

Ganz schön schottisch, ganz schön eigen: Mehr als sonst denken die Menschen am Ende Britanniens in diesen Tagen darüber nach, was es eigentlich heißt, schottisch zu sein.

Datum:
04.01.2021
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

Wie eigen sind sie, wie grenzen sich die Menschen ab vom Rest des Königreichs, welche neuen Grenzen lotet das Land aus, das sich weder von den Engländern noch vom Wetter unterkriegen lässt? ZDF-Korrespondentin Diana Zimmermann ist unterwegs am Ende Britanniens.

Der nördlichste Strand des Königreichs.
Der nördlichste Strand des Königreichs.
Quelle: ZDF/Diana Zimmermann

Sophie Gault hat einen spektakulären Arbeitsplatz: mitten in den Highlands, am Fuße des Ben Alder. Sie ist Jägerin – und die Entscheidung für diesen Job war für sie die beste Idee überhaupt: „Ich bin wirklich stolz darauf, schottisch zu sein. Und jetzt, da ich in der Natur und mit den Tieren hier arbeite, lässt mich das Schottland noch mehr schätzen. Wir haben einen starken Gemeinschaftssinn. Und ich bin sehr stolz auf unseren ganz eigenen schottischen Humor.“

Die Liebe zu Schottland und seinen Menschen – sie prägt auch Joyce Duncan. Sie lebt auf den Shetland-Inseln, die vielleicht so etwas sind wie die Essenz Schottlands: Traumhaftes Land, dünn besiedelt. Umso mehr schätzen die Menschen hier die Gemeinschaft: „Wir Shetlander waren schon immer große Reisende und sind trotzdem sehr stolz auf unser Erbe. Wir gehen in die Ferne und bringen etwas von dort mit nach Hause.“ Genau das hat auch Joyce getan: Aufgewachsen auf Shetland, zog es sie erst nach London, dann weiter bis Afrika. Als ihre Tochter geboren wurde, kehrte sie zurück. Und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Shetlands Schulkinder für afrikanisches Trommeln zu begeistern.

Das ZDF-Team in Schottland
Das ZDF-Team in Schottland: Steven Cassidy, Martin Skorik, Diana Zimmermann, Julia Belgutay.
Quelle: ZDF/Steven Cassidy

Große Pläne hat auch Frank Sprang. Der ehemalige Air Force-Pilot will auf der nördlichsten Shetland-Insel Unst den ersten Weltraumbahnhof des Vereinigten Königreichs errichten und bereits im Herbst diesen Jahres die ersten Telekommunikations- und Wetter-Satelliten ins All befördern. „Der Brexit hat das Thema vorangetrieben. Er hat den Wunsch Großbritanniens vergrößert, beim Rennen um den Weltraum ganz vorne mitzuspielen. Natürlich wäre alles einfacher, wenn wir in der Europäischen Union geblieben wären. Es wäre einfacher gewesen, Personal ins Land zu bekommen, technische Ausrüstung und Know-How.“

Auf ihrer Reise ans Ende Britanniens erlebt ZDF-Korrespondentin Diana Zimmermann immer wieder: Es ist in diesen Wochen schlichtweg unmöglich, durch das Land zu reisen, ohne über den Brexit zu sprechen. Geographie und Geschichte haben die Schotten zu einem Punkt geführt, an dem viele ihre Zukunft außerhalb des Vereinigten Königreis sehen. Diana Zimmermann über die großen Pläne eines kleinen Landes mit großen Charakteren – ganz schön eigen, ganz schön schottisch.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.